1

16.05.2017 | News Digitalisierung

Immobilienvermittlung: Der Trend geht zum hybriden Makler

Startups wollen mit innovativer Software die Wohnungsvermittlung digitalisieren. Manche sind bereits wieder vom Markt verschwunden, trotz innovativer Software. Sicher ist: Den klassischen Makler wird es auch künftig geben, doch seine Aufgabe verändert sich gerade. Der Trend geht zum hybriden Makler, der ausgeklügelte Software-Lösungen mit der Kompetenz klassischer Makler verbindet. Und damit stehen auch die großen Immobilienportale unter Druck.mehr





15.05.2017 | News Positionspapier

ZIA und GCSC fordern bessere Rahmenbedingungen für den stationären Einzelhandel

Dem stationären Einzelhandel fehlt es im Wettbewerb mit dem Onlinehandel an Flexibilität und Innovationskraft. Zu diesem Schluss kommen der ZIA Zentrale Immobilien Ausschuss und der German Council of Shopping Centers (GCSC). Jetzt haben die Verbände in Bonn ein gemeinsames Positionspapier zur Zukunft des Handels in der Stadt unterzeichnet. Die Verbände fordern eine bessere Infrastruktur, eine Deregulierung und ein zukunftsfähiges Planungsrecht.mehr


15.05.2017 | News Mietwohnungsmarkt

Wohnungsgenossenschaften: Mieten in Leipzig bleiben bezahlbar

In Leipzig gibt es noch flächendeckend bezahlbaren Wohnraum. Das sagen zumindest die fünf großen Wohnungsgenossenschaften Unitas, VLW Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft, Baugenossenschaft Leipzig (BGL), Wogetra und WBG Kontakt, die sich dabei auf eigene Mietstatistiken berufen. Demnach bezahlen Mieter in Leipzig für Wohnungen der Genossenschaften durchschnittlich 4,75 Euro pro Quadratmeter.mehr


12.05.2017 | News EY Real Estate

Digitalisierung: 43 Prozent der Asset Manager modernisieren ihr Geschäftsmodell

Die Digitalisierung wird einen erheblichen Einfluss auf das Geschäftsmodell der Asset Manager haben. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie von EY (Ernst & Young) Real Estate. Die größten Effekte werden in der Miet- und Objektdatenverwaltung, der Prozessdokumentation und im Portfolio-Management erwartet. 43 Prozent der befragten Unternehmen arbeiten EY zufolge bereits an der Digitalisierung ausgewählter Bereiche.mehr


12.05.2017 | News Wohnungspolitik

Ausschuss-Bericht: Zahl der neuen Sozialwohnungen um 10.000 gestiegen

Im Jahr 2016 wurden bundesweit 24.550 Sozialwohnungen neu gebaut. Das sind 10.000 mehr als im Jahr zuvor, wie aus einem Bericht des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bau- und Wohnungswesen von Bund und Ländern hervorgeht. "Durch die Erhöhung der Bundesmittel haben wir eine Trendwende beim sozialen Wohnungsbau geschafft", sagte Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks der "Rheinischen Post".mehr


12.05.2017 | News Empirica

Immobilienpreise: Blasenindex zum ersten Mal seit knapp vier Jahren im Lot

Über 15 Quartale ist der Blasenindex von Empirica gestiegen. Jetzt ist er erstmals rückläufig: Im ersten Quartal 2017 ging der Gesamtindex gegenüber dem Schlussquartal 2016 um 0,01 Prozentpunkte zurück. Gebremst hat vor allem der Einzelindex „Wohnungsbaukredite“ (minus 0,02 Prozent). Daraus zieht Empirica den Schluss, dass derzeit keine Preisblase existiert. In acht Großstädten ist die Blasengefahr allerdings nach wie vor "eher hoch".  mehr




11.05.2017 | News Unternehmen

TLG übernimmt WCM – auch Aktionär DIC Asset gibt grünes Licht

Die Berliner TLG will den Frankfurter Konkurrenten WCM übernehmen. Ein entsprechender Vertrag wurde bereits geschlossen. Durch die Fusion entsteht ein Unternehmen mit einem Gewerbeimmobilien-Portfolio im Wert von drei Milliarden Euro, davon stammen 2,2 Milliarden Euro von der TLG. Die DIC Asset AG, die einen Anteil von 25,95 Prozent des Grundkapitals der WCM hält, hat dem Deal bereits zugestimmt.mehr



11.05.2017 | News Pilotprojekt

Stadt-und-Land-Typenhaus in der Testphase

Vor dem Hintergrund der weiter zunehmenden Nachfrage und steigender Mieten auf dem Berliner Wohnungsmarkt hat die Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH gemeinsam mit Mars Architekten einen neuen Gebäudetyp entwickelt, der aktuell durch den Bau eines Prototypen in die Testphase geht. Mit dem Stadt-und-Land-Typenhaus soll es möglich sein, den Wohnungsmarkt im unteren bis mittleren Segment zügig und kostengünstig durch Neubau zu entlasten.mehr



10.05.2017 | News Immowelt-Studie

Wohnimmobilien: Berliner Speckgürtel erlebt enormen Boom

Der Berliner Speckgürtel erlebt derzeit einen enormen Boom, wie eine Umfrage von Immowelt belegt: Im Umkreis von 25 Kilometern sei die Nachfrage nach Wohnungen und Häusern innerhalb von fünf Jahren um 318 Prozent gestiegen. Grund sind die Preise: In Berlin werden Wohnimmobilien aktuell für mehr als 3.000 Euro pro Quadratmeter im Schnitt angeboten. Im Umland liegen die Preise durchschnittlich bei 2.100 Euro.mehr



10.05.2017 | News Genossenschaftsrecht

Genossenschaftsnovelle 2017: Wohin und Wozu?

Die Genossenschaftsnovelle vom 19. Mai 2006, welche durch die gebotenen Satzungsänderungen die Organe der Wohnungsgenossenschaften über lange Zeit beschäftigt hat, liegt kaum mehr als zehn Jahre zurück. Nichtsdestotrotz zeichnet sich seit einiger Zeit eine erneute Gesetzesänderung ab und alles deutet darauf hin, als würde diese noch in den wenigen verbleibenden Monaten der Legislaturperiode ins Werk gesetzt. Eine Einordnung.mehr




09.05.2017 | News Innovationsbarometer

PropTechs spielen noch keine große Rolle – Immobilienwirtschaft sieht Anpassungsbedarf

Digitalisierung ist für Immobilienunternehmen zwar ein Thema, umgesetzt werden die innovativen Technologien allerdings verhalten. Selbst PropTechs scheinen in Deutschland noch keine große Rolle zu spielen und werden nicht als Konkurrenz gesehen. Die Immobilienwirtschaft erwartet zwar für die Zukunft erheblichen Anpassungsbedarf, wie eine Studie von EBS Universität und Real I.S. zeigt, sieht sich aber offenbar noch nicht genug unter Druck.mehr



09.05.2017 | News Projekt

Berlin: Planung für Kreuzberger Dragoner-Areal zieht sich ein bis zwei Jahre hin

Der Bund hat im April angekündigt, das 47.000 Quadratmeter große Dragoner-Areal in Kreuzberg an die Stadt Berlin zu übertragen. Der Deal soll Teil des neuen Hauptstadtvertrages, einer Finanzierungsvereinbarung zwischen Bund und Land, sein. Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen zufolge sind in dem Quartier bis zu 800 Wohnungen geplant. Wie es aussieht, wird sich das Bauvorhaben aber noch "ein bis zwei Jahre" verschieben.mehr


08.05.2017 | News Startup-Markt

Immobilienverwaltung: PropTechs können helfen – wenn die Lösungen passgenau sind

Zahlreiche Startups versuchen, Immobilienverwaltern die tägliche Arbeit zu erleichtern. Wichtige Betätigungsfelder sind Schließsysteme, Gemeinschaftswaschmaschinen und das Management von Aufzügen sowie Apps zu Kommunikation und Vernetzung. Wer von den PropTechs aber am Markt auf Dauer erfolgreich sein will, braucht Branchenkenntnis – und die Lösung für konkrete Probleme, die zur Unternehmensstruktur des Kunden passen.mehr


08.05.2017 | News Unternehmen

Büroimmobilienmarkt: DIC Asset platziert fünften Spezialfonds

Die DIC Asset AG hat den fünften Spezialfonds platziert. Der "DIC Office Balance IV" ist das Nachfolgeprodukt des inzwischen vollplatzierten "DIC Office Balance III". Für den neuesten Immobilienfonds hat das Unternehmen nach eigenen Angaben durch den Verkauf eines Portfolios in deutschen A- und B-Städten im Wert von 143 Millionen Euro bereits drei Viertel des für 2017 geplanten Verkaufsziels erreicht.mehr


08.05.2017 | News Deutsche Hypo/F+B

Wohnimmobilienmarkt: Fundamentale Faktoren – nicht Spekulation – lassen Preise steigen

Die Preise für Wohnimmobilien steigen seit sieben Jahren kontinuierlich an. Die Deutsche Hypo erklärt den Trend mit fundamentalen Faktoren wie demografischen und (finanz-)wirtschaftlichen Entwicklungen und dem knappen Angebot aufgrund mangelnder Fertigstellungen. Eine spekulative Preisblase am deutschen Wohnungsmarkt erkennt das Institut aktuell nicht. Auch das Beratungsunternehmen F+B sieht die Situation differenziert.mehr



05.05.2017 | News JLL

Internationale Investoren bevorzugen London vor New York

In keiner anderen Stadt der Welt wurde im ersten Quartal 2017 so viel ausländisches Kapital investiert wie in London: 4,5 Milliarden US-Dollar. Zu diesem Ergebnis kommt JLL. 2016 hatte die britische Hauptstadt im Vergleich zum Durchschnitt der Jahre 2014 bis 2015 knapp 50 Prozent des gewerblichen Transaktionsvolumens verloren. Asiatische Investoren sind seit dem Brexit besonders aktiv. Ein Grund ist die Abwertung des englischen Pfunds.mehr



05.05.2017 | News Unternehmen

Deutsche Reihenhaus AG und Techem unterstützen PropTech-Accelerator

Die Deutsche Reihenhaus AG und die Techem GmbH sind ab sofort strategische Programmpartner von Blackprint Booster, dem deutschen PropTech-Accelerator für die Immobilienwirtschaft. Aktuell läuft im Frankfurter TechQuartier die erste von drei geplanten je sechsmonatigen Accelerator-Runden. Für den ersten „Batch“ hatten sich die vier Startups Bespaced, Habitalix, Moderan und Roomhero aus Deutschland und Estland qualifiziert.mehr


05.05.2017 | News Unternehmen

Energiedienstleister Getec kauft Contracting-Sparte Urbana von Kalo

Der Energiedienstleister Getec Wärme & Effizienz wird die Urbana Energiedienste GmbH und die Urbana Energieeinkauf GmbH kaufen. Die Kaufverträge sind bereits unterzeichnet worden, der Großdeal steht aber noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe. Mit dem Erwerb will Getec vor allem die Immobiliendienstleistung in Norddeutschland ausbauen und die Position in der Energieeffizienz stärken.mehr



05.05.2017 | News Serie – Teil 13

Real Estate Innovation Glossar: Kryptowährungen – mehr als nur Bitcoins

Falls Sie noch nichts über die Transaktionsodyssee von Alice und Bob gehört haben, dann sind Sie hier richtig. Willkommen in der Welt der Kryptowährungen. Was das ist, wo genau der Unterschied zu Bitcoins und anderen neuartigen Zahlungsmethoden liegt, welches Potenzial Kryptowährungen haben und wo die Herausforderungen liegen, erklärt unser Experte Viktor Weber im 13. Teil der Serie Real Estate Innovation Glossar.mehr


04.05.2017 | Top-Thema

Smart Building als Baustein zur Smart City

Für Städte und Kommunen ist es unverzichtbar, schnell IT- und Datenkompetenzen aufzubauen und zu nutzen, um ihre Handlungsfähigkeit in der digitalen Welt zu sichern. Das zeigt eine Studie von BBSR, PwC und Fraunhofer IAO zu den zentralen Einflussfaktoren der Smart City. Zum städtischen Netzwerk gehört auch das Smart Building. Unser Top-Thema liefert einen Überblick über den aktuellen Stand in den unterschiedlichen Nutzungsarten. mehr


04.05.2017 | News Cushman & Wakefield

Shopping-Center: Kundenansprüche fordern Modernisierung – Neubau lässt nach

Die Investorennachfrage nach Einkaufszentren lässt europaweit nach. Das zeigen Zahlen der Studie „European Shopping Center Development Report“ von Cushman & Wakefield. Neubau steht nur noch vereinzelt auf der Tagesordnung. Im Fokus der Betreiber und Anleger steht aktuell die Steigerung der Kundenfrequenz und der Konsumausgaben. Das zieht die Entwicklung der Einkaufszentren nach sich. Vor allem der Ausbau von Gastronomie und Freizeit ist gefragt.mehr



04.05.2017 | News Flüchtlinge

Wohnungsmarkt: Umgang mit Mietern aus dem Orient

Zehntausende Flüchtlinge wechseln nach der Klärung ihres Aufenthaltsstatus sukzessive in ein Normalmietverhältnis. Die Neumieter aus dem Orient sollen sich an deutsche Wohngepflogenheiten anpassen. Doch wo verläuft die Grenze zwischen Verhaltensweisen, die das Wohnungsunternehmen "ertragen" muss, und solchen, deren Änderung der Vermieter mit Fug und Recht verlangen kann? Erste Erfahrungen aus einer Workshop-Reihe zeigen Möglichkeiten und Grenzen.mehr




03.05.2017 | News Bulwiengesa

Projektentwicklermarkt wächst – Büros boomen

Bis zum Jahr 2021 werden in den sieben größten deutschen Städten rund 27 Millionen Quadratmeter an Trading-Development-Fläche (Entwicklungen zum Verkaufszweck) geplant, gebaut oder fertiggestellt – das ist ein neues Hoch am Projektentwicklermarkt, wie eine Studie von Bulwiengesa für 2017 zeigt. Der Büroprojektentwicklungsmarkt hat mit einem Plus von 8,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr das Wohnsegment (plus 3,4 Prozent) deutlich übertroffen.mehr


03.05.2017 | News Politik

Rheinland-Pfalz: "Mietpreisbremse bremst nicht" – Klagen blieben bisher aus

Vor eineinhalb Jahren wurde in den rheinland-pfälzischen Städten Mainz, Landau und Trier die Mietpreisbremse eingeführt. Mieter und Vermieter bewerten das Instrument als "unsinnig", "nicht relevant" oder "unzureichend". Das Instrument sei in den Beratungsgesprächen kein Thema – und das bei drastisch steigenden Mieten, berichten die Mietervereine. "Die Mietpreisbremse bremst nicht", so Heinz-Peter Brehm, Geschäftsführer des Mieterschutzvereins Mainz.mehr





02.05.2017 | News Nachverdichtung

(Luxus-)Hochhäuser liegen im Trend – "Upper West" in Berlin wird eröffnet

In Berlin hat Strabag Real Estate nach vier Jahren Bauzeit das Hochhaus "Upper West" fertiggestellt. Der neue Turm am Breitscheidplatz misst 118 Meter. Eigentümerin ist die RFR Holding. Architekten sehen in vielen wachsenden deutschen Städten einen Trend zum Hochhaus. Die Frage ist nur, ob diese Entwicklung die Wohnungsmärkte der Metropolen entlasten wird. Kritiker halten das für fraglich, solange die Türme nur im Luxussegment gebaut werden.mehr



28.04.2017 | News Personalien im April

Wer kommt, wer geht? Kirchberger führt zwei Helaba-Töchter, ImmobilienScout24 mit neuer Doppelspitze

Klaus Kirchberger wurde zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Helaba-Tochter GWH Immobilienholding berufen. Er führt in Personalunion auch die Projektentwicklungsgesellschaft OFB, eine weitere Tochter der Landesbank. Dr. Michael Bütter und Dr. Thomas Schroeter übernehmen mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung der ImmobilienScout24 GmbH mit Sitz in Berlin.mehr