Einzelhandel

Unter dem Begriff Einzelhandel wird eine Vertriebsform verstanden, in welcher Unternehmen aus dem Handel Waren verschiedener Hersteller beschaffen, zu einem Sortiment zusammenfügen und an nicht-gewerbliche Kunden, also Endverbraucher, verkaufen.

Im Gegensatz dazu steht die Vertriebsform des Großhandels. Hier werden Produkte an gewerbliche Kunden – also Wiederverkäufer – verkauft.
Man kann im Einzelhandel insbesondere nach dem Ort des Handels differenzieren: man spricht von stationärem Handel (in Ladengeschäften), ambulanten Handel (auf Märkten oder durch Haustürgeschäfte) oder Versandhandel. Zu letzterem zählt insbesondere auch der stark wachsende Online-Handel (E-Commerce) sowie Tele-Shopping.


News 25.01.2022 Stationärer Einzelhandel

Der Einzelhandel heute und in Zukunft

Eine Entwicklung, mit welcher sich der Einzelhandel schon seit Jahrzehnten auseinandersetzen muss, ist die Verlagerung von großflächigen Einzelhandelsbetrieben aus den Zentren in Randgebiete, die in der Regel geringere Kosten verursachen. Dies führt vielfach zu einer Verödung der Zentren. Hinzu kommt, dass durch die voranschreitende Marktdurchdringung einzelner Branchen durch Filialbetriebe und Einzelhandelsketten mit weitgehend einheitlicher baulicher Gestaltung die Einkaufsstraßen der Zentren bundesweit immer austauschbarer werden und an Individualität verlieren.
Gleichwohl versucht der stationäre Handel angesichts der wachsenden Konkurrenz durch den E-Commerce dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Mit mehr Individualität und mehr Beratung wollen die stationären Händler die Kunden zurückgewinnen. Sie inszenieren ihre Ladengeschäfte als Erlebniswelten, um so einen Mehrwert gegenüber den Online-Händlern zu schaffen.
Die Beschäftigung in Einzelhandel ist seit Jahren stark rückläufig, da in großflächigen Betriebstypen weniger Personal pro Verkaufsfläche benötigt wird. Dies beklagt auch der Handelsverband Deutschland - Der Einzelhandel (HDE), der die Interessen des deutschen Einzelhandels vertritt.

News 12.11.2021 IVD-Marktanalyse

Nach Jahren des Booms brechen die Mieten für Ladenflächen bei Neuverträgen in den teuren deutschen Metropolen regelrecht ein – in Toplagen von München besonders krass um fast 27 Prozent, wie eine IVD-Analyse zeigt. Die Konkurrenz im Onlinehandel ist ein Grund, die Coronakrise ein weiterer.mehr

no-content
Die schöne neue Welt des Einkaufens
digital
Magazinbeitrag 02.11.2021 Handelsplätze der Zukunft

Um im digitalen Zeitalter zu überleben, müssen sich stationäre Geschäfte und Shopping-Center neu erfinden. Künstliche Intelligenz wird alle Dimensionen des Handels, von der Produktion bis zur Schnittstelle zum Kunden, verändern. Eine kurze Zeitreise in die neue Welt des Shoppings.mehr

no-content
News 05.08.2021 GRR Report

Die Nahversorger unter den Einzelhandelsimmobilien haben Anlegern auch in der Krise stabile Mieten und Renditen beschert. Langfristig rentabel sind aber nur nachhaltige Retailobjekte. Für die Investitionsentscheidung spielt ESG eine große Rolle, wie der "GRR Basic Retail Report" zeigt.mehr

no-content
News 04.08.2020 Umfrage

Die Coronakrise hat den Handel schwer getroffen. Die Branchen, die mit Shopping-Centern zu tun haben, blicken aber positiv in die Zukunft. Die Stimmung unter den Entwicklern ist besonders gut, wie eine Umfrage zeigt. Verhalten bleiben Einzelhändler. Für Berater wird 2021 ganz neue Chancen bieten.mehr

no-content
News 26.02.2020 Modellrechnung

Handelsimmobilien in deutschen Innenstädten haben mehr zu bieten als Mieteinnahmen aus den Läden. Eine Modellrechnung von JLL am Beispiel der Münchner Flaniermeilen zeigt: Das Potenzial steckt in den oberen Stockwerken – in Büros umgebaut, kann ein Mietplus von mehr als 200 Prozent drin sein.mehr

no-content
News 23.08.2019 Investment

Europäische Einzelhandelsinvestoren agieren JLL zufolge wieder defensiver als vor einem Jahr. Gründe sind wirtschaftliche Unsicherheiten weltweit und ein Umbruch im stationären Handel. Auch in Deutschland sind die Wachstumsperspektiven laut Marktforschunsginstitut GfK gedämpft. mehr

no-content
News 09.07.2019 Studien

Der Onlinehandel setzt den stationären Einzelhandel unter Druck. Nichtsdestotrotz sind die Investments in Handelsimmobilien zuletzt um 22 Prozent gestiegen, wie eine Studie von CBRE zeigt. Savills sieht den Markt in der Transformation: Es entstehe eine neue Assetklasse in Form der Mischnutzung.mehr

no-content
News 19.02.2019 Rat der Immobilienweisen

Die Preise für Immobilien werden auch in diesem Jahr weiter steigen, prognostiziert der Rat der Immobilienweisen im Frühjahrsgutachten 2019. Auch der Staat habe daran seinen Anteil, so die Forscher. Etwa bei Wohnimmobilien wirkten Baukindergeld und Sonder-AfA als Preistreiber.mehr

no-content
News 06.02.2019 Retailmarkt

E-Commerce wächst und wächst. Das führt zu mehr Wettbewerbsdruck. Der stationäre Handel muss sich anpassen. Vor allem der Druck auf die Mieten nimmt zu, wie eine Studie von BNP Paribas Real Estate zeigt. Steigende Höchstmieten waren nur in Saarbrücken und Düsseldorf zu beobachten.mehr

no-content
News 28.01.2019 Einzelhandel

Die erste Filiale des russischen Discounters Torgservis eröffnet am 29. Januar in Leipzig. Deutsche Tochter ist der Handelskonzern TS Markt. Die Billig-Supermärkte firmieren mit unterschiedlichen Namen, in Leipzig unter dem Label "Mere", und sollen in ganz Ostdeutschland etabliert werden.mehr

no-content
News 11.12.2018 E-Commerce

Wie es im Zuge der Fusion von Karstadt und Kaufhof weitergeht, wird sich 2019 entscheiden. Etwa ob und wie viele Filialen geschlossen werden. Das wird unter anderem davon abhängen, wie stark sich der neue Warenhausriese stationär oder im Onlinehandel positionieren wird.mehr

no-content
News 23.10.2018 Immobilienfinanzierung

Einzelhandelsimmobilien galten lange als sichere Bank in der gewerblichen Immobilienfinanzierung, insbesondere innerstädtische Shopping-Center in guter Lage. Doch der boomende Onlinehandel setzt auch ihnen zu. Immobilienbanken beurteilen ihre Finanzierung kritischer. mehr

no-content
News 15.10.2018 Marktanalyse

Einkaufszentren stellen rund elf Prozent der Verkaufsfläche in Deutschland. Viele davon sind ins Alter gekommen. Neue Standorte sind schwer zu finden, der Wettbewerb unter den Shopping-Centern, mit Fachmärkten und dem Onlinehandel ist intensiv, und das Geschäft mit Modernisierungen wird zum treibenden Faktor am Einzelhandelsmarkt, wie die GMA-Revitalisierungsstudie 2018 zeigt. Seit 2010 sind bereits 7,1 Milliarden Euro in die Revitalisierung von deutschen Centern geflossen.mehr

no-content
News 25.09.2018 Unternehmen

Der US Vermögensverwalter Blackrock Real Asset hat vor kurzem einen neuen Immobilienfonds in Deutschland aufgelegt, der in der Eurozone investieren soll. Der offene "Eurozone Core Property Fund" hat Büro-, Einzelhandels- und Logistikimmobilien sowie ergänzend alternative Investments im Fokus.mehr

no-content
News 12.09.2018 Projekt

Prelios Immobilien Management wird den laufenden Modernisierungsprozess des Einkaufszentrums "Galerie Neustädter Tor" in Gießen fortsetzen, nachdem mit der Corestate Capital Holding eine neue Eigentümerin gefunden wurde. Ein Konzept zur Neugestaltung des 32.200 Quadratmeter großen Shopping-Centers ist nun vorgestellt worden.mehr

no-content
News 06.09.2018 Märkte

Das Interesse an opportunistischen Investments im deutschen Einzelhandelsmarkt nimmt deutlich zu. 68 Prozent der Investoren gehen von stabilen Renditen aus, 17 Prozent erwarten sogar steigende Renditen. Zu diesem Ergebnis kommt der "Retail Real Estate Report" von Hahn, Bulwiengesa und CBRE.mehr

no-content
News 24.08.2018 Projekt

Die Stadt Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) hat sich für die Ansiedlung von Hessens erstem innerstädtischen Outlet-Center entschieden. Die Stadtverordneten votierten in ihrer Sitzung am Mittwoch mit 20 zu 17 Stimmen für das Großprojekt, das zuletzt ins Stocken geraten war. Nachdem mit dem ursprünglichen Projektentwickler keine Einigung erzielt werden konnte, sind nun zwei neue Investoren im Gespräch.mehr

no-content
News 23.08.2018 Einzelhandel

Die Kaufingerstraße in München bleibt laut einer von BNP Paribas Real Estate in 27 Städten durchgeführten Auswertung bei der Passantenfrequenz in Deutschland Spitze. Dahinter folgen die Kölner Schildergasse und die Frankfurter Zeil. JLL hatte jüngst die Zeil auf Platz eins gesehen.mehr

no-content
News 13.08.2018 Umfrage

Beim Angebot von Shopping-Centern gibt es deutliche Lücken im digitalen Bereich. Das hat eine repräsentative Befragung von mehr als tausend regelmäßigen Center-Besuchern durch das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag des Immobiliendienstleisters JLL ergeben.mehr

no-content
News 02.08.2018 Marktanalyse

Die Mehrheit der Investoren in Deutschland, Frankreich und Großbritannien rechnet bereits für 2019 oder 2020 mit wieder steigenden Renditen, wie die Investitionsklima-Studie von Union Investment zeigt. Bei gleichen Renditen ein höheres Risiko eingehen würden von den 163 befragten Unternehmen nur noch 28 Prozent. Vor einem halben Jahr wären dazu noch 37 Prozent der Investoren bereit gewesen. Einen großen Bogen machen 63 Prozent der Investoren derzeit um Einzelhandelsimmobilien.mehr

no-content
News 19.07.2018 Citylagen bevorzugt

Einer der meist diskutierten Transformationsprozesse im Einzelhandel ist der Vormarsch der Gastronomie-Konzepte in den Innenstädten. Bislang hatten sie maximal Anteile bis 14 Prozent am Flächenumsatz am Markt, im ersten Halbjahr 2018 lag dieser Anteil bei rund 19 Prozent, wie eine Studie zeigt.mehr

no-content
News 06.07.2018 Marktanalyse

Im ersten Halbjahr 2018 wurden in Deutschland laut CBRE Einzelhandelsimmobilien für zirka 4,3 Milliarden Euro gehandelt, 28 Prozent weniger als im Vorjahr. Fachmarktzentren bleiben die stärkste Anlageklasse mit einem Anteil am Umsatz von 41 Prozent, gefolgt von High Street-Objekten (38 Prozent). In den Top-7-Standorten stieg das Investmentvolumen gegenüber dem Vorjahr wiederum deutlich um 58 Prozent auf knapp 1,1 Milliarden Euro.mehr

no-content
News 07.05.2018 Unternehmen

Das Deutschland-Unternehmen des französischen Shopping-Center-Spezialisten Klépierre wird künftig mit store2be zusammenarbeiten. Das Berliner Startup hat eine cloudbasierte SaaS-Lösung für die digitale Verwaltung und Vermarktung von Einzelhandelsflächen entwickelt.mehr

no-content
News 26.04.2018 Cushman & Wakefield

In Europa sind die Büromieten im ersten Quartal 2018 laut Cushman & Wakefield gegenüber dem Vorquartal um 0,8 Prozent gestiegen. Das ist die höchste Wachstumsrate seit 2012. Spitzenreiter in Deutschland ist Berlin mit einem Plus von 5,2 Prozent. Die Renditen für Büroimmobilien fielen in Europa um einen Basispunkt auf 4,46 Prozent (in Deutschland um sechs Punkte auf 3,1 Prozent) und liegen damit aktuell auf dem niedrigsten jemals verzeichneten Niveau.mehr

no-content
News 24.04.2018 JLL/Comfort

Eine Trendwende gibt es am deutschen Einzelhandelsmarkt: Nach einem Einbruch im Vorjahr um 18 Prozent, haben die zehn größten Metropolen laut JLL im ersten Quartal 2018 ihren Anteil am Flächenumsatz erstmals wieder ausgebaut – um 44 Prozent auf 53.000 Quadratmeter. Insgesamt wurden deutschlandweit 119.400 Quadratmeter vermietet. Neu ist auch, dass der Textilhandel schwächelt. Einen besonderen Blick auf Düsseldorf wirft Comfort: Hier sei die Kaufkraft besonders hoch.mehr

no-content
News 17.04.2018 Unternehmen

Die DeWert Deutsche Wertinvestment, Kapitalverwaltungsgesellschaft der Hahn Gruppe, hat den Nachfolger des "Pluswertfonds 170" aufgelegt. Die Vertriebsfreigabe durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) wurde bereits erteilt. Der geschlossene Publikums-AIF "Pluswertfonds 171" beteiligt sich mit rund 17 Millionen Euro an einem Kaufland-SB-Warenhaus im niedersächsischen Delmenhorst.mehr

no-content
News 05.04.2018 Märkte

Der Jahresauftakt am deutschen Gewerbeimmobilienmarkt war auch im ersten Quartal 2018 wieder viel versprechend: Je nach Studie wurden zwischen 11,8 (Colliers) und 12,3 Milliarden Euro (JLL) umgesetzt. CBRE kommt auf 12,1 Milliarden Euro. Damit hält sich das Transaktionsvolumen in etwa die Waage mit dem Rekordergebnis des Vorjahres. An erster Stelle in der Investorengunst standen Büros – vor allem an den Top-7-Standorten – mit einen Anteil von rund 50 Prozent am gesamten Umsatz.mehr

no-content
News 28.03.2018 Comfort

Es sind wenige Ausnahmen: Die Höchstmieten für Ladenflächen in den 1A-Shopping-Lagen sind im vergangenen Jahr nur noch an fünf Standorten gestiegen: Berlin (Alexanderplatz, Friedrichstraße, Kurfürstendamm), Bonn (Poststraße), Düsseldorf (Königsallee), Flensburg und Frankfurt (Goethestraße). Das zeigt eine Marktanalyse von Comfort, für die 148 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz untersucht wurden.mehr

no-content
News 27.03.2018 Projekt

Development Partner plant in der Nürnberger Altstadt das Neubauprojekt "Altstadt Karree" mit einem Nutzungsmix aus Einzelhandel, Gastronomie, Hotel und Dienstleistung. Der Düsseldorfer Projektentwickler will rund 200 Millionen Euro investieren. Geplant ist eine Bruttogeschossfläche von 36.000 Quadratmetern. Auf Basis des Bauvorbescheides soll noch im März 2018 der nicht offene Architektenwettbewerb beginnen. Mit Ergebnissen wird bis Juni oder Juli gerechnet.mehr

no-content
News 26.03.2018 CBRE

Der E-Commerce gewinnt zunehmend Marktanteile. Darauf müssen auch Shopping-Center reagieren. Kundenbindung findet immer mehr auch in Social Media statt. Knapp 78 Prozent der deutschen Shopping-Center betreiben beispielsweise bereits eine eigene Facebook-Seite, wie eine Analyse von CBRE zeigt. Bei den kleineren Shopping-Centern sind es jedoch nur rund 60 Prozent.mehr

no-content
News 20.03.2018 Einzelhandel

Für Shopping-Center gibt es kaum noch Mietsteigerungspotenzial, während Nahversorgungsimmobilien ungebrochen attraktiv für Investoren sind. Das ist ein Fazit, das Experten der BBE Handelsberatung und der IPH Handelsimmobilien nach Gesprächen auf der Immobilienmesse Mipim 2018 gezogen haben.mehr

no-content
News 14.03.2018 Wüest Partner

Dass es der deutschen Konjunktur gut geht, spiegelt sich laut Wüest Partner auch in den 2017 erzielten Flächenumsätzen und Investitionen am Immobilienmarkt wider. Besonders hervorzuheben ist demnach der Markt für Lager- und Logistikflächen: Mit einer Investitionssumme von 8,7 Milliarden Euro wurde der Wert von 2016 noch einmal um 80 Prozent übertroffen. Erste Anzeichen einer Trendwende sieht Wüest Partner am Einzelhandelsvermietungsmarkt.mehr

no-content
News 08.02.2018 JLL

Nach einem Jahr konstanter Renditen für deutsche Shopping-Center ist der Spitzenwert für Top-Objekte im Jahr 2017 um 0,1 Prozentpunkte gesunken. Die aktuelle Nettoanfangsrendite von 3,9 Prozent stellt den historisch niedrigsten Wert seit Beginn der Erhebung durch JLL dar. Als Folge ändern die Investoren ihr Verhalten: Wichtige Größe für die Kaufentscheidung sind neben wirtschaftlichen Faktoren und Marktumfeld auch die Performance.mehr

no-content
News 06.02.2018 Urbane Nachverdichtung

Das Immobilien-Startup MQ Real Estate realisiert in Berlin das – nach eigenen Angaben – weltweit erste modular errichtete Hotel auf einem Shopping-Center unter dem Konzeptnamen "Skypark". Das "Ring-Center 2" wird demnach um ein zusätzliches Geschoss aufgestockt. Das Einkaufszentrum gehört zu rund 60 Prozent einem Immobilienfonds der Deutschen Asset Management. Betreiber ist die ECE.mehr

no-content
News 30.01.2018 JLL

Die Einzelhandelsmieten sind 2017 weiter zurückgegangen – in den zehn größten deutschen Städten laut JLL durchschnittlich um ein Prozent verglichen mit 2016, über alle 185 untersuchten Einzelhandelsmärkte hinweg sogar um 2,6 Prozent. Betroffen sind vor allem kleinere Oberzentren im Umfeld einzelhandelsstarker Märkte. Für die Big 10 sei noch kein genereller Trend abzulesen, grundsätzlich werden Einzelhändler jedoch ihre Geschäftsmodelle überdenken müssen, heißt es.mehr

no-content
News 19.12.2017 Bulwiengesa

Der stationäre Einzelhandel hatte zuletzt keinen guten Stand bei Investoren. Eine neue Studie von Bulwiengesa kommt nun zu dem Schluss, dass der rückläufige Trend gestoppt ist. Während 2017 ein Rekordtief bei Projektentwicklungen beobachtet wurde, geht Bulwiengesa davon aus, dass 2018 und 2019 wieder mehr Einzelhandelsimmobilien fertiggestellt werden – vor allem Shopping-Center und Geschäftshäuser.mehr

no-content
News 19.12.2017 JLL

Das Transaktionsvolumen auf dem deutschen Gewerbeimmobilienmarkt könnte 2017 ein neues Rekordvolumen von mehr als 55 Milliarden Euro erreichen. Das meint Timo Tschammler, CEO von JLL Deutschland. Alleine in den sieben Investmenthochburgen werden bis Jahresende vermutlich knapp 30 Milliarden Euro aggregiert. Drei JLL-Experten erläutern, wie Deutschland dasteht und wie sich die Asset-Klassen entwickeln.mehr

no-content
News 12.12.2017 Unternehmen

Der französische Immobilienkonzern Unibail-Rodamco will den australischen Konkurrenten Westfield kaufen. Westfield betreibt 35 Einkaufszentren in den USA und Großbritannien. Die Übernahme würde den französischen Konzern 24,7 Milliarden US-Dollar kosten. Das sind umgerechnet 15,8 Milliarden Euro. Das Gebot von 7,55 US-Dollar pro Aktie enthalte einen Aufschlag von 18 Prozent auf den Kurs der Westfield-Papiere, teilte Unibail-Rodamco mit.mehr

no-content
News 11.12.2017 Unternehmen

TH Real Estate hat das so genannte United-Portfolio von Rockspring Property Investment Managers im Rahmen eines Asset Deals für einen institutionellen Investor gekauft. Das Paket enthält fünf Fachmärkte sowie zwei Warenhäuser.mehr

no-content
News 07.12.2017 Unternehmen

Der österreichische Immobilienkonzern Immofinanz hat seine risikobehafteten Einkaufszentren in Moskau an die russische Fort Group verkauft. Der Verkauf des Einzelhandelspakets ist als eine Vorbedingung für die mögliche Fusion von Immofinanz und CA Immo genannt worden.mehr

no-content
News 06.12.2017 BNP Paribas Real Estate

In den Städten Europas, in denen sich ein Geschäftskern auf wenige Einkaufsstraßen konzentriert, werden die höchsten Fußgängerfrequenzen erzielt. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie von BNP Paribas Real Estate. Das ist etwa in München und Zürich so. Auch Städte wie London oder Berlin mit großem Einzugsgebiet registrieren Rekordfrequenzen. Im Luxussegment profitieren Touristenmagnete wie Rom und Paris. Doch was macht eine "Key Global City" noch aus?mehr

no-content
News 28.11.2017 Unternehmen

Die Hamburger Redos Gruppe hat zusammen mit Union Investment den neuen Spezialfonds "Redos Einzelhandel Deutschland II" aufgelegt. Das Zielvolumen liegt voraussichtlich bei 600 Millionen Euro. Zehn Fachmarktzentren in Westdeutschland wurden bereits eingekauft. Verkäufer ist Invesco Real Estate für AEW Ciloger.mehr

no-content
News 17.11.2017 BNP Paribas Real Estate

Unter den fünf wichtigsten europäischen Einkaufsstraßen mit den größten Passantenfrequenzen sind zwei deutsche Städte: München und Frankfurt. Auf Platz eins liegt die Oxford Street in London mit einem Rekordwert von 13.560 Passanten pro Stunde. Das geht aus einer Studie von BNP Paribas Real Estate hervor. Laut einer Untersuchung von Cushman & Wakefield ist München in Deutschland zudem auch das teuerste Einkaufspflaster, vor Berlin und Frankfurt.mehr

no-content
News 18.09.2017 Unternehmen

CBRE Global Investors hat vor kurzem eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) gegründet. Inzwischen hat die Bafin die Lizenz erteilt. Geschäftsführer sind neben Marius Schöner, Deutschlandchef von CBRE Global, Harald Flöer und Stephanie Kersting. Der erste Spezialfonds mit einem Zielvolumen von 400 Millionen Euro ist in Vorbereitung.mehr

no-content
News 14.09.2017 Deutsche Hypo

Die Digitalisierung nimmt großen Einfluss auf den Einzelhandel. Unter anderem die Entwicklung des E-Commerce, der in den vergangenen Jahren kontinuierlich Umsatzanteile gewonnen hat, wirkt sich auf die Geschäftsmodelle des stationären Handels aus. Die neuen Anforderungen betreffen laut einer gemeinsamen Studie der Deutschen Hypo und Comfort vor allem den Standort des Ladens, aber auch die Geschäftsfläche selbst.mehr

no-content
News 11.09.2017 Gefährdungsbeurteilung

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen (GB psych) ist Pflicht eines jeden Arbeitgebers. Wie sie durchgeführt wird, ist nicht vorgeschrieben. Das Programm PegA, Psychische Belastungen erfassen – gesunde Arbeit gestalten, hilft alle Einflüsse, die von außen auf den Menschen einwirken, genauer zu betrachten.mehr

no-content
Serie 27.07.2017 Corruption - The Ignored Reality

In March 2017, the owners of a chain of liquid stores were convicted of tax evasion. It was determined that the fraudsters shimmed $4 million in cash receipts from their stores. A second set of accounting books were used to keep track of the shimmed cash. The shimmed money was not reported to the tax authorities. The owners were sentenced to 41 months in prison and had to pay $428,000 in fines.mehr

no-content
News 26.07.2017 Unternehmen

Das letzte ehemalige Hertie-Warenhaus in Velbert (Nordrhein-Westfalen) mit 9.000 Quadratmetern Mietfläche ist verkauft. Die Immobilie stand seit 2009 leer. Damit hat der Investment Manager CR die Verwertung des so genannten Mercatoria-Portfolios abgeschlossen. Insgesamt handelte es sich um 32 Immobilien mit 282.000 Quadratmeter Mietfläche. Der Gesamterlös beläuft sich nach Angaben von CR auf 87,9 Millionen Euro.mehr

no-content
News 20.04.2017 JLL

Die Spitzenmieten in den Topeinkaufsstraßen der zehn größten deutschen Metropolen sind in den ersten drei Monaten 2017 zum ersten Mal seit 2004 zurückgegangen, wie JLL analysiert. So kostet etwa der Quadratmeter auf der Berliner Konsummeile Tauentzienstraße mit 350 Euro sechs Prozent weniger als im Jahr zuvor. Bis August erwartet JLL in den Top Ten einen weiteren Rückgang um ein Prozent.mehr

no-content