News 18.04.2018 FinMin Niedersachsen

Das FinMin Niedersachsen ist zentraler Ansprechpartner des Bundes für den automatischen internationalen Datenaustausch mit dem sog. InKA-Verfahren.mehr

News 10.10.2017 Kampf gegen Steuerbetrug

Die Finanzämter können im Kampf gegen Steuerbetrug die ersten weltweit ausgetauschten Finanzdaten erst ab Anfang 2019 nutzen. Die Daten müssen noch für die einzelnen Bundesländer aufbereitet werden. mehr

News 04.09.2017 BZSt

Das BZSt hat bekannt gegeben, dass Grönland erst ab 2018 für den Meldezeitraum 2017 am Austausch von Informationen über Finanzkonten teilnimmt.mehr

News 15.08.2017 FATCA – Automatisierter Informationsaustausch

Das BMF hat den amtlich vorgeschriebenen Datensatz zum automatischen Informationsaustausch mit den USA nach dem sog. FATCA-Abkommen veröffentlicht.  mehr

News 27.07.2017 BMF Kommentierung

Nach dem zwischen Deutschland und den USA abgeschlossenem FATCA-Abkommen vom 31.5.2013 erfolgt ab 2016 ein automatischer Informationsaustausch. Dazu hat nun das BMF den für die Finanzinstitute maßgebenden Datensatz bekannt gegeben und zugleich eine Übergangsregelung verfügt.mehr

News 17.07.2017 BMF

Das BMF weist auf die Veröffentlichung des amtlich vorgeschriebenen Datensatzes und Nichtbeanstandungsregelung bei Meldungen der Finanzinstitute für das Kalenderjahr 2016 in Bezug auf das FATCA-Abkommen hin.mehr

News 31.03.2017 BMF

Das BMF weist darauf hin, dass die Anlage EÜR ab dem Veranlagungszeitraum 2017 nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz übermittelt werden muss.mehr

News 10.01.2017 LfSt

Aufgrund einer Softwareumstellung haben die Finanzämter die zur Erhebung der Grundsteuern nötigen Daten der Vermessungs- und Katasterverwaltung über mehrere Monate nicht in gewohnter Form erhalten. Der Datenaustausch ließ eine automationsgestützte Bearbeitung in den Bewertungsstellen der Finanzämter nicht zu.mehr

News 30.11.2016 BZSt

Ab dem 1.1.2017 werden von den USA nur noch Meldungen im neuen FATCA-XML-Schema 2.0 akzeptiert. Hinweise zu den sich hierdurch ergebenden Folgen und zur Umsetzung hat das Bundeszentralamt für Steuern im FATCA-Infobrief 05/2016 veröffentlicht.mehr

News 17.10.2016 Bundesrat

Nachdem der Bundestag am 22.9.2016 dem Gesetz zu der Mehrseitigen Vereinbarung vom 27.1.2016 zwischen den zuständigen Behörden über den Austausch länderbezogener Berichte zugestimmt hat, fanden die darin enthaltenen Änderungen am 14.10.2016 auch im Bundesrat eine Mehrheit.mehr

Meistgelesene beiträge
News 09.08.2016 FinMin

Die Steuerfahndung von Nordrhein-Westfalen hat europäischen Staaten am 5.8.2016 drei Datenpakete mit Hinweisen auf Steuerhinterziehung zur Verfügung gestellt. Sie enthalten mehr als 100.000 Kontodaten von Bürgern dieser Länder bei Banken in Luxemburg und der Schweiz.mehr

News 18.07.2016 Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens bringt wesentliche gesetzliche Änderungen für das steuerliche Verfahrensrecht mit sich. Einen Überblick über die wesentlichen Änderungen finden Sie hier.mehr

News 13.07.2016 Bekämpfung von Steuerhinterziehung

Am 12.7. haben die EU und Monaco ein neues Steuertransparenz-Abkommen unterzeichnet, mit dem sie den automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten der jeweiligen Einwohner ab dem Jahr 2018 vereinbaren.mehr

News 17.12.2015 Überblick

Der Gesetzgeber hat wichtige Neuregelungen verschiedet, die zum Jahreswechsel beachtet werden sollten. Diese stammen aus dem Steueränderungsgesetz 2015, dem Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags und aus einigen weiteren Änderungsgesetzen.mehr

News 16.12.2015 BZSt

Durch das Amtshilferichtlinien-Umsetzungsgesetz vom 26.6.2013 wurde ein neues Datenübermittlungsverfahren nach § 10 Abs. 4b EStG (MZ 30) eingeführt. Dieses Verfahren ist erstmalig für den Veranlagungszeitraum 2016 anzuwenden.mehr

News 21.10.2015 Schrems-Entscheidung

Der EuGH hat in der sog. Schrems-Entscheidung entschieden, dass die Vereinbarung zwischen der EU und den USA, die eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an Unternehmen in den USA ermöglichen soll („Safe-Harbor“), unwirksam ist. Eine Datenübermittlung auf Grundlage dieser Vereinbarung ist daher unzulässig.mehr

News 31.10.2014 BMF

50 Staaten und Jurisdiktionen haben bei der Berlin Tax Conference 2014 im BMF eine multilaterale Vereinbarung zum automatischen steuerlichen Informationsaustausch unterzeichnet. Mit diesem Abkommen verpflichten sich die Länder, ab 2017 Daten zu Finanzkonten von Steuerpflichtigen, die in einem anderen Staat ansässig sind, an den betreffenden Staat zu übermitteln.mehr

News 10.10.2014 NSA-Ausschuss

Die Datenschutzbeauftragte des BND erklärt im NSA-Ausschuss, was ihr bei den Abläufen im eigenen Haus nicht passt. Bei der Spitze des Geheimdienstes stößt sie mit ihren Einwänden allerdings auf taube Ohren.mehr

News 25.09.2014 Datenaustausch Entgeltersatzleistung

Bereits seit 1. Juli 2011 sind alle für die Berechnung der Entgeltersatzleistungen notwendigen Daten ausschließlich per elektronischer Datenübermittlung zu melden. Ab Januar 2015 gibt es hierbei einige Neuerungen. Papierbescheinigungen gehören weitestgehend der Vergangenheit an.mehr

News 19.09.2014 BMF

Die Arbeitgeber sind grundsätzlich verpflichtet, der Finanzverwaltung bis zum 28.2. des Folgejahres eine elektronische Lohnsteuerbescheinigung zu übermitteln. Die Datenübermittlung ist nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz nach Maßgabe der Steuerdaten-Übermittlungsverordnung authentifiziert vorzunehmen.mehr

News 05.09.2014 Vergaberichtlinien

Die Bundesländer ziehen Konsequenzen aus der NSA-Abhörpraxis. Sie wollen sich künftig bei der Auftragsvergabe an Telekommunikations- und IT-Firmen zusichern lassen, dass diese nicht zur Weitergabe von Daten an ausländische Geheimdienste und Behörden verpflichtet sind.mehr

News 01.09.2014 Datenübermittlung

Microsoft will sich weiterhin weigern, E-Mails seiner Kunden aus Europa an US-Behörden herauszugeben und setzt in einem aktuellen Fall auf ein Berufungsverfahren. Das Unternehmen soll Daten herausgeben, die in Rechenzentren in Dublin gespeichert sind.mehr

News 21.03.2014 Datenübermittlung

Firmenkunden sind angesichts der NSA-Überwachungsaktivitäten unsicher, ob sie ihre Daten einem internationalen Cloud-Anbieter anvertrauen können. IT-Anbieter mit Rechenzentren in Deutschland werben deshalb mit dem Argument Datenschutz. Doch Rechtsexperten warnen: Die Sicherheit deutscher Server kann ein Trugschluss sein.mehr

News 18.03.2014 FG Pressemitteilung

Ein Auftraggeber ist im Rahmen einer Prüfung nach dem Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz (SchwarzArbG) zwar grundsätzlich zur Übermittlung relevanter Daten verpflichtet ist. Diese Verpflichtung beschränkt sich jedoch auf Daten, die im Prüfungszeitpunkt beim Auftraggeber vorhanden sind.mehr

News 14.11.2013 Datenerhebung im Internet

ocBei Bezug von Hartz IV sind nur geringe Nebeneinkünfte erlaubt. Trotzdem versuchen Hartz IV-Bezieher, den niedrigen Hartz IV-Satz aufzubessern - häufig mit Internet-Geschäften. Die Bundesagentur für Arbeit will dem nachspüren. Allerdings fehlt noch die rechtliche Grundlage.mehr

News 25.09.2013 Entgeltersatzleistung

Die Nettoentgeltberechnung bei Entgeltersatzleistungen an Grenzgänger ist schwierig. Durch neue Regeln können Arbeitgeber die Angaben der Entgeltbescheinigung und Krankenkassen das fiktive Nettoentgelt leichter ermitteln. Grenzgänger können die Berechnung der EEL nach tatsächlich erzieltem Entgelt beantragen.mehr

News 17.09.2013 OFD

Mit Ablauf der Übergangsregelung am 31.8.2013 müssen auch ausländische Datenübermittler Anmeldesteuern authentifiziert übermitteln. Hierfür wurde nun eine zentrale Stelle eingerichtet.mehr

News 25.07.2013 PRISM

Die Datenschutzbeauftragten von Bund und Ländern erteilen vorerst keine neuen Genehmigungen für die Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA. Geprüft werden soll angesichts der PRISM-Enthüllungen auch, ob die Grundlagen des sog. Safe-Harbor-Abkommens noch Bestand haben.mehr

News 13.12.2011 Elektronischer Rechtsverkehr rückt näher

Justiz und Verwaltung sind vom Tempo her nicht gerade mit der Formel 1 zu vergleichen. Auch bei der Anpassung an technische Neuerungen benötigen sie Zeit, doch nun soll die elektronische Kommunikation Einzug halten. E-Justice, E-Government und Nutzungszwang für Rechtsanwälte sind Schlagworte eines neuen Gesetzesvorhaben zum rasantem Dokumente-Austausch.mehr

News 30.08.2011 Entgelt

Seit 1.7.2011 Pflicht: Der Datenaustausch EEL zur Krankengeldberechnung und bei Vorerkrankungszeiten. Leider tröpfeln die Meldungen nur zögerlich durch die Datenleitungen.mehr