News 31.07.2018 Wohnungspolitik

Baden-Württemberg will der Wohnungsnot notfalls mit Zwang begegnen. Das geht aus einem Papier des Wirtschaftsministeriums hervor, das den "Stuttgarter Nachrichten" vorliegt. Darin ist die Rede von einer "Innenentwicklungsmaßnahme (IEM)", um städtische Brach­flächen und Baulücken als Bauland zu aktivieren. Das Ministerium setzt dabei auf Freiwilligkeit seitens der Eigentümer, droht aber auch mit Enteignung. Der Haus-und-Grundbesitzer-Verein reagierte verärgert.mehr

no-content
News 29.06.2018 Kommt es zum Zivilverfahren?

Der Bonner Stadtrat hat am 28. Juni in einer nicht-öffentlichen Sondersitzung beschlossen, die ehemalige Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann (SPD) auf Schadenersatz zu verklagen. Das teilte eine Sprecherin der Stadt mit. Hintergrund ist der Bauskandal um das Bonner Kongresszentrum WCCB, der in Dieckmanns Amtszeit (1994 bis 2009) fiel.mehr

no-content
News 25.06.2018 Digitale Transformation

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) hat zum zweiten Mal die Innovationskraft der Immobilienbranche untersucht. Der Think Tank des ZIA kommt in seinem Bericht zum Schluss, dass die Branche auf dem richtigen Weg ist. Vor allem der Bereich Smart Building ist auf dem Vormarsch. Ein Sonderthema in dieser Untersuchung war die Smart-Meter-Technologie.mehr

no-content
News 25.05.2018 Statistisches Bundesamt

Nach dem Rekordstart Anfang des Jahres registrierte das Statistische Bundesamt im März weniger neue Aufträge. Preisbereinigt sank der Wert gegenüber dem außergewöhnlich starken Februar um 15,1 Prozent. Nominal lag der Wert der Auftragseingänge bei Betrieben mit mindestens 20 Mitarbeitern bei 7,1 Milliarden Euro. Einen Rückgang der Nachfrage gab es beim Wohnungsbau, doch das Auftragsniveau ist weiterhin hoch.mehr

no-content
News 25.05.2018 Wohnungspolitik

Schneller und günstiger gebaut werden soll künftig in Hessen: Mit den Stimmen von CDU, Grünen und FDP hat der Landtag die neue Bauordnung verabschiedet.mehr

no-content
News 14.05.2018 Politik

Die Tarifverhandlungen für rund 800.000 Bauarbeiter sind mit einem Schiedsspruch beendet worden. Noch ist offen, wie es ausgehen wird. Die zuständigen Gremien von Arbeitgebern und IG Bau müssen ihre Entscheidungen über den Vorschlag des Schlichters Wolfgang Clement bis zum 26. Mai treffen. Das schleswig-holsteinischen Baugewerbe kritisierte den Schlichterspruch als "Luxusabschluss" und Katastrophe für die Branche.mehr

no-content
News 02.05.2018 Hamburg

Hamburg will den Stadtteil Hammerbrook aufwerten. Ein Anfang ist jetzt gemacht: Die Bauarbeiten für das Projekt unter dem Namen "Hammerbrooklyn.DigitalCampus" zwischen Hauptbahnhof und der Hafencity haben begonnen. Am Stadtdeich soll ein Ort wachsen, an dem "die Stadt der Zukunft erlebbar und anfassbar wird", heißt es in der Mitteilung. Realisiert wird das Projekt bis 2027 von Art-Invest Real Estate.mehr

no-content
News 26.04.2018 Berlin

Beschlossene Sache: Der Bundestag hat einen ständigen Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen eingesetzt. Er stimmte dem Antrag aller Fraktionen, außer der FDP, einstimmig zu. Mechthild Heil soll den neuen Bauausschuss leiten. Große Zustimmung fand der Beschluss bei den Verbänden der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, die neben viel Lob auch gleich konkrete Erwartungen formulierten.mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   26.04.2018

Angesichts der hohen Wohnraumbedarfe rückt ein Thema wieder verstärkt in den Fokus: das serielle, standardisierte und modulare Bauen. Es soll das Planen und Bauen beschleunigen, für mehr und preiswertere Wohnungen sorgen. Doch hohe Grundstückspreise, stark ausdifferenzierte Anbieterstrukturen und uneinheitliche Bauordnungen sind Hürden.mehr

no-content
News 19.04.2018 Psychische Belastungen

Stress ist auf Baustellen weit verbreitet. Auch in der Bauwirtschaft sind die Beschäftigten von Zeit- und Termindruck betroffen. Und viele empfinden das als Belastung.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 12.04.2018 Urteil

Das Urteil im Prozess um den Bauskandal im Zusammenhang mit dem World Conference Center Bonn (WCCB) ist gefallen. Das Landgericht hat die Schadenersatzklage der Stadt Bonn gegen den Investor Man-Ki Kim abgewiesen. Der Prozess hatte mehr als vier Jahre gedauert.mehr

no-content
News 12.04.2018 Projekt

Im sogenannten "Honsell-Dreieck" in der Innenstadt von Frankfurt am Main entwickelt die Hamburger B&L-Gruppe in vier Bauabschnitten das "Hafenpark Quartier" mit insgesamt etwa 700 Eigentums- und Mietwohnungen. Auch Büros, ein Business-Hotel, ein Boardinghaus und Einzelhandel sind geplant. Auf dem Baufeld Ost hat nun der Bau von 320 Wohnungen, davon 70 Mietwohnungen, offiziell begonnen.mehr

no-content
News 22.03.2018 Politik

Die neue Bundesregierung plant wohl einen eigenen Bauausschuss. Außerdem hat CSU-Innenminister Horst Seehofer, dem das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) untersteht, überraschend Gunther Adler (SPD) als beamteten Baustaatssekretär übernommen. Neu im Ressort ist der sächsische CDU-Abgeordnete Marco Wanderwitz als parlamentarischer Staatssekretär. In Bayern wurde ein Staatsministerium für Bauen, Wohnen und Verkehr neu geschaffen: Ministerin wird Ilse Aigner (CSU).  mehr

no-content
News 16.03.2018 Politik

Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss begrüßt die Bündelung der Zuständigkeiten im neuen Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. "In der Vergangenheit haben wir an vielen Stellen gemerkt, dass in der Brust des BMUB zwei Herzen schlagen, die nur schwer miteinander vereinbar sind", sagt der ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner. Die künftige Trennung mache Sinn. Zum Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat wurde Horst Seehofer (CSU) ernannt.mehr

no-content
News 12.02.2018 Baugenossenschaften

In Berlin sind Wohnungen von Degewo und Gewobag möglicherweise mit Asbest verseucht, auch weitere landeseigene Wohnungsbaugesellschaften sollen betroffen sein. Insgesamt geht es um 41.585 Wohnungen.mehr

no-content
News 06.02.2018 Unternehmen

Das Baugeschäft boomt. Von der großen Nachfrage profitiert auch der Bausoftware-Spezialist Nemetschek. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen nach vorläufigen Zahlen den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 22,7 Prozent auf 108 Millionen Euro gesteigert. Der Umsatz stieg um 17,3 Prozent auf 395,6 Millionen Euro. Die Prognosen wurden damit erreicht.mehr

no-content
News 12.01.2018 Statistisches Bundesamt

Die Baubranche in Deutschland macht immer noch gute Geschäfte. Das zeigen die Umsatzzahlen des Statistischen Bundesamts von Oktober 2017. Die Nachfrage ist groß, auch aufgrund der aktuellen Zinspolitik. Der Trend hält seit Jahren an. Doch mit den Boomzeiten könnte bald Schluss sein, heißt es in einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) – zumindest für den Wohnungsbau.mehr

no-content
News 12.01.2018 FG Kommentierung

Der über die Höhe der Investitionszulage entscheidende Baubeginn kann nur in den der direkten Bauausführung zuzurechnenden Lieferungs- und Leistungsverträgen gesehen werden. Hierzu gehört ein Vertrag über bloße Planungsleistungen noch nicht, weil es dabei noch an der Bindung des Investors an die Durchführung der Investition fehlt.mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   31.12.2017

Die Wohnungswirtschaft befindet sich im Wandel: Digitalisierung, rechtliche Rahmenbedingungen und demografischer Wandel sind nur ein paar der Aspekte, die große Veränderungen für und in den Unternehmen mit sich bringen. Anpassungsfähigkeit und Innovation sind gefragt. Beispiele und Ideen, wie der Wandel gelingen kann.mehr

no-content
Immobilienwirtschaft   30.12.2017

Viele Fachleute sehen in der seriellen und modularen Bauweise einen entscheidenden Beitrag zum günstigen, flexiblen und schnellen Bauen. Erste Projekte vor allem in der Wohnungswirtschaft zeigen, dass das industrialisierte Bauen längst nicht mehr nur für Flüchtlingsunterkünfte, Schulprovisorien und Lagerhallen geeignet ist. Doch ob die Kosten dadurch wirklich sinken, ist noch nicht bewiesen.mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   29.12.2017

Die Wohnungswirtschaft stellt sich auf vielfältige Weise den mit der Digitalisierung verbundenen technischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen. Start-ups sprießen aus dem Boden, neue Geschäftsmodelle sollen her – es gilt Chancen, aber auch Hemmnisse zu überwinden.mehr

no-content
News 25.10.2017 Destatis/Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

Für August meldet der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie ein Umsatzplus von 10,1 Prozent im Vergleich zum Juli. 97 Prozent der im Rahmen der Herbst-Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) befragten Bauunternehmen beurteilen ihre Geschäftslage als gut oder befriedigend. Dem Statistischen Bundesamt (Destatis) zufolge lag der Umsatz im August um 3,2 Prozent unter dem Vormonat. Grund sei das hohe Auftragsniveau.mehr

no-content
News 18.10.2017 Politik

Die Gewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt und die Arbeitgeber haben sich in der dritten Verhandlungsrunde auf die Erhöhung des Mindestlohns ab Januar 2018 in zwei Schritten geeinigt. Die Laufzeit des Mindestlohntarifvertrags für Beschäftigte am Bau dauert bis 31.12.2019.mehr

no-content
News 08.09.2017 Statistisches Bundesamt

Die anhaltenden Niedrigzinsen und der Immobilienboom haben der Baubranche auch im Juni wieder gute Geschäfte eingebracht: Der Umsatz stieg im Vergleich zu Juni 2016 deutlich um 3,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Auch die Zahl der Beschäftigten legte zu: um 2,8 Prozent.mehr

no-content
News 27.07.2017 Hays AG

Die Zahl der veröffentlichten Stellenanzeigen für Construction- und Property-Spezialisten hat sich im zweiten Quartal 2017 verglichen mit dem ersten Quartal bei 125 Punkten weiter stabilisiert. Die offenen Stellen für Inbetriebnehmer nahmen wieder zu (plus drei Punkte), nach stetigen Rückgängen in den Vorquartalen. Am deutlichsten zurück ging die Nachfrage nach Bauleitern, um sieben Punkte.mehr

no-content
News 26.07.2017 Euroconstruct

Die Geschäfte der Baubranche werden 2017 europaweit um rund drei Prozent zulegen. Zu diesem Ergebnis kommt Euroconstruct, dem das ifo Institut angehört. Es ist der vierte Anstieg der Baunachfrage in Folge. Für die kommenden beiden Jahre prognostiziert das Forschungs- und Beratungsnetzwerk einen Zuwachs von 2,5 Prozent (2018) und zwei Prozent (2019).mehr

no-content
News 17.07.2017 Deloitte

Es findet sich nur ein deutsches Unternehmen unter den Top 50 im Deloitte-Ranking der größten Konzerne in Europa, doch Deutschland ist europaweit der größte und attraktivste Markt für Anbieter der Bauindustrie. "In diesem Jahr soll die Branche um 2,3 Prozent zulegen, 2018 wieder um 2,7 Prozent wachsen", sagt Franz Klinger, Partner Real Estate & Construction bei Deloitte.mehr

no-content
News 29.05.2017 BFH Kommentierung

Die Änderung der Flächengrößen und/oder Baukosten aufgrund eines geänderten Angebots des Veräußerers um mehr als 10 % spricht gegen das Vorliegen eines einheitlichen Erwerbsgegenstands.mehr

no-content
News 06.04.2017 Wohnungsmarkt

Barrierefreie Wohnungen werden in Deutschland dringend gebraucht. Aktuell mindestens 1,6 Millionen, Tendenz steigend, wie eine Studie des Projektentwicklers Terragon und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) zeigt. Barrierefreiheit macht demnach im Vergleich zu konventionellem Bauen nur etwa ein Prozent der Gesamtbaukosten aus.mehr

no-content
News 04.04.2017 Politik

BauGB Novelle 2017: Der Bundesrat winkt die Änderungen durch. Damit gibt die Ländervertretung auch grünes Licht für die Einführung der Baugebietskategorie Urbanes Gebiet. Der neue § 13b BauGB soll die Gewinnung von Bauland vereinfachen.mehr

no-content
News 24.01.2017 Politik

Alexander Dobrindt hat auf dem zweiten Zukunftsforum zur Digitalisierung des Bauens im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) einen Masterplan Bauen 4.0 vorgelegt. Der Minister will den Einsatz der digitalen Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) vorantreiben und Innovationsführer beim digitalen Bauen werden.mehr

no-content
News 17.01.2017 Messe Bau 2017

Die Baubranche und Bauministerin Barbara Hendricks haben sich auf der Messe Bau 2017 in München dafür ausgesprochen, die Landesbauordnungen der 16 Bundesländer bundesweit zu vereinheitlichen, um den Wohnungsbau anzukurbeln. "Wir brauchen ein beschleunigtes Baugenehmigungsverfahren", sagte Dieter Schäfer, Chef des Beirats der ausstellenden Firmen. Das Baugewerbe forderte außerdem eine Nachbesserung der EU-Bauproduktnormen.mehr

no-content
News 22.12.2016 Destatis

Das Baugewerbe in Deutschland meldet den besten Oktober seit mehr als fünfzehn Jahren: Rund 6,8 Milliarden Euro Umsatz verbuchte die Branche laut dem Statischen Bundesamt (Destatis). Das ist ein Plus von 0,3 Prozent zum Oktober 2015 und der höchste Wert in einem Oktober seit 1999 mit 7,6 Milliarden Euro. Und die Auftragsbücher sind weiterhin gut gefüllt.mehr

no-content
News 09.12.2016 Bauförderung

Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks will jungen Familien mit Zuschüssen von bis zu 20.000 Euro beim Kauf von Wohneigentum helfen. 60 Prozent der Deutschen im Alter zwischen 30 und 39 Jahren haben dieser Idee jetzt in einer Umfrage des Immobilienportals Immowelt zugestimmt. Sie befinden sich in der klassischen Familiengründungsphase. Auch Akademiker befürworten das Programm mit 62 Prozent überdurchschnittlich. Gegenstimmen gab es jedoch auch.mehr

no-content
News 10.11.2016 Berlin

Das deutsche Baugewerbe rechnet mit einem Umsatzwachstum von 5,5 Prozent auf 106,5 Milliarden Euro für das Gesamtjahr 2016 und weiteren rund drei Prozent 2017. Der Umsatz wird dann bei 110 Milliarden Euro liegen. Zufrieden ist Hans-Hartwig Loewenstein trotzdem nicht: Der Präsident des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDB) klagte auf dem Baugewerbetag 2016 in Berlin darüber, dass es mit dem Wohnungsbau nicht schnell genug voran geht.mehr

no-content
News 10.11.2016 Politik

Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen hat zum Auftakt seines "Tags der Wohnungswirtschaft" am 9. November einen Wunschkatalog für die Bundestagswahl 2017 zusammengestellt. Herausgekommen sind fünf Forderungen: Neben mehr Bauland inklusive mehr Personal in den Behörden sowie vereinfachten gesetzlichen Vorschriften und der Einführung einer Steuer-Afa will der GdW die Länder stärker in die Pflicht genommen wissen und erhofft sich ein eigenständiges Bauministerium.mehr

no-content
News 25.10.2016 Destatis/Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

Der Umsatz im Bauhauptgewerbe ist im August nach Berechnungen des Statistischen Bundesamts (Destatis) im Vergleich zum Vorjahr nominal um 12,4 Prozent auf rund 6,6 Milliarden Euro gestiegen. Ein höherer Wert im August sei zuletzt im Jahr 1999 mit 6,9 Milliarden Euro erreicht worden. Das Bauhauptgewerbe meldet einen Anstieg des Umsatzes im Vergleich zu August 2015 von nominalen 12,4 Prozent und prognostiziert weiteren Aufschwung, vor allem im Wohnungsbau.mehr

no-content
News 13.10.2016 Urteil des EuGH führt zu Schutzlücke

Das Umweltbundesamt (UBA) macht darauf aufmerksam, dass mit der Umsetzung eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) eine erhöhte Gefahr durch Bauprodukte für die Gesundheit und den Umweltschutz entstehen könnte.mehr

no-content
News 05.10.2016 Expo Real

Das Baurecht und die Baunutzungsverordnung müssen an die Anforderungen eines modernen städtebaulichen Leitbilds mit einem "gesunden Mix" aus Wohnen, Arbeiten und Versorgung angepasst werden. Das sagte ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner bei einer Podiumsdiskussion auf der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München zum Thema bezahlbares Wohnen und Bauen. Mattner forderte eine "mutige Reform".mehr

no-content
News 27.09.2016 Bauabzugsteuer

Unternehmer, die Bauleistungen erbringen und ihren Kunden deshalb eine Freistellungsbescheinigung des Finanzamts zur Bauabzugsteuer ausgehändigt haben, sollten die Gültigkeit dieser Freistellungsbescheinigung überprüfen. Viele Freistellungen verlieren zum Jahreswechsel ihre Gültigkeit. Diesen Check sollten auch Unternehmer durchführen, die Bauleistungen in Auftrag gegeben haben.mehr

no-content
News 18.08.2016 Projekt

Die Buwog Group hat mit dem Bau des Wohnungsprojekts "Das Lichtenhain" in Berlin-Lichtenberg begonnen. Bis 2018 werden insgesamt rund 200 Wohneinheiten entstehen.mehr

no-content
News 25.07.2016 Destatis

Der preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war dem Statistischen Bundesamt (Destatis) zufolge im Mai 2016 um 3,5 Prozent höher als im April 2016. Im Vergleich mit Mai 2015 stiegen die Aufträge um 17 Prozent. Im Dreimonatsvergleich nahm das Volumen der Auftragseingänge von März bis Mai 2016 gegenüber Dezember 2015 bis Februar 2016 jedoch um 0,4 Prozent ab.mehr

no-content
News 15.07.2016 Berufsrisiko Hautkrebs

Kanalbauer sind von April bis Oktober so hoher UV-Strahlung ausgesetzt, dass es für eineinhalb Jahre Sonnenbrand reicht. Da war auch Stefan Boltz von der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) überrascht. Aber auch andere Berufsgruppen sind stark vom Risiko Hautkrebs durch Sonneneinstrahlung betroffen.mehr

no-content
News 24.06.2016 Destatis

Im April war der preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) um 18,2 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahresmonat. In den ersten vier Monaten 2016 stiegen die Aufträge am Bau um 15,2 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Einen Dämpfer gab es von März auf April 2016 mit einem Minus von 0,8 Prozent.mehr

no-content
News 02.06.2016 Straßburg

Die Verpflichtung eines Bauunternehmens, zusätzlich zu den normalen Sozialabgaben die gleiche Summe auch noch an die Sozialkasse Bau (Soka-Bau) abführen zu müssen, verstößt nicht gegen das Menschenrecht auf Vereinigungsfreiheit. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg entschieden. Die Beschwerdeführerin, ein mittelständisches Geotechnik-Unternehmen aus Castrop-Rauxel, sei nicht in ihren Rechten verletzt.mehr

no-content
News 18.05.2016 Bauhauptgewerbe

Gewerkschaft und Arbeitgeber haben in Tarifverhandlungen für das Bauhauptgewerbe eine Einigung für die 785.000 Beschäftigten erzielt. Das Einkommensplus sieht im Westen 4,6 Prozent und im Osten 5,3 Prozent vor. Das teilen die IG Bauen-Agrar-Umwelt und die Arbeitgeber in Wiesbaden mit.mehr

no-content
News 20.04.2016 Schwarzarbeit

Für das deutsche Baugewerbe gibt es schon seit 1997 einen Mindestlohn. Doch er wird mit den verschiedensten Tricks umgangen - legal und illegal.mehr

no-content
News 24.03.2016 Destatis

Der Auftragseingang in der Baubranche stieg im Januar um ein Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden mitteilt. Binnen Jahresfrist gingen 12,6 Prozent mehr Bestellungen ein. Der Umsatz in den untersuchten Betrieben mit 20 und mehr Beschäftigten sank im Januar um nominal 1,5 Prozent. Für 2016 erwartet die Branche ein Umsatzplus von drei Prozent.mehr

no-content
News 22.03.2016 Politik

Zum 1. April erneuert die Förderbank KfW ihr Programm "Energieeffizient Bauen". Neben den weiter bestehenden Standards KfW-Effizienzhaus 55 und 40 wird der neue Standard KfW-Effizienzhaus 40 Plus eingeführt. Darüber hinaus verdoppelt die KfW den Förderhöchstbetrag für Bauherren von 50.000 Euro auf 100.000 Euro. Zusätzlich wird eine 20-jährige Zinsbindung angeboten.mehr

no-content