Risikocontrolling ist ein Instrument, das innerhalb des Risikomanagements eine zentrale Rolle einnimmt und unterstützend dazu beiträgt, Risiken zu identifizieren, zu analysieren, zu bewerten und schließlich zu steuern.


Serie 21.06.2018 Compliance in der Immobilienwirtschaft

News 18.09.2018 Gefährdungsanalyse

Risikocontrolling Definition

Jedes Unternehmen ist in seiner Umwelt bestimmten Risiken ausgesetzt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Risikocontrolling eine der zentralen Aufgaben des Controllings darstellt. Zudem sind viele Unternehmen gesetzlich zu einer Einführung des Risikocontrollings verpflichtet. Auch in dem von der International Group of Controlling (IGC) herausgegebenen Controlling-Prozessmodell 2.0 ist das Risikocontrolling als eine der Kernaufgaben der sog. 10 Hauptprozesse gelistet. Es gliedert sich als Teil in das Risikomanagement ein und soll dabei unterstützen Risiken zu identifizieren und zu analysieren sowie Maßnahmen zu erarbeiten, um den Risiken entgegenwirken zu können.

Risiko hat keine einheitliche Definition. Grundsätzlich stellt „Risiko“ den Überbegriff zu Chance (Möglichkeit einer positiven Abweichung) und Gefahr (Möglichkeit einer negativen Abweichung). Ein Risiko im Sinne von Gefahr bedeutet damit, dass mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit durch eine Entscheidung oder ein Ereignis ein Schaden entstehen kann oder zumindest ein erwarteter Vorteil nicht eintritt.

Risikocontrolling: Aufgaben und Ziele

Das Risikocontrolling umfasst innerhalb des Risikomanagements die Aufgabenbereiche

  • Aufbau einer hierarchieübergreifenden Risikoberichterstattung,
  • Sicherstellung der Informationsversorgung
  • Risikoidentifikation,
  • Analyse und Bewertung sowie
  • Risikoüberwachung.

Ziel ist es, das Management dabei zu unterstützen, die zukünftigen, risikoreichen Entwicklungen schnellstmöglich zu erkennen, zu beurteilen, zu steuern und kontinuierlich zu überwachen. Oberstes Ziel ist, wie bei allen anderen unternehmerischen Aktivitäten auch, der Schutz des Unternehmens selbst sowie die Steigerung des Unternehmenswertes.

Risikocontrolling: Kennzahlen

Geeignete Kennzahlen für die Bewertung des Risikomanagements sind:

  • Prozessqualität,
  • Schnelligkeit und
  • Effizienz.

Die Prozessqualität unterteilt sich in zwei Aspekte, erstens die Risikoabweichung und zweitens die Risikoidentifikation.

  • Mittels der Risikoabweichung soll die treffergenaue Quantifizierung von Chancen und Risiken bewertet werden. Ausgesagt wird dabei, dass je besser das Risikomanagement funktioniert, desto geringer ist auch die Abweichung zum tatsächlich realisierten Ergebnis.
  • Die Risikoidentifikation konzentriert sich auf eine hohe Transparenz der Chancen und Risiken. Hierbei ist unabhängig von der Chancen-Risiko-Strategie ein höchstmöglicher Identifikationsgrad zu beabsichtigen.

Die Prozessqualität des Risikomanagements hängt maßgeblich von der Zusammenarbeit der Führungskräfte und Controller ab.

Die Kennzahl Schnelligkeit zielt auf die Termintreue ab. Ziel sind zeitnahe und termintreue Informationen, die sich in der Verbindlichkeit des Reporting-Kalenders widerspiegeln. Schnelligkeit kann zudem auch ein Hinweis auf Ressourcenengpässe im Risikomanagement-Prozess oder mangelnde Kooperation zwischen den beteiligten Führungskräften und Controllern sein. Die tragende Rolle spielen hierbei die Führungskräfte.

Die letzte Kennzahl Effizienz blickt auf die Kapazitäten, ausgedrückt in der Kennzahl FTEs (Full Time Equivalents). Ein adäquater Ressourceneinsatz kann ein Indikator für eine hohe Effizienz des Risikomanagements sein. Interpretiert werden kann diese Kennzahl, indem aufgezeigt wird, dass die Leistungsanteile im Prozess nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb der Controller-Organisation liegen.

Risikocontrolling: Instrumente

Das erfolgreiche Angehen und Erledigen der oben genannten Aufgaben bedarf gewisser Instrumente im Risikocontrolling. Zu ihnen zählen beispielsweise:

  • Wert- und Prozesskettenanalysen,
  • Netzwerktechnik,
  • Frühaufklärungssysteme wie z.B. die GAP-Analyse oder Lebenszyklusanalyse,
  • Risikoportfolios,
  • Scoring-Modelle und
  • Value- und Cash-Flow-at-Risk-Berechnungsmethoden.

Die Controllinginstrumente verhelfen zu einer besseren Überprüfung und Steuerung sowie letztlich einer Verbesserung des Risikomanagementprozesses.

Risikomanagement und Risikocontrolling

Viele Unternehmen sind durch gesetzliche Anforderungen (z.B. das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich oder der internationale Rechnungslegungsstandard IFRS 7) und den Anspruch der Stakeholder dazu verpflichtet, ein Risikomanagement und dementsprechend auch ein Risikocontrolling einzuführen. Das Risikocontrolling ist Teil des Risikomanagements eines Unternehmens. Mit Hilfe der vom Risikocontrolling identifizierten, analysierten und bewerteten Risiken, trifft das Management Entscheidungen über das Eingehen bzw. Vermeiden von Risiken und die Reduktion bestehender Risiken durch risikopolitische Maßnahmen. Das Risikocontrolling stellt die Auswirkungen der Entscheidungen im Plan und Ist ab.

In der Risikoidentifikation werden in einem ersten Schritt die relevanten Risiken evaluiert. Anschließend erfolgt die Risikobewertung und -aggregation, in der die identifizierten Risiken beurteilt und quantifiziert werden. Die Beurteilung ist eine der Hauptaufgaben des Risikomanagements und erfordert den Einbezug der wechselseitigen Beziehungen von Risiken. Besonderes Augenmerk muss dabei auf die sich verstärkenden Beziehungen gelegt werden. Die Aggregation verhilft im Anschluss zur Feststellung der Größe des Gesamtrisikos, unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten der Einzelrisiken. Die Risikosteuerung beurteilt im nächsten Schritt, wie mit analytischen Risiken umgegangen werden soll. Dabei kommen die fünf Strategien

  • Risikovermeidung,
  • Risikoverminderung,
  • Risikobegrenzung,
  • Risikoüberwälzung und
  • Risikoakzeptanz

zum Einsatz. Den letzten Aufgabenteil macht die Risikokommunikation und -kontrolle aus. Ein Organ der Kommunikation ist das Risikoreporting. Dort werden die identifizierten und bewerteten Risiken aufgelistet sowie deren Maßnahmen zur Steuerung und Bewältigung erläutert. Es werden alle zuvor durchgeführten Prozesse beschrieben. Die Risikokontrolle beinhaltet die Prüfung der Einhaltung von Vorgaben des Managements. Der dynamische Charakter von Risiken erfordert stets eine kontinuierliche Kontrolle.

News 29.08.2018 Controlling und Risikomanagement

Die Welt befindet sich in einem massiven wirtschaftlichen und geopolitischen Wandel. Dadurch ändern sich die Rahmenbedingungen für Unternehmen erheblich. Was bedeutet das für Entscheider und Risikomanager?mehr

News 14.08.2018 Controlling und Risikomanagement

Strafzölle, Protektionismus und das Aufkündigen multilateraler Mitgliedschaften und Verträge: Die politischen Entwicklungen sorgen momentan für viele Unsicherheiten und neue Risiken. Wie können Controlling und Risikomanagement damit umgehen?mehr

News 16.07.2018 Controller Magazin 4/2018 mit Verspätung

Eine zentrale Controllerfunktion besteht in der Rationalitätssicherung bei Managemententscheidungen. Dazu zählt, auch in guten Zeiten Worst-Case-Szenarien durchzuspielen - und ihnen vorzubeugen. Das aktuelle Controller Magazin widmet sich deshalb diesem Thema. Lesen Sie die Artikel jetzt online - die Printausgabe verzögert sich auf Ende dieser Woche.mehr

kostenpflichtig Controller Magazin   04.07.2018

Eine zentrale Controllerfunktion besteht in der Rationalitätssicherung bei Managemententscheidungen. Dazu zählt, auch in guten Zeiten Worst-Case-Szenarien durchzuspielen - und ihnen vorzubeugen. Das aktuelle Controller Magazin widmet sich deshalb diesem Thema.mehr

News 27.06.2018 Veranstaltungskalender

Im Mittelpunkt des Risk Management Congresses, der Jahreskonferenz der Risk Management Association (RMA) steht erneut ein breites Themenspektrum rund um Risikomanagement, Compliance und Governance. Dieses Jahr liegt der Fokus besonders auf Digitalisierung, Normen, Standards sowie Methoden des Risikomanagements.mehr

News 03.04.2018 Online-Literaturforum

Wirtschaften ist zunehmend mit ökonomischen und juristischen Risiken aller Art verbunden: Damit steigen Bedeutung und Anforderungen des Risikomanagements. Die nachfolgenden Bücher befassen in unterschiedlicher Weise mit der Bewältigung dieser Herausforderung.mehr

News 13.03.2018 Outsourcing

Bei Auslagerungen mit erhöhtem Risiko, den so genannten wesentlichen Auslagerungen, müssen eine Vielzahl von Vorgaben beachtet werden. Bei näherer Betrachtung kann daher der Eindruck entstehen, dass es sich hierbei um einen absolut wasserdichten Plan A handelt und jedes Risiko hinreichend berücksichtigt wurde. Wofür brauchen wir dann überhaupt einen Plan B und was genau muss hier dokumentiert werden?mehr

News 22.12.2017 Veranstaltungen

Vor allem in der heutigen Zeit der Digitalisierung und verschärften Anforderungen liefert ein integriertes Einkaufsmanagementsystem mit Berücksichtigung von Risk & Compliance Aspekten einen Schutz für Manager. Dies wurde bei der Veranstaltung der BME-Region Regensburg/Oberpfalz/Niederbayern am 28.11.2017 in der TechBase in Regensburg deutlich.mehr

Meistgelesene beiträge
News 12.10.2017 Risikomanagement

„Viel hilft viel“ lautet ein bekanntes Sprichwort. Ein Blick auf die Standardisierungswelt im Risikomanagement- und Prozessumfeld bestätigt zwar, dass vieles helfen kann. Gleichzeitig benötigt erfolgreiches Risikomanagement neben Regeln weitere Rahmenbedingungen, wie aktuelle Fälle zeigen.mehr

News 25.09.2017 Risikomanagement

Unternehmen benötigen Navigatoren, die sie sicher durch die vielfältigen wirtschaftlichen, politischen, rechtlichen und technischen Gefahrenstellen manövrieren. Ihr Name: Risikomanager. Ihr Vorteil: Das Wissen, wie mit Risiken aber auch Chancen umzugehen ist.mehr

News 07.08.2017 Risikomanagement

Bei vielen deutschen Großprojekten scheitert die geplante Umsetzung, die Fertigstellung verzögert sich um Jahre nach hinten. Ungern erinnert sich der deutsche Steuerzahler an die Hamburger Elbphilharmonie, Stuttgart 21 oder den Berliner Flughafen BER. Ein entscheidender Faktor ist das oftmals fehlende oder mangelhafte Projektrisikomanagement.mehr

News 24.07.2017 Online-Literaturforum

Jedes Management sollte auch Risikomanagement sein, wenn die Wirkungen von Maßnahmen unsicher sind. Deshalb gilt es, Erträge und Risiken vor einer Entscheidung abzuwägen. Die Neuauflage stellt neben Basiswissen zum Risikomanagement auch Möglichkeiten zur effizienten Integration in bestehende Organisationsstrukturen vor.mehr

Serie 31.05.2017 Controller-Kompetenzmodell

Das Ziel des Hauptprozesses „Risikomanagement“ besteht in der langfristigen Sicherung des Unternehmensbestands. Durch frühzeitige Identifikation und Steuerung positiver und negativer Einflussfaktoren auf den Unternehmenswert und soll zudem die Qualität der Planung verbessert werden. Controller benötigen dazu Fähigkeiten zur Lösung von Konflikten zwischen Optimisten und Pessimisten.mehr

News 16.05.2017 Veranstaltungstipp

Das Thema Governance, Risiko- und Compliancemanagement ist in Zeiten von Abgasskandalen und Korruption in aller Munde. Steigern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit durch den Aufbau eines integrierten Managementsystems.mehr

News 02.05.2017 Controller Magazin 03/2017

Risikomanagement ist eine unverzichtbare Teildisziplin des Controllings. Die Chancen neuer Projekte und Aktivitäten werden bereits von den Ideengebern ins rechte Licht gerückt. Mit der Risikobetrachtung kommt das Controlling seiner Aufgabe der Rationalitätssicherung nach.mehr

kostenpflichtig Controller Magazin   02.05.2017

Risikomanagement ist eine unverzichtbare Teildisziplin des Controllings. Die Chancen neuer Projekte und Aktivitäten werden bereits von den Ideengebern ins rechte Licht gerückt. Mit der Risikobetrachtung kommt das Controlling seiner Aufgabe der Rationalitätssicherung nach.mehr

News 31.01.2017 Unternehmen

Die Deka Immobilien und das IREBS Institut für Immobilienwirtschaft der Universität Regensburg kooperieren. Ziel der Kooperation ist die Förderung des quantitativen Risikomanagements im Immobilienumfeld. Dazu finanziert die Deka drei Jahre lang eine halbe Promotionsstelle.mehr

News 04.01.2017 Controller Magazin 01/2017

In der Januar/Februar-Ausgabe 1992 der Harvard Business Review erschien der erste Artikel von Kaplan/Norton zur Balanced Scorecard (BSC). In diesem Heft würdigen wir das Jubiläum 25 Jahre BSC mit einem Experteninterview und einer Buchverlosung.mehr

Special 21.11.2016 Haufe Shop

Controlling-Experten zeigen an Beispielen Grundsätze und Konzepte zur Optimierung von Einkauf und Lieferantenmanagement auf, damit Sie sowohl Kosten- und Nutzenpotenziale als auch Chancen und Risiken frühzeitig erkennen und aktiv steuern.mehr

News 10.10.2016 Veranstaltungskalender – Einladung

Auf dem 15. Frankfurter Symposium Compliance & Unternehmenssicherheit stehen aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze für das Compliance Management im Mittelpunkt. Die Haufe Gruppe stelllt den "Universal Standard" für ein zertifizierbares Compliance-Management-System vor. Die Teilnahme ist kostenlos.mehr

kostenpflichtig Controller Magazin   04.09.2016

Im Mittelpunkt dieser Ausgabe stehen die Entwicklung und die Umsetzung von Strategien.  Damit wird der zunehmenden Bedeutung dieser Aufgaben für Controller in der Business-Partner-Rolle ausführlich und vielfältig Rechnung getragen.mehr

News 26.08.2016 Veranstaltungstipp

Von Risikocontrolling über Supply Chain-Risiken bis zum Information Risk Management. Der Risk Management Congress, die Jahresveranstaltung der Risk Management Association (RMA e.V.), findet am 19. und 20. September 2016 in Stuttgart statt.mehr

News 24.08.2016 Teurer Umweltschaden

Vor 6 Jahren explodierte die Ölplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko. Betreiber der Plattform war BP. Laut Endabrechnung muss das Unternehmen rund 40 Mrd. Dollar bezahlen.mehr

News 27.06.2016 Online-Literaturforum

Im oft turbulenten Wirtschaftsgeschehen können Unternehmen leicht in eine Problemlage geraten, die von der Öffentlichkeit als Krise wahrgenommen wird. Dann kommt es darauf an, Risiken und Krisen im Kommunikationsgeschäft souverän zu meistern. Alfred Biel präsentiert hierzu eine Neuauflage.mehr

News 17.12.2015 Was, wenn wirklich etwas passiert?

Unwetter, Feuer, Lieferausfälle – ein Unternehmen ist vielen Gefahren ausgesetzt, die es unter Umständen noch gar nicht kennt. Ein funktionierendes Risikomanagement wird immer wichtiger, wenn es darum geht Risiken zu erfassen, zu bewerten und zu minimieren.mehr

News 30.09.2015 ISO 9001:2015

Die neue ISO 9001:2015 Qualitätsmanagementsysteme bringt einiges Neues für Ihr Unternehmen mit sich. Im Kurzvideo der Vorest AG werden Ihnen in 7 Minuten die wichtigsten Neuerungen im Vergleich zur bisherigen Norm präsentiert.mehr

News 25.09.2015 Qualitätsmanagement

Nachdem letzte Woche die ISO 14001:2015 für Umweltmanagementsysteme veröffentlicht wurde, ist jetzt auch die neue ISO 9001 für Qualitätsmanagementsysteme herausgegeben worden. Was ändert sich für Unternehmen mit einem Qualitätsmanagementsystem nach der alten Norm?mehr

News 17.09.2015 Online-Umfrage

Controlling und Risikomanagement haben viele Gemeinsamkeiten. In einer Online-Abfrage wollen der Internationale Controller Verein und die Risk Management Association überprüfen, wie weit die Integration beider Strukturen in der Praxis erfolgt ist und zur Steigerung von Effizienz und Flexibilität beiträgt.mehr

News 02.07.2015 Controller Magazin 4/2015

Das Risikomanagement sollte bereits einbezogen werden, bevor Entscheidungen getroffen werden. Risiken sollen auch nicht isoliert betrachtet werden - modernes Risikomanagement berücksichtigt die Gesamtzusammenhänge und mündet somit in der Wirkung auf den Wert des Unternehmens. Einen Ansatz zur Bewertung von Handlungsoptionen stellt Dr. Werner Gleißner im Eröffnungsbeitrag der aktuellen Ausgabe des Controller Magazins vor.mehr

kostenpflichtig Controller Magazin   02.07.2015

Das Risikomanagement sollte nicht erst anfangen, nachdem Entscheidungen getroffen worden sind, sondern schon bevor Entscheidungen getroffen werden. Risiken sollen auch nicht isoliert jeweils für sich betrachtet werden - modernes Risikomanagement berücksichtigt die Gesamtzusammenhänge und mündet somit in der Wirkung auf den Wert des Unternehmens. Einen Ansatz zur Bewertung von Handlungsoptionen stellt Dr. Werner Gleißner im Eröffnungsbeitrag dieser Ausgabe vor.mehr

Immobilienwirtschaft   03.06.2015

Die guten Anlagemöglichkeiten sind rar. Deshalb stehen die Immobilienfinanzierer zu Zeiten der Geldschwemme in zunehmend hartem Wettbewerb. mehr

Der Verwalter-Brief   27.02.2015

Der Verwalter-Brief März 2015 unter anderem mit dem Thema "EnEV-konforme Nachrüstungen im Bestand"mehr

News 16.01.2015 Unternehmensstrafrecht

Über ein Verbands- und Unternehmensstrafrecht wird schon seit Längerem diskutiert. Nachdem die Justizministerkonferenz die Idee weiterverfolgt, wird aus Fachkreisen erwartet, dass ein bestehender Gesetzesentwurf vom Bundesrat in das Gesetzgebungsverfahren eingebracht wird. Das Gesetz würde auch den Druck zum Thema Compliance in den Unternehmen erhöhen.mehr

Controller Magazin   07.01.2015

Welche Voraussetzungen sind im Controlling sinnvoll, um das Management noch stärker dazu zu bewegen, kontinuierlich die Wertschöpfung im Unternehmens zu steigern? Antworten auf diese Frage geben Fachartikel und Interviews in dieser Ausgabe des Controller Magazins.mehr

Serie 27.10.2014 Big-Data-Konferenz

Big Data hat Unternehmen wie Google, eBay und Facebook groß gemacht – aber wie können auch etablierte Unternehmen von Big Data profitieren? Auf der Big-Data-Konferenz am 25. September in Stuttgart wurden die Erfolgspotenziale und Einsatzmöglichkeiten diskutiert und zahlreiche Praxisbeispiele vorgestellt.mehr

News 22.10.2014 Risikomanagement

Die Landeskreditbank Baden-Württemberg hat eine eigene Compliance-Abteilung geschaffen. Finanzrechtsexperte Dr. Michael Meissner leitet das neue Ressort der baden-württembergischen Staatsbank. Zu den wichtigsten Aufgaben der Abteilung zählt es, die Mindestanforderungen an das Risikomanagement zu erfüllen.mehr

Serie 08.09.2014 Kanzleimanagement Experten-Blog des Bucerius-CLP

Wie versichert man sich und seine Kanzlei in angemessener Weise? Die Beantwortung dieser Frage ist von besonderer Bedeutung – und es ist kaum zu verstehen, dass die wenigsten Rechtsanwälte die Antwort darauf kennen.mehr

News 28.08.2014 Unternehmensinsolvenzen vorbeugen

Nach Angaben der Wirtschaftsauskunfteien Creditreform und Bürgel gab es 2013 „nur“ noch rund 26.400 Firmenpleiten; ein Rückgang um etwa 10 % gegenüber dem Vorjahr und der vierte Rückgang in Folge. Dennoch eine erschreckend hohe Zahl.mehr

News 10.07.2014 Top-Thema

Damit ein Unternehmen möglichst störungs- und schadenfrei arbeiten kann, müssen Risiken frühzeitig erkannt, analysiert, bewertet und minimiert werden. Ein erfolgreiches Risikomanagement geht hierbei gezielt und systematisch vor.mehr

News 16.05.2014 Risikominimierung

Der Mittelstand ist in Deutschland stark vertreten. Doch dessen Blick in die Zukunft ist leichtsinnig. Viel zu wenige, so eine Studie vom TÜV Rheinland, schätzen die Risiken des Gesundheitsschutzes und der Arbeitssicherheit hoch genug ein.mehr

News 14.05.2014 Compliance

Dem Mittelstand ist es wichtig, die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Und er legt Wert auf interne Verhaltenstandards und -richtlinien. Allerdings kennt nicht jeder alle Rechte und Gesetze. Im betrieblichen Alltag stellt Compliance deshalb oft noch eine Herausforderung dar.mehr

News 14.04.2014 Compliance

Die Haufe Gruppe erweitert ihren Portal-Auftritt um das Thema "Compliance". Ab sofort finden Sie hier praxisgerecht aufbereitete Informationen zum Compliance-Management und zu neuesten rechtlichen Entwicklungen.mehr

News 09.04.2014 Personalie

Bei der Kapitalverwaltungsgesellschaft Publity Performance GmbH mit Sitz in Leipzig übernimmt Peter Maurer die Aufgabe des Leiters "Risikomanagement".mehr