kostenpflichtig Die Wohnungswirtschaft   30.11.2022

Ist New Work mehr als nur ein Trend? Neue Anforderungen, Aufgaben, Tools, Arbeitsformen und Teamstrukturen – die Arbeitswelt ist aktuell einem tiefgreifenden Wandel unterworfen. Was die einen fasziniert, schafft Verunsicherung bei den anderen. Wie können Unternehmen den Wandel der Arbeitswelt gestalten und sich zukunftsfähig aufstellen?mehr

no-content
News 30.11.2022 Etat 2023

Der Bundestag hat den Haushalt für 2023 beschlossen. Rund sieben Milliarden Euro kann Bauministerin Klara Geywitz im kommenden Jahr ausgeben – das sind 2,3 Milliarden mehr als ursprünglich geplant. Der Löwenanteil des Budgets fließt in das neue Wohngeld.mehr

no-content
News 29.11.2022 Kommt bald ein Gesetz?

Die Wohnungswirtschaft lehnt sie ab, in der Politik wird sie immer wieder gefordert, und Bauministerin Klara Geywitz plant sogar ein Gesetz: Die "neue Wohngemeinnützigkeit" steht wieder zur Debatte. Der deutsche Mieterbund hat nun ein Gutachten für ein Konzept erarbeitet.mehr

no-content
News 29.11.2022 Sonderkonferenz der Bauminister

Sichere Förderung, bessere Bodenpolitik und Digitalisierung will die Bauministerkonferenz – damit der krisengebeutelte Wohnungsbau nicht zum "Hochrisikogeschäft" werde, hieß es bei einer Sondersitzung in Berlin. Die Bundesbauministerin klang entspannter, die Immobilienbranche zeigte sich ernüchtert.mehr

no-content
Entwicklungsprozesse erlebbar machen
digital
Magazinbeitrag 24.11.2022 Digitale Bürgerbeteiligung „next level“

Wo prozessbegleitend Beteiligung und Meinungsbildung gefragt sind, können Wohnungsunternehmen und Kommunen ein neues Web-Tool einsetzen. In Kelsterbach lädt „Your Voice“ Bürgerinnen und Bürger zum Mitgestalten an Hessens erstem interaktiv-virtuellen Wohnquartier in 3D ein.mehr

no-content
Serie 23.11.2022 Zukunft Immobilienwirtschaft

400.000 Wohnungen sollten dieses Jahr gebaut werden. Die Realität sieht anders aus. Auch Wohnungsunternehmen stoppen Bauvorhaben bis auf weiteres. Im August kam es zu etwa 200 Pleiten im Baugewerbe. Natürlich müssen die Unternehmen das Risiko tragen. Aber die Rahmenbedingungen sind weiter nicht optimal.mehr

no-content
News 17.11.2022 Solarpflicht & Co.

In manchen Bundesländern greift schon eine Solarpflicht – teils auch für Wohnhäuser. Hessen schreibt Photovoltaik im novellierten Energiegesetz vorerst nur für große Parkplätze und Landesgebäude vor. Die Vorgaben für Photovoltaik auf Hausdächern werden gelockert.mehr

no-content
News 10.11.2022 Krisenstrategie

Der Düsseldorfer Immobilienkonzern LEG will auf die diversen Krisen mit einer "hohen Kostendisziplin" reagieren, wie Unternehmenschef Lars von Lackum ankündigte. Projektentwicklungen werden gestoppt und Investitionen im Wohnungsbestand minimiert.mehr

no-content
News 08.11.2022 Gebäudebestand als Schlüssel zum Klimaschutz

Abriss, frisches Bauland auf der grünen Wiese, Neubau first – dabei könnte mit dem Umbau von Gebäuden ein wesentlicher Beitrag gegen den Klimawandel geleistet werden. Die Bundesstiftung Baukultur zeigt im aktuellen Bericht Handlungsoptionen für einen Paradigemenwechsel auf.mehr

no-content
News 07.11.2022 Trotz guter Geschäfte

Vonovia hat zuletzt Umsätze und Gewinne deutlich gesteigert und sieht sich auf Kurs – trotzdem will auch Deutschlands größter Wohnungsvermieter weniger Geld für Neubau und Modernisierung in die Hand nehmen. Als Grund nannte der Konzern die hohen Zinsen und Baukosten.mehr

no-content
News 03.11.2022 Wohnungspolitik

Hamburg hat sich mit zwei Volksinitiativen auf einen Kompromiss geeinigt: Auf eine hundertjährige Mietpreisbindung für neue Sozialwohnungen und einen grundsätzlichen Verkaufsstopp städtischer Wohnungen und Grundstücke. Branchenverbände bezweifeln den positiven Effekt.mehr

no-content
News 31.10.2022 OB Reiter kündigt "Doppelwumms" an

München ist die teuerste Stadt Deutschlands zum Wohnen. Jetzt kündigte Oberbürgermeister Dieter Reiter laut Bericht den "Doppelwumms" für die bayerische Landeshauptstadt an: Zwei Milliarden Euro Fördergeld sollen in den kommenden sechs Jahren in bezahlbare Wohnungen fließen.mehr

no-content
kostenpflichtig Die Wohnungswirtschaft   31.10.2022

Sich in den eigenen vier Wänden sicher zu fühlen, ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Wie kann die gebaute, technische und soziale Umwelt dazu beitragen? In dieser Ausgabe geht es um Lösungen und Präventionskonzepte von IT-Sicherheit über Zutrittskontrolle bis Brandschutz, die dabei helfen, dass sich Menschen sicher und wohl fühlen.mehr

no-content
News 25.10.2022 Statistisches Bundesamt

Noch sind die Auftragsbücher der deutschen Bauindustrie gut gefüllt, aber die Umsätze brechen weiter ein – besonders der Wohnungsbau leidet, wie Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen. Das Ziel der Ampel-Regierung von 400.000 Wohnungen jährlich hält die Branche für Utopie.mehr

no-content
News 19.10.2022 Baulandmodelle unter der Lupe

Mit ihren Baulandmodellen wollen die Kommunen mehr geförderten Wohnraum schaffen. Doch das Gegenteil ist der Fall: Sie verteuern den frei finanzierten Wohnungsbau, wie eine Studie zeigt. Und die Preise und Mieten steigen. Untersucht wurden exemplarisch vier deutsche Großstädte.mehr

no-content
News 17.10.2022 Positionspapier der CDU-Fraktion

Der Mietendeckel ist gescheitert, das Problem der hohen Mieten bleibt: Berlin justiert wieder an der Wohnungspolitik. Die oppositionelle CDU-Fraktion hat nun ihre Position veröffentlicht: Kurzfristig soll ein Mietenkataster helfen, langfristig ein neuer 13. Bezirk gebaut werden.mehr

no-content
News 14.10.2022 Schnelleres Planen und Bauen

Die Bundesregierung hat das BIM-Portal freigeschaltet. Die Plattform ist Teil der Building Information Modeling (BIM)-Kampagne und dient dem Datenaustausch zwischen allen Akteuren etwa für den Bau von Wohnungen. So soll die Digitalisierung von Planungsprozessen vorangetrieben werden.mehr

no-content
News 12.10.2022 Bau-, Investitions- und Innovationsoffensive

Das bundesweite "Bündnis bezahlbarer Wohnraum" hat in Berlin Maßnahmen für eine Bau-, Investions- und Innovationsoffensive vorgestellt, mit denen das Ziel von 400.000 neuen Wohnungen pro Jahr zügig erreicht werden soll. Auch Wohneigentum soll gefördert werden. Die Immobilienbranche ist skeptisch.mehr

no-content
News 11.10.2022 Ifo-Institut

Noch mehr Stornierungen im Wohnungsbau meldet das Forschungsinstitut Ifo nach einer Umfrage in der Branche für September: 16,7 Prozent der Unternehmen sind nun betroffen, nach 11,6 Prozent im Vormonat. Die Planungssicherheit sei dahin, die Geschäftserwartungen im Keller.mehr

no-content
News 10.10.2022 Wohn- und Geschäftshäuser

Emotional aufgeladen und selten so spannend: So fasst der Immobiliendienstleister Colliers in seinem Residential-Investment-Report 2022/2023 den Wohn- und Geschäftshäuser-Markt zusammen. Die Metropolen bleiben beliebt, aber ein großes Umsatzplus gab es in Städten außerhalb der "Top 7".mehr

no-content
kostenpflichtig Die Wohnungswirtschaft   28.09.2022

Welchen Belastungen viele Strukturen und Systeme ausgesezt sein können, haben die Coronapandemie sowie Hitze- und Starkregenereignisse als Folgen des Klimawandels deutlich gemacht. Ökonomisch, gesellschaftlich und sozial werden die Auswirkungen zunehmend spürbarer. Die Anpassungsfähigkeit wird immer wichtiger. Diese DW-Ausgabe gibt Hinweise, wie wir unsere Gebäude, unsere Städte und unser Gemeinwesen fit für die Zukunft machen können.mehr

no-content
News 27.09.2022 Colliers-Studie

Wohnungen fehlen in allen sieben größten deutschen Städten – mit knapp 100.000 hat Berlin derzeit das größte Defizit, wie eine Studie des Großmaklers Colliers zeigt. Die Zahl der Haushalte steigt hier in den vergangenen zehn Jahren sehr viel dynamischer als das Neubauvolumen.mehr

no-content
News 21.09.2022 Alte Wohngebäude, neue Chancen?

Die Initiatoren eines Abrissmoratoriums fordern von Bauministerin Klara Gewitz den temporären Stopp des Rückbaus von (Wohn-)Gebäuden und eine Neuregelung der geltenden Vorschriften. Neben mehr Recycling von Material wäre der Umbau des Bestands Teil der Lösung, um die Klimaziele zu erreichen.mehr

no-content
Bilderserie 20.09.2022

Die Preisträger des Deutschen Bauherrenpreises wurden am 15.9.2022 bei der Preisverleihung im Rahmen des Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik in Berlin vergeben.mehr

no-content
News 20.09.2022 Motto "Hohe Qualität – tragbare Kosten"

Der Deutsche Bauherrenpreis 2022 wurde traditionell unter dem Motto "Hohe Qualität – Tragbare Kosten im Wohnungsbau" ausgelobt. Nun wurden die fünf Sieger ausgezeichnet. Auch zwei Sonderpreise gab es.mehr

no-content
News 07.09.2022 EPEA und Madaster kooperieren

In Gebäuden stecken jede Menge Baustoffe, die nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip recycelt werden können. Über die digitale Plattform Madaster kann das Material für die Kreislaufwirtschaft dokumentiert werden. Jetzt steuert EPEA eine Material- und Produktdatenbank bei.mehr

no-content
News 29.08.2022 Sozialer Wohnungsbau

Bezahlbare Mieten sind Mangelware. Der soziale Wohnungsbau wird staatlich gefördert, doch das Geld wird häufig auch für privates Eigentum genutzt, wie die Bundesregierung mitteilt. Denn die Mittel aus dem Topf fließen unter anderem auch in den barrierefreien (Um-)Bau.mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   29.08.2022

Die Republik ist aufgewacht, der Füllstand der nationalen Gasspeicher scheint zum Seismograf des Effizienzbewusstseins geworden zu sein. Auch wenn viele Ideen so neu nicht mehr sind, einige Erkenntnisse und Praxisprojekte hingegen sind bedeutsam. Wir stellen Maßnahmen und Lösungsansätze vor.mehr

no-content
News 26.08.2022 BBSR-Analyse

Grünes Licht ist da für den Bau neuer Wohnungen: Doch es wird längst nicht alles fertiggestellt, was genehmigt ist – 846.000 Wohnungen sind "liegen geblieben", wie das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) ausgewertet hat. Der Bauüberhang betrifft besonders Großstädte.mehr

no-content
News 23.08.2022 Studie

Die hohen Gaspreise könnten zu einem "Energiekosten-Kollaps" bei energetisch schlechten, ungedämmten Häusern führen. In einer Wohnung mit hohem Verbrauch dürften die Kosten auf rund 5.600 Euro steigen, rechnet eine neue Studie vor. Schuld seien die Politik und ihre Förderstrategie.mehr

no-content
News 17.08.2022 Messeausblick

Vom 4. bis 6. Oktober ist es so weit: Die Expo Real 2022 findet vor Ort in München statt. Angemeldet haben sich in diesem Jahr rund 1.900 Aussteller – das sind 50 Prozent mehr als 2021, wie die Veranstalter mitteilen.mehr

no-content
News 17.08.2022 Bund-Länder-Programm "Junges Wohnen"

Bauministerin Klara Geywitz (SPD) hat für Anfang 2023 ein auf drei Jahre befristestes Programm angekündigt, mit dem der Neubau von Wohnungen für Studierende und Auszubildende stärker gefördert werden soll. Der Bund wolle "dreistellige Millionenbeträge" zuschießen.mehr

no-content
News 09.08.2022 Rechtliche Einordnung

Die Baubranche steht unter Druck. Lieferketten sind gestört, die Materialengpässe haben sich seit dem Krieg in der Ukraine verschärft und zu großen Preissprüngen auch im Wohnungsbau geführt. In der Folge werden häufig Aufträge storniert. Welche Rechte haben Bauherren?mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   29.07.2022

Die Immobilienbranche hat viel zu bieten: sichere Jobs, gutes Gehalt und eine Schlüsselfunktion im Kampf gegen den Klimawandel. Dennoch fehlt es an Fach- und Führungskräften und vor allem an Nachwuchs. Mit welchen Ideen die Branche darauf reagiert und welchen Einfluss Digitalisierung, ESG und Diversität haben. mehr

no-content
News 28.07.2022 Statistisches Bundesamt

Ende 2021 gab es in Deutschland rund 43 Millionen Wohnungen – das sind 280.000 Wohnungen mehr als im Jahr zuvor, wie jüngste Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) zeigen. Dabei wohnen immer weniger Personen auf immer größerem Raum.mehr

no-content
News 19.07.2022 Systematisch verknappt?

Die Quadratmeterpreise in den Städten sind hoch, also wurde in den vergangenen Jahren laut Empirica Regio häufig "zu klein" gebaut und das Angebot an großen Wohnungen systematisch verknappt. Dort werden jetzt die teuersten Mieten aufgerufen – was die Suburbanisierung beschleunigt, so die Analysten.mehr

no-content
News 15.07.2022 BDI hilft Geywitz auf die Sprünge

400.000 neue Wohnungen pro Jahr sind das Ziel von Bauministerin Klara Geywitz. Das wirkt auf Experten der Immobilienbranche mittlerweile utopisch. Der Lobbyverband BDI will der Politik nun auf die Sprünge helfen – Stichwort: stärkere Standardisierung, weniger Kleinteiligkeit.mehr

no-content
News 14.07.2022 BBU-Jahresstatistik

Explodierende Energiepreise, galoppierende Baukosten und die rasant steigenden Zinsen – der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) sieht die sozialen Vermieter vor einem schweren "Sturmtief". Neben sinkenden Investitionen setzen derzeit die Nebenkosten die Branche unter Druck.mehr

no-content
News 13.07.2022 Geförderter Wohnungsbau

100.000 neue Sozialwohnungen jedes Jahr will die Ampel-Koalition bauen – von diesem Ziel ist sie weit entfernt. In den meisten Bundesländern schrumpfte der Bestand 2021 nach Angaben der Bundesregierung. Geld zur Förderung der Wohnungen ist da – die Frage ist, ob es reicht.mehr

Die Wohnungswirtschaft   30.06.2022

"Immobilien, Quartiere und Städte nach der Pandemie" lautete das diesjährige Motto der Branchenauszeichnung. Welche innovativen preiswürdigen Antworten und Lösungen die Wohnungsunternehmen und ihre Partner auf die Fragen und Herausforderungen der Corona-Krise gefunden haben, lesen Sie in diesem Thema des Monats.mehr

no-content
News 14.06.2022 EY-Parthenon-Prognose

Der Hochbausektor wächst moderat. Dafür sorgen vor allem energetische Sanierungen, aber auch der von der Politik unterstützte Wohnungsbau, heißt es in einem Report von EY-Parthenon. mehr

no-content
News 07.06.2022 Immobilienbranche und Baupolitik

Deutschland kommt beim Wohnungsbau nicht schnell genug nach. Das angepeilte Ziel der Bundesregierung von 400.000 Wohnungen pro Jahr scheint utopisch. Spitzenverbände der Immobilienbranche haben einen Plan vorgelegt, wie es funktionieren könnte.mehr

no-content
Was die Regel von den Ausnahmen lernen kann
digital
Magazinbeitrag 07.06.2022 Alternatives Bauen

Es mangelt an Wohnraum, aber nicht an Ideen. Eine Vielzahl alternativer Wohn- und Bauformen zeigt: Wo ein Wille ist, ist oft auch ein Weg – vor allem, wenn alle Beteiligten ein Auge zudrücken.mehr

no-content
News 02.06.2022 Landtag verabschiedet Bauordnung

Der sächsische Landtag hat eine neue Bauordnung verabschiedet. Serielles Bauen wird mit Typengenehmigung leichter, die Bauverwaltung digitaler, der Ausbau von E-Mobilität einheitlicher geregelt – und Holz darf bis zum Hochhausbau eingesetzt werden. Zudem werden Rauchmelder auch im Bestand Pflicht.mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   31.05.2022

Steigende Baukosten, Materialengpässe, lange Lieferzeiten – selten war Bauen und Sanieren so schwierig wie heute. Erst recht, wenn der Wohnraum bezahlbar sein soll. Einen Lösungsansatz bietet das modulare Bauen. Doch auch klimagerechte Gebäude im Sinne der Kreislaufwirtschaft rücken zunehmend in den Fokus der Wohnungswirtschaft.mehr

no-content
News 23.05.2022 Statistisches Bundesamt

Jährlich 400.000 neue Wohnungen hat sich die Bundesregierung vorgenommen. Dieses Ziel wurde laut Statistischem Bundesamt (Destatis) im Jahr 2021 klar verfehlt: Nur 293.393 Wohnungen wurden fertiggestellt. Dabei ging der Trend seit 2011 stetig nach oben. Wo liegt der Fehler?mehr

no-content
News 20.05.2022 Entschließung im Bundesrat

Das Recycling von mineralischen Bau- und Abbruchabfällen hat Rohstoffpotenzial – auch für den Wohnungsbau. Dafür macht sich auch der Bundesrat stark und peilt eine gezielte Förderung durch die staatliche KfW-Bank an.mehr

1
News 18.05.2022 Wohnraum schaffen

Im ersten Quartal 2022 wurde weniger neuer Wohnraum genehmigt als vor einem Jahr. Laut Statistischem Bundesamt sank die Zahl der bewilligten Einfamilienhäuser um knapp ein Drittel. Nur für Mehrfamilienhäuser gab es mehr Zusagen – für die Immobilienbranche ist das kein Zeichen der Entwarnung.mehr

no-content
News 17.05.2022 Interview

Kann das serielle oder typisierte Bauen helfen, schneller Wohnungen zu erstellen? Und kann es die Baukosten senken – eines der drängendsten Probleme der Zeit? Ein Gespräch mit Fabian Viehrig, Leiter Bauen und Technik beim GdW.mehr

no-content
News 09.05.2022 Krise, Krieg, Nachfolgeprobleme

Viele Bauprojekte stehen vor dem Aus. Die Folgen des Krieges in der Ukraine und der anhaltenden Pandemie, von gestiegenem Energiepreis bis Lieferengpass, beuteln die Wohnungswirtschaft. Die Gründe sind fast egal, wenn es bald gar keine Bauunternehmen mehr gibt. Wie düster ist die Zukunft?mehr

no-content