News 12.12.2018 Einkommensteuer

Erteilt ein Grundstückseigentümer einem Netzbetreiber die Erlaubnis, sein Grundstück mit einer Hochspannungsleitung zu überspannen, ist die einmalige Entschädigung dafür nicht einkommensteuerpflichtig.mehr

no-content
News 12.10.2018 BFH Kommentierung

Eine einmalige Entschädigung für das mit einer immerwährenden Dienstbarkeit gesicherte und zeitlich unbegrenzte Recht auf Überspannung eines zum Privatvermögen gehörenden Grundstücks mit einer Hochspannungsleitung ist nicht steuerbar.mehr

no-content
News 29.08.2018 Energieversorgung

Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) dazu zu bewegen, Strom zu erzeugen und zu vermarkten, ist nicht einfach. Denn sie müssen selbst als Elektrizitätsversorgungsunternehmen auftreten. Doch für Eigentümer als Betreiber gibt es sogar mehrere Modelle.mehr

no-content
News 28.11.2017 EU-Kommission

Das Mieterstromgesetz hat bereits im Juli 2017 das Gesetzgebungsverfahren durchlaufen und ist am 25.7.2017 in Kraft getreten. Nun liegt für die darin beschlossenen Maßnahmen auch die Genehmigung der EU-Kommission vor.mehr

1
News 17.08.2017 Recht

Manche gesetzliche Neuerung vollzieht sich so leise, dass sie fast überhört wird. Ein Beispiel: Gewerblich genutzte Immobilien in Deutschland müssen neuerdings mit intelligenten Stromzählern ausgestattet werden – auch Smart Meter genannt. Über das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende werden Immobilieneigentümer ab diesem Jahr zum Einbau verpflichtet. Betroffen sind die Sparten Strom und Gas. Dabei liegen in der Pflicht auch Chancen.mehr

no-content
News 27.03.2017 Digitalisierung

Die Smart Meter kommen. In Deutschland müssen per Gesetz ab diesem Jahr herkömmliche Stromzähler gegen "intelligente Geräte" ausgetauscht werden. Sie sollen den Haushalten dabei helfen, Strom zu sparen. Zunächst werden nur größere Energieverbraucher betroffen sein, ab 2020 dann auch kleinere Haushalte. Was auf sie zukommt, sind unter anderem hohe Kosten. Außerdem kam der Verdacht auf, dass einige der verfügbaren Smart Meter fehlerhaft zählen.mehr

no-content
News 18.01.2017 Steuerrecht

Arbeitgeber können ihren Beschäftigten Vorteile für das elektrische Aufladen eines privaten Elektrofahrzeugs oder Hybridelektrofahrzeugs im Betrieb des Arbeitgebers steuerfrei gewähren. Das gilt auch für das Betanken des vom Arbeitgeber überlassenen Firmenwagens.mehr

no-content
News 13.12.2016 In Kraft

Elektromagnetische Felder sind überall. Und manchmal sind sie gefährlich. Die neue Verordnung soll Beschäftigte vor Gefährdungen durch elektromagnetische Felder (EMFV) besser schützen.mehr

no-content
News 28.04.2016 Elektrofachkraft

Wenn sich ein Elektrounfall ereignet hat, stellt sich die Frage, wie es dazu kommen konnte. Bei solchen Spezialfragen ist die Fachkraft für Arbeitssicherheit gut beraten, mit einer Elektrofachkraft zusammenzuarbeiten. Welche Aufgaben hat dieser Experte für den sicheren Umgang mit elektrischen Anlagen und Betriebsmittel noch?mehr

no-content
News 02.12.2015 LfSt Kommentierung

Grundstücksunternehmen, die ein Blockheizkraftwerk betreiben wollen, sollten unbedingt die gewerbesteuerlichen Folgen einkalkulieren, denn die Lieferung von Strom ist eine eigenständige gewerbliche Tätigkeit, die eine erweiterte Gewerbesteuerkürzung entfallen lässt. Es gibt allerdings Gestaltungen, um gewerbesteuerliche Nachteile zu vermeiden.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 18.11.2015 Grundversorgungsverordnung

Nachdem der EuGH die Regelungen über die Preisanpassung in der Grundversorgung nach den deutschen Grundversorgungsverordnungen (StromGVV und GasGVV) in der bis zum 29.10.2014 geltenden Fassung für europarechtswidrig und unwirksam erklärt hat, entschied der BGH nun, dass Preiserhöhungen von Versorgern während der Geltungsdauer dieser Regelungen dennoch weitgehend Bestand haben.mehr

no-content
News 24.09.2015 Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen

Das Fördervolumen für Kraft-Wärme-Kopplung-Anlagen wird auf 1,5 Milliarden Euro pro Jahr verdoppelt. Das sieht ein vom Bundeskabinett beschlossener Gesetzentwurf vor. Einen Bonus bekommen Gas-Anlagen, die Kohle im Prozess ersetzen.mehr

no-content
News 19.01.2015 Dezentrale Energieversorgung

In den vergangenen Monaten sind viele Projekte mit dezentraler Energieversorgung umgesetzt worden. Einige Beispiele stellen wir Ihnen hier vor.mehr

no-content
News 12.01.2015 Elektrostatische Aufladungen vermeiden

Schon ein Funke reicht und Erdgas kann explodieren. In Erdgasanlagen stellen elektrostatische Aufladungen ein großes Risiko dar. Wie lassen sich Zündgefahren beurteilen und mit gezielten Maßnahmen vermeiden?mehr

no-content
News 25.11.2014 Strompreiskompensation

In der 3. Handelsperiode des EU-Emissionshandelssystems (2013-2020) erhalten Anlagen für ihre Emissionen aus der Erzeugung von Strom, anders als zuvor, keine kostenlose Zuteilung von Emissionsberechtigungen mehr. In der Folge werden die Kosten für die Emissionsberechtigungen („CO2-Kosten“) auf den Strompreis übergewälzt.mehr

no-content
News 14.07.2014 Arbeitsunfall vermeiden

Wer in älteren Gebäuden an der Elektrik arbeiten muss, sollte damit rechnen, dass die Leitungen nicht auf dem neuesten Stand sind. Da früher der Sicherheitsstandard geringer war als heute, kann es zu Gefährdungen kommen - im schlimmsten Fall zu einem Stromunfall mit drastischen Folgen.mehr

no-content
News 21.05.2014 Energiereform

Nach langen Verhandlungen der Bundesregierung mit der Europäischen Kommission hat diese im April Leitlinien zu staatlichen Umwelt- und Energiebeihilfen verabschiedet. An den hieran anknüpfenden Regelungsentwürfen für das EEG 2014 wurde im Bundeswirtschaftsministerium noch bis zum 07.05.2014 gefeilt.mehr

no-content
News 21.03.2014 BFH Kommentierung

Beim Betrieb einer Photovoltaikanlage auf einem privat genutzten Gebäude können anteilige Gebäudekosten nicht bei der Ermittlung der Einkünfte aus dem Betrieb der Anlage berücksichtigt werden.mehr

no-content
News 25.02.2014 BGH

Stromkunden können vom Netzbetreiber Schadensersatz verlangen, wenn ihre Elektrogeräte durch Überspannung beschädigt werden. Einen Teil des Schadens müssen sie aber selbst tragen.mehr

no-content
News 15.01.2014 Strom- und Gaskonzessionen

Bei der Vergabe von Strom- und Gaskonzessionen müssen die Gemeinden den Konzessionär diskriminierungsfrei in einem transparenten Verfahren auswählen.mehr

no-content
News 10.01.2014 Hessischer VGH

Zwei Unternehmen wollten sich die Kosten für die Ökostrom-Umlage sparen und Firmenteile davon befreien lassen. Dafür muss der Unternehmensbereich aber selbstständig sein, entschied der Hessische Verwaltungsgerichtshof.mehr

no-content
News 08.01.2014 FG Pressemitteilung

Das FG Hamburg hat im Hinblick auf die Kernbrennstoffsteuer einen Katalog mit Auslegungsfragen an den EuGH geschickt.mehr

no-content
News 24.05.2013 BFH Kommentierung

Wird der Betrieb durch die gewerbliche Betätigung (Biogasanlage) geprägt und stellt die Landwirtschaft lediglich eine untergeordnete Hilfstätigkeit dar, liegt ein einheitlicher Gewerbebetrieb vor.mehr

no-content
News 22.05.2013 BFH Pressemitteilung

Eine Zugmaschine, die in einem ausschließlich der Energieerzeugung in einer Biogasanlage dienenden Betrieb eingesetzt wird, ist nicht von der Kfz-Steuer befreit. Dies hat der BFH entschieden.mehr

no-content
News 22.04.2013 Energiemanagement

Bio, Öko, Fair – diese Begriffe tauchen in der Werbung immer häufiger auf. Damit lässt sich Geld machen, denn immer mehr Verbraucher legen auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit Wert. Doch was steckt dahinter? Wie ökologisch ist z. B. Öko-Strom?mehr

no-content
News 15.03.2013 OFD Kommentierung

Die OFD Rheinland fasst mit Verfügung vom 10.7.2012 zusammen, welche ertragsteuerlichen Regeln für Photovoltaikanlagen gelten. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen zur privaten Stromnutzung, zur Absetzbarkeit eines Arbeitszimmers und zu möglichen Abschreibungsvarianten.mehr

no-content
News 01.03.2013 BFH Kommentierung

Wer in seinem Einfamilienhaus mit einem Blockheizkraftwerk neben Wärme auch Strom erzeugt, den er teilweise in das allgemeine Stromnetz einspeist, ist umsatzsteuerrechtlich Unternehmer. Die Verwendung von Strom und Wärme für den Eigenbedarf unterliegt dann als sog. Entnahme der Umsatzbesteuerung.mehr

no-content
News 27.02.2013 BFH Pressemitteilung

Der BFH hat seine bisherige Rechtsprechung bestätigt, dass der Betreiber eines Blockheizkraftwerks im selbstgenutzten Einfamilienhaus umsatzsteuerrechtlich Unternehmer ist, wenn er den Strom teilweise, regelmäßig und nicht nur gelegentlich gegen Entgelt in das allgemeine Stromnetz einspeist.mehr

no-content
News 07.01.2013 Umweltschutz

Die Strompreise steigen stetig. Die Anbieter werben mit immer neuen Konditionen, meist mit befristeter Laufzeit. Ist Ökostrom aus erneuerbaren Energien dabei die teurere Variante? Nur vordergründig. Eine aktuelle Studie belegt: konventionelle Energien sind deutlich teurer.mehr

no-content
News 07.01.2013 Smart Meter

Intelligente Stromzähler sollen den Verbrauchern beim Stromsparen helfen und gleichzeitig für eine bessere Auslastung der Stromnetze sorgen. Datenschützer haben jedoch erhebliche Bedenken gegen die Technik. Spezielle Prüfungen und Zertifizierungsverfahren sollen mehr Sicherheit garantieren.mehr

no-content
News 09.08.2012 LfSt

Der BFH hat sich in den Urteilen vom 19.7.2011 zum Vorsteuerabzug aus Gebäudeaufwendungen (Herstellungskosten für einen Neubau bzw. Erhaltungsaufwand für ein bereits bestehendes Gebäude) im Zusammenhang mit der Installation einer Photovoltaikanlage geäußert.mehr

no-content
News 24.07.2012 OFD

Ein Wirtschaftsgut wird ausschließlich oder fast ausschließlich betrieblich genutzt, wenn es der Steuerpflichtige zu nicht mehr als 10 % privat nutzt.mehr

no-content
News 20.07.2012 Energieversorger-AGB

Einmal mehr waren die AGB eines Energieversorgers Gegenstand eines bis zum BGH geführten Rechtsstreits. Der Verbraucherschutzdachverband hatte auf Unterlassung der Verwendung diverser AGB-Klauseln geklagt. Der BGH hat hierzu eine differenzierte Entscheidung getroffen und einige Klausel passieren lassen, andere nicht.mehr

no-content
News 02.05.2012 Berlin-Reinickendorf

Das größte Blockheizkraftwerk (BHKW) der Berliner Wohnungswirtschaft wurde am 16. April im Stadtteil Reinickendorf in Betrieb genommen: Das Kraftwerk der Deutsche Wohnen AG soll in Zukunft bis zu 2.500 Wohnungen in der Unesco-Welterbe-Siedlung mit Wärme und Warmwasser versorgen.mehr

no-content