Gefährdungsbeurteilung

Die systematische Analyse der Gefährdungen an unterschiedlichen Arbeitsplätzen und bei verschiedenen Tätigkeiten ist ein Kerngedanke im präventiven Konzept der Gefährdungsbeurteilung.

Die Gefährdungsbeurteilung liegt in der Verantwortung des Arbeitgebers, der sie durchzuführen hat. Bei der Prüfung geht es nicht nur um körperliche, sondern auch um psychische Gefährdung. Ergebnisse müssen die Grundlage für betriebliche Arbeitsschutzaktivitäten sein, die regelmäßig überprüft werden müssen.


Top-Thema 21.02.2022 Welche Belastungsarten unterscheidet die Leitmerkmalmethode?

News 20.05.2022 SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung

Leitlinie zur Gefährdungsbeurteilung

Die Leitlinie "Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation" der Bundesregierung und der Berufsgenossenschaften sieht folgende Schritte für die Gefährdungsbeurteilung vor:

  • Festlegen von Arbeitsbereichen und Tätigkeiten,
  • Ermitteln der möglichen Gefährdungen,
  • Beurteilen der Gefährdungen,
  • Festlegen konkreter Arbeitsschutzmaßnahmen (Rangfolge der Schutzmaßnahmen beachten),
  • Durchführung der Maßnahmen,
  • Überprüfen der Wirksamkeit der Maßnahmen.
News 19.05.2022 Hohe Risiken vermindern

In Tanks, Silos, Rohrleitungen, Kesseln oder Schächten lauern zahllose Gefahren für die dort arbeitenden Beschäftigten. Insbesondere der Zutritt zu den engen Räumen ist mit hohen Risiken verbunden, die durch ein umfassendes Arbeits- und Sicherheitskonzept minimiert oder eliminiert werden sollen. Ein weiterer wichtiger Grund für die hohen Unfallzahlen in diesen engen Räumen ist die fehlende oder mangelnde Schulung der Mitarbeiter. Mit CSE-Trainings (Confined Spaces Entry) versuchen Unternehmen dieses Manko abzubauen.mehr

no-content
News 23.03.2022 Arbeitsschutz im Betrieb

Die jüngsten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes und der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung beschäftigen spätestens seit dem 20. März 2022 viele Unternehmen. Insbesondere der Wegfall der 3G-Regelung am Arbeitsplatz, die bisher in § 28b Abs. 1 IfSG normiert war, stellt Arbeitgeber vor viele Fragen. Eine Großzahl von Unternehmen verspürt angesichts des nach wie vor erheblichen Infektionsgeschehens das dringende Bedürfnis, die bisherige Regelung nicht vollständig aufzugeben. Ist das möglich?mehr

no-content
News 03.03.2022 Inkludierte Gefährdungsbeurteilungen

Lange Zeit hat es für die Arbeitsplätze von Menschen mit schweren Behinderungen auf dem ersten Arbeitsmarkt keine spezifischen Gefährdungsbeurteilungen gegeben. Mit der „Inkludierten Gefährdungsbeurteilung“ liegt diese seit 2016 vor. Wie sieht eine inkludierte Gefährdungsbeurteilung aus und wie können Unternehmen sich dabei durch die Integrationsämter beraten und helfen lassen?mehr

no-content
News 09.02.2022 Die Chance ergreifen

Die zunehmende Bedeutung der psychischen Belastungsfaktoren lässt nicht nur Experten des Arbeitsschutzes aufhorchen. Dieses (junge) Handlungsfeld ist im Hinblick auf die Erfassung, Prävention und Gestaltung noch sehr unbestimmt.mehr

no-content
News 20.01.2022 Lärm am Arbeitsplatz

Laute Maschinen am Arbeitsplatz können das Gehör schädigen. Mit einer neuen, kostenlosen Software lassen sich Lärmbereiche ermitteln und Schallprognosen für Arbeitsräume vornehmen.mehr

no-content
News 07.01.2022 Psychische Belastungen

Schon seit langem weiß man, dass sich körperliche Gesundheit und psychisches Wohlergehen gegenseitig beeinflussen. Trotzdem sorgen sich noch immer zu wenige Unternehmen um die psychischen Belastungen am Arbeitsplatz.mehr

no-content
Serie 11.11.2021 Gefährdungsbeurteilung im Arbeitsschutz

Bei der Gefährdungsbeurteilung nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) stehen die Arbeitsmittel im Fokus. Wesentliche Aspekte sind Eignung und ergonomische sowie alterns- und altersgerechte Gestaltung.mehr

no-content
News 29.10.2021 Mobile Baumaschinen

Betreiber von mobilen Baumaschinen und -geräten müssen eine Gefährdungsbeurteilung durchführen. Was dabei zu beachten ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.mehr

no-content
Serie 28.10.2021 Gefährdungsbeurteilung im Arbeitsschutz

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung ist unternehmerische Pflicht. Dabei geht es nicht um die psychische Verfassung der Beschäftigten, sondern um die Gestaltung der Arbeit im Hinblick auf psychische Belastungen. Handlungshilfen der GDA zu Vorgehensweise, Methoden und Instrumenten unterstützen Arbeitgeber. Sie müssen geeignete Maßnahmen festlegen und umsetzen.mehr

no-content
Serie 07.10.2021 Gefährdungsbeurteilung im Arbeitsschutz

Büroarbeit bedeutet normalerweise Bildschirmarbeit. Anforderungen und Maßnahmen zur Gestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen sind im Anhang Nr. 6 der Arbeitsstättenverordnung festgelegt. Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung Büro müssen körperliche, psychische und visuelle Gefährdungen betrachtet und geeignete Maßnahmen festgelegt werden.mehr

no-content
News 27.09.2021 Umgang mit Aggressionen

Die Arbeit auf dem Amt erscheint auf den ersten Blick wenig gefährlich. Wer allerdings beim Jugend- und Sozialamt oder im Jobcenter arbeitet, ist vor aggressivem Verhalten nicht sicher. Deshalb müssen Präventionsmaßnahmen für eine extra Portion Schutz sorgen.mehr

no-content
Serie 23.09.2021 Gefährdungsbeurteilung im Arbeitsschutz

Schwangere und stillende Frauen gehören zu den besonders schutzbedürftigen Beschäftigtengruppen, der Schutz bezieht sich insbesondere auch auf Ungeborene und Säuglinge. Der Arbeitgeber muss deshalb für jede Tätigkeit eine Gefährdungbeurteilung Mutterschutz sowohl für Schwangere als auch für Stillende durchführen und festlegen, ob und welche Maßnahmen erforderlich sind. Die Pflicht gilt unabhängig davon, ob Frauen im Unternehmen beschäftigt werden.mehr

no-content
Serie 31.08.2021 Gefährdungsbeurteilung im Arbeitsschutz

Gefahrstoffe am Arbeitsplatz können fest, flüssig oder gasförmig sein. Sie werden beschafft wie z.B. Ethanol als Reinigungsmittel oder sie können im Prozess entstehen wie z.B. Lötrauche. Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung für Gefahrstoffe werden die Gefährdungen ermittelt und Schutzmaßnahmen festgelegt.mehr

no-content
News 19.08.2021 Verätzungen und Allergien

Ob zur Boden- oder Wandbeschichtung – Epoxidharz hat hervorragende technische Eigenschaften. Unterschätzt werden dabei allerdings oft die gesundheitlichen Risiken. Sie sind bei vielen Verantwortlichen im Betrieb und den Anwendern nur unzureichend bekannt oder werden nicht ernst genommen.mehr

no-content
Serie 17.08.2021 Gefährdungsbeurteilung im Arbeitsschutz

Die Gefährdungsbeurteilung dient dazu, betriebsspezifische Gefährdungen zu ermitteln und zu beurteilen. Sie ermöglicht zu entscheiden, ob und welche Maßnahmen notwendig sind, um Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten zu gewährleisten. Das Erstellen der Gefährdungsbeurteilung erfolgt am besten in sieben Schritten.mehr

no-content
Serie 10.08.2021 Gefährdungsbeurteilung im Arbeitsschutz

Die Gefährdungsbeurteilung ist in allen Unternehmen ab einem Beschäftigten Pflicht. Der Arbeitgeber trägt die Verantwortung, dass sie fachkundig durchgeführt und dokumentiert wird. Unfälle und berufsbedingte Erkrankungen sollen so wirksam verhindert werden.mehr

no-content
News 29.06.2021 Entsendung ins Ausland

Werden Arbeitnehmende für Dienstreisen oder Entsendungen ins Ausland geschickt, sind oftmals Schutzimpfungen nötig. Was hat sich hier durch die Coronapandemie geändert? Gibt es eine Impfpflicht bei Entsendungen? Und wer trägt die Kosten für berufsbedingte Impfungen? mehr

no-content
Serie 15.04.2021 Aktuelle Rechtsprechung für die betriebliche Praxis

Der Betriebsrat hat nach einem Beschluss des LAG Schleswig-Holstein im Hinblick auf den beabsichtigten Umzug einer Betriebsstätte und der Inbetriebnahme eines neuen Arbeitsmittels keinen Anspruch auf Unterlassung dieses Umzugs, auch wenn der Arbeitgeber entgegen den § 3 Abs. 3 ArbStättV und § 4 Abs. 1 BetrSichV keine mitbestimmte Gefährdungsbeurteilung durchgeführt hat.mehr

no-content
News 14.12.2020 Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Gefährdungsbeurteilung oder Risikoanalyse? In vielen Handlungshilfen werden beide Methoden gemischt. Dagegen gibt es Bedenken. Dieser Beitrag betrachtet Gemeinsamkeiten und Unterschiede, um eine klarere Vorstellung von der Anwendung beider Methoden zu vermitteln.mehr

no-content
News 27.10.2020 Muskel- und Skeletterkrankungen

Landwirtschaftliches Arbeiten bedeutet schwere Lasten bewegen und lange in ein und derselben Körperhaltung verharren. Beides ist eine große Belastung für den Muskel-Skelett-Apparat und führt häufig zu Erkrankungen.mehr

no-content
News 09.10.2020 Rechtssichere Umsetzung

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung muss in jedem Unternehmen zwingend durchgeführt werden. Doch die Unsicherheiten sind nach wie vor groß: Wie geht man am besten vor? Mit den "Empfehlungen zur Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung" der GDA lassen sich die Anforderungen des Arbeitsschutzgesetzes rechtssicher umsetzen.mehr

no-content
News 25.09.2020 Arbeitsbedingungen

Arbeitgeber müssen Mitarbeiterinnen während der Schwangerschaft, aber auch nach der Entbindung und in der Stillzeit in besonderem Maße schützen. Das gilt sowohl für bestimmte Tätigkeiten, die tabu sind, als auch für die Gestaltung des Arbeitsplatzes, der mutterschutzgerecht sein muss.mehr

no-content
News 08.09.2020 Arbeitsschutzgesetz

Für die betriebliche Arbeitszeitgestaltung ist das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) von Bedeutung. Es verpflichtet Arbeitgeber dazu, die Arbeit so zu organisieren, dass kein zeitlicher Stress entsteht (§ 3 ArbSchG).mehr

no-content
News 21.07.2020 Gefährdungsbeurteilung Schule

Nach den Sommerferien soll an den Schulen wieder im Regelbetrieb unterrichtet werden. Damit Lehrer und Schüler trotz den Auswirkungen der Corona-Pandemie gut geschützt sind, müssen die Gefährdungsbeurteilungen entsprechend angepasst werden.  mehr

no-content
News 28.02.2020 Neue Studie

Teil einer Gefährdungsbeurteilung ist die Ermittlung psychischer Belastungen. Doch das geht nicht mit den gleichen Messinstrumenten wie bei anderen Gefährdungen. Wie also können die komplexen Zusammenhänge verstanden und positiv gestaltet werden?mehr

no-content
News 25.02.2020 PSA

Schutzkleidung gibt es in verschiedenen Varianten zum Schutz vor unterschiedlichen Gefährdungen. Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung muss ermittelt werden, vor welchen Gefährdungen wie geschützt werden soll.mehr

no-content
News 13.02.2020 Gesundheitsgefahren im Büro reduzieren

An Bildschirmarbeitsplätzen gibt es nicht die klassischen Unfälle wie man sie aus produzierenden Bereichen kennt. Die gemeinhin als risikolos eingeschätzte Arbeit am Bildschirmarbeitsplatz ist dennoch nicht frei von Unfall- und Gesundheitsgefahren. Daher ist die Gefährdungsbeurteilung hier genauso wichtig wie an anderen Arbeitsplätzen.mehr

no-content
News 21.01.2020 Sicher unterwegs im Betrieb

Wo sich LKW, Gabelstapler und Fußgänger begegnen, ist das Unfallrisiko erhöht. Ein Verkehrswegekonzept kann da für mehr Sicherheit sorgen.mehr

no-content
News 24.09.2019 Gefährdungsbeurteilung

Ätzende Flüssigkeiten oder herumfliegende Splitter gehören nicht zu den Gefahren am Büroarbeitsplatz. Aber es gibt auch hier Situation, die die Augen belasten. Dazu zählt vor allem stundenlanges Starren auf den Monitor.mehr

no-content
News 18.09.2019 Tipps fürs richtige Heben und Tragen

Beim Heben und Tragen von schweren Lasten kann man einiges falsch machen. Dann wird die Belastung zum Problem fürs Kreuz. Werden aber einige Tipps beachtet, lassen sich Rückenbeschwerden vermeiden.mehr

no-content
News 17.09.2019 Werkzeugmaschinenhersteller Grob

Bei Werkzeugherstellern sollte das Thema Arbeitssicherheit nicht am Werkstor endet, sondern bis zum Kunden weitergetragen werden, also von der Risiko- zur Gefährdungsbeurteilung. Der Werkzeugmaschinenhersteller Grob macht's vor.mehr

no-content
News 29.08.2019 Bei Blitz und Donner im Freien

Was tun, wenn's blitzt und donnert und man im Freien arbeitet. Richtiges Verhalten bei Gewitter kann Leben retten.mehr

no-content
News 19.08.2019 Telearbeit

Die zunehmende Flexibilisierung der Arbeitswelt bringt eine steigende Zahl von Homeoffice-Arbeitsplätzen mit sich. Diese stellen den Arbeitgeber auch vor rechtliche Herausforderungen, vor allem beim Arbeitsschutz.mehr

no-content
News 03.07.2019 Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordination

Baustellen sind besondere Arbeitsstätten. Da sie ständig wechseln und verschiedene Gewerke ausgeführt werden, müssen Gefährdungsbeurteilungen und Arbeitschutzanforderungen koordiniert werden. Da kann man schnell den Überblick verlieren.mehr

no-content
News 02.07.2019 Sommerhitze

Das schöne Sommerwetter hält weiter an. Die Sonne scheint von morgens bis abends vom Himmel. Da kommt man bei der Arbeit ganz schön ins Schwitzen. Sonnenschutz ist Arbeitsschutz.mehr

no-content
News 08.02.2019 Gefährdungsbeurteilung

LEDs werden immer leistungsstärker und günstiger. Sie kommen bereits an vielen Arbeitsbereichen zum Einsatz. Da ist es wichtig, mögliche Risiken für die Gesundheit zu kennen. Welche Gefahren gehen von den LEDs für die Augen aus?mehr

no-content
News 31.01.2019 EMFV

Um die Arbeitsschutzverordnung zu elektromagnetischen Feldern (EMFV) in der betrieblichen Praxis umsetzen zu können, gibt es von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gute Tipps.mehr

no-content
News 10.01.2019 Burnout vermeiden

Psychische Erkrankungen sind mittlerweile nach den Muskel-Skelett-Erkrankungen die zweithäufigste Ursache für Krankschreibungen. Die Arbeitsausfälle sind nicht nur ein harter Schlag für die Betroffenen, sondern auch eine große finanzielle Belastung für die Unternehmen.mehr

no-content
News 25.10.2018 Stresserkennung

Stress-Prävention ist das große Thema in deutschen Unternehmen. Doch die Mehrheit der mittelständischen Unternehmen ignoriert gesetzliche Vorschriften zur psychischen Gefährdungsbeurteilung, die der Früherkennung und Prävention von Stress am Arbeitsplatz dienen.mehr

no-content
News 26.09.2018 Probleme, die es früher nicht gab

Das kann schon mal zu schmerzhaften Verspannungen führen. Dauer-Nutzer von Smartphones und Tablets sind vom "Handynacken" bedroht. Was hilft?mehr

no-content
News 30.07.2018 Betriebliches Gesundheitsmanagement

Psychische Störungen waren der häufigste Grund im vergangenen Jahr für Fehlzeiten von Frauen, auch männliche Arbeitnehmer erkranken immer häufiger wegen psychischer Belastungen. Kirsten Faust, Gesundheitsexpertin der BAD-Gruppe, erklärt, wie solche Probleme frühzeitig erkannt werden können.   mehr

no-content
News 22.06.2018 VBG Praxis-Check

Die Gefährdungsbeurteilung können Unternehmen bis 10 Beschäftigte mit Hilfe des VBG Praxis-Checks jederzeit direkt vor Ort durchführen und dokumentieren. So lässt sich Arbeit effektiv und sicher gestalten.mehr

no-content
News 17.04.2018 Gefährdungsbeurteilung

Blei spielt heute bei der Arbeit selten, aber doch immer noch eine Rolle. Deshalb sollte man das Gesundheitsrisiko kennen. Wo kann es zu Bleibelastungen am Arbeitsplatz kommen?mehr

no-content
News 10.04.2018 Gefährdungsbeurteilung

Wer das Arbeitsschutzgesetz anwenden will, muss es nicht nur verstehen, sondern auch auf den jeweiligen Bereich übertragen. Wie lässt sich Arbeitsschutz in der Galvanik erfolgreich umsetzen?mehr

no-content
News 11.09.2017 Gefährdungsbeurteilung

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen (GB psych) ist Pflicht eines jeden Arbeitgebers. Wie sie durchgeführt wird, ist nicht vorgeschrieben. Das Programm PegA, Psychische Belastungen erfassen – gesunde Arbeit gestalten, hilft alle Einflüsse, die von außen auf den Menschen einwirken, genauer zu betrachten.mehr

no-content
News 15.08.2017 Optische Strahlenbelastung neu bewertet

Rund 260.000 Arbeitnehmer haben in Deutschland beruflich mit Schweißen zu tun. Die optische Strahlenbelastung wurde jetzt von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) neu bewertet. Das hat Auswirkung auf die Gefährdungsbeurteilung.mehr

no-content
News 21.06.2017 Gefährdungsbeurteilung

Psychische Belastungen wie Zeitdruck, Personalmangel oder ständige Unterbrechungen kennt jedes Klinikpersonal. Doch wie lassen sich „weiche“ Faktoren, die die Gesundheit gefährden können, messen und wie lässt sich anschließend etwas ändern?mehr

no-content
News 31.01.2017 Gesundheit schützen und Geld sparen

Bei der Be- und Verarbeitung von Metallen werden häufig Kühlschmierstoffe eingesetzt. In 200.000 metallverarbeitenden Betrieben und für zigtausende von Beschäftigten sind die Gefährdungen durch diese Gemische deshalb ein Thema. Mit moderner Abscheidetechnik lässt sich nicht nur die Luft an den Arbeitsplätzen frisch halten, sondern auf Dauer auch Geld sparen.mehr

no-content