News 24.09.2018 Betriebsveranstaltung

Bei Betriebsveranstaltungen berechnet sich die Zuwendungshöhe nach der Anzahl der Teilnehmer. Sagen Kollegen kurzfristig ihre Teilnahme an einer Betriebsveranstaltung ab, geht dies steuerlich nicht zu Lasten der tatsächlich Feiernden. Diese Entscheidung des Finanzgerichts Köln widerspricht damit der Finanzverwaltung.mehr

News 29.08.2018 Praxis-Tipp

Bei Betriebsprüfungen sollen betrieblich veranlasste Aufwendungen für Geschenke leicht überprüft werden können. Deshalb müssen Aufwendungen für Geschenke an Personen, die nicht Arbeitnehmer des Steuerpflichtigen sind, einzeln und getrennt von den sonstigen Betriebsausgaben aufgezeichnet werden. Streitig ist, ob diese besondere Aufzeichnungspflicht auch für Werbegeschenke gilt.mehr

News 01.08.2018 Geschenke

Beschenkt ein Unternehmer einen Geschäftsfreund oder Arbeitnehmer, darf er die Kosten für das Geschenk unter bestimmten Voraussetzungen als Betriebsausgaben abziehen. Beim beschenkten Arbeitnehmer stellt sich dann die Frage, ob das Geschenk als Arbeitslohn einzustufen ist. Für den Unternehmer stellt sich die Frage, ob er Betriebseinnahmen versteuern muss. Der Schenker hat allerdings die Möglichkeit, die Steuer in Höhe von 30 % pauschal zu übernehmen. Dann muss der Beschenkte keine Einnahmen versteuern. Dazu hat das BMF kürzlich Stellung bezogen. Mehr dazu lesen Sie hier.mehr

Serie 19.07.2018 Pauschalbesteuerung bei Sachzuwendungen

Die Finanzverwaltung hat den Anwendungserlass zur Pauschalierung von Sachzuwendungen aus dem Jahr 2015 in mehreren Randziffern geändert. Es geht insbesondere um sogenannte Aufmerksamkeiten sowie um die Pauschalbesteuerung von Losgewinnen und Sachprämien.mehr

News 12.07.2018 BMF Kommentierung

Die Finanzverwaltung hat ihr BMF-Schreiben aus dem Jahr 2015 in mehreren Randziffern geändert. Dabei geht es insbesondere um sog. Aufmerksamkeiten sowie um Gewinne aus Verlosungen und Preisausschreiben.mehr

News 13.06.2018 BFH-Kommentierung - Geschenke

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft - auch im betrieblichen Bereich. Bei betrieblich veranlassten so genannten Zuwendungen gibt es einige steuerliche Besonderheiten. Eine davon ist, dass der Schenker für den Beschenkten eine pauschalierte Steuer übernehmen kann. Dann muss sich der Geschäftsfreund um die steuerlichen Konsequenzen keine Gedanken mehr machen. Der BFH hat zu diesem Thema aufgezeigt, wann die Steuer pauschaliert werden darf.mehr

News 17.04.2018 Steuerbegünstige Korruption?

Schmiergelder und Schmiergeschenke - Gesetzgeber und Buchhaltung stehen manchmal vor einem seltsamen Dilemma: Wie werden Geschäftsvorfälle erfasst, die einen Schmiergeldgeruch haben. Hier eine zusammenfassende Betrachtung zum Thema.mehr

News 30.03.2018 Feiertage

Fröhliche und erholsame Ostertage wünscht Ihnen - mit einem Ostergedicht aus dem Volksmund -  Ihre Redaktion haufe/compliance.mehr

News 23.03.2018 Geschenke an Geschäftsfreunde

Der Betriebsausgabenabzug für Geschenke an Geschäftsfreunde ist nur bis in Höhe einer Freigrenze möglich. Kosten Geschenke mehr, ist insgesamt kein Betriebsausgabenabzug möglich. Außerdem sind weitere Voraussetzungen zu erfüllen.mehr

News 17.01.2018 FG Münster

Aufwendungen eines Vereins und einer GmbH für eine Veranstaltung, die ein ganzes Wochenende gedauert hat, können als Betriebsausgaben abzugsfähig sein.mehr

Meistgelesene beiträge
News 15.12.2017 Weihnachten im Büro

Die Kollegen beschenken? Vielen deutschen Arbeitnehmern kommt das gar nicht in den Sinn, wie eine vorweihnachtliche Umfrage ergeben hat. Nur wenige möchten ihre Kollegen mit einem Geschenk erfreuen. Als besonders knausrig erweisen sich die Mitarbeiter gegenüber ihren Chefs.mehr

News 12.12.2017 Compliance

Geschenke gehören zu Weihnachten. Doch Unternehmen sollten klare Compliance-Regeln zum Umgang mit Präsenten von Geschäftspartnern vorgeben. Andernfalls droht schnell der Vorwurf der Bestechung - und damit Schwierigkeiten für Unternehmen wie Mitarbeiter.mehr

News 24.11.2017 Bemessungsgrundlage Pauschalsteuer

Für Veranstaltungen können Unternehmen die Pauschalversteuerung nach § 37b EStG wählen. Hinsichtlich der Bemessungsgrundlage ist allerdings zwischen Betriebsveranstaltungen und Incentive-Veranstaltungen zu unterscheiden. Die Abgrenzungskriterien wurden jetzt in einer Kurzinformation erläutert.mehr

News 22.11.2017 Praxis-Tipp - Jahresabschluss

In Vorbereitung auf den Jahresabschluss ist eine gut abgestimmte Buchhaltung wichtig. Was bei Geschenken für den Jahresabschluss abgestimmt werden sollte zeigt der heutige Praxis-Tipp.mehr

News 18.10.2017 Fallbeispiel: Compliance & Geschenke

„Geschenke erhalten die Freundschaft“ und auch die Kundenbeziehung? Oder fördern doch eher den Vorwurf der Korruption und Bestechung. In welche Richtung geblickt werden kann und wie es sich zu verhalten gilt, ist nicht immer einfach zu beantworten. Folgend ein praktisches Beispiel.mehr

News 10.10.2017 Aus der Praxis - für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis – für die Praxis“ greifen wir aus den Bereichen Buchführung, Bilanzierung und Steuern im Unternehmen Kundenanfragen auf und ein Fachautor gibt die Antworten. Heute die Frage: Sind Geschenke an Arbeitnehmer von Geschäftsfreunden von der pauschalen Besteuerung befreit?mehr

News 06.10.2017 12. Mittelstandstag Bodensee

Das verschärfte neue Korruptionsstrafrecht kann im Geschenkerausch der Vorweihnachtszeit zu einer gefährlichen Falle werden. Geschenke sind, nicht nur zur Zeit des Schenkens und Feierns, eine Herausforderung für die Compliancestruktur und Complianceorganisation jedes Unternehmens. Das war ein Thema beim 12. Mittelstandstag am Bodensee.mehr

News 28.09.2017 Aus der Praxis – für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis für die Praxis“ greifen wir Kundenanfragen auf, die ein Fachautor für uns beantwortet. Hier eine Frage und deren Beantwortung zu Geschenken und der pauschalen Besteuerung.mehr

News 08.09.2017 Praxis-Tipp

Die übernommene Pauschalsteuer für Geschenke an Geschäftsfreunde erhöht den Wert des Geschenks und kann daher zum Überschreiten der 35-EUR-Grenze führen. Dies hat jüngst der BFH entschieden. Die Finanzverwaltung ist allerdings großzügiger.mehr

News 05.07.2017 BFH-Kommentierung - Geschenke

In seinem Urteil vom 30.3.2017 (IV R 13/14) hat der BFH klargestellt, dass die Übernahme einer pauschalen Einkommensteuer nach § 37b EStG für ein Geschenk dazu führen kann, dass insgesamt eine nicht abzugsfähige Betriebsausgabe gegeben ist.mehr

Serie 27.06.2017 Pauschalbesteuerung bei Sachzuwendungen

Die Übernahme der Pauschalsteuer für ein Geschenk oder Incentive unterliegt dem Betriebsausgabenabzugsverbot, wenn der Wert des Geschenks oder der Wert einschließlich Pauschalsteuer 35 Euro übersteigt. So urteilte der Bundesfinanzhof. Das gilt aber nicht für Geschenke an die eigenen Arbeitnehmer.mehr

News 08.06.2017 BFH Kommentierung

Die Übernahme der pauschalen Steuer für ein Geschenk unterliegt – wenn der Wert insgesamt 35 EUR übersteigt – als weiteres Geschenk dem Abzugsverbot.mehr

1
News 26.04.2017 Aus der Praxis – für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis – für die Praxis“ greifen wir Kundenanfragen auf, die ein Fachautor für uns beantwortet. Heute diese Frage und deren Beantwortung: Kann ein Geschenk für einen Geschäftsfreund aus mehreren Streuwerbeartikeln bestehen?mehr

News 10.01.2017 BMF Kommentierung

Wenn in der Firma gefeiert wird, kann sich am nächsten Tag mitunter ein kräftiger Kater einstellen – auch aus steuerlicher Sicht. Um ein teures Erwachen nach der Feier zu vermeiden, sollten sich Arbeitgeber daher frühzeitig mit den Regeln zur Besteuerung von Betriebsveranstaltungen vertraut machen. Hierbei hilft ein neues BMF-Schreiben.mehr

News 22.12.2016 Weihnachtsgeschenke an Mitarbeiter

Kurz vor Weihnachten werden Mitarbeiter, Kollegen und Geschäftspartner mit Geschenken bedacht. Während es manchmal schon schwierig ist, hierzulande das richtige und Compliance-konforme Geschenk zu finden, kann das falsche Geschenk an internationale Kontakte ein echter Tritt ins Fettnäpfchen sein.mehr

News 22.12.2016 Alle Jahre wieder

Das Verbot von offenem Feuer und Kerzen in der Adventszeit hat sich langsam durchgesetzt. Doch auch Geschenke und Geschäftseinladungen können brandgefährlich werden. Auch in der Weihnachtszeit sollten Sie an Ihre Compliance-Regeln denken.mehr

News 16.12.2016 Aus der Praxis – für die Praxis

Geschenke, die ein Unternehmer seinen Geschäftsfreunden oder Arbeitnehmern macht, und deren richtige Erfassung in der Buchhaltung werfen in der Praxis viele Fragen auf. Insbesondere die Möglichkeit, die pauschale Besteuerung anzuwenden. Diese bewirkt, dass der Empfänger des Geschenks steuerlich nichts mehr tun muss. Wir greifen die Frage der pauschalen Besteuerung von sogenannten Sachzuwendungen für Geschenke auf, die ein Unternehmer an Arbeitnehmer eines Geschäftsfreundes macht.mehr

News 12.09.2016 Infografik

Mitarbeitermotivation ade? Geht es um Lob, Teamfeiern oder Geschenke, sind Deutschlands Arbeitgeber offenbar ziemlich knausrig. Zu diesem Ergebnis kommt einer Studie des Gutscheinanbieters Sodexo, der rund 1.000 Arbeitnehmer zu ihrer Beziehung zu ihrem Arbeitgeber befragte.mehr

News 03.08.2016 FG Kommentierung

Die in § 4 Abs. 7 EStG geforderte getrennte Aufzeichnung von Aufwendungen für Kundengeschenke verlangt die Einrichtung gesonderter Konten innerhalb der kaufmännischen Buchführung. Aufzeichnungen auf getrennten Konten innerhalb eines in die Buchführung integrierten Controllingsystems sieht das FG Baden Württmeberg nicht als ausreichend an.mehr

News 20.07.2016 Urteilskommentierung

Damit Kundengeschenke als Betriebsausgaben geltend gemacht werden können, müssen die Kosten gesondert aufgezeichnet werden.mehr

News 21.06.2016 FG Pressemitteilung

Aufwendungen für die Herstellung eines Kalenders mit Firmenlogo sind nur dann als Betriebsausgaben abzugsfähig, wenn diese einzeln und getrennt von den übrigen Betriebsausgaben im Rahmen des Buchführungswerks aufgezeichnet werden. mehr

News 15.06.2016 Aus der Praxis – für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis – für die Praxis“ greifen wir  Kundenanfragen auf und geben die Antworten. Heute zum Thema pauschale Lohnsteuer bei Geschenken.mehr

News 30.05.2016 Aus der Praxis – für die Praxis

Unter der Rubrik "Aus der Praxis – für die Praxis" greifen wir Kundenanfragen zu wichtigen Themen aus dem Rechnungswesen-Alltag auf und beantworten diese. Heute eine Frage zur pauschalen Besteuerung von Geschenken an Geschäftsfreunde.mehr

1
News 20.05.2016 Steuertipp

Bei Geschenken an Geschäftsfreunde, kann der Schenkende Unternehmer unter bestimmten Umständen die Pauschalversteuerung wählen und diese übernehmen. Damit erspart er dem Beschenkten die Besteuerung. Der heutige Steuertipp greift dieses Thema auf und erläutert, ob die pauschale Besteuerung später wiederrufen werden kann.mehr

News 18.05.2016 Geschenke an Geschäftsfreunde

Kugelschreiber, Feuerzeuge, Taschenkalender und Co. nehmen bei den Geschenken eine besondere Stellung ein. Wie werden sie beurteilt?mehr

News 28.04.2016 Praxis-Tipp

Wenn Unternehmer ihren Geschäftsfreunden größere Geschenke machen, kommt es oft Jahre später zu Irritationen – nämlich dann, wenn im Rahmen einer Außenprüfung der Beschenkte nachträglich Steuer auf die Zuwendung zahlen soll. Um diesen Ärger zu vermeiden, hat der Gesetzgeber ab 2007 eine Vorschrift in das Gesetz eingefügt.mehr

News 31.03.2016 Teures Trinkgeld

Wann darf man Trinkgeld geben und wann lässt man das besser sein? Bargeld-Zuwendungen sollte man etwa in München bei der Müllabfuhr unterlassen. Denn den Müllmännern ist die Annahme von Trinkgeld verboten. Und dass dieses Verbot ernst gemeint ist, musste ein Müllmann am eigenen Leib erfahren.mehr

News 21.03.2016 Schmiergelder und Bestechungsgelder

Korruption, Schmiergelder und Bestechungsgelder – in manchen Ländern unumgänglich und in Deutschland heiß diskutiert. Gerichte und Gesetzgeber sind damit von Zeit zu Zeit beschäftigt und in der Buchhaltung steht man vor einem Dilemma: Wie werden Geschäftsvorfälle erfasst, die einen Schmiergeldduft haben und was ist zu tun? Eine zusammenfassende Betrachtung dieses Themas hilft hier weiter. mehr

News 13.01.2016 Aus der Praxis – für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis – für die Praxis“ greifen wir Fragen von Kunden auf und beantworten diese. Heute die Frage, wann die pauschale Lohnbesteuerung von Geschenken angewendet werden kann und welche Vorteile dies bietet.mehr

News 23.12.2015 Geschenke zur Weihnachtszeit

Zur Weihnachtszeit füllen sich die Schreibtische mit Weinflaschen und Präsentkörben, in denen Zollstöcke und Mini-Wasserwaagen stecken. Weihnachten steht vor der Tür und die Baufirmen und Handwerksbetriebe kommen vorbei und geben ihre Weihnachtsgrüße ab. Doch dürfen im Öffentlichen Dienst überhaupt Geschenke angenommen werden?mehr

Serie 17.12.2015 Jahreswechsel 2015/2016

Immer wieder in Diskussion war die 44-Euro-Grenze und deren Anwendung auf Gutscheine. Die Steuergesetzgebung 2015 ist nahezu beendet: Und es bleibt wie es ist! Die Sachbezugsfreigrenze ist auch 2016 für Gutscheine an Arbeitnehmer anwendbar.mehr

News 16.12.2015 Geschenke zur Weihnachtszeit

Ob Weihnachten oder nicht, das spielt keine Rolle. Doch wird man in dieser Zeit besonders häufig mit Geschenken von Geschäftspartnern konfrontiert. Annehmen oder ablehnen, ab wann ist es Bestechung?mehr

News 09.09.2015 Interne Compliance-Richtlinien

Das Kritische daran, dass Angestellte immer noch bedenkenlos Geschenke annehmen, mag nicht in allen Fällen das Geschenk sein, sondern dass es angenommen wird, obwohl es im Unternehmen Regeln gibt, die das verbieten. Oft sind die Regeln aber nicht bekannt oder werden nicht eingehalten.mehr

News 17.07.2015 Geschenke

Ob Reise, Eintrittskarte oder Tablet: Wer als Arbeitnehmer oder Geschäftspartner ein Geschenk erhält, muss diese Zuwendung im Prinzip versteuern. Die Alternative: die Pauschalversteuerung durch den Schenker. Das Bundesfinanzministerium hat nach mehreren BFH-Urteilen nun einen aktuellen Anwendungserlass veröffentlicht.mehr

News 17.06.2015 BMF Kommentierung

Geschenke, die ein Unternehmen seinen Geschäftsfreunden und/oder Mitarbeitern gewährt, können bei den Empfängern zu steuerpflichtigen Einnahmen führen. Gleiches gilt für sog. Incentives. Lädt daher ein Unternehmen Geschäftsfreunde oder Arbeitnehmer z. B. auf eine Reise ein, ist grundsätzlich der Wert dieser Reise sowohl von den Geschäftsfreunden als auch von den Mitarbeitern zu versteuern.mehr

2
News 19.02.2015 Korruptionsaffäre in Heilbronn

"Korruption sei in Heilbronn wie ein Virus gewesen", so die Meinung des Vorsitzenden Richters der 11. Wirtschaftsstrafkammer in Stuttgart Roderich Martis. Im Prozess gegen einen Bauunternehmer aus Heilbronn geraten die Südwestdeutschen Salzwerke, SWS, ins Visier der Korruptionsaffäre.mehr

News 05.02.2015 Korruption

Ob Automobilzulieferer oder Anlagenbauer – wer seine Lieferkette internationalisiert, holt sich auch neue Herausforderungen an sein Compliance-Management ins Haus. Dies betrifft sowohl Mittelständler als auch Großkonzerne.mehr

News 13.01.2015 DStV zum BMF Referentenentwurf

Das BMF hat noch im Dezember 2014 den Entwurf eines BMF-Schreibens zur Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen nach § 37b EStG veröffentlicht. Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) hat in seiner Stellungnahme Anregungen zu einzelnen Punkten des an das BMF übermittelt.mehr

News 02.10.2014 Oktoberfest

Feste soll man ja bekanntlich feiern, wie sie fallen. Und so ist es nun also an der Zeit, in München aufs Oktoberfest zu gehen. Und das nicht nur als Tourist. Auch Geschäftsleute aus dem Ausland kommen gerne mit auf die Wiesn. Doch kann sich ein Unternehmen erlauben, seine Geschäftspartner dorthin einzuladen?mehr

News 03.06.2014 Bund der Steuerzahler

Das BMF hat im April 2014 einen Entwurf zur Änderung der Lohnsteuer-Richtlinien vorgelegt. Damit will die Finanzverwaltung die Richtlinien an aktuelle Rechtsprechung, Gerichtsentscheidungen und Gesetzesänderungen anpassen. Vor allem das neue Reisekostenrecht soll eingearbeitet werden. Der BdSt hat in seiner Stellungnahme einige Änderungen angeregt:mehr