Serie 06.11.2014 5. SGB IV-Änderungsgesetz

Im letzten Teil der Serie zum 5. SGB IV-Änderungsgesetz stellen wir weitere wichtige Punkte aus dem Referentenentwurf zusammenfassend dar - darunter die Änderungen zum Antragsverfahren und zu den Änderungsmeldungen durch die Krankenkassen.mehr

no-content
News 05.11.2014 Mindestlohn

Praktikanten sind in manchen Unternehmen vor allem eins: billige Arbeitskräfte. Damit ist es ab 1. Januar 2015 vorbei. Wenn das Mindestlohngesetz greift, ist der Stundenlohn von 8,50 Euro auch für viele Praktikanten fällig. Arbeitgeber sollten vorbereitet sein. Die Haufe Gruppe unterstützt Sie mit Fachinformationen, Expertentipps und einem Online-Seminar.mehr

no-content
News 04.11.2014 Rabattfreibetrag

Personalrabatte sind unter bestimmten Voraussetzungen bis zur Höhe von 1.080 Euro im Jahr steuerfrei. Nach einem aktuellen Urteil gilt das auch für Fahrvergünstigungen, die die Bahn ihren Ruhestandsbeamten gewährt.mehr

no-content
Serie 30.10.2014 5. SGB IV-Änderungsgesetz

Seit Jahren nutzen Arbeitgeber die technische Infrastruktur der Krankenkassen, um Meldungen und Beitragsnachweise zu versenden. Dabei ist so gut wie nichts gesetzlich geregelt. Dies wird nun nachgeholt - mit nicht unwesentlichen Festlegungen für die Entgeltabrechnung.mehr

no-content
News 27.10.2014 Geldwerter Vorteil

Übernimmt der Arbeitgeber für seine Mitarbeiter die Mitgliedsbeiträge zu privaten Vereinen, sind diese Aufwendungen steuerpflichtiger Arbeitslohn. Dies kann auch gelten, wenn der Mitarbeiter bereits im Ruhestand ist, zeigt ein aktuelles Urteil. Es gibt aber auch Alternativen.mehr

no-content
News 23.10.2014 Kurzfristige Beschäftigung

Das BSG hat in einem Urteil die Grundsätze für das Vorliegen oder Nichtvorliegen einer kurzfristigen Beschäftigung aufgestellt und die Unterschiede deutlicher aufgezeigt als bisher. Die Abgrenzung einer regelmäßigen von einer gelegentlichen Beschäftigung wird damit verständlicher.mehr

no-content
Serie 16.10.2014 5. SGB IV-Änderungsgesetz

Neben den Verbesserungen in der Kommunikation mit der Rentenversicherung wird die Kommunikation mit den Einzugsstellen optimiert.mehr

no-content
News 14.10.2014 Verwaltungsvollstreckungsgesetz

Die GroKo plant Änderungen zum Verwaltungsvollstreckungsgesetz: Die Hauptzollämter vollstrecken zukünftig nur noch gegen Zahlung einer Pauschale, die aber nicht vom Beitragsschuldner zu zahlen ist. In diesem Zusammenhang werden auch die Mahngebühren für säumige Beitragszahler erhöht.mehr

no-content
News 08.10.2014 Belohnungen Dritter

Die Frage, was alles zum steuerpflichtigen Arbeitslohn zählt, beschäftigt immer wieder die Finanzgerichte. In einem aktuellen Urteil werden nun die Voraussetzungen konkretisiert, unter denen die Gewährung eines Preisgelds an einen Mitarbeiter der Lohnsteuer unterliegt.mehr

no-content
Serie 07.10.2014 5. SGB IV-Änderungsgesetz

Die im Projekt zum optimierten Meldeverfahren in der sozialen Sicherung (OMS) als machbar und empfehlenswert eingestuften Vorschläge sollen nun mit einem 5. SGB IV-Änderungsgesetz geregelt werden. In der News-Serie wird aufgezeigt, welche Inhalte dies konkret sind.mehr

no-content
News 02.10.2014 Arbeitgeberzuschuss

Arbeitgeber zahlen pflichtversicherten Arbeitnehmern einen Beitragszuschuss zu den Sozialversicherungsbeiträgen. Der Zuschuss in der Renten- und Arbeitslosenversicherung beträgt die Hälfte der Beiträge. Anders verhält es sich in der Kranken- und Pflegeversicherung.mehr

no-content
News 30.09.2014 Aushilfsjob

Die Erhöhung der Zeitgrenzen für eine kurzfristige Beschäftigung ab 1. Januar 2015 wird sich auch auf Sachverhalte auswirken müssen, die sich an diesen Zeitgrenzen orientieren. Die Fristen der kurzfristigen Beschäftigung werden etwa bei Beschäftigungen von Werkstudenten beachtet.mehr

no-content
News 25.09.2014 Datenaustausch Entgeltersatzleistung

Bereits seit 1. Juli 2011 sind alle für die Berechnung der Entgeltersatzleistungen notwendigen Daten ausschließlich per elektronischer Datenübermittlung zu melden. Ab Januar 2015 gibt es hierbei einige Neuerungen. Papierbescheinigungen gehören weitestgehend der Vergangenheit an.mehr

no-content
News 23.09.2014 Elektronische Lohnsteuerbescheinigung 2015

Die Finanzverwaltung hat das Muster der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung für 2015 bekannt gemacht. Arbeitgeber sollten jetzt prüfen, ob künftige Aufzeichnungen im Lohnkonto angepasst werden müssen.mehr

no-content
News 18.09.2014 Personengruppenschlüssel

Ab dem kommenden Jahr verschwindet mit dem Sozialausgleich auch der Zusatzbeitrag in seiner jetzigen Form. Daher war geplant, auch die für den Zusatzbeitrag eingeführten Personengruppen im Meldeverfahren zu streichen. Doch das Sozialministerium hat sich dagegen entschieden.mehr

no-content
News 16.09.2014 Bestandsschutz Midijob

Vollen Sozialversicherungsschutz gibt es ab 1. Januar 2015 grundsätzlich nur noch für Beschäftigungen ab 450,01 Euro. Der Bestandsschutz für Alt-Midijobber mit einem Entgelt von 400 bis 450 Euro und die damit verbundene Versicherungspflicht endet. Arbeitgeber müssen rechtzeitig reagieren.mehr

no-content
News 11.09.2014 Statusfeststellung und Selbstständigkeit

Die Spitzenorganisationen der Sozialversicherung haben die versicherungsrechtliche Beurteilung von Gesellschafter-Geschäftsführern angepasst. Bei der Statusfeststellung in sogenannten Familien-GmbHs darf die familiäre Rücksichtnahme kein Entscheidungskriterium mehr darstellen.mehr

no-content
News 05.09.2014 Betriebsveranstaltungen

Zuwendungen an Arbeitnehmer bei Betriebsfeiern sollen ab 2015 erst steuerpflichtig sein, wenn sie 150 Euro übersteigen. Gleichzeitig sieht der Gesetzentwurf jedoch vor, anteilige Kosten für Begleitpersonen dem Arbeitnehmer zuzurechnen - entgegen der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs.mehr

no-content
News 29.08.2014 Lohnverwendungsabrede

Wandelt ein Arbeitnehmer geleistete Überstunden in ein Darlehen an seinen Arbeitgeber um, kann der spätere Verlust dieser Forderung zu Werbungskosten führen. Dies gilt, soweit der Mitarbeiter mit dem Darlehen seinen Arbeitsplatz sichern will - und nicht die anfallenden Zinseinkünfte.mehr

no-content
News 26.08.2014 Zusatzbeitrag

Fast unbemerkt ist noch eine Regelung in das GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz aufgenommen worden. Änderungen bei den neuen Zusatzbeiträgen der Krankenkassen sind bei Versorgungsbezügen erst mit zweimonatigem Verzug zu berücksichtigen. Es gibt aber Ausnahmen.mehr

no-content
News 25.08.2014 Lohnsteueränderungsrichtlinien

Das Bundeskabinett hat Mitte August die Lohnsteueränderungsrichtlinien 2015 beschlossen. Jetzt muss noch der Bundesrat zustimmen, damit die Änderungen in Kraft treten können. Davon ist aber auszugehen.mehr

no-content
News 21.08.2014 Vermögenswirksame Leistungen

Mit einem neuen Erlass hat die Finanzverwaltung zur Anwendung des Fünften Vermögensbildungsgesetzes Stellung genommen. Dabei geht es um die Förderung der Vermögensbildung von Arbeitnehmern durch vermögenswirksame Leistungen und die sogenannte Arbeitnehmersparzulage.mehr

no-content
News 19.08.2014 Zusatzbeitrag für Krankenkassen

Die Krankenkassen werden ab 2015 individuelle Zusatzbeitragssätze erheben. Kündigt ein Mitglied die Kasse, ist der Versicherte während der Kündigungsfrist - anders als bisher - nicht vor der Zahlung des Zusatzbeitrags geschützt. Diese Änderung erleichtert die Entgeltabrechnung wesentlich.mehr

no-content
News 18.08.2014 Dienstwagen mit Chauffeur

Mit einem neuen Anwendungserlass erläutert die Finanzverwaltung ausführlich, wie der geldwerte Vorteil bei einer Dienstwagengestellung mit Chauffeur zu ermitteln ist. Damit wird die jüngste Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs umgesetzt.mehr

no-content
News 14.08.2014 Geringfügige Beschäftigung

Geringfügig Beschäftigte sollen besser über ihre Rechte informiert werden. Verantwortlich dafür zeichnet unter anderem die Minijob-Zentrale. Geringfügig Beschäftigte haben wie Vollzeitbeschäftigte Urlaubs-, Entgeltfortzahlungs- und Mindestlohnansprüche.mehr

no-content
News 13.08.2014 Gesetzgebung

Die schnelle Entscheidung über den Mindestlohn zeigt: Die Große Koalition treibt die Neuausrichtung des Arbeitsmarkts voran. Auch zu Elternzeit, Elterngeld und kassenindividuellem Zusatzbeitrag wird es neue Regelungen geben. Arbeitgeber sollten wissen, was auf sie zukommt.mehr

no-content
News 07.08.2014 Kurzfristige Beschäftigung

Mit Einführung des gesetzlichen Mindestlohns ab Januar 2015 werden auch die Zeitgrenzen für die kurzfristige Beschäftigung erhöht. Die neuen Grenzen für kurzfristig Beschäftigte dürfen aber auch erst ab diesem Zeitpunkt berücksichtigt werden.mehr

no-content
News 30.07.2014 Rabattgewährung durch Dritte

Werden Rabatte beim Abschluss von Versicherungsverträgen auch Mitarbeitern von Geschäftspartnern eingeräumt, sind sie nach einem neuen Urteil des Bundesfinanzhofs kein Arbeitslohn.mehr

no-content
News 28.07.2014 Reisekosten bei Auszubildenden

Nicht nur der Ausbildungsbetrieb, sondern auch eine Berufsfachschule, deren Träger der Arbeitgeber ist und die sich auf dem selben Gelände befindet, können regelmäßige Arbeitsstätte sein.mehr

no-content
News 25.07.2014 Meldeverfahren

Bislang war in der Praxis unklar, ob bei der Rentenberechnung die Ausbildungen in Behindertenwerkstätten den originären Berufsausbildungen gleichzustellen sind. Dies wurde nun verneint. Daraus folgt eine zwingende Ummeldung der betroffenen Beschäftigten.mehr

no-content
News 24.07.2014 Entsendung

Ein Mitarbeiter, der zunächst für drei Jahre und anschließend wiederholt befristet von seinem Arbeitgeber ins Ausland entsandt worden ist, hat dort keine regelmäßige Arbeitsstätte. Das soll sogar gelten, wenn er mit dem ausländischen Unternehmen für die Dauer des Entsendungszeitraums einen unbefristeten Arbeitsvertrag abgeschlossen hat.mehr

no-content
News 22.07.2014 Nachträgliche Änderung des Lohnsteuerabzugs

Eine gesetzliche Neuregelung sollte eine allgemeine Öffnungsklausel für Lohnsteueränderungen nach der Übermittlung der Lohnsteuerbescheinigung ermöglichen. Doch diese wurde kurz vor der Verabschiedung eingeschränkt.mehr

no-content
News 17.07.2014 Minijobs

Minijobs sind zur Aufbesserung des Taschengeldes bei Schülern beliebt. Da die Altersversorgung zu diesem Zeitpunkt noch kein Thema ist, werden sie i. d. R. auch die Befreiung von der RV-Pflicht beantragen. Hier gilt für Arbeitgeber bei Minderjährigen besondere Aufmerksamkeit.mehr

no-content
News 17.07.2014 Reisekosten 2014

Nach einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofs sind Bauausführungen oder Montagen keine regelmäßigen Arbeitsstätten. Wir sagen Ihnen welche Auswirkungen bzw. Änderungen 2014 zu beachten sind.mehr

no-content
News 16.07.2014 Geldwerter Vorteil

Der verbilligte Erwerb von Aktien vom Arbeitgeber oder von einem Dritten kann zu Arbeitslohn führen, wenn der Vorteil dem Mitarbeiter "für" seine Arbeitsleistung gewährt wird. Für die Wertermittlung ist der Kaufzeitpunkt und nicht der Zufluss entscheidend.mehr

no-content
News 15.07.2014 Home Office

Die Voraussetzungen für den steuerlichen Abzug eines häuslichen Arbeitszimmers hoch. Als Alternative könnte eine Anmietung des Home-Office durch den Arbeitgeber in Betracht kommen. Wir sagen Ihnen, was dabei zu beachten ist und welche Risiken lauern.mehr

no-content
News 10.07.2014 Grenzgänger

Nach einem neuen Finanzgerichtsurteil verstößt die sogenannte „überdachende Besteuerung“ von Mitarbeitern, die ihren Wohnsitz in Deutschland aufgeben und in die Schweiz ziehen, gegen Europarecht. Nun muss der Europäische Gerichtshof entscheiden.mehr

no-content
News 10.07.2014 Anrufungsauskunft

Das Betriebsstättenfinanzamt muss auf Anfrage darüber Auskunft geben, ob und inwieweit im einzelnen Fall die Lohnsteuervorschriften anzuwenden sind. Einen Anspruch auf einen bestimmten, rechtmäßigen Inhalt gibt es allerdings nicht.mehr

no-content
News 09.07.2014 Kein Gestaltungsmissbrauch

Die Kündigung sämtlicher Arbeitsverträge zum Jahreswechsel und die Wiedereinstellung dieser Arbeitnehmer ab dem 1. Januar des Folgejahres stellt keinen Gestaltungsmissbrauch im Sinne der Abgabenordnung dar, wenn gewichtige außersteuerliche Gründe vorliegen.mehr

no-content
News 07.07.2014 Prüfungsumfang einer Lohnsteueraußenprüfung

Die Lohnsteueraußenprüfung muss schriftlich angeordnet werden. Hierzu übersendet das Betriebsstättenfinanzamt dem Arbeitgeber eine Prüfungsanordnung. Es ist unzulässig diese Prüfungsanordnung von vornherein auch auf die Umsatzsteuer zu erstrecken.mehr

no-content
News 07.07.2014 Fahrtenbuch

Die Fahrtenbuchmethode ist nur dann zu Grunde zu legen, wenn der Mitarbeiter ein Fahrtenbuch fürs gesamte Jahr führt. Ein unterjähriger Wechsel von der 1 %-Regelung zur Fahrtenbuchmethode ist nach einem neuen BFH-Urteil nicht zulässig.mehr

no-content
News 01.07.2014 Gesellschafter-Geschäftsführer

Mit einem lange erwarteten Erlass nimmt die Verwaltung zur neueren Rechtsprechung zum Gehaltszufluss bei Gesellschafter-Geschäftsführern Stellung.mehr

no-content
News 26.06.2014 KV-Beiträge

Nach dem Entwurf des GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetzes sind die neuen Zusatzbeiträge der Krankenkassen von den Arbeitgebern und Zahlstellen an die Krankenkassen abzuführen. Dies erfordert eine Anpassung der Beitragsnachweise. Was ist hierbei wichtig?mehr

no-content
News 18.06.2014 Lohnzahlung durch Dritte

In bestimmten Fällen gehen die lohnsteuerlichen Abzugspflichten auf Dritte über. Der Bundesfinanzhof hat sich erstmals mit Haftungsfragen beim Lohnsteuerabzug durch Dritte auseinandergesetzt.mehr

no-content
News 13.06.2014 Gesetzesvorhaben

Die Länderkammer hat die abschlagsfreie Rente mit 63 Jahren, die verbesserte Mütterrente sowie die aufgestockte Renten für Erwerbsminderte gebilligt. Die Reformen können nun zum 1. Juli 2014 in Kraft treten.mehr

no-content
News 12.06.2014 GKV-Monatsmeldung

Auf Grundlage des Entwurfes zum GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz (kurz GKV-FQWG) erfolgen nun die Anpassungen im Meldeverfahren. Im Dialogverfahren wird einiges neu festgelegt und daneben werden noch die Personengruppen verringert.mehr

no-content
News 04.06.2014 Elterngeld

Das Bundeskabinett hat am 4. Juni das Gesetz zur Einführung eines "Elterngeld Plus" beschlossen. Arbeiten Mutter oder Vater nach der Geburt eines Kindes Teilzeit, können sie künftig länger Elterngeld beziehen. Neben dem Elterngeld wird mit dem Gesetz auch die Elternzeit flexibler.mehr

no-content
News 03.06.2014 Reisekosten

In Rechtsprechung und Literatur finden sich nur wenige Hinweise wie im Fall einer Erkrankung mit den steuerlichen Spesen zu verfahren ist. Wir versuchen nachfolgend eine Aufklärung.mehr

no-content
News 28.05.2014 Ausbildungsbetrieb als erste Tätigkeitsstätte

Fahrtkosten zum Ausbildungsbetrieb können nur steuerfrei erstattet werden, wenn es sich dabei um eine Auswärtstätigkeit handelt. Wir geben Tipps wie Sie Ihren Azubis dennoch eine Vergünstigung zukommen lassen können.mehr

no-content