16.12.2014 | Top-Thema Internationale Verrechnungspreise

Fazit

Kapitel
Bestehende Betriebsstätten sollten auf jeden Fall überprüft und strukturiert werden.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Einführung der Hilfs- und Nebenrechnung und weiterer neuer Dokumentationspflichten wird beim Steuerpflichtigen zu einer bedeutenden Erhöhung des Verwaltungsaufwands und der Rechtsunsicherheit führen.

Nichtsdestotrotz sind die Regelungen auch als Chance wahrzunehmen, bestehende Betriebsstätten zu überprüfen und zu strukturieren. Dies ist gerade vor der auf Grund von BEPS/G6/CBC zu erwartenden erhöhten Transparenz ein nicht zu unterschätzender Faktor. Zukünftig wird es noch wichtiger sein Transfer Pricing Konzepte konsistent zu gestalten um eine Systematik darstellen zu können. In jedem Fall besteht aufgrund der lediglich für 2013 und 2014 geltenden Übergangsregelungen insbesondere in Bezug auf Bau- und Montagebetriebsstätten akuter Handlungsbedarf. Bezüglich des für 2015 zu erwartenden BMF-Schreibens sowie Praxiserfahrungen zur Erstellung der Hilfs- und Nebenrechnung werden wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Schlagworte zum Thema:  Betriebsstättengewinnaufteilungsverordnung, Betriebsstätte, Internationales Steuerrecht, OECD, Rechnungswesen

Aktuell

Meistgelesen