Bild: Risk Management Association e. V.

Im Mittelpunkt des Risk Management Congresses, der Jahreskonferenz der Risk Management Association (RMA) steht erneut ein breites Themenspektrum – von Entscheidung unter Unsicherheit über neue Risikomanagementstandards, Cyber Risk Management bis zu Human Risk Factors.

Risikomanagement-Kompetenz von Experten für Experten

Mit ihrem Risk Management Congress veranstaltet die RMA eine der führenden Fachkonferenzen zu den Themengebieten Governance, Risikomanagement und Compliance im deutschsprachigen Raum.

Die Themen (Auswahl)

  • Risk & Internal Control - Die Kunst der Transparenz
  • Die praktische Risikoblindheit bei unternehmerischen Entscheidungen
  • Berücksichtigung von Risiken bei Investitionsentscheidungen
  • Quantifizierung und Steuerung von Geschäfts- und strategischen Risiken im Rahmen der Risikotragfähigkeitsanalyse
  • Neuerungen und Änderungen bei Prüfungsstandards zum Risikomanagement: PS 981 und PS 341
  • Aktivitäten zur Stärkung des Risikomanagements – Ein Einblick in ausgesuchte Projekte der Funk Stiftung
  • End-to-End Risk Management for critical projects
  • Cyber Risk Management

Mit Praxisberichten von:

  • LEONI AG
  • E.ON SE
  • BayernLB
  • Bayrisches Landeskriminalamt – Zentrale Anspruchstelle Cybercrime

Anmeldung und vollständiges Programm

Termin und Ort

Montag, 16. und Dienstag, 17. Oktober 2017 in Nürnberg

Teilnahmegebühr

  • Normalgebühr: 899 EUR
  • Gebühr für RMA-Mitglieder: 699 EUR
  • Gebühr für Mitglieder von DIIR, ISACA, ICV und des Bundesverbandes der Ratinganalysten e.V. : 799 EUR
  • Frühbucherrabatt i.H.v. 50 EUR bei Buchung bis 31. Juli 2017

jeweils zzgl. Umsatzsteuer (19 %).

Veranstalter/Anmeldung

Risk Management Association e. V.
Englmannstraße 2, 81673 München

Tel. 01801-762 835 / Fax: 01801-762 329

E-Mail: info@rma-ev.org

Schlagworte zum Thema:  Risikomanagement, Governance, Compliance

Aktuell
Meistgelesen