News 10.05.2022 Moderne Wartungssicherheit

Jeder fünfte tödliche Unfall in deutschen Betrieben ereignet sich bei Wartungs-, Inspektions-, Reparatur- und Reinigungsarbeiten an Maschinen und Anlagen. Durch eine moderne Wartungssicherung kann die Gefahr von unkontrolliert freigesetzten Energien in den Maschinen aber weitgehend beherrscht werden. Daher setzen Unternehmen zunehmend Lockout-Tagout-Systeme (LOTO) ein, um Wartungs- und andere Servicearbeiten möglichst sicher durchführen zu können. Was genau sind LOTO-Systeme, wie funktionieren sie und wie werden sie in die betriebliche Praxis umgesetzt?mehr

no-content
News 05.05.2022 Aktuelles Interview

Die mittel- und langfristige Verfügbarkeit von Chemikalien ist für viele Unternehmen zur Sicherstellung ihrer Produktion sehr wichtig. Bei problematischen Stoffen sind unter REACH Beschränkungen oder auch das Verbot des Einsatzes möglich. In regelmäßigen Abständen werden deshalb neue Chemikalen zu sog. Kandidatenstoffen erklärt.mehr

no-content
Serie 27.04.2022 Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Die Persönliche Schutzausrüstung – kurz PSA – schützt Beschäftigte vor Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen. Welche Rechte und Pflichten Unternehmer und Mitarbeitende beim Umgang mit PSA haben und wie Ausstattung und Einsatz rechtlich geregelt sind, erfahren Sie hier.mehr

no-content
News 26.04.2022 Alkoholkonsum von Beschäftigten

Missbräuchlicher und überzogener Alkoholkonsum von Beschäftigten kann die Sicherheit im Unternehmen stark gefährden und darf von Arbeitgebern daher nicht unterschätzt werden. Wie sollten Arbeitgeber proaktiv, präventiv und rechtskonform mit dem Problem Alkohol am Arbeitsplatz umgehen? Wie verhält es sich mit ihrer Fürsorgepflicht bei diesem Problem?mehr

no-content
News 21.04.2022 Pneumatische Antriebe

Druckluft ist die Ursache für bis zu zehn Prozent aller Unfälle und Erkrankungen am Arbeitsplatz. Neben organisatorischen Maßnahmen können Betreiber die Risiken von „eingesperrter Druckluft“ in Maschinen und Anlagen mit pneumatischen Antrieben durch den Einsatz von sicherheitstechnischen Produkten weitgehend vermeiden.mehr

no-content
News 20.04.2022 Unfallanzeige

Wenn ein Unternehmen von einem Arbeits- oder Wegeunfall erfährt, muss es innerhalb von drei Tagen die Unfallmeldung abschicken. Aber wann ist ein Arbeitsunfall eigentlich meldepflichtig?mehr

2
News 19.04.2022 ASR A3.4

Arbeitsstätten müssen möglichst ausreichend Tageslicht erhalten und mit angemessener künstlicher Beleuchtung ausgestattet sein. Arbeitsräume müssen grundsätzlich eine Sichtverbindung nach außen haben.mehr

no-content
News 14.04.2022 Internationale Fracht

Laut Studien weist jeder fünfte Import- bzw. Überseecontainer gesundheitsgefährdende Schadstoffkonzentrationen auf. Zudem werden in den Frachtcontainern unfreiwillig oft Schädlinge in die Zielländer transportiert, die teilweise selbst für Menschen eine Gefahr darstellen können. Das Öffnen und die Entladung von Containern aus dem nahen und fernen Ausland stellt daher ein hohes Sicherheitsrisiko für die zuständigen Hafenfacharbeiter dar.mehr

no-content
News 12.04.2022 Gefährdungen durch Gefahrstoffe verringern

Arbeitgeber müssen prüfen, ob eine Substitution von Gefahrstoffen oder Verfahren möglich ist und diese vorrangig durchführen. Die Substitutionsprüfung muss dokumentiert werden. U. a. unterstützt das Spaltenmodell bei der Entscheidung für einen weniger oder nicht gefährlichen Ersatzstoff.mehr

no-content
News 07.04.2022 TRGS 510

Gefahrstoffe müssen so gelagert werden, dass Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten sowie der Schutz der Umwelt gewährleistet wird. Am Arbeitsplatz dürfen nur Mengen für den Fortgang der Tätigkeiten bereitgehalten werden. Die Anforderungen an Gefahrstofflager hängen von Art, Einstufung und Menge der zu lagernden Stoffe und Gemische ab.mehr

no-content
Newsletter Arbeitsschutz
Newsletter Arbeitsschutz

Aktuelle Informationen aus dem Bereich Arbeitsschutz frei Haus - abonnieren Sie unseren Newsletter:

  • Arbeitssicherheit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Recht und Praxis
News 04.04.2022 Notfallorganisation

Die Neufassung der ASR A2.3 wurde am 18.3.2022 veröffentlicht. Demnach gilt: Für das sichere Verlassen von Gebäuden im Gefahrfall müssen Fluchtwege, Notausgänge und Notausstiege ständig freigehalten werden. Sie müssen wie auch Türen im Verlauf von Fluchtwegen gekennzeichnet sein. Zudem kann es erforderlich sein, einen Flucht- und Rettungsplan zu erstellen.mehr

no-content
News 31.03.2022 10 Schritte

Welche Sicherheitsvorkehrungen müssen Unternehmen beachten, die einen Cobot, also einen kollaborierenden Roboter, einführen wollen? Welche organisatorischen und technischen Schutzmaßnahmen müssen vom Betreiber umgesetzt werden? Die wichtigsten Anforderungen an Unternehmen bei der Cobot-Einführung auf einen Blick.mehr

no-content
News 29.03.2022 Gefahrstoffkennzeichnung

In Unternehmen kommen gefährliche Stoffe und Gemische zum Einsatz. Um Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten zu gewährleisten, müssen Gefahrstoffe korrekt gekennzeichnet sein, u.a. durch Gefahrenpiktogramme, ein Signalwort sowie Gefahren- und Sicherheitshinweise.mehr

no-content
News 25.03.2022 Neues Fertigungsverfahren

Der Markt für den 3-D-Druck wächst und wächst. Unternehmen können mit den Druckern mittlerweile sogar hochkomplexe Objekte herstellen. Aber welche Risiken für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten sind damit verbunden? Und wie kann man mit gewerblichen 3-D-Druckern sicher arbeiten?mehr

no-content
News 18.03.2022 Unfallgefahren simulieren

Der Besuch von Sicherheitstrainingszentren wird von immer mehr Unternehmen als sinnvolle Ergänzung der betrieblichen Arbeitsschutzbildung ihrer Beschäftigten geschätzt. In ihnen können ihre Mitarbeiter:innen durch „Learning by doing“ die Gefahrenpotenziale ihres Arbeitsumfelds kennenlernen, ohne dabei sich selbst tatsächlichen Risiken aussetzen zu müssen.mehr

no-content
image
News 11.03.2022 Wichtige Verhaltensregeln

Betriebsanweisungen für Gefahrstoffe enthalten verbindliche schriftliche Anordnungen und Verhaltensregeln für den Umgang mit Gefahrstoffen. Bei ihrer Erstellung sind bestimmte Standards einzuhalten. Beschäftigte müssen anhand der Betriebsanweisungen mündlich unterwiesen werden.mehr

no-content