GroKo bringt Mietreform auf den Weg – Baukindergeld kommt rückwirkend
Symbolbild Immobilien, Hauskredit, Kredit für Hauskauf
News   08.05.2018   Zugspitze

Das Baukindergeld soll rückwirkend zum 1. Januar kommen. Das haben die Fraktionschefs von CDU/CSU und SPD auf ihrer Klausurtagung auf der Zugspitze beschlossen. Damit soll Familien der Hausbau oder der Erwerb von Wohneigentum leichter gemacht werden. Außerdem wollen die Koalitionäre den Bau von Mietwohnungen mit Steueranreizen fördern. Vertreter der Immobilien- und Wohnungswirtschaft plädieren für eine zügige Umsetzung. Aber auch die Regeln für Vermieter werden schärfer.mehr


Groko müsste Digitalisierungstempo erhöhen
Elke Eller Februar 2018 02
News   27.02.2018   Interview mit Elke Eller

Der Bundesverband der Personalmanager BPM sieht gute Ansätze im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD. Der Verband bietet an, die Pläne zu Digitalisierung und Arbeitszeitflexibilisierung, zur Fachkräftestrategie und zur Weiterbildung mit seinem HR-Know-how zu unterstützen.mehr

Meistgelesene beiträge

Wie die geplante GroKo Verbraucherrechte stärken will
Cyberkriminalitaet - Kollage
News   26.02.2018   Hilflos im Netz?

Sollte es nach der SPD-Abstimmung zur Koalition kommen, verspricht der Koalitionsentwurf für die Verbraucher einige, teils oft geforderte Verbesserungen. Musterfeststellungsklagen sollen den Verbrauchern helfen, ihre Rechte gegenüber Unternehmen einfacher und kostengünstiger durchzusetzen. Im Internet sollen Portale, Bewertungen und Online-Geschäfte durch stärkere Verbraucherrechte gezügelt und Betrügereien und Manipulationen gedrosselt werden. Doch die Pläne sind vage.mehr


Prä-GroKo plant härtere Sanktionen gegen Unternehmen
Handschellen auf Untergrund mit Paragraphenzeichen
News   15.02.2018   Wirtschaftskriminalität

Die von CDU/CSU und SPD ausgehandelte Koalitionsvereinbarung enthält eine Kampfansage gegen die Wirtschaftskriminalität. Nicht nur den wirtschaftskriminell handelnden Akteuren, auch den davon profitierenden Unternehmen drohen schärfere Sanktionen. Und auch die Bekämpfung der Steuerkriminalität steht im Fokus der künftigen Koalitionäre.mehr


Der Koalitionsvertrag: Zwischen "passt scho" und "in die Fresse"
Bundeskabinett
Serie   14.02.2018   Kolumne Arbeitsrecht

Der Koalitionsvertrag ist verhandelt, auch wenn die Abstimmung darüber noch aussteht. Was aber sind die arbeitsrechtlichen Themen der Vereinbarung zwischen CDU, CSU und SPD? Welche Auswirkungen haben die Inhalte für die betriebliche Praxis? Unser Kolumnist Alexander Zumkeller gibt eine Einschätzung.mehr


Die Steuerpläne im Koalitionsvertrag
Reißbrett mit drei Fragezeichen
News   09.02.2018   GroKo

Die steuerlichen Themen im 177 Seiten starken Koalitionsvertrag sind auf diverse Abschnitte verteilt. Wir haben für Sie die wichtigsten Aspekte zusammengestellt. Neben allgemein gehaltenen Absichtserklärungen sind auch zahlreiche konkrete Änderungen vorgesehen.mehr


Koalitionsverhandlungen kommen zum Abschluss
Reichstagsgebaeude, Berlin, Nacht
News   07.02.2018   Koalitionsvertrag

Es war ein langes und hartes Ringen. Nach 13 Tagen Verhandlungsmarathon – und viereinhalb Monate nach der Bundestagswahl - konnten sich Union und SPD nun auf die Rahmenbedingungen für die Neuauflage einer großen Koalition einigen. Auch im Streitpunkt um die sachgrundlose Befristung gab es einen Kompromiss.mehr


Einigung auf Koalitionsvertrag
Rentenreform im Angebot - Gibst Du mir, geb ich Dir
News   07.02.2018   Koalitionsverhandlungen

Die Unterhändler von CDU, CSU und SPD haben sich nach Medienberichten auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Auch die Verteilung der Ministerien soll bereits geklärt sein.mehr


Wohnungsnot: GroKo einigt sich auf Milliardenpaket
Willy Brand Haus Berlin
News   05.02.2018   Koalitionsverhandlungen

SPD und Union haben sich am Sonntag im Willy-Brandt-Haus in Berlin zu Mieten und Wohnungsbau geeinigt. Neben Milliardeninvestitionen in den sozialen Wohnungsbau, will man die Wohnungsnot zum einen mit dem so genannten Baukindergeld bekämpfen, zum anderen soll die umstrittene Mietpreisbremse verschärft werden. Auch eine Kappungsgrenze will die potenzielle Große Koalition. Nicht überall stoßen die Ergebnisse der GroKo-Verhandlungen auf Gegenliebe.mehr


Sondierungsgespräche: Mietpreisbremse soll evaluiert werden
Verhandlungen
News   12.01.2018   Politik

Einen Durchbruch gab es bei den Sondierungsgesprächen zur Regierungsfindung zwischen CDU, CSU und SPD. Auch Themen der Immobilienwirtschaft wurden besprochen. Ein Punkt betrifft die Mietpreisbremse: Die Regelung soll auf Wirksamkeit evaluiert werden. Außerdem hat der Bund die Beteiligung am sozialen Wohnungsbau auch für 2020 und 2021 garantiert – genauso wie die Schaffung steuerlicher Anreize für den freifinanzierten Wohnungsbau.mehr


Lohnsteuer: Viele Reförmchen statt großer Reform
Bundeskanzlerin Angela Merkel (mit Unterlagen) in einer Bundestagssitzung.
Serie   21.06.2017   Koalitionsvertrag 2013: Was wurde umgesetzt?

"Solide Finanzen mit ausgeglichenen Haushalten" war ein großes Ziel von CDU, CSU und SPD im Koalitionsvertrag der ausgehenden Legislaturperiode. Diesem Ziel wurde wohl aus steuerlicher Sicht viel untergeordnet, denn die große Steuerreform blieb aus.mehr


Was die Bundesregierung für das HR-Management getan hat
Bundeskanzlerin Angela Merkel (mit Unterlagen) in einer Bundestagssitzung.
Serie   30.05.2017   Koalitionsvertrag 2013: Was wurde umgesetzt?

Bevor die Bundestagswahl 2017 voll im Fokus steht, lohnt sich noch ein Blick zurück: Welche Pläne aus dem Koalitionsvertrag von 2013 hat die Bundesregierung im Bereich HR-Management umgesetzt? Ein Überblick zu den wichtigsten Punkten.mehr


Entgelt und Sozialversicherung: Reformen aus dem Koalitionsvertrag
Reichstag in Berlin *** Local Caption *** Originaldia vorhanden
Serie   16.05.2017   Koalitionsvertrag 2013: Was wurde umgesetzt?

Am 24. September findet die Bundestagswahl 2017 statt. Mit Spannung werden die Wahlprogramme erwartet. Doch wir werfen zunächst einen Blick zurück. Welche Inhalte des Koalitionsvertrags wurden von 2013 in den Bereichen Entgelt und Sozialversicherung umgesetzt?mehr


Welche Pläne die Bundesregierung im Arbeitsrecht verwirklicht hat
Bundeskabinett
Serie   10.05.2017   Koalitionsvertrag 2013: Was wurde umgesetzt?

Der Countdown läuft: Bis zur nächsten Bundestagswahl am 24. September 2017 sind es nur noch wenige Monate. Zeit für einen arbeitsrechtlichen Rückblick: Was hat die Koalition 2013 geplant und was hat vor allem Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles davon bis heute umgesetzt?mehr


Rot-Rot-Grün verhandelt über Personal und Verwaltung
Polizeiauto_Schrift Polizei groß
News   10.11.2016   Berlin

Bei den Verhandlungen über Personal und Verwaltung hat die Koalition von SPD, Linken und Grünen in Berlin große Brocken aus dem Weg zu räumen.  Im Bereich der Inneren Sicherheit wurde bereits beschlossen, dass 1.400 Stellen bei der Polizei neu besetzt werden sollen.mehr


Diskussion um Nebenabsprachen zum Koalitionsvertrag
Unterschrift auf Vertrag
News   13.10.2016   Baden-Württemberg

Die Landtags-Opposition hat der grün-schwarzen Koalition Missachtung der Öffentlichkeit und des Parlaments vorgeworfen, weil sie Nebenabsprachen zum Koalitionsvertrag nicht komplett offen gelegt hat. Die Regierung wies die Kritik zurück - es seien lediglich Impulse für die Haushaltskonsolidierung zusammengetragen worden.mehr


Bund will Problem-Stadtteile mit zusätzlichen 1,2 Milliarden Euro unterstützen
Gropiusstadt Hochhaus
News   30.08.2016   Stadtentwicklung

Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) will Problem-Stadtteile bis zum Jahr 2020 zusätzlich mit 1,2 Milliarden Euro unterstützen, wie die "Nordwest-Zeitung" aus Oldenburg vorab berichtet hatte. Der Plan wurde inzwischen vom Bundesbauministerium verabschiedet. Die Regierung setzt damit ein Projekt des Koalitionsvertrags um. Der Wohnungswirtschaftsverband GdW begrüßte den Kabinettsbeschluss zur ressortübergreifenden "Strategie Soziale Stadt".mehr


Ärger um Nebenabreden zu Koalitionsvertrag
Sparschwein mit Euro-Münzen
News   23.08.2016   Baden-Württemberg

Die Opposition im Landtag Baden-Württembergs befürchtet, dass es neben den bisher bekannt gewordenen Nebenabsprachen zum Koalitionsvertrag der Landesregierung noch weitere gibt. Der Beamtenbund zeigt sich angesichts der Überlegungen zu Einschnitten im Beamtenbereich gelassen. Noch sei nichts entschieden.mehr


Geheimpapier zum Koalitionsvertrag sieht Stellenabbau vor
Roter Stift streicht Betrag von Rechnung
News   22.08.2016   Baden-Württemberg

Die grün-schwarze Landesregierung von Baden-Württemberg soll in weiteren geheimen Nebenabsprachen unter anderem den Abbau von 5.000 Stellen in der Verwaltung sowie eine höhere Grunderwerbssteuer vereinbart haben.mehr


Geplante Lebensleistungsrente wird kritisiert
Mann mit Stock in der Hand
News   10.03.2016   Rentenreform

Die geplante Reform der Koalition zur Lebensleistungsrente stößt auf viel Gegenwind. Deutsche Arbeitgeber sind von den Plänen nicht überzeugt und äußern Kritik.mehr


Koalition plant Erhöhung von Mini-Renten
Mann arm Insolvenz leere Geldbörse
News   04.03.2016   Altersarmut

Rentner, die von einer kleinen Rente leben müssen, sollen unterstützt werden: Die Koalition plant hier, nachzusteuern. Das ist bereits im Koalitionsvertrag vorgesehen und soll nun in die Tat umgesetzt werden.mehr


Mehr Transparenz in der öffentlichen Verwaltung
roter Würfel Information
News   17.08.2015   Hessen

Die SPD-Fraktion hat die Landesregierung zu mehr Transparenz in der öffentlichen Verwaltung aufgefordert. Im Bund und in elf Ländern gebe es bereits Transparenz- und Informationszugangsgesetze, erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer Günter Rudolph in Wiesbaden. Obwohl sich Schwarz-Grün im Koalitionsvertrag ebenfalls dazu bekennt, sei bislang noch nichts geschehen.mehr


Koalitionsspitze einigt sich auf Frauenquote
Kanzleramt Berlin
News   26.11.2014   Frauenförderung

Der Streit zur Frauenquote scheint nun beendet: Die Partei- und Fraktionschefs von Union und SPD haben sich auf einen Anteil von 30 Prozent für die größten Unternehmen geeinigt. Am 11. Dezember soll das Kabinett den Entwurf beschließen und in das Gesetzgebungsverfahren einbringen.mehr


Bauministerium stärkt benachteiligte Stadt- und Ortsteile
WI 45 2014
Wohnungspolitische Information   06.11.2014

Kommunen können seit dem 3. November 2014 Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (BIWAQ) beantragen. Mit Geldern des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) werden Projekte unterstützt, die die Integration von arbeitslosen Frauen und Männern ab 27 Jahren in Beschäftigung fördern und die lokale Ökonomie stärken.mehr


"Verfassungsrechtlich ist das alles dünnes Eis"
Prof. Dr. Gregor Thüsing
News   08.09.2014   Tarifeinheit

Bei der Bahn streiken die Lokführer, bei der Lufthansa die Piloten. Erneut legen Spartengewerkschaften Unternehmen lahm und befeuern so die Debatte um das Prinzip "Ein Betrieb, ein Tarifvertrag". Warum ein Gesetz zur Tarifeinheit jedoch nicht hilft, erklärt Professor Gregor Thüsing.mehr


Kooperationen statt Tarifeinheit?
A 02.05.999
News   31.07.2014   Tarifverhandlungen

Was fehlende Regeln zur Tarifeinheit konkret bedeuten, zeigen die aktuellen Tarifverhandlungen bei der Deutschen Bahn. Neben Lohnforderungen geht es nun in der zweiten Verhandlungsrunde vor allem darum, Lösungen im Umgang mit zwei Gewerkschaften im Konzern zu finden.mehr


Zeitarbeit dauert im Schnitt nur drei Monate
Sanduhr auf einer Hand stehend
News   16.07.2014   Arbeitnehmerüberlassung

Würden die Pläne im Koalitionsvertrag zu Equal Pay und zur Höchstüberlassungsdauer umgesetzt, würden sie nur wenige Zeitarbeitnehmer betreffen. Eine Studie des IAB zeigt nämlich, dass Leiharbeitsverhältnisse durchschnittlich lediglich drei Monate dauern. Tendenz jedoch steigend.mehr


Tempo raus bei der Tarifeinheit
Lufthansa Personal
News   03.07.2014   Gesetzentwurf

Folgt auf Rente und Mindestlohn nun ein Gesetz zur Tarifeinheit? Ursprünglich sollte das Bundeskabinett noch am gestrigen Mittwoch über ein Eckpunkte-Papier beraten. Nun wurde das Thema kurzfristig wieder von der Agenda gestrichen.mehr


Wie der BVAU die HR-Vorhaben der Regierung einschätzt
Alexander Zumkeller BVAU
Serie   21.02.2014   HR-Verbände zum Koalitionsvertrag

Im Arbeitsrecht könnte sich laut dem Koalitionsvertrag einiges tun. Alexander Zumkeller, Vorsitzender des Bundesverbands der Arbeitsrechtler in Unternehmen, zeigt auf Nachfrage des Personalmagazins, wo Chancen und Risiken liegen.mehr


Wie die DGFP sich in die Regierungsarbeit einbringen will
Katharina Heuer
Serie   20.02.2014   HR-Verbände zum Koalitionsvertrag

Die Regierungspläne enthalten einige Punkte, die das HR-Management beeinflussen werden. Das Personalmagazin hat Katharina Heuer, Vorsitzende der Geschäftsführung Deutsche Gesellschaft für Personalführung, gefragt, wo die HR-Verbände nun Chancen haben, um sich in Berlin zu positionieren.mehr


Wie der BPM den Koalitionsvertrag aus Praxissicht beurteilt
Joachim Sauer, Vorsitzender BPM
Serie   19.02.2014   HR-Verbände zum Koalitionsvertrag

HR-Verbände können die Regierungsvorhaben aus dem Koalitionsvertrag noch beeinflussen, wenn sie sich jetzt an die Politik wenden. Das Personalmagazin hat den Vorsitzenden des Bundesverbands der Personalmanager, Joachim Sauer, gefragt, wo es Ansatzpunkte gibt.mehr


Wie die HR Alliance die schwarz-rote Regierungsarbeit beeinflussen will
Thomas Sattelberger 3
Serie   18.02.2014   HR-Verbände zum Koalitionsvertrag

Die HR-Verbände möchten sich mehr in die Politik einmischen. Wie das genau aussehen könnte, hat Thomas Sattelberger, Vorsitzender der HR Alliance, dem Personalmagazin erläutert. Er sieht einige Ansatzpunkte für Personalmanager.mehr


SPD rückt von Koalitionsvertrag ab
SPD "Das wir entscheidet"
News   12.02.2014   Krankenkassenbeitrag

Laut Koalitionsvereinbarung sollen Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Krankenversicherungsbeiträge jeweils zur Hälfte tragen. Zusätzlich sollen die Kassen Zusatzbeiträge vom Arbeitnehmer erheben. Die SPD befürchtet ein Auseinanderdriften der Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteile.mehr


Rente im Koalitionsvertrag
Rentner, Rente, Buchstaben
Top-Thema 24.01.2014 Neue Rahmenbedingungen für das Arbeiten bis 67

In den letzten 4 Jahren wurde rentenpolitisch viel diskutiert und doch nur wenig umgesetzt. Im Koalitionsvertrag wurde nun einiges zum Thema Rente festgelegt. Wir schildern in zusammengefasster Form, was wie, wann und für wen getan werden soll!mehr


Mehr Qualität im Gesundheitswesen
Krankenhaus Bett
News   15.01.2014   Qualitätsinstitut für Gesundheit

Laut Koalitionsvertrag soll die Qualität im Gesundheitswesen gesteigert werden. Die Qualität von Ärzten und Krankenhäusern soll messbar und für Patienten vergleichbar sein. Erster Schritt: die Gründung eines neuen Qualitätsinstituts für Gesundheit.mehr


Klares Bekenntnis zur betrieblichen Altersversorgung
Holzpuppe sitzt auf Altersvorsorge-Ordner
News   08.01.2014   Koalitionsvertrag

Das Versprechen der neuen Bundesregierung, die betriebliche Altersversorgung (bAV) stärken zu wollen, trifft auf große Zustimmung. Doch auch die Betriebe selbst sind gefragt - in einem neuen Dossier erklärt das Demographie Netzwerk ddn, wie die Verbreitung der bAV im eigenen Unternehmen gestärkt werden kann. mehr


Koalitionstreit um Vorratsdatenspeicherung
Mobilfunkantennen auf Hausdach
News   07.01.2014   EU-Richtlinie

Justizminister Heiko Maas drückt bei der Vorratsdatenspeicherung auf die Bremse. Er will das Urteil des EuGH abwarten. Das Innenministerium beharrt dagegen auf einer zügigen Umsetzung der EU-Richtlinie. Die Kabinettsklausur Ende Januar soll es richten.mehr


Der Koalitionsvertrag zur Energiewende
Leuchtende Glühbirne
News   18.12.2013   Reform des Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)

Der Koalitionsvertrag erklärt es zum Ziel, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Klima- und Umweltverträglichkeit, Versorgungssicherheit und Bezahlbarkeit herzustellen. Die geplanten Maßnahmen beziehen sich einerseits auf den Ausbau der Erneuerbaren Energien, andererseits auf den Netzausbau und den Ausbau notwendiger Speicherkapazitäten, sowie die Energieeffizienz. Am Atomausstieg bis 2022 wird festgehalten.mehr


Kanzlerin gewählt, Minister ernannt: Das plant die "GroKo" bis 2017
Reichstagsgebaeude, Berlin, Deutschland
News   17.12.2013   Koalitionsvertrag

Der Bundestag hat Angela Merkel zur Kanzlerin gewählt und die Minister der großen Koalition sind nun vereidigt. Was die Regierung im HR-Bereich verändern will, zeigt der Koalitionsvertrag. Die wichtigsten Punkte für Personaler haben wir hier zusammengefasst. mehr


Gutachter: Vorratsdatenspeicherung greift in Grundrechte ein
Umstellung auf 100MBit Netz m Mittwoch (12.01.2010) bei Kabel Deutschland in Hamburg. Foto: Ulrich P
News   13.12.2013   Klage gegen EU-Richtlinie

Die umstrittene Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung verstößt nach Ansicht des Gutachters am EU-Gerichtshof gegen europäisches Recht. Er empfiehlt dem EuGH allerdings nicht, die Richtlinie ganz auszusetzen. Stattdessen müsse die EU in „angemessener Zeit“ nachbessern.mehr


Führt befristete Teilzeit zu mehr befristeter Beschäftigung?
Bierod-Bähre_Sandra
Serie   13.12.2013   Koalitionsvertrag

Der Koalitionsvertrag gibt zu Mindestlohn, Leiharbeit und Teilzeit die Richtung vor. Die Auswirkungen hat der Bundesverband der Arbeitsrechtler in Unternehmen (BVAU) unter die Lupe genommen. Sandra Bierod-Bähre, Regionalgruppenleiterin beim BVAU, nennt praktische Folgen im Teilzeitrecht.mehr


Arbeitnehmerüberlassung – Eindeutige Regeln gefordert
Holger Frieges
Serie   12.12.2013   Koalitionsvertrag

Der Koalitionsvertrag gibt zu Mindestlohn, Leiharbeit und Teilzeit die Richtung vor. Die Auswirkungen hat der Bundesverband der Arbeitsrechtler in Unternehmen (BVAU) unter die Lupe genommen. Holger M. Frieges, Präsidiumsmitglied des BVAU, nennt Folgen bei der Leiharbeit für die Praxis.mehr


Gesetzlicher Mindestlohn – wenn schon, denn schon
Alexander Zumkeller BVAU
Serie   11.12.2013   Koalitionsvertrag

Der Koalitionsvertrag gibt zu Mindestlohn, Leiharbeit und Teilzeit die Richtung vor. Die Auswirkungen hat der Bundesverband der Arbeitsrechtler in Unternehmen (BVAU) unter die Lupe genommen. Alexander R. Zumkeller, Präsident des BVAU, nennt Folgen eines Mindestlohns für die Praxis.mehr


Anwälte warnen vor Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung
Verkabelung in einem Computer
News   11.12.2013   Koalitionsvertrag

CDU/CSU und SPD haben im Koalitionsvertrag vereinbart, die Vorratsdatenspeicherung bald wieder einzuführen. Eine schnelle Umsetzung der verdachtsunabhängigen Speicherung von Internet- und Telefonverbindungsdaten stößt bei Anwaltsverbänden auf Kritik. mehr


SPD-Mitgliedervotum zum Koalitionsvertrag startet
Entscheidungen zusammenfassen
2
News   06.12.2013   Mütterrente, Rente mit 63, ...

Die SPD schreibt Geschichte. Erstmals wird mit dem Mitgliedervotum auf Bundesebene von Mitgliedern einer Partei über einen ausgehandelten Koalitionsvertrag entschieden. Die Diskussionen sind kontrovers: Ist das demokratisch? Wir erklären, wie das Mitgliedervotum funktioniert.mehr


Prävention fester Bestandteil in der Politik
Close-up of traffic light
News   04.12.2013   Koalitionsvertrag

Noch im Jahr 2014 soll ein Präventionsgesetz verabschiedet werden. So steht es im Koalitionsvertrag. Prävention und Gesundheitsförderung finden sich an mehreren Stellen im Vertrag der CDU, CSU und SPD. Dabei gibt es zahlreiche Verknüpfungen mit dem Arbeitsschutz.mehr


Neuer Zusatzbeitrag: So würde der Beitragseinzug funktionieren
Sparschwein mit Euro-Münzen
News   04.12.2013   Folgen des Koalitionsvertrags

Die GKV-Finanzierung soll umgekrempelt werden. Zwar regelt der Koalitionsvertrag noch keine Details zum individuellen Zusatzbeitrag, aber aus Erklärungen beteiligter Politiker wird langsam klar, wohin die Reise gehen wird.mehr


Politikerdeutsch - tarnen, täuschen und vernebeln
Saal mit Menschen
News   03.12.2013   Koalitionsvertrag

Von wegen Bürgernähe: Der schwarz-rote Koalitionsvertrag ist nach einer wissenschaftlichen Untersuchung unverständlicher als so manche Doktorarbeit.mehr


Leistungsfähigkeit des öffentlichen Dienstes soll erhalten bleiben
Klaus Dauderstädt
News   02.12.2013   Koalitionsvertrag

Im Koalitionsvertrag bekräftigten CDU, CSU und SPD, die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Dienstes auch weiterhin sicherzustellen.mehr


Auswirkungen des Koalitionsvertrags für die Entgeltabrechnung
Haende mit einzelnen Puzzleteilen
News   28.11.2013   Große Koalition

Der Koalitionsvertrag ist fertig. Viele lang diskutierte Wahlkampfthemen insbesondere zur Rente und Pflegeversicherung finden sich darin wieder. Auch in der Finanzierung der Krankenversicherung tut sich etwas. Was wirkt sich in der Entgeltabrechnung aus?mehr