News 25.03.2019 Baukastensystem für den Neubau

Die Bevölkerungszahl in Geislingen an der Steige (Baden-Württemberg) wächst wieder. Wohnungskonzepte mit Zukunftsperspektive sind gefragt. Die Geislinger Siedlungs- und Wohnungsbau GmbH (GSW) stellt sich der Herausforderung und plant ein ganzes Wohnquartier in modularer Bauweise.mehr

no-content
News 21.03.2019 Wohnungsbauoffensive

Die bayerische Landesregierung plant für den Doppelhaushalt 2019/2020 weitere 1,7 Milliarden Euro für die Förderung von bezahlbaren Wohnungen ein. Das Kommunale Wohnraumförderungsprogramm wird verlängert bis 2025. Und der Bestand der staatlichen Wohnungsbaugesellschaften wird aufgestockt.mehr

no-content
News 20.03.2019 Stadtentwicklung

Was einer nicht schafft, das schaffen viele, dachten sich vier schleswig-holsteinische Wohnungsgenossenschaften und machten sich gemeinsam an das Großprojekt Anscharpark. So entstand auf dem denkmalgeschützten Areal des ehemaligen Marinequartiers in Kiel-Wik ein lebendiges Stadtquartier.mehr

no-content
News 19.03.2019 Baulandentwicklung

Berlin hat Wohnraummangel, aber bisher kein Kataster, um systematisch Baulücken zu erfassen. Die FDP-Fraktion hat mit dem Immobiliendienstleister CBRE digitale Übersichtskarten erstellt und 1.049 Flächen für 162.436 Wohnungen identifiziert, die bis 2030 bebaut werden könnten. mehr

no-content
News 15.03.2019 Grundgesetzänderung

Der Weg für die Grundgesetzänderung ist frei. Am Freitag (15.3.2019) hat der Bundesrat als letzte Instanz zugestimmt. Der Bund kann nun die Länder beim sozialen Wohnungsbau auch nach 2019 finanziell unterstützen. Die Finanzierungsquote soll für jedes Projekt individuell festgelegt werden.mehr

no-content
News 14.03.2019 Urteil

Er soll Anleger um Millionen geprellt haben: Nach 43 Prozesstagen wurde der Ex-Chef der Wohnungsbaugenossenschaft Eventus vom Landgericht Stuttgart wegen Betrugs und Untreue zu sieben Jahren Haft verurteilt. Gegen den Wohnungsverband VBW läuft ein aufsichtsrechtliches Verfahren.mehr

no-content
News 12.03.2019 Nordrhein-Westfalen

Der Immobilienkonzern LEG plant bis zum Jahr 2029 den Bau von 1.000 neuen Mietwohnungen in Nordrhein-Westfalen durch Nachverdichtung. 500 davon sollen in Köln, weitere 400 in Essen entstehen. Konkurrent Vonovia hat noch für 2019 den Neubau von 2.000 Wohnungen angekündigt.mehr

no-content
News 11.03.2019 Wohnbauprojekt

Smart Home, Ambient Assisted Living, intelligente Energiesysteme: Seit Längerem experimentiert die Wohnungswirtschaft mit vernetzter Gebäudetechnik. Jetzt realisiert die GSW Sigmaringen am Rand des Technologieparks Adlershof ein wegweisendes Projekt: Das Wohnviertel Future Living Berlin.mehr

no-content
News 04.03.2019 Politik

Schleswig-Holstein plant, seine Bauordnung zu reformieren. Zudem will die Regierungskoalition in Kiel bürokratische Hemmnisse beim Wohnungsbau beseitigen. Von der Wohnungswirtschaft gibt es Lob für die Pläne.mehr

no-content
News 04.03.2019 Stadtplanung

Ab 2020 sollen 15 Berliner Kleingartenkolonien verschwinden. In drei weiteren muss zumindest ein Teil der Pächter weichen. Auf den geräumten Flächen sollen Wohnungen sowie Kitas, Schulen und andere Infrastrukturgebäude entstehen. Das geht aus dem Entwurf für den "Kleingartenentwicklungsplan 2030" hervor.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 28.02.2019 Studie zum Wohnungsmarkt

Ob auf Dächern von Wohnhäusern und Supermärkten oder in leerstehenden Büros: Durch Aufstockung und Umnutzung könnten bis zu 2,7 Millionen neue Wohnungen entstehen. Das ist das Ergebnis einer Studie von TU Darmstadt und Pestel-Institut. Neu daran ist vor allem die Größendimension.mehr

no-content
kostenpflichtig Die Wohnungswirtschaft   28.02.2019

Im Wohngebäudebestand, der noch vor der ersten Wärmeschutzverordnung 1979 errichtet wurde, sind die Effizienzpotenziale besonders hoch: Diese Gebäude verbrauchen nicht nur bis zu fünf mal mehr Energie als nach 2001 errichtete Neubauten. Mit 63 Prozent des Bestands in Deutschland haben sie auch ein Volumen, das durch eine energetische Sanierung effektiv zu den deutschen Klimaschutzzielen Deutschlands beitragen kann. Wie das gehen kann, lesen Sie in dieser DW.mehr

no-content
News 27.02.2019 Stadtentwicklung

Der städtebauliche Entwurf für das neue Stadtquartier am ehemaligen Haus der Statistik in Berlin-Mitte steht: Geplant sind bezahlbare Wohnungen, Künstlerateliers und Büros mit einem Rathaus mittendrin. Baubeginn ist frühestens 2021.mehr

no-content
News 25.02.2019 Bürgerentscheid Dietenbach

Die Freiburger Bürger haben für den neuen Stadtteil Dietenbach gestimmt. 110 Hektar ist das Areal groß, auf dem nach Angaben der Stadt 25 Hektar bebaut werden sollen. 6.500 Wohnungen sind geplant, 50 Prozent davon geförderte Mietwohnungen. Bauträger wollen bis zu vier Milliarden Euro investieren.mehr

no-content
News 22.02.2019 Wohnungsmarkt

Die privaten Wohnungsunternehmen im BFW Nord haben im vergangenen Jahr in Hamburg 5.632 Wohnungen gebaut. Das sind etwa doppelt so viele wie 2017, lautet ein Fazit von der Jahresversammlung des Verbands. Ob sich der Boom fortsetzt, hängt auch von der Wohnungspolitik ab. mehr

no-content
News 19.02.2019 Wohnungsmarkt

Weil Wohnungen in München knapp und teuer sind, hat die Stadt ansässige Unternehmen aufgefordert, mehr Werkswohnungen zu bauen. Beispiele gibt es bereits, auch in anderen Städten. Unser Autor Holger Hartwig hat den Trend zu Mitarbeiterwohnungen unter die Lupe genommen.mehr

no-content
News 13.02.2019 Serie Wohnungsunternehmen – Teil 12

In unserer Serie stellen wir regelmäßig ein Wohnungsunternehmen mit seinen Zukunftsvisionen vor. Im letzten Teil: Die Stadtbau Würzburg GmbH. Sie hat die digitale Transformation, schon früh als Motor für Innovation erkannt.mehr

no-content
News 08.02.2019 Immobilienmarkt Deutschland

Baulandkosten sind der größte Treiber der Immobilienpreise hierzulande. Der Schweizer Investment Manager Empira hat die 71 einwohnerstärksten Städte verglichen. mehr

no-content
News 07.02.2019 Wohnraumoffensive

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und die Kommunen wollen enger zusammenarbeiten. Bundeseigene Grundstücke sollen künftig möglichst schnell für den bezahlbaren Wohnungsbau zur Verfügung gestellt werden. Zudem sind erhebliche Preisnachlässe, auch für Dritte, im Gespräch.mehr

no-content
News 07.02.2019 Wohnraumförderung

Für 2019 und 2020 will die Stadt Hamburg 287 Millionen Euro in die Hand nehmen und jährlich mindestens 3.000 geförderte Wohnungen neu bauen. Durch ein neues Programm zur Sicherung der Sozialbindung im Bestand sollen insgesamt etwa 5.000 bezahlbare Wohnungen geschaffen werden, sagte Stadtentwicklungssenatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt (SPD).mehr

no-content
News 06.02.2019 Neubauquartier Hilgenfeld

Die städtische Frankfurter Wohnungsgesellschaft ABG vergibt vier Baufelder im Neubauquartier Hilgenfeld an gemeinschaftliche oder genossenschaftliche Wohnprojekte. Das Konzeptverfahren läuft bis zum 28. Mai.mehr

no-content
kostenpflichtig Die Wohnungswirtschaft   31.01.2019

Angesichts des Bedarfs an bezahlbaren Wohnungen besinnen sich aktuell viele Städte und Regionen auf die wohnungs- und stadtentwicklungspolitische Steuerungsfähigkeit, die ihnen eigene Wohnungsunternehmen geben. Vermehrt denken Kommunen oder Landkreise deshalb über eine Ausweitung ihrer Wohnungsbestände oder eine Neu- oder Wiedergründung von Wohnungsgesellschaften nach. Wohnungsgenossenschaften erleben einen regelrechten Gründungsboom.mehr

no-content
News 28.01.2019 Wohnraummangel

Bezahlbare Wohnungen sind knapp, trotz Neubau und Nachverdichtung in den Städten. Die Wohnungswirtschaft schlägt vor, im Außenbereich mehr Bauland zu aktivieren. Das setzt eine aktive Bodenpolitik voraus. Eine Expertenkommission des Bundesbauministeriums will bis Mitte Mai konkrete Vorschläge zur Bereitstellung von Bauland präsentieren.mehr

no-content
News 24.01.2019 Bezahlbares Wohnen

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) soll künftig weitere Aufgaben im Bereich der Wohnraumförderung übernehmen. Das sogenannte Zukunftskonzept sei von der Landesregierung beschlossen worden, teilt das Finanzministerium mit.mehr

no-content
News 24.01.2019 Wohnungsbau

Ist die Modulbauweise die Zukunft des Wohnungsbaus? Das Essener Architekturbüro Koschany + Zimmer KZA sieht viele Vorteile, sowohl für die Wohnungswirtschaft als auch für Architekten. Welche Chancen das modulare Bauen im Vergleich zur konventionellen Bauweise bietet und wie sie diese sinnvoll ergänzt, erläutern Architekt Axel Koschany und Michael Lauer vom Systemanbieter Alho im Gespräch.mehr

no-content
News 23.01.2019 Science City 2040

Noch ist es eine Vision: Bis 2040 soll das Hamburger High-Tech-Quartier Science City Bahrenfeld beste Standortbedingungen "für kluge Köpfe aus der ganzen Welt" bieten, so Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher (SPD) bei der Vorstellung des Konzepts. Von einem neuen deutschen "Oxford" schwärmte Universitäts-Präsident Dieter Lenzen. Geplant sind auch 2.500 Wohnungen und ein intelligentes Mobilitätssystem im Quartier.mehr

no-content
News 21.01.2019 Stadtentwicklung

Es fehlt an Wohnungen, doch häufig scheitern die nötigen Bauvorhaben an Bürgerentscheiden. Die baden-württembergische Wohnungsbauministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) will im neuen Jahr Bürgerentscheide zu Baugebieten überprüfen lassen.mehr

no-content
News 17.01.2019 Serielles Bauen

Die Kommunale Wohnungsbau GmbH Rheingau-Taunus (kwb) entwickelt im hessischen Idstein das erste Wohnungsbauprojekt auf Grundlage der neuen Rahmenvereinbarung für serielles und modulares Bauen.mehr

no-content
News 16.01.2019 Investment

Bis zum Jahr 2030 müssten drei Millionen altersgerechte Wohnungen neu oder umgebaut werden. Ab 2035 werde Deutschland "richtig alt" und im Alter zunehmend ärmer, heißt es in der Studie des Pestel-Instituts im Auftrag des Bundesverbands Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB), die auf der BAU-Fachmesse in München vorgestellt wurde. Vor allem bezahlbarer Wohnraum wird knapp, nicht nur für Senioren.mehr

no-content
kostenpflichtig Die Wohnungswirtschaft   03.01.2019

An die Fassade eines Gebäudes werden nicht nur optisch hohe Anforderungen gestellt. Baukulturelle oder regionalspezifische Aspekte spielen eine Rolle. Beim Neubau oder der grundlegenden Sanierung von Gebäuden bieten sich verschiedene Konstruktionsweisen und Baumaterialien unterschiedlicher Beschaffenheit an. Denn die Fassadenkonstruktion muss vielfältigen Ansprüchen genügen wie Energieeffizienz, Nachhaltigkeit, Langlebigkeit, Rentabilität, technische Ausführung und gestalterische Wertigkeit.mehr

no-content
News 20.12.2018 Konversion

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt will das denkmalgeschützte ehemalige Gerichtsgebäude in Wiesbaden sanieren: Entstehen sollen 48 Mietwohnungen und Gewerbeflächen. Letztere soll die Heimathafen GmbH & Co. KG, ein Anbieter von Coworking Spaces und Kreativräumen, mieten. Die Baugenehmigung wird in Kürze erwartet. Bis Herbst 2021 soll das Alte Gericht bezugsfertig sein.mehr

no-content
News 14.12.2018 Mangel an bezahlbarem Wohnraum beseitigen

In einem neuen § 7b EStG soll eine Sonderabschreibung für den Mietwohnungsneubau verankert werden. Der Bundestag hat am 29.11.2018 grünes Licht für das "Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus" gegeben. Die Zustimmung des Bundesrats war eigentlich für den 14.12.2018 vorgesehen.mehr

no-content
News 11.12.2018 Sozialer Wohnungsbau

Aus ehemaligen Friedhofsflächen soll nach dem Willen des Evangelischen Friedhofsverbands Berlin Stadtmitte Bauland für Sozialwohnungen werden. Der Geschäftsführer und Pfarrer Jürgen Quandt bietet dem Senat seit einigen Jahren mehrere Randflächen auf Friedhöfen zum Kauf an. In einem Bericht der „Berliner Zeitung“ vom Wochenende bemängelt er jedoch, dass dort die Bereitschaft fehle, über die Bebauung dieser Flächen zu diskutieren.mehr

no-content
News 06.12.2018 Bauhindernisse

Es fehlt an Wohnungen, doch häufig scheitern die nötigen Bauvorhaben an Bürgerentscheiden. Die baden-württembergische Wohnungsbauministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) will im neuen Jahr Bürgerentscheide zu Baugebieten überprüfen lassen.mehr

no-content
News 30.11.2018 Sozialwohnungsbau

Gibt es heute noch eine Entschuldigung für schlechte Qualität beim Bau von Sozialwohnungen? Muss zwingend in die Höhe gebaut werden, um den nötigen Wohnraum für alle zu schaffen? Es geht auch gut und anders, wie einige internationale Beispiele zeigen, schreibt unsere Autorin Oona Horx-Strathern.mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   30.11.2018

Wie kann man rasch preiswerte Mietwohnungen schaffen? Das modulare und serielle Bauen soll dies ermöglichen. Das Schwerpunktthema dieses Hefts befasst sich mit Beispielen aus der Wohnungswirtschaft – so z. B. mit auf Basis einer Typenbaugenehmigung entwickelten 8-€-Systemhäusern, mit einem modularen Holzmassivbau in Biberach oder einem für unterschiedliche Zielgruppen anpassbaren Baukastensystem in Geislingen. Baustaatssekretär Gunther Adler führt programmatisch in das Thema ein.mehr

no-content
News 29.11.2018 Wohnungsbau

Die Sonder-Afa für bezahlbaren Wohnraum kommt. Der Finanzausschuss hat das Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus abschließend beraten. Heute stimmt der Bundestag ab. Die Sonderabschreibung gehe "komplett an der Realität vorbei", kritisierte BFW-Präsident Andreas Ibel die geplante Förderobergrenze. GdW-Chef Axel Gedaschko bewertet die enge zeitliche Beschränkung der Steuerregelung "als fatales Signal an die Baubranche".mehr

no-content
News 26.11.2018 Wohnungsbaupolitik

Laut Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) hat Hamburg derzeit rund 4.400 Grundstücke in Erbbaurecht vergeben – 4,3 Prozent der städtischen Fläche. Der rot-grüne Senat will in den kommenden Jahren Grundstücke für den Wohnungsbau häufiger verpachten. In München indessen ist noch nicht geklärt, was nach dem Auslaufen der günstigen Erbpachtverträge der Eisenbahnergenossenschaften mit dem Bund passieren wird. Hier drohen Verkäufe zu marktüblichen Preisen.mehr

no-content
News 26.11.2018 Serie Wohnungsunternehmen – Teil 8

Bei der Hamburger Baugenossenschaft dhu läuft es rund – Baulandknappheit und steigenden Preisen zum Trotz. Das mag auch daran liegen, dass sie Aufgabe und Ziel eher ganzheitlich betrachtet und bei Vorhaben über das eigene Grundstück hinaus schaut.mehr

no-content
News 22.11.2018 Wohnungsbau

Das Land Hessen hat innovative Wohnbauprojekte "mit mehr Platz für Grün und Gemeinschaft" ausgezeichnet. "Agora" und "K76" aus Darmstadt teilen sich den Preis in der Kategorie "realisierte Projekte" – in der Kategorie "Konzepte" überzeugte die Wohnbauentwicklung "Gemeinsam suffizient leben" in Frankfurt am Main. Die Preise sind insgesamt mit 40.000 Euro dotiert. Beworben hatten sich 70 Projekte aus ganz Hessen.mehr

no-content
News 15.11.2018 Politik

Die Städte mahnen die Regierung zu mehr Tempo bei der Umsetzung der im Wohnungsgipfel versprochenen Maßnahmen, die den Wohnungsbau erleichtern, den Mangel an Bauland beheben und den Anstieg der Mieten dämpfen sollen. Bund und Länder müssten sich zudem langfristig für den sozialen Wohnungsbau engagieren, fordert der Deutsche Städtetag.mehr

no-content
News 14.11.2018 BBSR-Studie

Der Wohnungsbau in der Innenentwicklung wird in den Städten immer wichtiger. Doch häufig führen die Vorhaben zu nachbarschaftlichem Widerstand und öffentlichen Debatten. Fehlende Akzeptanz seitens der Bürgerschaft ist zu einem der größten Probleme der Nachverdichtung geworden. Eine Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zeigt in 13 Fallstudien, wie innerstädtischer Wohnungsbau erfolgreich realisiert werden kann.mehr

no-content
News 12.11.2018 Marktanalyse

Die Zahl der Baugenehmigungen in Rheinland-Pfalz war 2017 leicht rückläufig. Doch es wurden mehr Wohnungen fertiggestellt als im Jahr zuvor, was die Märkte zumindest kurzzeitig entlastet. Das sind Ergebnisse der "Wohnungsmarktbeobachtung Rheinland-Pfalz" des Ministeriums der Finanzen, dem Statistischen Landesamt und der Investitions- und Strukturbank (ISB). Bezahlbarer Wohnraum in den Ballungsgebieten sei nach wie vor knapp.mehr

no-content
News 07.11.2018 Auszeichnung

Der Deutsche Bauherrenpreis setzt am Spannungsfeld von hoher Qualität und tragbaren Kosten an, wobei er die besondere Rolle der Bauherren hervorhebt. 2018 hat die wbg Wohnungsbaugesellschaft Villingen-Schwenningen mbH mit ihrem Projekt "NeckarFair" den Deutschen Bauherrenpreis als bestes Beispiel für kleine Wohnanlagen gewonnen.mehr

no-content
News 01.11.2018 Projekt

Die Umwandlung der ehemaligen US-Militärkaserne in ein Wohngebiet kommt weiter voran. Wie die Stadt Hanau mitteilt, hat die Stadtverordnetenversammlung einstimmig die Offenlegung des Bebauungsplans für den rund 50 Hektar großen Pioneer Park beschlossen. Die Projektentwicklungsgesellschaft LEG Hessen-Hanau baut hier in den kommenden Jahren 1.600 Wohnungen für rund 500 Millionen Euro. Ende 2019 sollen die ersten Bewohner einziehen können.mehr

no-content
News 31.10.2018 Projekt

Der Technologiekonzern Siemens wird den Innovationscampus am historischen Unternehmensstandort in Berlin-Spandau bauen. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Siemens-Vorstand Cedrik Neike haben nach langen Verhandlungen die entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. In den kommenden Jahren sollen bis zu 600 Millionen Euro in das Projekt "Siemensstadt 2.0" investiert werden.mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   31.10.2018

Die digitale Transformation betrifft alle Unternehmensbereiche. Welche Anforderungen werden an junge Führungskräfte in der sog. VUCA-Welt gestellt und welche Qualifikationen sind heute wichtig? Von der Ausbildung der Nachwuchsführungskräfte über neue Personalkonzepte bis hin zu ganzen Change-Management-Prozessen in Wohnungsunternehmen wird in dieser Ausgabe der DW berichtet.mehr

no-content
News 26.10.2018 132. Bauministerkonferenz

Die Bauminister der 16 Bundesländer haben sich auf ihrer jährlich stattfindenden Konferenz in Kiel getroffen. Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU), der den Vorsitz der Bauministerkonferenz 2018 und 2019 inne hat, forderte Bürokratieabbau bei Genehmigungen und eine stärkere Angleichung der Bauordnungen in den Ländern, um den Wohnungsbau anzukurbeln. Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) ließ sich in Kiel von Staatssekretär Gunther Adler vertreten.mehr

no-content
News 22.10.2018 Destatis

Von Januar bis August 2018 wurden in Deutschland 204.100 Wohnungen genehmigt. Das sind 2,5 Prozent (5.000 Einheiten) mehr als in den ersten acht Monaten 2017, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Der deutliche Anstieg ist ausschließlich auf mehr bewilligten Neubau in Mehrfamilienhäusern zurückzuführen (plus 7,7 Prozent). Der Bundesverband GdW reagierte verhalten auf die Zahlen: Noch würde zu wenig gebaut.mehr

no-content