Das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) gewährt einen Anspruch auf Elternzeit für die Dauer von maximal 3 Jahren pro Kind. Ein Anteil von bis zu 24 Monaten kann auf die Zeit von Beginn des 4. bis zur Vollendung des 8. Lebensjahres des Kinds übertragen werden. 


News 11.10.2018 Urlaubsanspruch

News 21.08.2018 Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Was ist Elternzeit nach dem Elternzeitgesetz?

Die Elternzeit umfasst maximal 3 Jahre und beginnt frühestens mit der Geburt des Kindes. Der Anspruch besteht bei einem Wechsel des Arbeitsverhältnisses beim nächsten Arbeitgeber fort. Beide Elternteile können auch gleichzeitig Elternzeit in Anspruch nehmen.

Für ab dem 1.7.2015 geborene Kinder kann ein Anteil der Elternzeit von bis zu 24 Monaten in der Zeit zwischen dem 3. und 8. Lebensjahr des Kindes genommen werden.

Elternzeit: Anspruch

Anspruch auf Elternzeit gem. § 15 BEEG hat jeder weibliche oder männliche Arbeitnehmer, einschließlich der Teilzeit- und geringfügig Beschäftigten, befristet oder unbefristet Beschäftigte sowie die Heimarbeiter und leitenden Angestellten. Wer in mehreren Arbeitsverhältnissen beschäftigt ist, hat gegenüber jedem Arbeitgeber Anspruch auf Elternzeit. Neben Arbeitnehmern haben auch die zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigten Anspruch auf Elternzeit. Auch die Großeltern können Elternzeit nehmen, wenn ein Elternteil minderjährig ist bzw. sich in einer vor Vollendung des 18. Lebensjahres begonnenen Ausbildung befindet.

Antrag für Elternzeit

Die Elternzeit muss spätestens 7 Wochen vor deren Beginn schriftlich beim Arbeitgeber verlangt werden, wenn sie bis zum vollendeten 3. Lebensjahr des Kindes beantragt wird (§ 16 BEEG). Für die Elternzeit zwischen dem 3. Geburtstag und dem vollendeten 8. Lebensjahr des Kindes gilt eine Frist von 13 Wochen.

Urlaubsanspruch bei Elternzeit

Der Arbeitgeber kann den Erholungsurlaub gem. § 17 BEEG anteilig für jeden vollen Kalendermonat der Elternzeit um ein Zwölftel kürzen. Wird Urlaub vor der Elternzeit nicht komplett genommen, muss der Arbeitgeber ihn nach der Elternzeit im laufenden oder im nächsten Urlaubsjahr gewähren. 

Wichtig für Arbeitgeber

Während der Elternzeit ist Teilzeitarbeit bis zu 30 Wochenstunden beim eigenen Arbeitgeber oder – mit Zustimmung des Arbeitgebers – auch bei einem anderen Arbeitgeber möglich.

Während der Elternzeit besteht besonderer Kündigungsschutz (§ 18 BEEG). Der Arbeitgeber hat dem Arbeitnehmer die beanspruchte Elternzeit zu bescheinigen.

Krankenversicherung bei Elternzeit

Für jeden Elternteil, der vor Beginn der Elternzeit in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung pflichtversichert war, bleibt die Mitgliedschaft für die Dauer der Elternzeit erhalten. Sie ist grundsätzlich beitragsfrei, wenn neben dem Elterngeld keine Einnahmen erzielt werden.

Bestand vor der Elternzeit eine freiwillige Versicherung, bleibt die Mitgliedschaft bestehen. Für die Dauer des Elterngeldbezugs ist ein Beitrag an die Krankenkasse entsprechend der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Mitglieds zu entrichten, sofern keine Familienversicherung vorliegt.

Privat krankenversicherte Personen bleiben weiterhin privat versichert und müssen ihre Beiträge selbst tragen.

 

 

News 25.07.2018 Nebenbeschäftigung

Einen Minijob während der Elternzeit auszuüben, ist für Eltern eine gute Gelegenheit die Haushaltskasse etwas aufzubessern. Nicht selten kommt das Angebot auch vom bisherigen Arbeitgeber. Es gibt zwei Arten von Minijobs, die unterschiedlich zu bewerten sind. Was Arbeitgeber und Arbeitnehmer beachten müssen.mehr

no-content
News 11.05.2018 ArbG Köln

Ein Arbeitnehmer hat während der Elternzeit Anspruch auf eine Teilzeittätigkeit. Einen Antrag auf Teilzeitarbeit kann der Arbeitgeber nicht einfach mit der Begründung ablehnen, dass er eine Vertretungskraft eingestellt hat - sofern er vom Teilzeitwunsch wusste. Dies entschied das Arbeitsgericht Köln. mehr

no-content
News 22.01.2018 Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ hat unter dem Titel „Väter und Vereinbarkeit“ einen neuen Leitfaden für väterorientierte Personalpolitik herausgebracht. Er liefert praktische Beispiele und Tipps und Checklisten für den betrieblichen Alltag.mehr

no-content
News 27.09.2017 FG Kommentierung

Das FG Berlin-Brandenburg hat zum Werbungskostenabzug bei Vorhalten einer Wohnung am Arbeitsort aus ausschließlich beruflichen Gründen während der Elternzeit entschieden.mehr

1
News 20.09.2017 Aus der Praxis - für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis – für die Praxis“ greifen wir aus den Bereichen Buchführung, Bilanzierung und Steuern im Unternehmen Kundenanfragen auf und ein Fachautor gibt die Antworten: Wie sind Arbeitnehmer in Elternzeit und Mutterschutz im Jahresabschluss zu behandeln?mehr

no-content
News 11.09.2017 Europäischer Gerichtshof

Einer Beamtin auf Probe muss nach ihrer Rückkehr aus der Elternzeit ein gleichwertiger oder ähnlicher Arbeitsplatz zugewiesen werden. Insbesondere darf sie status- und besoldungsrechtlich nach der Elternzeit nicht niedriger eingestuft werden als vorher, so der EuGH.mehr

no-content
News 09.08.2017 Kündigung wegen Geschäftsaufgabe

Ein Arzt hatte seiner Arbeitnehmerin gekündigt, weil er seine Arztpraxis schließen musste und keinen Nachfolger gefunden hatte. Die Bezirksregierung erklärte die Kündigung für zulässig. Über diesen Fall hatte das OVG Nordrhein-Westfalen zu entscheiden.mehr

no-content
News 08.06.2017 Fortschrittsindex 2017

Die Arbeitswelt in Deutschland ist familienfreundlicher geworden. So sind heute deutlich mehr Mütter berufstätig als noch vor zehn Jahren und immer mehr Väter nehmen eine Elternzeit in Anspruch. Das zeigt der Fortschrittsindex 2017 des Bundesfamilienministeriums.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 09.05.2017 Versicherungsrecht

Viele Arbeitnehmer üben während der Elternzeit eine Beschäftigung mit verminderter Arbeitszeit aus. Teilweise wird dabei die Elternzeit nur für einen relativ kurzen Zeitraum in Anspruch genommen. Welche Auswirkungen ergeben sich daraus für bisher höherverdienende Arbeitnehmer?mehr

no-content
Serie 12.04.2017 Kolumne Entgelt

Für Laien wie Profis hält die Entgeltabrechnung manch Erstaunliches oder Skurriles bereit. Robert Knemeyer, Personalberater und Interim-Manager, geht diesen ausgefallenen Themen nach. Heute: Trotz der neuen Regeln zu Elternzeit und Elterngeld bleiben einige Tücken in der Umsetzung.mehr

2
Serie 21.02.2017 Was bedeutet dieser Begriff der Sozialversicherung?

Frischgebackene Eltern stehen vor der Herausforderung Familie und Berufsleben miteinander zu vereinbaren. Elterngeld und Elternzeit geben ihnen hierfür erste Starthilfe. Was ist bei der Inanspruchnahme dieser Leistungen zu beachten?mehr

no-content
News 30.01.2017 Massenentlassungsanzeige

Auch Arbeitnehmer in Elternzeit können sich auf den Schutz vor Massenentlassungen berufen. Sie dürfen nicht wegen eines späteren Kündigungszugangs von den Schutzvorschriften ausgeschlossen werden, entschied unlängst das Bundesverfassungsgericht. Nun hat das Bundesarbeitsgericht darauf reagiert.mehr

no-content
Special 27.01.2017 Haufe Shop

Sorgen Sie mit Haufe Personal Office Gold für optimale Arbeitsverhältnisse in Ihrer Abteilung. Ob relevante Informationen zum Mutterschutz, einem professionellen Zeugnistool oder Weiterbildung direkt am Arbeitsplatz. Exklusive Inhalte, wie z. B. der Mutterschutz-Rechner zur Bestimmung der Elternzeit, ein Gehaltsrechner oder ein Abmahnpaket erleichtern Ihnen die tägliche Arbeit und helfen wertvolle Zeit zu sparen. Vertrauen auch Sie auf den Marktführer in Personalfragen.mehr

no-content
Serie 19.01.2017 Kolumne Entgelt

Für Laien aber auch für Profis hält die Entgeltabrechnung manch Erstaunliches oder Skurriles bereit. Robert Knemeyer, Personalberater und Interim-Manager, geht ausgefallenen Fragen nach. Heute: Trotz vieler Meldungen in der Sozialversicherung sind einige Unterbrechungen wohl nicht richtig geregelt.mehr

no-content
Special 11.01.2017 Haufe Shop

Das Arbeitsrecht kennen und anwenden: Mit diesem topaktuellen Nachschlagewerk erhalten Sie detaillierte Auskünfte zu den wichtigsten Aspekten des Arbeitsrechts - vom Bewerbungsgespräch über die Abmahnung bis hin zur Kündigung.mehr

no-content
Special 22.11.2016 Haufe Shop

Die ideale Ergänzung zu jedem Lohnabrechnungsprogramm! Haufe Entgelt Office Premium liefert Ihnen ergänzend zu Ihrem Abrechnungsprogramm rechtssichere Fachinformationen, zeitsparende Arbeitshilfen und praxisnahe Online-Seminare, mit denen Sie Ihre Abrechnung noch effizienter gestalten.mehr

no-content
News 07.07.2016 Sozialversicherung

Der im Frühjahr dieses Jahres getroffene Beschluss der Spitzenverbände der Sozialversicherung zur Unterbrechungsmeldung bei Elternzeit wird wieder aufgehoben. Hintergrund ist die fehlende Möglichkeit, mit dem 6. SGB IV-Änderungsgesetz eine gesetzliche Klarstellung vorzunehmen.mehr

no-content
News 01.07.2016 Elterngeld und Elternzeit

Am 1. Juli 2016 wird es die Regeln zum Elterngeld Plus mit Partnerschaftsbonus ein Jahr lang geben. Zeit für eine Zwischenbilanz: Das neue Angebot kommt bei den Familien gut an. Immer mehr Mütter und Väter nutzen Elternzeit und Elterngeld Plus.mehr

no-content
News 23.05.2016 Kündigung

Wer von seinem Arbeitgeber die Inanspruchnahme einer Elternzeit verlangt, muss dies schriftlich tun. Ein Telefax oder eine E-Mail genügen nicht. Nur ein mit Originalunterschrift versehenes Schriftstück erfüllt das gesetzliche Schriftformerfordernis.mehr

no-content
News 17.05.2016 Schriftform

Möchten Mitarbeiter Elternzeit beanspruchen, so müssen sie dies rechtzeitig und vor allem schriftlich vom Arbeitgeber verlangen. Fax oder E-Mail genügen nicht für die gesetzlich geforderte Schriftform und begründen einen Formfehler. Das entschied nun das BAG, das allerdings auch Ausnahmen zulässt.mehr

no-content
Special 31.03.2016 Haufe Shop

Dieses Buch zeigt Schritt für Schritt, wie Personaler die Elternzeit als echte Chance für die Mitarbeiterbindung nutzen. Es bietet ein vierstufiges Konzept zum beruflichen Aus- und Wiedereinstieg, um die Voraussetzungen für eine harmonische Babypause und die gelungene Wiedereingliederung der Mitarbeiter zu schaffen.mehr

no-content
Download 29.02.2016

Mit der Checkliste Mutterschutz und Elternzeit erfahren Sie, was Arbeitgeber alles beachten müssen.mehr

no-content
News 14.10.2015 Wiedereinstieg nach Elternzeit

Eine längere Elternzeit wirkt sich nachteilig auf die Berufslaufbahn von Frauen aus. Schuld daran sind aber nicht allein die Arbeitgeber, sondern auch das sinkende Interesse der Frauen an ihrer Karriere. Das ist das Ergebnis einer empirischen Studie.mehr

no-content
News 06.10.2015 Elternzeit und KV-Schutz

Für die Krankenversicherung während der Elternzeit ist entscheidend, wie der Arbeitnehmer vor Beginn der Elternzeit versichert war. Hier lesen Sie die wichtigsten Fakten zur Krankenversicherung in Elternzeit: Wer ist wie versichert und welche Beiträge sind zu zahlen?mehr

no-content
News 28.09.2015 Elternzeit

Wird eine Arbeitnehmerin während der Elternzeit erneut schwanger, hat sie die Möglichkeit, die Elternzeit zur Inanspruchnahme der Mutterschutzfristen zu beenden. Mit dem Ende der Elternzeit entsteht dann auch ein Anspruch auf Zuschuss zum Mutterschaftsgeld.mehr

no-content
Serie 08.09.2015 Elternzeit

Wenn ein Mitarbeiter aus der Elternzeit zurückkehrt, sollte der Wiedereinstieg bereits geplant und vorbereitet sein. Damit dies gelingt, hat die Personalabteilung einige Handlungsmöglichkeiten. Wir stellen sie im letzten Teil unserer Serie zum Thema Elternzeit vor.mehr

no-content
Serie 03.09.2015 Elternzeit

Wie sichern Unternehmen den Kompetenzerhalt ihrer Mitarbeiter während der Elternzeit? Auch diese Frage ist nicht zu vernachlässigen, um den Wiedereinstieg nach der Elternzeit zu erleichtern. Der dritte Teil unserer Serie zeigt, wie Personaler die Weiterbildung gestalten können.mehr

no-content
Serie 31.08.2015 Elternzeit

Während der Elternzeit mit den Mitarbeitern Kontakt zu halten und sie zu binden ist eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Wiedereinstieg. Teil zwei unserer Serie zeigt, wie die Phase der beruflichen Auszeit eines Mitarbeiters arbeitgeberseitig gestaltet werden kann.mehr

no-content
Serie 27.08.2015 Elternzeit

Damit eine Elternzeit sowohl in die betriebliche Abläufe als auch in die beruflichen Pläne des Arbeitnehmers integriert werden kann, bedarf es der Unterstützung von HR. Was zu tun ist, damit der Ausstieg reibungslos verläuft und der Wiedereinstieg gut geplant und vorbereitet wird.mehr

no-content
Personalmagazin   17.07.2015

Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus? Die Debatte dazu läuft inzwischen gesellschaftsübergreifend. Das BMAS hat eine Kampagne gestartet, die die Diskussionen aufgreifen und vertiefen soll. Im Jargon des BMAS heißt das dann „Arbeiten 4.0“, abgeleitet vom Schlagwort „Industrie 4.0 Etwas hipper mutet dagegen der Begriff „New Work“ an, unter dem die Visionen der Arbeit der Zukunft meist zusammengefasst werden.mehr

no-content
News 15.07.2015 Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Eine Nanny von der Kaderschmiede wie bei Prinz William und Herzogin Kate muss nicht sein. Doch Unternehmen können junge Eltern auch mit anderen Maßnahmen unterstützen, um den Wiedereinstieg nach der Elternzeit zu vereinfachen. So können attraktive Arbeitgeber Punkte sammeln.mehr

2
News 30.06.2015 BEEG

Jetzt wird es ernst: Für nach dem 1. Juli geborene Kinder gilt das neue Elternzeitrecht. Arbeitgeber sollten zu einigen Änderungen, beispielsweise beim Kündigungsschutz, bei Teilzeit oder bei der Aufteilung der Elternzeit Bescheid wissen.mehr

no-content
kostenpflichtig HR Newsservice   25.06.2015

Die Elternzeit als berufliche Auszeit zur Kinderbetreuung hat sich längst bewährt. Auch immer  mehr Väter nutzen sie. Ab 1.7.2015 gelten Neuregelungen bei der Elternzeit: Sie kann in Zukunft  noch flexibler als bisher in Anspruch genommen werden, außerdem wird das Elterngeld Plus  eingeführt.mehr

no-content
Download 27.05.2015

Vortragsfolien von Dr. Peter Rambach und Christoph Tillmanns zu aktuellen arbeitsrechtlichen Änderungen im Mai 2015.mehr

no-content
News 21.05.2015 Rechtsprechung

Nach der Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann der Arbeitgeber den Erholungsurlaub wegen Elternzeit nicht mehr kürzen, so das Bundesarbeitsgericht (BAG) in einer aktuellen Entscheidung.mehr

no-content
News 20.05.2015 Elternzeit

Die wichtigsten Neuerungen des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes (BEEG) wirken sich für Eltern aus, deren Kinder nach dem 1. Juli geboren werden. Was die Änderungen für Arbeitgeber bedeuten und wie diese sich darauf vorbereiten sollten, erklärt Rechtsanwalt Jan-Marcus Rossa.mehr

no-content
News 30.04.2015 Elterngeld und Elternzeit

Seit Jahresbeginn 2015 enthält das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) zahlreiche Neuerungen. Viele der Änderungen wirken sich jedoch erst für Eltern aus, deren Kinder ab dem 1. Juli geboren werden. In den Betrieben sind dann Flexibilität und Organisationstalent gefragt.mehr

no-content
Download 15.04.2015

Am 01. Juli 2015 treten neue Änderungen bei der Elternzeit in Kraft. Dieser Download wird Ihnen sicherlich die Arbeit etwas erleichtern.mehr

no-content
Download 15.04.2015

Ab dem 01.07.2015 gelten neue Änderungen bei der Elternzeit. Dieser Download hilft Ihnen garantiert bei der Bearbeitung neuer Anträge in Ihrem Unternehmen!mehr

no-content
News 16.01.2015 Änderungen im BEEG

Ab 1. Januar 2015 neue Regeln zur Elternzeit und zum Elterngeld. Danach bleibt der Anspruch der Arbeitnehmer auf Elternzeit auch nach einem Arbeitgeberwechsel erhalten. Die Rechtsänderung gilt für ab dem 1.7.2015 geborene Kinder.mehr

no-content
Serie 13.01.2015 Jahreswechsel 2014/2015: Arbeitsrecht

Die Serie zum Jahreswechsel 2014-2015 enthält wichtige Informationen zu den Änderungen des Gesetzgebers. So gelten etwa ab 1. Januar 2015 neue Regeln zur Elternzeit und zum Elterngeld. Danach bleibt der Anspruch der Arbeitnehmer auf Elternzeit auch nach einem Arbeitgeberwechsel erhalten.mehr

no-content
News 28.11.2014 Elterngeld und Elternzeit

Teilzeit arbeiten und dennoch Elterngeld beziehen: Diese Kombination soll mit den neuen Regeln zum Elterngeld Plus verbessert werden. Der Bundesrat hat heute die entsprechenden gesetzlichen Vorschriften gebilligt, die überwiegend ab 1. Juli 2015 die in Kraft treten werden.mehr

no-content
Download 17.11.2014

Der Bundestag hat die Einführung des sogenannten Elterngeld Plus beschlossen. Auch die Elternzeit wird flexibler.mehr

no-content
Personalmagazin   17.11.2014

Wie Personaler das Employer Branding nachhaltiger gestalten: Dabei muss die Firmenkultur die Basis der Marke sein – nicht umgekehrt.mehr

no-content
News 10.11.2014 Elterngeld und Elternzeit

Der Bundestag hat die Einführung des sogenannten Elterngeld Plus beschlossen. Damit ist es für Eltern künftig einfacher, Elterngeldbezug und Teilzeitarbeit miteinander zu kombinieren. Auch die Elternzeit wird flexibler, worauf sich vor allem Arbeitgeber einstellen müssen.  mehr

no-content
News 27.06.2014 Urlaubsrecht

Ist der Urlaubsanspruch in Stein gemeißelt oder kann der Urlaub auch gekürzt werden? Diese Fragen stellen sich Arbeitgeber zum Beispiel bei Fehlzeiten wegen Mutterschutz, Elternzeit oder Pflegezeit.mehr

no-content
News 04.06.2014 Elterngeld

Das Bundeskabinett hat am 4. Juni das Gesetz zur Einführung eines "Elterngeld Plus" beschlossen. Arbeiten Mutter oder Vater nach der Geburt eines Kindes Teilzeit, können sie künftig länger Elterngeld beziehen. Neben dem Elterngeld wird mit dem Gesetz auch die Elternzeit flexibler.mehr

no-content