Serie 15.01.2020 Kolumne Entgelt

Für Laien aber auch für Profis hält die Entgeltabrechnung manch Erstaunliches oder Skurriles bereit. Robert Knemeyer, Personalberater und Interim-Manager, geht diesen ausgefallenen Fragen nach. Heute: Wie muss ein Prozess aussehen, damit die Besteuerung von Sachbezügen korrekt vorgenommen wird?mehr

no-content
News 15.01.2020 Betriebsrenten

Bislang haben Zahlstellen die Höhe des Versorgungsbezuges ungeachtet der Beitragsbemessungsgrenze den Krankenkassen zu melden. Da diese Angabe für die Feststellung des Umfangs der Beitragshöhe nicht erforderlich ist, wurde das Verfahren angepasst.mehr

no-content
News 14.01.2020 Jahressteuergesetz 2019

Das im vergangenen Jahr beschlossene Jahressteuergesetz 2019 bringt zahlreiche steuerliche Änderungen mit sich, die unter anderem das Reisekostenrecht betreffen. Was sich im Bereich Lohnsteuer ändert, haben wir für Sie zusammengefasst.mehr

no-content
News 13.01.2020 Gesetzliche Unfallversicherung

Der Montag ist der gefährlichste Arbeitstag. Dann passieren nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung die meisten Arbeitsunfälle. Für den Arbeitgeber bringt jeder Arbeitsunfall oder Wegeunfall eine Menge Papierkrieg mit sich. Doch entgegen der landläufigen Meinung ist nicht jeder Unfall meldepflichtig.mehr

no-content
News 08.01.2020 Rechtsprechung

Wird in einem Statusfeststellungsverfahren oder durch eine Betriebsprüfung Scheinselbstständigkeit festgestellt, sind die Beteiligten oft unterschiedlicher Meinung. Nicht selten landen diese Fälle vor Gericht. Eine Übersicht zu den bisherigen Urteilen.mehr

2
News 07.01.2020 Umlageverfahren bei Krankheit

Die vielen Änderungen zum Jahreswechsel lassen bei Arbeitgebern das Wahlrecht des Erstattungssatzes zur Umlage U1 leicht in Vergessenheit geraten. Wer das Wahlrecht nicht rechtzeitig ausübt, muss warten, denn: Nur zum Jahresbeginn kann die Höhe des Erstattungssatzes zur Umlage U1 gewählt werden.mehr

no-content
News 06.01.2020 Anwendung der BFH-Rechtsprechung

Bei der Ermittlung des Rabattfreibetrags wendet die Finanzverwaltung die BFH-Rechtsprechung an. Demnach gibt es im Lohnsteuerabzugsverfahren ein Wahlrecht zwischen mehreren Bewertungsmethoden.mehr

no-content
News 02.01.2020 Gesundheitsvorsorge durch Arbeitgeber

Bestimmte betriebliche Maßnahmen zur Gesundheitsförderung sind bis zu 600 Euro pro Jahr und Arbeitnehmer steuerfrei. Die Teilnahme an einer sogenannten Sensibilisierungswoche des Arbeitgebers ist nach aktueller Rechtsprechung jedoch als steuerpflichtiger Arbeitslohn anzusehen.mehr

no-content
News 02.01.2020 Geldwerter Vorteil

Überlässt der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer ein Kraftfahrzeug zur privaten Nutzung, ergibt sich für den Arbeitnehmer ein geldwerter Vorteil. Dieser wird monatlich in Höhe von 1 % des Listenpreises des Kraftfahrzeugs angesetzt. Wie wirkt sich die Sonderausstattung aus?mehr

4
News 02.01.2020 Steuervorteil

Erstattet der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer privat getragene Stromkosten für einen Elektro-Dienstwagen, handelt es sich um steuerfreien Auslagenersatz. Aus Vereinfachungsgründen können die Stromkosten für das private Aufladen des Dienstwagens jetzt auch pauschal erstattet werden - ohne Einzelnachweis.mehr

8
News 01.01.2020 Jahressteuergesetz 2019

Sachbezüge, die der Arbeitgeber kostenlos oder vergünstigt gewährt, sind bis zur Grenze von 44 Euro im Monat steuerfrei. Nach langem Hin und Her hat der Gesetzgeber nun doch im Zusammenhang mit der Sachbezugsfreigrenze eine Neuregelung für Gutscheine, Geldkarten und zweckgebundene Geldleistungen beschlossen. mehr

no-content
News 24.12.2019 Bundessozialgericht

Werden Überstunden auf Arbeitszeitkonten angespart, erfolgt die Verbeitragung bei der Inanspruchnahme des Zeitguthabens. Erfolgt eine Auszahlung aus anderem Grund, beispielsweise bei Beendigung der Beschäftigung, gelten für den Auszahlungsbetrag die Regelungen zur Verbeitragung einmalig gezahlten Arbeitsentgelts.mehr

no-content
News 20.12.2019 Grenzüberschreitende Beschäftigung

Seit 2019 haben Arbeitgeber das elektronische Antrags- und Bescheinigungsverfahren A1 zu nutzen. Neben einer neuen elektronischen Antragsbestätigung sind weitere Änderungen im A1-Verfahren mit dem 7. SGB IV-Änderungsgesetz geplant.mehr

News 20.12.2019 Betriebliche Altersversorgung

Betriebsrenten werden bei gesetzlich Krankenversicherten mit dem vollen Beitragssatz in der Kranken- und Pflegeversicherung belastet. Diese schon lange kritisierte Regelung bleibt weiterhin bestehen. Die Einführung eines Freibetrages ab 1. Januar 2020 sorgt aber in vielen Fällen für eine deutliche Beitragsminderung.mehr

no-content
News 19.12.2019 Krankmeldung

Das niedersächsische OVG bestätigte kürzlich die Entlassung einer Lehrerin, die mit falscher Krankmeldung in den Dschungel reiste. Unabhängig von diesem Fall stellt sich die Frage, wie Arbeitgeber bei Zweifeln an der Arbeitsunfähigkeit ihrer Mitarbeiter reagieren können.  mehr

2
News 18.12.2019 Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung

Mit einem Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung können sich Arbeitnehmer einen Freibetrag in den ELStAM eintragen lassen. Der Freibetrag wirkt sich unterjährig beim Lohnsteuerabzug steuermindernd aus. Ein Freibetrag kann auch für die Dauer von zwei Kalenderjahren berücksichtigt werden. Diese Verfahrenserleichterung ist für Arbeitnehmer ratsam, die in zwei Folgejahren in etwa gleich bleibende Aufwendungen haben werden. mehr

no-content
News 18.12.2019 Klimaschutzprogramm

Das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung setzt auf Bepreisung und auf steuerliche Maßnahmen. Das Ende 2019 - nach Vermittlungsverfahren zwischen Bund und Ländern - beschlossene Gesetz enthält auch Neuerungen, die sich auf die Lohnsteuer auswirken werden. Denn die Entfernungspauschalen sollen angepasst werden, um bei höheren Kraftstoffkosten niemanden zu benachteiligen.mehr

no-content
News 17.12.2019 Sachzuwendungen

Geschenke an Mitarbeiter, ob zu Weihnachten oder zum Geburtstag, können als Sachzuwendung in vielen Fällen steuervergünstigt oder sogar steuerfrei gewährt werden. Auch eine Übergabe bei einer Feier kann begünstigt sein. Nachfolgend ein Überblick, welche Besonderheiten zu beachten sind.mehr

1
News 13.12.2019 Solidaritätszuschlag

Ab 2021 soll der Zuschlag für rund 90 Prozent der Lohn- und Einkommenssteuerzahler wegfallen. Denn Bundestag und Bundesrat haben am 29. November 2019 das Gesetz zur Rückführung des Solidaritätszuschlags beschlossen.mehr

no-content
News 11.12.2019 Beschäftigung schwerbehinderter Menschen

Arbeitgeber sind ab einer bestimmten Anzahl von Mitarbeitern gesetzlich verpflichtet, einen Anteil schwerbehinderter Menschen zu beschäftigen. Für die Anzeige bei der Bundesagentur für Arbeit, die bis zum 31. März 2020 erfolgen muss, gibt es jetzt eine aktualisierte Version der Software IW-Elan.mehr

no-content
News 10.12.2019 Lohn- und Einkommenssteuer

Für die laufende Lohnabrechnung ist es hilfreich, immer die aktuellen Höchst-, Frei- und Pauschbeträge im Blick zu haben. Nachfolgend haben wir Ihnen wichtige Zahlen und Beträge zur Lohn- und Einkommenssteuer aufgeführt, bei denen es Änderungen zum Vorjahr geben wird. mehr

no-content
News 05.12.2019 Verpflegungsmehraufwand Ausland

Die Verwaltung hat die Auslandssätze für Verpflegungsmehraufwand und die Übernachtungspauschalen für Reisen ab dem Jahr 2020 bekannt gemacht. Ein Überblick über die Änderungen.mehr

no-content
News 04.12.2019 Jahreswechsel 2019/2020

Aufgrund der Reduzierung des Beitragssatzes in der Arbeitslosenversicherung sind ab 1.1.2020 weniger Abgaben zu zahlen. Die Beitragsentlastung für Midijobber fällt im Verhältnis aber geringer aus, weil sie sich am Faktor F orientiert. Was bei dieser besonderen Beitragsberechnung zu beachten ist.mehr

no-content
News 29.11.2019 Lohnsteuerabzug

Die neuen Programmablaufpläne für die maschinelle Berechnung und für die Erstellung von Lohnsteuertabellen für den Lohnsteuerabzug 2020 sind nun veröffentlicht. Sie berücksichtigen unter anderem die Anpassungen des Einkommensteuertarifs und der Freibeträge für Kinder.mehr

no-content
News 28.11.2019 Versicherungsrecht

Zum Jahreswechsel ändern sich die Jahresarbeitsentgeltgrenzen (JAEG). Die allgemeine JAEG erhöht sich ab 1.1.2020 auf 62.550 EUR, die besondere JAEG auf 56.250 EUR. Aufgrund der Erhöhung können sich versicherungsrechtliche Änderungen ergeben. Was müssen Sie dadurch beachten?mehr

no-content
News 28.11.2019 Sozialversicherung

Einer Studie des Steuerzahlerbunds zufolge arbeiten die Bundesbürger erst seit 15. Juli, 21:56 Uhr an in die eigene Tasche. Rein rechnerisch ging die bisherige Arbeitsleistung des Jahres 2019 komplett für Steuern und Sozialversicherungsbeiträge drauf.mehr

no-content
News 26.11.2019 Beiträge zur Sozialversicherung

Zum 1. Januar 2020 wird der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung um 0,1 Punkte auf 2,4 Prozent gesenkt. Die Regelung gilt allerdings nur befristet bis zum 31. Dezember 2022.mehr

no-content
News 25.11.2019 Jahressteuergesetz 2019

Mit dem Jahressteuergesetz 2019 schafft der Gesetzgeber die Möglichkeit, beschränkt einkommenssteuerpflichtige Arbeitnehmer aus dem Ausland ab 2020 in das Verfahren der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) einzubeziehen. Näheres regelt nun ein ab Jahresbeginn anzuwendender Verwaltungserlass.mehr

no-content
News 18.11.2019 Jahressteuergesetz 2019

Der Bundestag hat das "Jahressteuergesetz 2019" beschlossen. Damit sollen die steuerlichen Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität verlängert und ausgeweitet werden. Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Änderungen bei der Lohnsteuer wichtig sind. mehr

no-content
News 14.11.2019 Gesetzgebungsverfahren

Der Bundestag hat das "Dritte Bürokratieentlastungsgesetz" (BEG III) beschlossen, am 8. November 2019 erfolgte nun die Zustimmung des Bundesrates. In dem Änderungsgesetz sind zahlreiche lohnsteuerliche Änderungen enthalten, die ab 2020 gelten, und die wir Ihnen nachfolgend vorstellen.mehr

1
News 08.11.2019 Umlage U3

Die Insolvenzgeldumlage wurde zuletzt zum 1. Januar 2018 von 0,09 Prozent auf 0,06 Prozent gesenkt. Im Jahr 2020 bleibt dies weiterhin so. Das geht aus der Insolvenzgeldumlagesatzverordnung 2020 hervor, welcher der Bundesrat am 20. September 2019 zugestimmt hat.mehr

no-content
News 08.11.2019 Umlage für Künstler

Unternehmen, die künstlerische oder publizistische Leistungen in Anspruch nehmen und verwerten, müssen unter bestimmten Voraussetzungen die Künstlersozialabgabe bezahlen. Der Abgabesatz bleibt auch das dritte Jahr in Folge stabil.mehr

no-content
News 17.10.2019 Lohnsteuerbescheinigung

Die Finanzverwaltung hat das Muster der Lohnsteuerbescheinigung für 2020 veröffentlicht. In vielen Fällen ist aber zunächst noch die Ausstellung der Lohnsteuerbescheinigung für 2019 vorzunehmen. Gewichtigste Änderung ist der Pflichtausweis des Großbuchstabens M.mehr

no-content
Serie 09.10.2019 Kolumne Entgelt

Für Laien, aber auch für Profis hält die Entgeltabrechnung manch Erstaunliches oder Skurriles bereit. Robert Knemeyer, Personalberater und Interim-Manager, geht diesen ausgefallenen Fragen nach. Heute: Welche Aufgaben in der Personaladministration "so schnell nebenbei" erledigt werden.mehr

no-content
News 02.10.2019 Bundessozialgericht

Werden im Rahmen einer Betriebsprüfung keine Beanstandungen festgestellt, ist dies für den Arbeitgeber ein hervorragendes Ergebnis. Zukünftig erhält der Betrieb darüber auch eine schriftliche Bestätigung, die verfahrenstechnisch als Verwaltungsakt gilt. Damit besteht Rechtssicherheit in den geprüften Sachverhalten.mehr

no-content
News 02.10.2019 Tag der Deutschen Einheit

Am dritten Oktober wird zum dreißigsten Mal die deutsche Wiedervereinigung gefeiert. Wie weit die deutsche Einheit auf dem Lohnzettel vorangeschritten ist, zeigt ein Ländervergleich von Gehalt.de. Das Fazit: Immer noch finden sich erhebliche Gehaltsunterschiede, auch wenn sich das Lohnniveau von Jahr zu Jahr angleicht.mehr

no-content
News 25.09.2019 Arbeitgeberleistungen

Sie möchten Ihren Mitarbeitern einen Arbeitgeberzuschuss zur den Kosten für Tagesmutter, Kita oder Kindergarten zahlen? Hier lesen Sie, wann Zuschüsse zu den Kinderbetreuungskosten durch den Arbeitgeber steuerfrei bleiben.mehr

no-content
News 25.09.2019 Lohnsteuer

Nach aktueller Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) ist die Gestellung von Backwaren nebst Heißgetränken durch den Arbeitgeber kein Arbeitslohn. Backwaren ohne Belag sind insbesondere auch kein als Sachbezug anzusetzendes Frühstück.mehr

no-content
News 24.09.2019 Mitarbeiterrabatte

Nach einem aktuellen Urteil handelt es sich nicht um steuerpflichtigen Arbeitslohn, wenn ein Autohersteller den Mitarbeitern eines verbundenen Unternehmens dieselben Rabatte beim Autokauf gewährt wie seinen eigenen Mitarbeitern (Werksangehörigenprogramm). Ein weiteres Urteil lässt Rabatte im Konzern unbesteuert.mehr

no-content
News 12.09.2019 Firmenwagenbesteuerung

Überlässt der Arbeitgeber einem Mitarbeiter mehr als nur einen Pkw auch zur privaten Nutzung, so ist der geldwerte Vorteil nach erneut bestätigter Rechtsprechung für jedes Fahrzeug nach der Ein-Prozent-Regelung zu berechnen. Die Verwaltung ist teilweise großzügiger.mehr

no-content
News 12.09.2019 Sozialversicherung

Mit jeder Erhöhung des Mindestlohns dürfen Minijobber aufgrund der bestehenden Minijob-Grenze von 450 Euro weniger Stunden arbeiten und profitieren somit nicht von der Mindestlohnerhöhung. Ob und wann die Minijob-Grenze angepasst wird, bleibt aufgrund der aktuellen Entwicklung jedoch erst einmal unklar. mehr

no-content
News 11.09.2019 Entgelt & Sozialversicherung

Die konjunkturelle Abschwächung wirkt sich allmählich auf den Arbeitsmarkt aus. Unternehmen greifen verstärkt auf ein Mittel aus der Finanzkrise zurück: die Kurzarbeit. Arbeitgeber reduzieren Arbeitszeit und Entgelt der Belegschaft. Einen Teil dieser Einkommenseinbußen fängt die Bundesagentur für Arbeit (BA) mit dem Kurzarbeitergeld auf.mehr

no-content
News 06.09.2019 Arbeitsmarkt

In Deutschland arbeiten Beschäftigte mit geringer Qualifikation deutlich häufiger im Niedriglohnsektor als in anderen europäischen Staaten. Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung zeigt Wege auf, wie die Verdienstsituation von Geringqualifizierten verbessert werden kann.mehr

no-content
News 06.09.2019 BMF-Schreiben

Ab 2019 bleiben Zuschüsse zu den Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte sowie die Gestellung von Jobtickets steuerfrei. Die Privatnutzung ist außerdem im Nahverkehr steuerfrei möglich. Ein aktuelles BMF-Schreiben erläutert ausführlich, wie bei einer BahnCard zu verfahren ist.mehr

no-content
Unsere themenseiten