News 29.06.2018 Gesetzliche Unfallversicherung

Wenn die berufliche Tätigkeit eine Berufskrankheit verursacht, haben die Versicherten der gesetzlichen Unfallversicherung Anspruch auf Entschädigung. Das Bayrische Landessozialgericht hatte zu entscheiden, ob psychische Erkrankungen aufgrund von Stress als Berufskrankheiten gelten.mehr

1
News 25.06.2018 Rückkehr an den Arbeitsplatz

Psychische Erkrankungen sind weit verbreitet. Damit sie nicht in die Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung führen, ist es wichtig, die Betroffenen bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz zu unterstützen.mehr

News 30.04.2018 Burnout vermeiden

Psychische Erkrankungen sind mittlerweile nach den Muskel-Skelett-Erkrankungen die zweithäufigste Ursache für Krankschreibungen. Die Arbeitsausfälle sind nicht nur ein harter Schlag für die Betroffenen, sondern auch eine große finanzielle Belastung für die Unternehmen.mehr

News 28.03.2018 WIdO-Studie

Weites Pendeln kostet nicht nur Zeit, sondern kann auch psychisch krank machen. Je weiter der Arbeitsort entfernt ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit depressiver Verstimmungen, Ängste und Sorgen, den Alltag nicht mehr zu meistern.mehr

News 28.12.2017 Schlechte Versorgung

Depressionen und Krankschreibungen wegen psychischen Erkrankungen nehmen zu. Allerdings nehmen nur wenige der Betroffenen psychiatrische und psychotherapeutische Leistungen in Anspruch.mehr

News 21.12.2017 Zurück in die Arbeit

Die Wiedereingliederung ist seit 2004 verpflichtend: Arbeitgeber müssen Arbeitnehmer, die länger erkrankt waren, gezielt wieder in den Betrieb integrieren. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass eine stufenweise Wiedereingliederung nicht nur bei Muskel-Skelett-Erkrankungen funktioniert, sondern besonders erfolgreich ist bei psychisch Erkrankten.mehr

News 03.11.2017 Unfallversicherungsrecht

Ist ein Arbeitnehmer allein infolge seiner beruflichen Tätigkeit polizeilichen Maßnahmen ausgesetzt und erleidet er hierdurch einen Gesundheitsschaden, so ist ein Arbeitsunfall anzuerkennen. Das entschied das Hessische Landessozialgericht mit seinem Urteil am 17.10.2017.mehr

News 05.04.2017 Übermüdet zur Arbeit

Belastende Arbeitsbedingungen wie Termin- und Leistungsdruck, Überstunden, Nachtschichten oder ständige Erreichbarkeit gelten als Risikofaktoren für Schlafstörungen. Wer sich nach einem stressigen Arbeitstag zusätzlich vor dem Fernseher, Computer oder mit dem Smartphone „hochputscht“, kann nicht mehr abschalten, zur Ruhe kommen und letztendlich auch nicht (ein)schlafen. Ein riskanter Lebensstil.mehr

News 08.03.2017 Forderung aus NRW

Psychische Gesundheit: : Die nordrhein-westfälische Landesregierung fordert eine neue Regelung gegen Übelastung und Stress.mehr

News 01.03.2017 Psychische Erkrankungen

Die Fehltage wegen psychischen Erkrankungen nehmen weiter zu. Die Krankenstands-Analyse 2016 der DAK von 2,6 Mio. erwerbstätig Versicherten zeigt, dass es noch nie zuvor in Deutschland so viele Ausfalltage wegen seelischen Leiden gab.mehr

Meistgelesene beiträge
News 25.01.2017 Psychische Gesundheit

Rauchen, hohe Cholesterinwerte, Fettleibigkeit und Bluthochdruck zählen zu den typischen Risikofaktoren für eine Herz-Kreislauferkrankung. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen gibt es allerdings ein weitere Faktor: Depressionen.mehr

News 04.01.2017 Arbeitsunsicherheit

Wer ständig um seinen Arbeitsplatz fürchtet, kann davon krank werden. Denn Arbeitsunsicherheit bedeutet Stress. Und Stress macht auf Dauer krank. Und das sogar noch nach vielen Jahren.mehr

News 08.08.2016 Rechtliches Gehör

Soll eine Unterbringungsmaßnahme verlängert werden, gelten dieselben Verfahrensgarantien wie für die Erstentscheidung. Dies bedeutet, dass der Betroffene auch anzuhören ist. Unterbleibt eine Anhörung, stellt dies ein schwerer Verfahrensfehler dar und verletzt den Betroffenen in seinem Recht auf rechtliches Gehör, urteilte der BGH.mehr

News 03.08.2016 Zwangsweise Unterbringung

Als Ausdruck der staatlichen Wohlfahrtspflege ist die zivilrechtliche Unterbringung gegen den Willen des Betroffenen nur dann zulässig, wenn dieser aufgrund einer psychischen Erkrankung oder seines geistigen Zustandes seinen Willen nicht frei bestimmen kann.mehr

News 13.06.2016 Lärm

Lärm ist ein verbreitetes Problem, das sich negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Nachdem die Schädigung des Herz-Kreislaufsystems durch permanenten Lärm bereits wissenschaftlich belegt ist, untersuchten Wissenschaftler der Universität Mainz nun erstmals den Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen.mehr

News 21.03.2016 Burnout

Irgendwann geht nichts mehr. Doch bis es soweit ist, haben viele kleinere und größere Veränderungen stattgefunden. Und dafür gibt es Anzeichen, auf die man achten sollte. Denn dann lässt sich ein Burnout-Prozess vielleicht aufhalten.mehr

News 14.03.2016 Psychische Erkrankungen

23 % der Deutschen erkranken im Laufe ihres Lebens an einer Depression. Häufig ist dies den Betroffenen selbst, aber auch Angehörigen und Kollegen gar nicht bewusst. Denn die meisten wissen nur wenig über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten Bescheid.mehr

News 04.03.2016 Gesundheitsmanagement

Das bundesweite Netzwerk „Übergangstherapie“ bietet Unternehmen eine therapeutische Erstversorgung für psychisch erkrankte Mitarbeiter. Das Gründerpaar erklärt, wie das Netzwerk funktioniert.mehr

News 08.02.2016 Psychische Gesundheit

Zu wenig Bewegung und zu wenig Schlaf können krank machen. Körperlich und seelisch. Doch wie sieht es mit der falschen Ernährung aus? Wissenschaftler wollen in mehreren Studien belegen, dass die Ernährung auf die Psyche einwirkt.mehr

News 03.08.2015 Rheinland-Pfalz

Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Vera Reiß (SPD) will die Gesundheitsförderung für Lehrer finanziell stärken. Die Anzahl psychischer Erkrankungen steigt kontinuierlich.mehr

News 10.07.2015 BKK „Gesundheitsatlas 2015“

Krankheitstage wegen psychischer Leiden nehmen stärker zu. Dies geht aus dem «Gesundheitsatlas 2015» des Dachverbandes der Betriebskrankenkassen hervor, der am 9.7.2015 vorgestellt wurde. In Süddeutschland werden psychische Leiden öfter diagnostiziert, als in Ostdeutschland.mehr

News 01.07.2015 TK-Gesundheitsreport 2015

Der TK-Gesundheitsreport 2015 zeigt, dass viele Studenten unter psychischen Problemen leiden. Im Vergleich zu gleichaltrigen Arbeitnehmern sind die Studenten zwar insgesamt gesünder. Doch fast jeder fünfte Student leidet an psychischen Problemen und nimmt dagegen Medikamente.mehr

News 10.02.2015 Gesundheitsmanagement

Knapp sieben Prozent der Arbeitnehmer planen, diesen Winter einen oder mehrere Tage die Arbeit zu schwänzen. Doch dabei geht es längst nicht allen Mitarbeitern darum, es sich daheim gemütlich zu machen: Rund ein Fünftel der Blaumacher gibt an, wegen psychischer Probleme zu Hause zu bleiben.mehr

News 29.01.2015 Betriebliches Gesundheitsmanagement

Depressionen entwickeln sich immer mehr zu einem wirtschaftlichen Problem für Unternehmen: Die Zahl der dadurch bedingten Krankschreibungen steigt. Zudem fallen betroffene Mitarbeiter im Schnitt länger aus als etwa bei Erkältungen oder Rückenschmerzen, so eine Analyse der Techniker Krankenkasse (TK).mehr

News 30.06.2014 Hilfe bei Depression

Die Bundesärztekammer will Menschen mit psychischer Erkrankung schneller mit passenden Therapieangeboten helfen. Dabei sind Hausärzte wichtig. Diese sollen Kurzgespräche oder Kriseninterventionen mit den Krankenkassen abrechnen können. mehr

News 20.03.2014 Gesundheitsmanagement

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) haben sich für eine Initiative zusammengetan: Sie wollen psychischen Erkrankungen vorbeugen und die Wiedereingliederung von psychisch erkrankten Beschäftigten verbessern.mehr

News 28.02.2014 Download des Monats

Laden Sie sich die Fachinformation "Entspannung" kostenlos herunter.mehr

Download 17.02.2014

Kostenloser Download zum Thema Entspannung. Die wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen. Inklusive Entspannungsbeispiele im Unternehmen.mehr

News 23.01.2014 Download des Monats

Laden Sie sich die Präsentation "Abbau psychischer Belastungen am Arbeitsplatz" kostenlos herunter.mehr

Download 20.01.2014

Kostenlose Präsentation zum Thema "Abbau psychischer Belastungen am Arbeitsplatz"mehr

News 04.11.2013 Hartz IV-Studie

Nach aktueller Studie sind Hartz IV-Empfänger sind besonders häufig von psychischen Erkrankungen betroffen. Bei über einem Drittel wird pro Jahr eine psychische Beeinträchtigung festgestellt. Jobcenter-Mitarbeiter sind vom Umgang mit psychisch kranken Arbeitslosen überfordert.mehr

News 05.06.2013 Job-Befristungen

Dem Gesundheitsreport 2013 der Techniker Krankenkasse zufolge leiden Männer stärker als Frauen unter Teilzeitarbeit. Mit im Schnitt 1,9 Krankheitstagen pro Kopf waren sie in 2012 deutlich mehr von psychischen Diagnosen betroffen gewesen als Vollzeitbeschäftigte mit 1,4 Fehltagen.mehr

News 17.05.2013 Rückenleiden durch Stress

Nicht nur langes und falsches Sitzen oder mangelnde Bewegung können Ursache für Rückenschmerzen sein. Auch seelischer Druck durch den Stress mit Kollegen oder Vorgesetzten kann zu körperlicher Verspannung führen.mehr

News 15.05.2013 Gesundheitsreport

Im Jahr 2012 sind Arbeitnehmer in Deutschland etwas häufiger krankgemeldet gewesen als im Vorjahr. Die Unterschiede in den Ländern sind groß: Im Süden scheinen die Arbeitnehmer gesünder zu sein, als im Nordosten. Die Experten tappen bei der Suche nach den Gründen im Dunkeln.mehr

News 29.04.2013 Burnout - eine Moderkrankheit

Nach Medienberichten und Statistiken steigt die Zahl psychischer Erkrankungen Jahr um Jahr an. Ärztlicherseits werden diese Horrormeldungen nun angezweifelt. Was steigt, sei die Bereitschaft wegen eines psychischen Leidens krank zu sein.mehr

News 28.02.2013 Krankheitstage

Deutsche Arbeitnehmer sind 2011 erstmalig wieder mehr Tage krankgeschrieben. Besonders bedenklich: Auch die Zahl der Krankheitstage wegen psychischer Erkrankungen stieg erneut. Nun sind die Unternehmen gefragt, denn wirtschaftliche Folgen bleiben nicht aus.mehr

News 02.01.2013 Frühverrentungen

Der häufigste Grund für ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Berufsleben sind inzwischen psychische Erkrankungen. 41 Prozent der Arbeitnehmer, die 2011 eine Erwerbsminderungsrente beantragten, machten Burnout, Depressionen oder Angstzustände als Grund geltend.mehr

Serie 18.12.2012 Betriebliche Wiedereingliederung

Arbeitgeber sind gesetzlich dazu verpflichtet ein so genanntes Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) zur Wiedereingliederung langzeiterkrankter Mitarbeiter durchzuführen. Hier finden Sie Infos zum Ablauf des BEM-Verfahrens und Tipps für das BEM-Gespräch.  mehr

Serie 14.12.2012 Betriebliche Wiedereingliederung

Die Gründe für eine Arbeitsunfähigkeit sind zunehmend psychische Belastungen am Arbeitsplatz. Das Phänomen des Burnouts ist ein typisches Beispiel dafür. Nach Rückkehr des Mitarbeiters an den Arbeitsplatz muss ein betriebliches Eingliederungsmanagement durchgeführt werden. Wir erläutern die Voraussetzungen.  mehr

Serie 11.12.2012 Betriebliche Wiedereingliederung

Inzwischen gibt es viele Informationen dazu, wie man einem Burnout vorbeugt. Doch was ist zu tun, wenn es im Unternehmen schon Burnout-Fälle gab und die Mitarbeiter nun ins Unternehmen zurückkehren? Gesundheitsexperte Werner Fürstenberg klärt auf.mehr

News 13.09.2012 Psychische Erkrankungen

Wenn prominente Männer aus der Unterhaltungsbranche oder dem Spitzensport an Depressionen erkranken, sind die Schlagzeilen groß. Die Leser wundern sich, wie „so etwas“ gestandenen Männern passieren kann. Doch die zur Schau getragene Männlichkeit kann auf die Krankheit hinweisen.mehr