News 18.09.2018 Auszeichnung

Acht Preisträger wurden mit dem Deutschen Solarpreis 2018 ausgezeichnet. Vergeben wurde die Auszeichnung am 15. September in Bonn von Eurosolar und der Energieagentur NRW. In der Kategorie "Solare Architektur und Stadtentwicklung" wurde die Wohnungsgenossenschaft eG Wohnen 1902 aus Cottbus für ihre Mehrfamilienhäuser mit Mieterstrom und Mieterwärme gewürdigt.mehr

no-content
News 13.08.2018 Energie

Mitten in Freiburg wurde für ein denkmalgeschütztes Gebäudeensemble aus der Gründerzeit ein außergewöhnliches Heizkonzept umgesetzt: Ein Mikrowärmenetz, das sowohl von einer großen Solarthermieanlage gespeist wird als auch von einem Blockheizkraftwerk (BHKW), das zugleich Mieterstrom erzeugt. Initiiert hat das Demonstrationsprojekt die Stadt Freiburg im Rahmen der Solarthermie-Initiative mit dem Ziel, das Potenzial der Solarwärme im Mehrgeschosswohnungsbau zu fördern.mehr

no-content
News 31.07.2018 Energiewende

Die Nachfrage nach geförderten Mieterstrommodellen bleibt rund ein Jahr seit Inkrafttreten des Gesetzes am 25.7.2017 gering. Nach Zahlen der Bundesnetzagentur beträgt die Summe der Leistung der 139 eingetragenen Anlagen für das laufende Kalenderjahr 3,7 Megawatt – förderfähig wären 500 Megawatt pro Jahr. Verbände halten das Gesetz für "wirtschaftlich unattraktiv". Haupthindernis für die Verbreitung von Mieterstrom sei die Belastung von solarem Mieterstrom mit der EEG-Umlage.mehr

2
News 28.06.2018 Energiewende

Vor einem Jahr wurde das Mieterstromgesetz verabschiedet. Im Zuge der Energiewende sollte es Wohnungs- und Energieunternehmen leichter gemacht werden, den Mietern Solarstrom vom Dach des Vermieters anzubieten. Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen und der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) haben nun eine erste Bilanz gezogen: Das Gesetz wirkt bislang nicht. Immer noch stünden steuerliche und bürokratische Hürden im Weg. Muss nachgebessert werden?mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   29.12.2017

Die Wohnungswirtschaft stellt sich auf vielfältige Weise den mit der Digitalisierung verbundenen technischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen. Start-ups sprießen aus dem Boden, neue Geschäftsmodelle sollen her – es gilt Chancen, aber auch Hemmnisse zu überwinden.mehr

no-content
News 11.10.2017 Erneuerbare Energien

In den 20 größten deutschen Städten gibt es ein Potenzial von bis zu 33.000 Photovoltaikanlagen auf großen Wohngebäuden. Rund 1,4 Millionen Mieterinnen und Mieter könnten damit Solarstrom beziehen. Das ist das Kernergebnis einer Potenzialanalyse für solaren Mieterstrom, die Wohnungswirtschaft, Mieterbund, Solarwirtschaft und Energie- und Klimaschutzagenturen in Berlin vorgestellt haben.mehr

no-content
Immobilienwirtschaft   04.10.2017

PropTechs rücken in den letzten beiden Jahren stark in den Fokus des Immobilienmarkte. Allein die Kooperation mit einem solchen Start-up gilt häufig schon als Teil einer  Digitalisierungsstrategie. Doch eine Untersuchung von Deloitte ergab: Nur zehn Prozent sind High Potentials. Was also steckt hinter dem Hype?mehr

no-content
News 26.04.2017 Politik

Die Bundesregierung will von Mietern selbst erzeugten Solarstrom stärker fördern. Das war bisher Privileg von Eigenheimbesitzern. Einen Gesetzentwurf zum Ausbau der Mieterstrommodelle hat das Kabinett heute auf den Weg gebracht. Bisher war eine solche Installation für Vermieter nicht rentabel. Künftig soll ein Mieterstromzuschlag gezahlt werden. Immobilienverbände halten unter anderem die Beschränkung auf Einzelgebäude für praxisfern.mehr

no-content
News 13.04.2017 Politik

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat einen Referentenentwurf zum Gesetz zur Förderung von Mieterstrom vorgelegt. Durch das Gesetz soll der Ausbau der Solarenergie auf Wohngebäuden verstärkt werden, indem auch Mieterstrom aus Solaranlagen eine Förderung erhält. Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss begrüßt das Vorhaben des BMWi, weist aber auf ein erhebliches Erweiterungspotenzial des vorgelegten Entwurfs hin.mehr

no-content
News 15.03.2017 Projekt

Die Bauverein Breisgau eG hat Anfang 2016 bei der Sanierung von zehn denkmalgeschützten Mehrfamilienhäusern mit 92 Wohnungen in der Freiburger Emmendinger Straße ein neues Energiekonzept mit Mieterstrom umgesetzt. Nun wurden die Betriebsdaten ausgewertet. Die Wohnungsgenossenschaft ist zufrieden mit den Ergebnissen.mehr

no-content
News 16.02.2017 BMWi-Studie

Laut einer Studie, die das Bundeswirtschaftsministerium veröffentlicht hat, besteht in Deutschland ein großes Potenzial für Mieterstrommodelle: Bis zu 3,8 Millionen Wohnungen könnten mit Mieterstrom versorgt werden. Die Studie zeigt aber auch, dass Mieterstrom zielgenauer gefördert werden müsste, um die Anzahl der rentablen Projekte zu erhöhen. Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen appelliert an die Politik, Hemmnisse für Mieterstromprojekte zu beseitigen.mehr

no-content
News 11.08.2015 IWU

Das Institut Wohnen und Umwelt (IWU) führt eine Online-Umfrage zum Thema Mieterstrom bei Wohnungsunternehmen durch.mehr

no-content
News 07.08.2015 Dezentrale Energieversorgung

Die Gesobau AG und die Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH haben mit den Berliner Stadtwerken eine Vereinbarung über sogenannte Mieterstrom-Projekte zur Erzeugung und Nutzung von Ökostrom im Quartier getroffen. Im August 2015 erfolgt der Baustart für die ersten Vorhaben.mehr

no-content
News 31.03.2014 Energieversorgung

Das Berliner Wohnungsunternehmen Gewobag und die Urbana Energietechnik AG & Co. KG realisieren in der Großsiedlung Falkenhagener Feld in Berlin-Spandau ein Eigenstromprojekt für 1.423 Wohneinheiten.mehr

no-content