0

| Aushilfsjobs nach dem Abitur

Abiturienten als günstige Aushilfskräfte?

Wann sind Aushilfsjobs nach dem Abitur sozialversicherungsfrei? Dafür sind einige Fakten entscheidend.
Bild: Haufe Online Redaktion

Viele Schüler haben jetzt ihr Abitur fast in der Tasche. Sie nutzen die Zeit danach für Aushilfsjobs, um sich zum Beispiel eine Urlaubsreise zu finanzieren. Entscheidend für eine sozialversicherungsfreie, kurzfristige Beschäftigung ist, was der Abiturient nach der Reise plant.

Studenten-Praktikum in den Ferien: Beurteilung als Minijob?In der Regel haben Aushilfsbeschäftigungen den Charakter einer sozialversicherungsfreien kurzfristigen Beschäftigung, wenn sie für längstens 3 Monate bzw. 70 Arbeitstage befristet sind. Dies gilt nicht, wenn die Beschäftigung berufsmäßig ausgeübt wird. Und dieses K.O-Kriterium ist schnell erfüllt.  Zur Klärung der Berufsmäßigkeit können Sie die hier verlinkte Checkliste nutzen.

Schüler oder Schulentlassener?

Die Eigenschaft als Schüler endet für Abiturienten grundsätzlich mit dem Tag der Ausstellung des Abschluss-Zeugnisses. Sofern also eine Aushilfsbeschäftigung vor diesem Zeitpunkt ausgeübt wird, ist keine Berufsmäßigkeit hinsichtlich des Personenstatus anzunehmen. Erst nach Ausstellung des Abschluss-Zeugnisses gilt die differenzierte Betrachtungsweise für Schulentlassene.

Berufsmäßigkeit über Mitarbeiterfragebogen bestimmen

Der Mitarbeiterfragebogen gibt dem Arbeitgeber Aufschluss darüber, was der Abiturient nach der Aushilfsbeschäftigung zu tun beabsichtigt. (Ein Muster für einen Mitarbeiterfragebogen finden Sie hier.) Diese Angabe des Abiturienten ist für die Beantwortung folgender Frage entscheidend: Zählt der Abiturient zum Personenkreis der Erwerbstätigen? Die Frage ist mit "Ja" zu beantworten, wenn der Abiturient nach dem Aushilfsjob eine Ausbildung oder eine Beschäftigung beginnen möchte. In diesem Fall handelt es sich bereits im Personenstatus um eine berufsmäßige Beschäftigung.

Achtung: Berufsmäßigkeit kann sich auch aufgrund des Erwerbsverhaltens ergeben. Wenn der Abiturient aufgrund mehrerer im laufenden Kalenderjahr ausgeübter Beschäftigungen mit einem monatlichen Arbeitsentgelt von mehr als 450 EUR die Zeitdauer von 3 Monaten bzw. 70 Arbeitstagen überschreitet, liegt Berufsmäßigkeit vor.

Beschäftigung zwischen Abitur und beabsichtigtem Studium

Abiturienten, die bei Beschäftigungsbeginn angeben, zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Studium oder eine Fachschulausbildung aufzunehmen zu wollen, sind nach ihrem Personenstatus grds. nicht berufsmäßig beschäftigt. Dies gilt gleichermaßen, wenn vor dem Studium zunächst ein in der Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschriebenes Vorpraktikum abgeleistet wird. Für sie kommt somit eine versicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung in Frage. Hierfür genügt allein die Angabe der Aushilfe. Zu diesem Zeitpunkt kann die Aushilfe in der Regel ohnehin keinen Nachweis von der Hochschule erbringen, weil eine Einschreibung noch nicht erfolgt ist.

Steuerrechtliche Beurteilung

Die kurzfristige Beschäftigung ist beitragsfrei in der Sozialversicherung, aber steuerpflichtig. Die Steuer kann neben der klassischen Erhebung nach den individuellen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (Steuerklasse) unter bestimmten Voraussetzungen auch pauschal erhoben werden. Sofern der Abiturient mit Steuern belastet wird, kann er sich diese in der Regel wegen Nichtüberschreitung des Grundbetrages von 8.354 Euro nach Ablauf des Kalenderjahres über die Steuererklärung erstatten lassen.

Hinweis: Dass im Anschluss an die Aushilfsbeschäftigung evtl. tatsächlich kein Studium aufgenommen wird, ist irrelevant. Der Arbeitgeber ist nach Beschäftigungsende nicht verpflichtet, dies nachträglich zu kontrollieren.

Abitur und beabsichtigte weitere Erwerbstätigkeit

Abiturienten, die bei Beginn der Aushilfsbeschäftigung angeben, im Anschluss zu arbeiten, sind bei einem Arbeitsentgelt von mehr als 450 EUR im Monat hinsichtlich des Personenstatus berufsmäßig beschäftigt. Folgende Anschlussaktivitäten sind z. B. als Berufsmäßigkeit begründende Erwerbstätigkeiten zu werten:

  • Berufsausbildung/duales Studium
  • Freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr
  • Bundesfreiwilligendienst
  • Vergleichbare Freiwilligendienste (zum Beispiel entwicklungspolitischer Freiwilligendienst )
  • Freiwilliger Wehrdienst
  • Aufnahme einer anderweitigen Beschäftigung mit einem Arbeitsentgelt von mehr als 450 Euro

Für diese Sachverhalte kommt eine versicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung nicht in Frage, so dass die Abiturienten als sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer bei der zuständigen Krankenkasse zu melden sind.

Freiwilligendienst und beabsichtigtes Studium

Eine Aushilfsbeschäftigung zwischen einem abgeschlossenen Freiwilligendienst und einem beabsichtigtem Studium kann hingegen wieder die Voraussetzungen für eine sozialversicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung erfüllen, wenn nicht Berufsmäßigkeit aufgrund des Erwerbsverhaltens anzunehmen ist.

Abitur und beabsichtigter Auslandsaufenthalt

Nicht selten geben Abiturienten bei Aufnahme der Aushilfsbeschäftigung an, sich im Anschluss ins Ausland zu begeben. Diese Angabe alleine ist noch kein Indiz für die Klärung der Berufsmäßigkeit. Wichtig ist vielmehr, aus welchen Gründen der Auslandsaufenthalt durchgeführt wird. Steht eine Beschäftigung im Vordergrund, ist Berufsmäßigkeit im Status der Person der Aushilfe anzunehmen.

Kurzfristige Beschäftigung und Familienversicherung

Aushilfen sind häufig über einen Elternteil oder den Ehepartner in der gesetzlichen Krankenversicherung familienversichert. Für sie führt ein regelmäßiges Gesamteinkommen von mehr als 405 EUR zwar grds. zum Wegfall des Anspruchs in der Familienversicherung.

Wichtig: Einkünfte aus einer kurzfristigen Beschäftigung werden in diesem Zusammenhang generell als unregelmäßig bewertet.

Diese News könnten Sie ebenfalls interessieren:

Top-Thema: Schüler- und Studentenjobs

Aufeinanderfolgende Minijobs bei demselben Arbeitgeber

- Freiwilliges Praktikum in den Ferien: Beurteilung als Minijob?

Haufe Online Redaktion

Abitur, Kurzfristige Beschäftigung, Minijob

Aktuell

Meistgelesen