Änderungen Höchst-, Frei- u. Pauschbeträge zum Jahreswechsel

Für die laufende Lohnabrechnung ist es hilfreich, immer die aktuellen Höchst-, Frei- und Pauschbeträge im Blick zu haben. Nachfolgend haben wir Ihnen wichtige Zahlen und Beträge zur Lohn- und Einkommenssteuer aufgeführt, bei denen es Änderungen zum Vorjahr gibt. 

Die Tabelle gibt Ihnen in alphabetischer Reihenfolge einen schnellen Überblick, welche Beträge (Höchstbeträge, Freibeträge oder Pauschbeträge) sich zum Jahreswechsel 2021/2022 ändern. Sie sehen sowohl die Werte für 2021 als auch für 2022.

Die komplette Übersicht über die lohn- und einkommensteuerlichen Werte finden Sie hier

2022 

EUR

2021

EUR

Altersentlastungsbetrag

  • Höchstbetrag
  • Prozentsatz
684
14,4 %
722
15,2 %

Betriebliche Altersversorgung

Beiträge des Arbeitgebers aus dem ersten
Dienstverhältnis an einen Pensionsfond, eine Pensionskasse oder für eine Direktversicherung

  • steuerfrei bis jährlich 8 % der BBG/West
  • Höchstbetrag bei Beendigung des
    Dienstverhältnisses
    (Vervielfältigungsregelung):
    max. 4 % der BBG/West x Dienstjahre,
    max. 10 Jahre 
  • Höchstbetrag bei Nachzahlung 
    (Nachholung):
    max. 8 % der BBG/West x Dienstjahre,
    max. 10 Jahre

Beiträge des Arbeitgebers aus dem ersten 
Dienstverhältnis an eine nicht kapitalgedeckte 
Pensionskasse

  • steuerfrei bis jährlich 3 % der BBG/West




6.768
33.840




67.680



 


 


2.538




6.816
34.080




68.160



 


 


2.556

Grundfreibetrag

9.984

9.744

Sachbezugswerte

Unterkunft (pro Monat) 

Mahlzeiten (pro Tag) 

  • Frühstück 
  • Mittag-/Abendessen

241


1,87
3,57

237


1,83
3,47

Veranlagungspflichtgrenze bei Eintragung eines Freibetrages in den ELStAM

  • bei Einzelveranlagung
  • bei Zusammenveranlagung


12.550
23.900


12.250
23.350

Versorgungsfreibetrag

  • in % der Versorgungsbezüge
  • Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag
1.080
14,4 %
324
1.140
15,2 %
342


Schlagworte zum Thema:  Lohnabrechnung, Lohnsteuer, Jahreswechsel