News 11.09.2018 FinMin Baden-Württemberg und Hessen

Zukünftig soll der geldwerte Vorteil eines Jobtickets nicht mehr versteuert werden müssen. Das fordern Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und Baden-Württembergs Finanzministerin Edith Sitzmann.mehr

News 06.09.2018 Bewertung von Sachbezügen

Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern monatlich Sachbezüge bis zu einer Freigrenze von 44 Euro steuer- und sozialversicherungsfrei zukommen lassen. In die für Sachbezüge anzuwendende 44-Euro-Freigrenze sind nach aktueller BFH-Rechtsprechung auch Versandkosten und Verpackungskosten einzubeziehen.mehr

News 08.08.2018 Vermögensbeteiligung von Arbeitnehmern

Zu den Einnahmen aus nichtselbstständiger Arbeit und damit zum lohnsteuerpflichtigen Arbeitslohn gehört auch der Vorteil aus dem verbilligten Erwerb einer Beteiligung - wenn der Vorteil dem Arbeitnehmer für die Arbeitsleistung gewährt wird. Das geht aus einem aktuellen Urteil hervor.mehr

News 08.08.2018 Praxis-Tipp (Aktualisierung)

Ruhestandsbeamte der ehemaligen Bundesbahn oder des Bundeseisenbahnvermögens profitieren immer noch von einem Vorteil aus ihrer aktiven Dienstzeit, weil sie Freifahrten mit der Bahn nutzen können.mehr

News 02.07.2018 FG Kommentierung

Bei der unentgeltlichen Gestellung der Gemeinschaftsunterkunft in einer Kaserne handelt es sich auch dann um einen lohnsteuerpflichtigen geldwerten Vorteil für den Zeitsoldaten, wenn der grundsätzlich zum Wohnen in der Kaserne verpflichtete Soldat die Unterkunft nicht für Übernachtungen nutzt, sondern arbeitstäglich zu seinem privaten Wohnsitz zurückfährt.mehr

News 26.06.2018 Geldwerter Vorteil

Die vergünstigte Einräumung einer Firmenfitness-Mitgliedschaft führt beim Arbeitnehmer zu einem steuer- und beitragspflichtigen geldwerten Vorteil. Das entziehbare Recht einer Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio gilt nach einem neuen Urteil als monatlich zugeflossener Sachbezug.mehr

2
News 21.06.2018 Praxis-Tipp

Bietet ein Unternehmen seinen Arbeitnehmern die Möglichkeit, gegen einen vergünstigten Mitgliedsbeitrag in einem oder verschiedenen Fitnessstudios zu trainieren, liegt ein Sachbezug und damit ein geldwerter Vorteil i. S. v. § 8 EStG vor. Fraglich ist, ob dieser steuerfrei sein kann.mehr

News 11.04.2018 Ein-Prozent-Regelung bei Firmenwagen

Werden Importfahrzeuge als Dienstwagen genutzt, muss der Bruttolistenpreis zur Ermittlung des geldwerten Vorteils nach der Ein-Prozent-Methode geschätzt werden - so ein neues Urteil des BFH. Dabei kann der Verkaufspreis als Schätzgrundlage für den Listenpreis herangezogen werden. mehr

Meistgelesene beiträge
News 06.04.2018 Jobticket in der Lohnabrechnung

Mit einem Jobticket können Arbeitgeber ihre Mitarbeiter beim Umstieg vom Auto auf Bus oder Bahn finanziell unterstützen. Das ist gerade angesichts der drohende Diesel-Fahrverbote ein Angebot, das den Arbeitgeber auch attraktiver macht. Zumal das Jobticket in vielen Fällen steuerfrei bleibt.mehr

News 11.10.2017 Besteuerung Pkw-Gestellung

Bekommt ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber einen Firmenwagen und nutzt er diesen auch privat, dann muss er für die private Nutzung Lohnsteuer und Sozialversicherung bezahlen. Trägt er bestimmte Kosten selbst, kann er diese vom steuerpflichtigen Betrag abziehen und mindert so seine Steuer- und Sozialversicherungsbelastung. Aktuell hat das Bundesfinanzministerium zur lohnsteuerlichen Behandlung von vom Arbeitnehmer selbst gezahlten Beträgen Stellung genommen.mehr

News 09.10.2017 Verwaltungserlass und Rechtsprechung

Der Bundesfinanzhof hat den Abzug selbst getragener Benzinkosten und anderer individueller Kosten vom geldwerten Vorteil für den Firmenwagen zugelassen – neben den bisher schon möglichen pauschalen Nutzungsentgelten. Nun hat die Finanzverwaltung zur Anwendung einen Erlass herausgegeben.mehr

News 21.09.2017 Steuervorteil

Erstattet der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer privat getragene Stromkosten für einen Elektro-Dienstwagen, handelt es sich um steuerfreien Auslagenersatz. Aus Vereinfachungsgründen können die Stromkosten für das private Aufladen des Dienstwagens jetzt auch pauschal erstattet werden - ohne Einzelnachweis.mehr

3
News 30.08.2017 FG Kommentierung

In die Berechnung des geldwerten Vorteils der Arbeitnehmer aus der verbilligten Überlassung vom Arbeitgeber hergestellter Fahrzeuge sind auch ersparte Überführungskosten einzubeziehen.mehr

News 30.08.2017 Lohnsteuer

In einem aktuellen Fall hatte das Finanzgericht (FG) München darüber zu urteilen, ob die nicht angefallenen Überführungskosten bei der Berechnung des geldwerten Vorteils mit einzubeziehen sind.mehr

News 27.04.2017 Geldwerter Vorteil

Überlässt der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer ein Kraftfahrzeug zur privaten Nutzung ergibt sich für den Arbeitnehmer ein geldwerter Vorteil. Dieser wird monatlich in Höhe von 1 % des Listenpreises des Kraftfahrzeugs angesetzt. Wie wirkt sich die Sonderausstattung aus?mehr

2
News 13.04.2017 Private Pkw-Nutzung

Wieder ein Dauerstreit beendet: Nur wer auch ein Fahrzeug fahren darf, muss den geldwerten Vorteil versteuern. Das heißt, der bisherige Grundsatz, dass die 1-%-Regelung auch dann greift, wenn das Fahrzeug zur Verfügung steht – egal, ob es genutzt wird – ist vom Tisch.mehr

News 27.03.2017 Firmenwagen

Darf ein Firmenwagen privat genutzt werden, ist die Ein-Prozent-Regelung anzusetzen. Was gilt aber, wenn der Mitarbeiter einige Zeit fahruntüchtig ist? Nach einer aktuellen Entscheidung des Finanzgerichts ist der geldwerte Vorteil dann nicht anzuwenden.mehr

News 27.03.2017 Praxis-Tipp

Ein kürzlich entschiedener Fall zeigt, dass es steuerlich von großer Bedeutung sein kann, welche Klauseln die Dienstwagenvereinbarung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitnehmer enthält. mehr

News 20.02.2017 BFH Kommentierung

Übersteigt das vom Arbeitnehmer zu zahlende Nutzungsentgelt den Wert der Privatnutzung, kann der übersteigende Betrag nicht mindernd abgesetzt werden.mehr

1
News 27.01.2017 Freigrenze für Sachbezüge

In die für Sachbezüge anzuwendende 44 Euro-Freigrenze sind nach einem neuen Finanzgerichtsurteil Versand- und Verpackungskosten einzubeziehen.mehr

News 19.12.2016 BMF

Das BMF hat sich mit der Frage beschäftigt, ob und in welcher Weise die BFH-Rechtsprechung zum Behördenleasing insbesondere im Hinblick auf das Kriterium einer vom Arbeitsvertrag unabhängigen Sonderrechtsbeziehung auch außerhalb des Behördenleasings anzuwenden ist.mehr

News 01.11.2016 LfSt Kommentierung

Überlässt ein Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern verbilligte oder kostenlose Jobtickets, wendet er damit in der Regel lohnsteuerlich relevante geldwerte Vorteile zu. Das Landesamt für Steuern Rheinland-Pfalz hat mit Verfügung vom 29.6.2016 dargestellt, wie diese Vorteile zu bewerten sind.mehr

News 17.10.2016 Elektrofahrzeuge

Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat dem Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität im Straßenverkehr am 14.10.2016 zugestimmt. Damit hat das Gesetzgebungsverfahren seine letzte parlamentarische Hürde genommen; die darin enthaltenen Förderungsmaßnahmen können in Kürze in Kraft treten.mehr

Serie 30.08.2016 Lohn von A-Z

Veranstaltet der Arbeitgeber Incentive-Reisen für bestimmte Mitarbeiter, um deren besondere Leistungen zu belohnen, kann ein steuerpflichtiger Sachbezug vorliegen.mehr

Serie 28.07.2016 Kolumne Entgelt

Für Laien aber auch für Profis hält die Entgeltabrechnung manch Erstaunliches oder Skurriles bereit. Robert Knemeyer, Personalberater und Interim-Manager, geht diesen Fragen nach. Heute: Sind Versteuerung und Rückzahlungsklauseln bei Fort- und Weiterbildung nicht einheitlich zu betrachten?mehr

1
News 23.06.2016 Gesetzentwurf der Bundesregierung

Auf Initiative der Bundesländer vom 26.8.2015 hat die Bundesregierung einen Entwurf für ein Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität im Straßenverkehr erstellt. Dieser liegt nun seit dem 20.6.2016 dem Bundestag vor.mehr

News 18.05.2016 Fuhrpark

Ob umweltfreundlich oder nicht, Firmenwagen sind kaum wegzudenken aus den deutschen Unternehmen. Die beliebtesten Dienstwagen kamen im letzten Jahr – trotz des Abgasskandals – von den Marken des VW-Konzerns. Was sich Unternehmen von ihrem Fuhrpark versprechen und wie sie für die Zukunft planen, hat nun eine Studie untersucht.mehr

News 11.02.2016 Steuertipp - Dienstwagennutzung von Arbeitnehmern

Der heutige Steuertipp beschäftigt sich mit dieser Frage: Wie wird eine Leasingsonderzahlung beim Ermitteln der lohnsteuerlichen Bemessungsgrundlage des geldwerten Vorteils für einen privat genutzten Dienstwagen berücksichtigt?mehr

News 04.12.2015 BFH Kommentierung

Das Wahlrecht, die Lohnsteuer für geldwerte Vorteile beim Erwerb eines Jobtickets zu pauschalieren, wird durch Anmeldung der pauschalierten Steuer ausgeübt. Ein nachträglicher Antrag im finanzgerichtlichen Verfahren ist unbeachtlich.mehr

News 23.11.2015 BFH Kommentierung

Im Rahmen der Fahrtenbuchmethode sind die Gesamtkosten jedenfalls dann periodengerecht anzusetzen, wenn der Arbeitgeber die Kosten in seiner Gewinnermittlung entsprechend erfassen muss.  mehr

News 14.09.2015 Ländererlass

Für die Bewertung der zum Arbeitslohn gehörenden Vorteile aus unentgeltlich oder verbilligt gewährten Flügen gilt Folgendes:mehr

News 03.09.2015 Gesetzentwurf

Die Verbreitung und Nutzung von Elektroautos soll nun auch steuerlich gefördert werden. Dazu liegt dem Bundestag jetzt die Gesetzesinitiative des Bundesrats vor.mehr

News 14.07.2015 Bundesrat

Der Bundesrat möchte die Verbreitung und Nutzung von Elektroautos steuerlich fördern und hat dazu am 10.7.2015 einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht.mehr

News 02.06.2015 Umsatzsteuer

Bereits im vergangenen Jahr hat sich das Bundesfinanzministerium detailliert zur Umsatzbesteuerung voll- und teilunternehmerisch genutzter Fahrzeuge geäußert. Nun hat die OFD Frankfurt Besonderheiten mit Blick auf Personen- und Kapitalgesellschaften zusammengefasst. mehr

News 21.05.2015 FG Pressemitteilung

Der 6. Senat des FG Baden-Württemberg entschied, dass für jeden Kalendermonat der volle Betrag von einem Prozent des Bruttolistenpreises für die private Nutzung eines vom Arbeitgeber dem Arbeitnehmer überlassenen Fahrzeugs anzusetzen ist. Eine taggenaue Berechnung komme nicht in Betracht.mehr

News 06.05.2015 Firmenwagen

Eine nach der Ein-Prozent-Regelung oder der Fahrtenbuchmethode zu bewertende Überlassung eines betrieblichen Autos liegt nicht vor, wenn das Fahrzeug nicht dem Arbeitgeber, sondern dem Mitarbeiter zuzurechnen ist. Dies zeigt ein aktuelles Urteil des BFH.mehr

News 02.03.2015 FG Kommentierung

Das FG Hamburg entschied, dass die eigene Berufshaftpflichtversicherung einer Rechtsanwalts-GmbH keinen geldwerten Vorteil bei ihren angestellten Anwälten auslöst, da die Versicherungsbeiträge im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse der Gesellschaft geleistet wurden.mehr

News 07.11.2014 Steuertipp der Woche

Die Ehrenmitgliedschaft in einem Golfclub ist nicht automatisch ein geldwerter Vorteil, wenn das Ehrenmitglied davor im aktiven Berufsleben in einer geschäftlichen Beziehung zum Golfclub stand. Dies geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofs hervor.mehr

News 05.11.2014 Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL)

Wer sich einen neuen Dienstwagen aussuchen darf und dabei ein Elektro- oder Hybridelektrofahrzeug ins Auge fasst, sollte sich lieber früher als später entscheiden. mehr

News 08.09.2014 Dienstwagenbesteuerung mit Chauffeur

Ein Abgeordneter von "Die Linke" wollte wissen, ob bei den Mitgliedern der Bundesregierung bezüglich der Dienstwagenbesteuerung alles mit rechten Dingen zugeht. Die Antwort der Regierung ist eindeutig.mehr

News 05.09.2014 Betriebsveranstaltungen

Zuwendungen an Arbeitnehmer bei Betriebsfeiern sollen ab 2015 erst steuerpflichtig sein, wenn sie 150 Euro übersteigen. Gleichzeitig sieht der Gesetzentwurf jedoch vor, anteilige Kosten für Begleitpersonen dem Arbeitnehmer zuzurechnen - entgegen der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs.mehr

News 03.09.2014 Mitarbeiterkapitalbeteiligung

Der geldwerte Vorteil aus dem verbilligten Erwerb einer Beteiligung am Arbeitgeberunternehmen ist Arbeitslohn. Dies gilt nach einem neuen Urteil auch, wenn die Beteiligung im Hinblick auf eine spätere Beschäftigung als Geschäftsführer gewährt wird.mehr

News 18.08.2014 Dienstwagen mit Chauffeur

Mit einem neuen Anwendungserlass erläutert die Finanzverwaltung ausführlich, wie der geldwerte Vorteil bei einer Dienstwagengestellung mit Chauffeur zu ermitteln ist. Damit wird die jüngste Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs umgesetzt.mehr

News 22.07.2014 BMF Kommentierung

Der BFH hat entschieden, dass die Chauffeurüberlassung für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte – ab 1.1.2014 erster Tätigkeitsstätte – als geldwerter lohnsteuerlicher Vorteil zu erfassen ist. Die Finanzverwaltung hat sich in einem ausführlichen BMF-Schreiben mit dieser Rechtsprechung befasst und im Wesentlichen wie folgt dazu geäußert.mehr