Personalplanung

Fachkräftemangel, hohe Fluktuationsquoten und steigende Anforderungen an die Fähigkeiten der Mitarbeitenden erschweren die Personalplanung für Unternehmen. Gleichzeitig gewinnt diese an Bedeutung. Denn: Sie gewährleistet, dass kompetentes Personal zu jedem Zeitpunkt im Unternehmen zur Verfügung steht und für die Einhaltung der Unternehmensziele sorgen kann. 


Serie 22.05.2024 Marktgespräch HR Tech

News 03.06.2024 Workforce Management

Definition: Was ist Personalplanung

Unter Personalplanung versteht man die Abdeckung aller zukünftigen Personalanforderungen eines Unternehmens. In Anlehnung an die übergeordnete Unternehmensstrategie sorgt die Personalbedarfsplanung dafür, dass die richtigen Arbeitskräfte mit den richtigen Fähigkeiten zur richtigen Zeit zur Verfügung stehen. Ziel der Personalplanung ist es also, Ressourcen-Engpässe im Unternehmen zu vermeiden – kurz-, mittel- und langfristig. 

Quantitative und qualitative Personalbedarfsplanung

Bei der Personalplanung unterscheidet man zwischen quantitativer und qualitativer Personalbedarfsplanung. 

Die quantitative Personalplanung ermittelt die Anzahl der voraussichtlich benötigten Arbeitskräfte zu einem bestimmten Zeitpunkt. Dabei wird zwischen Brutto- und Nettobedarf unterschieden. Der Bruttopersonalbedarf beschreibt den Soll-Bedarf an Mitarbeitenden, die ein Unternehmen für das Erreichen seiner Ziele benötigt. Zieht man vom idealen Soll-Bestand den aktuellen Ist-Bestand ab, erhält man den Netto-Personalbedarf. Ist dieser Bedarf positiv, hat das Unternehmen einen Personalüberhang. Ist der Nettobedarf negativ, hat das Unternehmen einen Personalmangel. 

Die qualitative Personalplanung identifiziert die notwendigen Qualifikationen, die die Mitarbeitenden für das Erreichen der Unternehmensziele mitbringen müssen. Die qualitative Personalplanung schließt dabei sowohl zukünftig geforderte Fähigkeiten als auch die bereits bestehenden Qualifikationen im Unternehmen und deren potenzielle Weiterentwicklung mit ein. 

Instrumente der Personalplanung

Bevor der Personalbedarf im Unternehmen ermittelt werden kann, muss der Planungshorizont festgelegt werden. Dieser Prozess nennt sich auch gegenstandsbezogene Personalplanung. Dabei wird zwischen strategischer (langfristiger), taktischer (mittelfristiger) und operativer (kurzfristiger) Planung unterschieden. 

Bei der strategischen Personalplanung geht es darum, Aufbau, Einsatz, Erhalt und Abbau von Personal langfristig zu planen. Sie betrifft das gesamte Unternehmen und wird dementsprechend federführend von der Unternehmensleitung gesteuert. 

Die taktische Personalplanung ist mittelfristig ausgerichtet und orientiert sich für einzelne Maßnahmen an der strategischen Personalbedarfsplanung. Das bedeutet, dass die taktische Personalplanung konkrete Einzelmaßnahmen plant und damit die Brücke zwischen strategischer und operativer Personalplanung schlägt.

Bei der operativen Personalplanung stehen kurzfristige, ablauforientierte Maßnahmen im Vordergrund. Es geht darum, die handlungsbezogenen Feinziele, die für den erfolgreichen Abschluss des Geschäftsjahres relevant sind, einzuhalten.

Zur Personalbedarfsplanung zählt auch die Personaleinsatzplanung. Sie sorgt dafür, dass die Arbeitskräfte eines Unternehmens in Abhängigkeit von ihren Kompetenzen und zeitlichen Verfügbarkeiten in den richtigen Positionen zum Einsatz kommen. Kurzfristig findet sich die Personaleinsatzplanung beispielsweise in der Schichtplanung. Davon abzugrenzen ist das Workforce Management. Im Gegensatz zur Personaleinsatzplanung schließt Workforce Management auch potenzielle Umstrukturierungen im Unternehmen mit ein, die die Performance einzelner Bereiche optimieren wie beispielweise Initiativen im Leistungsmanagement oder Controlling. 

Personalplanung im Wandel: Auswirkungen aktueller Trends

Aktuelle Entwicklungen in Richtung Digitalisierung und Automatisierung wirken sich auch auf die Beschäftigungsstrukturen in Unternehmen aus. Durch sie geht der Personalbedarf überall dort zurück, wo Maschinen Tätigkeiten übernehmen können. Mit zunehmender Automatisierung steigen allerdings auch die Anforderungen an die Mitarbeitenden, die eben diese Maschinen bedienen. Das wiederum geht mit einem erhöhten Qualifizierungsbedarf einher – und damit mit einer angepassten Personalbedarfsplanung. 

Auch das stetig steigende Rentenalter stellt Personalverantwortliche vor die Herausforderung, die Beschäftigungsfähigkeit der eigenen Mitarbeitenden bis ins hohe Alter sicherzustellen. Neben betrieblichem Gesundheitsmanagement und einer demografieorientierten Personalplanung stehen damit auch regelmäßige Weiterbildungsmaßnahmen auf der Agenda der Personalbedarfsplanung.

kostenpflichtig PERSONALquarterly   05.06.2024

Für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ist es entscheidend, die richtigen Talente zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu haben. Der Fachkräftemangel und die digitale Transformation bringen große Verwerfungen mit sich und machen diese Personalaufgabe komplexer als zuvor. Vor allem benötigen die Unternehmen Weitblick und vorausschauendes Handeln. Der Schwerpunkt dieser Ausgabe stellt verschiedene Möglichkeiten vor, wie Unternehmen die Personal- und Laufbahnplanung an aktuelle Herausforderungen anpassen und nachhaltig umsetzen können.   mehr

no-content
News 07.03.2024 Future Workforce Summit

Strategische Personalplanung gehört für gestaltende Personaler und Personalerinnen zu den wichtigsten Themen. Der virtuelle "Future Workforce Summit" am 19. März 2024 gibt Einblicke, wie strategische Personalplanung als das HR-Steuerungsinstrument der digitalen Transformation eingesetzt wird.mehr

no-content
Praxis-Tipp 09.02.2024 Workforce Management

Die Klier Hair Group ist mit über 800 Salons und Shops der größte Friseur-Filialist Europas und zählt 5.500 Mitarbeitende aus 66 Ländern. Diese sind in unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen tätig, manche auch mobil oder im Homeoffice. Eine Herausforderung für das Workforce Management.mehr

no-content
News 06.02.2024 Workforce Transformation

Transformationsprozesse sind komplex, aber not­wendig. Denn ohne einen Umbau der Belegschaft können Unter­nehmen nicht wettbewerbsfähig agieren. Doch häufig scheitern sie, weil sie dabei grundlegende Fehler begehen. In der Praxis haben sich fünf Erfolgsfaktoren herauskristallisiert. mehr

no-content
Anzeige
Advertorial 22.01.2024 Digitales Workforce Management

Talentknappheit, fehlende emotionale Bindung, Great Resignation – der Arbeitsmarkt erlebt einen Wandel. Viele Arbeitgebende investieren deshalb laut Gartner Market Guide bereits in die Verbesserung der Mitarbeitererfahrung. Eines der HR-Fokusthemen 2024 ist die mitarbeiterzentrierte Planung.mehr

no-content
News 18.01.2024 Veränderungsbereitschaft

Digitalisierung, Kriege, hohe Energiepreise – Unternehmen geraten zunehmend unter Druck und müssen sich an ein volatiles Umfeld anpassen. Workforce Transformation hilft ihnen, sich effektiver und anpassungsfähiger zu machen. Eine Studie zeigt nun, dass sich dieser Ansatz in Unternehmen etabliert und HR entscheidend daran beteiligt ist.mehr

no-content
Interview 08.01.2024 BPM-Thesen 2024

Wie in jedem Jahr hat der Bundesverband der Personalmanager*innen (BPM) auch für 2024 seine HR-Thesen veröffentlicht. Für Präsidentin Inga Dransfeld-Haase und Vizepräsident Thymian Bussemer sind die anstehenden Restrukturierungen in vielen Unternehmen eine der zentralen Aufgaben. Für HR bedeutet das die Quadratur des Kreises aus Fachkräftemangel, Kostensenkungen und Zukunftssicherung.mehr

no-content
News 15.12.2023 Studie

Für HR-Verantwortliche in Deutschland stehen 2024 die Themen Restrukturierungsmanagement sowie Nachhaltigkeit und ESG ganz oben auf der Agenda. Weltweit gesehen dominieren Personalprobleme und Talentlücken als die aktuell größten Herausforderungen, so eine internationale Studie von BCG.mehr

no-content
News 14.12.2023 Branchentalk

Was sind die Erfolgsfaktoren auf dem Weg zu einem zukunftsorientierten Workforce Management? Wie sieht eine Personalplanung aus, die alle Interessen bestmöglich zusammenbringt? Funktioniert das heute noch ohne KI? Diese und weitere Fragen diskutierten die Gäste des "Branchentalks Workforce Management" mit dem Personalmagazin.mehr

no-content
News 12.05.2023 Veränderungsbereitschaft

Ist Anpassungsfähigkeit heute die wichtigste Kompetenz für Unternehmen und Mitarbeitende? Und wie lässt sich in unsicheren Zeiten überhaupt noch Personalplanung betreiben? Darüber diskutierten Sophie von Saldern (Covestro), Verena Amann (MVV Energie) und André Heinz (Celonis) mit Personalmagazin-Redakteur Matthias Haller beim Future Workforce Summit.mehr

no-content
News 17.04.2023 HR-Software

Wer ernsthaft strategische Personalplanung (SPP) betreiben möchte, kommt um digitale Unterstützung heutzutage nicht herum. Doch Unternehmen treffen dabei auf einen sehr unübersichtlichen Softwaremarkt. Welche Lösungen wirklich passen, hängt unter anderem vom Geschäftsmodell, dem Status quo der SPP-Entwicklung und bereits implementierten Softwaresystemen ab. Ein Überblick über die Möglichkeiten und Anbieter am Markt.mehr

no-content
Weg vom Ad-hoc-Recruiting
digital
Magazinbeitrag 07.02.2023 Kennzahlen

Die Herausforderungen im Recruiting steigen und lassen sich nur bewältigen, wenn der Wandel vom Ad-hoc-Recruiting zur datengetriebenen Talent Acquisition Organisation gelingt. Eine Schritt-für Schritt-Anleitung in Kennzahlen.mehr

no-content
News 09.01.2023 Interview mit Inga Dransfeld-Haase, BPM

Zu Beginn eines jeden Jahres veröffentlicht der Bundesverband der Personalmanager*innen (BPM) seine HR-Thesen – und markiert so die wichtigen Handlungsfelder für Personalmanager und -managerinnen. So auch 2023. Obwohl Ökonomen vor einer Wirtschaftskrise warnen, geht der BPM zuversichtlich ins neue Jahr. Woher Verbandspräsidentin Inga Dransfeld-Haase ihren Optimismus nimmt, verrät sie im Interview.mehr

no-content
News 05.01.2023 HR-Agenda 2023

Neben der unmittelbaren Krisenbewältigung in Hinblick auf steigende Kosten, drohender Rezession oder Konjunkturschwäche sind der zunehmende Wettbewerb, die Inflation und der Klimawandel das Umfeld, in dem sich Unternehmen im Jahr 2023 bewähren müssen. Auf Sicht zu fahren, ist im Krisenmodus ein verbreitetes Vorgehen - doch das wird nicht ausreichen, um die Transformation erfolgreich zu gestalten. Wir haben die wichtigsten unternehmerischen Herausforderungen zusammengetragen, die HR-Verantwortliche im Blick haben sollten.mehr

no-content
News 14.12.2022 Personalbedarfsplanung

Strategische Personalbedarfsplanung erlebt gegenwärtig eine Renaissance. Mit der Methode lassen sich Personalveränderungen in Organisationen langfristig erkennen und steuern. Mit den Erfolgsfaktoren beschäftige sich auch die vierte Ausgabe der #FutureWorkDebatte.mehr

no-content
News 11.11.2022 Outplacement

Die Herausforderungen für Unternehmen steigen: Unter einem enormen Veränderungs- und Kostendruck gilt es, auch die Personalstrategie anzupassen. Nicht immer können dabei Trennungen vermieden werden. Ein wertschätzendes Trennungsmanagement setzt bei den Potenzialen der Mitarbeitenden an.  mehr

no-content
News 27.10.2022 Interview zur Personalplanung

Der Automobil- und Indus­triezulieferer Schaeffler steckt im Umbruch. Neben dem Verbrenner-Aus sitzt dem Unternehmen die Demo­grafie im Nacken. Zwischen Weiterbildung und Recruiting arbeitet Personal­vorständin Corinna Schittenhelm an einer lang­fristigen Personal­planung. Im Interview spricht sie über kurzfristige Herausforderungen und strategische Weichenstellungen.mehr

no-content
Unternehmen brauchen  einen Plan B
digital
Magazinbeitrag 11.10.2022 Strategische Personalplanung

Mithilfe einer strategischen Personalplanung können Unternehmen ihre Workforce-Kapazitäten langfristig und zukunftssicher planen. Dabei ist es wichtig, externe Marktdaten und die eigene Belegschaft mit einzubeziehen – und sich auf verschiedene Szenarien vorzubereiten.mehr

no-content
News 07.10.2022 Talent Acquisition

Talent Acquisition beschreibt eine langfristig ausgelegte Strategie, die über die reine Personalbeschaffung hinausgeht. Statt einmaligem Recruiting steht das Finden, Binden und langfristige Halten neuer Talente im Vordergrund.mehr

no-content
News 07.07.2022 Personalmangel

Biergärten bleiben geschlossen, Urlauber verpassen ihren Flug und die Oma findet keinen Platz in der Tagespflege: Personalknappheit ist überall spürbar und die Arbeitgeber schieben sich gegenseitig die Schuld zu. Doch so einfach ist es nicht. Erklärungsversuche für den Fachkräftemangel.mehr

1
News 21.06.2022 Branchentalk Workforce Management

In der Produktion wird das Geld verdient, aber die Beschäftigten in den Werkshallen werden bei der Ein­führung moderner Arbeitsformen in den vergangenen Jahren häufig über­sehen. Welche kreativen und handfesten Lösungen es für jene Beschäftigten gibt, diskutierten die Gäste des "Branchen­talks Workforce Management" mit dem Personalmagazin. Nur so können Arbeit­geber dem Fachkräftemangel etwas entgegen­stellen.mehr

no-content
News 25.10.2021 Advertorial: Personalplanung und -analyse

Damit Unternehmen ihr Wachstumsziel erreichen, sollte ihre Planung eng mit der Unternehmensstrategie verzahnt sein. Das gilt auch für die Personalplanung. Mit modernen Lösungen können HR-Planungsprozesse integriert und automatisiert durchgeführt werden – zum strategischen Vorteil aller Abteilungen.mehr

no-content
News 14.12.2020 Infektionsschutz

Um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu schützen und Betriebsschließungen infolge von Corona-Infektionen zu vermeiden, müssen Unternehmen die Personenkontakte im Betrieb verringern. Sieben digitale Lösungen, vom Raumbuchungssystem bis zum Zeitfenstermanagement, unterstützen dabei.mehr

no-content
News 29.06.2020 Zeit und Zutritt

Die Arbeit im Unternehmen hat sich verändert. In den Fabrikhallen und Büros, in den Kantinen und Umkleiden gilt es nun, Abstand zu halten und Menschenansammlungen zu vermeiden. Mit klugen Maßnahmen bei der Schichtplanung und Zutrittskontrolle sind die Arbeitgeber auf der sicheren Seite.mehr

no-content
News 15.01.2020 Automobilindustrie

Durch die von der Bundesregierung verabschiedeten Klimaschutzmaßnahmen wird sich die Elektrifizierung der Mobilität beschleunigen. Eine Analyse der "Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität" zeigt, wie sich dies auf die Beschäftigungsstrukturen in der Automobil- und Zulieferindustrie auswirkt.mehr

no-content
News 14.01.2020 Predictive Analytics

Welche Einflussfaktoren treiben die Entwicklung des Personals? Dieser Frage geht die Deutsche Telekom in einem Pilotprojekt nach und setzt dabei auf künstliche Intelligenz. Die ist zwar nicht immer schlauer, dafür aber schneller und flexibler als ihre menschlichen Mitstreiter.mehr

no-content
News 26.11.2019 Interview mit Katja Wilhelm

"Haben die Menschen, die immer alles so schnell verschicken, eigentlich genug Zeit für ihre Familien?" Diese Frage stellt Amazon auf ganzseitigen Annoncen und liefert die Antwort gleich mit: Es gibt spezielle Elternschichten. Personalleiterin Katja Wilhelm erklärt, was dahintersteckt.mehr

no-content
Serie 30.10.2019 Kolumne Wirtschaftspsychologie

So manchen Mythos in der HR-Welt konnte Professor Uwe P. Kanning schon in seiner Kolumne aufklären. Gewohnt spitzfindig erzählt er von einer ausgefallenen Variante der Psychodiagnostik, anhand derer sich alleine vom Geburtsdatum ein glasklares Persönlichkeitsprofil ableiten lässt. Angeblich.mehr

1
News 24.09.2019 Workforce Management

Welche Faktoren prägen das Workforce Management heute und in Zukunft? Dieser Frage ging der „Trendmonitor Workforce Management“ nach. Eine zentrale Erkenntnis: Guter Personaleinsatz ist vorausschauend und bezieht Mitarbeiterwünsche mit ein. Das funktioniert nur mit Softwareeinsatz.mehr

no-content
News 16.04.2019 Mittelstand

Strategische Personalplanung ist gerade in Zeiten des Umbruchs durch die Digitalisierung das A und O vorausschauender Personalarbeit - auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Jutta Rump und David Zapp vom Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) geben zehn Tipps.mehr

no-content
News 13.11.2018 Advertorial

Auf der einen Seite sollen in Zeiten von sinkenden Margen und schärferem Wettbewerb Personalkosten eingespart werden. Auf der anderen Seite sollen wertvolle Mitarbeiter gefunden und vor allem gehalten werden. Eine Zwickmühle.mehr

no-content
News 22.08.2018 Workforce Management

Die meisten Unternehmen beschäftigen Selbstständige - Tendenz steigend. Aber wer behält dabei den Überblick und rekrutiert die selbstständigen Experten? HR ist jedenfalls selten involviert.mehr

no-content
News 28.05.2018 Strategie

Gerade in komplexen Situationen braucht man eine Personalstrategie. Dabei muss HR flexibel bleiben und seine Kunden frühzeitig einbinden. In sechs Schritten lässt sich eine solche Personalstrategie von Grund auf erstellen.mehr

no-content
News 17.05.2018 Interview mit Dietmar Welslau

Frühjahrsputz bei der Telekom: Sie will ihre 5.500 Stellenbeschreibungen über das neue strategische Personalplanungstool Skills-up auf unter 1.000 senken. Gleichzeitig sollen neue Anforderungen durch die Digitalisierung ergänzt werden. Ein Gespräch mit dem HR-Top-Manager der Telekom Dietmar Welslau.mehr

no-content
kostenpflichtig Personalmagazin   22.05.2017

Egal ob Mittelständler oder Konzern: Eine strategische Personalplanung ist auch in Zeiten schnellen Wandels unverzichtbar. Mit welchen Instrumenten dies gelingt, lesen Sie im Titelthema.mehr

no-content
News 10.04.2017 Personalplanung bei Siemens

Unternehmen müssen sich auf eine agile Arbeitswelt einstellen – auch in der strategischen Personalplanung. Wie Siemens Agilität mit Langfristplanung vereint, erläutert Personalvorstand Janina Kugel im Interview.mehr

no-content
News 07.03.2017 Personalbedarf

Die Unkenntnis über den eigenen Personalbedarf zieht eine Reihe von Fehlern in der Personaleinsatzplanung nach sich. Hier lesen Sie, wie Sie diese Fehler vermeiden und Ihre Personaleinsatzplanung in vier Schritten optimieren.mehr

no-content
News 17.11.2016 Stellenbesetzung

Bei der Neubesetzung von Führungspositionen und Schlüsselfunktionen im Unternehmen stehen oftmals die falschen Kriterien im Fokus. Dadurch fallen bei der Nachfolgeplanung wichtige Kandidaten durchs Raster.mehr

no-content
Serie 10.10.2016 HR-Startups

Weil sie die organisatorischen Abläufe in gastronomischen Betrieben als chaotisch empfanden, haben fünf Wirtschaftsingenieure und -informatiker die App Gastromatic entwickelt, eine webbasierte Software zur Personalplanung in der Gastronomie.mehr

no-content
Serie 04.10.2016 HR-Startups

Mit digitaler Abwesenheitsverwaltung zu mehr Zeit und höherer Mitarbeiterzufriedenheit: Ein Münchner Startup entwickelte mit "absence.io" eine schlanke webbasierte Lösung zur Urlaubs- und Abwesenheitsverwaltung, die sich unkompliziert auf allen Geräten nutzen lässt.mehr

no-content
News 12.04.2016 Personalumbau

Neue Geschäftsmodelle, Innovationen und die Digitalisierung zwingen Unternehmen zu Umbau, Aufbau oder Abbau des Personals. Doch vielen Unternehmen fehlen die Prozesse, solche weitreichenden Personalveränderungen zu managen, und Personalabteilungen werden als umsetzungsschwach wahrgenommen.mehr

no-content
News 17.12.2015 HR-Start-up

Start-ups mit klugen, digitalen Produkten und Dienstleistungen für HR schießen allerorts aus dem Boden. Das Personalmagazin stellt sie in einer Serie vor. Heute: das Start-up HR Forecast mit einem Tool zur Personalplanung.mehr

no-content
News 13.08.2014 Strategische Personalplanung

Zwar setzen Unternehmen durchaus auf freie Mitarbeiter und Zeitarbeitnehmer, jedoch planen sie ihren Bedarf nicht strategisch. Die Personalplanung bezieht sich meist nur auf Festanstellungen. Zudem ist nicht klar, ob die Personal- oder Fachabteilung dafür verantwortlich zeichnet.mehr

no-content
News 27.11.2013 Teilzeitarbeit

Die Deutsche Telekom versucht sich wieder einmal als Vorreiter: Nachdem sie mit der Frauenquote einen viel diskutierten Vorstoß wagte, will sie nun für teilzeitarbeitende Mitarbeiter ein Rückkehrrecht einführen. Dies soll ab dem 1. Januar 2014 gelten.mehr

no-content
News 15.11.2013 Talentmanagement

Deutschlands Bevölkerung altert und schrumpft – das ist nicht neu. Doch noch immer hat nur ein Teil der Unternehmen Maßnahmen im Talentmanagement und eine vorausschauende Personalplanung ergriffen.mehr

no-content
News 14.11.2013 Interview mit Ulrich Weber

Nach dem Mainzer Debakel hat die Deutsche Bahn ihre Personalplanung überprüft und justiert. Personalvorstand Ulrich Weber erklärt im Interview, wie sich die Bahn mit diesen Plänen nun langfristig und trotzdem flexibel aufstellt – damit keine Fehler mehr unterlaufen.mehr

no-content
News 05.11.2013 Personalplanung

Zweieinhalb Monate haben Personalchefs und Betriebsräte der Deutschen Bahn die Personalplanung überprüft, damit sich die Blamage mit den Mainzer Engpässe nicht wiederholt. Das Ergebnis: Die Bahn will nächstes Jahr mehr Personal einstellen - und nicht nur Fahrdienstleister.mehr

no-content