News 26.11.2019 Dena-Projekt

Der Energieverbrauch in den Städten ist enorm und damit der Ausstoß von Treibhausgasen. Für die Klimaziele spielt die urbane Energiewende eine zentrale Rolle. Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) hat Handlungstipps vorgelegt. So könnte etwa die Wohnungswirtschaft einen Beitrag mit Mieterstrom leisten.mehr

no-content
News 26.11.2019 "Living Cities Residential Fund"

Die Immobilien-AG Patrizia hat 1.390 Wohnungen in Deutschland gekauft. Investiert hat der neue europäische Wohnfonds "Living Cities" in Mehrfamilienhäuser in sieben Großstädten. Weitere Deals wurden in Skandinavien besiegelt. Damit sind die ersten 650 Millionen Euro angelegt.  mehr

no-content
News 20.11.2019 Wohnungsvermittlung

Airbnb und das Internationale Olympische Komitee (IOC) werden Partner. "Hunderttausende neue Airbnb-Gastgeber werden die olympische Bewegung unterstützen", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Nicht nur in Deutschland ist die Wohnvermittlungsplattform Airbnb umstritten.mehr

no-content
News 18.11.2019 Wettbewerb für Projektentwicklungen

Die Sieger des FIABCI Prix d´Excellence Germany 2019 stehen fest: Gold geht an das Metropolenhaus am Jüdischen Museum in Berlin (Wohnen) und an das Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg (Gewerbe). Die Projekte haben sich damit für den internationalen Wettbewerb 2020 qualifiziert.mehr

no-content
News 15.11.2019 Wohnungsmarkt

Die Wohnungsmieten steigen bei Weitem "nicht so stark wie oft propagiert", schreibt Colliers in einem neu aufgelegten Marktreport. In einigen deutschen Städten, darunter Berlin, zeigen sich vereinzelt sogar leicht rückläufige Mieten, jedenfalls bei Neubauten. Gebaut werde immer noch zu wenig.mehr

no-content
News 11.11.2019 Folge von Regulierung

Wohnimmobilien verteuern sich moderat und am wenigsten in den Top 7-Städten. Dort entfalten laut Pfandbriefbanken-Verband Mietendeckel und Mietpreisbremse ihre Wirkung. Dass der vdp-Immobilienpreisindex im dritten Quartal 2019 trotzdem ein neues Allzeithoch erreicht, liege am Preistrend bei den Büros.mehr

no-content
News 29.10.2019 Zweckentfremdung

Die Bundesländer sehen sich bislang nicht alle in der Pflicht – dafür gehen immer mehr Städte gegen illegale Ferienwohnungen vor. Auch den Inseln geht durch Zweckentfremdung Wohnraum verloren. Der Rat von Norderney hat jetzt eine strenge Satzung beschlossen, um Mietwohnungen zu schützen.mehr

no-content
News 09.10.2019 Umfragen

Investoren finden deutsche Immobilien zu teuer, aber Wohnen ist trotz drohender Regulierungen (noch) gefragt, wie Umfragen im Rahmen der Expo Real zeigen. Das politische Umfeld schreckt jedoch viele Anleger ab, vor allem in Berlin, so das Resümee. Nur kommunale Player nicht.mehr

no-content
News 01.10.2019 Studie zur Blasengefahr

Die Situation am Wohnimmobilienmarkt hat sich laut einer Studie von UBS in zwei deutschen Metropolen extrem zugespitzt: Für München mit seinen boomenden Preisen sehen die Ökonomen derzeit die größte Blasengefahr weltweit. Auch in Frankfurt am Main steigen die Risiken signifikant.mehr

no-content
News 27.09.2019 Alternative Investments

Maßgeschneiderte Apartments, flexible Mietverträge, Gemeinschaftsflächen, Services, Events – die Nachfrage nach Co-Living als alternative Wohnform nimmt weltweit zu. Startups wie The Collective aus Großbritannien oder Venn aus Israel wollen nun deutsche Metropolen erobern. Für Partner ist man offen.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 26.09.2019 Studentisches Wohnen

Die Mieten für studentisches Wohnen in Deutschland steigen laut einer Studie zum Teil schneller als am Gesamtmarkt. In München kostet ein 30-Quadratmeter-Apartment momentan knapp 720 Euro im Monat bei einem durchschnittlichen Studenten-Einkommen von etwa 900 Euro. Auch WG-Zimmer werden teurer.mehr

no-content
News 16.09.2019 Investor Development

Gewerbeimmobilien in den deutschen Top-Metropolen – vor allem Büros in Berlin – werden von Investoren immer häufiger für den eigenen Bestand entwickelt (Investor Development). Der Anteil am gesamten Projektentwicklungsvolumen liegt aktuell bei 40 Prozent, wie eine Studie von Bulwiengesa zeigt.mehr

no-content
News 11.09.2019 Immobilienverwaltung

Eigentümerversammlungen lassen sich mittlerweile virtuell via Internet abhalten. Die technischen Lösungen dafür stehen parat. Für Immobilienverwalter hätte ihr Einsatz viele Vorteile – gäbe es nicht noch rechtliche Hürden.mehr

no-content
News 10.09.2019 Innovatives Bauen

Noch ist die Circular Economy kein großes Thema in der Immobilienbranche. Mit zunehmender Rohstoffknappheit dürfte sich das ändern. Das Hybridhochhaus Skaio in Heilbronn zeigt, wie Wohngebäude bereits heute ressourcenschonend gestaltet und als Rohstofflager genutzt werden können.mehr

no-content
News 05.09.2019 Wie will Deutschland wohnen?

Zwei Drittel der deutschen Mieter würden gerne ein Haus oder eine Wohnung kaufen. Gleichzeitig hat die Zahl derer, die sich Wohneigentum wünschen, innerhalb eines Jahres um zehn Prozent abgenommen. Warum das so ist und wie die Deutschen wohnen wollen, zeigt eine aktuelle Studie von Interhyp.mehr

no-content
News 04.09.2019 Immobilienmarkt

Verkäufe von Wohnimmobilien dominieren weiterhin das Transaktionsgeschehen am deutschen Markt. Vor allem das Mehrfamilienhaus-Segment boomt, auch im Umland der großen Städte, wie die jährliche Gewos-Analyse zeigt. Dafür sorgt die hohe Nachfrage nach Geschosswohnungen. Deals mit Bauland nehmen ab.mehr

no-content
News 03.09.2019 Studentisches Wohnen

Die Mieten für Singlewohnungen sind seit Jahren stetig angestiegen. Laut einer Analyse des Maklerportals immowelt.de deutet sich in 30 von 68 Universitätsstädten eine Trendwende an: In München etwa sind die Mieten um drei Prozent gesunken. In Baden-Württemberg ist aber noch Luft nach oben.mehr

no-content
News 28.08.2019 Strukturpolitik

Von Wohnungsbau bis digitale Infrastruktur: Die Regierung will gleiche Lebensverhältnisse für Stadt und Land schaffen. Um die realen Verhältnisse in den Regionen abzubilden, hat das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) den Online-Atlas Inkar auf rund 700 Indikatoren erweitert.mehr

no-content
News 27.08.2019 Wohninvestment

Wo lassen sich mit Investments in Wohnimmobilien die höchsten Renditen erzielen? In ostdeutschen Mittelstädten, wie eine Geomap-Analyse zeigt. Mit 10,6 Prozent liegt Zeitz (Sachsen-Anhalt) an erster Stelle. Die niedrigsten Renditen gibt es in Bayern. Sie liegen meist unter vier Prozent.mehr

no-content
News 22.08.2019 Ferienwohnungen

Die Stadt Frankfurt am Main geht gegen die unerlaubte Vermietung von Wohnraum als Ferienwohnung vor. 6.000 Euro Bußgeld muss eine Frau zahlen, weil sie ihre Frankfurter Wohnung über Airbnb vermietet hatte.mehr

no-content
News 22.07.2019 Immobilienpreis und Mietrendite

Die Wohnungsmieten und die Kaufpreise in den acht größten deutschen Städten sind laut JLL zuletzt nur noch moderat gestiegen oder zum Teil sogar leicht rückläufig. Das wirkt sich auf die Mietrendite aus, Investoren sind nicht mehr bereit jeden Preis zu bezahlen.mehr

no-content
News 18.07.2019 Neubauprojekt in Hamburg

Generationengerechtes Wohnen wird mit der zunehmenden Überalterung der Gesellschaft immer wichtiger. Häufig sind betreute Einrichtungen der letzte Ausweg. Dass es Alternativen gibt, zeigt ein beispielhaftes Neubauprojekt der Schiffszimmerer-Genossenschaft in Hamburg.mehr

no-content
News 17.07.2019 Algorithmen und Big Data

Ein Bestandsquartier mit 700 Wohnungen wurde intelligent vernetzt. In der Kölner Stegerwaldsiedlung sorgen selbstlernende Algorithmen und Big Data für hohen Wohnkomfort und Energieeffizienz.mehr

no-content
News 16.07.2019 Rekommunalisierung

Das Land Berlin kauft rund 670 Wohnungen in der Karl-Marx-Allee von der Immobilienfirma Predac. Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag übernimmt drei Gebäude komplett. Interesse hatte auch der Konzern Deutsche Wohnen. Der wohnungswirtschaftliche Verband BBU sieht den Deal skeptisch.mehr

no-content
News 10.07.2019 Empirica-Preisranking

Ein Trend setzt sich fort: Die Neuvertragsmieten für Wohnungen in den sieben größten Städten steigen so langsam wie seit fünf Jahren nicht mehr. Das zeigt das Preisranking des Forschungsinstituts Empirica für das zweite Quartal 2019. Die Kaufpreise wachsen deutlich schneller als die Mieten.mehr

no-content
News 04.07.2019 Studien

Der deutsche Wohninvestmentmarkt erfährt immer noch große Akzeptanz, doch es wird weniger gehandelt. Zum einen fehlt das Angebot, vor allem für Mega-Deals, wie Studien diverser Immobilienberater zeigen, zum anderen schreckt die geplante weitere Regulierung der Mietmärkte Investoren ab.mehr

no-content
News 03.07.2019 Rekommunalisierung

Die Landesregierung von Thüringen hat laut Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) rund 70 Millionen Euro für den Rückkauf von knapp 75 Prozent der 2016 privatisierten Geraer Wohnungsbaugesellschaft (GWB) Elstertal freigegeben. Weitere Anteile will das Land der Stadt Gera abkaufen.mehr

no-content
News 01.07.2019 Wohnungspolitik

Die Diskussion um die gesetzliche Regulierung der Wohnungsmieten heizt sich auf in Deutschland. Dass sich Mietendeckel hierzulande durchsetzen werden, halten Juristen aber eher für unwahrscheinlich. Doch es könnte auch alles anders kommen, wie ein Blick nach New York zeigt.mehr

no-content
News 25.06.2019 Resilienz

Rekordsommer, wie der von 2018, geben einen Vorgeschmack auf das, was irgendwann in Deutschland normal sein könnte. Ein Forschungsprojekt untersucht, wie sich Wohngebäude und Freiflächen so gestalten lassen, dass das Leben in den Städten auch bei längeren Hitzeperioden angenehm bleibt.mehr

no-content
News 20.06.2019 Süddeutschland

Es muss nicht immer München sein. Investoren, die nach rentablen Wohnimmobilien in Süddeutschland suchen, werden derzeit eher in Mittelstädten fündig, wie eine Studie von Wüest Partner zeigt. Ein besonders günstiges Verhältnis von Rendite zu Risiko hat beispielsweise Freiburg im Breisgau.mehr

no-content
News 19.06.2019 Investment

Studentisches Wohnen birgt laut einer Studie von Union Investment und Bulwiengesa hohe Investitionspotenziale. Eine reine A-Stadt-Strategie greift aber zu kurz. Der attraktivste deutsche Markt ist die eher kleinere Universitätsstadt Münster. Gefragt sind neue Konzepte für mittlere Budgets.mehr

no-content
News 07.06.2019 Studie zum Wohnimmobilienmarkt

Es fließt immer noch viel Geld in deutsche Wohnimmobilien. Aber die Risiken für Investoren werden größer, wenn der Gesetzgeber die Mieten weiter reguliert, heißt es in einer Studie von KPMG und IREBS. Hohe Preise wären dann kaum noch durch potenzielle Mietsteigerungen zu rechtfertigen.mehr

no-content
News 20.05.2019 Enteignungsdebatte

In Berlin fordert eine Bürgerinitiative die Verstaatlichung privater Wohnungsbestände. Muss die Wohnungswirtschaft aufgrund der verfassungsrechtlich verankerten Sozialbindung des Eigentums diesen Eingriff hinnehmen? Was Bestandshalter und Investoren beachten sollten.mehr

no-content
News 16.05.2019 Postbank Wohnatlas 2019

Nur in 16 von 401 deutschen Kreisen und kreisfreien Städten können Investoren noch Wohnimmobilien mit einem günstigen Preisniveau bei gleichzeitig guten Chancen auf Wertsteigerung finden. Der Investitionschancen-Index im Postbank Wohnatlas 2019 zeigt besonders vielversprechende Regionen.mehr

no-content
News 14.05.2019 Schleswig-Holstein

Für Schleswig-Holstein liegt das erste detaillierte Gutachten dieser Art zu den Kostentreibern im Wohnungsneubau vor. Wesentliche Differenzen ergeben sich demnach aus den Grundstückspreisen. Die Studie setze bundesweit Maßstäbe, sagte Innenminister Hans-Joachim Grote.mehr

no-content
News 13.05.2019 Mietspiegel 2019

Der Mietspiegel 2019 für Berlin liegt vor. Die durchschnittliche Nettokaltmiete ist in den vergangenen zwei Jahren um 33 Cent auf 6,72 Euro pro Quadratmeter gestiegen. Seit Vorlage des Mietspiegels 2017 ist das ein Anstieg von fünf Prozent. Von 2015 bis 2017 waren es 4,6 Prozent.mehr

no-content
News 09.05.2019 Wohnungsbau-Tag 2019

Wegen der hohen Baulandpreise ist der Bau von bezahlbaren Wohnungen kaum noch möglich. Es wird zu wenig und zu teuer gebaut. Das ist ein Ergebnis einer Studie, die auf dem Wohnungsbau-Tag 2019 in Berlin vorgestellt wurde. Wohnungswirtschaft und Bauwirtschaft sehen den Staat in der Pflicht.mehr

no-content
News 09.05.2019 Wohnungsmarkt Deutschland

In Deutschland ist der Markt für Microliving laut JLL noch vergleichsweise schwach ausgeprägt. Die Nachfrage nach den kleinen, möblierten Apartments wachse jedoch kontinuierlich und damit auch die Chancen für Investitionen in solche Konzepte bei Spitzenrenditen von derzeit 7,5 Prozent.mehr

no-content
News 30.04.2019 Wohnkostenreport 2019

Wohnen im Eigentum ist in den meisten deutschen Städten und Kreisen günstiger als mieten, vor allem bei Neuvertragsmieten. Im Durchschnitt liegt die Kostenersparnis bei 40 Prozent monatlich, heißt es im Accentro-IW-Wohnkostenreport 2019. Trotzdem sinkt die Zahl der Ersterwerber weiter.mehr

no-content
News 24.04.2019 Zukunft des Wohnens

Niemand kann sicher vorhersagen, wie die Zukunft der Wohnungswirtschaft aussehen wird. Doch aus aktuellen Wohntrends lassen sich Entwicklungen ablesen, die sehr wahrscheinlich sind. Hierzu gehören die zunehmende Segregation, die Digitalisierung von immer mehr Lebensbereichen und neue Wohnformen.mehr

no-content
News 23.04.2019 Serielles Sanieren

Die Initiative Energiesprong will Prototypen für Nullenergie-Mehrfamilienhäuser in Nordwesteuropa entwickeln. Dazu haben sich Teams aus vier Ländern zusammen getan. Hierzulande wird das Projekt von der Deutschen Energieagentur (Dena) koordiniert. Auch Wohnungsunternehmen sind beteiligt.mehr

no-content
News 17.04.2019 Investment-Ausblick

Die starke Performance an den Mietmärkten sorgt laut einer Studie von CBRE auch 2019 für eine hohe Nachfrage nach deutschen Immobilien. Da der Bestand knapp ist, rücken zunehmend Projektentwicklungen in den Fokus vieler Investoren. Wohnhochhäuser erleben eine Renaissance.mehr

no-content
News 12.04.2019 Wohnungsmarkt

Singlehaushalte haben in Nordrhein-Westfalen (NRW) mittlerweile einen Anteil von 41 Prozent. Doch es fehlt an Apartments und Ein-Zimmer-Wohnungen und das macht sie immer teurer, heißt es im Wohnungsmarktbericht 2018 der NRW.Bank. Und es gibt noch andere Probleme.mehr

no-content
News 05.04.2019 Wohnprojekt in Berlin

Das Immobilienunternehmen Bauwens hat damit begonnen, 110 Apartments im Berliner Wohnprojekt "Gleis Park" mit der Smart-Home-Technologie des PropTechs Sensorberg auszustatten. Die ersten Bewohner sollen Ende 2019 einziehen.mehr

no-content
News 21.03.2019 Immobilienmärkte

Nach dem Dämpfer 2017 haben die Projektentwicklerflächen im vergangenen Jahr wieder zugenommen, und zwar um 5,3 Prozent auf 28,4 Millionen Quadratmeter. Für das Plus sei vor allem der Bürosektor verantwortlich, heißt es in der jüngsten Projektentwicklerstudie von Bulwiengesa.mehr

no-content
News 20.03.2019 Rechtsgutachten

Die Volksinitiative "Deutsche Wohnen enteignen" kämpft für ein Gesetz zur Vergesellschaftung von Wohnungsbeständen großer Immobilienunternehmen in Berlin. Ein Rechtsgutachten im Auftrag des Verbandes BBU zeigt, dass die Hürden dafür allerdings hoch sind.mehr

no-content
News 18.03.2019 Immobilienkonzerne

Der Weg geht steil nach oben für die deutschen Immobilienkonzerne. Sie profitieren von steigenden Mieten und Zukäufen. Branchenprimus Vonovia erzielte erstmals ein operatives Ergebnis von mehr als einer Milliarde Euro und Konkurrentin Deutsche Wohnen hat gerade weitere 700 Millionen Euro investiert.mehr

no-content
News 12.03.2019 Postbank Wohnatlas 2019

Die Quadratmeterpreise für Wohneigentum sind im vergangenen Jahr in 365 von 401 Kreisen und Städten gestiegen, um 7,2 Prozent im Bundesdurchschnitt. Auch der ländliche Raum verzeichnete teils kräftige Preisschübe. Das sind Ergebnisse der Studie "Postbank Wohnatlas 2019".mehr

no-content
News 12.03.2019 Nordrhein-Westfalen

Der Immobilienkonzern LEG plant bis zum Jahr 2029 den Bau von 1.000 neuen Mietwohnungen in Nordrhein-Westfalen durch Nachverdichtung. 500 davon sollen in Köln, weitere 400 in Essen entstehen. Konkurrent Vonovia hat noch für 2019 den Neubau von 2.000 Wohnungen angekündigt.mehr

no-content
News 11.03.2019 Deutsche Immobilien

61,5 Milliarden Euro wurden im vergangenen Jahr laut BNP Paribas Real Estate in den Kauf deutscher Immobilien investiert. Im Fokus standen vor allem einzelne Bürohäuser, die mit einem Anteil von 27,1 Milliarden Euro zum neuen Rekordumsatz beitrugen. Spitzenreiter war Frankfurt am Main mit 19 Großabschlüssen.mehr

no-content