Die Steuerhinterziehung ist das zentrale Delikt des Steuerstrafrechts. Damit soll ein Fehlverhalten sanktioniert werden, das der zutreffenden und zeitgerechten Realisierung des staatlichen Steueranspruchs zuwiderläuft.

Um Rechtsverstöße gegen Steuergesetze zu ahnden, gibt es mehrere Straf- und Bußgeldnormen. Die Straftat der Steuerhinterziehung wird nur bei vorsätzlichem Handeln verwirklicht. Wird die Steuerverkürzung leichtfertig begangen, liegt eine Ordnungswidrigkeit vor.

Eine Steuerhinterziehung begeht beispielsweise, wer in seiner Einkommensteuererklärung zu hohe Werbungskosten geltend macht und dabei gefälschte Belege verwendet. Aber auch das Verschweigen von Einnahmen wird als Steuerhinterziehung geahndet: Unterlässt es ein Steuerpflichtiger bewusst, dem Finanzamt gegenüber von ihm erzielte Einnahmen aus der Vermietung seiner Ferienwohnung zu erklären, muss er mit einer Strafverfolgung rechnen.

Die Steuerhinterziehung wird mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren geahndet. Auch der Versuch einer Steuerhinterziehung ist strafbar.


News 15.10.2018 FG Kommentierung

News 26.09.2018 BMF

Strafbefreiende Selbstanzeige

Die Bestrafung wegen einer Steuerhinterziehung, die vollendet, aber nicht entdeckt ist, lässt sich vermeiden, wenn eine Selbstanzeige vorgenommen wird. Alle Voraussetzungen einer Selbstanzeige zu erfüllen ist enorm schwierig und grundsätzlich nur mit Hilfe eines steuerlichen Beraters möglich. Die Selbstanzeige, muss so ausführlich formuliert werden, dass das Finanzamt in die Lage versetzt wird, sofort berichtigende Steuerbescheide zu erlassen. Nur dann entfällt die Strafbarkeit wegen Steuerhinterziehung.

News 14.09.2018 Hessisches FinMin

In Hessen wird in die Steuerfahndung investiert. Noch mehr Steuerfahnder sollen zum Einsatz kommen und die digitale Steuerfahndung ausgebaut werden.mehr

News 23.08.2018 FG Kommentierung

Es ist gesetzlich nicht ausdrücklich geregelt und höchstrichterlich nicht geklärt, wann die Festsetzungsfrist für die Festsetzung von Hinterziehungszinsen auf hinterzogene Steuervorauszahlungen beginnt und nach welchen Maßstäben der Zinslauf zu berechnen ist.mehr

News 18.07.2018 Niedersächsisches FinMin

Das FinMin Niedersachsen meldet, dass fast alle Steuer-CDs ausgewertet sind. Die Anzahl der Selbstanzeigen ist rückläufig.mehr

News 26.06.2018 EU-Mehrwertsteuersystem

Die EU-Mitgliedstaaten haben sich am 22.6.2018 auf neue Instrumente zur Schließung von Steuerlücken im EU-Mehrwertsteuersystem geeinigt.mehr

News 05.06.2018 FG Rheinland-Pfalz

Das FG Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Hinterziehungszinsen nicht Gegenstand einer sog. tatsächlichen Verständigung zwischen Steuerpflichtigem und Finanzamt sein können.mehr

News 09.05.2018 Hessisches FinMin

Die Steuerfahndung in Hessen geht verstärkt gegen Steuerbetrug in der Sicherheitsbranche vor. Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat eine neue Initiative gegen diese Form der Steuerkriminalität vorgestellt.mehr

News 27.04.2018 Medienberichte

Die Enthüllungen der sog. Panama Papers haben dem deutschen Fiskus nach Recherchen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" deutliche Mehreinnahmen beschert. mehr

News 26.04.2018 Sächsisches Staatsministerium der Finanzen

Die Steuerfahndung in Sachsen hat 2017 fast 68 Millionen EUR Steuerschaden ermittelt. Davon entfällt über die Hälfte allein auf die Umsatzsteuer.mehr

News 18.04.2018 FinMin Niedersachsen

Das FinMin Niedersachsen ist zentraler Ansprechpartner des Bundes für den automatischen internationalen Datenaustausch mit dem sog. InKA-Verfahren.mehr

News 19.02.2018 Disziplinarverfahren

Bei einer Steuerhinterziehung durch den Vorsteher eines Finanzamts ist der Vertrauensverlust maßgebend und rechtfertigt eine Entfernung aus dem Beamtenverhältnis. Wird im Strafverfahren lediglich auf Geldstrafe erkannt, kann dennoch die disziplinare Höchstmaßnahme verhängt werden.mehr

Meistgelesene beiträge
News 08.02.2018 BFH Kommentierung

Die Verlängerung der Festsetzungsfrist auf 10 Jahre tritt auch dann ein, wenn der als Gesamtschuldner in Anspruch genommene Erbe keine Kenntnis von der infolge einer unterlassenen Erklärungsberichtigung begangenen Steuerhinterziehung eines Miterben hat.mehr

News 31.01.2018 Zoll hebt Riesennetz in NRW aus

Mit dem bislang größten Schlag gegen organisierte Schwarzarbeit am Bau in Nordrhein-Westfalen hat der Zoll ein kriminelles Netzwerk ausgehoben, das einen Schaden von rund 48 Mio. EUR verursacht haben soll.mehr

News 29.01.2018 Hohe Steuerausfälle

Schummeleien an Registrierkassen führen jährlich bis zu ca. 10 Mrd. EUR an Steuerausfällen. Die Politik hat das Problem schon länger auf dem Radar, kommt aber aus Sicht des nordrhein-westfälischen Finanzministers Lutz Lienenkämper (CDU) zu langsam voran.mehr

News 15.01.2018 Banken-Compliance

Systematischer Betrug am Fiskus und damit an allen Steuerzahlern. Ein Betrugskartell von Banken und Börsenhändlern zum Nachteil der Steuerbehörden und damit der Allgemeinheit soll den jahrelang von namhaften Banken praktizierten „Cum-Ex-Geschäften“ zugrunde liegen. Juristisch sicher ist die Beurteilung als Betrug allerdings nicht.mehr

News 08.01.2018 Datenmaterial für Steuerfahndungsstellen

Bei der Auswertung der "Panama Papers", die Hessen zentral mit dem Bundeskriminalamt vornimmt, ist die hessische Finanzverwaltung einen wesentlichen Schritt vorangekommen.mehr

News 08.01.2018 Steuerhinterziehung

Die Zahl der Selbstanzeigen von Steuersündern mit Schwarzgeldkonten im Ausland ist infolge schärferer Gesetze rapide zurückgegangen.mehr

News 01.12.2017 Länder-Finanzminister

Online-Plattformen wie Amazon und Ebay sollen künftig für millionenschwere Hinterziehung von Umsatzsteuer von Anbietern haften. Darauf haben sich die Länder-Finanzminister am Donnerstag bei ihrem Treffen in Berlin verständigt.mehr

News 22.11.2017 Hessisches FinMin

Der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat den Landtag über den aktuellen Ermittlungsstand bei sog. Cum-Ex-Geschäften informiert. Insgesamt summiert sich der Steuerbetrug in Hessen auf rund 1,3 Milliarden.mehr

News 08.11.2017 Einspruch gegen Strafbefehl

Sparkassenpräsident Fahrenschon kennt die Steuervorschriften: Als früherer Finanzminister in Bayern war er einst Chef der Steuerverwaltung im Freistaat. Jetzt wird ihm Steuerhinterziehung vorgeworfen.mehr

News 06.11.2017 Paradise Papers

Nach den "Panama Papers" gibt es eine neue Veröffentlichung zu millionenfachen Daten über Steuerschlupflöcher und womöglich brisante Geschäftskontakte. mehr

News 05.10.2017 Dividenden-Steuertricks

Nach jahrelangen Ermittlungen sollen umstrittene Dividenden-Steuertricks einem Bericht zufolge erstmals zu einem Strafprozess in Deutschland führen. mehr

News 04.10.2017 Sächsisches Landesamt für Steuern und Finanzen

Die sächsische Finanzverwaltung hat anlässlich des Steuerstrafrechtstags bekannt gegeben, dass sächsische Steuerfahnder im ersten Halbjahr 2017 Steuerschaden in Millionenhöhe entdeckt hat.mehr

News 01.09.2017 Steuerhinterziehung

Ein Schaden von bis zu 30 Milliarden Euro soll dem deutschen Fiskus in Deutschlands größtem Steuerbetrugsfall im Zusammenhang mit den sogenannten „Cum-Ex-Geschäften“ entstanden sein. Nun kommt es zur Anklage gegen den mutmaßlichen Drahtzieher und Erfinder der dubiosen Börsengeschäfte – einen früheren Finanzbeamten. mehr

News 07.08.2017 Hessisches FinMin

Im zweiten Quartal 2017 sind in Hessen weniger Selbstanzeigen zu Kapitalanlagen in der Schweiz als zuvor eingegangen.mehr

News 06.07.2017 Hessisches FinMin

Das Hessische Finanzministerium weist darauf hin, dass auch die hessische Steuerverwaltung derzeit mit der Datenauswertung der sog. Panama Papers-Fälle beschäftigt ist. mehr

News 09.06.2017 Bundeskabinett

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch den 13. Bericht über die Auswirkungen des Gesetzes zur Bekämpfung der illegalen Beschäftigung beschlossen.mehr

News 22.05.2017 Länder-Finanzministerkonferenz

Bund und Länder wollen Betrügereien mit der Mehrwertsteuer im Onlinehandel zulasten des deutschen Fiskus unterbinden. Die dafür nötigen Gesetzesänderungen sollten "zügig" angeschoben werden, teilten die Finanzminister am Freitag zum Abschluss ihrer Jahreskonferenz mit.mehr

Special 15.05.2017 Haufe Shop

Detaillierte Fachbeiträge zum Steuer- und Wirtschaftsrecht & angrenzenden Gebieten, Kommentarwissen von Haufe, Otto Schmidt und Schäffer-Poeschel. Weiterbildung mit 24 Online-Seminaren, e-Trainings, Arbeitshilfen sowie 5 Lizenzen.mehr

News 11.05.2017 Steuerfahndung

Steuerfahnder in Nordrhein-Westfalen gehen möglichen Tricksereien und Betrügereien deutscher Unternehmen über Briefkastenfirmen auf Malta nach.mehr

News 04.05.2017 Bericht

Die Affäre um die Spionage des Schweizer Geheimdienstes in Deutschland zieht immer weitere Kreise. Nach Informationen von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR soll der Schweizer Nachrichtendienst auch einen Informanten in der Finanzverwaltung von Nordrhein-Westfalen platziert haben.mehr

News 28.04.2017 Bundestag

Am 27.4.2017 hat der Bundestag das Gesetz zur Bekämpfung der Steuerumgehung und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften verabschiedet. Bereits bisher war der Entwurf des Gesetzes ein kleines Sammelsurium quer durch das Steuerrecht. Doch die endgültige Fassung enthält nun noch eine Vielzahl weiterer Änderungen.mehr

News 25.04.2017 Bundesrechnungshof

Der Bundesrechnungshof hat Bund und Länder aufgefordert, verstärkt gegen die Hinterziehung von Umsatzsteuer mit EU-Neufahrzeugen vorzugehen. Das BMF und die Länder tolerierten das Vorgehen schon viel zu lange.mehr

News 29.03.2017 Anhörung im Bundestag

In der Anhörung zum Entwurf des Steuerumgehungsbekämpfungsgesetzes haben die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft scharfe Kritik an den Meldepflichten bei Geschäftsbeziehungen von Bankkunden ins Ausland geübt.mehr

News 06.03.2017 BMF

Einzelheiten zur Anwendung des OECD-Standards für den automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten und auch des FATCA-Abkommens regelt die Finanzverwaltung in einem knapp 100-seitigen BMF-Schreiben.mehr

News 17.02.2017 FG Pressemitteilung

In die Berechnung des Zinslaufs für Hinterziehungszinsen bei der Schenkungsteuer ist neben den Anzeige- und Erklärungsfristen die durchschnittliche Bearbeitungsdauer einzubeziehen.mehr

News 03.02.2017 Automatischer Informationsaustausch

Die Debatte über einen automatischen Informationsaustausch bestimmt seit mehr als einem Jahrzehnt die Steuerpolitik. Nun soll eine international abgestimmte Regelung dafür sorgen, dass Steuerhinterziehung über ausländische Konten nahezu unmöglich wird. Auch in der EU wird seit Jahresbeginn ein automatischer Informationsaustausch praktiziert.mehr

News 19.01.2017 Mann ohne Gesicht

Er gilt als Deutschlands erfolgreichster Steuerfahnder. Dass dem Staat zusätzliche milliardenschwere Steuereinnahmen zufließen, liegt auch an Peter Beckhoff. Jetzt lässt der NRW-Finanzminister den hartnäckigen Schwarzgeld-Jäger ziehen.mehr

News 04.01.2017 FinMin

Mit dem Ziel Steuerhinterziehung und Steuerkriminalität in all ihren Erscheinungsformen effektiv bekämpfen zu können, wurde Brandenburgs Finanzverwaltung in der Vergangenheit personell deutlich verstärkt. Das bilanzierte zum Jahreswechsel das Ministerium der Finanzen in Potsdam.mehr

News 11.11.2016 Europäische Kommission

Die Europäische Kommission hat am 10.11.2016 eine öffentliche Konsultation zu der Frage eingeleitet, wie die EU gegen Berater und Intermediäre vorgehen soll, die Hilfe bei der Steuerhinterziehung und -umgehung leisten.mehr

News 27.09.2016 Cum-Ex-Geschäfte

Wegen des Verdachts jahrelanger Betrügereien mit der Kapitalertragssteuer fordert Deutschland von den beteiligten Banken im In- und Ausland Milliardensummen zurück.mehr

News 09.08.2016 FinMin

Die Steuerfahndung von Nordrhein-Westfalen hat europäischen Staaten am 5.8.2016 drei Datenpakete mit Hinweisen auf Steuerhinterziehung zur Verfügung gestellt. Sie enthalten mehr als 100.000 Kontodaten von Bürgern dieser Länder bei Banken in Luxemburg und der Schweiz.mehr

News 13.07.2016 Bekämpfung von Steuerhinterziehung

Am 12.7. haben die EU und Monaco ein neues Steuertransparenz-Abkommen unterzeichnet, mit dem sie den automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten der jeweiligen Einwohner ab dem Jahr 2018 vereinbaren.mehr

News 27.06.2016 LfSt

Wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung durch Winzer hatten rheinland-pfälzische Steuerfahnder seit dem Jahr 2012 Lieferanten von Weinbaubetrieben sowie Weinbaubetriebe selbst durchsucht.mehr

News 22.06.2016 Schwere bandenmäßige Steuerhinterziehung

Ex-Banker der Deutschen Bank wurden wegen Steuerbetrugs verurteilt: 3 Jahre Haftstrafe ohne Bewährung für den Hauptangeklagten, Bewährungsstrafen für 6 weitere ehemalige Bankmitarbeiter und erneut eine schwere Klatsche für das angeschlagene deutsche Bankinstitut.mehr

News 20.06.2016 Online-Literaturforum

Am 3. April 2016 gingen Medienhäuser weltweit mit den Recherche-Ergebnissen zu den sogenannten Panama Papers an die Öffentlichkeit. Die Auswertung geleakter Dokumente offenbarte einen gewaltigen Skandal. Alfred Biel präsentiert ein Taschenbuch von zwei an der Enthüllung beteiligter Journalisten.mehr

News 16.06.2016 FG Pressemitteilung

Zur Berechnung von Hinterziehungszinsen auf Einkommensteuer-Vorauszahlungen hat das FG Münster Stellung genommen.mehr

News 07.06.2016 BMF Kommentierung

Durch BMF-Schreiben vom 23.5.2016 wurde der Anwendungserlass zur AO (AEAO) bereits das zweite Mal im Jahr 2016 geändert. Die Ergänzung betrifft dieses Mal ausschließlich den § 153 AO (Berichtigung von Erklärungen).mehr

News 01.06.2016 Finanzministerkonferenz

Der Kampf gegen die Steuerhinterziehung ist eines der wichtigsten Themen bei der Finanzministerkonferenz, die ab Donnerstag (2.6.2016) in Brandenburg stattfindet.mehr

News 11.05.2016 Panama-Papers

Die Finanzaufsicht Bafin verschärft ihre Gangart bei den Ermittlungen gegen Banken wegen des Skandals um Briefkastenfirmen in Panama.mehr