News 27.09.2018 Personalien im September

Apleona hat Dr. Michael Lange zum CDO berufen, bei Scout24 folgt Tobias Hartmann als CEO auf Gregory Ellis. Die CBRE Group strukturiert weltweit um; der Posten des CEO für die Region EMEA wird abgeschafft. Auch der Vorstand der LEG Immobilien AG stellt sich neu auf und holt sich für das neu geschaffene Ressort des Chief Digital Officers (CDO) Lars von Lackum ins Haus. Alle wichtigen Personaländerungen des Monats im Überblick.mehr

no-content
News 21.09.2018 Spitzentreffen

Auf dem Wohngipfel 2018, der am Freitag im Kanzleramt in Berlin stattfand, haben Bundeskanzlerin Angela Merkel, Finanzminister Olaf Scholz und Innenminister Horst Seehofer ein Bündel von Maßnahmen präsentiert. Mit höherem Wohngeld, mehr Sozialwohnungen und vereinfachten Baugenehmigungen will der Bund das große Ziel dieser Legislaturperiode erreichen: Den Bau von 1,5 Millionen neuen Wohnungen.mehr

no-content
News 19.09.2018 Berlin

Für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft könnte diese Entscheidung weitreichende Folgen haben: Horst Seehofer will das Innenministerium umstrukturieren und den bisherigen Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen in seine Reihen holen. Staatssekretär Gunther Adler soll dann Platz machen. Der SPD-Politiker ist bisher für Stadtentwicklung, Wohnen und Bauen zuständig.mehr

no-content
News 18.09.2018 Auszeichnung

Acht Preisträger wurden mit dem Deutschen Solarpreis 2018 ausgezeichnet. Vergeben wurde die Auszeichnung am 15. September in Bonn von Eurosolar und der Energieagentur NRW. In der Kategorie "Solare Architektur und Stadtentwicklung" wurde die Wohnungsgenossenschaft eG Wohnen 1902 aus Cottbus für ihre Mehrfamilienhäuser mit Mieterstrom und Mieterwärme gewürdigt.mehr

no-content
News 13.09.2018 Stadtentwicklung

Das stetige Bevölkerungswachstum von Frankfurt wird vor allem durch die hohe Attraktivität des Wirtschafts- und Finanzstandortes bestimmt. Wohnraum wird dadurch knapp und teuer. Umnutzung, Konversion und Nachverdichtung alleine reichen nicht mehr.  mehr

no-content
News 06.09.2018 Wohnungswirtschaft

Im gesamten Land Sachsen-Anhalt besteht kein Wohnungsmangel, auch nicht in den Großstädten Magdeburg und Halle. Das stellen die beiden wohnungswirtschaftlichen Verbände VdW und VdWg des Bundeslandes fest. Den Stadtumbau bezeichnen sie als bisherige Erfolgsgeschichte. Angesichts der künftigen demografischen Entwicklung blickt man trotzdem nicht ohne Bedenken in die Zukunft.mehr

no-content
News 05.09.2018 Energie

Eine Auseinandersetzung über die Kosten des energetischen Bauens und Sanierens auf Faktenbasis findet kaum statt. Im Langzeitprojekt Referenz-Controlling-Gebäude (ReConGeb) ringen dagegen zehn Wohnungsunternehmen sowie private Bauherren um wirksame Maßnahmen zum Erreichen energetischer Ziele und um die effiziente Mittelverwendung zur Reduktion von Heizkosten. Auf der Basis monatlicher Reports wird anhand der von ihnen eingebrachten 35 Gebäude Transparenz hergestellt. Erste Ergebnisse liegen vor.mehr

no-content
News 03.09.2018 Deutscher Bauherrenpreis 2018

Die Städtische Wohnungsgesellschaft Bremerhaven ist überzeugt, dass Wohngebäude aus den 1950er Jahren besser sind als ihr Ruf. Welches Potenzial in den auf den ersten Blick unattraktiven Schlichtbauten steckt, hat sie bei einem Projekt in der Neuelandstraße bewiesen. Dafür ist sie mit dem Deutschen Bauherrenpreis 2018 und dem Bremer Wohnbaupreis ausgezeichnet worden.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 30.08.2018 Personalien im August

Ex-Postbank-CFO Marc Oliver Heß wird mit Wirkung zum 1. Oktober neuer Finanzvorstand der Aareal Bank. Beim vdw Niedersachsen Bremen folgt zum 1.2.2019 der ehemalige Staatssekretär Dirk Gerstle als Verbandsdirektor auf Heiner Pott. Außerdem übernimmt Claus Thomas Anfang 2019 als CEO die Leitung von BNP Paribas REIM Germany.mehr

no-content
News 28.08.2018 Wohnungsbau

In vielen Kommunen stößt der Wohnungsbau flächenmäßig an seine Grenzen. Also wird wieder auf der grünen Wiese gebaut. Eigentlich ein Tabubruch, der sich nur rechtfertigen lässt, wenn die Fehler der Vergangenheit vermieden und an die neuen Quartiere besondere städtebauliche Qualitätsmaßstäbe angelegt werden. Immer mehr Siedlungen werden deshalb als Gartenstädte geplant.mehr

no-content
News 27.08.2018 Wohnungsbau

Der Hamburger Wohnungsmarkt ist angespannt – und nach Ansicht des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen ist Besserung nicht unmittelbar in Sicht. Der aktuelle Mangel an Kapazitäten in der Bauwirtschaft behindere nicht nur den Bau bezahlbarer Wohnungen massiv, er gefährde auch die Wohnungsbauziele des Hamburger Senats, kritisiert Verbandsdirektor Andreas Breitner.mehr

no-content
News 17.08.2018 Energie

Die Hauptstadt ist digital erfasst. Zumindest energetisch und im Immobilienbereich. Seit Juli steht der Berliner Energieatlas allen, also auch Planern von Immobilienprojekten und Energiedienstleistern, zur Verfügung. Sie können nun auf einen äußerst umfangreichen Datensatz zurückgreifen: Energieträger, Infrastruktur, Anschlussmöglichkeiten, Energieverbräuche oder Potenziale für konventionelle und erneuerbare Energien sind mit wenigen Klicks abrufbar.mehr

no-content
News 13.08.2018 Energie

Mitten in Freiburg wurde für ein denkmalgeschütztes Gebäudeensemble aus der Gründerzeit ein außergewöhnliches Heizkonzept umgesetzt: Ein Mikrowärmenetz, das sowohl von einer großen Solarthermieanlage gespeist wird als auch von einem Blockheizkraftwerk (BHKW), das zugleich Mieterstrom erzeugt. Initiiert hat das Demonstrationsprojekt die Stadt Freiburg im Rahmen der Solarthermie-Initiative mit dem Ziel, das Potenzial der Solarwärme im Mehrgeschosswohnungsbau zu fördern.mehr

no-content
News 13.08.2018 Politik

Das Land Rheinland-Pfalz will die Baukultur fördern. "Bei allen sich aufdrängenden gesellschaftlichen Fragen haben wir gemeinsam einen Anspruch an die Ästhetik: Wir freuen uns über gelungene Architektur, neue Ideen und besondere Konzepte, über attraktive Ortskerne und prägende Stadtbilder", sagte Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen beim Sommerfest der Architektenkammer Rheinland-Pfalz in Mainz.mehr

no-content
News 10.08.2018 Mobilität

Das Rostocker Wohnungsunternehmen Wiro bietet seinen Mietern ein Carsharing-Angebot und arbeitet dazu mit der Deutschen Bahn Connect zusammen. Künftig stehen den Wiro-Mietern 25 Fahrzeuge der Klein- und Kompaktklasse rund um die Uhr zur kostengünstigen Nutzung zur Verfügung.mehr

no-content
News 10.08.2018 Wohnungen statt Kasernen

Nahe der Mannheimer Innenstadt entsteht auf einem ehemaligen Militärgelände der Amerikaner ein neuer, architektonisch und sozial höchst ambitionierter Stadtteil: Franklin. 9.000 Menschen sollen hier einmal wohnen. Die Mannheimer GBG will den Stadtteil maßgeblich mitgestalten.mehr

no-content
News 08.08.2018 Ausschreibung

Der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. hat wieder die BBU-Zukunftsawards ausgeschrieben. 2019 steht der Preis unter dem Motto "Digitale Unternehmensprozesse in der Wohnungswirtschaft". Gesucht werden Projekte, die die Vielfalt der digitalen Innovationskraft und Kreativität der Wohnungswirtschaft abbilden.mehr

no-content
News 03.08.2018 Wohnungswirtschaft

Die Energiekosten sind ein wesentlicher Punkt bei der Vermietung von Wohnungen. Die energetische Sanierung ist eine Möglichkeit, diese Kosten einzudämmen. Eine andere ist ein intelligentes Energiemanagement der Wohnimmobilie. Beispiele zur Digitalisierung der Ablesung und Apps, Bündelportale sowie Kooperationen zwischen Energieversorgern und Wohnungsunternehmen werden vorgestellt.mehr

no-content
News 01.08.2018 Neubau- und Qualifizierungskonzepte

Seit Februar 2018 steht Frank Emrich an der Spitze des Verbands Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (vtw). Im Interview spricht er über das Spannungsfeld und die Herausforderungen angespannter Wohnungsmärkte und von der Abwanderung betroffener Regionen.mehr

no-content
News 30.07.2018 Blühende Brachen

Ungeachtet des Wohnraummangels liegen in zentralen Lagen von Ballungsräumen und Kleinstädten Grundstücke brach. Bei den Flächen handelt es sich häufig um ehemalige Industrieareale oder Militärliegenschaften, die nicht mehr gebraucht werden. Das sei ungenutztes Potenzial, klagt die Opposition im Bundestag. Die Immobilien- und Bauwirtschaft stimmt teilweise ein – verweist jedoch zugleich darauf, dass es mit Reaktivierung solcher Flächen nicht so einfach sei.mehr

no-content
News 27.07.2018 Stadtentwicklung

Der Münchener Stadtrat hat beschlossen, die Grundstückswertansätze für Genossenschaften von 600 Euro pro Quadratmeter auf 300 Euro pro Quadratmeter Geschossfläche zu halbieren, und die Ausschreibung für genossenschaftliches Wohnen im neuen Stadtteil Freiham zu wiederholen. Beim ersten Versuch hatte sich kein Interessent gemeldet, weil die Grundstückspreise zu hoch waren. Für die kommunalen Wohnungsgesellschaften soll ab kommender Woche eine Mietpreisbremse greifen.mehr

no-content
News 27.07.2018 Wiesbaden

Die GWW Wiesbadener Wohnungsbaugesellschaft mbH (GWW) will in den nächsten Jahren bis zu 600 Wohneinheiten in Biebrich und Kostheim errichten. Dafür wurden eigens Grundstücke erworben. Daneben sollen bereits bestehende Quartiere, die bauliche Defizite aufweisen, restrukturiert werden. Das verkündete das Wohnungsunternehmen bei seiner Jahrespressekonferenz.mehr

no-content
News 27.07.2018 Wohnungswirtschaft

Um moderne Wohnungen anbieten zu können, stockte die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG (WGJ) in Dresden vier Siedlungshäuser um zwei zusätzliche Etagen in Holzbauweise auf. Mit Gipsfaserplatten und Estrichelementen konnte dabei ein sicherer Brandschutz gewährleistet werden.mehr

no-content
News 26.07.2018 Statistik

Ende 2017 gab es in Deutschland knapp 42 Millionen Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden. Der Wohnungsbestand erhöhte sich damit im Vergleich zum Jahr 2010 um 3,7 Prozent – das sind rund 1,5 Millionen Wohnungen. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.mehr

no-content
News 19.07.2018 Senatsbeschluss

Wer in eine neue Hamburger Sozialwohnung zieht, ist dem NDR zufolge bald fünf Jahre länger vor Mieterhöhungen sicher. Man habe sich mit der Wohnungswirtschaft geeinigt, teilte Stadtentwicklungssenatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt dem Sender NDR 90,3 mit.mehr

no-content
News 18.07.2018 Unternehmensgründung

Das Land Bayern hat eine staatliche Wohnungsbaugesellschaft gegründet. Mit der BayernHeim GmbH will die Bayerische Staatsregierung bis 2025 rund 10.000 neue Wohnungen für Menschen mit geringerem und mittlerem Einkommen schaffen.mehr

no-content
News 17.07.2018 Wohnungswirtschaft

Die Wohnfläche in der Bundesrepublik wird wieder kleiner. In den Ballungsgebieten ist Wohnraum schlicht zu teuer geworden, zudem ändern sich die Ansprüche. Die Antwort sind klug konzipierte Kleinwohnungen mit intelligenten Grundrissen.mehr

no-content
News 13.07.2018 Neues Arbeiten

Die GWG Wohnungsgesellschaft Reutlingen mbH (GWG) hat ein neues Geschäftsgebäude eröffnet. Die offene Bürostruktur fördert eine moderne, digitale Arbeitsweise und die Kommunikation untereinander. Anfang 2018 konnten die Mitarbeiter des Wohnungsunternehmens das neue Gebäude beziehen.mehr

no-content
News 12.07.2018 Sozialwohnungen

Das Cirkelhuset in Køge ist eine dänische Referenz für einen verdichteten Sozialbau. In dem ringförmigen Gebäude mit Schieferfassade leben insgesamt 132 Mietparteien. Es ist das größte Wohnhaus der Stadt.mehr

no-content
News 02.07.2018 Jahres-Pressekonferenz

Im Rahmen seiner Jahres-Pressekonferenz hat der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW eine positive Jahresbilanz gezogen. Fast 15 Milliarden Euro haben die im GdW organisierten Unternehmen 2017 in die Bewirtschaftung und den Neubau von Wohnungen investiert. Doch während in Ballungsgebieten der Schuh drückt, kämpfen andere Regionen mit Abwanderung. Der GdW-Präsident forderte eine "neue deutsche Einheit" in Stadt und Land.mehr

no-content
News 26.06.2018 Digitale Plattform

Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW und das Softwareunternehmen Allthings haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Ziel ist die Entwicklung einer eigenen "GdW-Edition" der digitalen Allthings Kommunikations- und Serviceplattform für Wohnimmobilien in Form einer App.mehr

no-content
News 22.06.2018 Sozialer Wohnungsbau 2.0

Auch in den Mittelstädten Deutschlands herrscht mitunter erheblicher Wohnungsbaubedarf. Wie dieser flächensensibel und innerhalb bestehender Stadtgrenzen realisiert werden kann, zeigt Kempten. Das kommunale Wohnungsunternehmen startete eine Wohnungsbau-Offensive und baut in den nächsten Jahren 600 Wohnungen. Über das "Kemptener Modell" werden die Fördermittel so eingesetzt, dass mittels der "mittelbaren Förderung" auch Wohnungen im Bestand neu sozial gebunden werden.mehr

no-content
News 15.06.2018 In eigener Sache

Eine passende Strategie, neue Strukturen, andere Prozesse: Die digitale Transformation erfordert von den Unternehmen der Wohnungswirtschaft vielfältige Anpassungen. Wie der Weg in die Zukunft gelingen kann, darum drehte sich alles beim diesjährigen Haufe Kongress für die Wohnungswirtschaft. Rund 270 Teilnehmer kamen nach Dresden und diskutierten zwei Tage lang über innovative Lösungsansätze.mehr

no-content
News 14.06.2018 VNW-Verbandstag

Die norddeutsche Wohnungswirtschaft hat im vergangenen Jahr in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg rund 1,66 Milliarden Euro in den Neubau, die Instandhaltung und die Modernisierung bezahlbaren Wohnraums investiert. Für das Jahr 2018 sind Ausgaben in Höhe von voraussichtlich 2,2 Milliarden Euro geplant.mehr

no-content
News 12.06.2018 Auszeichnung

Anlässlich der Tage der Thüringer Wohnungswirtschaft wurde Anfang Juni der Thüringer Preis der Wohnungswirtschaft in Suhl verliehen. Die "Grüne Mitte" in Sömmerda bei Erfurt wurde in der Kategorie "WohnRäume" ausgezeichnet. Zwei weitere Projekte wurden mit Anerkennungen gewürdigt.mehr

no-content
News 08.06.2018 Auszeichnung

Der 15. DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft stand unter dem Motto "Gegen die Klimaplanwirtschaft: intelligente Lösungen statt noch mehr Regulierung". Schirmherr Axel Gedaschko, GdW-Präsident, ehrte die diesjährigen Preisträger am 7. Juni auf dem Aareon Kongress in Garmisch-Partenkirchen.mehr

no-content
News 05.06.2018 Digitalisierung

Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen und die Immowelt Group bauen ihre Kooperation weiter aus. Die Portale der Immowelt Group werden exklusiver Immobilienportal-Partner des GdW.mehr

no-content
News 29.05.2018 Berlin

Nach einem europaweiten Wettbewerb für serielles und modulares Bauen haben neun Bieter den Zuschlag für Wohnungsbaukonzepte erhalten. Eine entsprechende Rahmenvereinbarung wurde in Berlin beschlossen. Unterzeichner sind der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW, das Bundesbauministerium, der Hauptverband der Bauindustrie und die Bundesarchitektenkammer. Gemeinsam wolle man den Bau preiswerter Wohnungen beschleunigen, heißt es in der Mitteilung.mehr

no-content
News 28.05.2018 Projekt

Die Berliner Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH kauft einen schlüsselfertigen Wohnturm mit 142 Neubauwohnungen in Marzahn-Hellersdorf in unmittelbarer Nachbarschaft der Gärten der Welt. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für das Frühjahr 2019 geplant.mehr

no-content
News 23.05.2018 Politik

Die Dynamik im Wohnungsbau lässt nach. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden zwischen Januar und März 2018 insgesamt 77.800 Wohnungen in Deutschland genehmigt. Das sind 1,7 Prozent weniger Baugenehmigungen als im Vorjahreszeitraum. Verbände aus Wohnungs- und Immobilienwirtschaft fordern ein Einlenken der Politik.mehr

no-content
News 22.05.2018 Projekt

Die Leipziger Wohnungsgenossenschaft "Lipsia" nimmt 12,2 Millionen Euro in die Hand und baut einen Wohnturm im Stadtteil Grünau. Das Hochhaus wird 60 Wohnungen haben und seinen Bewohnern neben Gemeinschaftsräumen auch Servicepakete für Reinigungs- und Mahlzeitendienste bieten.mehr

no-content
News 17.05.2018 Projekt

Die kommunale Bremer Wohnungsgesellschaft Gewoba hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr 522 Wohnungen gebaut. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für Haushalte mit mittlerem und geringem Einkommen.mehr

no-content
News 15.05.2018 Berlin

"Bauen, bauen, bauen" müsste das Motto in Berlin heißen, wenn es um mehr bezahlbaren Wohnraum geht. Doch mancherorts laute es eher "warten, warten, warten", sagen Wohnungsunternehmen. Der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen beklagt Defizite in der Wohnungspolitik und ein fehlendes "Neubauklima".mehr

no-content
News 15.05.2018 Politik

Die bayerische Staatsregierung will in diesem Jahr 886 Millionen Euro in die staatliche Wohnraumförderung stecken. Außerdem soll eine staatliche Wohnungsbaugesellschaft gegründet werden. Ein entsprechendes Maßnahmenpaket wurde von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und dem Kabinett beschlossen.mehr

no-content
News 02.05.2018 Projekt

Die kommunale Saga Unternehmensgruppe baut an der Washingtonallee in Hamburg-Horn 294 öffentlich geförderte Wohnungen. Nach dem Neubau und der Modernisierung des Bestands wird das Unternehmen bis 2020 rund 400 Wohnungen auf dem Areal bereitstellen.mehr

no-content
News 25.04.2018 Projekte

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt unterhält derzeit gleich mehrere Neubauprojekte in Frankfurt am Main. In Frankfurt-Rebstock und Frankfurt-Riederwald begeht das Wohnungsunternehmen dabei Neuland. Bis 2021 plant das Wohnungsunternehmen Investitionen in Höhe von rund 1,5 Milliarden Euro.mehr

no-content
News 24.04.2018 Schleswig-Holstein

Als Antwort auf den hohen Neubaubedarf: Im Kreis Stormarn haben Partner aus Politik und Wohnungswirtschaft das "Stormarner Bündnis für bezahlbares Wohnen" gegründet. Ziel ist die Realisierung von jährlich bis zu 500 neuen, bezahlbaren Mietwohnungen in dem Landkreis.mehr

no-content