News 29.05.2013 Steuerbegünstigte Arbeitgeberleistungen

Die Finanzverwaltung sieht die in mehreren Steuerbefreiungs- und Pauschalierungsvorschriften enthaltene Zusätzlichkeitsvoraussetzung bereits dann als erfüllt an, wenn die Leistung zum geschuldeten Arbeitslohn hinzukommt - und weicht damit ab von der neueren BFH-Rechtsprechung.mehr

no-content
News 28.05.2013 Entsenderecht

Kroatien wird ab 1. 7.2013 Mitglied der Europäischen Union. Von diesem Tage an gelten auch die EU-Regelungen zur sozialen Sicherung, was Entsendungen einfacher macht.mehr

no-content
News 24.05.2013 Barlohnumwandlung

Das BMF nimmt Stellung zu Steuervergünstigungen bei der Gewährung von Zusatzleistungen und zur Zulässigkeit von Gehaltsumwandlungen. Es reagiert damit auf zwei BFH-Urteile, nach denen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachte Zusatzleistungen nur solche sind, die der Arbeitgeber erbringt, ohne dass der Mitarbeiter darauf einen Anspruch hat.mehr

no-content
News 22.05.2013 GKV-Monatsmeldung

Die GKV-Monatsmeldung verursacht in der Entgeltabrechnung nach wie vor viele Probleme im Handling. Der GKV-Spitzenverband hat jetzt auf viele Fragen eine Antwort geliefert.mehr

no-content
News 17.05.2013 Gesellschafter-Geschäftsführer

Gutschriften auf einem Zeitwertkonto führen auch beim beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer nicht zum Zufluss von Arbeitslohn.mehr

no-content
News 16.05.2013 Reisekosten

Eine Unterbrechung der Auswärtstätigkeit führt nur dann zu einem Neubeginn der Dreimonatsfrist, wenn die Unterbrechung mindestens vier Wochen gedauert hat.mehr

no-content
News 14.05.2013 Entgeltbescheinigung

Ab 1.7.2013 ist endgültig Schluss mit individuellen Lösungen bei der Erstellung von Entgeltbescheinigungen. Je nach bisheriger Vorgehensweise sind in der Entgeltabrechnung unterschiedliche Schritte erforderlich.mehr

no-content
News 14.05.2013 Doppelte Haushaltsführung

Alleinstehende müssen für die steuerliche Berücksichtigung einer doppelten Haushaltsführung einen eigenen Hausstand nachweisen. Diese Voraussetzung kann auch bei gemeinsamer Haushaltsführung von Eltern und erwachsenen, wirtschaftlich eigenständigen Kindern erfüllt sein.mehr

no-content
News 07.05.2013 Meldeverfahren

Ab 2014 soll die Abgabefrist für die DEÜV-Jahresmeldung auf den 15. Februar vorverlegt werden. Entgeltabrechner befürchten Mehrarbeit, da durch die Märzklausel bis Anfang April häufig Korrekturen des Vorjahres erfolgen müssen.mehr

no-content
News 02.05.2013 ELStAM-Verfahren

Wird die ELStAM-Anfrage des Arbeitgebers aufgrund der Angaben in den Feldern "Beschäftigungsbeginn" und "Referenzdatum Arbeitgeber" abgewiesen, darf weiterhin auf Papier abgerechnet werden. Darauf verweist ein aktuelles BMF-Schreiben.mehr

no-content
News 30.04.2013 Reisekosten oder Entfernungspauschale

Eine Zweigstelle des Arbeitgebers ist auch dann als regelmäßige Arbeitsstätte anzusehen, wenn der Arbeitnehmer dort nur befristet für ein Jahr tätig werden soll. Mit dieser Begründung gewährte das Finanzgericht Saarland einem Arbeitnehmer nur die (ungünstige) Entfernungspauschale.mehr

no-content
News 25.04.2013 Entsendung

Am 1.5.2013 tritt das deutsch-brasilianische Sozialversicherungsabkommen in Kraft. Es regelt den sozialen Schutz von deutschen und brasilianischen Arbeitnehmern in der Rentenversicherung.mehr

no-content
News 24.04.2013 Risiken bei Pensionszusagen

Wird bei einem beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer als Mindestpensionsalter das 60. Lebensjahr vereinbart, kann dies die Annahme einer gesellschaftsrechtlichen Veranlassung der Pensionszusage rechtfertigen, wenn nicht besondere betriebliche oder in der Person des Ruhegeldempfängers liegende Gründe bestehen.mehr

no-content
News 23.04.2013 Entgeltabrechnung

Eine Lohn- oder Gehaltspfändung birgt in der Entgeltabrechnung viele Fehlerquellen. Durch die neuen Pfändungsfreigrenzen entsteht Mehrarbeit. Viele Vorgänge müssen erneut aufgegriffen und überprüft werden. Was muss beachtet werden?mehr

no-content
News 22.04.2013 Dienstwagenbesteuerung

Die private Kraftfahrzeugnutzung durch den Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH ist als Arbeitslohn zu versteuern, wenn feststeht, dass zumindest für gelegentliche Fahrten eine Nutzung erlaubt war.mehr

no-content
News 19.04.2013 Auslandsentsendung

Das Auswärtige Amt hat für einige Dienstorte die steuerfreien Kaufkraftzuschläge neu festgesetzt.mehr

no-content
News 17.04.2013 Unterbrechung der Beschäftigung

Die Regeln zum Fortbestand von ohne Entgeltzahlung unterbrochenen Beschäftigungsverhältnissen wurden geändert. Die Kernpunkte der neuen Verlautbarung der Spitzenverbände der Sozialversicherung haben wir hier zusammengefasst.mehr

no-content
News 17.04.2013 Regelmäßige Arbeitsstätte

Nach einem aktuellen Urteil hat eine Arbeitnehmerin, die ganzjährig am Flughafen als Fluggastkontrollkraft arbeitet, eine regelmäßige Arbeitsstätte im Flughafen.mehr

no-content
News 16.04.2013 Reisekosten

Leistet ein Student den praktischen Teil seiner Hochschulausbildung in einem Betrieb außerhalb der Hochschule ab, ist der Betrieb nicht seine regelmäßige Arbeitsstätte. Damit können Reisekosten wie Kilometergeld und Spesen steuerfrei erstattet werden. mehr

no-content
News 11.04.2013 Steuererhöhungen

Aktuelle Zahlen des Bundesministeriums der Finanzen belegen: Der Fiskus macht bei den Steuerzahlern über die kalte Progression ordentlich Kasse. Und zwar mehr, als bislang zugegeben.mehr

2
News 10.04.2013 Lohnsteuerpauschalierung

Aufgrund eines neuen Verwaltungserlasses wird die Pauschalsteuer für nichtselbstständige Künstler, die im Ausland ansässig sind, zur Jahresmitte auf 20 % abgesenkt.mehr

no-content
News 10.04.2013 Vergütung

Wenn das Controlling kennzahlbasierte Anreizsysteme mitgestaltet und das Personalmanagement unterstützt, dann funktioniert dieses System insgesamt besser. Das wiederum kommt direkt dem Unternehmenserfolg zugute. Auf diesen Zusammenhang weist das Magazin "PERSONALquarterly" hin.mehr

no-content
News 09.04.2013 Verwendung von Wertguthaben zur Freistellung

Besserverdienende müssen auch bei kurzer Freistellung Beiträge zahlen, wenn in der Zeit kein wesentlich abweichendes Arbeitsentgelt fällig wird. So lautet eine aktuelle Grundsatzentscheidung des BSG zu für eine Freistellungsphase verwendetem Wertguthaben.mehr

no-content
News 08.04.2013 Dienstreisen

Derzeit gibt es Streit darüber, ob die Entfernungspauschale in voller Höhe abgezogen bzw. als Fahrtkostenzuschuss pauschaliert werden kann, wenn nur eine einfache Fahrt zur Arbeitsstätte stattfindet.mehr

no-content
News 04.04.2013 Gleitzonenregelung

Bei Betriebsprüfungen ist die Anwendung der Gleitzonenregelung immer wieder ein häufiger Beanstandungsgrund. Entscheidend für die Anwendung der Beitragsberechnung nach der Gleitzonenformel ist das regelmäßige Entgelt.mehr

no-content
News 02.04.2013 Arbeitsbescheinigung

Die Arbeitsbescheinigungen bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses sollen vom Arbeitgeber künftig nicht mehr generell, sondern nur noch auf Verlangen ausgestellt werden. Außerdem soll die elektronische Übermittlung eingeführt werden.mehr

no-content
News 27.03.2013 Projekt OMS

Im Projekt OMS liegen erste Zahlen auf dem Tisch. Der jetzt veröffentlichte gut 160 Seiten starke Bericht zeigt, was die bestehenden Meldeverfahren kosten. Erstmalig wurde auch ermittelt, wie hoch die Arbeitgeberkosten für Meldungen sind.mehr

no-content
News 27.03.2013 Ehegatten-Arbeitsverhältnis

Ein Ehegatten-Arbeitsverhältnis ist steuerlich nur anzuerkennen, wenn die Arbeitsleistung durch Festlegung der Arbeitszeiten geregelt ist oder durch Stundenaufzeichnungen nachgewiesen werden kann.mehr

no-content
News 26.03.2013 Nachforderung von Sozialversicherungsbeiträgen

Sozialversicherungsbeiträge auf Grundlage des Tariflohns können ohne anwendbaren Tarifvertrag nicht vom Arbeitgeber nachgefordert werden. Konkret streitig war, ob ein Tarifvertrag wirksam für allgemeinverbindlich erklärt worden war.mehr

no-content
News 21.03.2013 Geringfügige Beschäftigung

Nicht für alles ist die Minijob-Zentrale zuständig: Die Unfallversicherung übernimmt die zuständige Berufsgenossenschaft. Was Arbeitgeber bei einem Arbeitsunfall eines Minijobbers beachten müssen, lesen Sie hier.mehr

no-content
News 21.03.2013 Firmenwagenbesteuerung

Ergänzt oder vervollständigt ein Arbeitnehmer die unzureichenden Angaben im Fahrtenbuch durch vom Arbeitgeber stammende Listen und Ausdrucke des Terminkalenders, liegt kein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch vor.mehr

no-content
News 19.03.2013 Nachzahlung von Beiträgen

Zehntausenden Leiharbeitern steht nach neuesten Urteilen des Bundesarbeitsgerichts höheres Entgelt zu. Selbst wenn eine tatsächliche Nachzahlung nicht mehr nachgeholt wird, müssen die Arbeitgeber allerdings mit Beitragsnachforderungen rechnen.mehr

no-content
News 14.03.2013 Projekt OMS

Projekt OMS soll die künftigen Verfahren zum Austausch von Meldungen und Bescheinigungen festlegen. Im ersten Schritt wurden u. a. eine Ist-Aufnahme vorgenommen und Kosten ermittelt. Zu erwarten ist: den Löwenanteil der Kosten tragen die Arbeitgeber.mehr

2
News 01.03.2013 Arbeitslohn

Überweist ein Mitarbeiter unter eigenmächtiger Überschreitung seiner Befugnisse Beträge auf sein Konto, die ihm vertraglich nicht zustehen, liegt darin kein Arbeitslohn.mehr

no-content
News 25.02.2013 Doppelte Haushaltsführung

Nach einem aktuellen Urteil können Aufwendungen für einen separat angemieteten Pkw-Stellplatz im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung als Werbungskosten zu berücksichtigen sein. Damit kommt auch ein steuer- und sozialversicherungsfreier Arbeitgeberersatz dieser Kosten in Betracht.mehr

no-content
News 22.02.2013 Berufliche Auswärtstätigkeit

Wird ein Arbeitnehmer zunächst für drei Jahre, insgesamt aber für knapp sechs Jahre an eine ausländische Tochtergesellschaft eines deutschen Unternehmens entsendet, handelt es sich nicht mehr um eine vorübergehende Auswärtstätigkeit. Liegt weder eine berufliche Auswärtstätigkeit noch eine doppelte Haushaltsführung vor, sind Mietaufwendungen steuerlich nicht abzugsfähig.mehr

no-content
News 21.02.2013 Doppelte Haushaltsführung

Verpflegungsmehraufwendungen können bei doppelter Haushaltsführung grundsätzlich für die ersten drei Monate nach Bezug der Zweitwohnung angesetzt werden. Dies gilt nach einem Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf auch dann, wenn der Arbeitnehmer vor Begründung der doppelten Haushaltsführung schon längere Zeit am Beschäftigungsort gewohnt hat und seinen Hauptwohnsitz von dort "wegverlegt".mehr

2
News 19.02.2013 Lohnzahlung durch Dritte

Vorteile, die ein Arbeitnehmer im Hinblick auf seine Tätigkeit für den Arbeitgeber erhält, gehören zum steuerpflichtigen Arbeitslohn. Dies gilt nach einem aktuellen BFH-Urteil auch dann, wenn diese von einem Dritten gewährt und von diesem als Schenkung bezeichnet werden.mehr

no-content
News 14.02.2013 Regelmäßige Arbeitsstätte

Ein aktuelles Finanzgerichtsurteil zur regelmäßigen Arbeitsstätte eines Piloten stellt die Anwendung der BFH-Rechtsprechung in Frage.mehr

no-content
News 12.02.2013 Fahrtkostenerstattung durch den Arbeitgeber

Arbeitgeber können Fahrtkosten bei Fortbildung unmittelbar übernehmen oder dem Arbeitnehmer entstandene Kosten erstatten. Ob und in welcher Höhe eine Fahrtkostenerstattung steuerfrei bleibt, ist davon abhängig, ob es sich um eine Fortbildung in Vollzeit oder um eine Fortbildung im Rahmen eines Dienstverhältnisses handelt.mehr

no-content
News 07.02.2013 Rentenversicherung

Trotz Mitgliedschaft im Versorgungswerk der Rechtsanwälte kann sich ein nebenberuflich tätiger Rechtsanwalt nicht von der Rentenversicherungspflicht aufgrund der Hauptbeschäftigung befreien lassen.mehr

no-content
News 04.02.2013 Erhöhung des Grundfreibetrags

Rückwirkend ab Anfang 2013 steigt der Grundfreibetrag bei der Einkommensteuer um 126 EUR auf dann 8.130 EUR. Dies hat auch Auswirkungen auf den Lohnsteuerabzug.mehr

no-content
News 25.01.2013 Lohnsteuer

Der Bundestag bestätigte am 17. Januar 2013 den Einigungsvorschlag des Vermittlungsausschusses zur Anhebung des Grundfreibetrags. Damit steigt der steuerliche Grundfreibetrag - rückwirkend zum 1. Januar 2013 - von jetzt 8.004 EUR auf 8.130 EUR (plus 126 EUR). Zustimmen muss jetzt noch der Bundesrat.mehr

no-content
News 22.01.2013 Arbeitgebererstattung

In einem aktuellen Urteil hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass Telefonkosten bei längerer Auswärtstätigkeit als Werbungskosten abzugsfähig sein können. Lesen Sie, inwieweit eine steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber in Betracht kommt.mehr

no-content
News 17.01.2013 Barlohnumwandlung

Mehrere Steuerbefreiungen und Pauschalierungstatbestände erfordern, dass die entsprechenden Arbeitgeberleistungen zusätzlich zum bereits geschuldeten Arbeitslohn erbracht werden. Dies gilt z. B. für Kindergartenzuschüsse und Fahrtkostenzuschüsse für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Der Bundesfinanzhof hat zu diesem Thema zwei neue Urteile gefällt.mehr

no-content
News 04.01.2013 Hinzuverdienst

Ab 2013 dürfen Bezieher einer vorgezogenen Altersrente oder Erwerbsminderungsrentner bis zu 450 EUR im Minijob neben der Rente dazuverdienen.mehr

no-content
News 21.12.2012 ELStAM

Wegen des noch immer nicht abgeschlossenen Gesetzgebungsverfahrens zum Jahressteuergesetz 2013 hat die Finanzverwaltung kurz vor Jahresende einen ergänzenden Erlass zum Abruf und zur Anwendung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) ab 2013 herausgegeben.mehr

no-content
News 20.12.2012 Geldwerter Vorteil

Das Dienstwagenprivileg gilt jetzt auch für Fahrräder: Arbeitgeber können Fahrräder, Pedelecs oder E-Bikes an ihre Arbeitnehmer überlassen, die diese auch privat nutzen dürfen. Versteuert werden muss nur der geldwerte Vorteil in Höhe von 1 % der Bruttoanschaffungskosten. Welche praktischen Fragen sich hieraus ergeben, erläutert der Lohnexperte Dr. Andreas Nastke aus Freiburg.mehr

no-content
News 14.12.2012 ELStAM

Mit der Einführung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) gehört die alte Lohnsteuerkarte aus Papier endgültig der Vergangenheit an. Vor diesem Hintergrund sollten Arbeitgeber und Arbeitnehmer einiges wissen.mehr

no-content
News 13.12.2012 Firmenwagenbesteuerung

Am 13. Dezember 2012 verhandelt der Bundesfinanzhof das BdSt-Musterverfahren zur Dienstwagenbesteuerung. Der Bund der Steuerzahler (BdSt) lässt gerichtlich prüfen, ob der Bruttolistenpreis eines Fahrzeugs noch Berechnungsgrundlage für die Steuer sein kann (VI R 51/11). Das Bundesministerium der Finanzen ist dem Verfahren beigetreten, die mündliche Verhandlung verspricht daher spannend zu werden.mehr

no-content