News 12.03.2024 Sozialversicherung

Der Frühling ist im Anmarsch und mit ihm die Biergarten-Saison. Aber es ist Vorsicht geboten: Auch für spontan eingestellte Aushilfskräfte muss spätestens bei Aufnahme der Beschäftigung eine Sofortmeldung abgegeben werden. Sonst ist es schnell vorbei mit der guten Frühlingslaune.mehr

no-content
News 07.03.2024 Versicherungsrecht

Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer üben während der Elternzeit eine Beschäftigung mit verminderter Arbeitszeit aus. Teilweise wird dabei die Elternzeit nur für einen relativ kurzen Zeitraum in Anspruch genommen. Dabei sollte unbedingt beachtet werden, dass sich versicherungsrechtliche Auswirkungen besonders für höherverdienende Arbeitnehmende ergeben können. Lesen Sie hier mehr.mehr

24
News 04.03.2024 Firmenwagenüberlassung

Ein Fahrtenbuch muss in geschlossener Form geführt werden. Eine mit Hilfe eines Computerprogramms erzeugte Datei genügt diesen Anforderungen nur, wenn nachträgliche Veränderungen an den eingegebenen Daten nach der Funktionsweise ausgeschlossen sind oder zumindest in der Datei selbst dokumentiert und offen gelegt werden.mehr

no-content
Serie 28.02.2024 Kolumne Entgelt

Ein großer Wurf sollte es werden: das Wachstumschancengesetz. Der Bundesrat verweigerte jedoch seine Zustimmung und rief den Vermittlungsausschuss an. Nach dessen Verhandlung ist nicht mehr viel vom Gesetz übrig geblieben. Darüber, was weiterhin geplant ist oder nun doch gestrichen werden soll, klärt unsere Kolumnistin Christiane Droste-Klempp auf.mehr

no-content
News 22.02.2024 Lohnabrechnung

Die Urlaubsplanung erfolgt in den meisten Unternehmen jeweils zum Jahresanfang. Dabei äußern Beschäftigte immer wieder den Wunsch, unbezahlten Urlaub über ihren bestehenden Urlaubsanspruch hinaus zu nehmen. Ob und wenn ja, welche lohnsteuerlichen Besonderheiten dabei zu berücksichtigen sind, lesen Sie hier.mehr

no-content
News 19.02.2024 Urteil

Menschen, die in Sicherungsverwahrung einer Justizvollzugsanstalt untergebracht sind, können dort freiwillig arbeiten. Auch dieser Arbeitslohn ist laut einem aktuellen Urteil steuerpflichtig.mehr

no-content
News 16.02.2024 Versicherungs- und Beitragsrecht

Die Beitragsbelastung bei Midijobs ist geringer als bei Beschäftigungsverhältnissen mit einem Arbeitsentgelt oberhalb der Entgeltgrenze von 2.000 Euro, weshalb sie für viele Arbeitnehmende interessant sind. Es kommt also auf die Höhe des Verdienstes an und wie er berechnet wird.mehr

no-content
News 15.02.2024 Lohnsteuerabzug

Die Programmablaufpläne für die Berechnung und Erstellung der Lohnsteuertabellen für den Lohnsteuerabzug 2024 werden nochmals geändert. Spätestens ab April 2024 sind neue Lohnprogramme zu verwenden und die vorhergehenden Monate zu korrigieren.mehr

2
News 14.02.2024 Payroll

Die Anforderungen an die Entgeltabrechnung sind komplex und ändern sich häufig. Doch viele Unternehmen haben ihre Payroll-Verfahren seit Jahren kaum weiterentwickelt. Eine globale Studie macht deutlich, welche Hürden Unternehmen zu bewältigen haben und wo die größten Probleme liegen.mehr

no-content
News 12.02.2024 Urteil

Die Beurteilung, ob eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung vorliegt, stellt Unternehmen häufig vor Herausforderungen. Nicht selten müssen Sozialversicherungsbeiträge und ggf. Beitragszuschüsse nachgezahlt werden. Warum die Klage eines landeskundlichen Beraters und Übersetzers gegen die Bundeswehr als Arbeitgeber einen anderen Ausgang fand, lesen Sie hier. mehr

no-content
News 08.02.2024 Lohnabrechnung

Der Arbeitgeber kann für beruflich veranlasste Umzüge eine steuerfreie Pauschvergütung für sonstige Umzugsauslagen an seine Mitarbeitenden zahlen. Das Bundesfinanzministerium hat hierzu geänderte Pauschalen bekannt gemacht, die ab März 2024 gelten.mehr

no-content
News 05.02.2024 Sozialversicherung

Das Sommersemester steht bald vor der Tür und viele Studierende suchen Jobs. Für Arbeitgeber gibt es verschiedene Möglichkeiten, Studentinnen und Studenten zu beschäftigen. Die Beitragslast in der Sozialversicherung hängt von der Form der Beschäftigung ab. Die flexibelste und für Arbeitgeber günstigste Variante ist die Beschäftigung als Werkstudentin oder Werkstudent.mehr

no-content
News 31.01.2024 Meldepflicht

Arbeitgeber sind ab einer bestimmten Anzahl von Mitarbeitenden gesetzlich verpflichtet, einen Anteil schwerbehinderter Menschen zu beschäftigen. Für das Jahr 2023 muss die Anzeige bei der Bundesagentur für Arbeit bis spätestens 31. März 2024 erfolgen. Zu beachten sind die erhöhten Ausgleichsabgaben, insbesondere für Unternehmen, die gar keine Menschen mit Schwerbehinderung beschäftigen.mehr

no-content
News 30.01.2024 Lohnsteuerbescheinigung

Eine der wichtigsten Aufgaben zum Jahresanfang ist die Ausstellung der Lohnsteuerbescheinigung für 2023. Neu ist dabei insbesondere die zwingende Übermittlung der Steueridentifikationsnummer. Dazu hat die Finanzverwaltung nun ergänzende Hinweise veröffentlicht. Darüber hinaus wurde das Muster der Lohnsteuer­bescheinigung für 2024 veröffentlicht, das bei ausscheidenden Beschäftigten bereits Anwendung findet.mehr

no-content
News 29.01.2024 Urteil

In einigen Branchen sind Trinkgelder üblich und in der Regel steuerfrei. Eine gesetzliche Freibetragsgrenze gibt es dafür grundsätzlich nicht mehr. Trinkgelder in fünfstelliger Höhe und mehr sind nach aktuellen Urteilen jedoch steuerpflichtige Einkünfte.mehr

no-content
News 26.01.2024 eAU

Seit Januar 2023 gehört die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auf Papier der Geschichte an - zumindest in der Theorie. Bereits vor über einem Jahr wurde die papiergestützte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung durch ein elektronisches Verfahren abgelöst. Ein Überblick.mehr

4
News 25.01.2024 Versicherungsrecht

Zum 1. Januar 2024 wurde die Entgeltgrenze für geringfügig entlohnte Beschäftigungen erhöht. Ein Minijob liegt dann vor, wenn die zu erwartenden Entgeltansprüche des Arbeitnehmers pro Jahr 6.456 Euro nicht überschreiten. Erhalten Minijobber ein höheres Entgelt, muss der Arbeitgeber reagieren. Doch nicht jede Überschreitung der Geringfügigkeitsgrenze führt zur Beendigung des Minijobs.mehr

no-content
News 23.01.2024 Doppelbesteuerungsabkommen

Arbeiten Grenzgänger und Grenzgängerinnen im Homeoffice im Ausland, stellt sich die Frage, in welchem Land sie der Sozialversicherung sowie der Lohnsteuer unterliegen. Entscheidend ist dafür die Zeit, die im Land des Wohnsitzes beziehungsweise des Arbeitgeberstandorts gearbeitet wird. Beim Lohnsteuerabzug gilt es zudem, die richtige Tabelle anzuwenden.mehr

no-content
News 22.01.2024 Lohnsteuer und Sozialversicherung

Bei der Entgeltabrechnung behält der Arbeitgeber Steuern und Sozialversicherungsbeiträge vom Entgelt der Arbeitnehmenden ein. Diese zahlt er dann an das zuständige Finanzamt und die zuständige Krankenkasse. Bei einer nachträglichen Korrektur sind für diese beiden Bereiche unterschiedliche Regelungen zu beachten.mehr

no-content
News 16.01.2024 Lohnsteueraußenprüfung

Für Lohnsteueraußenprüfungen gelten grundsätzlich gesonderte Verfahrensregelungen (§ 42f EStG). Ergänzend sind aber die Vorschriften der Abgabeordnung (AO) anzuwenden (insbes. §§ 193 ff. AO). Aktuelle Änderungen der AO haben deshalb auch Auswirkungen auf Lohnsteuerprüfungen.mehr

no-content
News 02.01.2024 Rechtsprechung

Wird in einem Statusfeststellungsverfahren oder durch eine Betriebsprüfung Scheinselbstständigkeit festgestellt, sind die Beteiligten oft unterschiedlicher Meinung. Nicht selten landen diese Fälle vor Gericht, wie unsere Übersicht zu den bisherigen Urteilen zeigt.mehr

2
News 20.12.2023 bAV

Bei der steuerlichen Förderung der betrieblichen Altersversorgung existieren nach wie vor zahlreiche Zweifelsfragen. Die Finanzverwaltung hat ihren Anwendungserlass mehrfach überarbeitet und dabei die Änderungen und Rechtsprechung der letzten Jahre eingebaut. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten steuerlichen Regelungen im Überblick.mehr

no-content
News 20.12.2023 Marktübersicht Payroll

Die deutsche Lohnbuchhaltung zählt zu den komplexesten weltweit. Da verwundert es kaum, dass sich neben den etablierten Lösungsanbietern bislang nur wenige Newcomer an diesen Prozess gewagt haben. Das könnte sich nun ändern. Denn während vielen Unternehmen die Payroll-Spezialisten ausgehen, nimmt die Komplexität weiter zu. Das verhilft dem Markt zu neuer Attraktivität und ruft neue Anbieter und Investoren auf den Plan.mehr

no-content
News 18.12.2023 Lohn- und Einkommenssteuer

Für die laufende Lohnabrechnung ist es hilfreich, immer die aktuellen Höchst-, Frei- und Pauschbeträge im Blick zu haben. Nachfolgend finden Sie wichtige Zahlen und Beträge zur Lohn- und Einkommenssteuer, bei denen es zum Jahr 2024 Änderungen gibt. mehr

no-content
News 14.12.2023 8. SGB IV-Änderungsgesetz

Die Unbedenklichkeitsbescheinigung (UBB) ist von Arbeitgebern ab dem 1. Januar 2024 elektronisch zu beantragen. Das bisherige zumeist papiergestützte Verfahren endet zum 31. Dezember 2023.mehr

no-content
News 12.12.2023 Sachbezugswerte

Mahlzeiten, die arbeitstäglich unentgeltlich oder verbilligt an Mitarbeitende abgegeben werden, sind mit dem anteiligen amtlichen Sachbezugswert zu bewerten. Ab 2024 gelten geänderte Werte. Zusätzliche Voraussetzungen sind bei Zuschüssen, Essensmarken und der Gestellung von Mahlzeiten auf Auswärtstätigkeiten zu beachten.mehr

no-content
News 07.12.2023 Verpflegungsmehraufwand

Die Verwaltung hat die Auslandssätze für den Verpflegungsmehraufwand und die Übernachtungspauschalen für Reisen ab dem Jahr 2024 bekannt gemacht. Nachfolgend ein Überblick über die wichtigsten Punkte und Änderungen.mehr

no-content
News 06.12.2023 Betriebliche Krankenversicherung

Beiträge zu einer betrieblichen Krankenversicherung (bKV) übernimmt regelmäßig der Arbeitgeber. Je nach Gestaltung des Vertrages können diese Beträge steuerfrei bleiben.mehr

no-content
News 04.12.2023 Sozialversicherungsbeiträge

Mit dem Jahreswechsel kommt es häufig zu einer Anpassung einzelner Beitragssätze in der Sozialversicherung. Wie hoch die aktuellen Sozialversicherungsbeiträge sind, welche Beitragssätze sich ändern und welche gleich bleiben, zeigt dieser Überblick.mehr

no-content
News 30.11.2023 Minijobs

Minijobberinnen haben bei einem Beschäftigungsverbot während der Schwangerschaft Anspruch auf Fortzahlung ihres Arbeitsentgelts. Dem Arbeitgeber werden diese Kosten im Umlageverfahren erstattet.mehr

no-content
News 29.11.2023 Umlageverfahren bei Krankheit

Oft gerät bei Arbeitgebern aufgrund der Vielzahl an gesetzlichen Änderungen zum Jahreswechsel das Wahlrecht des Erstattungssatzes zur Umlage U1 in Vergessenheit. Doch wer das Wahlrecht nicht rechtzeitig ausübt, muss warten. Denn: Nur zum Jahresbeginn kann die Höhe des Erstattungssatzes zur Umlage U1 gewählt werden. mehr

no-content
News 27.11.2023 Firmenwagen

Nach einem aktuellen Urteil kann bei einem Gesellschafter-Geschäftsführer ein Anscheinsbeweis für die Privatnutzung des Firmenwagens vorliegen, selbst wenn im Anstellungsvertrag ein Privatnutzungsverbot vereinbart worden ist. Bei anderen Beschäftigten gelten großzügigere Regelungen.mehr

no-content
News 23.11.2023 Jahreswechsel

Die untere Entgeltgrenze für Beschäftigungen im Übergangsbereich steigt zum 1. Januar 2024 von monatlich 520,01 Euro auf 538,01 Euro. Zeitgleich verändert sich auch der Faktor F, da sich der durchschnittliche Zusatzbeitrag in der Krankenversicherung zum Jahreswechsel erhöht und der Beitragssatz in der Pflegeversicherung bereits im Juli 2023 angehoben wurde. Was bei der Berechnung der Beiträge im Übergangsbereich zu beachten ist, lesen Sie hier.mehr

no-content
News 23.11.2023 Mindestlohnanpassung

Zum 1. Januar 2024 wird erneut der Mindestlohn erhöht. Im Zuge dieser Erhöhung verändern sich auch die Verdienstgrenzen für Minijobs und Midijobs. Lesen Sie hier das Wichtigste. mehr

no-content
News 22.11.2023 Sachzuwendungen

Geschenke an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können in vielen Fällen steuervergünstigt oder sogar steuerfrei gewährt werden. Auch eine Übergabe bei einer Feier kann begünstigt sein. Hier finden Sie einen Überblick, welche Besonderheiten zu beachten sind.mehr

1
News 20.11.2023 Umlage für Künstler

Aus der Künstlersozialabgabe-Verordnung geht hervor, welchen Abgabesatz Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen bezahlen müssen, wenn sie künstlerische oder publizistische Leistungen in Anspruch nehmen und verwerten. Für das Jahr 2024 bleibt der Abgabesatz unverändert bei 5,0 Prozent.mehr

no-content
News 17.11.2023 Entgeltfortzahlung

Das Umlageverfahren bei Krankheit (U1) wurde geschaffen, um vor allem kleinere und mittlere Betriebe zu unterstützen. Es soll die finanzielle Belastung für Aufwendungen der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall auffangen. Mehr dazu und zum aktuellen Umlagesatz lesen Sie hier.mehr

no-content
Serie 16.11.2023 Kolumne Entgelt

Das ab April 2024 verfügbare Qualifizierungsgeld soll Unternehmen beim Strukturwandel unterstützen. Ob diese Maßnahme tatsächlich einen großen Beitrag leisten wird, zweifelt Christiane Droste-Klempp in ihrer Kolumne an.mehr

no-content
News 13.11.2023 Sozialversicherung

Arbeitgeber, die Minijobber und Minijobberinnen auf Abruf beschäftigen, sollten unbedingt das Teilzeit- und Befristungsgesetz beachten. Ansonsten droht aus dem Minijob mit Verdienstgrenze schnell eine versicherungspflichtige Beschäftigung zu werden.mehr

no-content
News 07.11.2023 Versicherungsrecht

Zum 1. Januar 2024 werden die Jahresarbeitsentgeltgrenzen (JAEG) erhöht. Die allgemeine JAEG steigt zum Jahreswechsel auf 69.300 Euro, die besondere JAEG auf 62.100 Euro. Aufgrund der Erhöhung können sich versicherungsrechtliche Änderungen und Besonderheiten ergeben.mehr

no-content
News 02.11.2023 Sozialversicherung

Laut Gesetz beträgt der Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung 2,6 Prozent. Für die Zeit vom Januar 2020 bis Ende 2022 wurde der Beitragssatz per Verordnung befristet auf 2,4 Prozent festgelegt. Seit dem 1. Januar 2023 beträgt der Beitragssatz wieder 2,6 Prozent. Dabei wird es auch 2024 bleiben.mehr

no-content
News 02.11.2023 Summenbescheid

Die (Nach-)Entrichtung von Beiträgen zur Gesamtsozialversicherung durch den Arbeitgeber aufgrund eines so genannten Summenbescheids führt nicht zu Arbeitslohn.mehr

no-content
News 01.11.2023 Versicherungsrecht

Mit dem 8. SGB IV-Änderungsgesetz wurde festgelegt, dass Arbeitgeber ab dem 1. Januar 2024 den Beginn und das Ende der Elternzeit bei der zuständigen Krankenkasse zu melden haben. Dabei handelt es sich um einen zusätzlichen Datensatz nur für gesetzlich krankenversicherte Personen.mehr

no-content
News 27.10.2023 Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung

Mit einem Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung können sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen Freibetrag in den ELStAM eintragen lassen. Der Freibetrag wirkt sich unterjährig beim Lohnsteuerabzug steuermindernd aus. Ein Freibetrag kann auch für die Dauer von zwei Kalenderjahren berücksichtigt werden. Diese Verfahrenserleichterung ist für Arbeitnehmende ratsam, die in zwei Folgejahren in etwa gleichbleibende Aufwendungen haben werden. mehr

no-content
News 25.10.2023 Steuerentlastung

Arbeitgeber können ihren Beschäftigten noch bis Ende 2024 die sogenannte Inflationsausgleichsprämie (IAP) als Leistung zur Abmilderung der Inflation gewähren - steuerfrei bis zu einem Betrag von 3.000 Euro. Vorsicht ist jedoch im Zusammenhang mit dauerhaften Lohnerhöhungen geboten.mehr

no-content
News 24.10.2023 Steuerentlastungsgesetz

Die Energiepreispauschale in Höhe von 300 Euro sollte im Jahr 2022 einen Ausgleich für die hohen Energiepreise schaffen. Beschäftigte haben die sogenannte EPP 1 in den überwiegenden Fällen im September 2022 vom Arbeitgeber ausgezahlt bekommen. Eine nachträgliche Gewährung ist inzwischen nur noch über eine Einkommensteuererklärung möglich, denkbar sind aber Rück­forderungen durch den Arbeitgeber. Nun ist auch der Gerichtsweg klar.mehr

81