Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist ein Managementprozess, der zielgerichtet gesundheitsförderliche Maßnahmen, Strukturen und Prozesse integriert und steuert.

Es beinhaltet verhaltens- und verhältnisorientierte Maßnahmen, um Arbeitsbedingungen gesundheitsförderlich zu gestalten und Beschäftigte zu einem Ressourcen stärkenden Verhalten zu befähigen.

Davon abzugrenzen ist die Gesundheitsförderung, die sich primär auf individuelle verhaltenspräventive Maßnahmen in den Themen Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung und Suchtprävention konzentriert und damit ein Teilbereich des BGM ist.

BGM hat demgegenüber eine ganzheitliche, integrative Betrachtung und Herangehensweise, die

  • Führung und Kultur
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • betriebliche Gesundheitsförderung sowie
  • Personal- und Organisationsentwicklung

umfasst. Dabei agieren unterschiedlichste (über-)betriebliche (Gesundheits-)Akteure unter einer gemeinsamen Strategie im Themenfeld Arbeit und Gesundheit.

BGM ist grundsätzlich eine freiwillige Leistung, hat aber zahlreiche Berührungspunkte mit dem gesetzlich verpflichtend durchzuführenden Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM).

Aus Sicht des Unternehmens stellt sich aber bei der Ein- und Durchführung eines BGM weniger die Frage nach der Freiwilligkeit oder Verpflichtung, sondern vielmehr nach der Senkung von Fehlzeiten, dem Erhalt der Arbeitsfähigkeit und der Zufriedenheit sowie der Erhöhung des Engagements und der Verbundenheit mit dem Unternehmen. BGM wird damit zunehmend zum Wettbewerbsfaktor und kann daher auch als eine Unternehmensstrategie betrachtet werden.


Praxis-Tipp 22.02.2024 Aus der Redaktion

News 22.02.2024 Gesundheitsmanagement

Maßnahmen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Die Wirksamkeit von BGM-Maßnahmen konnte in den vergangenen Jahren durch Studien und Untersuchungen belegt werden. Maßnahmen müssen von Anfang an so entwickelt werden, dass ihre Wirkungen später messbar und bewertbar sind. Bei den Daten darf es sich auch um subjektive Eindrücke und Sichtweisen der Beschäftigten handeln – vorausgesetzt, diese werden mit anerkannten, statistisch sauberen Methoden erhoben. Die spätere Erfassung der Ergebnisse und die Auswertungsmethoden sind unverzichtbare Bausteine bereits bei der Konzeption von Gesundheitsmaßnahmen.

Seit dem 1.1.2009 erhalten Unternehmen für betriebliche Maßnahmen der Gesundheitsförderung im Bereich Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung und Suchtprävention sowie psychosozialer Beratung einen jährlichen Steuerfreibetrag. Dieser wurde zum 1.1.2020 von maximal 500 Euro auf maximal 600 Euro pro Mitarbeiter erhöht.

Konzepte, Ideen und Prozesse

Das gemeinsame Element aller Managementsysteme ist der Mitarbeiter mit seinen Kenntnissen und Fähigkeiten, seiner Einstellung, seiner Motivation und seinem daraus resultierenden Verhalten. Der Managementprozess BGM bildet hier eine Querschnittsaufgabe und ist Bestandteil der Führungsstrategie.

Nachhaltige Erfolge lassen sich nur durch eine systematische und schrittweise Vorgehensweise erreichen, die sich durch folgende wesentliche Elemente kennzeichnet:

  • Definition eines oder mehrerer Ziele für das Betriebliche Gesundheitsmanagement, Planung des Projektes,
  • Analyse der Ausgangssituation,
  • Durchführung zielführender Maßnahmen z. B. Rückenschule, Entspannung, Ernährung,
  • Bewertung der initialen Maßnahmen und Gestaltung der Nachhaltigkeit.

Studien haben gezeigt, dass v. a. bei der Durchführung von Maßnahmen die Kombination von Verhaltens- und Verhältnisprävention unter Einbezug der Organisations- und Führungsebene erfolgsversprechender ist.

Praxisbeispiele im BGM

Zur Reduzierung oder Beseitigung erhöhter Belastungen, stehen den Unternehmen eine Vielzahl möglicher Maßnahmen zur Verfügung. Daher ist zur optimalen Verringerung der Belastungen oftmals eine Kombination aus mehreren Maßnahmen sinnvoll oder sogar notwendig. Vom Grundsatz her lassen sich die Maßnahmen zum Beispiel zur Verminderung von Rückenbelastungen danach unterscheiden, ob sie auf die Optimierung der technischen und organisatorischen Arbeitsbedingungen (Verhältnisprävention) oder das personenbezogene, gesundheitsförderliche Verhalten der Beschäftigten (Verhaltensprävention) abzielen.

Daraus leitet sich die Klassifizierung präventiver Maßnahmen durch das "TOP-Prinzip" ab:

  • Technische Maßnahmen
  • Organisatorische Maßnahmen
  • Personenbezogene Maßnahmen

Dabei sollten technische Maßnahmen grundsätzlich Vorrang vor organisatorischen oder personenbezogenen Maßnahmen haben. Zu den verhältnispräventiven Ansätzen gehören technische oder organisatorische Veränderungen am Arbeitsplatz. So lassen sich z. B. durch die Optimierung von Bürostühlen, Beleuchtung, Fußbodenbelägen oder Arbeitsgeräten die Risiken der Entstehung von Rückenbeschwerden reduzieren (Stichwort "Ergonomie"). Maßnahmen der Verhaltensprävention hingegen zielen darauf ab, die Gesundheit der Beschäftigten mit sinnvollen Hilfen zu fördern. Dazu zählen etwa rückenschulende Maßnahmen.

Der betriebliche Gesundheitsmanager

Im betrieblichen Gesundheitsmanagement sind Akteure gefragt, die initiieren, koordinieren, motivieren, kommunizieren und Maßnahmen durchführen können. Als qualifizierte Fachkraft koordiniert der Betriebliche Gesundheitsmanager die Entwicklung, Implementierung und Steuerung eines BGM. Zusammen mit der Geschäftsführung und den Interessenvertretungen werden Ziele definiert und daraus Strategien abgeleitet.

Betriebliches Gesundheitsmanagement im Unternehmen

Die Einführung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) erfolgt am besten in 6 Phasen. Diese strategische und schrittweise Herangehensweise ist wirkungsvoller als einzelne, unkoordinierte Maßnahmen zur Förderung der Mitarbeitergesundheit. Das 6-Phasen-Modell dient als Handlungsleitfaden für die Vorgehensweise in der Praxis.

  • Phase 1: Bedarfsbestimmung und Projektinitiierung
  • Phase 2: Analyse zur Identifizierung der Faktoren, die die Gesundheit beeinflussen
  • Phase 3: Interventionsplanung
  • Phase 4: Maßnahmen mit Berücksichtigung der aktuellen Situation im Unternehmen
  • Phase 5: Evaluation des Projektes
  • Phase 6: Nachhaltigkeit zur dauerhaften Durchführung von BGM-Maßnahmen.

Zur nachhaltigen Implementierung eines BGM im Unternehmen ist es sinnvoll folgende Schritte einzuhalten:

  1. Verständigung über eine betriebliche Gesundheitspolitik
  2. Abschluss einer Betriebsvereinbarung
  3. Einrichtung eines interdisziplinären Steuerkreises Gesundheit
  4. Bereitstellung von Ressourcen (Budget, Infrastruktur)
  5. Festlegung personeller Verantwortlichkeiten
  6. Qualifizierung von Experten und Führungskräften als betriebliche Gesundheitsakteure;
  7. Sensibilisierung, Beteiligung und Befähigung der Mitarbeiter;
  8. Kontinuierliche interne Kommunikation/internes Marketing;
  9. Anwendung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses;
  10. Erhebung/Aufbau einer BGM-Dateninfrastruktur und von Kennzahlen;
  11. Integration von "Gesundheit" in die betrieblichen Routineprozesse.

Die Grundlage für zielgerichtetes Handeln im BGM bildet eine datenbasierte Organisationsanalyse im Unternehmen bzw. in ausgewählten Pilotbereichen. Zur Messung und Bewertung dienen die Instrumente der Organisationsdiagnose, d. h. medizinische, technische und psychosoziale Kenngrößen – z. B. Erkrankungen und Beschwerden, technische Gefährdungsanalysen, subjektives Wohlbefinden oder soziales Klima in Gruppen – und die jeweils geeigneten Erhebungsmethoden.

Neben der Wirksamkeit von Maßnahmen im Sinne solcher Kriterien muss auch die Relation von Aufwand und Nutzen, also die Effizienz bewertet werden. Ziel des Vorgehens ist es, gesundheitlich bedeutsame Informationen in betriebliche Entscheidungs- und Arbeitsprozesse zu integrieren. Dafür ist die fundierte, zuverlässige und glaubwürdige Bewertung dieser Informationen unerlässlich. Erst dadurch unterscheidet sich ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement-Konzept vom kurzatmigen Aktionismus der Gesundheitsförderung im Betrieb und marketingorientierten Maßnahmen von Krankenkassen.

News 20.02.2024 Erfolgsfaktoren im BGM

Um eine erfolgreiche Umsetzung und Integration eines BGM in die Unternehmensstruktur sicher zu stellen, werden unterschiedliche Schnittstellen benötigt. Dabei ist es wichtig, dass verschiedene Bereiche und Funktionen innerhalb der Organisation, sowie externe Partner, effektiv zusammenarbeiten.mehr

no-content
News 06.02.2024 Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz

Dass Croissants, Schokoriegel und Käsebrezeln auf Dauer das Risiko für verschiedenste metabolische Störungen wie Adipositas und Typ-2-Diabetes schüren, ist den meisten mittlerweile bewusst. Doch welche Auswirkungen haben hochverarbeitete Lebensmittel außerdem?mehr

no-content
News 31.01.2024 Nachhaltigkeit im Unternehmen

CSR und Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) sind eng miteinander verknüpft, da sie gemeinsame Ziele verfolgen. So ist die Gesundheit und das Wohlbefinden von Beschäftigten und die damit einhergehende positive Nachhaltigkeitswirkung auf Ökonomie, Politik und Gesellschaft ein wichtiges Thema beider Konzepte.mehr

no-content
News 26.01.2024 Langzeitfolgen

Die Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung sind auch für Unternehmen gravierend. Aus einer Umfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft geht hervor, dass Beschäftigte mit Long Covid fast immer Probleme mit ihrer Konzentrations- und Leistungsfähigkeit haben. Wir geben Tipps, was Arbeitgeber tun können.mehr

no-content
News 23.01.2024 DAK-Gesundheitsreport

Der Krankenstand in Deutschland lag 2023 im zweiten Jahr in Folge auf einem Rekordniveau. Weit über die Hälfte der Beschäftigten hatte mindestens eine Krankschreibung. Neben Erkältungen und Muskel-Skelett-Erkrankungen sind insbesondere psychische Erkrankungen Grund für den explodierenden Krankenstand.mehr

no-content
News 16.01.2024 BGM und Wertewandel

Eine sinnstiftende berufliche Tätigkeit, die herausfordert und mit dem Leben im Einklang steht, ist für viele Arbeitnehmer wichtiger geworden als Gehalt und Aufstiegschancen. Die Hälfte der über 17.000 befragten XING-Mitglieder in Deutschland gaben an, dass sie für einen Jobwechsel mit mehr Sinnhaftigkeit oder gesellschaftlicher Verantwortung bereit wären, im neuen Job auch weniger Geld zu verdienen.mehr

no-content
Special 04.01.2024 Erfolgsfaktor

Mangelnde Gesundheit kostet die deutsche Wirtschaft jährlich große Summen. Dieses Buch zeigt, wie Betriebliches Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz ein- und erfolgreich durchgeführt wird. Zahlreiche Fall- und Praxisbeispiele helfen bei der Umsetzung.mehr

no-content
News 04.01.2024 Teambuilding

In der heutigen Arbeitswelt spielt nicht nur die Zusammensetzung eines Teams, sondern der damit verbundene Teamzusammenhalt eine zentrale Rolle für den Unternehmenserfolg. Diverse Faktoren beeinflussen diesen Zusammenhalt, darunter Kommunikation und Information, Gesundheitsförderungsmaßnahmen und die Organisationskultur.mehr

no-content
News 28.12.2023 Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Hessische Finanzverwaltung hat die Förderung einer organisationsübergreifenden Gesundheitskultur zu einer Führungsaufgabe gemacht. Ein großes Spektrum an gesundheitsfördernden Initiativen sind bereits umgesetzt. Führungskräfte sollen lernen, die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden als Zukunftsressource zu begreifen und entsprechend zu handeln.mehr

no-content
News 11.12.2023 Beschäftigtenbefragung

Die Gesundheit von Beschäftigten ist eng verbunden mit deren Arbeitsbedingungen. Dies hat die Beschäftigtenbefragung „DGB-Index Gute Arbeit 2023“ des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) ergeben. Lediglich 7 Prozent der Arbeitnehmer glauben, ihre gegenwärtige Arbeitsbelastung bis zur Rente durchhalten zu können. Eine Gefährdungsbeurteilung für die jeweilige Tätigkeit wurde in den vergangenen 2 Jahren nur bei 38 Prozent aller Befragten durchgeführt. mehr

no-content
News 06.12.2023 Gesundheitsmanagement

Digitale Transformation, hohe Agilitätsansprüche, intensive Nachhaltigkeitsbemühungen und die Umgestaltung der Arbeitswelt hinterlassen Spuren: Deutsche Unternehmen und ihre Mitarbeitenden sind erschöpft. Auch weil das alles finanzielle Folgen hat, müssen Arbeitgeber handeln.mehr

no-content
News 22.11.2023 Ganzheitliches BGM

Eine effektive Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist entscheidend, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern und gleichzeitig die Produktivität und Zufriedenheit am Arbeitsplatz zu steigern. Doch worauf sollte bei der Umsetzung geachtet und wie können auch risikoexponierte Mitarbeiter erreicht werden?mehr

no-content
Mitarbeiter­­unter­stützung durch Employee Assis­tance Programme
digital
Magazinbeitrag 21.11.2023 Marktübersicht EAP

Employee Assis­tance Programme (EAP) sind eine Maßnahme zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Die externe Beratung kann Beschäftigten bei ge­sundheitlichen, beruflichen und per­sön­lichen Fragen Hilfe bieten. Unsere Markt­über­sicht zeigt die wichtigsten Anbieter für EAP und ihre Angebote.mehr

no-content
News 02.11.2023 BGM Betriebliches Gesundheitsmanagement

"Musterunterbrechung" im BGM? Der Begriff aus dem Coaching gewinnt in Bezug auf die physische und psychische Gesundheit von Mitarbeitern zunehmend an Bedeutung. Doch was genau steckt dahinter und wie lässt sich dieser Ansatz in das BGM integrieren?mehr

no-content
News 29.09.2023 BGM als Schlüsselfaktor im Recruiting-Prozess

Unternehmen, die ein gut entwickeltes BGM-Angebot haben, sind für Bewerber oft attraktiver, denn damit wird die Gesundheit der Mitarbeiter als zentraler Wert des Unternehmens verdeutlicht. Mitarbeiter, die von den BGM-Initiativen ihres Arbeitgebers profitieren, sprechen oft positiv über ihr Unternehmen und tragen dazu bei, den Ruf des Unternehmens zu stärken.mehr

no-content
Interview 18.09.2023 Frank Kübler, Synk Group

Im Interview mit Haufe Sustainability spricht Frank Kübler über die Rolle der Führung bei der Begleitung von Veränderungen hin zu nachhaltigem Handeln in Unternehmen. Für ihn ist nachhaltige Führung der Schlüssel zu einer zukunftsorientierten Unternehmensführung, die ökologische, soziale und wirtschaftliche Verantwortung übernimmt.mehr

no-content
News 05.09.2023 Gesundheitssport als Erfolgsfaktor

Wer sich gesund verhält, kann nicht nur seine Lebenserwartung steigern, sondern auch seine Gesundheit und Arbeitsfähigkeit verbessern. Körperliche Aktivität ist dabei ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg.mehr

no-content
News 29.08.2023 Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung

Gesundheitskompetenz – ein vielversprechendes und wichtiges Handlungsfeld, das in jedem Betrieblichen Gesundheitsmanagement Berücksichtigung finden sollte. Diese Erkenntnisse resultieren aus der Studie des Bundesministeriums für Gesundheit von 2020. Doch was bedeutet das genau?mehr

no-content
Anzeige
Advertorial 28.08.2023 Mitarbeiterbindung

Bei "Employee Wellbeing" nicken HR-Verantwortliche zustimmend. Ja, schon wichtig. Allerdings fehlt es Employee Wellbeing an adäquater deutscher Übersetzung und greifbarer Definition. Daher wird es oft als "nice-to-have" abgetan. Obwohl es den Kern langfristiger Mitarbeiterbindung ausmacht.mehr

no-content
News 09.08.2023 Effektives BGM durch Erhebung von Kennzahlen

Immer mehr Unternehmen bieten ihren Beschäftigten Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention an oder führen ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ein. Zwar hat die Bedeutung dieser freiwilligen Maßnahmen bereits seit Jahren zugenommen, doch gerade in Zeiten des Fachkräftemangels und veränderter Wertvorstellungen der Beschäftigten gewinnt das BGM noch mehr an Bedeutung, insbesondere zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität.mehr

no-content
News 11.07.2023 Moderne Arbeitswelt

Im Urlaub die ein oder andere berufliche E-Mail bearbeiten, an einem Meeting teilnehmen und zwischendurch im Meer schwimmen gehen? Mit Workation ist das möglich und wird für Beschäftigte immer attraktiver, da Urlaubstage eingespart werden können und zugleich der Stress aufgrund des übervollen Postfachs am ersten Arbeitstag nach dem Urlaub ausbleibt. Doch welche gesundheitlichen Aspekte sind dabei zu beachten?mehr

no-content
News 05.07.2023 Maßnahmen für ein erfolgreiches BGM

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement wurde im Zuge der Corona-Pandemie zurückgefahren, insbesondere die Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention (BGF) lagen während der Lockdowns auf Eis. Doch hat sich das nach Corona geändert? mehr

no-content
News 28.06.2023 BGM

In Großbritannien gehen jährlich 14 Millionen Arbeitsstunden durch die Auswirkungen der Menopause auf die weiblichen Beschäftigten verloren. In Deutschland befinden sich derzeit rund neun Millionen Frauen in den Wechseljahren. Eine große Herausforderung für das betriebliche Gesundheitsmanagement, das sich dieses Problems bislang noch nicht ausreichend angenommen hat. Ein aktuelles Berliner Forschungsprojekt will dabei unterstützen.mehr

no-content
News 09.06.2023 Wirksame Priorisierung von Maßnahmen im BGM

Effektivität steigern, die Beschäftigten begeistern und den Unternehmenserfolg erhöhen. Das TOP-Prinzip als Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg von BGM-Maßnahmen in Unternehmen.mehr

no-content
News 02.06.2023 BGF Lösungsansätze!

Soll im Zuge der Betrieblichen Gesundheitsförderung der Fokus auf die Risikopersonen gelegt und diese nachhaltig erreicht werden, bietet eine aufsuchende Gesundheitsförderung einen spannenden und sinnvollen Ansatz. Die aufsuchende Gesundheitsförderung ist die direkte in den Arbeitsalltag integrierte Gesundheitsförderungsmaßnahme.mehr

no-content
News 31.05.2023 Rauchverbot

Rauchen am Arbeitsplatz: für die einen undenkbar, für die anderen absolut notwendig. Anlässlich des Weltnichtrauchertags am 31. Mai werfen wir einen Blick darauf, welche Maßnahmen Arbeitgeber zum Nichtraucherschutz ergreifen müssen und wann Rauchverbote oder Raucherpausen zulässig sind.mehr

no-content
News 19.05.2023 Führung und Gesundheit im Unternehmen

Die Chancen stehen gut, dass sich Mitarbeiter an dem Gesundheitsverhalten der Führungskräfte orientieren, wenn diese selbstbewusst mit ihrer Gesundheit umgehen.mehr

no-content
News 11.05.2023 BGM als Element der Unternehmenskultur

Betriebliches Gesundheitsmanagement nimmt zunehmend eine führende Rolle in der Gestaltung der Unternehmenskultur ein. Dabei reicht es nicht aus, lediglich Gesundheitsangebote zu schaffen.mehr

no-content
News 03.05.2023 Fachkonferenz

Nie stand ein gesundes und produktives Arbeitsumfeld so im Fokus wie zurzeit. Auf der "Fachkonferenz Betriebliches Gesundheitsmanagement 2023" des Management Forums Starnberg am 20. und 21. Juni in München werden Strategien und Maßnahmen an der Schnittstelle von Mitarbeitenden, Gesundheit und Unternehmenserfolg diskutiert.mehr

no-content
News 31.03.2023 Psychologische Sicherheit im Unternehmen

Im Rahmen des Konzepts der „Psychologischen Sicherheit“ geht es um kollektives Vertrauen, dass alle Mitglieder eines Teams wertschätzend miteinander umgehen und sich einen sicheren Rahmen schaffen. Mit anderen Worten: Zwischenmenschliche Risiken wie beispielsweise Demütigen, Ausgrenzungen oder Ablehnungen werden nicht toleriert. Jeder im Team fühlt sich wohl, kann seine Fragen, Kommentare und Bedenken einbringen und Fehler ansprechen. Abweichende Sichtweisen sind willkommen!mehr

no-content
News 21.03.2023 Whatsnext Studie 2022 zum BGM

Welche Herausforderungen birgt hybride Arbeit für die Gesundheit der Beschäftigten? Und sind Unternehmen diesen gewachsen? Die neuesten Ergebnisse der Studie #Whatsnext BGM zeigen: Das Gesundheitsmanagement in den Unternehmen droht, in die falsche Richtung zu laufen. Nun muss gehandelt werden. mehr

no-content
News 17.03.2023 Gestaltung des BGM

Die Mitarbeiterbefragung ist im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) ein wertvolles Instrument zur Analyse der Ausgangssituation sowie zur Ableitung von Handlungsempfehlungen für die weitere Gestaltung des BGM. Gleichzeitig dient sie langfristig der Erfolgsmessung, insbesondere weicher Faktoren, wie Arbeitszufriedenheit, Führungsbewertung oder Fragen zur Gesundheitssituation.mehr

no-content
News 15.03.2023 Rückengesundheit

Rückenschmerzen sind in Deutschland die Volkskrankheit Nummer eins. Am 15. März, dem bundesweiten "Tag der Rückengesundheit", stehen deshalb  Präventionsangebote und Ideen für mehr Bewegung am Arbeitsplatz im Fokus vieler Gesundheitsexperten. Eine Übersicht finden Sie hier.  mehr

1
kostenpflichtig Personalmagazin   10.03.2023

Wie wirkt die hybride Arbeitswelt auf die Gesundheit der Beschäftigten? Sind Unternehmen und Beschäftigte diesen Herausforderungen gewachsen? Die Studie Whatsnext 2022 ist diesen Fragen nachgegangen und zeigt: Das betriebliche Gesundheitsmanagement läuft in die falsche Richtung. Der Schwerpunkt beleuchtet, was nun zu tun ist.mehr

no-content
News 08.03.2023 BGM

Chronische Erkrankungen spielen mit steigendem Beschäftigungs­alter eine immer größere Rolle. In Interviews identifizierte ein Team der Universität Köln wichtige Stellschrauben für HR, um Beschäftigte mit chronischen Erkrankungen gezielt in der Strategieplanung zum Erhalt (Stay at Work) sowie der Wieder­eingliederung (Return to Work) von Fachkräften einzubeziehen.mehr

no-content
News 02.03.2023 Betriebliche Gesundheitsförderung

Durch die Corona-Pandemie hat das Betriebliche Gesundheitsmanagement zeitweise an Priorität verloren, wodurch deutlich weniger Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung stattgefunden haben. Der Bedarf an Angeboten und das Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung und der Belegschaft sind hingegen gestiegen. Doch was ist bei der Wahl der Maßnahmen zur Gesundheitsförderung im Betrieb zu beachten?mehr

no-content
News 13.02.2023 Würdigung von Bernhard Badura

Bernhard Badura feierte am 12. Februar 2023 seinen 80. Geburtstag. Anlass genug, um einen Blick auf das Lebenswerk des Mannes zu werfen, dem es gelungen ist, den Zusammenhang zwischen Mitarbeitergesundheit und Unternehmenserfolg nachzuweisen und die betrieblichen Verhältnisse in den Mittelpunkt eines ganzheitlich orientierten Gesundheitsmanagements zu rücken.mehr

no-content
News 03.02.2023 BGM Gesunde Ernährung im Betrieb

Der Begriff „Gesunde Ernährung" ist bei dem ein oder anderen vielleicht sogar negativ behaftet und wird mit Verzicht, schlechtem Geschmack, „Grünzeug“, „Körnerkost“ und Ähnlichem verknüpft. Dies gilt es als Chance wahrzunehmen: Mit betrieblichen Ernährungsinterventionen ist jeder Beschäftigte dazu eingeladen zu erfahren, warum eine „gesunde Lebensmittelauswahl“ so vorteilhaft ist und vor allem auch wie schmackhaft diese auf dem Teller sein kann.mehr

no-content
News 27.01.2023 Gesunde Ernährung im Betrieb

Unternehmen eröffnen sich im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements ein vielversprechendes Potenzial, das Ernährungs- und Gesundheitsverhalten ihrer Beschäftigten nachhaltig positiv zu beeinflussen. Gerade betriebliche Ernährungsinterventionen sind eine „win-win-Situation“ für Mitarbeitende und Unternehmen. Im GKV „Leitfaden Prävention“ sind Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung im Bereich Ernährung aufgeführt, die von den Krankenkassen gefördert werden. Welche Vorteile eine gesunde Ernährung im Betrieb mit sich bringt, erfahren Sie im Folgenden.mehr

no-content
News 08.12.2022 Erfolgsfaktor Gesundheit

Die Gesundheit der Beschäftigten ist insbesondere für größere Unternehmen zum wichtigen Erfolgsfaktor im internationalen Wettbewerb geworden. Daher planen und steuern in diesen Firmen zunehmend die zentralen Managementabteilungen ganzheitliche und unternehmensübergreifende Ergonomie-Management-Systeme, die an allen Unternehmensstandorten im In- und Ausland umgesetzt werden.mehr

no-content
News 06.12.2022 Was kann BGM leisten?

Die Arbeitsunfähigkeitstage (AU-Tage) aufgrund von Muskel-Skelett-Erkrankungen verursachen in Unternehmen hohe direkte und indirekte Kosten.mehr

no-content
Serie 02.12.2022 Aktuelle Rechtsprechung für die betriebliche Praxis

Die Teilnahme an einem jährlich stattfindenden Fußballturnier ist nach einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) auch dann nicht unter dem Gesichtspunkt des Betriebssports nach § 8 Abs. 1 SGB VII unfallversichert, wenn das Fußballspiel in das Programm des betrieblichen Gesundheitsmanagements aufgenommen wurde.mehr

no-content
News 30.11.2022 Unternehmenserfolg langfristig sichern

Die Managementstrategie der Ambidextrie erfreut sich immer größerer Popularität in der Wirtschaftswelt. Durch Ambidextrie soll das konventionelle Kerngeschäft durch eine dynamisch-innovative Agilität ergänzt werden und so den Unternehmenserfolg auch langfristig sichern. Dabei können auch in Hinsicht auf die Gesundheit der Beschäftigten Vorteile erwachsen, allerdings auch nicht zu unterschätzende Risiken.mehr

no-content
News 25.10.2022 BGM

Über die Hälfte aller Mobbingfälle in Deutschland findet im Arbeitsumfeld statt. Mit gravierenden Folgen für die Gesundheit und Produktivität der Mobbingopfer. Um das wirksam zu unterbinden, müssen Unternehmen präventiv vorgehen – Führungskräfte haben hier eine Schlüsselrolle.mehr

no-content
News 13.10.2022 Gesundheitsmanagement

Insbesondere junge Frauen haben in der neuen Arbeitswelt zunehmend Konzentrationsschwierigkeiten. Aber auch bei den älteren Beschäftigtengruppen und bei Männern führen die neuen Anforderungen zu emotionaler Erschöpfung. Das zeigt eine neue Studie, die auch Tipps zur Förderung konzentrierter Arbeit gibt.mehr

no-content
News 12.10.2022 Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesunde, motivierte und leistungsfähige Mitarbeitende stehen mehr denn je im Fokus des unternehmerischen Denkens und Handelns. In diesem Zusammenhang gewinnt das Thema Gesundheit in der Arbeitswelt zunehmend an Bedeutung. Doch welche Voraussetzungen sollten in Betrieben vorhanden sein, um ein BGM systematisch und erfolgreich einführen zu können?mehr

no-content
News 06.10.2022 Gesundheitsmanagement

Schichtarbeit macht dumm - zu diesem Schluss kommt eine Studie von österreichischen Wissenschaftlern. Auch andere Untersuchungen zeigen alarmierende Effekte, die insbesondere Nachtschichten auf Körper und Psyche haben. Ein Überblick über Gründe und Gegenmaßnahmen.mehr

no-content
News 05.10.2022 Mehr Ruhe und Gelassenheit

Das Thema Achtsamkeit wurde lange in die Esoterikecke geschoben. Doch wer sich regelmäßig in Achtsamkeit übt, erwirbt nachweislich mehr innere Ruhe und Gelassenheit. Und das tut der Gesundheit gut.mehr

no-content