| Politik

Bauminister setzen Energieeffizienzstandards ab 2016 um

Energieeffizienz bietet hinsichtlich der CO2-Reduktionen großes Potenzial
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Bauministerkonferenz in Berlin hat beschlossen, die Standards der Energiesparverordnung (EnEV) ab 2016 planmäßig umzusetzen. Sie spricht sich damit gegen eine Beschlussvorlage aus, die das Aussetzen der EnEV um mehrere Jahre vorgeschlagen hatte.

"Damit wird vor dem Klimagipfel in Paris ein notwendiges Signal für den Klimaschutz gesetzt", so der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH), Sascha Müller-Kraenner.

Energieeffizienz biete hinsichtlich der CO2-Reduktionen ein großes Potenzial. Es müsse sich in den Köpfen der politisch Verantwortlichen manifestieren, dass Energieeffizienz eine Schlüsselrolle spiele.

Lesen Sie dazu auch:

Haus & Grund fordert Neuausrichtung von Ökovorgaben für Wohngebäude

Bundestag macht Weg frei für Effizienzlabel für Heizungen

Schlagworte zum Thema:  Politik, Energieeffizienz, Energiesparverordnung

Aktuell

Meistgelesen