Die Prävention von Rechtsverletzungen in Unternehmen ist derzeit Hauptdiskussionsthema im Rahmen einer nachhaltigen Unternehmensführung. Was bedeutet Nachhaltigkeitsmanagement überhaupt?


Serie 29.11.2018 HR-Kennzahlen

News 13.11.2018 Serie Wohnungsunternehmen – Teil 7

Was ist Nachhaltigkeitsmanagement: Definition

Die moderne populäre Definition im Brundtland-Report der UNO-Kommission für Entwicklung und Zusammenarbeit von 1987 lautete: Dauerhafte (nachhaltige) Entwicklung ist Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.

Beim Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung 2002 in Johannesburg (Rio+10) wurde die Johannesburg-Deklaration über nachhaltige Entwicklung verabschiedet, das „Drei-Dimensionen-Modell“ beruht auf wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung, sowie Umweltschutz.

Elemente der Nachhaltigkeit sind:

  • Regenerationsprinzip: Nachwachsende Ressourcen sind so zu gebrauchen, dass die Fähigkeit zum Nachwachsen nicht geschädigt wird.
  • Substitutionsprinzip: Nicht erneuerbare Ressourcen darf man nur soweit verbrauchen, wie man adäquaten Ersatz schaffen kann.
  • Gerechtigkeit zwischen Generationen: Die Qualität des Ökosystems auf der Erde ist für kommende Generationen zu erhalten.
  • Grundsatz der gerechten Nutzung: Dieser Begriff stammt aus dem Wasserrecht und bedeutet, dass gemeinsame Ressourcen von den beteiligten Staaten schonend und mit Rücksicht auf die Interessen aller Beteiligten zu nutzen sind.
  • Integrationsprinzip: Umweltmanagement ist in die Planung und Durchführung von wirtschaftlichen Maßnahmen einzubeziehen, umgekehrt sind auch bei Umweltmaßnahmen soziale und ökonomische Bereiche zu berücksichtigen.
  • Globalprinzip: Dabei wird globale soziale Gerechtigkeit, namentlich auf der Nord-Süd-Achse angestrebt.

Betriebliches Nachhaltigkeitsmanagement

Die Bestimmungen über Produkt- und Umwelthaftung werden weltweit immer strenger. Um Beweise zu haben, sollte man Maßnahmen für Umweltschutz und Produktsicherheit und soziales Management grundsätzlich dokumentieren. Bei internationalen Geschäften muss man die Gesetze des betreffenden Landes auch dann beachten, wenn Einheimische das nicht machen.

  • Grundsätze für nachhaltiges Management müssen unbedingt von der Geschäftsleitung formuliert und mit Vorbildwirkung unterstützt werden.
  • Gelegentlich ist eine Analyse des Ist-Zustandes sinnvoll, die Schwachstellen aufdeckt. Wichtig ist dabei, die Risiken zu berücksichtigen, aber auch das Kosten-Nutzen-Verhältnis.
  • Unrealistische Ziele bringen nichts, höchstens Frustration darüber, dass man sie nie erreicht. Auch unbequeme Maßnahmen werden leichter akzeptiert, wenn sie gut begründet werden und man rasch einen Erfolg sieht.
  • Hat man die notwendigen Maßnahmen durchgeführt und die Ziele erreicht – oder auch nicht - muss man kontrollieren, wo die Fehler gemacht wurden und was man besser machen könnte.
  • Die Mitarbeitenden sollen ihr Verhalten selbst kontrollieren, aber auch regelmäßige Überprüfung durch Vorgesetzte und Beauftragte der Geschäftsleitung sind notwendig.
  • Produkteökologie bedeutet, dass man bei der Produktentwicklung die Auswirkungen auf die Umwelt berücksichtigt und zwar von der Gewinnung der Rohmaterialien bis zum Recycling.
  • Der Betrieb muss so geführt werden, dass die Risiken für die Mitarbeiter, Drittpersonen und die Umwelt möglichst gering sind.

Nachhaltigkeitsberichterstattung

Nachhaltigkeitsberichte sind in vielen Firmen üblich. Diese sollten das soziale Engagement und das Umweltmanagement des Unternehmens möglichst allgemein verständlich darstellen.

Juristische Vorschriften über Geschäftsberichte gibt es im Handelsgesetzbuch § 315 HGB. Der Geschäftsbericht (Konzernlagebericht) hat eine ausgewogene und umfassende, dem Umfang und der Komplexität der Geschäftstätigkeit entsprechende Analyse des Geschäftsverlaufs und der Lage des Konzerns zu enthalten, dabei sind auch die bedeutsamsten finanziellen Leistungsindikatoren einzubeziehen. Das gilt auch für Umweltmaßnahmen. Im Bericht ist einzugehen auf die Risikomanagementziele und -methoden des Konzerns.

Sinnvoll ist auch die Erstellung und Publikation von Ökobilanzen. Diese kann man für einzelne Produkte, Abteilungen, für ganze Unternehmen sowie für Regionen führen. Die Ökobilanz einzelner Produkte muss bei der Entwicklung eines Produktes beginnen und beim endgültigen Recycling aufhören, also auch Lieferanten und Kunden, Rohmaterialien und Halbfabrikate aus denen ein Produkt hergestellt wird, Transportenergie, Verpackungen, Service und Entsorgungsunternehmen berücksichtigen. Weiter sind direkte Auswirkungen auf die Natur zu analysieren, wie der Gebrauch von Pflanzen und Tieren.

Nachhaltige Unternehmensführung

Wenn ein Unternehmen Verpflichtungen einhält, wird es langfristig erfolgreicher sein als wenn es das nicht tut. Das gilt für Umwelt- und soziale Belange genauso wie für alle anderen Belange der Unternehmensführung. Dementsprechend sollte eine nachhaltige Unternehmensführung immer den Blick auf die Zukunft richten und mittel- bis langfristig denken.

News 31.10.2018 Marktanalyse

Welche Weltstädte sind die nachhaltigsten? Das Planungs- und Beratungsunternehmen Arcadis hat für den "Sustainable Cities Index 2018" 100 Metropolen weltweit untersucht. Unter die besten Zehn haben es München (7) und Frankfurt am Main (10) geschafft. Sie punkten vor allem mit einer boomenden Wirtschaft beziehungsweise mit der Anzahl an Grünflächen. Mit Hamburg (17) und Berlin (18) sind sogar vier deutsche Großstädte in den Top 20 vertreten.mehr

no-content
News 02.10.2018 Nachhaltigkeit

Die Hilfswerk-Siedlung geht einen ungewöhnlichen Weg: Das Wohnungsunternehmen ist seit 2009 Waldbesitzer. Nach einer Studie des Berliner Energie Instituts kompensiert es damit etwa ein Viertel des CO2-Ausstoßes seiner Wohnanlagen. Und das Aufgabenfeld Forst und forstnahe Dienstleistungen ist sogar rentabel. Teil zwei der dreiteiligen Serie über die Gewinner des DW-Zukunftspreises 2018.mehr

1
News 15.08.2018 Nachhaltigkeit

Compliance ist zur Zeit in der Landwirtschaft ein heftig diskutierter Streitpunkt. Die EU-weit geltenden Compliance-Regeln und die drohenden Sanktionen und Subventionsverluste bei Verstößen werden als zu streng, einengend, viel zu bürokratisch und letztlich für einige Betriebe als existenzgefährdend kritisiert. mehr

no-content
kostenpflichtig PERSONALquarterly   18.06.2018

Das Thema Agilität beschäftigt Unternehmen, die sich auf schnellen Wandel einstellen müssen. Wie können Organisationsstrukturen angepasst werden, um den Veränderungen gerecht zu werden? Aus der Wissenschaft gibt es erste Ergebnisse, wie und wann agile Strukturen und agile Führung geeignet sind.mehr

no-content
News 13.06.2018 Nachhaltigkeitscontrolling

Um die Auseinandersetzung des Controllings mit der „grünen Herausforderung“ zu fördern, wird jährlich die innovativste und effektivste „grüne“ Controlling-Lösung gesucht. Bewerbungen für die mit insgesamt 10.000 EUR dotierte Auszeichnung 2018 können bis 15. August eingereicht werden.mehr

no-content
News 15.05.2018 Sustainability Policy

Immer mehr Asset Manager fordern – auf Druck von Immobilieninvestoren – Nachhaltigkeits-Reportings von ihren Property Managern. Das ist umfangreich, lohnt sich aber. Was zu tun ist, um dabei zu sein, erklärt Oliver Oser, Managing Director bei Vistra für den Bereich Property Management.mehr

no-content
News 15.05.2018 CBRE

Die meisten nachhaltigen Gebäude innerhalb Deutschlands befinden sich in Frankfurt am Main, wie der "GreenView Report" von CBRE zeigt. 164 Objekte mit insgesamt 6,5 Millionen Quadratmetern liegen demnach im Raum Frankfurt. Das sind rund 30 Prozent aller zertifizierten Flächen in Deutschland. Neben dem Bankenviertel sind das neu entwickelte Areal um den Frankfurter Flughafen sowie Eschborn zu den Hotspots zertifizierter Objekte geworden.mehr

no-content
News 08.01.2018 Corporate Social Responsibility

Wie kann glaubwürdige Nachhaltigkeitsberichterstattung funktionieren? Diese zentrale Frage zu CSR ergründeten Experten in einer Panel-Diskussion auf der NextGenerationCFO 2017. Eine Voraussetzung ist die objektive Vergleichbarkeit der Reports. Neben Standards ist jedoch ein anderer Maßstab entscheidend.mehr

no-content
News 11.12.2017 Auszeichnung

Das genossenschaftliche Wohnungsbauprojekt wagnisART ist am 8.12.2017 in Düsseldorf mit dem DGNB Preis "Nachhaltiges Bauen" prämiert worden. Die renommierte Auszeichnung wurde in diesem Jahr zum fünften Mal gemeinsam von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. vergeben.mehr

no-content
News 26.10.2017 Nachhaltigkeit im Mittelstand

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde, doch nur wenige Unternehmen setzen diese auch konkret um. Verpflichtende CSR-Reporte beispielsweise gibt es nur für die großen börsennotierten Unternehmen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass nur 50% der Mittelstandsunternehmen in Deutschland eine Nachhaltigkeitsstrategie haben.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
Serie 06.10.2017 Stuttgarter Controlling & Management Forum 2017

Der Automobilindustrie wird nachgesagt, dass sie die Herausforderungen, aber auch Chancen der Nachhaltigkeit nicht rechtzeitig erkannt habe. Ein Controlling-Tool der Porsche AG zeigt, dass diese Behauptungen nicht allgemeingültig sind. Dank der Entwicklung eines Instrumentes für die betriebswirtschaftliche Steuerung ihrer CO2-Zielerreichung wurde Porsche mit dem Green Controlling-Preis ausgezeichnet.mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   29.09.2017

Wie kann es gelingen, wieder in großem Stile bezahlbaren Wohnraum in gut funktionierenden Vierteln zu errichten und städtebauliche Fehler der Vergangenheit zu vermeiden? Baukultur spielt hierbei eine zentrale Rolle. Sie garantiert u. a. die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit von Baumaßnahmen. Das Thema des Monats debattiert Grundsätzliches und zeigt Beispiele.mehr

no-content
News 05.09.2017 Corporate Social Responsibility

Vom CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz sind derzeit nur wenige Unternehmen in Deutschland konkret betroffen. Allerdings verkennt der Mittelstand laut einer Studie, welche mittelbaren Auswirkungen es für ihn geben kann und welche Chancen sich durch Corporate Social Responsibility eröffnen.mehr

no-content
News 05.09.2017 Bewertung von Start-ups

Viele Start-ups achten auf die Nachhaltigkeit ihrer Geschäftsmodelle und werben auch damit. Doch wie kann die Nachhaltigkeit objektiv bewertet werden? Ein neuer Leitfaden will Gründer und Investoren dabei unterstützen.mehr

no-content
News 28.08.2017 Kommentar

Umweltaspekte sind es wert, einer näheren Betrachtung unterzogen zu werden. Sie sind langfristig für Flächen- und Investorennachfrage relevant, ebenso wie die DTU-Faktoren Demografie, Technologie und Urbanisierung die Nachfrage treiben können. Investitionen in Nachhaltigkeitsmaßnahmen um jeden Preis sind jedoch eher nicht sinnvoll. Ein Kommentar von Claus Thomas, Deutschlandchef von LaSalle Investment Management.mehr

no-content
News 24.08.2017 Nachhaltige Unternehmensführung

Die Prävention von Gesetzesverstößen und Rechtsverletzungen in Unternehmen ist derzeit Hauptdiskussionsthema im Rahmen einer nachhaltigen Unternehmensführung. Was das bedeutet und wie Compliance und Nachhaltigkeit zusammenhängen, erklärt Daniel Hopp.mehr

no-content
News 03.08.2017 Corporate Social Responsibility

Das im März verabschiedete CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes führt zu einer deutlichen Ausweitung der Berichterstattungspflicht über Corporate Social Responsibility. Viele Unternehmen müssen ab 2017 ihre Lage- und Konzernlageberichten in der nichtfinanziellen Berichterstattung erweitern. Was ist dabei zu beachten?mehr

no-content
Serie 07.06.2017 Congress der Controller 2017

Der IT-Dienstleister DATEV ist auf den Zug der Digitalisierung aufgesprungen und richtet sich neu aus. Dafür hat die DATEV die Nachhaltigkeitsstrategie 2025 entwickelt. Mit dem Nachhaltigkeitscheck steuert das Controlling die Einhaltung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Vorgaben.mehr

no-content
Serie 01.06.2017 Congress der Controller 2017

Wie kann das Controlling die Anforderungen der Gesellschaft, Politik und Stakeholder an Nachhaltigkeit zukünftig abbilden und ihre Umsetzung unterstützen? Die 17 Elemente der Sustainable Development Goals sind ein möglicher Ansatz, den Daniel Ette vorstellte. Die Erreichung dieser Ziele kann durch die richtigen Kennzahlen wesentlich unterstützt werden.mehr

no-content
News 24.04.2017 Veranstaltungskalender (22.6.2017)

Nachhaltigkeit ist für Großunternehmen sowie viele Mittelständler zum wesentlichen Erfolgsfaktor geworden. Dazu bedarf es neuer, praxistauglicher Controllingwerkzeuge. In der Fachtagung Nachhaltigkeit und Controlling stellen Experten ihre Erfahrungen zum Messen und Steuern im Bereich der Nach­haltigkeit vor.mehr

no-content
News 18.04.2017 Handlungsempfehlungen für Unternehmen

Das Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung wurde am 9. März im Bundestag verabschiedet. Mit ihm wird die entsprechende EU-Richtlinie auf nationaler Ebene umgesetzt und eine Berichtspflicht für CSR-Themen beschlossen. Welche Unternehmen müssen nun was berichten?mehr

no-content
News 10.03.2017 Sustainabilility

Der europäische Verband „Foreign Trade Association“ (FTA) fußt auf einer Eigeninitiative europäischer Unternehmen - in erster Linie Einzelhändler und Importeure. Dabei geht es um nichts weniger als um nachhaltiges Wirtschaften (Sustainabilility) im Sinne einer umfassenden Unternehmensethik, insbesobdere bezüglich der Mindeststandards in den Lieferländern.mehr

no-content
News 07.02.2017 Nachhaltigkeit

Über Nachhaltigkeit reden ist das eine - sie umzusetzen etwas anderes. Bisher fehlen in der Industrie oft geeignete Nachhaltigkeits-Indikatoren, mit denen sich ökonomisches, soziales und ökologisches Handeln überprüfen lässt. Das soll sich in der Chemie-Branche jetzt ändern.mehr

no-content
News 13.10.2016 Unternehmen in der Pflicht

Die Bundesregierung hat beschlossen, die europäische CSR-Richtlinie in Deutschland umzusetzen. Damit müssen Unternehmen ab 2017 ihre Lage- und Konzernlageberichten in der nichtfinanziellen Berichterstattung erweitern. Um was geht es?mehr

no-content
Serie 11.10.2016 Stuttgarter Controller-Forum 2016

Der Green-Controlling-Preis 2016 geht an die Robert Bosch GmbH für die „Entwicklung eines Systems für strategisches und operatives Umweltcontrolling“ sowie an die DATEV eG für den „Nachhaltigkeitscheck – Führungsinstrument zur Verankerung von Nachhaltigkeit in der Unternehmenssteuerung“.mehr

no-content
News 29.08.2016 Nicht nachhaltig

Wir leben buchstäblich auf zu großem Fuß. Wenn alle so viele Ressourcen verbrauchen würden, wie der "Durchschnitts-Deutsche" bräuchten wir 3 Erden. Und jedes Jahr häufen wir mehr ökologische Schulden an.mehr

no-content
News 09.08.2016 Corporate Governance statt kurzfristiger Profit?

Was bringt 13 US-Topmanager dazu, ein Papier mit Richtlinien zu guter Unternehmensführung "Commonsense Corporate Governance Principles" herauszubringen - Tenor: Wir sind gegen kurzfristiges Profitdenken?mehr

no-content
News 17.06.2016 CSR

Für viele mittelständische Unternehmen ist es eine große Herausforderung, sich in die G4-Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) einzuarbeiten und diese in der Praxis umzusetzen. Ein Leitfaden hilft den Einstieg zu finden und erklärt anhand von 7 Schritten den Weg bis zum fertigen Nachhaltigkeitsbericht.mehr

no-content
News 27.05.2016 CSR und gesellschaftliches Engagement

Agility ist ein weltweiter Anbieter von Logistiklösungen. Dass diese Form der Dienstleistung mit einem hohen Maß an sozialer Verantwortung möglich ist, zeigt der Corporate Social Responsibility Report 2016 des Unternehmens.mehr

no-content
News 17.05.2016 Einkauf von EDV

Eine Umfrage auf der Cebit zum Thema Umweltbewußtsein macht es deutlich. Immer mehr Betriebe setzen auf Nachhaltigkeit, auch bei der Beschaffung von EDV-Geräten.mehr

no-content
Die Wohnungswirtschaft   28.04.2016

Sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltiges Handeln erhält einen immer höheren Stellenwert. So wird der Nachweis des nachhaltigen Agierens z.B. in der Außendarstellung von Unternehmen oder bei der Beurteilung ihrer Kreditwürdigkeit wichtiger.mehr

no-content
News 07.04.2016 Europäische CSR-Richtline

Das Bundesministerium der Jusitz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat einen Referentenentwurf vorgelegt, der eine 1:1-Umsetzung der europäischen CSR-Richtline in deutsches Recht vorsieht. Was steht drin?mehr

no-content
News 06.04.2016 CSR

Wer sich als Unternehmen der sozialen Verantwortung stellen will, tut gut daran zu wissen, worauf Verbraucher und Mitarbeiter besonderen Wert legen. Denn Maßnahmen zur Corporate Social Responsibility (CSR) lassen sich werbewirksam einsetzen und können an einem hart umkämpften Markt Wettbewerbsvorteile erwirken. Eine Umfrage des Marktforschungsunternehmen GfK liefert dazu Anhaltspunkte.mehr

no-content
News 05.04.2016 Vegetarisch und vegan

Vegetarische und vegane Cafés und Restaurants schießen in deutschen Großstädten wie Pilze aus dem Boden. Viele Vegetarier und Veganer profitieren von dem mittlerweile breiten öffentlichen Interesse an gesunder und nachhaltiger Ernährung. Großküchen ziehen nach.mehr

no-content
News 01.04.2016 Nicht nachhaltig

Mit nur 100 Dingen im Leben auskommen: Von solchen minimalistischen Lebensformen liest man immer wieder einmal. Doch dabei handelt es sich um absolute Ausnahmen. Denn die Ausgaben für Konsumgüter haben in Deutschland zugenommen. Grund dafür sind auch die vielen Single-Haushalte.mehr

no-content
News 10.02.2016 Supermärkte

14 Supermärkte und Discounter nahm das Unternehmen Rank a Brand unter die Lupe. Untersucht wurden die Nachhaltigkeit in den Bereichen Transparenz, Klima- und Umweltschutz sowie fairer Handel. Welche sind nachhaltig?mehr

no-content
News 05.01.2016 CSR

Unternehmen haben keinen Selbstzweck. Unternehmen dienen der Gesellschaft. So auch der Handwerksbetrieb. Mit seinem fachmännischen Angebot produziert, baut, montiert oder repariert er Dinge. Dabei muss der Handwerker wirtschaftlich denken, die Umwelt schützen und eine gute Beziehung mit den Kollegen und Mitarbeitern und gegenüber der Kundschaft pflegen.mehr

no-content
News 03.12.2015 Umfrage zur Praxisrelevanz

Ein Bericht für externe wie interne Empfänger, der neben Finanzdaten auch Kennzahlen zu ökologischen und sozialen Aspekten eines Unternehmens enthält – das ist die Vision des Integrated Reporting. Doch wie sieht die Praxisrelevanz dieses Konzepts aus? Und welche Auswirkungen hat die CSR-Berichtspflicht, die die EU ab 2017 anstrebt?mehr

no-content
Serie 24.11.2015 Zeit und Recht

Deutsche Firmen und Marken haben teilweise Weltruf - doch zurzeit bröckelt der als Folge von Rechtsverstößen gewaltig und folgenschwer. Eine Vielzahl von Unternehmen propagiert zwar die Nachhaltigkeit als wesentlichen Teil ihrer Unternehmenspolitik. Nachhaltige Produktion, Schutz der Ressourcen, Schonung der Umwelt, Schutz nachfolgender Generationen -  sind das nicht mehr als wohlfeile Werbeaussagen?mehr

no-content
News 07.09.2015 Brandenburg

Brandenburger Behörden in Kommunen, Landkreisen und der Landesverwaltung setzen auf Nachhaltigkeit. Von Elektrofahrrädern für Gemeindemitarbeiter bis zu Photovoltaikanlagen auf dem Dach von Ministerien werden unterschiedliche Maßnahmen umgesetzt.mehr

no-content
News 28.08.2015 Unternehmen

Union Investment hat ein neues Internetportal für Investoren und gewerbliche Nutzer entwickelt, das den Wissens- und Erfahrungsaustausch über den Mehrwert nachhaltiger Immobilien interaktiv unterstützen soll.mehr

no-content
News 25.08.2015 Supply Chain Management

Kosteneffizienz, Flexibilität und neuerdings Nachhaltigkeit sind die wichtigsten Kriterien bei der Gestaltung von Wertschöpfungsketten. Doch in allen drei Aspekten sehen Supply Chain Manager noch Verbesserungsbedarf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Managementberatung Horváth & Partners.mehr

no-content
News 23.07.2015 Nachhaltigkeit in HR

Der HR Business Partner wird inzwischen oft kritisiert und gilt für einige als veraltet. Ein neues Modell könnte "Beyond Business Partner" sein, das auf dem Trend der Nachhaltigkeit im betrieblichen Handeln aufbaut. Eine Studie soll dazu die empirische Forschungsbasis legen.mehr

no-content
News 07.07.2015 Nachhaltigkeitscontrolling

Um die Auseinandersetzung des Controllings mit der „grünen Herausforderung“ zu fördern, wird jährlich die innovativste und effektivste „grüne“ Controlling-Lösung gesucht. Bewerbungen für die mit 10.000 EUR dotierte Auszeichnung 2015 können bis 15. August eingereicht werden.mehr

no-content
News 02.07.2015 Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeit kommt in deutschen Unternehmen an. Viele Unternehmen haben mittlerweile ökonomische, ökologische und soziale Standards entwickelt. Diese werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf verbessert. Und: ein Großteil legt auch im Ausland Wert auf seine Nachhaltigkeitsstandards.mehr

no-content
News 26.05.2015 Soziale Verantwortung

Am Beispiel Kambodscha wird deutlich, wie schlecht die Arbeitsbedingungen für Textilarbeiter in Südasien sind. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat dazu eine aktuellen Bericht veröffentlicht. Im Mittelpunkt stehen menschenunwürdige Bedingungen bei den Zulieferfirmen.mehr

no-content