Betriebsausgaben sind Aufwendungen, die durch den Betrieb veranlasst sind. Demgemäß handelt es sich um Aufwendungen, die einem Betrieb zuzuordnen sind und somit nur im Zusammenhang mit betrieblichen Einkünften anfallen können.

Das Einkommensteuergesetz, EStG, rechnet hierzu die Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, aus Gewerbebetrieb und aus selbstständiger Arbeit. Im Rahmen dieser Gewinneinkünfte mindern die Betriebsausgaben den Gewinn.


News 14.11.2018 Praxis-Tipp

News 26.10.2018 BFH Kommentierung

Betriebsausgaben und Werbungskosten

Dem Begriff der Betriebsausgaben entspricht der Begriff Werbungskosten bei den Überschusseinkünften. Betriebsausgaben und Werbungskosten sind von den "Aufwendungen für die private Lebensführung" abzugrenzen.

News 24.09.2018 BFH Kommentierung

Das Abzugsverbot des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 EStG a.F. gilt nicht, wenn und soweit die Bewirtung Gegenstand eines Austauschverhältnisses im Sinne eines Leistungsaustausches ist. Das Zuführen von potentiellen Kunden stellt eine die Anwendung von § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 EStG a.F. ausschließende Gegenleistung des Busfahrers für die Bewirtung durch den Raststättenbetreiber dar.mehr

no-content
News 20.07.2018 FG Münster

Das FG Münster hat entschieden, dass das Betriebsausgabenabzugsverbot nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 13 EStG für die Jahresbeiträge der sog. Bankenabgabe verfassungsgemäß ist.mehr

no-content
News 20.07.2018 BFH Kommentierung

Beim Abzugsverbot für betrieblich veranlasste Schuldzinsen ist die Bemessungsgrundlage auf den periodenübergreifenden Entnahmenüberschuss zu begrenzen (entgegen Rz. 11 des BMF-Schreibens v. 17.11.2005, BStBl I 2005 S. 1019).mehr

no-content
News 11.07.2018 BFH Pressemitteilung

Kosten bei der Auflegung eines geschlossenen Fonds mit gewerblichen Einkünften können grundsätzlich sofort als Betriebsausgaben abgezogen werden. Dabei anfallende Verluste stehen bei Steuerstundungsmodellen nur zur Verrechnung mit künftigen Gewinnen aus dem Fonds zur Verfügung. Damit hat der BFH seine bisherige Rechtsprechung, die insoweit von Anschaffungskosten ausging, als durch die Einführung des § 15b EStG im Jahr 2005 überholt angesehen.mehr

no-content
News 10.07.2018 FG Kommentierung

Das FG München hat - entgegen der Rechtsprechung des BFH - entschieden, was als "kurze Zeit" nach § 11 EStG gilt. Im Streitfall ging es um den Abzug von Umsatzsteuervorauszahlungen.mehr

no-content
News 05.07.2018 Praxis-Tipp

Wird ein Gebäude veräußert, in dem sich ein Arbeitszimmer befindet, das zum Betriebsvermögen gehört, so hat dies steuerliche Konsequenzen. Das gilt auch bei einer Nutzungsänderung zu privaten Zwecken.mehr

no-content
News 02.07.2018 BFH Kommentierung

Verluste aus sog. echten (ungedeckten) Daytrading-Geschäften (hier: mit Devisen) mindern nach Maßgabe des § 15 Abs. 4 Satz 3 EStG (i.V.m. § 8 Abs. 1 KStG) die körperschaftsteuerrechtliche Bemessungsgrundlage nicht.mehr

no-content
News 25.06.2018 Aus der Praxis - für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis ‒ für die Praxis“ greifen wir Kundenanfragen aus dem Bereich Jahresabschluss, Buchhaltung und Steuern auf, die ein Fachautor für uns beantwortet. Heute eine Frage zum Betriebsausgabenabzug für die Beiträge zur Unfallversicherung der Berufsgenossenschaft.mehr

no-content
News 23.05.2018 FG Kommentierung

Das FG Köln erkannte in Ehegatten-Arbeitsverhältnis auf Minijobbasis an, bei dem der angestellte Ehepartner einen Dienstwagen privat nutzen durfte. Lohnkosten und Kfz-Aufwand waren beim Arbeitgeber-Ehegatten daher als Betriebsausgaben abziehbar.mehr

no-content
News 04.05.2018 Praxis-Tipp

Bei Berufsunfähigkeitspolicen gibt es nicht selten Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Versicherten und der Versicherungsgesellschaft darüber, ob der Versicherungsfall eingetreten ist. Wird dann geklagt, stellt sich die Frage, ob die vom Steuerpflichtigen getragenen Anwalts- und Gerichtskosten steuerlich absetzbar sind. mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 17.04.2018 Steuerbegünstige Korruption?

Schmiergelder und Schmiergeschenke - Gesetzgeber und Buchhaltung stehen manchmal vor einem seltsamen Dilemma: Wie werden Geschäftsvorfälle erfasst, die einen Schmiergeldgeruch haben. Hier eine zusammenfassende Betrachtung zum Thema.mehr

no-content
News 23.03.2018 Geschenke an Geschäftsfreunde

Der Betriebsausgabenabzug für Geschenke an Geschäftsfreunde ist nur bis in Höhe einer Freigrenze möglich. Kosten Geschenke mehr, ist insgesamt kein Betriebsausgabenabzug möglich. Außerdem sind weitere Voraussetzungen zu erfüllen.mehr

no-content
News 23.02.2018 FG Rheinland-Pfalz

Das FG Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer bei nur geringfügiger beruflicher Nutzung steuerlich nicht abzugsfähig sind.mehr

no-content
News 14.02.2018 Praxis-Tipp

In der Rechtsprechung der Finanzgerichte wird überwiegend die Auffassung vertreten, dass ein Betriebsausgaben- und Werbungskostenabzug für ein häusliches Arbeitszimmer nicht möglich ist, wenn das Arbeitszimmer nach Art und Umfang der Tätigkeit nicht erforderlich ist.mehr

no-content
News 07.02.2018 Steuer-Tipp

Kann das Finanzamt die Bildung eines Investitionsabzugsbetrags mit der Begründung ablehnen, die beabsichtigten Anschaffung sei „unangemessen“?mehr

no-content
News 07.02.2018 BFH-Kommentierung - Ansparrücklage

In einer Entscheidung vom 10.10.2017 urteilte der BFH, dass die Bildung einer Ansparabschreibung ausgeschlossen sei, wenn die geplanten Anschaffungen als unangemessenen im Sinne des Einkommensteuerrechts anzusehen sind.mehr

no-content
News 17.01.2018 FG Münster

Aufwendungen eines Vereins und einer GmbH für eine Veranstaltung, die ein ganzes Wochenende gedauert hat, können als Betriebsausgaben abzugsfähig sein.mehr

no-content
News 02.01.2018 Häusliches Arbeitszimmer - aktuelle Entwicklungen

BFH-Urteile und Verwaltungsanweisungen haben konkretisiert, wann die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abzugsfähig sind. Nachfolgend sind alle wichtigen Entwicklungen hinsichtlich des Begriffs "Nutzung für mehrere Tätigkeiten und durch mehrere Personen“ zusammengefasst.mehr

no-content
News 27.12.2017 Häusliches Arbeitszimmer - aktuelle Entwicklungen

BFH-Urteile und Verwaltungsanweisungen haben konkretisiert, wann die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abzugsfähig sind. Nachfolgend sind alle wichtigen Entwicklungen hinsichtlich des Begriffs „kein anderer Arbeitsplatz steht zur Verfügung“ zusammengefasst.mehr

no-content
News 20.12.2017 Häusliches Arbeitszimmer - aktuelle Entwicklungen

BFH-Urteile und Verwaltungsanweisungen haben konkretisiert, wann die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abzugsfähig sind. Nachfolgend sind alle wichtigen Entwicklungen hinsichtlich des Begriffs des Mittelpunkts der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung zusammengefasst.mehr

no-content
News 12.12.2017 Arbeitszimmer - aktuelle Entwicklungen

BFH-Urteile und Verwaltungsanweisungen haben konkretisiert wann die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abzugsfähig sind. Nachfolgend sind alle wichtigen Entwicklungen hinsichtlich des Begriffs des häuslichen Arbeitszimmers zusammengefasst.mehr

no-content
News 07.12.2017 Häusliches Arbeitszimmer

BFH-Urteile und Verwaltungsanweisungen haben konkretisiert, wann die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abzugsfähig sind. Nachfolgend sind alle wichtigen Entwicklungen für die Anerkennung eines Arbeitszimmer zusammengefasst.mehr

no-content
News 30.11.2017 Arbeitszimmer

In der Praxis führt die Frage, ob und in welcher Höhe Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer als Betriebsausgaben/Werbungskosten abgezogen werden können, immer wieder zu Auseinandersetzungen mit den Finanzämtern. Höchstrichterlich noch nicht abschließend geklärt ist derzeit auch die Frage, ob bzw. wann ein Notfallbehandlungsraum im privaten Wohnhaus eines Arztes als häusliches Arbeitszimmer anzusehen ist.mehr

no-content
News 19.09.2017 FG Münster

Das FG Münster hat entschieden, dass kein Betriebsausgabenabzug für Kosten der Ausbildung von Hubschrauberpiloten, um hiermit "Anti-Frost-Flüge" über eigenen Weihnachtsbaumkulturen durchzuführen, in Betracht kommt.mehr

no-content
News 08.09.2017 Praxis-Tipp

Die übernommene Pauschalsteuer für Geschenke an Geschäftsfreunde erhöht den Wert des Geschenks und kann daher zum Überschreiten der 35-EUR-Grenze führen. Dies hat jüngst der BFH entschieden. Die Finanzverwaltung ist allerdings großzügiger.mehr

no-content
News 16.08.2017 BFH-Kommentierung - häusliches Arbeitszimmer

Der Bundesfinanzhof hatte aktuell die Frage zu entscheiden: Kann der Höchstbetrag von 1.250 EUR bei mehreren Arbeitszimmern geltend gemacht werden?mehr

no-content
News 07.08.2017 BFH Kommentierung

Der gem. § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b Satz 3 EStG geltende Höchstbetrag abziehbarer Aufwendungen in Höhe von 1.250 EUR ist bei der Nutzung eines häuslichen Arbeitszimmers im Rahmen mehrerer Einkunftsarten nicht nach den zeitlichen Nutzungsanteilen in Teilhöchstbeträge aufzuteilen. Er kann durch die dem Grunde nach abzugsfähigen Aufwendungen in voller Höhe ausgeschöpft werden.mehr

no-content
News 06.07.2017 Praxis-Tipp

Der BFH hat Selbstständigen die Möglichkeit eröffnet, Arbeitszimmerkosten bis zu 1.250 EUR als Betriebsausgaben abzuziehen.mehr

no-content
News 05.07.2017 BFH-Kommentierung - Geschenke

In seinem Urteil vom 30.3.2017 (IV R 13/14) hat der BFH klargestellt, dass die Übernahme einer pauschalen Einkommensteuer nach § 37b EStG für ein Geschenk dazu führen kann, dass insgesamt eine nicht abzugsfähige Betriebsausgabe gegeben ist.mehr

no-content
Serie 27.06.2017 Pauschalbesteuerung bei Sachzuwendungen

Die Übernahme der Pauschalsteuer für ein Geschenk oder Incentive unterliegt dem Betriebsausgabenabzugsverbot, wenn der Wert des Geschenks oder der Wert einschließlich Pauschalsteuer 35 Euro übersteigt. So urteilte der Bundesfinanzhof. Das gilt aber nicht für Geschenke an die eigenen Arbeitnehmer.mehr

no-content
News 08.06.2017 BFH Kommentierung

Die Übernahme der pauschalen Steuer für ein Geschenk unterliegt – wenn der Wert insgesamt 35 EUR übersteigt – als weiteres Geschenk dem Abzugsverbot.mehr

1
News 06.06.2017 Bundesrat

Missbräuchliche Gestaltungen zu unterbinden, ist Ziel eines Gesetzes gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen. Das vom Bundestag am 27.4.2017 mit weiteren Änderungen beschlossene Gesetz fand am 2.6.2017 auch die Zustimmung des Bundesrats.mehr

no-content
News 29.05.2017 Praxis-Tipp

Die Regelung des § 108 Abs. 3 AO ist im Rahmen des § 11 Abs. 2 Satz 2 EStG bei Zahlungsabfluss innerhalb der 10 Tage nicht anzuwenden, wenn der gesetzliche Fälligkeitstermin auf ein Wochenende fällt.mehr

no-content
News 19.05.2017 OFD Kommentierung

Die OFD Niedersachsen hat in einer neuen Verfügung zu Arbeitszimmern dargestellt, in welchen Fällen ein Kostenabzug komplett, beschränkt oder gar nicht möglich ist. Besonders interessant sind die Aussagen der OFD zu Home-Offices.mehr

no-content
News 02.05.2017 Aus der Praxis - für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis - für die Praxis“ greifen wir Kundenanfragen auf, die ein Fachautor für uns beantwortet: Wie können Kosten der Bahncard 100 im Rahmen von Familienheimfahrten bei doppelter Haushaltsführung steuerlich geltend gemacht werden?mehr

no-content
News 21.04.2017 BFH Kommentierung

Einem Selbstständigen steht in seiner Praxis nur dann ein anderer Arbeitsplatz "zur Verfügung", wenn die Erledigung der Büroarbeiten in den Praxisräumen aufgrund der konkreten Umstände zumutbar ist.mehr

1
News 21.04.2017 BFH Kommentierung

Einem Selbstständigen steht in seiner Praxis nur dann ein anderer Arbeitsplatz "zur Verfügung", wenn die Erledigung der Büroarbeiten in den Praxisräumen aufgrund der konkreten Umstände zumutbar ist.mehr

no-content
News 12.04.2017 BFH Pressemitteilung

Der BFH hat zwei – auch als "Goldfinger-Modelle" beschriebene – Gestaltungen akzeptiert, bei denen Personengesellschaften durch den Ankauf physischen Goldes Verluste aus Gewerbebetrieb erzielt haben. Diese Gestaltungen führen bei den Gesellschaftern zu Steuervorteilen, wenn kein sog. Steuerstundungsmodell vorliegt.mehr

no-content
News 16.03.2017 BFH-Urteilskommentierung

Die Kosten eines gemeinsam genutzten Arbeitszimmers können laut Bundesfinanzhof pro Person mit 1.250 EUR steuerlich als Betriebsausgaben oder Werbungskosten geltend gemacht werden.mehr

no-content
News 14.03.2017 Spendenabzug als Sonder- oder Betriebsausgaben

Spenden von Unternehmern sind unter bestimmten Voraussetzungen als Betriebsausgaben zu buchen. Spenden Privatpersonen, dann dürfen diese stattdessen den Sonderausgabenabzug bei der Einkommensteuererklärung beanspruchen. Das Bundesfinanzministerium hat in einem neuen Schreiben die Voraussetzung zur Vorlage einer Spendenbescheinigung durch ein elektronisches Verfahren erläutert.mehr

2
News 20.02.2017 Betriebsausgabenabzug

Hohe Managergehälter sind für die Parteien im Wahljahr schöner Zündstoff. Nachdem die SPD vorgeprescht ist, zieht jetzt auch die Union nach. Aber kommt mehr als Symbolpolitik heraus?mehr

no-content
News 09.02.2017 FG Kommentierung

Eine am 9.1.2015 (Freitag) geleistete Umsatzsteuer-Vorauszahlung für November 2014 kann aufgrund der Abflussfiktion noch als Betriebsausgabe des Jahres 2014 abgezogen werden kann, obwohl die Fälligkeit der Zahlung durch die „SaSoFei“-Regelung auf den 12.1.2015 (Montag) verschoben war.  mehr

no-content
News 20.12.2016 OFD Kommentierung

Die OFD Nordrhein-Westfalen äußert sich in einer Verfügung zum betrieblichen Schuldzinsenabzug bei Mitunternehmerschaften nach § 4 Abs. 4a EStG im Zusammenhang mit Investitionsdarlehen.mehr

no-content
News 15.12.2016 Urteil Betriebsausgabenabzug

Mit Urteil vom 13.7.2016 (VIII R 26/14)  hat der BFH klargestellt, dass Betriebsausgaben, die für die Bewirtung und die Unterhaltung von Geschäftsfreunden bei einem Gartenfest angefallen sind, nicht immer als "nicht abzugsfähig" anzusehen sind.mehr

no-content
News 05.12.2016 BFH Kommentierung

Betriebsausgaben, die für die Unterhaltung von Geschäftsfreunden aufgewendet werden, unterliegen nur dann dem Abzugsverbot nach § 4 Abs. 5 Nr. 4 EStG, wenn es sich um Aufwendungen für eine überflüssige und unangemessene Unterhaltung und Repräsentation handelt.mehr

1
News 02.12.2016 OFD Kommentierung

Die OFD NRW hat sich in einer Verfügung mit der ertragsteuerlichen Beurteilung von Betriebsveranstaltungen auseinandergesetzt.mehr

no-content
News 30.11.2016 BFH Pressemitteilung

Betriebsausgaben für die Bewirtung und Unterhaltung von Geschäftsfreunden im Rahmen eines Gartenfests fallen nicht zwingend unter das Abzugsverbot nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 4 des EStG.mehr

no-content
News 28.11.2016 Überblick

Obwohl der BFH mit den Urteilen vom 22.3.2016 (VIII R 10/12, VIII R 24/12) seine strengen Auslegungsregeln für die Anerkennung von Werbungskosten bei einem häuslichen Arbeitszimmers grundsätzlich bestätigt hat, sind noch einige Detailfragen ungeklärt.mehr

no-content