News 24.09.2018 Politik
Gunther Adler bleibt Baustaatssekretär im Bundesinnenministerium

Wie es aussieht, könnte nicht zuletzt die Empörung der Immobilien- und Wohnungswirtschaft über das geplante Absetzen von Gunther Adler doch etwas bewirkt haben: Der soll als Baustaatssekretär im Bundesinnenministerium bleiben, bestätigte zunächst SPD-Parteichefin Andrea Nahles. Als erstes reagierte der ZIA Zentraler Immobilienausschuss auf die Neuigkeiten.mehr

News 21.09.2018 Marktanalyse

In den zehn größten deutschen Städten sind die Preise für Eigentumswohnungen im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal durchschnittlich um acht Prozent gestiegen. Das beobachtet die Ratingagentur Scope. Damit liegen die Preiszuwächse nach wie vor signifikant über Inflation und Langfristtrend. Auch die Bauaktivitäten haben zugenommen. Vor allem in Frankfurt am Main, München, Düsseldorf und Berlin.mehr

News 21.09.2018 IW Köln

Der Wohnungsbau hierzulande wird immer teurer. Dafür sorgen schon alleine die zahlreichen gesetzlichen Vorgaben, meinen Experten des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln. Dabei ginge es auch besser: In den Niederlanden, wo man nicht mehr auf konkrete Normen, sondern vielmehr auf Ziele setze, sind dem IW zufolge die Baukosten für Neubauwohnungen seit 2007 nur um rund sechs Prozent gestiegen – in Deutschland um 36 Prozent.mehr

News 19.09.2018 Marktanalyse

Trotz anhaltend niedriger Zinsen werden kontinuierlich weniger Eigenheime gebaut: Während ihr Anteil am Neubau im Jahr 2008 noch 62 Prozent betrug, lag der Anteil 2017 nur noch bei 43 Prozent. Das zeigt eine Untersuchung der Deutsche Bank Bauspar AG. Auch die Zahl der Haushalte, die erstmals Wohneigentum erwerben, geht zurück. Laut Vorstandschef Michael Ost wäre die Senkung der Erwerbsnebenkosten eine Lösung.mehr

News 19.09.2018 Marktanalyse

In B-Städten wie Leipzig, Nürnberg, Wiesbaden, Münster und Hannover werden die Immobilienpreise in den kommenden Jahre kräftig ansteigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts IfaD unter 1.380 angemeldeten Teilnehmern der Expo Real 2018 (8. bis 10. Oktober) im Auftrag der Messe München. Fast 50 Prozent der Befragten erwartet in Leipzig die beste Wertentwicklung.mehr

Umfrage
Neue Technologien, Digitalisierung, Innovationen: Wohin läuft die Entwicklung in der Immobilienbranche?
Der Immobilienwirtschaft steht in den kommenden Jahren womöglich ein tiefgreifender Wandel bevor. Junge, innovative Startup-Firmen mischen die Branche auf. Was glauben Sie, wie es weiter geht?
News 18.09.2018 Marktanalyse

Im vergangenen Jahr wurden in den deutschen Großstädten 125.821 Eigentumswohnungen (Bestand und Neubau) verkauft. Verglichen mit 2016 waren das 5,62 Prozent weniger Deals, das Umsatzvolumen (30,13 Milliarden Euro) ist um 1,32 Prozent zurückgegangen. Das sind Ergebnisse aus dem Wohneigentumsreport 2018 von Accentro. Grund sei das fehlende Angebot, das auch auf zu wenig Neubau zurückzuführen sei. Auch in der Preisentwicklung lasse die Dynamik nach.mehr

News 14.09.2018 Marktanalyse

Mietwohnungen in den Metropolen haben sich verteuert. Viele Großstädter sparen lieber an Fläche, bevor sie aufs Land ziehen, und bei einer gleich bleibenden Bevölkerungszahl werden daher dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) zufolge mehr Wohnungen benötigt. Die Wohnungswirtschaft, wie beispielsweise der Wohnungskonzern Vonovia, stellt sich auf den Trend ein.mehr

News 13.09.2018 Stadtentwicklung

Das stetige Bevölkerungswachstum von Frankfurt wird vor allem durch die hohe Attraktivität des Wirtschafts- und Finanzstandortes bestimmt. Wohnraum wird dadurch knapp und teuer. Umnutzung, Konversion und Nachverdichtung alleine reichen nicht mehr. Auch die hessische Landesregierung reagiert: "Wir nehmen die Rekordsumme von 1,7 Milliarden Euro in die Hand", versprach Wohnungsbauministerin Priska Hinz auf dem Mietertag in Bad Homburg.mehr

News 10.09.2018 Marktanalyse

Deutschlandweit gibt es einen Trend zur kleineren Wohnung – und das bei steigenden Preisen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Geomap, die Kaufangebote für neue Wohnungen in den 16 deutschen Landeshauptstädten zwischen 2015 bis 2018 untersucht hat. Demnach sank die durchschnittliche Wohnungsgröße in Deutschland im betrachteten Zeitraum von 99 auf 95,3 Quadratmeter, während die Preise um knapp 16,3 Prozent gestiegen sind.mehr

News 07.09.2018 Grossmann & Berger

Der maximale Ertragsfaktor für vermietete Zinshäuser in den beliebten Lagen von Hamburg liegt nach Berechnungen von Grossmann & Berger aktuell beim 37-Fachen der Jahresnettokaltmiete. 2019 wird der Faktor demnach auf das 39-Fache steigen. Immer mehr Eigentümer wollen verkaufen. Dadurch werden die Preise vermutlich weniger stark steigen als bisher. Seit 2014 waren die Minimal-Kaufpreise um 100 Prozent in die Höhe gegangen.mehr

Newsletter ImmobilienVerwaltung

Aktuelle Informationen aus dem Bereich Immobilienverwaltung frei Haus - abonnieren Sie unseren Newsletter:

  • Rechtsprechung
  • Miet- und Wohnungseigentumsrecht
  • energetische Sanierung
News 06.09.2018 Marktanalyse

Das Interesse an opportunistischen Investments im deutschen Einzelhandelsmarkt nimmt deutlich zu. 68 Prozent der Investoren gehen von stabilen Renditen aus, 17 Prozent erwarten sogar steigende Renditen. Zu diesem Ergebnis kommt der "Retail Real Estate Report" von Hahn, Bulwiengesa und CBRE. Von den befragten Einzelhändlern prognostizieren 52 Prozent für das zweite Halbjahr 2018 mehr Umsatz. Im Vorjahr sagten das nur 43 Prozent.mehr

News 05.09.2018 Marktanalyse

Logistikimmobilien boomen europaweit und erleben einen kontinuierlichen Aufschwung. Eine Studie von Cushman & Wakefield prognostiziert für Europas Logistikmärkte ein jährliches Wachstum der Spitzenmieten von 1,6 Prozent. Ein sehr wichtiger Markt ist Deutschland mit einem Anteil von rund 25 Prozent (rund eine Milliarde Euro) am Gesamtumsatz. Haupttreiber für den Boom ist der Onlinehandel.mehr

News 05.09.2018 Kommentar zum aktuellen PGCI-Report

Wie bereits in den vergangenen Quartalen wurden auf den Prime-Wohnimmobilienmärkten von Berlin und Frankfurt am Main Preissteigerungen zum Vorjahresquartal beobachtet. Die Entwicklung der Indizes dieser Märkte lag mit plus 8,5 beziehungsweise plus 4,2 Prozent deutlich über der durchschnittlichen Entwicklung des Prime Global Cities Indexes (PGCI) des internationalen Immobilienberaters Knight Frank (plus 2,6 Prozent). Ein Kommentar.mehr

News 04.09.2018 Marktanalysen

Auf dem Münchner Immobilienmarkt ist der Flächenumsatz mit Baugrundstücken für den mehrgeschossigen Wohnungsbau im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 52 Prozent zurückgegangen, wie der Gutachterausschuss für Grundstückswerte mitteilt. Laut einer Umfrage des VdW Bayern sind die Zahlen zur Verfügbarkeit von bezahlbarem Bauland alarmierend. In Berlin hat inzwischen die neue Regierungskommission "Baulandaktivierung" ihre Arbeit aufgenommen.mehr

News 04.09.2018 MMI-Anspannungsindex

Die Wohnsituation für Studierende in Deutschland hat sich weiter verschlechtert. Vor allem in München, Hamburg und Stuttgart sind bezahlbare Wohnungen im Wintersemester 2018/2019 kaum noch zu finden. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie des Moses Mendelssohn Instituts (MMI). In Berlin sind die Wartelisten für Wohnheimplätze besonders lang, wie das Studierendenwerk mitteilt.mehr

Online-Seminare

Ausgewiesene Experten informieren Sie zu festen Terminen über aktuelle Themen und Dauerbrenner in Ihrem Fachgebiet.

Alle anzeigen
News 30.08.2018 BFW-Umfrage

Nur 46 Prozent der mittelständischen Immobilienunternehmen haben derzeit einen Plan zur Umsetzung der Digitalisierung, wie eine Studie des Bundesverbands BFW zeigt. Als größte Hürden werden hohe Kosten, Zeitmangel und fehlendes Personal angegeben. "Je länger wir mit den notwendigen Investitionen warten, desto größer werden Investitionskosten und -risiken", warnte BFW-Präsident Andreas Ibel bei Präsentation der Umfrage in Berlin.mehr

News 27.08.2018 Marktanalyse

Deutschland gehört neben Schweden zu den führenden europäischen Märkten für weltweit börsengehandelte Immobilienaktien (REITs). Im zweiten Quartal 2018 legten diese um acht Prozent zu. Das liegt vor allem an den Leerstandsquoten bei Büroimmobilien, die in Deutschland europaweit am niedrigsten sind. Das geht aus dem jüngsten Quartalsreport von Timbercreek Investment Management hervor.mehr

News 23.08.2018 Einzelhandel

Die Kaufingerstraße in München bleibt laut einer von BNP Paribas Real Estate in 27 Städten durchgeführten Auswertung bei der Passantenfrequenz in Deutschland Spitze. Dahinter folgen die Kölner Schildergasse und die Frankfurter Zeil. JLL hatte jüngst die Zeil auf Platz eins gesehen.mehr

News 21.08.2018 Deutsche Hypo-Index

Leichtes Sommerbeben beim Immobilienklima: Das Ergebnis der 128. Monatsbefragung des Deutsche-Hypo-Immobilienklimas setzt den negativen Trend der letzten Monate fort. So fiel das Immobilienklima im Vergleich zum Vormonat auf 120,2 Punkte und ging damit um rund 4,4 Prozent zurück. Ein vergleichbar niedriger Wert war zuletzt im November 2014 zu verzeichnen.mehr

News 20.08.2018 Marktanalyse

Das Interesse grenzüberschreitender Investoren hat dazu beigetragen, dass sich das Investment im ersten Halbjahr 2018 in München und Frankfurt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu verdoppelt hat. Das geht aus einer Analyse des Immobiliendienstleisters JLL hervor. Weltweit landeten die beiden Städte damit auf den Plätzen 14 und 18. Die Spitzenposition hat London zurückerobert.mehr