News 10.08.2022 Deutsche Hypo Index

Nach Monaten im Krisenmodus hellt sich die Stimmung der Immobilienexperten deutlich auf: Der Deutsche Hypo Index zeigt im August erstmals wieder eine positive Tendenz – beim Investment und im Vermietungsgeschäft. Außergewöhnlich dynamisch hat sich das Büroklima entwickelt.mehr

no-content
News 04.08.2022 Wealthcap Marktcheck

Im Wettbewerb um die besten Fachkräfte entwickelt sich das Büro zu einem maßgeblichen Aspekt: Jeder dritte Büromieter wäre bereit, mehr Miete zu bezahlen, um Talente an sich zu binden. Jedes zehnte große Unternehmen würde dafür sogar mehr als 40 Prozent auf den Tisch legen.mehr

no-content
News 02.08.2022 Büromarkt-Studie

Büromärkte zeigen sich krisenresilient, vor allem in Sekundärlagen: Laut einer Untersuchung des Immobiliendienstleisters Colliers haben die Investmentmärkte für Büroimmobilien jenseits der Top 7 wieder das vorpandemische Niveau erreicht.mehr

no-content
News 01.06.2022 Arbeitswelten der Zukunft

Das Homeoffice hat sich etabliert, wie eine Studie zeigt. Ein Zurück in den klassischen Arbeitsalltag gibt es nicht. Trotzdem ist das Bürogebäude nicht "out", wie neue Analysen zeigen. Vor allem die Young Talents suchen sie: Moderne Büros mit guter Anbindung. Auf was kommt es jetzt an?mehr

no-content
News 03.05.2022 IW-Studie

Der Homeoffice-Boom und mobiles Arbeiten im zweiten Corona-Jahr 2021 haben die Büromieten in deutschen Städten nicht gebremst. Im Gegenteil: Mit der Zahl neuer Bürojobs sind auch die Mieten noch einmal geklettert – vor allem im Umland der Metropolen, wie eine Studie des IW Köln zeigt.mehr

no-content
News 01.04.2022 Gewerbeimmobilien

Es wird wieder mehr vermietet auf den deutschen Top-7-Büromärkten. Doch die Spanne bei den Flächenumsätzen ist groß, wie das Maklernetzwerk German Property Partners (GPP) beobachtet: Berlin schneidet am schlechtesten ab, weil Großverträge fehlen, Stuttgart am besten. Die Mieten steigen fast überall.mehr

no-content
News 24.02.2022 Investmentmarkt

Die deutschen Büromärkte zeigen sich relativ krisenresistent. Das Renditeniveau ist stabil, die Mieten entwickeln sich heterogen, wenn auch die Dynamik an den Top-Standorten nachlässt, wie eine Analyse von Catella zeigt. Spitzenreiter bei den Mieten ist Frankfurt am Main.mehr

News 18.01.2022 Berenberg-Irebs-Studie

Die Lage zentral, das Gebäude topmodern – und darin flexible Büros. Dieser Trend könnte in den kommenden Jahren Standardbüros mehr und mehr obsolet machen. Was Immobilienentwickler beachten sollten, um für Finanzierer und Investoren interessant zu bleiben, zeigt eine Studie von Berenberg und Irebs.mehr

no-content
News 04.01.2022 Hochhausrahmenplan

Die Stadt Frankfurt am Main will im ersten Quartal 2022 den lange erwarteten aktualisierten Hochhausrahmenplan vorstellen. Geplant sind wohl knapp ein Dutzend neue Wolkenkratzer, wie jetzt bekannt wurde – vor allem im Bankenviertel, am nördlichen Mainufer und im Ostend.mehr

no-content
News 03.12.2021 Sekundärstandorte im Fokus

In der Debatte um die Zukunft von Büroinvestments wurde während der Pandemie der Fokus meist auf die deutschen Metropolen gelegt. Dabei gibt es relevante Sekundärmärkte mit einem höheren Renditepotenzial – krisenresilient sind die noch dazu, wie eine Studie von Demire und Bulwiengesa zeigt.mehr

no-content
News 12.11.2021 IVD-Marktanalyse

Nach Jahren des Booms brechen die Mieten für Ladenflächen bei Neuverträgen in den teuren deutschen Metropolen regelrecht ein – in Toplagen von München besonders krass um fast 27 Prozent, wie eine IVD-Analyse zeigt. Die Konkurrenz im Onlinehandel ist ein Grund, die Coronakrise ein weiterer.mehr

no-content
News 02.11.2021 JLL-Performance-Index "Victor Prime Office"

Der JLL-Index "Victor Prime Office", der die Preisentwicklung von Büros in fünf deutschen Toplagen abbildet, bewegt sich kaum noch nach oben – am stärksten performt im dritten Quartal 2021 das Düsseldorfer Bankenviertel. Paradox ist, dass die Spitzenmieten trotz wachsender Leerstände steigen.mehr

no-content
News 22.10.2021 Catella-Asset-Allokation-Studie

Wohnen, Büro und Logistik bleiben die Lieblingsimmobilien der Investoren, wie die Catella-Asset-Allokation-Studie 2021 zeigt – trotz Homeoffice-Risiko, Inflation, Zinsdruck und der Angst vor einer Preisblase. Neu ist der Trend "Impact Investing", damit freunden sich immer mehr Profianleger an.mehr

no-content
News 02.09.2021 Leerstand steigt europaweit

In den europäischen Metropolen stehen immer mehr klassische Büros leer. Das liegt daran, dass zur "Unzeit" zu viel gebaut wurde – und die Krise hat den Trend zu flexiblen Grundrissen verstärkt, wie Analysen zeigen. Investoren kommen trotzdem auf ihre Kosten.mehr

no-content
News 27.07.2021 Europäischer JLL-Preisindex

Es fehlt in Europa an adäquaten Büros – das ist laut JLL ein Grund, dass sich die Spitzenmieten zwar von der Krise erholen, aber noch zäh. Trotzdem erwartet der Großmakler in den meisten Metropolen eine stabile Entwicklung für 2021. In Deutschland hat Berlin das größte Potenzial für Mietsteigerungen.mehr

no-content
News 09.04.2021 Flächenumsatz-Studien

Es stehen zwar noch mehr Büros leer als vor der Krise, doch viele Unternehmen wollen wieder mieten, wie Studien zeigen. Die Verunsicherung über den weiteren Geschäftsverlauf ist aber noch spürbar – ungewöhnlich viele Verträge werden aktuell vom öffentlichen Sektor abgeschlossen.mehr

no-content
Die neue Flexibilität
digital
Magazinbeitrag 23.03.2021 Büroimmobilien

Jahrelang verfolgten die Anbieter von Coworking Spaces und anderen flexiblen Büro­­konzepten eine ehrgeizige Expansionsstrategie. Die Corona-Krise hat diese abrupt gestoppt und dazu geführt, dass sich das Segment der Flexible Offices neu erfinden muss.mehr

no-content
News 12.01.2021 Risikoklasse Core im Blick

Die Corona-Krise verändert den Büroimmobilienmarkt: Mit Neuvermietungen läuft es derzeit nur schleppend, nicht nur weil immer mehr Firmen ihre Mitarbeiter ins Homeoffice schicken. Investoren bangen trotzdem nicht um gute Geschäfte: Das Core-Segment hat eine enorme Nachfrage.    mehr

no-content
News 02.11.2020 L'Immo, der Podcast von Haufe.Immobilien

Viele beschwören gerade den Untergang der Büroimmobilien herauf. Auch nach Corona würde kaum einer mehr ins Office zurückfinden müssen. Immobilienmarkt-Versteher Dr. Frank Pörschke glaubt das nicht. Im L’Immo Podcast spricht er über aktuelle Investment-Chancen – und die Zukunft des Büros.mehr

no-content
News 12.10.2020 Expo Real 2020

Am 31. Oktober soll der Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) eröffnen – noch viel kostspieliger als sowieso erwartet nach 14 Jahren Bauzeit. Immobilienentwickler und Investoren haben die Zeit genutzt und im Flughafen-Korridor eigene Projekte vorangetrieben, die sich nun bezahlt machen sollen.mehr

no-content
News 11.09.2020 Unter Pandemie-Bedingungen

Pandemie-Plan, Krisenstrategie, Hygienekonzept – die Liste der Aufgaben für Unternehmen ist lang. Die Rückkehr in den "normalen" Arbeitsalltag fordert auch Facility Manager und Betreiber von Immobilien heraus. Lösungsansätze aus der Praxis zeigen, wie der "Restart" gelingen kann.mehr

no-content
News 12.08.2020 Büromarkt

Die Flexible-Office-Space-Branche ist zuletzt rasant gewachsen. Seit dem vergangenen Herbst hat sich die Entwicklung jedoch abgeschwächt – und durch Covid-19 bekommt Flex Space einen weiteren Dämpfer. In einer aktuellen JLL-Studie ist von einer "Konsolidierung im Markt" die Rede.mehr

no-content
News 26.05.2020 Interview

Wegen der Corona-Pandemie mussten viele Unternehmen sich und ihre Mitarbeiter im Homeoffice neu organisieren. Teams wurden neu strukturiert und Prozesse ad hoc digitalisiert. Was bleibt davon für die Zeit nach der Krise? Ein Interview mit Timo Brehme, Managing Partner der CSMM GmbH.mehr

no-content
News 21.04.2020 Corona-Lockerung

Die einen halten auch im Corona-Lockdown im Büro die Fahne hoch, die anderen sitzen im Homeoffice. Über kurz oder lang werden sich aber alle wieder treffen. Und dann gelten Abstandsregeln. Wie die sich umsetzen lassen, testet Cushman & Wakefield in seinem Anti-Pandemie-Bürokonzept "6 Feet Office".mehr

no-content
News 26.02.2020 Modellrechnung

Handelsimmobilien in deutschen Innenstädten haben mehr zu bieten als Mieteinnahmen aus den Läden. Eine Modellrechnung von JLL am Beispiel der Münchner Flaniermeilen zeigt: Das Potenzial steckt in den oberen Stockwerken – in Büros umgebaut, kann ein Mietplus von mehr als 200 Prozent drin sein.mehr

no-content
News 13.02.2020 Investment

Family Offices in Deutschland wollen in den kommenden Jahren deutlich mehr in Immobilien investieren. Dabei rücken laut einer Studie von Catella Research zunehmend Hotels und Sozialimmobilien sowie Mikroapartments und Studentenwohnungen in den Fokus der Büroimmobilienspezialisten.mehr

no-content
News 10.10.2019 Expo Real 2019

Drei Tage lang nutzten 2.190 Aussteller und rund 46.000 Besucher die Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München als Plattform für Diskussionen, zum Netzwerken und für Geschäfte. Die Stimmung war bestens und trotz Brexit, Konjunktureintrübung und Handelsstreit überwog realitätsbezogener Optimismus.mehr

no-content
News 16.09.2019 Investor Development

Gewerbeimmobilien in den deutschen Top-Metropolen – vor allem Büros in Berlin – werden von Investoren immer häufiger für den eigenen Bestand entwickelt (Investor Development). Der Anteil am gesamten Projektentwicklungsvolumen liegt aktuell bei 40 Prozent, wie eine Studie von Bulwiengesa zeigt.mehr

no-content
News 21.08.2019 Immobilienmärkte

Büroflächen sind Mangelware weltweit. Laut Studien der Immobilienberater JLL und Avison Young waren bis Ende Juni 2019 auf den wichtigsten globalen Märkten nur noch 10,8 Prozent freie Büros zu finden, so wenig wie seit 2009 nicht mehr. Rege Neubauaktivitäten sollen die Lage entspannen.mehr

no-content
News 08.07.2019 Studien

In Berlin ein Büro zur Miete zu finden, ist kaum noch möglich bei einer Leerstandsquote von 1,3 Prozent. Der Run auf moderne Neubauprojekte ist groß. Und die Mieten steigen weiter. Ähnlich sieht es an den Bürovermietungsmärkten einiger anderer deutscher Metropolen aus, wie Studien zeigen.mehr

no-content
News 17.04.2019 Investment-Ausblick

Die starke Performance an den Mietmärkten sorgt laut einer Studie von CBRE auch 2019 für eine hohe Nachfrage nach deutschen Immobilien. Da der Bestand knapp ist, rücken zunehmend Projektentwicklungen in den Fokus vieler Investoren. Wohnhochhäuser erleben eine Renaissance.mehr

no-content
News 01.04.2019 Datennutzung

Nicht nur das Smart Home ist begehrt. Immer mehr Unternehmen setzen bei der Konzeption von Bürogebäuden auf intelligente Technologien. Die Informationen, die so gesammelt werden, könnten künftig wirtschaftlich wertvoller werden als die Immobilien selbst. Doch wem gehören die Daten? mehr

no-content
News 27.03.2019 Innovative Immobilienprojekte

Das Baumaterial Holz ist nachhaltig, fungiert als CO2-Speicher und trägt so zum Klimaschutz bei. Nicht nur Entwickler und Investoren, auch Immobilienfinanzierer haben die zum Teil spektakulären Holzbauten für sich entdeckt. Widerstände bieten aber die zumeist strengen Bauverordnungen.mehr

no-content
News 21.03.2019 Immobilienmärkte

Nach dem Dämpfer 2017 haben die Projektentwicklerflächen im vergangenen Jahr wieder zugenommen, und zwar um 5,3 Prozent auf 28,4 Millionen Quadratmeter. Für das Plus sei vor allem der Bürosektor verantwortlich, heißt es in der jüngsten Projektentwicklerstudie von Bulwiengesa.mehr

no-content
News 11.03.2019 Deutsche Immobilien

61,5 Milliarden Euro wurden im vergangenen Jahr laut BNP Paribas Real Estate in den Kauf deutscher Immobilien investiert. Im Fokus standen vor allem einzelne Bürohäuser, die mit einem Anteil von 27,1 Milliarden Euro zum neuen Rekordumsatz beitrugen. Spitzenreiter war Frankfurt am Main mit 19 Großabschlüssen.mehr

no-content
News 19.02.2019 Rat der Immobilienweisen

Die Preise für Immobilien werden auch in diesem Jahr weiter steigen, prognostiziert der Rat der Immobilienweisen im Frühjahrsgutachten 2019. Auch der Staat habe daran seinen Anteil, so die Forscher. Etwa bei Wohnimmobilien wirkten Baukindergeld und Sonder-AfA als Preistreiber.mehr

no-content
News 07.02.2019 Rekord

Der Run auf deutsche Büroimmobilien ist ungebremst. Laut dem Immobiliendienstleister CBRE wurde 2018 die Rekordsumme von knapp 32 Milliarden Euro investiert. 80 Prozent des Kapitals flossen in die sieben Top-Metropolen, davon alleine 27 Prozent nach Frankfurt am Main. Die Käufer kamen vor allem aus dem Inland. mehr

no-content
News 17.01.2019 Immobilienmarkt

Nach der Entscheidung gegen den vorliegenden Brexit-Deal von Premierministerin Theresa May werde ein ungeordneter Brexit immer wahrscheinlicher, meint der Wirtschaftsweise Lars Feld. Der deutsche Immobilienmarkt, insbesondere der Frankfurter Büromarkt, könnte ein Profiteur sein, aber auch vor große Herausforderungen gestellt werden. Alles ist wieder offen.mehr

no-content
News 16.01.2019 Berlin

Im Berliner Bundeskanzleramt treten sich die Mitarbeiter auf die Füße. 90 der 750 Mitarbeiter müssen sich Räume teilen, rund 200 arbeiten an anderen Standorten. Ein geschätzt 460 Millionen Euro teurer Neubau mit unter anderem 400 Büros soll Abhilfe schaffen, wie Kanzleramtschef Helge Braun sagte.mehr

no-content
News 19.12.2018 Unternehmen

Der Berliner Anbieter von Coworking und Coliving Spaces, Rent24, hat den ukrainischen Konkurrenten Chasopys übernommen. Damit erweitert das Unternehmen die Zahl der Standorte um fünf in Lwiw und Kiew auf aktuell 56 weltweit. Coworking gilt als einer der heißesten Trends am Immobilienmarkt.mehr

no-content
News 19.12.2018 Marktanalyse

Die fünf größten deutschen Büromärkte sind laut Consensus-Herbstumfrage von gif und CRES in einer guten Verfassung – vor allem die Vorhersagen für 2019 für den Leerstandsabbau in Frankfurt am Main und die Mietentwicklung in Berlin sind positiv.mehr

no-content
News 10.12.2018 Marktanalysen

Colliers prognostiziert für 2019 ein Transaktionsvolumen am deutschen Gewerbeimmobilienmarkt von 58 Milliarden Euro, zum Jahresende 2018 werde der Jahresumsatz bei mehr als 60 Milliarden Euro und damit so hoch wie noch nie liegen. Den Rückgang im kommenden Jahr führt Colliers auf den Produktmangel zurück. Deutlich weniger Umsatz für 2019, nur 50 Milliarden Euro, erwartet Savills und spricht von einer Trendumkehr.mehr

no-content
News 21.11.2018 Marktanalysen

Flexible Office Spaces bieten einige Vorteile für Investoren und Eigentümer: So sind attraktive Renditen und Mietverträge möglich, und die Nachfrage steigt. Doch der Trend hat auch Grenzen, meinen Experten eines Round Tables. Laut Knight Frank ist davon aber vorerst nichts zu spüren: 69 Prozent der global tätigen Unternehmen wollen die Nutzung von flexiblen Flächen und Coworking erhöhen. Vor allem Tech-Firmen sind auf dem Vormarsch – und Berlin steht ganz oben auf der Liste.mehr

no-content
News 19.11.2018 Scope

Die Ratingagentur Scope erwartet für Berlin mit durchschnittlich 3,5 Prozent pro Jahr die höchsten Anstiege der Büromieten bis 2022 im Vergleich der 20 wichtigsten europäischen Büroimmobilienmärkte. Es folgt Madrid auf Rang zwei mit prognostizieren 3,4 Prozent jährlich.mehr

no-content
News 08.11.2018 Büromarkt

Zwischen 2014 und 2018 haben flexible Büroflächen in Europas 20 größten Märkten laut einer Studie von JLL um 140 Prozent zugenommen: von rund 1,4 Millionen Quadratmetern auf 3,4 Millionen Quadratmeter. Bis Ende 2022 prognostiziert JLL ein jährliches Wachstum um bis zu 30 Prozent.mehr

no-content
News 05.11.2018 Marktanalyse

München gehört zu den am meisten "unterversorgten" Büromietmärkten Europas mit einer zum Jahresende 2018 prognostizierten Leerstandquote von 2,5 Prozent. Noch schlimmer sieht es in Berlin und dem Central Business District (CBD) von Paris aus. Das zeigt eine Studie von Savills.mehr

no-content
News 02.11.2018 Marktanalyse

Die Nachfrage nach Büroflächen ist in den vergangenen Jahren sukzessive gestiegen, wie eine Analyse von Quantum Research Unit zeigt. Doch trotz stark gesunkener Leerstände bleibt der Neubau bisher aus.mehr

no-content
News 10.10.2018 Projekt

Die Warburg-HIH Invest Real Estate hat zwei Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel im Rahmen eines Forward Deals gekauft. Verkäufer ist der Asset Manager und Projektentwickler Aurelis Real Estate. Die Büroneubauten "DB Brick" und "DB Tower" sind für 20 Jahre an die Deutsche Bahn AG vermietet.mehr

no-content
News 01.10.2018 Marktanalyse

Die Mietpreise für Büroimmobilien sind im ersten Halbjahr 2018 so stark gestiegen, dass viele Investoren nicht mehr auf Vertragsverlängerungen, sondern auf Neuvermietungen setzen, um höhere Mieteinnahmen zu erzielen. Das ist ein Ergebnis des "Real Estate Investor Survey" der Beratungsgesellschaft PwC. Der sogenannte Risiko- und Renditeindikator All-Risks-Yield (ARY) lag bei durchschnittlich 3,3 Prozent.mehr

no-content