22.07.2013 | Top-Thema Bilanzgestaltung

Einfluss auf Verbindlichkeiten

Kapitel
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Verbindlichkeiten haben eine differenzierte Rolle bei der Bildung von Kennzahlen. Viele Verbindlichkeiten erhöhen die Bilanzsumme. Auf der anderen Seite sind hohe Verbindlichkeiten gut für das Working Capital.

Grundsätzlich sind Verbindlichkeiten, die nicht aufgrund finanzieller Engpässe sondern durch bewusstes Verhandeln entstehen, gut für das Unternehmen. Sie erhöhen die liquiden Spielräume und stellen einen kostengünstigen Kredit dar.

  • Im Laufe des Jahres werden in Verhandlungen mit Lieferanten lange Zahlungsziele erreicht.

  • Die Zahlungen zum Jahresende werden exakt geplant. Wichtige Zahlungen mit Skontoerträgen werden auch innerhalb des Jahreswechsels pünktlich erledigt.

Praxis-Hinweis: Sorgfältige Planung der Zahlungen

Planen Sie Ihre Zahlungen sorgfältig und in Absprache mit wichtigen Zahlungsempfängern. Zu extensives Verzögern kann zu Meldungen von Zielüberschreitungen und damit zu schlechter Bonitätseinschätzung durch Kreditversicherer führen.

Schlagworte zum Thema:  Verbindlichkeit, Bilanzgestaltung, Bonität, Zahlung, Planung, Bilanz, Finanzkennzahlen, Gestaltung

Aktuell

Meistgelesen