News 15.10.2020 FG Kommentierung

Die (jeweils kurzfristige) Vermietung einer Wohnung im Inland begründet keine Ansässigkeit im Inland, die zur Inanspruchnahme der Kleinunternehmerregelung berechtigen würde.mehr

no-content
News 25.09.2020 Praxis-Tipp

Mieter müssen beim Einzug in eine neue Wohnung entsprechend dem abgeschlossenen Mietvertrag häufig eine Mietkaution an den Vermieter zahlen. Dabei stellt sich die Frage, ob die Mietkaution steuerlich vom Vermieter bei Zufluss als Einnahme aus Vermietung und Verpachtung angesetzt werden muss.mehr

no-content
News 08.09.2020 Marktüberblick

Im ersten Halbjahr 2020 haben Investoren laut Wealthcap weniger Büroimmobilien gekauft als vor der Corona-Krise, die meisten davon in deutschen Top-Lagen. Dort ist die Nachfrage robust und die Vorvermietungsquote hoch, was sich wiederum in den Spitzenmieten niederschlägt: die steigen.mehr

no-content
News 08.09.2020 Einkünfteerzielungsabsicht

Wollen Vermieter einer Ferienwohnung entstandene Verluste steuerlich geltend machen, muss bei ihnen eine Einkünfteerzielungsabsicht vorliegen. Maßgeblich als Nachweis dafür sind die individuellen Vermietungszeiten im Vergleich zur Auslastung vor Ort.mehr

no-content
News 03.09.2020 Finanzbehörde Hamburg

Eine Sondereinheit der Steuerfahndung der Finanzbehörde Hamburg hat für die deutsche Steuerverwaltung in einem mehrere Jahre andauernden Verfahren erreicht, dass Daten von Airbnb-Vermietern zu steuerlichen Kontrollzwecken übermittelt werden. mehr

no-content
News 31.08.2020 BFH Kommentierung

Die entgeltliche Überlassung von Bootsliegeplätzen ist nicht steuersatzermäßigt.mehr

no-content
News 03.08.2020 BFH Kommentierung

Bei Aufwendungen zur Renovierung eines an den Arbeitgeber vermieteten Home-Office besteht der für den Vorsteuerabzug erforderliche direkte und unmittelbare Zusammenhang mit den Vermietungsumsätzen nur, soweit das Home-Office beruflich genutzt wird. Bei einer Bürotätigkeit kann sich die berufliche Nutzung auch auf einen Sanitärraum erstrecken, nicht jedoch auf ein mit Dusche und Badewanne ausgestattetes Badezimmer.mehr

no-content
News 29.07.2020 BFH-Urteil

Verzeichnet ein Vermieter negative Einkünfte aus einem Haus, kann er die entstandenen Verluste feststellen lassen und in die Folgejahre übertragen. Allerdings kann nur er selbst mit diesem Betrag künftige Gewinne mindern. Ein Übertrag auf die Erben ist ausgeschlossen.mehr

no-content
News 21.07.2020 Wirtschaftsforscher

Neuvermietungen in den deutschen Großstädten haben sich deutlich verteuert, zeitgleich sind aber auch die Einkommen gestiegen. Das ermittelten Wirtschaftsforscher. Damit stellen sie die Mär vom unbezahlbaren Wohnen in Frage: Die Belastung der Mieter ist seit Jahren konstant. Zumindest noch.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 14.07.2020 Praxis-Tipp

Die Vermietungsumsätze, die ein Unternehmer an einen anderen Unternehmer mit steuerpflichtigen Ausgangsumsätzen tätigt, sind bei einer wirksamen Option steuerpflichtig zu behandeln. Es stellt sich die Frage, ob die Option wirksam ist, wenn in den Folgejahren durch die Änderung von Verhältnissen eine Vorsteuerkorrektur nach § 15a UStG erfolgen muss.mehr

no-content
News 09.07.2020 BFH-Urteil

Liegt der vereinbarte Mietzins bei Immobilien ober- oder unterhalb der im Mietspiegel angegebenen Preisspanne, ist die Miete nicht mehr als üblich anzusehen. Bei der Ermittlung des Rohertrags zur Berechnung der Erbschaftsteuer ist in diesem Fall von der üblichen Miete auszugehen.mehr

no-content
News 18.06.2020 Praxis-Tipp

Beträgt der Mietzins für eine Wohnung weniger als 66 Prozent der ortsüblichen Marktmiete, erfolgt eine Aufteilung in einen entgeltlichen und einen unentgeltlichen Teil. Hierbei stellt sich die Frage, ob die ortsübliche Marktmiete vorrangig anhand eines vorhandenen Mietspiegels zu ermitteln ist oder ob beispielsweise auch vorhandene Fremdmieten im selben Haus herangezogen werden dürfen.mehr

no-content
News 11.05.2020 Praxis-Tipp

Größere Aufwendungen für die Erhaltung von Gebäuden, die nicht zu einem Betriebsvermögen gehören und überwiegend Wohnzwecken dienen, können auf 2 bis 5 Jahre gleichmäßig verteilt werden. Doch was gilt in diesem Fall, wenn der Steuerpflichtige innerhalb des Verteilungszeitraums stirbt?mehr

no-content
News 31.03.2020 Advertorial: Digitalisierung bei der Vermietung

Erfahren Sie, wie Sie rechtssicher digitale Mietverträge schließen können. Damit können Sie auch ohne persönliche Termine Ihre Vermietungsprozesse aufrecht erhalten und gleichzeitig Zeit sparen.mehr

no-content
News 12.03.2020 FinMin Kommentierung

Das FinMin Hamburg stellt in einer aktuellen Fachinformation die höchstrichterliche Rechtsprechung dar, die in 2019 zur Abziehbarkeit von Schuldzinsen bei Umschuldung eines Fremdwährungsdarlehens ergangen ist.mehr

no-content
News 09.03.2020 FG Kommentierung

Die gewerbesteuerliche erweiterte Kürzung kann trotz einer Ersatzzahlung des Mieters für die vorzeitige Vertragsbeendigung gewährt werden. Nur eine Betriebsvorrichtung eines ausgeübten Betriebs steht der Kürzung entgegen.mehr

no-content
News 14.02.2020 FG Düsseldorf

Das FG Düsseldorf entschied zur Berücksichtigung von Verlusten aus der Vermietung eines Blockheizkraftwerks.mehr

no-content
News 10.02.2020 Advertorial

Manuelle Prozesse in der Vermietung - jeder Immobilienverwalter oder Vermieter kennt sie: Unzählige Papierberge, haufenweise Telefonate und Massenbesichtigungen sind nicht nur anstrengend, sie nehmen auch wertvolle Ressourcen in Anspruch. Es wird Zeit den Vermietungsprozess zu revolutionieren!mehr

no-content
News 29.01.2020 Advertorial

Viele Wohnungsunternehmen haben die Vorteile digitaler Hilfsmittel im Vermietungsablauf erkannt und digitalisieren bereits erfolgreich Teile der Vermietung. Doch bislang hört der digitale Prozess meist dort auf, wo Mieterfragebögen und die Schufa-Bonitätsprüfung ins Spiel kommen. Das muss jedoch nicht sein.mehr

no-content
News 19.12.2019 Wohnungsvermittlung

Das Airbnb-Business verärgert viele Städte in Europa. Pariser Juristen wollten dem US-Konzern eine Grenze setzen: Keine Wohnungsvermittlung ohne Lizenz. Damit sind die Kläger vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) gescheitert. Airbnb sei nicht Makler, sondern App-Anbieter, urteilten die Richter.mehr

no-content
News 11.12.2019 Praxis-Tipp

Unterschreitet die Miete bestimmte Grenzen, führt dies zur Aufteilung des Vertrags in einen entgeltlichen und einen unentgeltlichen Teil. Dabei ist zwischen einer Wohnungsvermietung und der Vermietung von Gewerbeflächen zu unterscheiden.mehr

no-content
News 02.12.2019 Advertorial: Datenschutz in der Vermietung

Beim Vermietungsprozess werden hoch sensible personenbezogene Daten verarbeitet. Ein leichtfertiger Umgang mit diesen Daten kann für Vermieter existenzbedrohend sein. Das zeigt das Beispiel des jüngst verhängten Bußgelds in Millionenhöhe an ein börsennotiertes Wohnungsunternehmen. Was gilt es deshalb zu beachten?mehr

no-content
News 08.11.2019 Praxis-Tipp (Aktualisierung)

Ausgenommen von der 10-jährigen Spekulationsfrist bei der Veräußerung von Grundstücken sind u.a. Wirtschaftsgüter, die im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden. Es stellt sich die Frage, ob diese Voraussetzung auch erfüllt ist, wenn nach einer langjährigen ununterbrochenen Eigennutzung, eine Eigentumswohnung vor dem Verkauf kurzzeitig vermietet wird.mehr

no-content
News 25.10.2019 Großabschlüsse in der Pipeline

Es lief verhalten bei den Umsätzen von Lager- und Logistikflächen in den ersten neun Monaten 2019. Grund ist ein Angebotsmangel, wie eine Studie von JLL zeigt. Das betrifft vor allem die Ballungsräume. Nur Berlin wächst. Wo es knapp ist, steigen die Mieten. Unternehmen weichen ins Umland aus.mehr

no-content
News 02.10.2019 Flächenknappheit

Büroflächen sind knapp in Deutschland. Das treibt die Nachfrage nach flexiblen Offices, in Metropolen und Secondary Cities, wie es in einem Report von JLL heißt. Der "Flex-Markt" wächst, immer mehr Betreiber drängen auf den Markt. Manch ein Big Player hat sich auch schon verzockt.mehr

no-content
News 26.08.2019 Praxis-Tipp

Scheidet ein Gesellschafter aus einer Personengesellschaft durch Tod aus, ohne dass seine Erben in seine Gesellschafterstellung nachrücken, stellt sich die Frage, ob Wirtschaftsgüter, die der verstorbene Gesellschafter der Gesellschaft miet- oder pachtweise überlassen hat, ihre Eigenschaft als Sonderbetriebsvermögen verlieren.mehr

no-content
News 22.08.2019 Europäischer Investmentmarkt

Die Ankaufsrenditen sinken, die Mieten steigen auf den wichtigsten europäischen Immobilienmärkten. Das führt laut einer Umfrage von Union Investment dazu, dass immer mehr Investoren bei guten Vermietungsprognosen den Kauf von Gebäuden mit Leerstand prüfen. Das Asset Management wird wichtiger.mehr

no-content
News 22.08.2019 FG Münster

Das FG Münster hat entschieden, dass die Vermietung von Zimmern an Prostituierte umsatzsteuerpflichtig ist, wenn der Vermieter zusätzliche Leistungen an die Mieterinnen erbringt.mehr

no-content
News 21.08.2019 Immobilienmärkte

Büroflächen sind Mangelware weltweit. Laut Studien der Immobilienberater JLL und Avison Young waren bis Ende Juni 2019 auf den wichtigsten globalen Märkten nur noch 10,8 Prozent freie Büros zu finden, so wenig wie seit 2009 nicht mehr. Rege Neubauaktivitäten sollen die Lage entspannen.mehr

no-content
News 08.07.2019 Studien

In Berlin ein Büro zur Miete zu finden, ist kaum noch möglich bei einer Leerstandsquote von 1,3 Prozent. Der Run auf moderne Neubauprojekte ist groß. Und die Mieten steigen weiter. Ähnlich sieht es an den Bürovermietungsmärkten einiger anderer deutscher Metropolen aus, wie Studien zeigen.mehr

no-content
News 02.07.2019 BFH Kommentierung

Ob eine Vermietungstätigkeit einen Totalüberschuss erwarten lässt, hängt von einer Prognose über die voraussichtliche Dauer der Vermögensnutzung, die in dieser Zeitspanne erzielbaren Erträge und anfallenden Werbungskosten ab. Doch was gilt, wenn sich der Steuerpflichtige entschließt, nach einer vorangegangenen Vermietungstätigkeit eine andere Form der Vermietung aufzunehmen?mehr

no-content
News 12.06.2019 Anerkennung des Mietverhältnisses

Die Vermietung von Arbeitszimmern und einer als Homeoffice genutzten Wohnung an den Arbeitgeber kann steuerliche Überraschungen mit sich bringen. Welche Folgen bringt die Anerkennung des Mietverhältnisses genau mit sich? Die Finanzverwaltung hat dazu aktuell Stellung genommen.mehr

no-content
News 19.03.2019 FG Münster

Das FG Münster hat entschieden, dass Entgelte, die Privatpersonen für die Nutzung einer Trauerhalle sowie von Abschiedsräumen und gekühlten Leichenzellen zahlen, umsatzsteuerfrei sind.mehr

no-content
News 12.02.2019 FG Kommentierung

Aufwendungen im Zusammenhang mit der Veräußerung eines Hauses, das nicht der Einkünfteerzielung gedient hat, sind durch die Zuordnung des größten Teils des daraus erzielten Veräußerungserlöses zum Erwerb einer zu vermietenden Eigentumswohnung, (anteilig) als sofort abzugsfähige Finanzierungskosten dieser neuen Immobilie zu qualifizieren.mehr

no-content
News 18.12.2018 Unternehmen

Das Münchner PropTech Wohnungshelden GmbH digitalisiert den Vermietungsprozess für das kommunale Berliner Wohnungsunternehmen Gewobag für alle 62.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten. Startschuss für die ersten Vermietungen über eine zentrale Plattform ist bereits im Dezember 2018.mehr

no-content
News 19.11.2018 BFH Kommentierung

Umfasst die Steuersatzermäßigung für die Vermietung von Campingplätzen und Plätzen für das Abstellen von Wohnwagen auch die Vermietung von Bootsliegeplätzen?mehr

no-content
News 12.11.2018 FG Kommentierung

Bei einer Gewerbeimmobilie in Form eines verpachteten Hotelkomplexes ist die Einkunftserzielungsabsicht anhand einer Prognose über die voraussichtliche Dauer der Vermögensnutzung von grundsätzlich 30 Jahren festzustellen. Der Prognosezeitraum beginnt regelmäßig mit der Anschaffung, auch wenn ein späterer Umbau mit anschließender Neuverpachtung erfolgt.  mehr

no-content
News 09.10.2018 FG Schleswig-Holstein

Das FG Schleswig-Holstein hat entschieden, dass der Vorsteuerabzug aus Eingangsrechnungen für die Errichtung einer Heizungsanlage ausscheidet, soweit die in der Heizungsanlage produzierte Wärme an Personen geliefert wird, welche diese Wärme im Zusammenhang mit umsatzsteuerfreien Vermietungsleistungen des Heizungsinhabers beziehen.mehr

no-content
News 08.10.2018 Expo Real 2018

Für Wohnungsunternehmen gestalten sich die Vermietung und Verwaltung ihrer Immobilien häufig zeit- und personalintensiv. Die Unterstützung durch digitale Systeme verhilft Mitarbeitern zu mehr Freiräumen bei der Fokussierung auf wertschöpfende Tätigkeiten. Daniel Vallés Valls von der Wohnungshelden GmbH zu den Details.mehr

no-content
News 02.10.2018 Marktanalyse

Der Flächenumsatz in den deutschen Top 7-Büromärkten ist zum Ende des dritten Quartals im Vergleich zum Vorjahr erneut um fünf Prozent auf 2,76 Millionen Quadratmeter zurückgegangen. Grund ist laut German Property Partners (GPP) der anhaltende Angebotsmangel. Die Leerstandsquote erreichte mit 3,4 Prozent im Durchschnitt der untersuchten Städte ein neues Rekordtief.mehr

no-content
News 01.10.2018 Marktanalyse

Die Mietpreise für Büroimmobilien sind im ersten Halbjahr 2018 so stark gestiegen, dass viele Investoren nicht mehr auf Vertragsverlängerungen, sondern auf Neuvermietungen setzen, um höhere Mieteinnahmen zu erzielen. Das ist ein Ergebnis des "Real Estate Investor Survey" der Beratungsgesellschaft PwC. Der sogenannte Risiko- und Renditeindikator All-Risks-Yield (ARY) lag bei durchschnittlich 3,3 Prozent.mehr

no-content
News 22.08.2018 BFH Kommentierung

Bei der Vermietung einer als Homeoffice genutzten Wohnung an den Arbeitgeber ist nicht typisiert, sondern im Einzelfall festzustellen, ob ein Einnahmenüberschuss beabsichtigt ist (entgegen BMF v. 13.12.2005, BStBl I 2006 S. 4).mehr

no-content
News 06.08.2018 BFH Kommentierung

Die wirksame Berichtigung eines Steuerbetrags nach § 14c Abs. 1 Satz 2, § 17 Abs. 1 UStG erfordert grundsätzlich, dass der Unternehmer die vereinnahmte USt an den Leistungsempfänger zurückgezahlt hat.mehr

no-content
News 20.07.2018 Marktanalysen

Der Hamburger Logistikflächenmarkt boomt und kommt auf ein Halbjahresergebnis von 245.000 Quadratmetern, wie aus einer Analyse von CBRE hervorgeht. In Berlin ging der Flächenumsatz der Studie zufolge im ersten Halbjahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent auf 134.000 Quadratmeter zurück, da die Nachfrage nicht ausreichend bedient werden konnte. Laut BNP Paribas Real Estate kann auch Düsseldorf das hohe Niveau des Vorjahres nicht halten.mehr

no-content
News 06.07.2018 BFH Kommentierung

Bei der Ermittlung der ortsüblichen Marktmiete bestimmt sich der Zuschlag für die Möblierung nach einem ortsüblichen Mietspiegel oder nach am Markt realisierbaren Zuschlägen und nicht nach der AfA für die Möbel oder einem prozentualen Mietrenditeaufschlag.mehr

no-content
News 12.06.2018 Praxis-Tipp

Fraglich ist, ob ein Gestaltungsmissbrauch vorliegt, wenn der auswärts tätige Ehemann den Mietzins, den er für die an seinem Arbeitsort liegende Eigentumswohnung an seine Ehefrau bezahlt, als Werbungskosten im Rahmen der doppelten Haushaltsführung absetzen kann und bei der Ehefrau ein Werbungskostenüberschuss zu berücksichtigen ist.mehr

no-content
News 14.05.2018 Scope

Zwölf von 18 offenen Immobilienfonds haben ihre Vermietungsquote mit Stand zum 26.4.2018 auf Jahressicht zum Teil noch einmal gesteigert, wie eine Analyse der Ratingagentur Scope zeigt. Den größten Zuwachs verzeichnete demnach der "WestInvest InterSelect" mit einem Plus von 4,23 Prozentpunkten auf eine Quote von rund 94,3 Prozent. Die durchschnittliche Vermietungsquote liegt aktuell bei 95,3 Prozent (Vergleichszeitraum 2017: 94,5 Prozent).mehr

no-content
News 08.05.2018 FG Kommentierung

Die Überlassung von Sportanlagen ist nicht gemäß § 4 Nr. 12 Buchst. a UStG steuerfrei. Die Vermietung einer Sporthalle kann zwar steuerfrei erfolgen. Dabei kommt es aber insbesondere auf die Vertragslaufzeit als geeignetes Abgrenzungskriterium an.mehr

no-content
News 26.04.2018 Politik

Bremen will das Angebot von Ferienwohnungen über Airbnb stark einschränken. Das geht aus einem Gesetzentwurf hervor, auf den sich die rot-grüne Koalition geeinigt hat. Bisher seien zwischen 400 und 500 Unterkünfte auf dem Portal registriert. Weitere sollen nicht hinzukommen. Künftig sollen nur die bereits registrierten Airbnb-Vermieter ihre Wohnungen und Zimmer weiter anbieten dürfen. Haus & Grund sprach von einer populistischen Entscheidung.mehr

no-content