Wohnungswirtschaft

Die Wohnungswirtschaft beschäftigt sich mit dem Bau, der Bewirtschaftung, der Verwaltung und vor allem der Vermietung von Immobilien. Wichtigste Akteure sind private und öffentliche Wohnungsunternehmen, darunter auch Genossenschaften.

Wohnungsunternehmen (auch Wohnungs- und Wohnbaugesellschaften) sind mit allen Phasen im Lebenszyklus einer Immobilie befasst. Das fängt mit der Finanzierung und Planung an, geht über den Bau, die Bewirtschaftung und die Instandhaltung bis hin zur Umnutzung und den eventuellen Rückbau der Häuser.

Organisiert sind Wohnungsunternehmen üblicherweise als Genossenschaften oder als private, kommunale und kirchliche Wohnungsgesellschaften. Sie bewirtschaften und verwalten vor allem eigene Wohnungsbestände und werden deshalb in der Branche auch als Bestandshalter bezeichnet. Als Maxime ihres Handelns wird häufig die Bezahlbarkeit von Wohnraum gesehen. Dieses Ziel steht in der Regel über wirtschaftlichen Interessen.


Serie 31.01.2022 Zukunft Immobilienwirtschaft

Serie 25.01.2022 Zukunft Immobilienwirtschaft

Wohnungsgenossenschaften

Die ersten Wohnungsgenossenschaften entstanden im 19. Jahrhundert mit dem Ziel, ihre Mitglieder mit bezahlbaren Wohnungen zu versorgen. Diese kaufen kaufen Anteile des Unternehmens und erhalten dafür ein lebenslanges Wohnrecht und das Recht auf Mitbestimmung. Genossenschaften arbeiten also nicht gewinnorientiert. Selbstverwaltung, Selbsthilfe und Selbstverantwortung sind wichtige Grundpfeiler ihres Arbeitens.

Wohnungsgenossenschaften werden auch als Wohnungsbaugenossenschaften bezeichnet. Sie befassen sich allerdings nicht nur mit dem Neubau von Wohnungen, sondern ebenso mit der Sanierung von Bestandsgebäuden und bieten Serviceleistungen für ihre Mitglieder an. In Deutschland gibt es etwa 2.000 (Stand Ende 2019) Wohnungsgenossenschaften mit rund zwei Millionen Bestandswohnungen.

Kommunale Wohnungsunternehmen

In Deutschland gibt es derzeit rund 740 kommunale und öffentliche Wohnungsunternehmen mit etwa 2,5 Millionen Wohnungen im Bestand. Sie kooperieren besonders eng im Bereich der Stadtentwicklung. Die ersten Unternehmen wurden Ende des 19. Jahrhunderts von den Kommunen gegründet, nach dem ersten und dem zweiten Weltkrieg kam es erneut zu zahlreichen Neugründungen. Im Fokus haben die kommunalen Wohnungsunternehmen vor allem die Wohnraumversorgung von Haushalten mit geringem Einkommen. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Aufwertung von Wohnquartieren und der Stadtumbau.

GdW und weitere Verbände der Wohnungswirtschaft

Es gibt verschiedene Verbände, in denen Wohnungsunternehmen in Deutschland organisiert sind. Als Spitzenverband bezeichnet sich der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen. Er ist Dachverband von derzeit 14 deutschen Regionalverbänden, in denen aktuell etwa 3.000 Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften organisiert sind. Sie haben zusammen einen Bestand von zirka sechs Millionen Wohnungen – das entspricht etwa einem Drittel (30 Prozent) des Mietwohnungsbestandes in Deutschland.

Der GdW ist Mitglied im Netzwerk Europäische Bewegung und der Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft (BSI). Die BSI vertritt gemeinsame Positionen der Branche gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Neben dem GdW gehört der BSI ein weiterer wichtiger Verband der Wohnungswirtschaft an: Der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) vertritt rund 1.600 mittelständische Unternehmen. Diese verwalten neben Gewerbeimmobilien einen Wohnungsbestand von rund drei Millionen Wohnungen (Anteil von rund 14 Prozent der vermieteten Wohnungen in Deutschland).

Ähnliche Aufgaben wie die BSI nimmt die Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) wahr. Auch hier gehören der GdW und der BFW zu den (insgesamt sechs) Mitgliedern. Das erklärte Ziel ist es, gemeinsam inhaltliche Positionen der Branche effektiver in der Öffentlichkeit zu vertreten.

Zeitschrift – Die Wohnungswirtschaft

Das Fachmagazin "DW Die Wohnungswirtschaft" wurde 1948 gegründet. Die Haufe Group hat die Branchenzeitschrift im Jahr 2010 vom GdW gekauft und weiterentwickelt. Die Praxisinformationen reichen von der Bewirtschaftung großer Wohnungsbestände über neue Themen wie Nachhaltigkeit oder Klimawandel bis hin zu Städtebau, Stadtentwicklung, Quartiersmanagement. Die Zeitschrift richtet sich an alle Unternehmen der Wohnungswirtschaft. Neben der monatlichen Printausgabe gib es eine digitale Ausgabe. Die Zeitschrift kann geräteunabhängig über den Browser (Webviewer) oder via App gelesen werden. Chefredakteurin der DW mit Sitz in Hamburg ist seit dem 1.2.2020 Iris Jachertz.

Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft

Eine der größten Herausforderungen der Wohnungswirtschaft ist die Digitalisierung. Um den Digitalisierungsgrad der Branche gezielt voranzutreiben, gibt es seit Ende 2020 unter anderem das Kompetenzzentrum Digitalisierung (DigiWoh) des GdW, das der Verband zusammen mit rund 30 Wohnungs- und Technologienunternehmen auf die Beine gestellt hat. Die Plattform bietet Informations-, Wissens- und Erfahrungsaustausch zu allen Fragen der digitalen Transformation in Wohnungsunternehmen an. Themen sind unter anderem die Entwicklung von Smart-Living-Anwendungen für Gebäude, digitales Dokumenten- und Datenmanagement und digitale Services rund um das Wohnen. Mieterportale, Apps und eine automatisierte digitale Kommunikation stehen im Fokus.

Zudem geht es beim Thema Digitalisierung immer auch um Datenschutz. Hier engagiert sich die Wohnungswirtschaft in verschiedenen Projekten. Eine Plattform für den Austausch ist zudem der Digitalgipfel der Bundesregierung.

AGV Wohnungswirtschaft

Der Arbeitgeberverband der Wohnungswirtschaft (AGV) vertritt die Interessen von rund 1.300 Wohnungs- und Immobilienunternehmen und schließt als einziger Tarifträgerverband der Branche Tarifverträge mit den Gewerkschaften Verdi und IG Bau ab. Außerdem erhalten die Mitgliedsunternehmen eine personalrechtliche Betreuung. Die AGV wurde 1949 gegründet.

News 25.05.2022 In eigener Sache

Mehr Investitionen in PropTechs und ein neues Aufgabenfeld in der Geschäftsleitung – um auf Erfolgskurs zu bleiben, setzt die Haufe-Lexware Real Estate AG auf Veränderung: Vor Kurzem hat Ralf Jacobus beim ERP-Software-Hersteller den Bereich Vertrieb und Beratung übernommen.mehr

no-content
News 20.05.2022 Stromrechnung

Nach mehr als 20 Jahren wird die EEG-Umlage abgeschafft. Der Bundesrat hat die Pläne der Ampel-Koalition gebilligt. Ab Juli werden die derzeit 3,72 Cent pro Kilowattstunde auf null gesetzt. Eigentlich sollte die Ökostromabgabe erst 2023 fallen. Gezahlt wird sie über die Stromrechnung.mehr

Externes Rating als Chance für die Wohnungswirtschaft
digital
Magazinbeitrag 11.05.2022 Neue Möglichkeiten der Unternehmensfinanzierung

Die Gewoba in Bremen hat sich im Wirtschaftsjahr 2020 entschieden, die gute Bonität der Unternehmensgruppe durch ein externes Rating zu unterlegen und bestätigen zu lassen. Ein Erfahrungsbericht.mehr

no-content
Wenn der Lift weiß, wo Du hinwillst
digital
Magazinbeitrag 04.05.2022 Intelligente Aufzugstechnik

Die Digitalisierung hat die Aufzugstechnik erobert. Der Lift erkennt, welches Stockwerk Bewohner ansteuern wollen, bald soll Künstliche Intelligenz drohende Störungen feststellen und den Monteur entsenden. Doch beim Umgang mit den erhobenen Daten ist Sorgfalt geboten.mehr

no-content
News 02.05.2022 Personalien im April

Ex-Kanzleramtschef und Bahn-Vorstand Ronald Pofalla wechselt in die Geschäftsführung der Gröner Group. Weil Reik Hesselbarth, CEO der FIO Systems AG, zum Mutterkonzern Hypoport geht, rückte Christian Wallin in den FIO-Vorstand auf. Und Friederike Hoberg wird Head of German Offices bei Covivio.mehr

no-content
News 29.04.2022 Messen, Tagungen und Kongresse

Die aktuellen Veranstaltungen der Immobilienbranche von Mai bis August 2022 sehen Sie hier im Überblick. Bitte prüfen Sie auch selbst, ob einzelne Termine angesichts der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie stattfinden.mehr

no-content
News 27.04.2022 Spitzenrunde Wohnungsbau

Das bundesweite "Bündnis bezahlbarer Wohnraum" hat die Arbeit aufgenommen. Bauministerin Klara Geywitz will jährlich 400.000 Wohnungen schaffen und Städte verdichten, allen Herausforderungen zum Trotz – dafür braucht sie Verbündete auch aus der Immobilienbranche. Die sind sekptisch.mehr

no-content
News 26.04.2022 Round Table "Ukraine" im Kanzleramt

Jährlich rund 100.000 Wohnungen mehr als die von der Ampel angepeilten 400.000 werden im Zuge des Kriegs in der Ukraine gebraucht, um allen Wohnungssuchenden in Deutschland gerecht zu werden. Für schnelles Bauen setzte sich ZIA-Chef Dr. Andreas Mattner beim Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt ein.mehr

no-content
News 25.04.2022 Wohnnebenkosten

Der Krieg in der Ukraine treibt die Energiepreise weiter in die Höhe – Strom und Gas werden immer teurer, also steigen die Wohnnebenkosten. Was in Deutschland zur Entlastung von Verbrauchern noch kontrovers diskutiert wird, wie ein Preisdeckel, ist in anderen Ländern Europas längst beschlossen.mehr

no-content
News 13.04.2022 Volksentscheid

Die Berliner Expertenkommission, die prüfen soll, ob eine Vergesellschaftung von Immobilienkonzernen rechtlich möglich wäre, ist vollzählig. Zehn Delegierte hat der Senat bestimmt. Nach langem Zögern nimmt nun auch die Initiative "Deutsche Wohnen & Co. enteignen" mit drei Vertretern teil.mehr

no-content
News 08.04.2022 In eigener Sache

Wohnungsunternehmen und Startups können sich ab sofort bis zum 31.5.2022 mit gemeinsamen Projekten für den Award "Digitalpioniere der Wohnungswirtschaft" 2022 bewerben. Medienpartner ist das Haufe-Magazin "DW Die Wohnungswirtschaft".mehr

no-content
News 08.04.2022 Wegen hoher Energiekosten

Die Preise für Energie und Wärme steigen. Um Haushalte mit geringem Einkommen zu entlasten, wird der einmalige Heizkostenzuschuss verdoppelt. Das entsprechende Gesetz wurde im März vom Bundestag verabschiedet – der Bundesrat hat nun auch zugestimmt.mehr

no-content
News 04.04.2022 In eigener Sache

"Pioneering Tomorrow" ist das Motto beim Aareon Kongress 2022: Der findet vom 1. bis zum 3. Juni – erstmals seit Ausbruch der Corona- Pandemie wieder persönlich vor Ort – in Essen statt. Traditionell wird im Rahmen des Kongresses der DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft verliehen.mehr

no-content
News 01.04.2022 Personalien im März

Rolf Buch bleibt Vonovia-CEO bis 2028. Bei Corestate hat Stavros Efremidis den Vorstandsvorsitz übernommen, Ralf Struckmeyer und Izabela Danner komplettieren das Gremium. Die Wohnraumversorgung Berlin (WVB) verliert eine Vorständin: Ulrike Hamann geht.mehr

no-content
News 31.03.2022 Studien zu Mehrfamilienhäusern

Einzelne Gebäude auf Top-Effizienzniveau zu bringen, bringt laut einer Studie im Auftrag von Wohnungswirtschaft und Dämmverband wenig und kostet viel. Wirtschaftlicher wäre eine höhere Sanierungsquote, die Mehrfamilienhäuser flächendeckend mit erneuerbaren Energien "Niedertemperatur-ready" macht.mehr

no-content
News 31.03.2022 Wohnungen für Geflüchtete

Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen hat seinen Mustermietvertrag und die Hausordnung in der aktuell geltenden Fassung in leichte Sprache ukrainisch übersetzen lassen.mehr

no-content
Einblasdämmung hat Potenzial
digital
Magazinbeitrag 31.03.2022 Studie zur Dämmung der obersten Geschossdecke

Die Einblasdämmung für die oberste Geschossdecke verbindet Energie- und Kosteneinsparung auf eine neue Weise. Das macht sie auch für die Wohnungswirtschaft interessant.mehr

no-content
News 25.03.2022 Interview

Wärmepumpe – Allheilmittel bei der Gebäudewärmeversorgung? Ein Interview mit Professor Dieter Wolff, Leiter des DBU-Projektes "Weiterentwicklung, modellhafte Anwendung und Verbreitung der Energieanalyse aus dem Verbrauch (EAV) für die Wohnungswirtschaft".mehr

1
News 21.03.2022 Leitfaden E-Mobilität

Mehr E-Mobilität für den Klimaschutz – das will die Bundesregierung. Ohne den massiven Ausbau privater Ladeinfrastruktur an Mehrfamilienhäusern und in Quartieren geht das nicht. Ein Leitfaden für die Wohnungswirtschaft sowie Verwalter soll helfen.mehr

no-content
News 21.03.2022 Fachkräftemangel

Fachkräftemangel in der Immobilienbranche ist ein alter Hut, doch das Problem erreicht neue Dimensionen, wie der EBZ-"HR Monitor 2022" zeigt. Die Rekrutierung von frischem Personal wird immer schwieriger – und die Babyboomer-Generation hinterlässt ein weites Feld.mehr

Mit Partizipation und Technologie zur Smart City
digital
Magazinbeitrag 16.03.2022 Digitale Transformation der Städte

Weltweit entwickeln sich immer mehr Städte zu Smart Cities. Doch wie kann der Weg zur digitalen Stadt nachhaltig erfolgreich sein? Und welche Rolle spielen dabei die Technik, der Mensch und Wohnungsunternehmen?mehr

no-content
News 15.03.2022 CO2-Jahresbilanz

Bis 2045 will Deutschland CO2-neutral werden. Der Immobiliensektor muss sich besonders ranhalten. Doch es sieht schlecht aus: 2021 wurden die Klimaziele laut einem Bericht des Bundesumweltamtes deutlich verfehlt – auch im Gebäudebereich.mehr

no-content
News 09.03.2022 Photovoltaik auf Wohngebäuden

Die niedersächsische Regierung hat sich auf die Eckpunkte für eine Novelle des Klimagesetzes verständigt. Ab 2025 müssen auf allen Dächern von Neubauten Photovoltaikanlagen installiert werden – auch auf Wohnhäusern. Für Sanierungen sieht der Gesetzentwurf keine Solarpflicht vor.mehr

no-content
News 07.03.2022 Studie zum Weltfrauentag

Am 8. März ist Weltfrauentag – und "die Branche ist von Gleichberechtigung und Chancengleichheit in den Führungsebenen noch weit entfernt", lautet das Fazit einer Studie der "Frauen in der Immobilienwirtschaft". Nur jede zehnte Stelle im Top-Management ist demnach aktuell weiblich besetzt.mehr

1
digital
Magazinbeitrag 03.03.2022 Interview

Was kommt beim Bestandsmanagement auf die Wohnungsunternehmen in den nächsten Jahren zu? Abläufe und Prozesse werden mit Blick auf Klimafreundlichkeit und Nachhaltigkeit zunehmend digitalisiert. Doch was gilt es insbesondere im technisch-energetischen Bereich zu beachten?mehr

no-content
News 02.03.2022 Statistisches Bundesamt

Heizöl, Gas und Strom – die steigenden Energiepreise treffen besonders Ein-Personen-Haushalte. Alleinlebende haben im Bereich Wohnen laut Statistischem Bundesamt (Destatis) einen rund 38 Prozent höheren Pro-Kopf-Verbrauch als der Durchschnitt aller deutschen Haushalte.mehr

no-content
News 01.03.2022 Personalien im Februar

Laura Hines-Pierce wurde zur Co-CEO von Hines befördert. Andreas Deiß ist neu im Vorstand der Wohnungsgenossenschaft "Carl Zeiss" (WGCZ). Kai-Uwe Ludwig gibt den Chefposten bei 6B47 Germany ab. Und Thilo Kusch ist jetzt Finanzchef P3 Logistic Parks.mehr

no-content
News 18.02.2022 Kommentar

Beim Wohnungsbau-Tag des Verbändebündnisses Wohnungsbau wurde über den KfW-55-Standard und dafür erforderliche Bundesfördermittel diskutiert. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck erteilte Letzterem eine deutliche Absage. Er ist eine harte Nuss, die die Immobilienbranche knacken muss.mehr

no-content
News 16.02.2022 BBU-Marktmonitor 2021

Nach dem Mietendeckel-Aus haben die großen Berliner Vermieter die Mieten kaum erhöht, wie der Verband Berlin-Brandenburger Wohnungsunternehmen (BBU) im "Marktmonitor 2021" schreibt. Die Mietentwicklung sei jedoch kein Zeichen von Entspannung, sondern lediglich noch eine Folge des Markteingriffs.mehr

no-content
Ladesäulen: Das ist bei Planung, Betrieb und Abrechnung zu beachten
digital
Magazinbeitrag 16.02.2022 E-Mobilität und Ladeinfrastruktur

Die Wohnungswirtschaft steht durch das GEIG vorerst nur unter leichtem Druck, etwas für die Elektromobilität zu tun. Derzeit müssen nur Möglichkeiten geschaffen werden, um Ladesäulen oder Wallboxen anzuschließen. Doch das kann sich schon unter der neuen Bundesregierung ändern.mehr

no-content
News 14.02.2022 Baulandmobilisierungsgesetz

Der Wohnungsbau auf brachliegenden Flächen soll in Baden-Württemberg einfacher werden. Die Landesregierung will dafür bestimmten Kommunen ein besonderes Vorkaufsrecht einräumen. Mit der geplanten Rechtsverordnung wird das Baulandmobilisierungsgesetz umgesetzt. Auch ein Baugebot soll kommen.mehr

no-content
Abstelllösungen von Kleinmobilen müssen bequem sein
digital
Magazinbeitrag 02.02.2022 Mobilität in Wohnsiedlungen

Mobilität ist eine relativ neue Planungsaufgabe für die Wohnungswirtschaft. Doch dabei geht es nicht nur um ÖPNV-Konzepte oder das Auto. Eine Frage stellt sich zunehmend neu: Wo stellen Bewohner ihre E-Bikes, E-Scooter oder Lastenräder sicher ab? Viele gute Beispiele zeigen den Weg.mehr

no-content
News 31.01.2022 Personalien im Januar

Konstantina Kanellopoulos und Lars Urbansky bilden als Co-CEOs die Doppelspitze beim Immobilienkonzern Deutsche Wohnen. Engel & Völkers Capital hat Marc Drießen als Vorstandschef angeheuert. Und Sybille Jeschonek ist neues Mitglied im Vorstand der gbt Wohnungsbau und Treuhand AG.mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   27.01.2022

Dem Wohnumfeld mit seinen Grün- und Freiflächen kommt eine immer größere Bedeutung zu – für die Wohnzufriedenheit aber auch für die Bestandsbewirtschaftung. Reines Abstandsgrün war (vor)gestern. Heute geht es darum, sinnvolle Nutzungskonzepte für unterschiedliche Anforderungen zu entwickeln – von Spielplatz über Beleuchtung bis Stellplatz, Ladesäule oder Müllstandplatz.mehr

no-content
News 21.01.2022 Erneuerbare-Energien-Gesetz

Die sogenannte EEG-Umlage wird seit 22 Jahren vom Staat erhoben, um Ökostrom zu finanzieren. Sie ist im Erneuerbare-Energien-Gesetz geregelt. Eine Reform haben SPD, Grüne und FDP eigentlich zum 1.1.2023 geplant. Nun könnte alles schneller gehen.mehr

no-content
Grünes Geld für grüne Projekte
digital
Magazinbeitrag 18.01.2022 Finanzierungsinstrumente

Grüne Kredite (Green Loans) und Grüne Anleihen (Green Bonds) gewinnen an Bedeutung. Wohnungsunternehmen können damit dokumentieren, wie wichtig Nachhaltigkeit für sie ist – und in manchen Fällen auch günstigere Finanzierungskonditionen bekommen.mehr

no-content
News 06.01.2022 Ausschreibung

Wohnungswirtschaft, Architekten und Kommunen können sich bis zum 14. März für den Deutschen Bauherrenpreis 2022 bewerben. Gesucht werden innovative und bezahlbare Lösungsansätze für Wohnbauprojekte – auch Quartiere. Ins Finale kommen die 30 besten Einsendungen, ausgezeichnet wird in fünf Kategorien.mehr

no-content
News 03.01.2022 Wohnungsmarkt

Statistiken zur Mietentwicklung basieren meist auf online angebotenen Wohnungsmieten. Die Daten stellten aber nur das höherpreisige Marktsegment dar, kritisiert der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW. Die günstigen Mieten der sozial orientierten Vermieter würden in der Statistik nicht sichtbar.mehr

no-content
News 31.12.2021 Personalien im Dezember

Anja Passlack wird Nachfolgerin von Manfred Sydow im Gewoba-Vorstand an. Michael Zahn, Vorstandschef der Deutsche Wohnen SE, tritt im Zuge der Übernahme durch den Konkurrenten Vonovia von seinem Amt zurück. Bei der Vonovia SE wird Philip Grosse neuer Finanzchef.mehr

no-content
News 20.12.2021 EBZ-Studie

Die neue Personalentwicklungsstudie des Europäischen Bildungszentrums der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) liefert aktuelle Trends – und ordnet die Auswirkungen auf die Branche ein. Ein Auszug.mehr

no-content
News 16.12.2021 Digitaler Wandel

Es geht schleppend voran mit der Digitalisierung in der Immobilienbranche. Mit dem steigenden Bedarf an Spezialisierung und digitalen Kompetenzen richten sich aller Augen auf den Ausbildungs- und Personalmarkt. Dabei ist eine der Hauptursachen für den stockenden Wandel woanders zu finden: in den Führungsetagen.mehr

no-content
Serie 14.12.2021 Zukunft Immobilienwirtschaft

Wir erleben einen fundamentalen Wandel der Arbeitswelt. Routineaufgaben verlieren an Bedeutung, Lösungskapazität wird zum Kriterium der Leistung. Unternehmen der Wohnungswirtschaft müssen sich auf hybride Modelle einstellen – und neue Wege bei Arbeitsgestaltung und Führung gehen.mehr

no-content
News 13.12.2021 Jahresrückblick

Langweilig war das Jahr 2021 nicht. Vom "zertifizierten Verwalter" bis Grundsteuerreform – vieles wurde angeleiert, eine Menge auch erledigt. Wir haben erstmals eine Ampel-Koalition und seit Ewigkeiten wieder ein Solo-Bauministerium! Was hat die Immobilienwelt im Jahr 2021 sonst noch bewegt? mehr

no-content
News 08.12.2021 Ausblick

Die Pandemie ist noch allgegenwärtig, im neuen Jahr werden trotzdem auch andere Themen wichtig sein. Die Inflation etwa, oder die ESG-Regulatorik, die den Fokus der Investoren auf den nachhaltigen Neubau verstärken dürfte – Wohnimmobilien boomen trotz sinkender Renditen. Was gibt der Markt noch her?mehr

no-content
News 01.12.2021 Personalien im November

Heike Gündling ist neue CEO bei 21st Real Estate. Die German PropTech Initiative (GPTI) erweitert den Vorstand um Nadja Hofmann von Exporo. Joachim Sauer ist jetzt CFO bei Reanovo. Und Daniel Löhken wurde in die Führungsriege der Hahn-Immobilien-Beteiligungs AG berufen.mehr

no-content
News 01.12.2021 Kommentar

Die Ampel-Parteien haben ihr Koalitionspapier vorgelegt. Darin sind umfassende Maßnahmen genannt, die den Gebäudebereich klimaneutraler machen sollen. Wie sähe ein solcher Sektor wohl aus? Ein Gedankenspiel.mehr

no-content
News 25.11.2021 Kommentar

Der Koalitionsvertrag zwischen SPD, FDP und Grünen wird zahlreiche Auswirkungen auf die Immobilienwelt haben. Erwartbare, überraschende, rätselhafte: Konzentrieren wir uns auf Letztere.mehr

no-content
News 19.11.2021 IW-Studie

In den Großstädten wird es immer enger, weil zu wenig Wohnraum gebaut wird – auf dem Land hingegen häufig zu viel. Dort droht Leerstand. Das geht aus einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor. "Von bedarfsgerechtem Neubau kann keine Rede sein", heißt es da.mehr

no-content
News 17.11.2021 Tag der Wohnungswirtschaft 2021

Klimaschutz, Transformation, Digitalisierung und soziale Gerechtigkeit – beim Tag der Wohnungswirtschaft 2021 forderte GdW-Präsident Axel Gedaschko von den künftigen Koalitionären einen realistischen Plan für die Vereinbarkeit dieser Themen mit der Herausforderung bezahlbares Bauen und Wohnen.mehr

no-content
News 11.11.2021 Umfrage

Sie sind klug konzipiert, haben intelligente Grundrisse, die Kosten sind überschaubar und der Ressourceneinsatz ist sparsam – das Tiny House entspricht dem Zeitgeist. Knapp jede vierte Person in Deutschland könnte sich vorstellen, auf engstem Raum zu wohnen. Das zeigt eine aktuelle Studie im Auftrag von Interhyp.mehr

no-content