14.07.2014 | Arbeitsunfall vermeiden

Vorsicht bei alten Lüsterklemmen

Sicherung raus bei Elektroarbeiten
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Wer in älteren Gebäuden an der Elektrik arbeiten muss, sollte damit rechnen, dass die Leitungen nicht auf dem neuesten Stand sind. Da früher der Sicherheitsstandard geringer war als heute, kann es zu Gefährdungen kommen - im schlimmsten Fall zu einem Stromunfall mit drastischen Folgen.

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) macht immer wieder auf Vorfälle aufmerksam, die zu einem Arbeitsunfall geführt haben. Ziel ist es, mit diesen Beispielen aus der Praxis für mögliche Gefahren bei der Arbeit zu sensibilisieren. Oft sind es nämlich kleine, unscheinbare Gefahrenquellen, die schlimme Unfälle verursachen können, wie etwa alte Lüsterklemmen.

Alte Lüsterklemmen: Gefahr droht, wenn die Madenschrauben oben rausschauen

Lüsterklemmen verbinden Kabel miteinander. Eine einfache und praktische Lösung. Allerdings haben alte Lüsterklemmen eine gefährliche Schwachstelle: die Madenschrauben, mit denen die Kabel festgeklemmt werden, liegen nicht tief genug in der Isolierung. Fließt Strom durch das Kabel, ist auch Spannung auf der Schraube. Berührt man diese, erleidet man einen Stromschlag.

Arbeitsunfall als Kettenreaktion

Wie weitreichend die Folgen sein können, zeigt folgender Arbeitsunfall: Der verunfallte Monteur stand für Arbeiten an der Elektroinstallation an einer abgehängten Decke auf einer Leiter. Als er zufällig an die alte, zu knapp isolierte Lüsterklemme einer anderen stromführenden Leitung stieß, erlitt er eine elektrische Durchströmung und fiel aus etwa anderthalb Metern von der Leiter. Durch den Sturz wurde der Stromkreis unterbrochen. Glücklicherweise zog sich der Monteur beim Sturz keine Verletzungen zu. Doch das hätte auch anders enden können.

Arbeitsunfall vermeiden: Elektroinstallationen im Umfeld anschauen

Wichtig ist es, nicht nur die Leitung freizuschalten, an der gearbeitet wird, sondern sich vor Beginn der Arbeiten vor allem bei älteren Leitungen auch die Installationen im Umfeld einmal genau anzuschauen.

Mehr Sicherheitsregeln für Arbeiten an elektrischen Anlagen finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Elektroinstallation, Strom, Arbeitsunfall

Aktuell

Meistgelesen