Wohnungspolitische Informationen 45/2014 | Wohnungspolitische Information

Kommunen können seit dem 3. November 2014 Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (BIWAQ) beantragen. Mit Geldern des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) werden Projekte unterstützt, die die Integration von arbeitslosen Frauen und Männern ab 27 Jahren in Beschäftigung fördern und die lokale Ökonomie stärken.

Weitere Themen: Die Umweltminister der EU-Länder haben im Vorfeld der Weltklimakonferenz über Energiepolitik, Recyclingziele und Ressourceneffizienz diskutiert; Der von CDU und SPD vorgestellte Koalitionsvertrag stößt in der sächsischen Wohnungswirtschaft auf gemischte Reaktionen; Die norddeutschen Wohnungsunternehmen haben seit 2005 774 Millionen Kilowattstunden Wärme und 185 Millionen Kilogramm CO2 eingespart.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 29/2019
WI 29 2019
kostenpflichtig Wohnungspolitische Information   18.07.2019

„Klimaschutz in Wohngebäuden funktioniert nur, wenn er sozial ist und auf Anreizen basiert. ...

zur aktuellen Ausgabe 29/2019
no-content