News 27.08.2018 BFH Kommentierung

Die unterschiedliche gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen für bewegliche und unbewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens und von Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten nach § 8 Nr. 1 Buchst. d, e und f GewStG muss nicht einem strikten Folgerichtigkeitsgebot genügen.mehr

News 10.01.2018 Download

Die "Checkliste Jahresabschluss Anlagevermögen 2017" bietet einen Überblick über sämtliche zu bewältigenden Arbeiten im Bereich des Anlagevermögen für den Jahresabschluss 2017. Jetzt downloaden!mehr

News 22.05.2017 BFH Kommentierung

Fiktives Anlagevermögen des Mieters auch bei kurzfristigen und häufig wechselnden Anmietungenmehr

News 08.03.2017 Zeitungsbericht

Der Schwellenwert, bis zu dem die Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter (GWG) möglich ist, soll auf 800 EUR angehoben werden. Das berichtet das "Handelsblatt" in seiner Ausgabe vom 7.3.2017.mehr

1
News 24.01.2017 Download

Die Checkliste Jahresabschluss 2016 zum Anlagevermögen auf aktuellem Rechtsstand bietet dem Jahresabschluss-Ersteller einen Überblick über sämtliche Arbeitsschritte, die beim Anlagevermögen getan werden müssen.mehr

News 21.12.2016 Aus der Praxis - Für die Praxis

Heute in unserer Rubrik "Aus der Praxis - für die Praxis": Unter welchen Voraussetzungen werden Tagesgelder im Anlage- bzw.  im Umlaufvermögen aktiviert? Ab wann (zeitl. Festlegung von 3/6/12 Monaten) werden Festgelder im Umlaufvermögen unter liquiden Mitteln oder Wertpapieren aktiviert?mehr

Meistgelesene beiträge
News 31.05.2016 FG Kommentierung

Bei börsennotierten, im Anlagevermögen gehaltenen Aktien ist von einer voraussichtlich dauernden Wertminderung auszugehen, wenn der Börsenkurs der Aktie zum Bilanzstichtag unter ihren Buchwert gesunken ist und keine konkreten Anhaltspunkte für eine baldige Wertsteigerung vorliegen. Abgesehen von Kursverlusten i. H. v. 5 % (Bagatellgrenze) rechtfertigt grundsätzlich jede Minderung des Kurswertes die Annahme einer voraussichtlich dauernden Wertminderung.mehr

News 11.01.2016 Download

Die Jahresabschluss-Checkliste 2015 zum Anlagevermögen auf aktuellem Rechtsstand bietet dem Jahresabschluss-Ersteller einen Überblick über sämtliche Arbeitsschritte, die beim Anlagevermögen getan werden müssen.mehr

News 31.03.2015 Gewinnermittlung 2014

Unternehmer, die sich beim Kauf von geringwertigen Wirtschaftsgütern (GWG) im Preissegment von netto mehr als 150 EUR bis netto max. 1.000 EUR für die Sammelpostenmethode entscheiden, kennen meist nur den Grundsatz: Egal, ob ein Gegenstand innerhalb der 5-jährigen Abschreibungsdauer des Sammelpostens entnommen, verkauft oder defekt wird, es bleibt dennoch bei der 5-jährigen Abschreibung. Doch kein Grundsatz ohne Ausnahme.mehr

News 20.02.2014 Tätigkeitsbericht der Deutschen Prüfstelle

Die Fehlerquote in Abschlüssen kapitalmarktorientierter Unternehmen ist gesunken. Dies geht aus dem Tätigkeitsbericht 2013 der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung e.V. (DPR) vor.mehr

News 18.02.2014 Gewinnermittlung 2013

Schreiben Unternehmen Wirtschaftsgüter des beweglichen Anlagevermögens über den Sammelposten über fünf Jahre ab, kennt das Finanzamt kein Pardon. Selbst wenn der Gegenstand innerhalb dieser 5 Jahre verkauft oder unbrauchbar wird, bleibt es ohne Wenn und Aber bei der fünfjährigen Abschreibungsdauer. Eine wenig bekannte Ausnahme gibt es aber doch.mehr