Kapitel
In Baustein 2 der agilen strategischen Personalplanung ist die Personalabteilung gefordert: Sie muss eine Kompetenz-Clusterung oder Jobfamilienarchitektur entwickeln. Bild: Getty Images, Inc.

In Baustein 2 des Modells zur agilen strategische Personalplanung geht es darum, die Jobfamilien zu identifizieren, die die in den Fokus der Planung genommen werden – und welche nicht.

Das Ziel von Baustein 2 ist es einerseits, Transferpotenziale innerhalb eines Unternehmens sichtbar zu machen. Es geht um die Bündelung von Funktionen in Kompetenzcluster, um die Planung zu erleichtern. Das andere Ziel ist, zu einer Fokussierung zu kommen: Was sind die kritischen Qualifikationen? So kommt es zu einer Einstufung, welche Jobfamilie zu denen gehören sollte, die in den Fokus genommen werden und welche nicht.

Sinnvolle Kompetenzcluster erstellen und Karrieresilos aufbrechen

Es kann sein, dass diesem Schritt in Baustein 1 bereits grob vorgegriffen worden ist. Dies kann als Zuarbeit dienen, hier nun aber geht es um die Konkretisierung und die Festschreibung verbunden mit der Hinterlegung im HR-System. Es gilt, sich auf sinnvolle Clusterungskriterien und Zuschreibungen zu einigen. Ein klassisches Beispiel sind Finanzcontroller und Produktionscontroller. Ist es möglich, diese beiden in einer Gruppe der Controller zu vereinen, weil sie ähnliche Grundkompetenzen und ein ähnliches Mindset aufweisen, auch wenn es in der Regel keinen gemeinsamen Karrierepfad gibt? Es geht also auch um das Aufbrechen von Karrieresilos.

Transferpotenziale im Unternehmen erkennen

Wir nehmen uns in diesem Baustein ausschließlich der von Veränderung betroffenen Jobfamilien mit ihren Untergruppierungen an. Wir prüfen sie daraufhin, wer potenziell von der einen in die andere Untergruppe wechseln kann und wo vielleicht in ganz anderen Bereichen noch potenzielle Wechsler zu finden sind.

In diesem Baustein ist die Personalabteilung gefordert. Die Geschäftsbereiche werden ausschließlich für die Validierung der Jobfamilienzuordnung oder -architektur gebraucht, also um zum Beispiel zu sagen, ob Transferpotenziale realisiert werden können.


Hinweis: Alle aktuellen News zum Thema Agilität finden Sie auf unserer Themenseite.

Schlagworte zum Thema:  Personalplanung, Agilität

Aktuell
Meistgelesen