Von Demographie bis Digitalisierung – es gibt zahlreiche Entwicklungen, die den Immobilienmarkt mittelfristig stark verändern. Bei den „Real Estate Talks“ diskutieren Vordenker und Visionäre, wie sich die Branche weiterentwickelt - begleitet von erfahrenen Videojournalisten.

Das Fachmagazin „Immobilienwirtschaft“ diskutiert mit Vordenkern der Branche: Was verändert sich?

Real Estate Talk zum Thema "ERP-Systeme"

Auf dem ersten Real Estate Talk in Frankfurt am Main diskutierten (von links) Entscheider von Haufe (Dr. Carsten Thies), Aareon (Hans-Georg Schneider), Promos consult (Jens Kramer), Yardi (Ralf Kuntschke). Moderation: Jörg Seifert (Immobilienwirtschaft)

Das Top-Thema

Real Estate Talk "ERP-Systeme": Noch keine Disruption am Horizont

Die Videos

Real Estate Talk ERP-Systeme - Kommen disruptive Veränderungen?

Real Estate Talk ERP-Systeme Aareon Schneider

Real Estate Talk ERP-Systeme Yardi Kuntschke

Real Estate Talk ERP-Systeme Promos Kramer

Real Estate Talk ERP-Systeme Haufe Gruppe Dr. Thies

Mehr Informationen zur Zeitschrift "Immobilienwirtschaft"

Meistgelesene beiträge
Innovationsparks: Sind sie interessant als neue Assetklasse?
Neues Dokument
News   02.08.2018   Marktanalyse

Sie sind die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft: Innovationszentren. Mehr als 350 davon gibt es bereits in Deutschland; Investoren, zumeist aus dem angelsächsischen Umfeld, interessieren sich zunehmend für diese Assetklasse, glaubt man Catella-Chefresearcher Thomas Beyerle. In Deutschland findet derzeit die größte Entwicklung in Hamburg statt.mehr

Investments in Pflegeimmobilien mehr als verdoppelt
Rollstuhlfiguerchen wird auf 10-Euro-Schein geschoben
News   31.07.2018   CBRE

Im ersten Halbjahr 2018 wurden laut CBRE 824,4 Millionen Euro in Pflegeheime und Seniorenzentren investiert – das ist ein Plus von 123 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (369 Millionen Euro). Damit hat die Assetklasse aktuell einen Anteil von 3,3 Prozent am deutschen Gewerbeimmobilieninvestmentmarkt, mehr als doppelt so viel wie vor drei Jahren. Gründe für diese Entwicklung sind laut CBRE die demografische Entwicklung in Deutschland und der steigende Bedarf an Pflegeheimen.mehr

Haushaltsgesetz 2018: Änderungen bei Vergabe bundeseigener Immobilien
Tür Deutscher Bundestag
News   06.07.2018   Berlin

Der Bundestag hat am 5. Juli das Haushaltsgesetz 2018 beschlossen. Geändert wurde unter anderem die Vergabepraxis bundeseigener Immobilien durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA). Kommunen sollen die Grundstücke vergünstigt kaufen können, sofern sie damit ihren öffentlichen Auftrag erfüllen. Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW begrüßte den Vorstoß.mehr

Vermietete Immobilien - Option zur Umsatzsteuer (Vorsteuerabzug)
Hochhaus
News   19.06.2018   Aus der Praxis - für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis ‒ für die Praxis“ greifen wir Kundenanfragen aus dem Bereich Jahresabschluss, Buchhaltung und Steuern auf, die ein Fachautor für uns beantwortet. Heute eine Frage zur Option zur Umsatzsteuer bei vermieteten Immobilien, der abzugsfähigen Vorsteuer und der richtigen Abbildung in der Buchhaltung.mehr

Metropolregion Rhein-Neckar: 1000 Investitionen in die Zukunft
MRN zu IW 06 2018
Download 30.05.2018

Welche Perspektive haben die Städte in Rhein-Neckar? Werden die Häfen künftig als Konversionsflächen zur Verfügung stehen? Eine Region ringt um die besten Lösungen für die Zukunftsfähigkeit.mehr

Interesse an deutschen Immobilien lässt nach: Macht sich Vorsicht breit?
Risiko
News   19.04.2018   Brickvest

Während die Risikoakzeptanz der Deutschen weiterhin gegen den Trend steigt, wie die März-Umfrage von Brickvest zeigt, agieren ausländische Investoren immer vorsichtiger. Auffällig ist, dass nicht nur sie, sondern auch inländische Akteure zunehmend die Finger von deutschen Gewerbeimmobilien lassen: 22 Prozent der deutschen institutionellen Investoren bevorzugen den britischen Markt, nach 18 Prozent im ersten Quartal 2017. Deutschland als Hotspot nannten nur noch 37 Prozent (Q1 2017: 53 Prozent).mehr

Studie: Immobilien büßen bei Sparern an Beliebtheit ein
Euromünzen auf Kontoauszug mit Habensaldo
News   09.04.2018   Anlagemarkt

Erstmals seit 2007 liegt das "Sparen auf dem Girokonto" wieder auf Platz eins. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Kantar TNS im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen zum Sparverhalten der Deutschen. 42 Prozent der 2.000 befragten Deutschen gaben das an. Die meisten anderen Anlageformen haben an Beliebtheit eingebüßt – auch Bausparverträge und Immobilien.mehr

Wer kommt, wer geht? Personalrochade bei Vonovia; Corpus Sireo unter neuer Leitung
Jürgen Fitschen
News   29.03.2018   Personalien im März

Der Ex-Vize-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, wird im Mai den Aufsichtsratsvorsitz der Vonovia SE übernehmen. Im Zuge der Übernahme der Buwog durch Vonovia hat Andreas Segal seine Vorstandsmandate vorzeitig niedergelegt – Buwog-CEO Daniel Riedl übernimmt interimistisch. Beim Konkurrenten TLG folgt Sascha Hettrich als Aufsichtsrat auf Frank D. Masuhr. Und Martin Eberhardt wird Geschäftsführer von Corpus Sireo und der Swiss Life KVG.mehr

Springer wird Minderheitsaktionär bei Immobilienplattform
Axel Springer Haus Berlin
News   26.03.2018   Unternehmen

Axel Springer beteiligt sich mit 125 Millionen britischen Pfund (rund 143 Millionen Euro) an der britischen Immobilienplattform Purplebricks. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung sei ein Minderheitsanteil von 11,5 Prozent der Aktien gesichert worden, wie das Berliner Medienunternehmen mitteilt.mehr

Assekuranz: Allianz will deutlich mehr in Immobilien investieren
Andreas Lindner
News   26.03.2018   Unternehmen

Die Deutschlandsparte des Versicherers Allianz will das Engagement in Immobilien massiv ausbauen. Chancen sieht Anlagechef Andreas Lindner vor allem bei gewerblichen Großprojekten. Deutsche Wohnimmobilien hält er hingegen nicht für aussichtsreich, wie er im Interview mit der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag" sagte. Bei Aktien wiederum will die Allianz den Anteil strukturell ausbauen.mehr

Milliardendeal: Fusion zwischen Vonovia und Buwog perfekt
Vonovia
News   13.03.2018   Unternehmen

Das Angebot der Vonovia an die Aktionäre der österreichischen Buwog war erfolgreich. Die nötige Übernahmeschwelle von 50 Prozent plus einer Aktie ist überschritten: 73,7 Prozent der Buwog-Aktionäre haben das insgesamt 5,2 Milliarden Euro schwere Angebot angenommen. Vor einer Woche stellte Vonovia-Chef Rolf Buch weitere Expansionen ins Ausland in Aussicht. Interessant seien Länder wie Frankreich, Schweden oder die Niederlande, hieß es.mehr

Beteiligung an PropTechs: Immobilieninvestoren scheuen Risiko
Große Hand mit Binärcode greift nach kleinem Mann
News   09.03.2018   PwC-Survey

Nur wenige Immobilieninvestoren nutzen bisher die Potenziale der Digitalisierung für ihr Geschäft. Zu diesem Ergebnis kommt der "Real Estate Investor Survey" der Beratungsgesellschaft PwC, für den neben der Abfrage von Cap-Rates erstmals auch Interviews zur Bedeutung von PropTechs geführt wurden. Vielen ist das Investitionsrisiko bei jungen Startups noch zu hoch. 75 Prozent der Investoren wollen abwarten, welche Produkte sich etablieren, bevor sie handeln.mehr

Wer kommt, wer geht? Bütter geht zu Corestate, Steinbach leitet "Digital Projects" bei Colliers
Michael Bütter
News   27.02.2018   Personalien im Februar

Dr. Michael Bütter wechselt zum 1. Mai von ImmobilienScout24 als Chief Executive Officer (CEO) zu Corestate. Seinen bisherigen Posten als Geschäftsführer beim Immobilienportal wird Ralf Weitz übernehmen. Colliers International hat für den neuen Bereich "Digital Projects" die Verantwortung an Henning Steinbach übertragen. Und die Union Investment Institutional Property GmbH erweitert die Geschäftsführung um Klaus Bollmann.mehr

Gute Investitionschancen in großen Mittelstädten
Konstanz am Bodensee - Luftaufnahme
News   21.02.2018   Gewos

Immobilien in den Metropolen sind stark nachgefragt, hochpreisig und zunehmend weniger rentabel. Mittelstädte mit mindestens 50.000 Einwohnern, explizit Universitätsstädte, bieten weiterhin Immobilieninvestments mit hohen Renditeaussichten. Das ist das Fazit eines Sonderberichts des Beratungsunternehmens Gewos im Rahmen des ZIA-Frühjahrsgutachtens 2018.mehr

Höhere Grundsteuer könnte Blasengefahr senken
Empirica-Blasenindex Q4 2017
News   01.02.2018   Empirica

Die Grundsteuer steht auf dem Prüfstand vor dem Bundesverfassungsgericht. Vermutlich fällt im Mai eine Entscheidung. Eine baldige Reform ist wahrscheinlich. Kritiker befürchten eine (heimliche) Steuererhöhung. Im Hinblick auf eine Immobilienblase wäre der Effekt positiv zu bewerten, so eine Schlussfolgerung im aktuellen Empirica-Index. Die Reform träfe demnach vor allem teure Schwarmstädte und Regionen mit erhöhter Blasengefahr. Ist das so?mehr

WI erwartet weitere Umsatzsteigerungen und baut Maklergeschäft aus
Figuren Paar und Makler auf Stapel aus Euro-Münzen vor Haus
News   29.01.2018   Unternehmen

Die Wüstenrot Immobilien (WI) GmbH hat 2017 ein neues Rekordergebnis beim Vermittlungsgeschäft erzielt. Mit 506 Millionen Euro wurde das Vorjahresergebnis um 20,1 Prozent übertroffen. 409 Millionen Euro der Vermittlungsleistung entfielen auf das Kerngeschäft mit Wohnimmobilien. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet WI mit weiteren Umsatzsprüngen. Außerdem soll das Maklergeschäft weiter ausgebaut werden. Neu im Portfolio sind Mikroapartments.mehr

Sal. Oppenheim: BGH soll über schärfere Strafe gegen Ex-Chefs urteilen
Sal. Oppenheim-Stammsitz_Köln
News   25.01.2018   Revision

Das Landgericht Köln hatte im Juli 2015 vier ehemalige Manager der Privatbank Sal. Oppenheim wegen Untreue zu Freiheitsstrafen verurteilt. Die Strafen sind der Bundesanwaltschaft nicht hoch genug. Die vom Gericht angeführten mildernden Umstände seien nicht gegeben gewesen, hieß es in der Revisionsverhandlung vor dem Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Die Verteidiger wiesen das zurück. Das Urteil wird für den 14. März erwartet.mehr

Einkünfte bei Dauertestamentsvollstreckung
Siegel
News   22.01.2018   BFH Kommentierung

Aufteilung der einheitlichen Kosten der Testamentsvollstreckung auf verschiedene Einkunftsarten nach der Zusammensetzung des Nachlasses im jeweiligen Veranlagungszeitraum.mehr

Gutachter: Käufer geben mehr Geld für Immobilien aus – Preise steigen weiter
Dreispitz Rieselfeld Baugebiet Neubaugebiet
News   12.12.2017   Immobilienmarktbericht 2017

Käufer haben 2016 mit 237,5 Milliarden Euro fast 25 Prozent mehr für Immobilien ausgegeben als noch zwei Jahre zuvor (191 Milliarden Euro). Das geht aus dem Immobilienmarktbericht Deutschland der amtlichen Gutachterausschüsse hervor. Die Studie entstand in Kooperation mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Demnach stiegen die Ausgaben für den Immobilienkauf von 2009 bis 2016 jährlich um neun Prozent.mehr

Wohninvestments Norddeutschland: Höhere Renditen abseits des Mainstreams
Viel Watt in Flensburg
News   04.12.2017   Dr. Lübke & Kelber

Hamburg ist die einzige norddeutsche A-Stadt und bietet noch immer ein sicheres Investment, schreibt Dr. Lübke & Kelber. Doch wer auf mehr Rendite aus ist, sollte abseits des "Mainstreams" investieren: Osnabrück, Wolfsburg und Braunschweig weisen im Risiko-Rendite-Ranking Norddeutschland 2017 für den Bestand aktuell die attraktivsten Rahmenbedingungen auf. Bei Neubauimmobilien punkten Wolfsburg, Flensburg und Braunschweig.mehr

Interview: Aareon-Chef zur Übernahme der mse-Immobiliensparte
Dr. Manfred Alflen Aareon AG
News   22.11.2017   Unternehmen

Aareon hat zum 1.10.2017 die immobilienwirtschaftliche IT-Sparte der mse Gruppe übernommen. Damit baut das System- und Beratungshaus seine Marktführerschaft in Europa weiter aus. Jörg Seifert, Redakteur der Zeitschrift "Immobilienwirtschaft", hat Dr. Manfred Alflen, den Vorstandschef der Aareon AG, interviewt.mehr

Private Immobiliengeschäfte bei Nutzung zu eigenen Wohnzwecken
Hausmodell und Schluessel auf Kaufvertrag
News   14.11.2017   Praxis-Tipp

Die Veräußerung eines Grundstücks innerhalb der Spekulationsfrist muss versteuert werden. Doch es gibt es Ausnahmen von der Veräußerungsgewinnbesteuerung.mehr

Milliardendeal: Signa kauft fünf deutsche Top-Immobilien von RFR
Upper West Berlin
News   10.11.2017   Unternehmen

Der österreichische Karstadt-Eigner Signa ist wieder auf Einkaufstour in Deutschland. Gekauft hat René Benko dieses Mal fünf Top-Immobilien für insgesamt 1,5 Milliarden Euro. Teil des Deals sind das Luxushochhaus "Upper West" in Berlin, das "Kaufmannshaus" und die "Alsterarkaden" in Hamburg sowie das Einkaufszentrum "Upper Zeil" in Frankfurt. Am "Karstadt am Münchner Hauptbahnhof" hat Signa nun auch die restlichen 50 Prozent erworben. Verkäuferin ist die RFR Holding.mehr

Trend: Neue Assetklasse Unternehmensimmobilien
Expo Real 2017 - Unternehmensimmobilien als neue Asset-Klasse
News   06.10.2017   Expo Real

"Dax-Konzerne und Mittelständler entwickeln sich zu prägenden Akteuren der Immobilienmärkte", sagte Honoré Achille Simo, Associate Director bei JLL, auf der Expo Real. Dabei umfassten Unternehmensimmobilien nicht nur Industrie- und Produktionsimmobilien, sondern auch Büro- und Einzelhandelsimmobilien sowie gemischt genutzte Objekte. Im Rahmen einer Befragung von Immobilienmanagern seien dabei zehn Trends ermittelt worden.mehr

Sonderveröffentlichung: Region Report Hamburg
IW RR Hamburg 10 2017
Download 04.10.2017

Der Immobilienwirtschaft in Deutschland geht es außergewöhnlich gut. Die Lage in der Hansestadt Hamburg ist sogar noch besser. Doch für manch realisierbares Projekt fehlen Fachleute und Baugrundstücke. Eine Unternehmerrunde mit Vertretern von Goldbeck, HWF, Instone, Project und Strabag diskutierte über Elbphilharmonie, Smart-Home-Akzeptanz und Digitalisierung, zu neuen Technologieparks und zum aktuellen Planungsrecht.mehr

Sonderveröffentlichung: Region Report Frankfurt
IW RR Frankfurt 10 2017
Download 04.10.2017

Die Immobilienbranche spricht Frankfurt gute Chancen zu, nichtzuletzt auch vom Brexit zu profitieren. Zahlreiche Umfragen bestätigen der Mainmetropole, wie positiv die ökonomische und politische Stabilität Deutschlands, kombiniert mit den zahlreichen Standortqualitäten Frankfurts und der Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte, gewertet werden.mehr

Cerberus will Immobiliengeschäft der Großbank BBVA kaufen
Mann mit Aktenkoffer von hinten läuft auf Dollar-Scheinen
News   28.09.2017   Unternehmen

Der US-Finanzinvestor Cerberus ist am Immobiliengeschäft der spanischen Großbank BBVA interessiert. Das teilt das Kreditinstitut mit. Ob es zum Abschluss kommen wird, ist noch unklar. Engagements in Europa gibt es bereits unter anderem bei der Commerzbank. Von Teilen seiner Beteiligung an der österreichischen Bawag will sich Cerberus indessen wieder trennen.mehr

Vermietete Wohnungen als Geldanlage können für Private riskant sein
Bruttorendite Grafik
1
News   15.09.2017   Immowelt

Es lohnt sich nicht uneingeschränkt, eine vermietete Immobilie als Geldanlage zu kaufen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse des Maklerportals Immowelt. Berechnet wurden die Bruttorenditen von Eigentumswohnungen in 40 ausgewählten deutschen Großstädten. Immobilien als Kapitalanlage lohnen sich demnach in vielen Teilen Deutschlands nur noch für erfahrene Anleger. Am höchsten sind die Renditen mit bis zu acht Prozent im Osten und in Nordrhein-Westfalen.mehr

Immobilienboom und Niedrigzins: Baugewerbe macht gute Geschäfte
Gestapelte Würfel mit Prozentzeichen und Haus
News   08.09.2017   Statistisches Bundesamt

Die anhaltenden Niedrigzinsen und der Immobilienboom haben der Baubranche auch im Juni wieder gute Geschäfte eingebracht: Der Umsatz stieg im Vergleich zu Juni 2016 deutlich um 3,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Auch die Zahl der Beschäftigten legte zu: um 2,8 Prozent.mehr

BImA-Immobilien: Gespräche zwischen Bund und Berlin stocken
Blick über Dächer und blauer Himmel
News   07.09.2017   Politik

Berlin fehlt es an bezahlbaren Wohnungen. Landeseigene Gesellschaften könnten sie bauen. Der Haken: Es gibt kaum erschwingliche Grundstücke. Zuständig für den Verkauf ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA). Wie der Sender rbb berichtet, sitzt die BImA auch auf tausenden vermieteten Wohnungen und Häusern, die die Stadt gerne erwerben würde, sich aber nicht leisten kann. Einig werden sich Politiker und BImA offenbar nicht.mehr

Berlin: Tschechisches PropTech mischt den Mietwohnungsmarkt auf
Radim Rezek
News   04.08.2017   Unternehmen

Das tschechische Startup Flatio ist Ende Juli am Berliner Immobilienmarkt gestartet. Das PropTech hat sich auf mittelfristige Mieten (ein bis sechs Monate) spezialisiert und stellt Wohnungssuchenden eine Technologie zur Verfügung, mit der die künftige Wohnung online besichtigt und kautionsfrei reserviert werden kann.mehr

Berlin: Norges und Blackstone kaufen Springer-Immobilien für 755 Millionen Euro
Axel Springer Neubau Berlin
News   17.07.2017   Unternehmen

Axel Springer hat mit zwei Mega-Deals 755 Millionen Euro eingenommen. Der Axel-Springer-Neubau in Berlin wurde vom Norwegischen Staatsfonds Norges gekauft. Die Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant. Die Berliner Axel-Springer-Passage (gebaut 2004) wurde von Blackstone und Quincap erworben. Das teilte das Unternehmen am Montag mit.mehr

Santander will fünf Milliarden Euro für Banco-Popular-Immobilienpaket
Ana Botin
News   06.07.2017   Unternehmen

Im Juni hatte die spanische Großbank Santander die vor dem Zusammenbruch stehende Banco Popular für den symbolischen Preis von einem Euro gekauft – inklusive Kreditlücke. Santander hatte daher eine Kapitalerhöhung über sieben Milliarden Euro angekündigt. Jetzt steht erst einmal die Mehrheit der Popular-Immobilienkredite zum Verkauf, um an Geld zu kommen. Damit will die Bank fünf Milliarden Euro einnehmen.mehr

WL Bank und DG Hyp wollen Fusion mit Wirkung zum 1.1.2018 abschließen
DG Hyp Haus
News   27.06.2017   Unternehmen

Die genossenschaftlichen Immobilienbanken DG HYP und WL Bank streben an, die geplante Fusion bis Mitte 2018 rückwirkend zum 1.1.2018 unter Dach und Fach zu bringen. Die Institute waren im März 2017 in Fusionsgespräche eingetreten und haben seither wesentliche Eckpunkte in einer gemeinsamen Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) vereinbart. Das fusionierte Institut wird unter der Marke DZ Hyp in der DZ Bank Markenfamilie auftreten.mehr

Züblin trennt sich von deutschen Immobilien
Handschlag mit Vertrag auf Tisch
News   16.06.2017   Unternehmen

Die Schweizer Züblin Immobilien Holding AG hat das komplette deutsche Immobilienportfolio verkauft. Der Kaufpreis für die zwölf Büroimmobilien liegt bei 152,2 Millionen Euro. Käufer der Immobilien ist die in Großbritannien börsennotierte und ansässige CLS Luxembourg.mehr

Bundesregierung: Wohnungsbauoffensive für bezahlbaren Wohnraum wirkt
Bundeskabinett
News   30.05.2017   Politik

Die Bundesregierung zieht eine positive Bilanz ihrer Politik zur Begrenzung des Mietanstiegs. Mit mehr als 370.000 genehmigten Wohnungen im Jahr 2016 und voraussichtlich mehr als einer Million fertiggestellten Wohnungen in dieser Legislaturperiode sei die Trendwende auf dem Wohnungsmarkt geschafft. Die Fertigstellungen hätten sich gegenüber 2006 mehr als verdoppelt. Zur Mietpreisbremse selbst enthält sich die Bundesregierung einer Bewertung.mehr

PropTech Startup: Green City Solutions gewinnt PropTech Innovation Award
PropTech Innovation Award 2017
News   18.05.2017   Auszeichnung

PropTech Startup: Das Berliner Jungunternehmen Green City Solutions ist das innovativste PropTech-Startup der Welt und erhält den erstmals ausgelobten PropTech Innovation Award. Den mit insgesamt 35.000 Euro dotieren Preis hatten Union Investment und dem German Tech Entrepreneurship Center (GTEC) ausgeschrieben. Das erklärte Ziel der beiden Unternehmen ist es, Startups zu fördern, die der Immobilienbranche mit innovativen Ideen neue Impulse geben.mehr

Immobilienpreise: Blasenindex zum ersten Mal seit knapp vier Jahren im Lot
Empirica-Blasenindex Q1 2017
News   12.05.2017   Empirica

Über 15 Quartale ist der Blasenindex von Empirica gestiegen. Jetzt ist er erstmals rückläufig: Im ersten Quartal 2017 ging der Gesamtindex gegenüber dem Schlussquartal 2016 um 0,01 Prozentpunkte zurück. Gebremst hat vor allem der Einzelindex „Wohnungsbaukredite“ (minus 0,02 Prozent). Daraus zieht Empirica den Schluss, dass derzeit keine Preisblase existiert. In acht Großstädten ist die Blasengefahr allerdings nach wie vor "eher hoch".  mehr

Regierung will Crowds schärfer regulieren – was sagt die Immobilienbranche? Ein Kommentar
Carl von Stechow im Anzug
News   24.04.2017   Immobilienfinanzierung

Die Bundesregierung plant, die Regeln für das boomende Crowdinvesting bei Immobilien zu verschärfen. Vor allem ein Segment wächst: Immer mehr Gelder fließen in Bauprojekte. Die Regierung befürchtet, dass die erleichterte Form der Finanzierung zu Überbewertungen führen könnte. Carl von Stechow, Gründer und Geschäftsführer der Finanzierungs-Plattform Zinsland, sieht das überdurchschnittliche Wachstum eher als Bestätigung des Geschäftsmodells.mehr

Immobilien-Crowdinvesting: Akzeptanz hält sich noch in Grenzen – Potenzial ist da
Mitarbeiter stehen in Kreis
News   23.03.2017   Allensbach-Studie

17 Prozent der Bevölkerung wissen, dass man mit Crowdinvesting in Immobilien anlegen kann, aber nur 13 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, es auch zu tun. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Umfrage des Demoskopie-Instituts Allensbach im Auftrag der Crowdinvesting-Plattform iFunded.de. Das Potenzial, dass diese Finanzierungsart auf eine breitere Akzeptanz trifft, sei vorhanden, doch fehle es vor allem an Beratung.mehr

LaSalle: Trump-Politik birgt Risiken und Chancen für Immobilieninvestments
Donald Trump Geste Arme ausgebreitet
News   20.02.2017   Märkte

Setzt der neue US-Präsident Donald Trump außenpolitisch um, was er im Wahlprogramm angekündigt hat, könnte das LaSalle zufolge für Immobilieninvestments weltweit Folgen haben – negativ wie positiv. Die Risiken seien klassifizierbar: Strukturell durch steuerliche Maßnahmen, zyklisch durch die Lockerung der Bankenregulierung und deren Einfluss auf die Mietpreisentwicklung sowie langfristig durch Störkräfte aus dem Technologie-Sektor.mehr

Corpus Sireo kauft zwölf Immobilien für Health Care Fonds und plant weitere Investitionen
Ärztehaus „Lusanum“ in Ludwigshafen
News   16.02.2017   Unternehmen

Corpus Sireo hat im vergangenen Jahr zwölf deutsche Pflegeimmobilien und Ärztehäuser für insgesamt 130 Millionen Euro gekauft. Die Objekte werden in die Health Care Fonds II, III und IV eingebracht. Darunter ist ein Pflegeheim-Projekt in Niedersachsen für den Health Care Fonds II. Verkäufer der Immobilien sind Privatpersonen. Für weitere Transaktionen stehen dem Unternehmen nach eigenen Angaben 400 Millionen Euro zur Verfügung.mehr

Immobilien-Crowdfunding: Spitzenmarkt ist Hamburg vor Berlin
Mini Hausmodell das auf Geldstapel steht
News   13.02.2017   iFunded.de

Im Gesamtjahr 2016 wurden in Deutschland mehr als 41 Millionen Euro Kapital für Immobilienprojekte über Crowdfunding eingeworben, mehr als doppelt so viel wie 2015 (18,3 Millionen Euro). Das ist ein Ergebnis einer Studie der Online-Investmentplattform iFunded.de. Hamburg führt das Crowdinvestment-Geschehen mit 15,4 Millionen Euro an, noch vor Berlin mit 14,9 Millionen Euro.mehr

Frankfurt: Iber Immobilien baut Bürogebäude in Wohnungen um
Iber Immobilien Bürogebäude Frankfurt-Sachsenhausen
News   03.02.2017   Projekt

Der Darmstädter Projektentwickler Ergün Karakaya (Iber Immobilien) hat ein leerstehendes Bürogebäude in Frankfurt-Sachsenhausen gekauft. Geplant ist ein Umbau in Wohnungen.mehr

Goldman Sachs senkt Ausblick auf Immobiliensektor
spiegelnde Fassade
News   27.01.2017   Märkte

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat einem Bericht von ARD.de zufolge in einer aktuellen Branchenstudie den Ausblick auf den Immobiliensektor gesenkt. Die jüngste Kursentwicklung bei Immobilienwerten habe im Zusammenhang mit der Entwicklung am Anleihemarkt trotz der soliden fundamentalen Bedingungen eine negative Situation geschaffen, sagte Goldman-Analyst Julian Livingston-Booth.mehr

Zweitwohnung im Rahmen der Ausnahmetatbestände bei privaten Veräußerungsgeschäften
Reetdachhaus
News   25.01.2017   Praxis-Tipp

Ausgenommen von der 10-jährigen Spekulationsfrist bei der Veräußerung von Grundstücken sind Wirtschaftsgüter, die im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden. mehr

Commerzbank nutzt hohe Nachfrage nach Immobilieninvestments zur Portfoliobereinigung
HighLight Towers München
News   20.01.2017   Unternehmen

Die Commerzbank-Immobilientochter Commerz Real hat im vergangenen Jahr Immobilien für 2,7 Milliarden Euro verkauft. Damit lag die Zahl der Verkäufe etwa doppelt so hoch wie die der Ankäufe (1,4 Milliarden Euro). „Wir haben die hohe Nachfrage nach Immobilieninvestments genutzt, um unser Portfolio gewinnbringend zu bereinigen“, sagt Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real.mehr

Trend 2017: Deutsche Immobilien bleiben attraktiv – Forward Deals besonders beliebt
Balkendiagramm mit rotem nach oben zeigendem Pfeil
News   17.01.2017   EY Real Estate

Der deutsche Immobilienmarkt bleibt auch 2017 attraktiv: Das gaben 96 Prozent der 135 für das Trendbarometer von EY Real Estate befragten Investoren an. Im Vorjahr hatten 95 Prozent der Umfrageteilnehmer Deutschland als attraktiv beurteilt. Das Volumen der Deals wird EY zufolge dennoch weiter zurückgehen, da es am Angebot fehle. Die Gewinner dieser Marktsituation werden demnach 2017 die Projektentwickler sein.mehr

München: KanAm verkauft "HighLight Towers" an Commerz Real
HighLight Towers München
News   23.12.2016   Transaktion

Die Commerz Real hat für den offenen Immobilienfonds "hausinvest" die Münchner Immobilie "HighLight Towers" gekauft. Verkäufer ist die zur KanAm Gruppe gehörende Bürozentrum Parkstadt München-Schwabing KG. mehr

Anschaffungsnahe Instandsetzung muss abgeschrieben werden
Mann auf Baustelle schaut aus dem Fenster
News   23.12.2016   Alles für die Schönheit

So mancher kauft sich eine Eigentumswohnung, um sie zu vermieten und damit Rendite zu machen. Andere müssen aus beruflichen oder privaten Gründen die selbstgenutzte Immobilie verlassen – und werden dann notgedrungen zum Vermieter. Die Einnahmen sind einkommensteuerpflichtig – und nicht alle Ausgaben, die Sie im Zusammenhang mit der Vermietung haben, können Sie im gleichen Jahr in der Steuererklärung komplett geltend machen.mehr

Wer kommt, wer geht? Wechsel im Management Board von JLL, neuer COO bei Union Investment Real Estate
Pörschke, Frank JLL aktuell von 2013
News   22.12.2016   Personalien des Monats

Dr. Frank Pörschke übernimmt zum 1.1.2017 die Verantwortung im neu formierten EMEA (Europe, Middle East, Africa) Management Board von JLL. Sein bisheriges Amt als Deutschlandchef übernimmt Timo Tschammler. Jörn Stobbe wird zum 1.2.2017 die Aufgaben des Chief Operating Officers (COO) in der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH übernehmen.mehr

immobilienwirtschaft
immobilienwirtschaft_07-08/2018
Special 21.12.2016 Haufe Shop

Kaum eine Branche ist so vernetzt und heterogen wie die Immobilienwirtschaft. Unser Magazin vernetzt mit seinen Themen die Macher der Branche.mehr