News 14.11.2018 FG Kommentierung

Nehmen weniger Arbeitnehmer an einer Betriebsveranstaltung teil, als sich ursprünglich angemeldet hatten, erhöht sich dadurch nicht der lohnsteuerpflichtige Vorteil der teilnehmenden Arbeitnehmer. Die sog. "No-Show-Kosten" müssen nach Ansicht des FG Köln bei der 110-EUR-Freibetragsberechnung außen vor bleiben.mehr

no-content
News 26.10.2018 Alle Jahre wieder

Weihnachten ist in Sicht und viele Unternehmen planen ihre Weihnachtsfeiern. Diese liegen als Betriebsveranstaltungen grundsätzlich im eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers und sind deshalb lohnsteuerfrei. Doch Vorsicht: Wird die Höchstgrenze von 110 EUR pro Arbeitnehmer überschritten, muss der übersteigende Betrag individuell oder pauschal mit 25 % versteuert werden.mehr

no-content
News 02.10.2018 Betriebsveranstaltung

Eine ärgerliche Angelegenheit: Der Arbeitgeber plant eine kreative Weihnachtsfeier und sorgt für einen festlichen Rahmen. Dann sagen zwei Mitarbeiter ab. Der Auffassung der Finanzverwaltung, dass sich deshalb die „Durchschnittskosten“ der anwesenden Kollegen erhöhen, widerspricht das FG Köln.mehr

no-content
News 24.09.2018 Betriebsveranstaltung

Bei Betriebsveranstaltungen berechnet sich die Zuwendungshöhe nach der Anzahl der Teilnehmer. Sagen Kollegen kurzfristig ihre Teilnahme an einer Betriebsveranstaltung ab, geht dies steuerlich nicht zu Lasten der tatsächlich Feiernden. Diese Entscheidung des Finanzgerichts Köln widerspricht damit der Finanzverwaltung.mehr

no-content
News 04.07.2018 Betriebsveranstaltung

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist im vollen Gange, die Vorrunde ist vorbei und ab jetzt zählt jedes Spiel. Grund genug, die alljährliche Sommerfeier im Betrieb zum WM-Viewing zu nutzen. Bei geschickter Gestaltung ist das Fußball-Event als Betriebsveranstaltung sogar steuerfrei für alle Beteiligten machbar.mehr

no-content
News 11.06.2018 Lohnsteuerfreie Gehaltsextras

Gemeinsam Fußball zu gucken, fördert das Betriebsklima. Bei Einladungen zu betriebsinternen Feiern oder zum Public Viewing kann jedoch steuerpflichtiger Arbeitslohn entstehen. Auch bei der Bewirtung der Fußballgucker sowie bei WM-Geschenken gibt es steuerrechtlich einiges zu beachten.mehr

no-content
News 17.01.2018 FG Münster

Aufwendungen eines Vereins und einer GmbH für eine Veranstaltung, die ein ganzes Wochenende gedauert hat, können als Betriebsausgaben abzugsfähig sein.mehr

no-content
News 12.12.2017 Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder Weihnachtsfeier und die Frage: Sind die Beschäftigten beim Feiern gesetzlich unfallversichert? Die Antwort: grundsätzlich ja. Und es gibt eine Neuerung beim Versicherungsschutzmehr

no-content
News 24.11.2017 Bemessungsgrundlage Pauschalsteuer

Für Veranstaltungen können Unternehmen die Pauschalversteuerung nach § 37b EStG wählen. Hinsichtlich der Bemessungsgrundlage ist allerdings zwischen Betriebsveranstaltungen und Incentive-Veranstaltungen zu unterscheiden. Die Abgrenzungskriterien wurden jetzt in einer Kurzinformation erläutert.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 20.07.2017 Gleichbehandlungsgrundsatz

Während der Freistellungsphase dürfen Arbeitnehmer aufgrund des Gleichbehandlungsgrundsatzes nicht sachgrundlos von Betriebsveranstaltungen ausgeschlossen werden. Dies entschied das Arbeitsgericht Köln in einem konkreten Fall. mehr

no-content
News 26.06.2017 BMF

Zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Feiern zur Ehrung eines einzelnen Jubilars hat das BMF in einem Schreiben an die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft Stellung genommen. Darauf weist der DIHK hin.mehr

no-content
News 16.02.2017 Werbungskosten / Betriebsausgaben

Unternehmer dürfen für bestimmte Feiern den Betriebsausgabenabzug vornehmen, Arbeitnehmer den Werbungskostenabzug. Bei Geburtstagsfeiern ist die Finanzverwaltung jedoch kritisch. Nun entschied der BFH: Kosten für eine Geburtstagsfeier sind ausnahmsweise als Betriebsveranstaltung steuerlich abzugsfähig.mehr

no-content
News 10.01.2017 BMF Kommentierung

Wenn in der Firma gefeiert wird, kann sich am nächsten Tag mitunter ein kräftiger Kater einstellen – auch aus steuerlicher Sicht. Um ein teures Erwachen nach der Feier zu vermeiden, sollten sich Arbeitgeber daher frühzeitig mit den Regeln zur Besteuerung von Betriebsveranstaltungen vertraut machen. Hierbei hilft ein neues BMF-Schreiben.mehr

no-content
News 05.01.2017 BFH Kommentierung

Die Aufwendungen sind als beruflich veranlasst anzuerkennen, wenn die Feier in erster Linie nicht der gesellschaftlichen Repräsentation, sondern der Pflege des Betriebsklimas und dem Dank an die Belegschaft dient. mehr

no-content
News 16.12.2016 Unfallversicherung

Alle Jahre wieder: In den meisten Unternehmen stehen die jährlichen Weihnachtsfeiern an. Ausflüge und Feiern von kleinen Mitarbeitergruppen waren bisher nicht unfallversichert. Das hat sich nach einem Urteil des Bundessozialgerichts geändert.mehr

no-content
News 05.12.2016 BFH Kommentierung

Betriebsausgaben, die für die Unterhaltung von Geschäftsfreunden aufgewendet werden, unterliegen nur dann dem Abzugsverbot nach § 4 Abs. 5 Nr. 4 EStG, wenn es sich um Aufwendungen für eine überflüssige und unangemessene Unterhaltung und Repräsentation handelt.mehr

1
News 02.12.2016 OFD Kommentierung

Die OFD NRW hat sich in einer Verfügung mit der ertragsteuerlichen Beurteilung von Betriebsveranstaltungen auseinandergesetzt.mehr

no-content
News 30.11.2016 BFH Pressemitteilung

Betriebsausgaben für die Bewirtung und Unterhaltung von Geschäftsfreunden im Rahmen eines Gartenfests fallen nicht zwingend unter das Abzugsverbot nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 4 des EStG.mehr

no-content
News 12.08.2016 Arbeitgebererstattung

Ein Dienstjubiläum ist ein berufsbezogenes Ereignis. Die Aufwendungen für eine betriebsinterne Feier können nach einem neuen Urteil Werbungskosten sein.mehr

no-content
Serie 03.08.2016 Lohn von A-Z

Die Besteuerung von Zuwendungen an Arbeitnehmer im Rahmen von Betriebsveranstaltungen ist seit 2015 in § 19 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1a EStG neu und erstmals gesetzlich geregelt.mehr

no-content
News 29.07.2016 BFH Kommentierung

Da ein Dienstjubiläum ein berufsbezogenes Ereignis ist, sind die Kosten für eine betriebsinterne Feier als Werbungskosten abziehbar, wenn der Arbeitnehmer die Gäste nach abstrakten berufsbezogenen Kriterien einlädt.mehr

1
News 22.03.2016 LfSt Kommentierung

Ist nach einer Vereinsfeier das letzte Glas gespült und die letzte Bierbank verstaut, müssen noch die steuerlichen Folgen der Veranstaltung aufgearbeitet werden. Für diese Zwecke hat das Bayerische Landesamt für Steuern eine Kurzinformation veröffentlicht, anhand derer sich steuerbegünstigte Vereine einen ersten Überblick über die Steuerfolgen von Festveranstaltungen verschaffen können.mehr

no-content
News 08.03.2016 BFH-Kommentierung

Der Abzug von Betriebsausgaben kommt bei der Veranstaltung eines Golfturniers nur in Ausnahmefällen in Betracht.mehr

no-content
News 25.02.2016 Praxis-Tipp

Aufwendungen eines Arbeitnehmers für eine Feier aus beruflichem und privatem Anlass können hinsichtlich der Gäste aus dem beruflichen Umfeld als Werbungskosten abziehbar sein. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob ein Werbungskostenabzug auch dann möglich ist, wenn - wie bei einer Geburtstagsfeier - alles zunächst auf eine lediglich private Veranlassung hindeutet. mehr

no-content
News 25.01.2016 Lohnsteuer

Steht der Kontakt der Mitarbeiter zu externen Gästen nicht im Vordergrund einer Veranstaltung liegt lohnsteuerlich keine Werbezwecken dienende Repräsen­tationsveranstaltung, sondern eine Betriebsveranstaltung vor.mehr

no-content
News 14.01.2016 Aus der Praxis – für die Praxis

Heute greifen wir das Thema Betriebsfeier auf und zwar die Frage: Wie ist die Feier des Firmeninhabers aufgrund seine Renteneintritts steuerlich einzustufen und zu buchen?mehr

no-content
News 14.12.2015 FG Pressemitteilung

Das FG Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass die Kosten einer Geburtstagsfeier, zu der ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen sind, als Werbungskosten abziehbar sind.mehr

no-content
kostenpflichtig HR Newsservice   09.12.2015

In vielen Unternehmen steht im Dezember die Weihnachtsfeier an. Die Feier muss vorbereitet und nicht zuletzt – als Betriebsveranstaltung – korrekt abgerechnet werden.mehr

no-content
News 23.10.2015 BFH Kommentierung

Der abziehbare Betrag kann anhand der Herkunft der Gäste aus dem beruflichen bzw. privaten Umfeld abgegrenzt werden.mehr

no-content
News 21.10.2015 BFH Pressemitteilung

Der BFH hat entschieden, dass Aufwendungen eines Arbeitnehmers für eine Feier aus beruflichem und privatem Anlass hinsichtlich der Gäste aus dem beruflichen Umfeld als Werbungskosten abziehbar sein können.mehr

1
kostenpflichtig HR Newsservice   13.04.2015

Das allgemeine Persönlichkeitsrecht hat unterschiedliche Ausprägungen. Eine davon ist das Recht am eigenen Bild: Demnach darf grundsätzlich jeder selbst darüber bestimmen, ob Fotos oder Videos, auf denen er zu sehen ist, veröffentlicht werden dürfen.mehr

no-content
News 07.04.2015 FG Pressemitteilung

Der 1. Senat des FG Baden-Württemberg hat entschieden, dass Aufwendungen für eine Feier, die gleichzeitig anlässlich eines runden Geburtstages und des Bestehens eines Berufsexamens ausgerichtet wird, insgesamt nicht als Werbungskosten abziehbar sind.mehr

no-content
News 09.02.2015 Betriebsveranstaltung

Nach langem Zögern will die Verwaltung die günstige Rechtsprechung zu Betriebsveranstaltungen nun doch anwenden. Insbesondere geht es darum, welche Kosten in die Prüfung der 110-Euro-Grenze einzubeziehen sind. Leider hilft das wegen einer bereits erfolgten Gesetzesänderung nur noch in Altfällen.mehr

no-content
News 27.01.2015 FG Kommentierung

Eine zusammengefasste Feier anlässlich eines runden Geburtstags und einer bestandenen Steuerberaterprüfung eröffnet nach Ansicht des FG Baden-Württemberg keinen (anteiligen) Werbungskostenabzug, wenn die Gesamtumstände der Feier für eine insgesamt private Veranlassung sprechen.mehr

no-content
News 23.12.2014 BFH Pressemitteilung

Der XI. Senat des BFH hat entschieden, dass Eintrittsgelder, die eine Gemeinde von Besuchern eines von ihr veranstalteten Dorffests mit u. a. Musikdarbietungen und Unterhaltungsprogramm verlangt, dem ermäßigten Umsatzsteuersatz unterliegen.mehr

no-content
News 22.12.2014 Bundesrat stimmt Lohnsteueränderungen zu

Kurz vor Weihnachten hat der Bundesrat dem sogenannten Zollkodex-Anpassungsgesetz doch noch zugestimmt. Damit kann ab Januar 2015 insbesondere der neue 110-Euro-Freibetrag bei den Betriebs­veranstaltungen in Kraft treten.mehr

no-content
News 05.12.2014 Betriebsveranstaltungen ab 2015

Der Deutsche Bundestag hat das sogenannte Zollkodex-Anpassungsgesetz beschlossen, mit dem auch die Betriebsveranstaltungen ab 2015 geregelt werden. Darin war ursprünglich eine 150-Euro-Freigrenze geplant - nun ist es ein 110-Euro-Freibetrag geworden. Das hat Vor- und Nachteile.mehr

no-content
News 21.11.2014 Betriebsveranstaltung

Die Grenze für Betriebsveranstaltungen soll ab kommendem Jahr auf 150 Euro angehoben werden. Dafür soll die günstige Rechtsprechung zu den einzubeziehenden Kosten aber nicht mehr anwendbar sein. Unklar ist, nach welchen Regeln die diesjährige Weihnachts­feier ablaufen sollte.mehr

no-content
Serie 21.11.2014 Jahreswechsel 2014/2015: Entgelt

Auf Entgeltabrechner kommen zum Jahresende wieder einige Änderungen zu. So sind dann die Lohnsteuer-Änderungsrichtlinien 2015 zu beachten. Für die Praxis ist darin besonders interessant die Anhebung lohnsteuerlicher Grenzbeträge von 40 Euro auf 60 Euro.mehr

no-content
News 20.11.2014 ZollkodexAnpG

Durch den Bundesrat sind am 7.11.2014 zahlreiche weitere gesetzgeberische Maßnahmen in das aktuelle Gesetzgebungsverfahren zum ZollkodexAnpG eingebracht worden. Zu diesen zahlreichen Änderungswünschen liegt nun eine erste Stellungnahme der Bundesregierung vor.mehr

no-content
News 10.11.2014 ZollkodexAnpG

Der Bundesrat hat am 7.11.2014 die Aufnahme zahlreicher weiterer gesetzgeberischer Maßnahmen in das aktuelle ZollkodexAnpG angeregt. Einige davon sollen auch zu einer Steuervereinfachung beitragen.mehr

no-content
News 07.11.2014 Klarstellung oder Neuregelung?

Das BMF scheint die beiden jüngsten steuerzahlerfreundlichen BFH-Urteile zu Prüfung der 110-Euro-Freigrenze bei Betriebsveranstaltungen zu akzeptieren und plant die Veröffentlichung im Bundessteuerblatt II. Den Bundesländern scheint dies jedoch nicht zu passen.mehr

2
News 14.10.2014 Betriebsveranstaltungen

Bei Betriebsveranstaltungen sind die Höhe und die Art der Kosten, sowie der Teilnehmerkreis für die exakte steuerliche Behandlung grundlegend. Zum einen für den Betriebsausgabenabzug des Unternehmers und zum anderen für die lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtliche Beurteilung einer solchen Veranstaltung, wenn Arbeitnehmer eingeladen waren. Ein Steuertipp hilft bei der richtigen Einschätzung der Kosten.mehr

no-content
Serie 13.10.2014 Lohnsteuerrichtlinien 2015 verabschiedet

Der Bundesrat hat den Lohnsteueränderungsrichtlinien (LStÄR 2015) zugestimmt, die regelmäßig erst beim Lohnsteuerabzug ab 2015 anzuwenden sind. Eine wichtige Änderung: Die Grenzbeträge  für Aufmerksamkeiten, Arbeitsessen und Zuwendungen bei Betriebsveranstaltungen werden angehoben.mehr

no-content
Serie 17.09.2014 Jahressteuergesetz 2015

Neben der Neuregelung zu den Betriebsveranstaltungen sind im Entwurf des "Gesetz zur Anpassung der Abgabenordnung an den Zollkodex der Union und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften" noch zusätzliche lohnsteuerlich relevante Änderungen enthalten.mehr

no-content
News 05.09.2014 Betriebsveranstaltungen

Zuwendungen an Arbeitnehmer bei Betriebsfeiern sollen ab 2015 erst steuerpflichtig sein, wenn sie 150 Euro übersteigen. Gleichzeitig sieht der Gesetzentwurf jedoch vor, anteilige Kosten für Begleitpersonen dem Arbeitnehmer zuzurechnen - entgegen der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs.mehr

no-content
News 02.09.2014 Referentenentwurf für ein JStG 2015

Das BMF hat den Referentenentwurf des "Gesetzes zur Anpassung der Abgabenordnung an den Zollkodex der Union und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften" veröffentlicht. Es handelt sich dabei im Prinzip um ein "JStG 2015".mehr

no-content
kostenpflichtig HR Newsservice   22.08.2014

Die gleiche Behandlung der Mitarbeiter ist ein Dauerthema im Arbeitsrecht. Nicht alle Mitarbeiter im Unternehmen müssen gleichgestellt sein, für unterschiedliche Regelungen bedarf es jedoch sachlicher Gründe.mehr

no-content
News 01.07.2014 Gesetzliche Unfallversicherung

Wann hört eine Veranstaltung auf, betrieblich zu sein - wann beginnt der private Teil? Das ist für die Beurteilung des Unfallversicherungsschutzes eine brisante Frage. Nach Ansicht des LSG Nordrhein-Westfalen kann auch der sportliche inoffizielle Teil einer Veranstaltung versichert sein.mehr

no-content