Diversity Management (Diversitätsmanagement)

Diversity Management bedeutet den produktiven Umgang mit Vielfalt in der Belegschaft. Doch mit welchen Instrumenten können HR-Manager dabei unterstützen? Hier finden Sie einen Überblick zu den Zielen des Diversity Management, eine Definition und konkrete Beispiele für effektive Maßnahmen.

Durch das Internet wird die Welt zum globalen Dorf, sagte der Medientheoretiker Marshall McLuhan bereits Anfang der 60er-Jahre voraus. Und tatsächlich: Ländergrenzen spielen im virtuellen Raum kaum noch eine Rolle und so tauschen sich hier tagtäglich ganz unterschiedlich Menschen aus, als ob sie Nachbarn wären – alles in Echtzeit, versteht sich. Warum sollte es in den Unternehmen nicht genauso so sein? Warum nicht den Austausch gezielt fördern und die Vielfalt in der Belegschaft nutzen? Solche Fragen stellt das Diversity Management.


Serie 10.06.2022 Colours of law

Serie 08.06.2022 Kolumne Arbeitsrecht

Diversity Management Definition

Unter Diversity Management oder Diversitäts-Management fallen alle Ansätze, die davon ausgehen, dass sich aus den unterschiedlichen Eigenschaften der Mitarbeiter eine produktive Vielfalt ergibt, die Unternehmen nutzen können. Dabei geht es um sehr viele sehr verschiedene Mitarbeiter-Merkmale. Zum Beispiel um das Alter oder Geschlecht, die Nationalität, Religion und die Weltanschauung, um Menschen mit Behinderung oder verschiedenem kulturellen Hintergrund, aber auch um die sexuelle Identität der Mitarbeiter.

Die Definition von Diversität muss damit zwangsläufig offen bleiben. Denn Vielfalt bedeutet gerade nicht, auf Unterschieden zu beharren. Im Gegenteil ist es das Ziel des Diversity Management, Chancengleichheit zu ermöglichen und die Vielfalt in der Belegschaft zum Vorteil aller zu nutzen – auch zum Vorteil des Unternehmens. So kann eine vielfältige Unternehmenskultur etwa dazu beitragen, eine attraktive Arbeitgebermarke zu prägen. Dies ist allerdings nur ein "kosmetischer" Effekt, der sich im Personalmarketing einsetzen lässt. Eine vielfältige Belegschaft, die offen miteinander umgeht, kann weitaus mehr bewirken und äußerst produktiv arbeiten. Denn gerade bei Herausforderungen, die innovatives Denken erfordern, sind verschiedenen Perspektiven und möglichst vielfältige Ansätze gefragt.

Diversity Management Beispiele

Glücklicherweise gibt es inzwischen viele konkrete Beispiele für Diversity-Ansätze in den Unternehmen. Allerdings sind sie ebenso vielfältig wie die Zielgruppen, die sie ansprechen. Ein prominentes Beispiel, das die Tragweite des Themas illustriert, ist die Unternehmensinitiative "Charta der Vielfalt e. V.". Der Verein ist ein Zusammenschluss von Großunternehmen, die mit der "Charta der Vielfalt" eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet haben. Darin verpflichten sich die teilnehmenden Betriebe, für die Förderung der Vielfalt und den Abbau von Ungleichbehandlung einzutreten – in der eigenen Belegschaft, in der Wirtschaft sowie auch in der gesamten Gesellschaft. Dabei begnügen sich die teilnehmenden Unternehmen allerdings nicht mit Diversity-Maßnahmen im eigenen Haus. Denn die Unternehmensinitiative gibt mit Unterstützung der Bundesregierung ebenso Studien zum Stand des Diversity Management in der Wirtschaft heraus und organisiert Informationsveranstaltungen zu Themen wie Integration, Inklusion, Gleichstellung, Diversity-Kompetenz oder Barrierefreiheit.

Mittlerweile gibt es auch verschiedene Awards, die konkrete Diversity-Management-Ansätze würdigen – etwa den Max-Spohr-Preis. Vorbild und Namensgeber dieser Auszeichnung ist der Verleger Max Spohr, der sich Anfang des 19. Jahrhunderts für die Emanzipation sexueller Minderheiten einsetzte. Im vergangenen Jahr ging der Max-Spohr-Preis an die Unternehmensberatung EY, die seit 2012 ein Mitarbeiternetzwerk zur Förderung der Vielfalt im Unternehmen unterhält. Ebenfalls prämiert wurden die Berliner Verkehrsbetriebe, bei denen Führungskräfte beispielsweise dazu verpflichtet sind, Seminare zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) zu besuchen. Dies sind nur einige Diversity-Management-Beispiele von vielen.

Instrumente, Maßnahmen und Ziele von Diversitätsmanagement

Konkrete Diversity-Management-Maßnahmen können von Praktikantenprogramme für Flüchtlinge über Führungskräfteseminare in Sachen interkulturelles Management bis hin zu Initiativen gegen Geschlechter-Diskriminierung am Arbeitsplatz reichen. Das übergeordnete Ziel der verschiedenen Instrumente ist allerdings meist dasselbe: Es geht darum, Vorurteile abzubauen und Chancengleichheit herzustellen. So kann die Vielfalt in der Belegschaft genutzt werden, um den kreativen Austausch im Unternehmen und somit auch die Innovationsfähigkeit zu fördern.

In diesem Sinne kann ein guter Diversity-Management-Ansatz als Produktivitätsfaktor gelten, der beispielsweise bedeutsam ist, um auf die Bedürfnisse von Kunden aus verschiedenen Kulturkreisen zu reagieren. Diversity-Management-Maßnahmen können die Produktivität jedoch schon dadurch steigern, dass sie Diskriminierung, Mobbing und sexueller Belästigung vorbeugen – zum Beispiel durch Beratungsprogramme oder einen verbindlichen Verhaltenskodex.

Zudem können Diversity-Maßnahmen ebenfalls dazu beitragen, den gesetzlichen Bestimmungen gerecht zu werden. So gilt es etwa, das Diskriminierungsverbot zu berücksichtigen, das Art. 3 des Grundgesetzes vorsieht. Diese Vorgabe hat der Gesetzgeber 2006 noch einmal mit dem Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) konkretisiert, um personenbezogener Benachteiligung vorzubeugen. Die Missachtung dieser Vorgaben kann leicht Rechtsansprüche der Betroffen zur Folge haben, zum Beispiel bei diskriminierenden Formulierungen in einer Stellenausschreibung. Hier kann gutes Diversity Management gegebenenfalls viel Geld sparen.

Managing Diversity: Vielfalt in Unternehmen

Der Bedarf für zielführende Diversity-Management-Ansätze ist in der jüngsten Zeit ohnehin gestiegen. Das liegt einerseits an der Globalisierung der Wirtschaft, die mit der Digitalisierung noch einmal deutlich an Fahrt aufgenommen hat. So sind heute nicht mehr nur einige Weltkonzerne, sondern auch viele Mittelständler international aktiv – sowohl im Vertrieb als auch in der Produktion. Andererseits ist jedoch auch die Gesellschaft in vielen Ländern weitaus vielfältiger geworden. In Deutschland hatten im Jahr 2016 zum Beispiel rund 18,6 Millionen Menschen einen Migrationshintergrund, was einem Anteil von rund 22,5 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht. All diese Entwicklungen sollte das Diversity Management berücksichtigen. Denn eine vielfältige Belegschaft ist heute nicht nur sehr wahrscheinlich, sondern auch sehr wünschenswert – beispielsweise aus Sicht des Employer Branding oder einer zukunftsorientierten Personalplanung.

Um die Vielfalt in den Unternehmen zu fördern, stehen HR und dem Management zahlreiche Instrumente zur Verfügung. Das können sehr konkrete Maßnahmen zur Integration oder Inklusion sein, etwa Sprachkurse oder Umbauten im Hinblick auf barrierefreie Büroräume. Grundsätzlich sind jedoch auch Initiativen wichtig, die die Diversity-Kompetenz der Mitarbeiter langfristig ausbauen. Dazu kann zum Beispiel das Unternehmensleitbild auf das Thema Diversity ausgerichtet werden. Das sollte allerdings nicht im Rahmen einer Top-Down-Strategie geschehen. Vielmehr gilt es, die gesamte Belegschaft in den Prozess einzubinden. So kann ein tragfähiges Leitbild entstehen, das auf dem offenen Diskurs der Mitarbeiter aufbaut und die Vielfalt in der Belegschaft widerspiegelt.

News 27.05.2022 Ausschreibung

Der Verein Frauen in der Immobilienwirtschaft hat den Ingeborg-Warschke-Nachwuchsförderpreis 2022 ausgeschrieben. Bis zum 30. Juni können sich Absolventinnen immobilienwirtschaftlicher Studiengänge mit ihren Abschlussarbeiten bewerben. Die Schirmherrschaft übernimmt Bauministerin Klara Geywitz.mehr

no-content
News 24.05.2022 Interview Students' Choice Awards 2022

Mit den "Students' Choice Awards 2022" werden Arbeitgeber ausgezeichnet, die aus Sicht von Studierenden die attraktivsten Beschäftigungsmöglichkeiten bieten. Als Unternehmen mit besonderem Augenmerk auf Chancengleichheit wurde Synlab prämiert. Das Unternehmen für Labordienstleistungen und Diagnostik stockte in der Pandemie seine Belegschaft stark auf und beschäftigt neben ausgebildeten Laborärztinnen, Biologinnen und Medizinisch-technischen Fachkräften auch viele Studierende. Personalleiter Martin Überall berichtet.mehr

no-content
News 09.05.2022 Studie

Zwischen den Lebenserwerbseinkommen von Frauen und Männern klafft nach wie vor eine große Lücke. Auf das gesamte Erwerbsleben gerechnet, können sich Frauen einer Studie zufolge nur etwas mehr als halb so viel Bruttoeinkommen erarbeiten wie Männer.mehr

no-content
News 28.04.2022 Girls' Day und Boys' Day

Am 28. April 2022 ist Girls' Day und Boys' Day. Der bundesweite Aktionstag gegen Rollenklischees im Beruf findet seit 2001 statt. Wie hat sich das Berufswahlverhalten von Mädchen und Jungen seitdem verändert? Ein Blick auf aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts.mehr

no-content
Serie 24.04.2022 Colours of law

Das OLG Frankfurt hat die Berufung gegen die Verurteilung der Vertriebstochter der Bahn zur Unterlassung der binären Anrede nicht-binärer Personen als unzulässig verworfen. Damit verbleibt es bei der Verpflichtung der Bahn zur Einführung einer nicht-binären Anredeform.mehr

no-content
News 20.04.2022 Studie

In vielen akademischen Berufen sind Frauen nach wie vor unterrepräsentiert. Dass dies auch in den Wirtschaftswissenschaften der Fall ist, zeigt eine Studie der Goethe-Universität Frankfurt und der Toulouse School of Economics. Insbesondere in hohen Positionen und an besonders forschungsstarken Hochschulen haben Frauen es demnach schwer.mehr

no-content
News 06.04.2022 Auszeichnung

Zum zehnten Mal zeichnete der Frauen-Karriere-Index (FKi) am 5. April Unternehmen aus, die sich in besonderer Weise national und international um Diversity, Inklusion und Frauenförderung verdient gemacht haben.mehr

no-content
Serie 20.03.2022 Colours of law

Ein ehemaliger Kasseler Hochschulprofessor darf zum Thema „Ehe für alle“ vor einem möglichen „Horror-Kinderschänder-Szenario“ warnen und homosexuelle Paare als „a-sexuelle Erotikvereinigungen“ bezeichnen.mehr

no-content
News 08.03.2022 Weltfrauentag

Die neue Normalität zwingt Unternehmen, mit begrenzten Mitteln zu jonglieren und ihre strategischen Prioritäten neu zu justieren. Diversity hat im Kontext harter Businessziele verschwindend geringe Bedeutung.mehr

no-content
News 07.03.2022 Internationaler Frauentag am 8. März

Der Beamtenbund dbb ruft anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2022 dazu auf, in der Arbeitswelt mit Geschlechterklischees zu brechen. Der öffentliche Dienst müsse Vorbild für die Gleichberechtigung von Frauen sein.mehr

no-content
News 04.03.2022 Weltfrauentag

Am 8. März ist Weltfrauentag. Der vor 111 Jahren entstandene Welttag zur Gleichberechtigung der Frauen bei Wahlen, im gesellschaftlichen und im Arbeitsleben ist auch heute noch Anlass, um die Stellung der Frau im Beruf kritisch zu hinterfragen. Was hat sich in den vergangenen 15 Jahren getan?mehr

no-content
News 16.02.2022 Master of Business Administration

Der Frauenanteil bei Vollzeit-MBA-Programmen ist 2021 wieder gestiegen, auf durchschnittlich 41 Prozent. Drei Schulen verzeichnen sogar eine Geschlechterparität, zum ersten Mal überhaupt. Das ergab eine Untersuchung der Forté Foundation, einer Non-Profit-Organisation, die sich auf Geschlechterparität in der Wirtschaft und an Business Schools konzentriert.mehr

no-content
News 14.02.2022 Master of Business Administration

Das kanadische Medien- und Forschungsunternehmen "Corporate Knights", das ein gleichnamiges Magazin für verantwortungsbewusstes Wirtschaften herausgibt, erstellt ein jährliches Nachhaltigkeitsranking von Business Schools. Unter den Top-40 sind 20 Schulen aus Europa, drei davon aus dem deutschsprachigen Raum.mehr

no-content
News 03.02.2022 Inclusion & Diversity

Unternehmen wollen mehr Diversität, wissen aber nicht wie. Die wenigsten Unternehmen haben klare Zielvorgaben und konkrete Maßnahmen zur Förderung von "Inclusion & Diversity". Das zeigen zwei aktuelle Studien.mehr

no-content
Vielfalt muss verwirklicht werden
digital
Magazinbeitrag 01.02.2022 Diversity

Die Gründe, ethnische und soziokulturelle Merkmale der eigenen Belegschaft gewinn­bringend einsetzen zu wollen, variieren und sind im wahrsten Sinne "vielfältig". Dabei darf nicht übersehen werden, dass auch der Abbau von bestehenden Benachteiligungen, insbesondere die "positive Diskriminierung" von unter­repräsentierten Beschäftigungs­gruppen im Unternehmen nur in den rechtlichen Grenzen des Allgemeinen Gleich­behandlungsgesetzes (AGG) zulässig ist.mehr

no-content
News 24.01.2022 Interview zur EU-Frauenquote

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will im ersten Halbjahr 2022 eine europaweite Frauenquote in den Aufsichtsräten großer Unternehmen durchsetzen. Danach sollen Aufsichtsräte börsennotierter Unternehmen künftig zu mindestens 40 Prozent mit Frauen besetzt werden. KMU sollen nicht betroffen sein. Was das für Deutschland heißt, wo bislang eine niedrigere Quote gilt, erklärt Arbeitsrechtler Dr. Hans-Peter Löw.mehr

no-content
News 21.01.2022 Frauenquote

Der Frauenanteil in Vorständen hat einen Höchststand erreicht, denn vergleichsweise vielen Frauen gelang im vergangenen Jahr der Sprung in die oberste Führungsebene. Dennoch dominieren die Männer dort weiterhin. Aktuelle Zahlen zum Frauenanteil in Vorständen und Aufsichtsräten zeigen Analysen von DIW, EY und Fidar.mehr

1
Frauen wollen führen – aber unter anderen Vorzeichen
digital
Magazinbeitrag 11.01.2022 Frauen in Führungspositionen

Obwohl Frauen ihren männlichen Kollegen in Bezug auf Kompetenz und Potenzial in nichts nach­stehen, sind Frauen in Führungs­positionen unter­repräsentiert. Warum ist das so? Wollen Frauen gar nicht führen? Eine Studie ging dieser Frage nach. Anhand von 50 qualitativen Interviews arbeiteten die Autoren heraus, welche Rahmen­bedingungen sich Frauen wünschen, um Führungs­verantwortung zu übernehmen.mehr

no-content
News 07.12.2021 Interview mit Filiz Albrecht

Der Automobilzulieferer Bosch steckt in der größten Trans­formation seiner Firmen­geschichte. Je schneller das Ende des Verbrennungsmotors kommt, desto schwieriger wird es für das Unternehmen, den Wandel sozialverträglich zu gestalten. Mit Transferqualifikationen will Bosch die Betroffenen für neue Aufgaben fit machen und bei Bedarf auch in den Arbeits­markt vermitteln. Ein Gespräch mit Personalvorständin Filiz Albrecht. mehr

no-content
News 02.12.2021 Inklusionsbarometer 2021

Die Arbeitsmarktlage von Menschen mit Behinderung hat sich durch die Coronapandemie stark verschlechtert. Das Inklusionsbarometer zeigt: Von Januar bis Oktober 2021 waren im Durchschnitt 174.006 Menschen mit Behinderung arbeitslos – sogar noch einmal mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahrs.mehr

no-content
News 19.11.2021 Inklusionspreis 2021

Inklusion sichert Fachkräfte und zahlt sich für Arbeitgeber aus – selbst in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten. Das zeigen die vier Betriebe, die jetzt mit dem Inklusionspreis für die Wirtschaft 2021 ausgezeichnet wurden: Deutsche Post DHL Group, Ford-Werke, Goldbrötchen Bäckerei Ralf Jahnsmüller und Dokuservice Knoll.mehr

no-content
News 15.11.2021 EU-Gleichstellungsindex 2021

Mit 68,6 von 100 Punkten belegt Deutschland im EU-Gleichstellungsindex den zehnten Platz. Der europaweite Wert für die Gleichstellung der Geschlechter liegt bei 68 und hat sich im Vergleich zum Vorjahr nur um 0,6 Punkte erhöht. Und die Coronakrise könnte bereits erreichte Fortschritte wieder zunichte machen.mehr

no-content
News 04.11.2021 Interview mit Jörg Staff

Jörg Staff wurde von den Leserinnen und Lesern des Personalmagazins zum "CHRO of the Year 2021" gewählt. Im Rahmen der Preisverleihung interviewten Kristina Enderle da Silva und Reiner Straub den Vorstand People und Business Services der Atruvia AG zur Transformation des IT-Unternehmens und dem mitarbeiterzentrierten Organisationsansatz Employee Experience. mehr

no-content
News 13.10.2021 Kommentar

"Ein Ziel von null Prozent Frauen im Vorstand“, warf der Verein "Frauen in der Immobilienwirtschaft" auf der Expo Real den börsengelisteten Immobilienunternehmen vor. Hintergrund: Deren überschaubarer Frauenanteil in Führungspositionen. Ein Kommentar.mehr

no-content
News 01.10.2021 Studie zu Diversity und Inclusion

Initiativen zu "Diversity & Inclusion" gibt es in vielen Unternehmen, eine klare Diversitätsstrategie verfolgt aber nur eine Minderheit – und noch weniger Unternehmen messen, was ihre Maßnahmen bewirken. Das zeigt eine neue Studie von Workday. Dabei fallen auch markante Unterschiede in den europäischen Ländern auf.mehr

no-content
News 16.09.2021 Inklusion

Am 16. September heißt es "Schichtwechsel". Bei diesem Projekt tauschen Menschen mit und ohne Behinderung ihren Arbeitsplatz, um Einblicke in das jeweils andere Arbeitsumfeld zu erhalten. Die Idee zum Schichtwechsel ist in Berlin entstanden und soll bundesweit ausgebaut werden.mehr

no-content
News 12.08.2021 Vorstandsreport

54 Jahre, männlich, deutsch sowie lange Unternehmens- und Branchenzugehörigkeit – noch immer sind Dax-Vorstände mehrheitlich Monokulturen. Der neunte Dax-Vorstandsreport von Odgers Berndtson erkennt angesichts eines technologiegetriebenen Strukturwandels in der Wirtschaft jedoch mögliche Anzeichen einer Trendwende.mehr

no-content
News 12.08.2021 FüPoG II

Am 12. August 2021 ist das Zweite Führungspositionengesetz (FüPoG II) in Kraft getreten. Große Unternehmen in Deutschland müssen nun  bei der Besetzung von Posten der höchsten Management-Ebene Frauen stärker berücksichtigen.mehr

no-content
News 09.08.2021 Studie

Viele Menschen sehen vor allem in der Nationalität und sozialen Herkunft potenzielle Hemmschuhe für die Karriere. Das zeigt die neueste Auflage der Studie "So arbeitet Deutschland". Zudem macht die Befragung klar: Bei der Mitarbeiterbindung spielt Geld die zentrale Rolle.mehr

no-content
News 22.07.2021 Entwurf

Für Vorstände und Aufsichtsräte hat das Führungspositionengesetz eine Frauenquote geschaffen. Ansonsten gibt es in der Privatwirtschaft keine gesetzlichen Regelungen, die für mehr Gleichstellung sorgen. Um eine breite gesellschaftliche und rechtspolitische Diskussion um ein Gleichstellungsgesetz voranzutreiben, hat der Deutsche Juristinnenbund nun ein Gleichstellungsgesetz für die Privatwirtschaft vorgelegt.mehr

no-content
News 12.07.2021 LAG-Urteil

In Stellenanzeigen wird zunehmend auf Formulierungen mit dem Gendersternchen (*) zurückgegriffen. Die Entschädigungsklage einer zweigeschlechtlichen Person, die sich durch diese Schreibweise diskriminiert fühlte, hatte vor dem Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein keinen Erfolg.mehr

no-content
News 24.06.2021 Gleichstellungsbericht

"Digitalisierung geschlechtergerecht gestalten" – unter diesem Titel hat die Bundesregierung im Juni 2021 den Dritten Gleichstellungsbericht beschlossen. Er untersucht, wie die Digitalisierung die Gleichstellung zwischen Frauen und Männern beeinflusst und gibt Empfehlungen für die künftige Politikgestaltung.mehr

no-content
News 20.05.2021 Diversity Management

Der Beamtenbund dbb fordert, die Personalentwicklung auf Vielfältigkeit auszurichten, um dem Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst zu begegnen.mehr

no-content
News 19.04.2021 Buchkritik

Janina Kugel hat mit "It's now – Leben, führen, arbeiten" ihr erstes Buch verfasst, das am 19. April in die Buchläden kommt. Die prominente Personalmanagerin möchte Mut zu Veränderungen in der Arbeitswelt machen, doch spannend sind vor allem die Erfahrungen, die sie als Frau und Mutter im Management sammelte.mehr

no-content
News 01.04.2021 Gender Gap

Experten hatten bereits davor gewarnt, nun bestätigt der aktuelle Global Gender Gap Report des Weltwirtschaftsforums die Befürchtungen: Das Coronajahr 2020 hat die Gleichberechtigung der Frauen um Jahrzehnte zurückgeworfen.mehr

no-content
News 30.03.2021 Studie

Jeder vierte Arbeitnehmer erwartet 2021 eine Bonuszahlung. Wie hoch diese ausfällt, hängt jedoch nicht nur von der Vergütungsstruktur im Unternehmen, der Leistung oder der Position des Mitarbeitenden ab. Auch Geschlecht und Bundesland spielen eine Rolle – das belegt eine gemeinsame Studie von Statista und Gehalt.de.mehr

no-content
News 18.03.2021 Vergütung

"Frauen in Dax-Vorständen verdienen mehr als Männer", titelten im Herbst 2020 zahlreiche Medien auf Basis einer Analyse der Beratungsgesellschaft EY: Hohe Nachfrage, geringes Angebot – die Markt­lage führe zu Gehaltssteigerungen der Frauen. Eine Erklärung, die bei genauerem Hinsehen zweifel­haft erscheint. mehr

no-content
News 08.03.2021 Weltfrauentag

Frauen mit Schwerbehinderung sind auf dem Arbeitsmarkt von doppelter Diskriminierung betroffen: Sie bilden das Schlusslicht bei Lohn sowie Vollzeit- und Führungspositionen und sind durch Haushalts- und Familienaufgaben besonders belastet. Das zeigt eine repräsentativen Studie, die die Aktion Mensch zum Weltfrauentag veröffentlicht hat.mehr

no-content
News 05.03.2021 Wirtschaftsforum Vielfalt

Unternehmen in Deutschland setzen zunehmend auf Diversity. Die digitale Konferenz der Arbeitgebendeninitiative Charta der Vielfalt e.V. am 2. März zeigte vor allem eins: Das Thema ist ganz oben angekommen - in den Vorstandsetagen der Konzerne und auf höchster politischer Ebene.  mehr

no-content
Echte und vorgeschobene Barrieren in Unternehmen
digital
Magazinbeitrag 23.02.2021 Inklusion

Seit Jahrzehnten versucht der Staat, mithilfe der Ausgleichsabgabe Unternehmen dazu zu motivieren, Men­schen mit Behinderungen ein­zu­­stellen. Das funktioniert mehr schlecht als recht. Inklusion wird nur dann zum Alltag, wenn Unter­nehmen begreifen, dass es sich wirtschaftlich lohnt, meint unser Autor. Und nur dann werden Barrieren abgebaut.mehr

no-content
News 22.02.2021 Personalauswahl

Die European Space Agency ESA sucht neue Astronauten. Da überrascht es nicht, dass die Anforderungen an die Bewerber hoch sind. Doch das künftige Astronauten-Team soll besonders divers werden: Eine Stelle ist für einen "Parastronaut" angedacht – eine Person mit physischer Behinderung.mehr

no-content
News 04.02.2021 AMBA-Studie

Weltweit sind die Bewerbungen für den Master of Business Administration (MBA) gestiegen, mit einem leichten Plus beim Frauenanteil. Das sind die Ergebnisse des "Application and Enrolment Reports", den die britische Akkreditierungsinstitution AMBA Anfang Dezember 2020 vorgelegt hat.mehr

no-content
News 04.02.2021 Business School

Geschlechterparität und Vielfalt in Führungspositionen stehen zunehmend im Fokus des Managements. Die ESMT Berlin und Volkswagen reagieren mit einem neuen Stiftungslehrstuhl, um die Forschung zur Vielfalt in Führungspositionen auszubauen.mehr

no-content
News 29.01.2021 Charta der Vielfalt

Die Unternehmensinitiative Charta der Vielfalt ruft "soziale Herkunft" als siebte Vielfaltsdimension aus, da sie Chancengleichheit verhindern könne. In der Arbeitswelt zähle oft der "Stallgeruch", also ob jemand die versteckten Codes der Eliten beherrsche.mehr

no-content
News 20.01.2021 DIW Managerinnen-Barometer

Die Frauenanteile in den Spitzengremien großer Unternehmen in Deutschland sind im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Vielerorts gewann die Entwicklung aber insbesondere in den Vorständen kaum an Dynamik. Bringt das jüngst vom Bundeskabinett beschlossene zweite Führungspositionen-Gesetz endlich die Trendwende? Aktuelle Zahlen liefert das neueste Managerinnen-Barometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).mehr

no-content
In Teilzeit durch die gläserne Decke
digital
Magazinbeitrag 22.12.2020 Vereinbarkeit

Dass vielerorts noch traditionelle Rollenbilder gelebt werden, ist eine Realität, der sich auch das norddeutsche Energieunternehmen EWE stellen muss. Rund 60 Prozent der hochqualifizierten Mitarbeiterinnen arbeiten in Teilzeit. Sie für Führungsaufgaben zu gewinnen, hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt.mehr

no-content
News 09.12.2020 Diversity

Die Frauenquote ist ein Schritt in die richtige Richtung, sie wird aber das Thema mehr Frauen in Führungspositionen nicht alleine lösen. Es gilt jetzt, die richtigen Hebel in der Personalpolitik zu stellen, um die Gleichstellung in den Unternehmen umzusetzen. Die Talente-Pipeline an Nachwuchsfrauen muss weiter gefüllt werden.mehr

no-content
Serie 23.11.2020 Demografie Exzellenz Award

Der demografische Wandel hat viele Facetten. Auch die Integration von Geflüchteten und die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege gehören dazu. Preisgekrönte Projekte wie die von Vaude und Thielkasse haben aufgrund ihrer Erfahrungen und jüngsten Entwicklungen durch die Corona-Situation ihren Kurs korrigiert.mehr

no-content
News 20.11.2020 Diversität

Diversität und Inklusion sind wichtig, um ein gleichberechtigtes Arbeitsumfeld zu entwickeln. Digitales Coaching kann Führungskräfte und Mitarbeitende dazu befähigen, sich aktiv und selbstbewusst an der gemeinsamen Gestaltung von Diversität und Inklusion im Unternehmen zu beteiligen.mehr

no-content
Serie 19.11.2020 Demografie Exzellenz Award

Der Megatrend "demografischer Wandel" stand auf der Agenda von Unternehmen schon ganz weit oben. Und heute? Ehemalige Preisträger des Demografie Exzellenz Awards berichten über den aktuellen Stand ihrer Projekte und wie es mit Corona weitergeht.mehr

no-content