News 20.09.2018 BGH

Eine wirksame Änderung des Verteilungsschlüssels durch Mehrheitsbeschluss setzt voraus, dass aus dem Beschluss hinreichend konkret hervorgeht, dass die Wohnungseigentümer das Bewusstsein hatten, eine Änderung der bisherigen Kostenverteilung für künftige Abrechnungen zu beschließen.mehr

News 20.09.2018 Ausschreibung

Der Deutsche Engagementpreis zeichnet jährlich Ehrenamtliche aus. Das Informationsportal und Interaktionsnetzwerk "SeniorenNetz" der Berliner Gesobau hat Chancen, in diesem Jahr den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Bündnisses für Gemeinnützigkeit zu gewinnen. Die Online-Abstimmung ist jetzt gestartet. Bis zum 22. Oktober kann das Votum abgegeben werden.mehr

News 19.09.2018 Berlin

Für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft könnte diese Entscheidung weitreichende Folgen haben: Horst Seehofer will das Innenministerium umstrukturieren und den bisherigen Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen in seine Reihen holen. Staatssekretär Gunther Adler soll dann Platz machen. Der SPD-Politiker ist bisher für Stadtentwicklung, Wohnen und Bauen zuständig.mehr

News 19.09.2018 BVerfG-Urteil

Berlin und Hamburg sind mit ihrer Klage gegen den Zensus 2011 vor dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) gescheitert. Nach dem Urteil der Karlsruher Richter ist die Volkszählung verfassungsgemäß abgelaufen. Allerdings verpflichtet das BVerfG den Gesetzgeber, aufgetretene Mängel bei künftigen Volkszählungen zu beheben. Der Zensus findet das nächste Mal 2021 statt.mehr

News 19.09.2018 Marktanalyse

Trotz anhaltend niedriger Zinsen werden kontinuierlich weniger Eigenheime gebaut: Während ihr Anteil am Neubau im Jahr 2008 noch 62 Prozent betrug, lag der Anteil 2017 nur noch bei 43 Prozent. Das zeigt eine Untersuchung der Deutsche Bank Bauspar AG. Auch die Zahl der Haushalte, die erstmals Wohneigentum erwerben, geht zurück. Laut Vorstandschef Michael Ost wäre die Senkung der Erwerbsnebenkosten eine Lösung.mehr

News 19.09.2018 Marktanalyse

In B-Städten wie Leipzig, Nürnberg, Wiesbaden, Münster und Hannover werden die Immobilienpreise in den kommenden Jahre kräftig ansteigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts IfaD unter 1.380 angemeldeten Teilnehmern der Expo Real 2018 (8. bis 10. Oktober) im Auftrag der Messe München. Fast 50 Prozent der Befragten erwartet in Leipzig die beste Wertentwicklung.mehr

News 19.09.2018 Studie

Experten des ifo-Instituts haben sich für die künftige Berechnung der Grundsteuer auf Grundlage der Wohn- und Grundstücksfläche ausgesprochen. Beim so genannten Flächenmodell komme es zu einer deutlich gleichmäßigeren Verteilung der Steuerlast. Das Bundesverfassungsgericht hatte im April für die Neuregelung der Grundsteuer eine Frist bis Ende 2019 gesetzt.mehr

News 19.09.2018 Digitalisierung

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) will den Digitalisierungsprozess aktiv vorantreiben und hat dazu im vergangenen Jahr die Arbeitsgruppe Innovation & Digitalisierung gegründet. Zunächst bestand diese nur aus Immobilienverwaltern, später wurden Dienstleister mit ins Boot geholt, um die Diskussion auf eine weitere Ebene zu heben. Ein Blick hinter die Kulissen des Arbeitsprozesses.mehr

News 18.09.2018 Umfrage

Behördliche Auflagen stellen für 76 Prozent der Wohnungsunternehmen eine wesentliche Hürde für den Neubau dar. Das zeigt eine Umfrage des Bundesverbands GdW unter den 213 Mitgliedern. Doch nicht nur Auflagen etwa zu Umwelt- oder Brandschutz treiben die Kosten: Jeweils mehr als 60 Prozent der Befragten nannten mangelnde Kapazitäten der Bauindustrie, hohe Grundstückspreise und lange Genehmigungsverfahren als Hindernisse.mehr

News 18.09.2018 Wohnungpolitik

In Hessen tritt die Mietpreisbremse laut Landesverordnung zum Juli 2019 außer Kraft. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor. Unter den Großstädten in Deutschland wäre damit zuerst Frankfurt am Main "betroffen". Berlin könnte zum Juni 2020 folgen, Hamburg und Köln einen Monat später und München zum August.mehr

News 18.09.2018 Marktanalyse

Im vergangenen Jahr wurden in den deutschen Großstädten 125.821 Eigentumswohnungen (Bestand und Neubau) verkauft. Verglichen mit 2016 waren das 5,62 Prozent weniger Deals, das Umsatzvolumen (30,13 Milliarden Euro) ist um 1,32 Prozent zurückgegangen. Das sind Ergebnisse aus dem Wohneigentumsreport 2018 von Accentro. Grund sei das fehlende Angebot, das auch auf zu wenig Neubau zurückzuführen sei. Auch in der Preisentwicklung lasse die Dynamik nach.mehr

News 18.09.2018 Auszeichnung

Acht Preisträger wurden mit dem Deutschen Solarpreis 2018 ausgezeichnet. Vergeben wurde die Auszeichnung am 15. September in Bonn von Eurosolar und der Energieagentur NRW. In der Kategorie "Solare Architektur und Stadtentwicklung" wurde die Wohnungsgenossenschaft eG Wohnen 1902 aus Cottbus für ihre Mehrfamilienhäuser mit Mieterstrom und Mieterwärme gewürdigt.mehr

News 17.09.2018 Energiemanagement

Die Wbg Nürnberg denkt nicht in Gebäuden, sondern in Quartieren. Dabei spielen neben den energetischen Modernisierungen und den zukunftsorientierten Technikkonzepten auch die Themen Smart Meter sowie Energiemonitoring eine wichtige Rolle. Ein Beispiel aus der Praxis.mehr

News 17.09.2018 Marktanalyse

Im ersten Halbjahr 2018 hatten asiatische Anleger laut einer Analyse von Savills IM einen Anteil von 22 Prozent am Investmentvolumen in Deutschland – doppelt so viel wie in den ersten sechs Monaten 2017. Großbritannien büßte elf Prozentpunkte ein, bleibt aber das beliebteste Anlageziel in Europa mit einem Anteil von 65 Prozent. In Deutschland dominierten Käufer aus Singapur mit einem Ankaufvolumen von rund 1,4 Milliarden Euro das Marktgeschehen.mehr

News 17.09.2018 Marktanalysen

96 Prozent der deutschen institutionellen Investoren haben im vergangenen Jahr im Off-Market investiert und nehmen hohe Preisaufschläge von bis zu zehn Prozent in Kauf. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Umfrage von Bulwiengesa im Auftrag der HPBA Off-Market Solutions. Umgesetzt wurden etwa 40 Milliarden Euro.mehr

News 14.09.2018 Wettbewerb

Der Immobiliendienstleister CBRE startet die zweite Auflage der PropTech Challenge – einem Wettbewerb für digitale Talente, die innovative Ideen für die Immobilienwirtschaft entwickeln. In diesem Jahr ist die Teilnahme erstmals europaweit ausgeschrieben. Die Bewerbung läuft noch bis zum 31. Oktober.mehr

News 14.09.2018 Marktanalyse

Mietwohnungen in den Metropolen haben sich verteuert. Viele Großstädter sparen lieber an Fläche, bevor sie aufs Land ziehen, und bei einer gleich bleibenden Bevölkerungszahl werden daher dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) zufolge mehr Wohnungen benötigt. Die Wohnungswirtschaft, wie beispielsweise der Wohnungskonzern Vonovia, stellt sich auf den Trend ein.mehr

News 13.09.2018 Stadtentwicklung

Der Wettbewerb für das Wohnquartier Luisenhöfe in Aachen ist entschieden: Die Jury sprach sich für das städtebauliche Konzept der Büros Hector 3 Architekten (Düsseldorf) und GTL Landschaftsarchitektur (Kassel) aus. Auch Studentenwohnungen sind auf dem rund 15.000 Quadratmeter großen innerstädtischen Areal geplant.mehr

News 13.09.2018 Projekt

Rund um die alte Schreibfederfabrik in Berlin-Friedrichshain entstehen 216 neue Wohnungen. Realisiert wird das Projekt "Schreibfederhöfe" vom Projektentwickler Hamburg Team. Voraussichtlich 2021 soll das neue Quartier bezugsfertig sein.mehr

News 13.09.2018 Stadtentwicklung

Das stetige Bevölkerungswachstum von Frankfurt wird vor allem durch die hohe Attraktivität des Wirtschafts- und Finanzstandortes bestimmt. Wohnraum wird dadurch knapp und teuer. Umnutzung, Konversion und Nachverdichtung alleine reichen nicht mehr. Auch die hessische Landesregierung reagiert: "Wir nehmen die Rekordsumme von 1,7 Milliarden Euro in die Hand", versprach Wohnungsbauministerin Priska Hinz auf dem Mietertag in Bad Homburg.mehr

News 13.09.2018 Wohnungspolitik

Das Land Berlin will die Erbbauzinssätze um 50 Prozent senken. Diese Regelung soll zunächst für Erbbaurechte gelten, die innerhalb der nächsten fünf Jahre bestellt werden. Dadurch soll es unter anderem für Genossenschaften und Vereine günstiger werden, Grundstücke des Landes zu bebauen.mehr

News 13.09.2018 Serie Wohnungsunternehmen – Teil 3

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt hat ein Accelerator-Programm ins Leben gerufen, mit dem sie Startups rund um die Wohnungswirtschaft gezielt fördern will. Mit "Hubitation" hofft das Frankfurter Unternehmen zugleich auf frischen Wind für die eigene Unternehmenskultur und interne Prozesse.mehr

News 13.09.2018 REIT-Kommentar August 2018

Im August verlor der Stoxx-600-Index für den breiten europäischen Aktienmarkt 2,1 Prozent an Wert. Bei den Immobilienaktien ergab sich eine äußerst ungewöhnliche Diskrepanz zwischen REITs und klassischen Immobilienaktien: Der E&G-ERIX-Index für europäische REITs verlor 2,3 Prozent an Wert, während der FTSE-EPRA-Index für europäische Immobilienaktien sogar ein Plus von 0,5 Prozent schaffte. Was sich sonst noch auf dem Markt getan hat, analysiert Helmut Kurz, Leiter Immobilienaktien/REITs und Makrostrategie bei Ellwanger & Geiger Privatbankiers.mehr

News 12.09.2018 Wettbewerb

FIABCI Deutschland und der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen haben die sechs Finalisten für den FIABCI Prix d´Excellence Germany 2018 vorgestellt. Unter den ausgewählten Projektentwicklungen in den Bereichen "Wohnen" und "Gewerbe" sind gleich vier Berliner Immobilien. Die Preisverleihung findet am 2. November in Berlin statt.mehr

News 12.09.2018 BGH

Die Pflicht des Vermieters, die Wohnung zum vertragsgemäßen Gebrauch zu überlassen und sie in diesem Zustand zu erhalten, besteht unabhängig davon, ob der Mieter die Wohnung tatsächlich nutzt und ihn ein Mangel daher subjektiv beeinträchtigt.mehr

News 12.09.2018 Projekt

Prelios Immobilien Management wird den laufenden Modernisierungsprozess des Einkaufszentrums "Galerie Neustädter Tor" in Gießen fortsetzen, nachdem mit der Corestate Capital Holding eine neue Eigentümerin gefunden wurde. Ein Konzept zur Neugestaltung des 32.200 Quadratmeter großen Shopping-Centers ist nun vorgestellt worden.mehr

News 12.09.2018 Wohnungswirtschaft

Das digitale Wohnungstauschportal von Degewo, Gesobau, Gewobag, Stadt und Land, Howoge sowie WBM mit mehr als 300.000 Wohnungen ist am Montag an den Start gegangen. Das Angebot, über die Tauschbörse "inberlinwohnen.de" eine andere Wohnung zu finden, richtet sich bislang nur an die Mieter der sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften.mehr

News 11.09.2018 Marktanalyse

Die globalen Einzelhandelsmärkte präsentieren sich im zweiten Quartal 2018 zumeist in guter bis sehr guter Verfassung für Investoren. Doch die Schere zwischen den Top-Performern und den schwächsten Märkten in Europa geht weiter auf, wie der Global Retail Attractiveness Index (GRAI) von Union Investment zeigt. Die Shooting-Stars in Europa sind Tschechien und Polen. Deutschland ist zwar unter den Top 5, erleidet jedoch Einbußen.mehr

News 11.09.2018 Führungskräfte

Führungskräfte nehmen im Unternehmen einen erheblichen Einfluss auf die Entwicklung von Innovationen. Braucht die Immobilienbranche neue Managertypen, um aus der derzeitigen Komfortzone herauszukommen?mehr

News 11.09.2018 Wohnungspolitik

Niedersachsen wird am 13. September eine geänderte Bauordnung verabschieden. Die Novelle regelt unter anderem den Bau von mehr behindertengerechten Wohnungen. So müssen künftig etwa bei Neubauten mit mehr als vier Wohnungen alle barrierefrei sein und niedrigere mehrstöckige Häuser so geplant werden, dass sie mit einem Aufzug nachgerüstet werden können.mehr

News 11.09.2018 Unternehmen

Jetzt ist es offiziell: Die Aareal Bank will die Düsseldorfer Hypothekenbank übernehmen. Vorausgegangene Gerüchte über den Deal wollte der Immobilienfinanzierer bislang nicht bestätigen. Das Institut ist derzeit im Eigentum des Bundesverbands deutscher Banken (BdB). Der Kaufpreis liege bei rund 162 Millionen Euro, teilte die Aareal Bank heute in Wiesbaden mit.mehr

News 11.09.2018 München

Im Streit um den Verkauf der staatlichen Wohnungsbaugesellschaft GBW an private Investoren im Jahr 2013 konnten sich Opposition und regierende CSU im bayerischen Landtag nicht einigen. Im Untersuchungsausschuss, der vor fünf Monaten eingesetzt worden war, gab es keinen gemeinsamen Schlussbericht. Was für die Opposition als "größter sozialpolitischer Fehler" gilt, ist für die CSU auch im Nachhinein alternativlos.mehr

News 11.09.2018 Wohnungspolitik

Die SPD-Spitze geht mit ihrer Wohnungspolitik deutlich über die bisherigen Koalitionsbeschlüsse hinaus. "Wir wollen einen Mietenstopp, um die Preisspirale zu unterbrechen", heißt die Kernforderung in einem Papier von Parteichefin Andrea Nahles und ihrem Vize Thorsten Schäfer-Gümbel, dem Spitzenkandidaten für die anstehende Landtagswahl in Hessen. Kritik kommt nicht nur seitens der Wohnungswirtschaft: Die Union kritisiert die Pläne als "fachlich nicht durchdacht".mehr

News 10.09.2018 Wohnungsbau

Die beiden landeseigenen Wohnungsgesellschaften Gewobag und WBM wollen im Berliner Bezirk Spandau bis 2025 mehr als 2.500 bezahlbare Wohnungen bauen. Der Grundstein für das Projekt "Waterkant Berlin" ist gelegt. Im ersten Bauabschnitt entstehen 362 Wohnungen.mehr

News 10.09.2018 Wohnungsbau

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / Wohnstadt plant in der Frankfurter Straße in Kassel den Bau von rund 335 Wohnungen – davon sollen 25 Prozent gefördert sein. Im Erdgeschoss sind Läden geplant. Das ehemalige Versorgungsamt aus den 1960er Jahren wird abgerissen. Das Unternehmen rechnet mit Investitionen von etwa 106 Millionen Euro.mehr

News 10.09.2018 Marktanalyse

Deutschlandweit gibt es einen Trend zur kleineren Wohnung – und das bei steigenden Preisen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Geomap, die Kaufangebote für neue Wohnungen in den 16 deutschen Landeshauptstädten zwischen 2015 bis 2018 untersucht hat. Demnach sank die durchschnittliche Wohnungsgröße in Deutschland im betrachteten Zeitraum von 99 auf 95,3 Quadratmeter, während die Preise um knapp 16,3 Prozent gestiegen sind.mehr

News 07.09.2018 Wohnungspolitik

Die Bauminister der Länder forderten auf einer Sonderkonferenz am 5. September in Berlin mehr bezahlbaren Wohnraum vom Bund. So müsse etwa die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) ihre Grundstücke für Zwecke des sozialen Wohnungsbaus günstig abgeben, heißt es in einem nun veröffentlichten Papier. Die Wohnungswirtschaft wiederum fordert von den Ländern eine Harmonisierung der Landesbauordnungen an die Musterbauordnung.mehr

News 07.09.2018 Preisverleihung

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter DDIV hat auf dem 26. Deutschen Verwaltertag am 6. September in Berlin den "Immobilienverwalter des Jahres 2018" geehrt. Sieger ist in diesem Jahr die 3Komma1 Immobilienservices GmbH & Co. KG aus Ratingen. Zum "NachwuchsStar 2018" wurde Jette Walkling aus Neumünster gekürt.mehr

News 07.09.2018 Grossmann & Berger

Der maximale Ertragsfaktor für vermietete Zinshäuser in den beliebten Lagen von Hamburg liegt nach Berechnungen von Grossmann & Berger aktuell beim 37-Fachen der Jahresnettokaltmiete. 2019 wird der Faktor demnach auf das 39-Fache steigen. Immer mehr Eigentümer wollen verkaufen. Dadurch werden die Preise vermutlich weniger stark steigen als bisher. Seit 2014 waren die Minimal-Kaufpreise um 100 Prozent in die Höhe gegangen.mehr

News 06.09.2018 Unternehmen

Die Sontowski & Partner Group wird Lead-Investor bei zinsbaustein.de, einer digitalen Plattform für Immobilieninvestments mit Sitz in Berlin, und will das Wachstum vorantreiben. Seit Gründung 2016 wurden nach Angaben des Unternehmens über die Plattform rund 25 Millionen Euro zur Finanzierung von Immobilienprojekten vermittelt.mehr

News 06.09.2018 Bulwiengesa

Wo lohnt sich investieren noch? Bei Wohnimmobilien ist das Mindestziel des Inflationsschutzes kaum noch zu erreichen, lautet eines der Kernergebnisse der aktuellen "5 %-Studie" von Bulwiengesa. Selbst in B-Städten ist das Niveau mittlerweile unter die Drei-Prozent-Marke gerutscht. In den A-Städten liegt die erzielbare Rendite für Core-Immobilien nur noch zwischen 1,9 und 2,6 Prozent. Renditeorientierte Investoren müssen Nischen suchen.mehr

News 06.09.2018 Marktanalyse

Das Interesse an opportunistischen Investments im deutschen Einzelhandelsmarkt nimmt deutlich zu. 68 Prozent der Investoren gehen von stabilen Renditen aus, 17 Prozent erwarten sogar steigende Renditen. Zu diesem Ergebnis kommt der "Retail Real Estate Report" von Hahn, Bulwiengesa und CBRE. Von den befragten Einzelhändlern prognostizieren 52 Prozent für das zweite Halbjahr 2018 mehr Umsatz. Im Vorjahr sagten das nur 43 Prozent.mehr

News 06.09.2018 26. Deutscher Verwaltertag

Eine erfolgreiche WEG-Reform, ein besseres Image der Verwalterbranche und die Einführung des Ausbildungsberufs Immobilienverwalter benannte DDIV-Präsident Heckeler als einige der aktuellen Verbandsziele bei der Eröffnung des 26. Deutschen Verwaltertages.mehr

News 06.09.2018 Wohnungswirtschaft

Im gesamten Land Sachsen-Anhalt besteht kein Wohnungsmangel, auch nicht in den Großstädten Magdeburg und Halle. Das stellen die beiden wohnungswirtschaftlichen Verbände VdW und VdWg des Bundeslandes fest. Den Stadtumbau bezeichnen sie als bisherige Erfolgsgeschichte. Angesichts der künftigen demografischen Entwicklung blickt man trotzdem nicht ohne Bedenken in die Zukunft.mehr

News 05.09.2018 Marktanalyse

Logistikimmobilien boomen europaweit und erleben einen kontinuierlichen Aufschwung. Eine Studie von Cushman & Wakefield prognostiziert für Europas Logistikmärkte ein jährliches Wachstum der Spitzenmieten von 1,6 Prozent. Ein sehr wichtiger Markt ist Deutschland mit einem Anteil von rund 25 Prozent (rund eine Milliarde Euro) am Gesamtumsatz. Haupttreiber für den Boom ist der Onlinehandel.mehr

News 05.09.2018 Gesetzgebung

Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zur Mietrechtsänderung 2018 verabschiedet. Zuvor hatten sich die Spitzen von Union und SPD auf einige Änderungen gegenüber dem bisherigen Entwurf verständigt. Nun ist der Bundestag am Zug.mehr

1
News 05.09.2018 Unternehmen

Der Bochumer Wohnungskonzern Vonovia kontrolliert jetzt 81,4 Prozent des Aktienkapitals und 81,1 Prozent aller Stimmrechte an Victoria Park. Das sind sämtliche bisher von Starwood gehaltenen Anteile an der schwedischen Wohnungsgesellschaft. Die Option zum Kauf von weiteren zehn Prozent im Mai 2019 (entspricht rund 12,3 Prozent der Stimmrechte) wird aufrecht erhalten.mehr

News 05.09.2018 Kommentar zum aktuellen PGCI-Report

Wie bereits in den vergangenen Quartalen wurden auf den Prime-Wohnimmobilienmärkten von Berlin und Frankfurt am Main Preissteigerungen zum Vorjahresquartal beobachtet. Die Entwicklung der Indizes dieser Märkte lag mit plus 8,5 beziehungsweise plus 4,2 Prozent deutlich über der durchschnittlichen Entwicklung des Prime Global Cities Indexes (PGCI) des internationalen Immobilienberaters Knight Frank (plus 2,6 Prozent). Ein Kommentar.mehr

News 05.09.2018 Energie

Eine Auseinandersetzung über die Kosten des energetischen Bauens und Sanierens auf Faktenbasis findet kaum statt. Im Langzeitprojekt Referenz-Controlling-Gebäude (ReConGeb) ringen dagegen zehn Wohnungsunternehmen sowie private Bauherren um wirksame Maßnahmen zum Erreichen energetischer Ziele und um die effiziente Mittelverwendung zur Reduktion von Heizkosten. Auf der Basis monatlicher Reports wird anhand der von ihnen eingebrachten 35 Gebäude Transparenz hergestellt. Erste Ergebnisse liegen vor.mehr