News 27.07.2018 Prävention zeigt positive Entwicklung

Wie die Unfallversicherung meldet, ist das Unfallrisiko bei der Arbeit 2017 erneut gesunken. Es wurde ein neuer Tiefststand erreicht. An andere Stelle greift die Prävention nicht ganz so erfolgreich: die Fälle an arbeitsbedingtem hellem Hautkrebs haben leicht zugenommen.mehr

News 23.07.2018 Gesetzliche Unfallversicherung

Eine Anerkennung einer Erkrankung als Berufskrankheit scheitert nicht selten an anderen möglichen Ursachen. Doch auch wenn Nikotin in Form von Zigarettenkonsum ebenfalls das Blasenkrebsrisiko erhöht – an der Ursächlichkeit der Erkrankung durch einen intensiven Kontakt mit dem Gefahrstoff 2-Naphthylamin in der Arbeit ändert das Rauchen nach LSG-Ansicht nichts.mehr

News 06.07.2018 Unfallversicherungsrecht

Berufskrankheiten sind – ebenso wie Arbeitsunfälle – Versicherungsfälle der gesetzlichen Unfallversicherung. Hierzu zählt auch ein Blasentumor durch aromatische Amine wie z.B. dem 2-Naphthylamin. Das hat das Hessische Landessozialgericht entschieden.mehr

News 29.06.2018 Gesetzliche Unfallversicherung

Wenn die berufliche Tätigkeit eine Berufskrankheit verursacht, haben die Versicherten der gesetzlichen Unfallversicherung Anspruch auf Entschädigung. Das Bayrische Landessozialgericht hatte zu entscheiden, ob psychische Erkrankungen aufgrund von Stress als Berufskrankheiten gelten.mehr

1
News 06.07.2017 Gesetzliche Unfallversicherung

Das Risiko, einen Arbeitsunfall zu erleiden, ist im Jahr 2016 leicht gesunken. Die Zahl der anerkannten Berufskrankheiten ist dagegen gestiegen. Das geht aus dem am 26. Juni 2017 veröffentlichten Geschäfts- und Rechnungsbericht der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung hervor.mehr

News 12.04.2017 Unfallversicherung

Erkranken Fußballprofis aufgrund ihres Sports an einer Sprunggelenksarthrose, besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Leistungen durch die gesetzliche Unfallversicherung. Das hat das Sozialgericht Heilbronn entschieden.mehr

News 20.02.2017 Unfallversicherung

Die Erkrankung des Innenmeniskus ist eine der häufigsten Sportverletzungen - besonders beim Fußball. Diese kann bei einem Profifußballer als Berufskrankheit anerkannt werden. Das hat das Sozialgericht Dresden mit Gerichtsbescheid am 10. Februar 2017 entschieden.mehr

News 28.12.2016 Berufskrankheiten

Auf Empfehlung des Ärztlichen Sachverständigenrates könnten bald 4 neue Berufskrankheiten in der Berufskrankheiten-Verordnung (BKV) gelistet sein. Bis das der Fall ist, können diese Krankheiten bereits wie eine Berufskrankheit anerkannt werden. Dadurch sind auch Entschädigungen möglich.mehr

News 31.10.2016 Berufskrankheit

Eine Sehnenscheidenentzündung im Bereich beider Ellenbogen bei einem Straßenbauer kann nicht als Berufskrankheit anerkannt werden. Das hat das Sozialgericht Karlsruhe entschieden.mehr

News 12.10.2016 Präventionspotenziale

Manchmal fragt man sich, warum so viele Daten gesammelt werden und was eigentlich damit passiert. Eine Auswertung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) von Daten zur Arbeitsunfähigkeit hat nun gezeigt, in welchen Berufen Erkrankungen des Herz-Kreislauf- sowie des Muskel-Skelett-Systems besonders häufig auftreten. Dadurch lassen sich gezielte Präventionsmaßnahmen für die gefährdeten Berufe entwickeln und umsetzen.mehr

Meistgelesene beiträge
News 04.10.2016 Bilanz 2015

Die Bilanz der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) für das Jahr 2015 zeigt Verringerungen bei den Arbeitsunfällen und den Gesamtausgaben. Dem gegenüber sind jedoch die Wegeunfälle und vor allem die Anzeigen von Berufskrankheiten gestiegen.mehr

News 21.01.2016 Urteil

Bei Beamten kann eine Krankheit nur dann als Berufskrankheit anerkannt werden, wenn sie zum Zeitpunkt der Erkrankung bereits in der Anlage zur Berufskrankheitenverordnung gelistet war, so das Bundesverwaltungsgericht in einer aktuellen Entscheidung.mehr

News 04.01.2016 Beamtenrecht

Wird bei einem Beamten eine Krankheit diagnostiziert, die erst nach Stellung der Diagnose in der Anlage 1 zur BerufskrankheitenVO gelistet wird, so kann die Krankheit nicht als Berufskrankheit anerkannt werden.mehr

News 09.12.2015 Arbeitssicherheit

Sturz vom Baugerüst, Schwerhörigkeit vom Maschinenlärm, Rückenleiden vom schweren Tragen. Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten endeten im vergangenen Jahr häufiger tödlich. Wie sich die Risiken ingesamt entwickeln, zeigt ein neuer Regierungsbericht zur Arbeitssicherheit.mehr

News 21.10.2015 Unfallversicherung

Einer ehemaligen Krankenschwester aus Offenbach wird ihre Gelbsucht als Berufskrankheit anerkannt. Dies hat das hessische Landessozialgericht entschieden.mehr

News 07.10.2015 Unfallversicherung

Eine Sonderschulerzieherin ist vor dem hessischen Landessozialgericht damit gescheitert, dass ihre Atemwegsinfektion als Berufskrankheit anerkannt wird.mehr

News 13.08.2015 Gesundheit

Tausende von Glasflaschen rattern stündlich übers Band. Der Lärm in der Abfüllanlage ist fast unerträglich. Doch viele, die hier arbeiten, hören ihn fast nicht mehr. Nicht, weil sich ihre Ohren daran gewöhnt haben, sondern weil sie eine berufliche Lärmschwerhörigkeit haben. Rund 400 Meldungen auf Verdacht darauf gehen jährlich bei der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) ein.mehr

News 16.03.2015 Berufskrankheiten-Verordnung geändert

Vor allem Personen, die viel im Freien arbeiten, müssen sich vor der Sonne schützen. Denn sonst kann es zu Hautkrebs kommen. Eine Form davon ist der Weiße Hautkrebs. Er ist seit 01. Januar 2015 in die Liste der anerkannten Berufskrankheiten aufgenommen.mehr

News 25.02.2015 Was tun, wenn's juckt

Niemand will gleich zum Arzt rennen, wenn die Haut juckt. Doch bei auffälligen Hautveränderungen sollte man genauer hinschauen. Denn immer noch führen Hautkrankheiten die Statistik der Berufskrankheiten an.mehr

News 18.02.2015 Asbest

Seit 1993 ist Asbest als Baustoff verboten. Doch immer noch sind schätzungsweise 35 Millionen Tonnen Asbest in Deutschland verbaut. Bei Sanierungs- und Abbrucharbeiten wird asbesthaltiger Müll also noch lange ein Thema bleiben. Und auch die Zahl asbestbedingter Erkrankungen wird weiter ansteigen.mehr

News 05.01.2015 Beamtenrecht

Ein Beamter, bei dem bereits im Jahr 2005 heller Hautkrebs festgestellt wurde, hat keinen Anspruch auf Anerkennung der Erkrankung als Berufskrankheit. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.mehr

News 17.03.2014 Epicondylitis keine Berufskrankheit

Ein Tennisellenbogen ist auch bei häufiger Nutzung der Computermaus nicht ursächlich auf eine Berufstätigkeit am Computer zurückzuführen. Daher ist sie nicht als Berufskrankheit anzuerkennen. So der 3. Senat des Hessischen Landessozialgerichts im jetzt veröffentlichten Urteil.mehr

News 12.09.2013 Berufskrankheit

Hautkrebs in bestimmten Formen kann als Berufskrankheit anerkannt werden. Allerdings muss der an Hautkrebs erkrankte zuvor jahrelang im Freien gearbeitet haben. Die Berufskrankheiten-Liste soll um die Hautkrebsformen aktinische Keratosen und Plattenepithelkarzinom ergänzt werden.mehr

News 29.05.2013 Ausschlussfrist bei Erstattungsanspruch

Die umstrittene Frage der Ausschlussfrist bei Erstattungsansprüchen der Krankenkassen ist gelöst. Die Spitzenverbände von Krankenkassen und Unfallversicherung haben gemeinsam geregelt, wann spätestens die Kassen den Erstattungsanspruch für Krankengeld gelten machen müssen.mehr

News 02.05.2013 Gesetzliche Unfallversicherung

Jeder Arbeitsunfall oder Wegeunfall löst beim Arbeitgeber eine Menge Papierkrieg aus. Doch entgegen der landläufigen Meinung ist nicht jeder Unfall meldepflichtig. Anders sieht es bei einer Berufskrankheit aus.mehr

News 19.12.2012 LSG-Beschluss

Mobbing am Arbeitsplatz belastet die Gesundheit. Allerdings sind diese gesundheitlichen Probleme weder eine Berufskrankheit noch ein Arbeitsunfall.mehr

News 17.08.2012 Unfallversicherung

Wird wegen eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit ein Arzt besucht, besteht gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Gleiches gilt für arbeitsmedizinische Vorsorge und andere vorgeschriebene Untersuchungen.mehr

News 30.07.2012 Schwerstarbeit Müllwerker

Müllwerker sind bei ihrer Arbeit erheblichen Belastungen ausgesetzt, u. a. auch der Kniegelenke. Nach einem Urteil des Hessischen Landessozialgerichts, muss die Berufsgenossenschaft die Meniskuserkrankung eines Müllwerkers als Berufserkrankung anerkennen und entsprechend entschädigen.mehr

News 25.07.2012 DGUV Zahlen 2011

Die Unfallquote nahm ab, die Zahl der bestätigten Berufskrankheiten nahm zu. Das geht aus Daten der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor, die ihr Verband, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), vorgestellt hat.mehr

News 25.07.2012 Arbeitsschutz

Ihr Job macht immer mehr Menschen in Deutschland krank. Einzige gute Nachricht: Die Zahl der Arbeitsunfälle ist im vergangenen Jahr leicht gesunken. Das teilte die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) mit.mehr

News 11.06.2012 SG-Urteil

Bei einem Dachdecker ist sonnenbedingter Hautkrebs an der Kopfhaut als Berufskrankheit anzuerkennen.mehr

News 16.05.2012 LSG-Urteil

Müllmänner haben nach Auffassung des hessischen Landessozialgerichts die gleiche Kniebelastung wie Profisportler.mehr

News 20.04.2012 Gesetzliche Unfallversicherung

Was können Beschäftigte tun, wenn sie befürchten, dass ihre berufliche Tätigkeit die Ursache für ein gesundheitliches Problem oder eine Erkrankung sein könnte? Berufsgenossenschaften und Unfallkassen geben Hinweise.mehr