Der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) gilt seit dem 1.11.2006 für die Beschäftigten von 15 der 16 deutschen Länder. Inhaltlich ist der TV-L weitgehend identisch mit dem rund ein Jahr früher in Kraft getretenen Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), der die Tarifbedingungen bei Bund und Kommunen regelt.

Der TV-L umfasst die Bundesrepublik Deutschland. Allerdings wird im TV-L bei einer Reihe von Bestimmungen unterschieden zwischen den Tarifgebieten West und Ost. Der TV-L erstreckt sich auf alle Behörden, Dienststellen sowie auf Einrichtungen und Betriebe (je ohne eigene Rechtspersönlichkeit) der Mitglieder der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) oder eines Mitgliedverbands der TdL.


News 03.12.2018 Arbeitsunfähigkeit

News 29.11.2018 Resturlaub im öffentlichen Dienst

Wann wird der TV-L angewendet?

Einrichtungen und Betriebe, die in privater Rechtsform geführt werden, fallen nur dann unter den TV-L, wenn die Einrichtung oder der Betrieb Mitglied der TdL oder eines Mitgliedverbands der TdL ist.
Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder und die Gewerkschaften verdi und dbb tarifunion haben sich Anfang Februar 2012 auf eine neue Entgeltordnung verständigt, die die Anlage A zum TV-L bildet.

News 23.10.2018 TV-L-Tarifrunde 2019

Die Einkommensrunde mit den Ländern zum TV-L (Tarifgemeinschaft deutscher Länder, TdL) startet am 21. Januar 2019.  Die Gewerkschaften werden ihre konkrete Forderung Ende Dezember 2018 festlegen.mehr

no-content
News 19.10.2018 BAG

Nach § 16 Abs. 2 TV-L wird Berufserfahrung, die ein Beschäftigter bei demselben Arbeitgeber erworben hat, gegenüber Berufserfahrung bei anderen Arbeitgebern privilegiert. Liegt ein Verstoß gegen Europarecht vor, wenn eine Lehrerin in Frankreich tätig war und diese Berufserfahrung nicht angerechnet wird?mehr

no-content
News 08.10.2018 Entgelt

Die Jahressonderzahlung nach TVöD bzw. TV-L wird mit dem Novembergehalt 2018 ausgezahlt. Lesen Sie hier, was bei den Anspruchsvoraussetzungen, der Berechnung und Pfändbarkeit der Jahressonderzahlung zu beachten ist.mehr

no-content
News 19.09.2018 Befristetes Arbeitsverhältnis

Eine studentische Hilfskraft wurde in den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder eingruppiert, nachdem die Befristung ihres Arbeitsverhältnisses für unzulässig erklärt wurde. Ihre tatsächliche Tätigkeit entsprach nicht derjenigen einer wissenschaftlichen Hilfstätigkeit.mehr

no-content
News 12.07.2018 BAG-Urteil

Ein Anspruch auf die Geriatriezulage setzt voraus, dass die Grund- und Behandlungspflege zeitlich überwiegend an Kranken ausgeübt wird. Es gibt keinen Grund für die Annahme, dass die Bewohner von Altenheimen generell krankenpflegebedürftig sind.mehr

no-content
News 10.01.2018 TV-L

Wenn ein Beschäftigter in einem Kalenderjahr in mehreren Arbeitsverhältnissen zu demselben Arbeitgeber steht, wird die Jahressonderzahlung des TV-L nach dem später begründeten Arbeitsverhältnis berechnet. Das hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschieden.mehr

no-content
News 20.12.2017 TV-L

Seit dem Jahr 2013 werden die Gehälter der Beschäftigten des Landes Berlin stufenweise an die Gehälter der übrigen Bundesländer angeglichen. Dieser Angleichungsprozess ist nun abgeschlossen.mehr

no-content
News 08.08.2017 BAG

Die Zwölftelung des Urlaubsanspruchs nach § 26 Abs. 2 TV-L findet auch bei einem Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis in der zweiten Hälfte des Kalenderjahres statt. Die Regelung in § 5 BUrlG, nach der eine Zwölftelung unterbleibt, gilt nur für den gesetzlichen Urlaubsanspruch.mehr

no-content
Special 13.07.2017 Haufe Shop

Seit 01.01.2017 gilt eine neue Entgeltordnung für kommunale Beschäftigte. Das Buch gibt Ihnen einen Überblick über alle Änderungen und das neue Eingruppierungsrecht.mehr

no-content
News 03.07.2017 Öffentlicher Dienst

Wechseln Beschäftigte zwischen Arbeitgebern, für die der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) gilt, wird die Zeit beim vorigen Arbeitgeber als Beschäftigungszeit anerkannt. Dies gilt nicht beim Wechsel vom Beamten- in ein Angestelltenverhältnis, entschied nun das BAG.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 03.07.2017 TV-L

Ein Beamtenverhältnis wird bei einem Wechsel in ein Angestelltenverhältnis nicht als Beschäftigungszeit im Sinne des TV-L anerkannt. Für das Bundesarbeitsgericht ist eine solche Anerkennung weder aus Gründen der Gleichbehandlung noch aufgrund der früheren Regelung des BAT geboten.mehr

no-content
News 08.06.2017 Entgeltordnung TV-L

Wenn Tätigkeiten eines Beschäftigten in Teil II der Entgeltordnung TV-L aufgeführt sind, kann dieser nicht nach Teil I eingruppiert werden. Das hat das BAG im Fall einer Fachkraft für Arbeitssicherheit entschieden.mehr

no-content
News 27.04.2017 TV-L

Wenn die bei einem privaten Arbeitgeber geleistete Arbeit nicht als Beschäftigungszeit nach § 34 Abs. 3 TV-L angerechnet wird, verstößt dies nicht gegen Europarecht. Das hat das LAG Köln entschieden.mehr

no-content
News 24.02.2017 Stufenzuordnung

Bei der Stufenzuordnung nach § 16 Abs. 2 TV-L wird Berufserfahrung, die beim selben Arbeitgeber erworben wurde, gegenüber Berufserfahrung bei anderen Arbeitgebern privilegiert. Dies bedeutet keinen Verstoß gegen Europarecht, so das Bundesarbeitsgericht.mehr

no-content
News 20.02.2017 Tarifrunde TV-L 2017

In den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaften auf insgesamt 4,35 Prozent mehr Lohn innerhalb von zwei Jahren und dazu noch einige Nebenleistungen geeinigt.mehr

no-content
News 16.02.2017 Tarifrunde TV-L

Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes geben sich sowohl die Arbeitgeberseite als auch die Gewerkschaftsseite zuversichtlich für eine Einigung in der jetzt beginnenden dritten Verhandlungsrunde.mehr

no-content
News 14.02.2017 Tarifrunde TV-L

Im Tarifstreit des öffentlichen Diensts der Länder haben die Gewerkschaften am Dienstag ihre Warnstreiks fortgesetzt. Die nächste Verhandlungsrunde beginnt am Donnerstag, 16.2., in Potsdam.mehr

no-content
News 07.02.2017 TV-L-Tarifrunde 2017

Eine Woche vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) erhöhen die Gewerkschaften den Druck auf die Arbeitgeber. Es finden Warnstreiks in mehreren Bundesländern statt.mehr

no-content
News 01.02.2017 TV-L-Tarifrunde 2017

Die Bürger müssen sich bundesweit auf Warnstreiks und Protestaktionen der Beschäftigten der Länder einstellen. Zum Auftakt sind Arbeitsniederlegungen an Schulen in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen geplant.mehr

no-content
News 31.01.2017 TV-L-Tarifrunde 2017

Gewerkschaften und Arbeitgeber setzen  in Potsdam die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder fort.mehr

no-content
News 18.01.2017 TV-L-Tarifrunde 2017

Die Gewerkschaften verlangen in den TV-L-Tarifverhandlungen sechs Prozent mehr Geld, die Arbeitgeber lehnen diese Forderungen ab.mehr

no-content
News 16.12.2016 Tarifrunde TV-L 2017

In der Tarifrunde 2017 für Beschäftigte der Länder haben die Gewerkschaften eine Erhöhung des Entgelts um 6 Prozent gefordert. Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) lehnt dies als inakzeptabel ab.mehr

no-content
News 15.12.2016 Tarifrunde TV-L 2017

Die Gewerkschaften verdi und dbb haben ihre Forderungen in der Tarifrunde 2017 für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder vorgelegt. Wichtigste Forderungen sind eine Erhöhung des Entgelts von 6 Prozent und Verbesserungen bei der Eingruppierung.mehr

no-content
News 01.12.2016 Tarifrunde 2017

Für die Tarifrunde 2017 führt der Beamtenbund dbb Diskussionen mit den Landesbeschäftigten. Beschäftigte des Landesamtes für Besoldung und Versorgung NRW fordern Verbesserungen bei der Eingruppierung und Entgelterhöhungen.  mehr

no-content
News 14.11.2016 Entgeltgleichheit von Männern und Frauen

Nach Ansicht des dbb Beamtenbund und Tarifunion geht der Regierungsentwurf des Gesetzes für Lohngleichheit von Männern und Frauen nicht weit genug. Auch Frauen im öffentlichen Dienst seien von Lohnunterschieden betroffen. Hier liege der Verdienstunterschied bei 8 Prozent.mehr

no-content
News 04.11.2016 Schriftform im TVöD

Durch eine Gesetzesänderung zum 1.10.2016 wurde für Erklärungen in Verträgen mit Verbrauchern die Schriftform durch die weniger strenge Textform abgelöst. Wirkt sich diese Änderung auch auf Arbeitsverhältnisse des öffentlichen Dienstes aus, insbesondere bei den Ausschlussfristen?mehr

no-content
News 06.09.2016 TV-L

Anders als der bei Einstellungen einschlägige § 16 Abs. 2 TV-L enthält der das Erreichen höherer Stufenlaufzeiten regelnde § 16 Abs. 3 TV-L keine Regelungen zur Anrechnung einschlägiger Berufserfahrungen, die bei anderen Arbeitgebern erworben wurden.mehr

no-content
News 01.09.2016 Tarifverhandlungen TV-L

Zwischen dem Beamtenbund dbb und der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) ist es zu einem ersten Gespräch über die nächste Einkommensrunde für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder gekommen. Die Tarifverhandlungen sollen Ende des Jahres starten.mehr

no-content
News 01.06.2016 TV-L

Bei der Berechnung der Beschäftigungszeit nach § 34 Abs. 3 TV-L werden Zeiten, die in einem Beamtenverhältnis zurückgelegt werden, nicht berücksichtigt. Dies spielt eine Rolle bei der Kündigungsfrist und bei der Jubiläumszahlung.mehr

no-content
News 30.06.2015 Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen werden Lehrer mit ausschließlich deutscher Lehrbefähigung anders eingruppiert als Lehrer ausländischer Herkunft mit einer Lehrbefähigung ihres Heimatlandes. Diese Differenzierung ist jedoch nicht gerechtfertigt.mehr

no-content
News 13.05.2015 TV-L

TV-L und TVöD Bund sehen bei einer Einstellung eine unterschiedliche Behandlung von einschlägiger Berufserfahrung vor. Das Arbeitsgericht Berlin hält dies für einen Verstoß gegen EU-Recht. mehr

no-content
News 08.05.2015 Thüringen

Nach dem Tarifabschluss für die Angestellten der Länder sollen auch die Thüringer Beamten besser bezahlt werden.mehr

no-content
News 15.04.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Der Tarifabschluss für die Angestellten des öffentlichen Dienstes kostet Nordrhein-Westfalen bis einschließlich 2017 mehr als eine halbe Milliarde Euro zusätzlich.mehr

no-content
News 09.04.2015 Entgeltfortzahlung

Für eine Erholungskur, die dazu dient, allgemeinen Verschleißerscheinungen vorzubeugen oder das Allgemeinbefinden zu verbessern, besteht kein Anspruch auf Entgeltfortzahlung nach dem TV-L, so das Landesarbeitsgericht Niedersachsen in einem aktuellen Urteil.mehr

no-content
News 01.04.2015 Schleswig-Holstein

Nach dem Tarifabschluss im öffentlichen Dienst der Länder gerät die Landesregierung Schleswig-Holsteins unter politischen Druck. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), der Beamtenbund dbb, der Richterverband sowie CDU und FDP forderten die Landesregierung auf, die Tariferhöhung für die Angestellten ohne Abstriche auf die Beamten zu übertragen.mehr

no-content
News 30.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft ist erbost über den Tarifabschluss im öffentlichen Dienst. Mehr als mit den Arbeitgebern hadert die GEW mit den Kollegen vom Beamtenbund. Lehrer-Streiks in den Ländern sind weiterhin möglich.mehr

no-content
News 30.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Nach vier Verhandlungsrunden und mehreren Warnstreiks gibt es ein Tarifergebnis für die rund 800 000 Angestellten der Länder. Der Kompromiss im Detail:mehr

no-content
News 30.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Der Abschluss für die Länder-Beschäftigten kann sich verglichen mit anderen Branchen wie der Chemie durchaus sehen lassen. Enttäuscht wurden einmal mehr die angestellten Lehrer. Nun könnte es wieder zu Lehrerstreiks kommen.mehr

no-content
News 26.03.2015 TV-L-Tarifrunde 2015

Im Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst der Länder hat die Gewerkschaft Verdi die Arbeitgeber zu einem Angebot mit einem ordentlichen Lohnplus aufgefordert.mehr

no-content
News 26.03.2015 Baden-Württemberg

Die grün-rote Koalition in Baden-Württemberg will das Tarifergebnis für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder zwar inhaltsgleich, aber zeitversetzt auf die Beamten übertragen, wie bereits jetzt angekündigt wurde.mehr

no-content
News 25.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder haben vor Beginn der vierten Verhandlungsrunde am Samstag erneut Warnstreiks begonnen.mehr

no-content
News 20.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die Lehrer an allen Thüringer Schulen und Hochschulen für den kommenden Dienstag zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen.mehr

no-content
News 18.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Im öffentlichen Dienst der Länder wird es in der kommenden Woche erneut Warnstreiks geben. Auch die dritte Runde der Tarifverhandlungen endete am Dienstag in Potsdam ohne Ergebnis.mehr

no-content
News 17.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Teils massive Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben den Gewerkschaften Selbstvertrauen gegeben. Nun treten sie hart auf beim Verhandlungspoker für die Angestellten. Doch die Länder zeigen sich ungerührt.mehr

no-content
News 12.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes der Länder setzen die Gewerkschaften ihre Warnstreiks fort.mehr

no-content
News 10.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

In der Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst der Länder hat der dbb Beamtenbund in Hamburg am Dienstag zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen.mehr

no-content
News 09.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Nach Warnstreiks im öffentlichen Dienst in mehreren anderen Ländern sind am 12. März auch Streiks in Rheinland-Pfalz und im Saarland geplant. In Mainz soll eine zentrale Kundgebung stattfinden.mehr

no-content
News 06.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Die erste Welle der Warnstreiks im öffentlichen Dienst Mecklenburg-Vorpommerns erreicht am Freitag ihren Höhepunkt.mehr

no-content
News 05.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes haben die Gewerkschaften am Donnerstag ihre Warnstreiks den dritten Tag in Folge fortgesetzt.mehr

no-content
News 04.03.2015 TV-L Tarifrunde 2015

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder haben Beschäftigte in mehreren Bundesländern am Mittwoch die Warnstreiks fortgesetzt.mehr

no-content