Wohnungswirtschaft

Die Wohnungswirtschaft beschäftigt sich mit dem Bau, der Bewirtschaftung, der Verwaltung und vor allem der Vermietung von Immobilien. Wichtigste Akteure sind private und öffentliche Wohnungsunternehmen, darunter auch Genossenschaften.

Wohnungsunternehmen (auch Wohnungs- und Wohnbaugesellschaften) sind mit allen Phasen im Lebenszyklus einer Immobilie befasst. Das fängt mit der Finanzierung und Planung an, geht über den Bau, die Bewirtschaftung und die Instandhaltung bis hin zur Umnutzung und den eventuellen Rückbau der Häuser.

Organisiert sind Wohnungsunternehmen üblicherweise als Genossenschaften oder als private, kommunale und kirchliche Wohnungsgesellschaften. Sie bewirtschaften und verwalten vor allem eigene Wohnungsbestände und werden deshalb in der Branche auch als Bestandshalter bezeichnet. Als Maxime ihres Handelns wird häufig die Bezahlbarkeit von Wohnraum gesehen. Dieses Ziel steht in der Regel über wirtschaftlichen Interessen.


Serie 24.01.2024 Zukunft Immobilienwirtschaft

Serie 29.11.2023 75 Jahre DW Die Wohnungswirtschaft

Wohnungsgenossenschaften

Die ersten Wohnungsgenossenschaften entstanden im 19. Jahrhundert mit dem Ziel, ihre Mitglieder mit bezahlbaren Wohnungen zu versorgen. Diese kaufen kaufen Anteile des Unternehmens und erhalten dafür ein lebenslanges Wohnrecht und das Recht auf Mitbestimmung. Genossenschaften arbeiten also nicht gewinnorientiert. Selbstverwaltung, Selbsthilfe und Selbstverantwortung sind wichtige Grundpfeiler ihres Arbeitens.

Wohnungsgenossenschaften werden auch als Wohnungsbaugenossenschaften bezeichnet. Sie befassen sich allerdings nicht nur mit dem Neubau von Wohnungen, sondern ebenso mit der Sanierung von Bestandsgebäuden und bieten Serviceleistungen für ihre Mitglieder an. In Deutschland gibt es etwa 2.000 (Stand Ende 2019) Wohnungsgenossenschaften mit rund zwei Millionen Bestandswohnungen.

Kommunale Wohnungsunternehmen

In Deutschland gibt es derzeit rund 740 kommunale und öffentliche Wohnungsunternehmen mit etwa 2,5 Millionen Wohnungen im Bestand. Sie kooperieren besonders eng im Bereich der Stadtentwicklung. Die ersten Unternehmen wurden Ende des 19. Jahrhunderts von den Kommunen gegründet, nach dem ersten und dem zweiten Weltkrieg kam es erneut zu zahlreichen Neugründungen. Im Fokus haben die kommunalen Wohnungsunternehmen vor allem die Wohnraumversorgung von Haushalten mit geringem Einkommen. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Aufwertung von Wohnquartieren und der Stadtumbau.

GdW und weitere Verbände der Wohnungswirtschaft

Es gibt verschiedene Verbände, in denen Wohnungsunternehmen in Deutschland organisiert sind. Als Spitzenverband bezeichnet sich der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen. Er ist Dachverband von derzeit 14 deutschen Regionalverbänden, in denen aktuell etwa 3.000 Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften organisiert sind. Sie haben zusammen einen Bestand von zirka sechs Millionen Wohnungen – das entspricht etwa einem Drittel (30 Prozent) des Mietwohnungsbestandes in Deutschland.

Der GdW ist Mitglied im Netzwerk Europäische Bewegung und der Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft (BSI). Die BSI vertritt gemeinsame Positionen der Branche gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Neben dem GdW gehört der BSI ein weiterer wichtiger Verband der Wohnungswirtschaft an: Der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) vertritt rund 1.600 mittelständische Unternehmen. Diese verwalten neben Gewerbeimmobilien einen Wohnungsbestand von rund drei Millionen Wohnungen (Anteil von rund 14 Prozent der vermieteten Wohnungen in Deutschland).

Ähnliche Aufgaben wie die BSI nimmt die Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) wahr. Auch hier gehören der GdW und der BFW zu den (insgesamt sechs) Mitgliedern. Das erklärte Ziel ist es, gemeinsam inhaltliche Positionen der Branche effektiver in der Öffentlichkeit zu vertreten.

Zeitschrift – Die Wohnungswirtschaft

Das Fachmagazin "DW Die Wohnungswirtschaft" wurde 1948 gegründet. Die Haufe Group hat die Branchenzeitschrift im Jahr 2010 vom GdW gekauft und weiterentwickelt. Die Praxisinformationen reichen von der Bewirtschaftung großer Wohnungsbestände über neue Themen wie Nachhaltigkeit oder Klimawandel bis hin zu Städtebau, Stadtentwicklung, Quartiersmanagement. Die Zeitschrift richtet sich an alle Unternehmen der Wohnungswirtschaft. Neben der monatlichen Printausgabe gib es eine digitale Ausgabe. Die Zeitschrift kann geräteunabhängig über den Browser (Webviewer) oder via App gelesen werden. Chefredakteurin der DW mit Sitz in Hamburg ist seit dem 1.2.2020 Iris Jachertz.

Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft

Eine der größten Herausforderungen der Wohnungswirtschaft ist die Digitalisierung. Um den Digitalisierungsgrad der Branche gezielt voranzutreiben, gibt es seit Ende 2020 unter anderem das Kompetenzzentrum Digitalisierung (DigiWoh) des GdW, das der Verband zusammen mit rund 30 Wohnungs- und Technologienunternehmen auf die Beine gestellt hat. Die Plattform bietet Informations-, Wissens- und Erfahrungsaustausch zu allen Fragen der digitalen Transformation in Wohnungsunternehmen an. Themen sind unter anderem die Entwicklung von Smart-Living-Anwendungen für Gebäude, digitales Dokumenten- und Datenmanagement und digitale Services rund um das Wohnen. Mieterportale, Apps und eine automatisierte digitale Kommunikation stehen im Fokus.

Zudem geht es beim Thema Digitalisierung immer auch um Datenschutz. Hier engagiert sich die Wohnungswirtschaft in verschiedenen Projekten. Eine Plattform für den Austausch ist zudem der Digitalgipfel der Bundesregierung.

AGV Wohnungswirtschaft

Der Arbeitgeberverband der Wohnungswirtschaft (AGV) vertritt die Interessen von rund 1.300 Wohnungs- und Immobilienunternehmen und schließt als einziger Tarifträgerverband der Branche Tarifverträge mit den Gewerkschaften Verdi und IG Bau ab. Außerdem erhalten die Mitgliedsunternehmen eine personalrechtliche Betreuung. Die AGV wurde 1949 gegründet.

Um Wohnraum zu gewinnen, ist Kreativität gefragt
digital
Magazinbeitrag 21.05.2024 Umnutzung auf dem Prüfstand

Die Umnutzung leerstehender Gewerbeflächen könnte den Wohnungsmarkt entlasten. Doch Investoren stoßen bei der Konzeption an ihre Grenzen. Das liegt am Baurecht und an Unwirtschaftlichkeit. Mit innovativen Ansätzen lassen sich beide Probleme umgehen.mehr

no-content
News 17.05.2024 KSG-Reform

Der Bundesrat hat die Reform des Klimaschutzgesetzes verabschiedet. In einer begleitenden Entschließung fordern die Länder noch Nachbesserungen. Nach einem Gerichtsurteil muss die Bundesregierung auch ihr Klimaschutzprogramm optimieren.mehr

no-content
Umnutzung: Ehemaliges Verwaltungs­gebäude wird Wohnhaus
digital
Magazinbeitrag 16.05.2024 Bestandsentwicklung

Um bezahlbaren Wohnraum für Berlin zu schaffen, setzt die Gesobau AG – neben Neubau, Nachverdichtung oder Aufstockung – auch auf die Umwidmung bestehender Gebäude. Der Umbau der ehemaligen Unternehmenszentrale im Märkischen Viertel ist ein gelungenes Beispiel hierfür.mehr

no-content
News 03.05.2024 In eigener Sache

Nach zwei erfolgreichen Durchgängen gehen die Digitalpioniere der Wohnungswirtschaft in die dritte Runde. Mit dem Preis werden innovative Gemeinschaftsprojekte von Wohnungsunternehmen und PropTechs ausgezeichnet. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 15. Juli.mehr

no-content
News 02.05.2024 Mecklenburg-Vorpommern

DDR-Altschulden in Höhe von zirka 170 Millionen Euro belasten die Wohnungsunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern immer noch. Bis 2030 soll alles getilgt sein – die ersten 18 von 300 Kommunen bekommen jetzt Unterstützung vom Land.mehr

no-content
News 02.05.2024 Solarpaket I

Mit dem Solarpaket I vereinfacht die Ampelkoalition die Nutzung von Solarstrom. Auch für die Wohnungswirtschaft ergeben sich neue Möglichkeiten – von Verbesserungen beim altbekannten Mieterstrommodell bis hin zu einer ganz neuen Belieferungslösung.mehr

no-content
News 02.05.2024 Wer kommt, wer geht?

Frank Nickel ist neuer CEO von Demire. Bei Cushman & Wakefield übernimmt die bisherige Interimschefin Tina Reuter langfristig das Ruder. Außerdem gewinnt Vonovia Dr. Silke Wechsung als Personalmanagerin.mehr

no-content
News 30.04.2024 Messen, Tagungen und Kongresse

Die Veranstaltungen der Immobilienbranche von Mai bis Juli 2024 sehen Sie hier im Überblick.mehr

no-content
News 24.04.2024 Rekommunalisierung

Das Land Berlin kauft dem Immobilienkonzern Vonovia weitere rund 4.500 Wohnungen mit den dazugehörigen Grundstücken ab. Sie werden von der kommunalen Gesellschaft Howoge übernommen, wie der Regierende Bürgermeister Kai Wegner (CDU) mitteilte.mehr

no-content
News 23.04.2024 GdW-Rahmenvereinbarung 2.0

Schneller, kostengünstiger, nachhaltiger: Serielles Bauen kann den Wohnungsbau vorantreiben. Doch die Bürokratie bremst. Die Rahmenvereinbarung 2.0 des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) soll das Ausschreibungsverfahren vereinfachen.mehr

no-content
News 22.04.2024 Energie und Klimaschutz im Fokus

Von energetischer Gebäudesanierung über Energieberatung in Wohngebäuden bis E-Mobilität: Der Förderkompass 2024 des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) liefert einen Überblick zu allen relevanten staatlichen Förderprogrammen.mehr

no-content
News 17.04.2024 Nachhaltigkeit im Gebäudebestand

Immobiliendienstleister sind für 2024 deutlich optimistischer als Bestandshalter, was Investitionen in den nachhaltigen Gebäudebestand angeht – das zeigt der neue Transformationsklima-Index (TKI) von ESG Solution Partners, der die Stimmung am deutschen Markt abbildet.mehr

no-content
News 10.04.2024 Leerstand, Überangebot, DDR-Altschulden

Der Wohnungsmarkt im Osten Deutschlands ist geprägt von Überangebot und Leerstand. Das muss die Bundesregierung bei der Förderung beachten, fordern Branchenverbände – das Politiker-Mantra vom Neubau passe hier nicht. Auch die DDR-Altschulden sind immer noch ein Problem.mehr

no-content
Speicher-Sharing im  Mehrparteienhaus
digital
Magazinbeitrag 04.04.2024 Effizienter Stromverbrauch

Das von der Naturstrom AG koordinierte Forschungsprojekt Melani untersucht, wie Haushalte in Mehrfamilienhäusern einen gemeinsamen Batteriespeicher möglichst effizient nutzen und Speicherkapazitäten untereinander handeln können.mehr

no-content
News 28.03.2024 Wer kommt, wer geht?

ZIA-Präsident Andreas Mattner hört auf. Die UBM Development hat mit David S. Christmann einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung. Außerdem tritt Dr. Christina Bernhofer die Nachfolge von Jochen Schenk als CEO der Real I.S an. mehr

no-content
News 28.03.2024 In eigener Sache

Die Cloud-Lösung Haufe axera des ERP-Spezialisten Haufe Real Estate erhält nach geprüfter GoBD-Konformität das Zertifikat durch den Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW.mehr

no-content
News 14.03.2024 Hohe Netzentgelte

Die Energiekrise und auch zukünftig mit Sicherheit steigende Preise fossiler Brennstoffe fördern das Interesse an der Eigenversorgung von Immobilien. Denn damit können über Jahrzehnte hinweg insbesondere Strompreise stabil gestaltet werden.mehr

no-content
News 11.03.2024 Wohnungsnot & Fachkräftemangel

In Zeiten des Fachkräftemangels und angespannter Wohnungsmärkte entdecken viele Unternehmen die Werkswohnung neu. Laut einer Studie könnten pro Jahr rund 10.000 Wohnungen speziell für Mitarbeitende entstehen. Hierfür bedarf es aber bessere Rahmenbedingungen, fordern Verbände der Wohnungswirtschaft.mehr

no-content
News 11.03.2024 L'Immo, der Podcast für die Immobilienwirtschaft

Der Neubau stockt, Fördertöpfe sind leer, bezahlbarer Wohnraum oft Mangelware – und über allem schwebt das Damoklesschwert ESG. In der neuen Folge des L’Immo-Podcasts bringt GdW-Hauptgeschäftsführerin Ingeborg Esser Licht in den Bürokratie-Dschungel.mehr

no-content
News 07.03.2024 BBU-Marktmonitor

Die Mieten in Berlin sind nicht hoch genug. Die Wohnungsunternehmen könnten größere Investitionen in den Neubau oder die energetische Modernisierung so nicht finanzieren, heißt es im aktuellen BBU-Marktmonitor – der Verband hält eine massive staatliche Förderung für nötig.mehr

no-content
News 29.02.2024 EBZ-HR-Monitor

Der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften fordert die Unternehmen der Immobilienbranche heraus, wie eine EBZ-Umfrage zeigt. Dabei gibt es Chancen, die fehlenden Fachkenntnisse bei Bewerbern über Weiterbildungen und "Training on the job" nachträglich wettzumachen.mehr

News 29.02.2024 Wer kommt, wer geht?

Bei Quest Investment Partners nimmt Mitgründer Jan Rouven Künzel den Hut. Sebastian Ehrhardt ist neuer Country Manager von CBRE IM. Außerdem übernimmt Martina Averbeck die Rolle als Sprecherin der Geschäftsführung von Hansainvest Real Assets. mehr

no-content
News 27.02.2024 Nachbericht

Die Finanzkrise 2006 war Anlass, dass sich einmal pro Jahr Repräsentanten des GdW mit Bankenvertretern beim sogenannten Bankenfrühstück treffen, um sich auszutauschen. Beherrschendes Thema 2024 war die Frustration der Wohnungsbaubranche. Doch es gab auch Positives zu vermelden.mehr

no-content
News 26.02.2024 Anreiz für Bau von Mietwohnungen

10.000 Wohnungen soll die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Bayernheim im Freistaat bis 2025 bauen – das hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) versprochen. In der Realität sieht es aber noch völlig anders aus. Kritik kommt von den Grünen.mehr

no-content
News 19.02.2024 L'Immo, der Podcast für die Immobilienwirtschaft

Wo liegt das Potenzial des Berliner Immobilienmarkts? Was hemmt ihn? Dirk Labusch lädt ein zur neuen Folge L'Immo – und einer Berliner Runde, die sich mit den drängenden Themen auseinandersetzt.mehr

no-content
News 15.02.2024 Nachhaltigkeit

Mit der Agenda 2030 haben die Vereinten Nationen eine Vision für eine gerechtere Welt formuliert, deren Umsetzung in Deutschland unter anderem mit der GEG-Novelle fortgesetzt wird. Ein Blick in den ESG-Rückspiegel – und auf die Konsequenzen für Wohnungsunternehmen.mehr

no-content
News 08.02.2024 Aus Mangel an staatlicher Förderung?

Sozialorientierte Wohnungsunternehmen können die Investitionskosten für den Wohnungsneubau über die Mieten kaum noch refinanzieren. Im Gegensatz zu privaten Konzernen. Auf neue Projekte wird weitgehend verzichtet – wo es kein staatliches Fördergeld gibt.mehr

no-content
News 06.02.2024 Gefahr für die Immobilienwirtschaft

Digitalisierung und Smart Building schlagen die Brücke zwischen Immobilien und Cybersicherheit. Zwingend notwendig, da professionelle Angriffe zunehmend zentral und zielgerichtet erfolgen. Eine Studie von KPMG und ZIA beleuchtet den aktuellen Stand: wo die Branche verwundbar ist und was zu tun ist.mehr

no-content
Interview 01.02.2024 DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft 2024

Der DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft 2024 steht unter dem Motto "Auf Erfolgskurs: Mehrwerte schaffen im ganzen Team". Was dahintersteckt, wer sich bewerben kann und wie wichtig das Thema für die Branche ist, erläutert Ingeborg Esser, GdW-Hauptgeschäftsführerin, im Interview.mehr

no-content
News 31.01.2024 Wer kommt, wer geht?

Treureal-Gründer Wolfgang Wingendorf ist verstorben. Groß & Partner sortiert die Geschäftsführung neu. Ex-Colliers-Chef Matthias Leube heuert bei Neoshare an. Außerdem hat Niedersachsen unter der Führung von Sylva Viebach eine neue Landeswohnungsgesellschaft gegründet.mehr

no-content
Tops und Flops: Welche Geschäftsideen setzen sich durch?
digital
Magazinbeitrag 30.01.2024 PropTech-Szene im Check

Digitalisierung, Klimaziele, ESG – das alles ist ohne innovative Ansätze nicht zu schaffen. Wesentliche Treiber sind PropTechs, die mit originellen Geschäftsideen andere Wege gehen als die Dickschiffe der Immobilienbranche. Doch wer kann sich am Markt durchsetzen – wer ist zum Scheitern verurteilt?mehr

no-content
Die neue Einfachheit
digital
Magazinbeitrag 25.01.2024 Kostengünstiges Bauen

Strenge Vorgaben, hohe Standards und zahlreiche Normen treiben die Wohnungsbaukosten. Deshalb sollen Projekte des einfachen Bauens die Spirale steigender Ansprüche und Kosten durchbrechen und damit günstige Mieten erreichen. Doch nur selten gelingt es, solche Projekte in der Breite zu realisieren.mehr

no-content
News 24.01.2024 Stiftungen in der Wohnungswirtschaft

Stiftungen spielen als Rechtsform in allen Bereichen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens eine immer größere Rolle. Immobilienunternehmen, die sich für das strategisch wichtige Instrument der Stiftungsgründung interessieren, finden mittlerweile deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten.mehr

no-content
News 10.01.2024 30. Brandenburger Hof Gespräch

Die Wohnungsknappheit spitzt sich weiter zu. Welche Hindernisse den Bau neuer Wohnungen blockieren und welche Maßnahmen zur Lösung der Krise nötig sind, waren Thema beim 30. Brandenburger Hof Gespräch in Berlin.mehr

no-content
Die Stiftung Berliner Leben der Gewobag
digital
Magazinbeitrag 09.01.2024 Arbeit im Quartier

Die Gewobag AG stärkt gemeinsam mit der Stiftung Berliner Leben das soziale Gefüge in ihren Quartieren. Von kultureller Bildung bis zu sozialen Projekten: Wie die Initiativen zur Förderung von Bildung, Integration und Gemeinschaft beitragen und für Identifikation mit dem Wohnort sorgen.mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   01.01.2024

Die Branche ist ihren Mieterinnen und Mietern, Wohnungsbeständen und Quartieren in besonderer Weise verbunden. Wie vorbildlich die Arbeit von Stiftungen von Wohnungsunternehmen etwa im Bereich Bildung, Kinder- und Jugendförderung oder soziales Miteinander ist, zeigen vielfältige Beispiele – aber auch welch wichtiges strategisches Instrument Stiftungen sein können.mehr

no-content
News 22.12.2023 Wer kommt, wer geht?

Jörg Vocke wird neuer CEO bei Siemens Real Estate. Bei der deutschen Pfandbriefbank übernimmt Kay Wolf das Ruder. Außerdem wechselt Sophia Pertig von der Strabag PFS zur Union Investment. mehr

no-content
News 22.12.2023 Genehmigungsverfahren

Hamburg hat das baurechtliche Genehmigungsverfahren vollständig digitalisiert. Das Online-Angebot "Bauantrag 2.0" ist ab dem 1.1.2024 verpflichtend.mehr

no-content
News 19.12.2023 Das war 2023, das bringt 2024

Das Immobilienjahr 2023 war geprägt vom Ampel-Streit zum Heizungsgesetz, von Haushaltsdebatten, Zinspolitik und Insolvenzen. Was beschlossen, angeschoben, gestoppt oder gar vor Gericht gezerrt wurde – und was die Branche noch länger in Atem halten wird im Überblick.mehr

no-content
News 13.12.2023 TrinkwV-Novelle

Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV) wurde komplett umstrukturiert und inhaltlich geändert – das bringt neue Verpflichtungen für die Wohnungswirtschaft mit sich. Sie müssen Mieter vor gesundheitsschädlichen Chemikalien schützen.mehr

no-content
News 11.12.2023 L'Immo, der Podcast für die Immobilienwirtschaft

Gebäudeenergiegesetz, Sanierungszwang, Finanzierung – Hindernisse gibt es genug beim Wohnungsbau. Die Chancen, um die es im L'Immo-Podcast Teil zwei des Brandenburger Hof Gespräches vorrangig geht, muss man wahrlich suchen. Auch der Fall Benko und der Elbtower spielen eine Rolle.mehr

no-content
News 06.12.2023 Kommunale Vermieter

Im Jahr 2019 beschloss der Münchner Stadtrat, dass die kommunalen Wohnungsunternehmen die Mieten für fünf Jahre nicht erhöhen dürfen. Jetzt fiel die Entscheidung, dass der Mietenstopp vorläufig bis Ende 2026 verlängert wird.mehr

no-content
News 04.12.2023 L'Immo, der Podcast für die Immobilienwirtschaft

"Was wir jetzt bräuchten, ist Großmut", sagt Axel Gedaschko, GdW-Präsident, an die Entscheidungsträger aus der Politik gerichtet. Beim Brandenburger Hof Gespräch 2023 diskutierte er mit seinen Gästen über Hindernisse und Chancen beim Wohnungsneubau. mehr

no-content
News 30.11.2023 GdW-Umfrage

Die sozial orientierten Vermieter mussten zuletzt reihenweise Wohnbauprojekte absagen, wie eine GdW-Umfrage zeigt. Im Jahr 2024 werden weitere 22 Prozent der geplanten Projekte nicht realisierbar sein – beim Tag der Wohnungswirtschaft wurden Auswege aus der Krise vorgestellt.mehr

no-content
News 30.11.2023 Wer kommt, wer geht?

Achim Degen ersetzt Matthias Leube als Deutschland-Chef von Colliers. Intreal beruft Camille Dufieux in die Geschäftsführung. René Blume ist erneut Fiabci-Präsident in Deutschland. Außerdem trauert Proximus um Mitgründer und CEO Michael Kunz.mehr

no-content
News 30.11.2023 8. WERKSTATT

Als "Beste Veranstaltung" wurde die WERKSTATT erst im Mai vom Verein Deutsche Fachpresse ausgezeichnet: Der Austausch in unterschiedlichen Formaten zwischen Entscheidern der Wohnungswirtschaft und ihren Partnern ist und bleibt das erfolgreiche Herzstück des Netzwerk-Formats.mehr

no-content
News 29.11.2023 Dena-Gebäudereport 2024

Die Grundlagen für die Energiewende sind da, viel getan hat sich aber nicht – immer noch entfallen knapp 80 Prozent der Wärmeerzeugung beim Wohnen auf fossile Brennstoffe wie Gas und Öl, heißt es im Dena-Gebäudereport 2024. Die Zeit drängt: Bis 2045 ist Klimaneutralität angesagt.mehr

no-content
News 27.11.2023 L'Immo, der Podcast für die Immobilienwirtschaft

Wohnungsbaugenossenschaften entsprechen dem Zeitgeist. Host Dirk Labusch spricht im neuen L‘Immo-Podcast mit Dr. David Wilde, dem wissenschaftlichen Leiter des Instituts für wohnungsgenossenschaftliche Zukunftsfragen eG21 am EBZ Bochum, über die Herausforderungen.mehr

no-content
News 24.11.2023 Bundesrat

Der Bundesrat hat Verschärfungen am Lobbyregister beschlossen. Unter anderem müssen Interessenvertretungen künftig angeben, auf welche gesetzlichen Vorhaben sich ihre Aktivitäten beziehen. Das Gesetz soll im März 2024 in Kraft treten.mehr

no-content
Serie 22.11.2023 75 Jahre DW Die Wohnungswirtschaft

Wenn der GdW-Präsident Axel Gedaschko, die Hauptgeschäftsführerin Ingeborg Esser und Geschäftsführer Dr. Christian Lieberknecht Rede und Antwort stehen, wird es politisch. Sie sprechen über den derzeitigen Wandel in den Wohnungsmärkten und was die Branche seitens der Bundesregierung braucht.mehr

no-content