News 14.11.2019 Mehr Transparenz

Mehr Transparenz bei Immobilienkäufen durch ausländische Investoren, strengere Meldevorschriften für Immobilienmakler: Der Bundestag hat am späten Abend den verschärften Gesetzentwurf der Bundesregierung gegen Geldwäsche beschlossen. Der Bundesrat muss noch zustimmen.mehr

1
News 14.11.2019 Anhörung im Bundestag

790 Millionen Euro gibt die Regierung in dieser Legislaturperiode pro Jahr für die Städtebauförderung aus. Bei einer Anhörung im Bundestag wurden nun einfachere Strukturen, weniger Verwaltung und mehr Nachhaltigkeit in Aussicht gestellt. Die Immobilienbranche sprach sich für eine Feinjustierung aus.mehr

no-content
News 14.11.2019 BF.Quartalsbarometer

Die Prognosen der Immobilienfinanzierer für den Rest des Jahres sind so schlecht wie seit 2012 nicht mehr, wie das Quartalsbarometer von BF.direkt zeigt. Vor allem die Sorge vor einer Rezession drückt auf die Stimmung. Im Fall einer Krise wird das Wohnsegment als Garant für gute Geschäfte gesehen.mehr

no-content
News 13.11.2019 Handlungsempfehlungen

Konflikte in Wohnquartieren entstehen in erster Linie dort, wo eine schwierige soziale Situation vorherrscht, wie eine Studie des GdW zeigt. Auch die Gewalt gegen Vermieter und ihre Mitarbeiter nimmt zu. Was können Wohnungsunternehmen tun? Handlungsempfehlungen für ein funktionierendes Zusammenleben.mehr

no-content
News 13.11.2019 Gesetzgebung

Haushalte, die Wohngeld empfangen, sollen ab 2021 einen Heizkostenzuschuss erhalten. Einen entsprechenden Entwurf hat das Bundeskabinett beschlossen. Die Regierung will damit Mehrkosten ausgleichen, die durch den Klimaschutz entstehen. Das Wohngeldvolumen steigt insgesamt um zehn Prozent.mehr

no-content
Umfrage
Neue Technologien, Digitalisierung, Innovationen: Wohin läuft die Entwicklung in der Immobilienbranche?
Der Immobilienwirtschaft steht in den kommenden Jahren womöglich ein tiefgreifender Wandel bevor. Junge, innovative Startup-Firmen mischen die Branche auf. Was glauben Sie, wie es weitergeht?
News 13.11.2019 BGH

Ein Grundstückseigentümer muss nur einen Überbau durch Bauteile dulden, die wegen des Anbringens einer Wärmedämmung an der Grenzwand auf sein Grundstück hinüberragen. Änderungen an seinem Gebäude, die durch die Wärmedämmung notwendig werden, muss er hingegen nicht hinnehmen.mehr

no-content
News 13.11.2019 Öffentliche Anhörung

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform des Mietspiegels zielt darauf ab, Mietenanstiege zu dämpfen. Dafür soll die ortsübliche Vergleichsmiete neu berechnet werden. Das ist heute Streitpunkt bei einer Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestages. Kritik kommt aus der Wohnungswirtschaft.mehr

no-content
News 12.11.2019 Unternehmen

Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank will von einem Verkauf von Mehrheitsanteilen oder dem Komplettverkauf der IT-Tochter Aareon nichts wissen. Vorstandschef Hermann J. Merkens dementierte entsprechende Gerüchte. Aareon trage bei der Weiterentwicklung des Konzerns eine wesentliche Rolle.mehr

no-content
News 12.11.2019 Real Estate Economy Index

Der sogenannte Reecox-Index für die deutsche Immobilienwirtschaft zeigt sich aktuell stabil. Über alle sechs von der Deutschen Hypo betrachteten europäischen Länder ist die Entwicklung der Immobilienkonjunktur aber negativ. Am deutlichsten knickte im dritten Quartal 2019 der Reecox in Großbritannien ein.mehr

no-content
News 12.11.2019 Innovationsserie Teil 6

Das Schweizer Startup PriceHubble AG bewertet Immobilien in vielen Dimensionen – von harten Lagefaktoren bis hin zu emotionalen Aspekten. Das liefert ein System, das größtmögliche Akkuratesse sowie Aktualität verspricht – und Wohnungsunternehmen letztlich ein Tool fürs Bestandsmanagement.mehr

no-content
Newsletter Immobilien
Newsletter ImmobilienVerwaltung

Aktuelle Informationen aus dem Bereich Immobilienverwaltung frei Haus - abonnieren Sie unseren Newsletter:

  • Rechtsprechung
  • Miet- und Wohnungseigentumsrecht
  • energetische Sanierung
News 11.11.2019 BGH

Ein 20 Jahre alter Mietspiegel ist nicht geeignet, um ein Mieterhöhungsverlangen formell wirksam zu begründen. Anhand eines solch alten Mietspiegels kann der Mieter die Berechtigung des Mieterhöhungsverlangens nicht beurteilen.mehr

no-content
News 11.11.2019 Folge von Regulierung

Wohnimmobilien verteuern sich moderat und am wenigsten in den Top 7-Städten. Dort entfalten laut Pfandbriefbanken-Verband Mietendeckel und Mietpreisbremse ihre Wirkung. Dass der vdp-Immobilienpreisindex im dritten Quartal 2019 trotzdem ein neues Allzeithoch erreicht, liege am Preistrend bei den Büros.mehr

no-content
News 08.11.2019 In eigener Sache

Am 6. und 7. November 2019 hat das Fachmagazin DW Die Wohnungswirtschaft zum fünften Mal in Kooperation mit dem GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen die "Werkstatt" veranstaltet. Dieses Jahr drehte sich alles um das Thema Sicherheit.mehr

no-content
News 08.11.2019 Bundesrat stimmt zu

Der Bundesrat hat der Grundsteuer-Reform zugestimmt. 2025 tritt das Gesetz in Kraft. Die Länder können entscheiden, ob sie das Bundesmodell nutzen oder eine eigene Berechnungsmethode entwickeln. Wie teuer die Steuer künftig für Hauseigentümer und Mieter wird, hängt letztlich von den Kommunen ab.mehr

1
News 07.11.2019 Elektronische Rechnung

Im kommenden Jahr stellt der Staat endgültig auf die E-Rechnung um. Das betrifft alle, die mit Bund, Ländern und Kommunen Geschäfte machen. Die verbleibende Zeit sollten Immobilienunternehmen nutzen, um die eigenen Rechnungsprozesse darauf anzupassen.mehr

no-content
Online-Seminare

Ausgewiesene Experten informieren Sie zu festen Terminen über aktuelle Themen und Dauerbrenner in Ihrem Fachgebiet.

Alle anzeigen
News 07.11.2019 Wettbewerb "Klimaaktive Kommune 2019"

Das Bundesumweltministerium hat in Berlin die zehn Sieger des Wettbewerbs "Klimaaktive Kommune 2019" für ihr Engagement ausgezeichnet. Fünf der Städte überzeugten mit besonders innovativen Ideen im Bereich Wohnen und Bauen, darunter Frankfurt am Main und Freiburg im Breisgau.mehr

no-content
News 06.11.2019 BGH

Übersteigt das Interesse eines Wohnungseigentümers, der zur Beseitigung einer baulichen Veränderung des gemeinschaftlichen Eigentums verurteilt worden ist, am Erhalt des Bauwerks die Abrisskosten, so ist seine Beschwer regelmäßig nach den Baukosten zu bemessen.mehr

no-content