Datenschutz ist das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, aber auch der Schutz vor Datenmissbrauch. Der dem Schutz des Persönlichkeitsrechts und dem Schutz der Privatsphäre dienende Begriff verweigert sich einer eindeutigen Definition.

Datenschutz kann sowohl technische als auch organisatorische  Maßnahmen mit einschließen. Die ursprüngliche Bedeutung (im Sinne einer Datensicherung) ist verloren gegangen. Der Begriff Datenschutz trat erstmals in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf.


Datenschutzbeauftragter
Top-Thema 09.08.2018 Aufgaben und Funktion des Datenschutzbeauftragten nach der DSGVO

Whistleblowing im Unternehmen in Theorie und Praxis
Top-Thema 08.05.2018 Bedeutung Whistleblowing

Datenschutz im Marketing

Kundendaten werden für die werbliche Ansprache wichtiger. Gleichzeitig werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen restriktiver. Deshalb müssen sich Unternehmen mit Fragen des Datenschutzes beschäftigen.

In Zeiten immer größerer Datenmengen und anhaltender öffentlicher Debatten spielt das Thema Datenschutz eine große Rolle, sei es im klassischen Direktmarketing per Brief, im E-Mail-Marketing oder in Social Media. Hier gilt es, eine Vielzahl von gesetzlichen Regelungen zu beachten, die von Kanal zu Kanal differieren. Zudem sollten aktuelle Urteile im Blick  behalten werden. Dies betrifft auch die Verarbeitung von Daten durch Dienstleister, die sogenannte Auftragsdatenverarbeitung.

Meistgelesene beiträge
Als externe Datenschutzbeauftragte angestellte Volljuristin ist keine Syndikusanwältin
Bundesgerichtshof
News   13.08.2018   Anwaltliche Tätigkeit

Rechtsanwälte, die bei nicht anwaltlichen Unternehmen angestellt sind, sind nicht automatisch Syndikusanwälte. Nur wer den Arbeitgeber in dessen ureigenen Rechtssachen anwaltlich betreut, kann als Syndikus zugelassen werden. Der BGH erläutert die Voraussetzungen zur Erteilung der Syndikuszulassung in einer neuen Entscheidung.  mehr

Verfassungsbeschwerden gegen heimliche Online-Durchsuchungen mit Staatstrojanern
Augen Big Brother
News   08.08.2018   "Digitalcourage" und "GFF" klagen

Gut ein Jahr, nachdem auf Grundlage des sog. Staatstrojaner-Gesetzes Strafverfolger heimlich Software auf Rechner und Smartphones installieren dürfen, um verschlüsselte Kommunikation zu überwachen, und Online-Durchsuchungen durchführen können, wollen Datenschützer dies durch eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht stoppen. Auch andere Organisationen und Politiker haben geklagt oder Klagen angekündigt.mehr

Verletzung des Datenschutzes durch den Arbeitgeber bei einem Bewerber Screening
AA010434
News   08.08.2018   Compliance Datenschutz

Angestellte haben nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Prinzip dieselben Rechte in Bezug auf Datenschutz wie alle anderen Personen auch.mehr

Steuerberater sind keine Auftragsverarbeiter
Schriftzug DSGVO auf Binärcode und Vernetzungssymbolen
News   03.08.2018   Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) und die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) sehen in den Leistungen der Steuerberater im Bereich der Lohn- und Gehaltsbuchführung sowie in der Finanzbuchhaltung eine eigenverantwortlich erbrachte Fachleistung.mehr

Wie Arbeitgeber Personalakten richtig führen
Junges Mädchen mit Unterlagen in der Hand schaut in die Kamera
News   02.08.2018   Personalverwaltung

Ob die Personalakte digital geführt wird oder die Unterlagen zu Mitarbeitern althergebracht in Papierform gesammelt werden – Arbeitgeber müssen die arbeits-und datenschutzrechtlichen Vorgaben einhalten. Welche Rechte und Pflichten beim Umgang mit Personalakten gelten, zeigt dieser Überblick.mehr

Keine DSGVO-Abmahnwelle, aber dubiose Abmahnversuche und ein Gesetzesvorhaben
Laptop mit Sicherheitsschloss und EU-Zeichen - Datenschutz
News   01.08.2018   Datenschutzgrundverordnung

Seit gut 2 Monaten ist die Datenschutzgrundverordnung in Kraft und immer noch herrscht gerade bei Vereinen, kleinen Firmen oder Selbständigen erhebliche Unsicherheit und Angst vor teuren Abmahnungen. Die befürchtete große Abmahnwelle ist bisher zwar ausgeblieben, eine gesetzliche Regelung gegen Abmahnmissbrauch ist geplant, doch etliche Fälle mit eher unseriösen Abmahnschreiben sorgten für einiges Aufsehen.           mehr

Datenschutzgrundverordnung
IW 07+08 2018
kostenpflichtig Immobilienwirtschaft   06.07.2018

Die neuen Datenschutzvorschriften treiben den Immobilienfirmen die Schweißperlen auf die Stirn. Viel Aufwand. Viele Neuerungen. Wenig Rechtssicherheit. Alles, was Sie in Sachen DSGVO wissen müssen.mehr

Datenschutz – neue Aufgaben und Anforderungen
Schriftzug Literatur
News   25.06.2018   Online-Literaturforum

Nicht erst seit Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 zählt der Datenschutz zu den Top-Themen in Wirtschaft und Gesellschaft. Vielerorts herrscht noch Unsicherheit, was sich durch die neuen Datenschutzregeln ändert und wie die neuen Anforderungen zu erfüllen sind. Die drei folgenden Bücher können bei Lösung der Fragen unterstützen.mehr

IT-Sicherheitspflichten für Freiberufler seit Geltung der DSGVO
at-Zeichen vor Hand mit Verschlüsselung Hintergrund Weltkarte
News   18.06.2018   Datenschutz-Grundverordnung

Die DSGVO verpflichtet besonders Berufsgeheimnisträger zu angemessenen technischen und organisatorischen Maßnahmen, die gewährleisten, dass gespeicherte persönliche Daten in den Geschäftsräumen sicher sind und nicht in falsche Hände geraten. Auch in diesem Punkt sollte jeder Freiberufler seine Kanzlei oder Praxis sorgfältig vorbereiten.  mehr

Schufa-Geschäftsmodell könnte der DSGVO in mehreren Punkte nicht standhalten
Kredit als Wort_Währungssymbole
News   18.06.2018   Datenschutz-Grundverordnung

Mit der DSGVO erhielten Bürger mehr Auskunftsrechte bezüglich über sie gespeicherte Daten. Unternehmen sind beispielsweise verpflichtet, kostenfrei elektronische Kopien der personenbezogenen Daten bereitzustellen. Bei der Schufa können Verbraucher schon seit längerem eine solche Eigenauskunft beantragen, doch sehen Datenschutzbehörden das angebotene Verfahren mittlerweile kritisch und überprüfen nun, ob es in der bisherigen Form noch zulässig ist.mehr

DSGVO - Rechtsgrundsätze, Verpflichtungen, Ansprüche und Sanktionen auf einen Blick
Advertorial_Ogletree_DSGVO
News   12.06.2018   Datenschutzgrundverordnung

Seit dem 25. Mai ist die DSGVO EU-weit unmittelbar geltendes Recht. Sie gilt für Behörden, Unternehmen und Freiberufler, für Konzerne ebenso wie für KMU-Betriebe. Werden ihre Datenschutzbestimmungen verletzt, drohen empfindliche Sanktionen der Datenschutzbehörden, aktuell aber auch Abmahnungen gewerblicher Abmahner oder von der Konkurrenz. Gute Gründe für eine sachkundige Umsetzung der hier zusammengefassten Vorgaben.mehr

EuGH sieht Datenschutz-Verantwortung auch bei Betreibern von Fanseiten auf Facebook
facebook_social media_tablet_DSC7554
News   08.06.2018   Social Media

Im Rechtstreit zwischen der Datenschutzbehörde ULD und der IHK-Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein um die Bereitstellung einer Facebook-Seite hat der EuGH entschieden, dass für den Datenschutz auf der Plattform von Facebook, Facebook selbst und der Betreiber der Fanpage gemeinsam verantwortlich für den Schutz der Nutzerdaten sind. Das Urteil hat auch Konsequenzen für andere Plattformen und Plattform-Nutzer.mehr

Continental verbietet Whatsapp und Snapchat auf Diensthandys
Zwei junge Frauen sitzen an Tisch in Bistro, fotografieren sich mit Handys, Selfie
News   07.06.2018   Datenschutz

Whatsapp und auch Snapchat sind zwei gängige Apps auf deutschen Smartphones. Der Autozulieferer Continental hat seinen Mitarbeitern nun die Nutzung dieser Apps untersagt. Grund ist die neue Datenschutz-Grundverordnung. Andere Unternehmen teilen die datenschutzrechtlichen Bedenken.  mehr

Nach DSGVO-Abmahnungen wird ein schnelles Übergangs-Abmahnverbot geplant
Mann mit Terminkalender kratzt sich am Kopf
News   07.06.2018   DSGVO-Abmahnmissbrauch

Seit dem 25.5.2018 greift die Datenschutz-Grundverordnung. Schneller als erwartet, tauchen nun schon die ersten Abmahnungen auf. Nun ist ein Abmahnverbot für die Übergangszeit in Planung. Es hindert aber, wenn es denn kommt, nicht Sanktionen durch Datenschutzbehörden, denn die DSGVO enthält einige neue Pflichten zum Datenschutz, bei deren Verletzung hohe Geldbußen drohen, wobei die Datenschutzbehörden wenig Ermessensspielraum haben.mehr

DSGVO - nach ersten Abmahnungen schnelles Übergangs-Abmahnverbot geplant
Mann der auf vernetztes Sicherheitsschloss zeigt
News   07.06.2018   Datenschutzgrundverordnung

Die Datenschutzgrundverordnung ist kaum in Kraft, schon hagelt es Abmahnungen. Nun fordert die Union ein Übergangs-Abmahnverbot, um eine kommerziell getriebene Abmahnwelle zu verhindern. Es soll zügig kommen, um das Ausnutzen der DSGVO-Einstiegsphase für sachfremde Interessen und Geschäftsmodelle zu verhindern. Neben Abmahnungen gibt es "echte" DSGVO-Beschwerden bei Datenschutzbehörden wegen großer Internetplattformen.mehr

Grundlagen der IT Sicherheit
Cyberkriminalitaet - Kollage
News   06.06.2018   Digitalisierung

In den letzten Jahren entwickelte sich eine zunehmende IT-Durchdringung und Vernetzung praktisch aller Lebensbereiche. Fast jedes Unternehmen ist heutzutage von dem Funktionieren der digitalen Infrastruktur abhängig.mehr

Datenschutz-Organisation "noyb" führt Beschwerden gegen Facebook, Google & WhatsApp
Advertorial_Ogletree_DSGVO
News   28.05.2018   Kopplungsverbot

Der Datenschutzaktivist Max Schrems und die von ihm mitbegründete Crowdfunding-Datenschutz-Organisation noyb (None of your Business) haben gleich am 25.5. bei verschiedenen europäischen Datenschutz-Behörden Beschwerden gegen Facebook, Google, WhatsApp und Instagram wegen Verletzung des Koppelungsverbots aus Art. 7 Abs. 4 DSGVO eingereicht. Es sei DSGVO-widrig, die Nutzung der Dienste an eine Einräumung großzügiger Datennutzungsmöglichkeiten zu knüpfen.mehr

EU-Datenschutzgrundverordnung gilt - Prognosen, Kritik, Ängste
Advertorial_Ogletree_DSGVO
News   25.05.2018   DSGVO

Nach zwei Jahren Übergangsfrist gilt jetzt seit dem 25. Mai die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in allen EU-Staaten. Ziel der Neuregelung ist es, einheitliche Datenschutzstandards zu etablieren, den Bürgern größere Rechte im Hinblick auf die Verwendung ihrer Daten zu gewähren und durch deutlich erhöhte Strafen gegen Datenmissbrauch vorzugehen. Nicht überall wird die Umstellung positiv gesehen.mehr

Anpassung der Website-Datenschutzerklärung an die DSGVO
Aufgeklappter Laptop mit Sicherheitsschloss auf Monitor
News   25.05.2018   Datenschutzgrundverordnung

Seit dem 25.5. greift die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nun sollten ihre Vorgaben umgesetzt sein. Betroffen von den Änderungen sind neben Unternehmen auch Freiberufler, denn schon mit der Bereitstellung einfachster Websites werden personenbezogene Daten verarbeitet, was in den Geltungsbereich der DGSVO fällt. Die obligatorische Datenschutzerklärung sollte nun jedenfalls an die neuen Anforderungen angepasst sein.mehr

Die DSGVO ist in Kraft: Sind Sie gerüstet?
Schriftzug DSGVO auf Binärcode und Vernetzungssymbolen
1
News   25.05.2018   Datenschutz

Seit dem 25. Mai gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Damit gibt es erstmals in der Europäischen Union (EU) ein einheitliches Datenschutzrecht. Und die neue Norm betrifft nicht nur große Wohnungsunternehmen, sondern auch Immobilienverwalter, Privatvermieter und Makler. Was es zu beachten gibt und wo Hilfe zu finden ist – ein Überblick.mehr

Datenschutzgrundverordnung: Neue Pflichten für Personalabteilungen und Arbeitgeber
Schriftzug DSGVO auf Binärcode und Vernetzungssymbolen
1
News   25.05.2018   EU-DSGVO

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt seit dem 25. Mai 2018. Sie bringt einige neue Pflichten, auch für Personalabteilungen. Welche neuen Vorgaben die DSGVO vorsieht und was diese künftig im Umgang mit personenbezogenen Daten von Beschäftigten bedeuten.mehr

EU-Parlament hört Zuckerberg an, ohne Antworten oder Zusagen zu erhalten
Europäisches Parlament
News   23.05.2018   Facebook-Umgang mit Daten

Das EU-Parlament hat Mark Zuckerberg angehört, aber kaum Antworten erhalten zum Daten-GAU bei Facebook, bei dem Daten von 87 Millionen Nutzern unbefugt von „Cambridge Analytica“ für Kampagnen und Politmanipulationen (z.B. Brexit-Abstimmung) abgezweigt wurden. Die teils überforderten EU-Parlamentarier zogen im Gegenzug die Kartellrechtskarte: Es sei Zeit, über die Zerschlagung eines Monopols zu sprechen.mehr

In eigener Sache: Softwarelösungen zur DSGVO
Sicherheitsschloss mit Binärcode und Bildschirmen
News   22.05.2018   Datenschutz

Am 25. Mai endet die Übergangsfrist zum Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Haufe bietet Wohnungsunternehmen und Immobilienverwaltungen neben Informationen und Arbeitshilfen auch Softwarelösungen an, welche die Umsetzung der DSGVO-Anforderungen erleichtern. Auf dem Haufe Kongress vom 13. bis 15. Juni in Dresden können sich Entscheider über erste Erfahrungen mit der DSGVO austauschen.mehr

Private Handynummer von Arbeitnehmern darf privat bleiben
Frau mit Kopfhörer und Handy
News   22.05.2018   Datenschutz

Ein Arbeitgeber hatte Mitarbeiter abgemahnt, weil sie ihre Handynummer - für Notfälle - nicht preisgeben wollten. Das war nicht rechtmäßig, entschied das LAG Thüringen. Arbeitgeber hätten kein generelles Recht auf Kenntnis der privaten Handynummer ihrer Arbeitnehmer. Grenzen setzt hier der Datenschutz.mehr

Warum die DSGVO Rechtsanwälte zu einer Neuorganisation ihrer Kanzlei zwingt
Kanzlei
News   15.05.2018   Datenschutzgrundverordnung

Zum 25.5.2018 trat EU-weit die DSGVO in Kraft. Sie gilt nicht nur für Behörden und Unternehmen, sondern auch für die freien Berufe, also auch für Rechtsanwälte. Eine Verletzung der Vorschriften zum Datenschutz kann zu empfindlichen Sanktionen führen. Deshalb ist die Umsetzung auch für Kanzleien oberstes Gebot. Hier ein Überblick mit Hinweisen zu Seminaren und Downloads.mehr

Datenschutzbeauftragte warnt vor DSGVO-Panikmache bei Kleinunternehmen und Vereinen
Kalenderblaetter auf Tisch
News   09.05.2018   Datenschutzgrundverordnung

Unberechtigte Ängste bei Vereinen und kleineren Unternehmen versucht der hessische Datenschutzbeauftragte bei der Vorstellung des Jahresberichts seiner Behörde abzubauen. Sie seien auch durch eine teilweise ungenaue Berichterstattung rund um die Einführung der europäischen Datenschutzgrundverordnung entstanden.  Oftmals seien die Änderungen weniger massiv und es bestehe daher kein Grund zur Panik.mehr

Datenfänger Cambridge Analytica - insolvent, aber auferstanden?
Cambridge
News   04.05.2018   Facebook-Skandal

Nicht nur Facebook / Zuckerberg haben mit den Folgen des Daten-GAUs um 87 Mill. Nutzer-Daten zu kämpfen. Dem Datensünder "Cambridge Analytica" schien der Fluch der bösen Tat den Garaus zu machen: Insolvenz wegen zu hoher Anwaltskosten und abgeschreckter Kunden. Doch das Geschäftsmodell erweist sich als zäh. Unter derselben Adresse und mit deckungsgleichen Geldgebern und Geschäftszweck ist noch "Emerdata" am Start.mehr

Nach Meltdown und Spectre neue Prozessoren-Schwachstellen
Circuit board Nahaufnahme Microprocessor chip
News   03.05.2018   IT-Sicherheitslücken

Anfang des Jahres erschütterte das Bekanntwerden der Prozessor-Schwachstellen Meltdown und Spectre die IT-Welt. In der Folge bemühten sich Hardware- und Betriebssystem-Hersteller um Schadensbegrenzung und stellten mehr oder weniger schnell Sicherheitsupdates zur Verfügung. Doch Experten wiesen darauf hin, dass die Lücken in den Prozessoren für weitere Schwachstellen ausgenutzt werden können. Dieses Szenario ist jetzt eingetreten.mehr

Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben in der Steuerverwaltung
Lupe ueber Datenschutz
News   03.05.2018   BMF

In einem BMF-Schreiben werden Informationen zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Art. 12 bis 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in der Steuerverwaltung bekannt gegeben.mehr

Forsa hat Stand der DSGVO-Vorbereitung bei KMU abgefragt - weitere Info-Angebote
Schloss mit Schlüssel auf Tastatur, Symbol Computersicherheit
News   27.04.2018   Datenschutzgrundverordnung

Nur 4 Wochen bevor die Datenschutzgrundverordnung am 25. Mai in Kraft tritt, zeigt eine Umfrage, dass auch kurz vor dem Stichtag immer noch eine erschreckende Unkenntnis herrscht - vor allem bei Kleinunternehmen. Dabei ist seit rund zwei Jahren nicht nur bekannt, welche Änderungen mit der DSGVO kommen, sondern auch, dass Verstöße gegen diese Regelungen mit deutlich höheren Bußgeldern bestraft werden können. mehr

Smart Home: Von jedem Sechsten genutzt – Sorgen beim Datenschutz
Paar steht vor Schalter und Frau bedient diesen mit Tablet in der Hand
News   23.04.2018   Deloitte

Etwa jeder Sechste von 2.000 befragten Deutschen zwischen 19 und 75 Jahren nutzt Smart-Home-Lösungen, von den über 65-Jährigen jeder Elfte. Das sind Ergebnisse einer Umfrage von Researchnow im Auftrag von Deloitte. Skepsis gibt es bei den Daten: 40 Prozent der Befragten würden sie grundsätzlich nicht teilen, 33 Prozent nur mit bestimmten Anbietern. Nur 14 Prozent würden die Nutzungsdaten grundsätzlich teilen.  mehr

Diese neuen Datenschutzregeln gelten ab 25.5. im Gesundheitswesen
Wartezimmer mit mehreren Leuten und Ärztin
News   20.04.2018   Landeszentrum für Datenschutz zu DSGVO

Am 25. Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft, die in zahlreichen Punkten strengere Schutzvorgaben macht, auch bei der Verarbeitung besonders sensibler Daten. Diese hat auch zu Unsicherheiten bei Berufsgruppen im Gesundheitswesen wie Ärzten, Apothekern und anderen Therapeuten geführt. Beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz (ULD) gibt es jetzt ausführliche Hinweise, worauf die Verantwortlichen hier achten müssen.mehr

Praxisratgeber Datenschutz
Praxisratgeber Datenschutz USG People
Download 16.04.2018

Mit unserem Kooperationspartner Unique haben wir die datenschutzrechtlichen Besonderheiten bei der Arbeitnehmerüberlassung aufbereitet.mehr

Personalmangel bei Datenschutzbehörden behindert DSGVO-Durchsetzung
Fünf Menschen in Businesskleidung als Silhouetten vor weißem Hintergrund
News   13.04.2018   Zahnlose Datenschutzgrundverordnung?

Mit der im Mai in Kraft tretenden Datenschutzgrundverordnung könnten die Behörden eigentlich wirkungsvoller gegen Datenschutzsünder vorgehen, denn die Sanktionen werden erheblich ausgeweitet und es können selbst für Großkonzerne schmerzhafte Bußgelder verhängt werden. Doch es scheint, dass die Datenschutzbehörden die neuen Handlungsspielräume aufgrund unzureichender Personalausstattung nur bedingt nutzen können.  mehr

Rolle und Pflichten des Datenschutzverantwortlichen in der Anwaltskanzlei
Schloss mit Schlüssel auf Tastatur, Symbol Computersicherheit
News   05.04.2018   DSGVO ab 25.5.2018

Mit Inkrafttreten der DSGVO hat jede Rechtsanwaltskanzlei gegenüber dem Mandanten einen Datenschutzverantwortlichen zu benennen, der die Maßnahmen zur Einhaltung der Datenschutzvorschriften koordiniert und kontrolliert. Ein Datenschutzbeauftragter ist dagegen nicht zwingend vorgeschrieben. Was sind die Aufgaben der beiden, worin unterscheiden sie sich?mehr

DSGVO: Meldung des Datenschutzbeauftragten an die Aufsichtsbehörde
Fernglas mit @Zeichen im Sichtfeld
News   04.04.2018   Datenschutzgrundverordnung

In wenigen Wochen tritt die europäische Datenschutzverordnung in Kraft. Es ist vorgeschrieben, dass Unternehmen, die einen Datenschutzbeauftragten benennen müssen, dessen Kontaktdaten an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde melden. Wer braucht ab 25.5. einen Datenschutzbeauftragten und wann konkretisieren die Behörden die diesbezügliche Meldepflicht?mehr

Deutscher KanzleiManagementTag zum Datenschutz in der digitalisierten Kanzlei
Blick auf St Michaeliskirche bei Sonnenaufgang
News   04.04.2018   #DKMT18 am 13./14. April in Hamburg

Der #DKTM18 (Deutscher KanzleiManagementTag 2018) der AG Kanzleimanagement findet am 13./14. April in der Handwerkskammer Hamburg statt. Die Arbeitsgemeinschaft des Deutschen Anwaltvereins befasst sich, kurz vor dem Inkrafttreten der DSGVO, mit den Facetten des Themas Datenschutz in der digitalisierten Kanzlei.mehr

Last Minute DSGVO-Informationsangebot für Vereine und Klein(st)unternehmen
Schloss mit Schlüssel auf Tastatur, Symbol Computersicherheit
1
News   29.03.2018   Download Datenschutz-Grundverordnung

Der Countdown läuft, es sind nur wenige Wochen bis die Datenschutz-Grundverordnung am 25. Mai in Kraft tritt. Doch immer noch sind viele kleine Unternehmen, aber auch Vereine nur unzureichend auf die damit einhergehenden Veränderungen vorbereitet. Speziell für dieses Klientel hat daher jetzt das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht nun ein neues Info-Angebot bereitgestellt.mehr

One-Pager hebt Verständlichkeit der Datenschutzerklärung kaum
Schloss mit Schlüssel auf Tastatur, Symbol Computersicherheit
News   26.03.2018   DSGVO verlangt informierte Einwilligung

Datenschutzerklärungen auf Webseiten oder in Apps sind oftmals viel zu lang und unverständlich, sodass sich die wenigsten Nutzer ausreichend informiert fühlen. Abhilfe sollte das Konzept der One-Pagers bringen, bei denen die wichtigsten Informationen in knapper Form und sprachlich vergleichsweise einfach zusammengefasst und präsentiert werden. Doch nach einer Studie verbessert diese Maßnahme die unbefriedigende Situation kaum.mehr

Ab 25.5. müssen Anwaltskanzleien ein DSGVO-Verarbeitungsverzeichnis führen
Mann vor Bildschirmen, Himmel und Wolken
News   22.03.2018   Datenschutzgrundverordnung

Ab dem 25.5.2018 muss jede Anwaltskanzlei ein Verzeichnis ihrer Daten-Verarbeitungstätigkeiten führen. Der für den Datenschutz Verantwortliche hat der Aufsichtsbehörde auf Anfrage zur Kontrolle der Verarbeitungsvorgänge das Verzeichnis vorzulegen. Was ist dafür zu beachten bzw. vorzubereiten? Gibt es bei den notwendigen Datenschutz-Offenbarungen möglicherweise Probleme mit der anwaltlichen Schweigepflicht?mehr

Teil 5 - Auftragsverarbeitung durch Kanzleidienstleister
MEV116050
Serie   15.03.2018   Steuerberater, Datenschutz und die EU-Datenschutz-Grundverordnung

Mit dem Thema Auftragsverarbeitung sollten sich Steuerkanzleien intensiv auseinandersetzen, da es eine hohe praktische Relevanz besitzt und in einem engen Zusammenhang mit der beruflichen Verschwiegenheitspflicht steht.mehr

Diese Datenschutzpflichten nach DSGVO bestehen schon bei der Mandatsannahme
Hübscher Anwalt
News   13.03.2018   Datenschutzgrundverordnung ab 25.5.

Zum 25.5.2018 tritt die DSGVO in Kraft. Sie gilt auch für Freiberufler wie Rechtsanwälte. Bereits für den Zeitpunkt der Mandatierung enthält die Datenschutzgrundverordnung zwingend konkrete neue Erfordernisse zur Wahrung des Datenschutzes, deren Verletzung zu empfindlichen Sanktionen führen kann. Schon der Erstkontakt beinhaltet neue Informationspflichten und auch Handschriftliches unterliegt dem Datenschutz.mehr

Praxiswissen Compliance
Praxiswissen Compliance
Special 08.03.2018 Haufe Shop

Der Autor erklärt alles Wichtige zu Themen wie dem Umgang mit Geschenken, Einladungen und Sponsoring, Datenschutz, Risikoanalysen, Arbeitssicherheit, Umweltschutz und den Compliance-Besonderheiten im Vertrieb und im Einkauf.mehr

Neue Datenschutzverordnung erfordert neuen Umgang mit Daten
Lupe ueber Datenschutz
News   06.03.2018   Datenschutzgrundverordnung

Am 25.5.2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt gelten die neuen Regelungen im Umgang mit personenbezogenen Daten unmittelbar für alle Unternehmen mit Sitz in Deutschland beziehungsweise der Europäischen Union. Christian Gebhardt und Carsten Herlitz vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. erläutern die für Wohnungsunternehmen wichtigsten Punkte.mehr

Wirtschaftsministerium gibt IT-Verschlüsselungs-Leitfaden für KMU heraus
Schloss mit Schlüssel auf Tastatur, Symbol Computersicherheit
News   28.02.2018   Download Verschlüsselungsverfahren

Die Nutzung von Verschlüsselungsverfahren für E-Mails und Datenträger ist ein wichtiger Faktor, um Datensicherheit und Datenschutz zu erhöhen. Lösungen gibt es für alle wichtigen Einsatzbereiche, doch nach wie vor verzichten gerade viele kleine und mittlere Unternehmen auf den Einsatz solcher Verfahren. Das Wirtschaftsministerium hat deshalb einen Leitfaden zum Thema Verschlüsselungsverfahren veröffentlicht, der sich vor allem an KMUs richtet.mehr

Fehler beim Datenschutz können teuer werden
VwB 03 2018
Der Verwalter-Brief   26.02.2018

Der Verwalter-Brief März mit dem Thema "Datenschutz"mehr

DSGVO: Von diesen Rechten werden Kunden Gebrauch machen
Radiergummi
News   20.02.2018   Datenschutz

Auch Kunden wissen noch nicht, was die Datenschutz-Grundverordnung im Einzelnen bedeutet. Doch laut einer Studie sagen Verbraucher schon jetzt, dass sie in Zukunft Unternehmen bevorzugen werden, die transparent mit ihren Daten umgehen. Worauf es ankommen wird.mehr

Kritik am Hessentrojaner für heimlicher Staatsbesuche auf dem Bürger-PC
Augen Big Brother
News   19.02.2018   Hessisches Verfassungsschutzgesetz

Das geplante neue Verfassungsschutzgesetz für Hessen sorgt wegen befürchteter Aushöhlung von Grundrechten und Bedenken gegen ausufernde Befugnisse der Geheimdienste für Gegenwind bei Datenschützern und Experten. Ein besonders umstrittener Aspekt und zugleich Stichwort für Widerstand ist der "Hessentrojaner": ein Schadprogramm, das Sicherheitsdiensten ermöglichen soll, unbemerkt auf Rechner zuzugreifen.mehr

Datenschutz-Grundverordnung: Antworten auf die drängendsten Fragen
Ask an Expert Zettel von Geschäftsmann in Kamera gehalten
News   16.02.2018   E-Commerce

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Antworten auf die drängendsten Fragen von Onlinehändlern gibt Trusted-Shops-Datenschutzexperte Rafael Gomez-Lus.mehr

Was ändert die DSGVO für Cloud-Dienste und ihre Nutzer?
Illustration Wolke auf die Datennetze zulaufen
News   14.02.2018   Datenschutzgrundverordnung

Werden personenbezogene Daten in der Cloud gespeichert, gelten ab dem 25. Mai die strengen Vorgaben der DSGVO für eine Auftragsverarbeitung. Das betrifft z. B. die Speicherung von Telefonnummern und Adressen von Kunden und Arbeitnehmern, aber auch schon die IP-Adressen der Besucher der Firmen-Website. Auf Cloud-Dienstleister und sie beauftragende Unternehmen und Freiberufler kommen dadurch neue Pflichten und Vorgaben zu, die zu beachten sind, um Sanktionen zu vermeiden.mehr