Themen rund um ordnungsgemäße Kassenführung sind durch die Neuregelungen zur Kassennachschau ab 2018 aktueller denn je. Falls Mängel in der Kassenführung festgestellt werden, kann dies fatale Folgen für den Unternehmer haben. Die wichtigsten Punkte zur Kassenführung lesen Sie hier.


Top-Thema 22.05.2018 Kassenführung: Bei Einnahmen-Überschussrechnung kein Kassenbuch erforderlich

Korrekte Kassenführung

Eine ordnungsgemäße Kassenführung ist Grundvoraussetzung und Bestandteil einer ordnungsgemäßen Buchführung. Bei bargeldintensiven Unternehmen können Kassenbewegungen einen Großteil der gesamten Buchführung ausmachen.

Was ist ordnungsgemäße Kassenführung: Definition

Kasseneinnahmen und Kassenausgaben sind täglich festzuhalten. Weiterhin sind die Buchungen und die sonst erforderlichen Aufzeichnungen einzeln, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet vorzunehmen (§ 146 Abs. 1 Satz 1 AO). Eine Erleichterung hinsichtlich der Einzelaufzeichnungspflicht nach Satz 1 besteht aus Zumutbarkeitsgründen bei Verkauf von Waren an eine Vielzahl von nicht bekannten Personen gegen Barzahlung (§ 146 Abs. 1 Satz 3 AO).

Vorschriften Kassenführung

Zu beachten sind die handelsrechtlichen Vorschriften der §§ 238 bis 263 HGB (Vorschriften für alle Kaufleute), die steuerrechtlichen Vorschriften der §§ 140 bis 148 AO und § 158 AO (Führung von Büchern und Aufzeichnungen, Beweiskraft der Buchführung) sowie die Vorschriften der Einzelsteuergesetze, etwa § 22 UStG (Aufzeichnungspflichten).

Die §§ 145 bis 147 Abgabenordnung enthalten Vorschriften für die Aufbewahrung digitaler Unterlagen. Die wichtigsten gesetzlichen Änderungen in dieser Hinsicht sind dem Merkblatt des OFD Karlsruhe v. 22.2.2018, S. 7 zu entnehmen.

Keine Pflicht zur elektronischen Kassenführung

Wichtig: Es gibt keine Verpflichtung zur digitalen Buchführung und zur elektronischen Kassenführung. Es bieten sich zwei Möglichkeiten, Bareinnahmen aufzuzeichnen: mit einer offenen Ladenkasse oder mit sogenannten Registrierkassen mit kompletter Datenhaltung.

Sicherheitszuschlag Kassenführung

Bei groben Fehlern in der Kassenführung droht eine Schätzung seitens des Finanzamtes. In welcher Höhe ein Sicherheitszuschlag (meist prozentual auf Grundlage des ermittelten Schätzungsbetrags) gerechtfertigt sein kann, ist fallabhängig. In einem entsprechenden Urteil des FG Köln, v. 2.5.2007 (5 K 4125/06) wurde eine Hinzuschätzung i.H.v. fünf Prozent als angemessen erachtet. Diese kann aber auch wesentlicher höher ausfallen.

News 08.05.2018 BFH-Kommentierung

Betriebsprüfer der Finanzverwaltung nehmen die Aufzeichnungen der Bareinnahmen regelmäßig unter die Lupe. Insbesondere bei Betrieben mit einem hohen Anteil an Bareinnahmen nutzen Betriebsprüfer jede Möglichkeit, die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung infrage zu stellen, um die Betriebseinnahmen um einen geschätzten Betrag zu erhöhen. Nun zeigt der BFH die Grenzen auf, die das Finanzamt nicht überschreiten darf.mehr

no-content
News 25.04.2018 FG Kommentierung

Weist die Buch- und Kassenführung erhebliche Mängel auf, darf das Finanzamt eine Hinzuschätzung vornehmen. Diese Schätzung ist durch das Finanzgericht in vollem Umfang nachprüfbar.mehr

no-content
News 08.03.2018 FG-Kommentierung

Entdeckt der Betriebsprüfer zum Beispiel Fehler bei der Kassenführung und verwirft er diese, kann es zu Hinzuschätzung von Umsätzen kommen. Das Finanzgericht Düsseldorf hat zu den Voraussetzungen einer Hinzuschätzung Stellung bezogen.mehr

no-content
Download 07.02.2018

Das folgende kostenlose Kapitel aus dem Buch "Prüfungssichere Kassenführung" zeigt die häufigsten Fehler bei der Kassenführung und mit welchen Konsequenzen Sie rechnen müssen.mehr

no-content
News 17.01.2018 Kassenführung

In der Praxis wird derzeit häufig über diese Frage diskutiert: Kann die Erfassung von unbaren Geschäftsvorfällen in der Kassenführung zu Problemen im Rahmen einer Betriebsprüfung führen? Aktuell hat sich das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hierzu geäußert.mehr

no-content
News 08.12.2017 DStV

In Betrieben mit überwiegendem Bargeldverkehr nutzen Kunden häufig die Möglichkeit, ihre Zahlungen bargeldlos mit EC-Karte abzuwickeln. Das BMF hat sich zur Buchung dieser EC-Kartenumsätze in der Kassenführung geäußert und die bisherige Praxis infrage gestellt. Der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) fordert dagegen deren Anerkennung.mehr

no-content
News 14.09.2017 Kassenführung

Erleichterungen der Kassenführung bei kleinen Unternehmen. In einem umfangreichen Beschluss hat der BFH einige Besonderheiten der Kassenführung bei kleineren Unternehmen dargelegt sowie Ausführungen zur Vornahme von Hinzuschätzungen vorgenommen.mehr

no-content
News 07.08.2017 Digitale Kassenführung

In seiner Sitzung am 7.7.2017 hat der Bundesrat der Kassensicherungsverordnung zugestimmt. Diese tritt mit ihrer Veröffentlichung in Kraft und ist damit zu beachten. Die große Masse der Steuerpflichtigen dürfte von dieser allerdings nur mittelbar betroffen sein.mehr

no-content
News 27.06.2017 Aus der Praxis – für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis - für die Praxis“ greifen wir Kundenanfragen auf, die ein Fachautor für uns beantwortet: Muss ein Gastronom eine elektronische Registrierkasse anstatt eines handschriftlichen Kassenbuches nutzen?mehr

1
Meistgelesene beiträge
News 21.06.2017 FG-Kommentierung - Kassenführung

Bargeldintensive Branchen stehen immer Fokus der Betriebsprüfer. Über die richtige Kassenführung wird viel diskutiert. Aktuell war ein Taxiunternehmen im Visier der Prüfer und dem Finanzgericht München, da kein Kassenbuch geführt wurde.mehr

no-content
News 12.06.2017 Elektronische Kasse

Ob Sie eine Boutique betreiben, ein kleines Restaurant führen oder ein Yoga-Studio: Eine Kasse benötigen Sie in jedem Fall. Elektronische Kassensysteme machen vieles einfacher im Bargeld-Alltag. Das Finanzamt fordert hier aber einiges ab. Geschäftsvorfälle müssen einzeln, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet aufgezeichnet werden.mehr

1
News 16.05.2017 DStV

Die Kassensicherungsverordnung soll die Anforderungen an die technischen Maßnahmen konkretisieren, die sich aus dem sog. Kassengesetz ergeben. Der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) hat jetzt zu dem Referentenentwurf der Verordnung Stellung genommen.mehr

no-content
News 10.05.2017 FG-Kommentierung – Kassenführung GoBD

Die ordnungsgemäß geführte Kasse ist besonders bei bargeldintensiven Branchen im Fokus der Betriebsprüfer. Werden Mängel festgestellt, schätzt der Prüfer Umsatzerlöse hinzu und es kommt zu Steuernachzahlungen. Das Finanzgericht Münster stellt dar, welche Mängel es geben kann.mehr

no-content
News 07.04.2017 Buchführung

Die Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung erfordert bei Bareinnahmen, die mittels einer offenen Ladenkasse erfasst werden, einen täglichen Kassenbericht, der auf der Grundlage eines tatsächlichen Auszählens der Bareinnahmen erstellt worden ist. Ein "Zählprotokoll", in dem die genaue Stückzahl der vorhandenen Geldscheine und -münzen aufgelistet wird, ist nicht erforderlich.mehr

no-content
News 08.02.2017 LfSt

In vielen Unternehmen werden Registrierkassen oder PC-Kassensysteme zur Erlöserfassung eingesetzt. Der Einsatz der Technik hat eine Reihe von betriebswirtschaftlichen Vorteilen, ist allerdings auch mit Pflichten verbunden.mehr

no-content
News 13.01.2017 Schutz vor Manipulationen an Kassensystemen

Welche Änderungen bei elektronischen Kassen hinsichtlich der digitalen Grundaufzeichnungen jetzt schon beachtet werden müssen und welche erst ab 2020.mehr

no-content
News 17.11.2016 DStV

Das Weihnachtsgeschäft wird auch in diesem Jahr wieder die Kassen klingeln lassen. Die Finanzverwaltung verteilt hingegen keine Geschenke mehr.mehr

no-content
News 17.10.2016 Anhörung

Seit mehr als 10 Jahren mahnt der Bundesrechnungshof Maßnahmen an, um Steuerbetrug mit Mogelkassen in Läden oder Kneipen einen Riegel vorzuschieben. Und seit über 2 Jahren suchen Bund und Länder nach einer Lösung. Doch Schäubles Gesetzentwurf bleibt umstritten.mehr

no-content
News 10.08.2016 Änderungen im Gesetzgebungsverfahren

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat schon im April einen Gesetzentwurf veröffentlicht, der Kassenmanipulationen verhindern soll. Im Juli wurde dieser von der Bundesregierung geringfügig geändert. Wie können Kassensysteme manipuliert werden? Welche Maßnahmen will die Regierung ergreifen, um dies zu verhindern und ab wann könnten die neuen Regelungen gelten? Wir geben einen Überblick.mehr

no-content
News 09.08.2016 Urteilskommentierung - Kassenführung

Werden bei einer elektronischen Registrierkasse Betriebseinnahmen pauschal storniert, die aus den Tagesendsummenbons nicht ersichtlich sind, ist das Finanzamt zur Hinzuschätzung von Betriebseinnahmen auf Basis des Gesamtstornos berechtigt.mehr

no-content
News 14.07.2016 Bundeskabinett

Elektronische Registrierkassen müssen künftig über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen. Das hat das Bundeskabinett am 13.7.2016 mit dem "Entwurf eines Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen" beschlossen. Damit soll Steuerhinterziehung durch manipulierte Kassenaufzeichnungen wirksam bekämpft werden.mehr

no-content
News 20.06.2016 Aus der Praxis – für die Praxis

In der Rubrik „Aus der Praxis – für die Praxis“ greifen wir aus den Bereichen Buchführung, Bilanzierung und Steuern im Unternehmen Kundenanfragen auf und geben die Antworten: Müssen Einnahmen-Überschussrechner (EÜR) ein Kassenbuch führen? Welche Aufzeichnungspflichten für Bareinnahmen gibt es?mehr

1
News 08.04.2016 Kassensysteme

Kassenführung - das Bundesfinanzministerium hat einen Gesetzentwurf zum Schutz vor Kassenmanipulationen vorgelegt: Seit Jahren beklagen Bundesrechnungshof und Finanzverwaltung, dass dem Fiskus durch manipulierte Kassensysteme Steuereinnahmen in Milliardenhöhe verloren gehen. Eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe prüfte, wie Kassensysteme manipulationssicher gestaltet werden können.mehr

no-content
Special 31.03.2016 Haufe Shop

Dieses Buch macht Sie fit in Sachen "gläserne Registrierkasse"! Sie erfahren alles über die korrekte Erfassung der Kassenvorgänge, die Vorschriften des Finanzamtes und die rechtskonforme Aufbewahrung von Daten. Speziell für bargeldintensive Unternehmen wie Einzelhandel, Handwerk und Gastronomie.mehr

no-content
News 21.03.2016 Gesetzentwurf

Das BMF hat am 18.3.2016 einen Referentenentwurf eines Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen sowie den Referentenentwurf einer Technischen Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen veröffentlicht. mehr

no-content
News 19.01.2016 FG Pressemitteilung

Aus dem Ergebnis einer Getränkekalkulation bei einem Restaurant nach der sog. 30/70-Methode kann nach Meinung des FG Münster nicht ohne Weiteres auch auf den Außerhausverkauf von Speisen geschlossen werden.mehr

no-content
News 24.07.2015 Kassenführung

Die Finanzminister der Länder haben sich auf ein Konzept zur Bekämpfung von Kassenmanipulationen geeinigt: eine „Integrierte Sicherheitslösung für messwertverarbeitende Kassensysteme“, kurz INSIKA genannt. Elektronische Registrierkassen müssen bis Ende 2016 umgerüstet werden. Wir informieren Sie über die Hintergründe und Funktionsweise von INSIKA.mehr

no-content
Serie 21.07.2015 Wie Kasseneinnahmen und -ausgaben erfasst werden können

Moderne PC-gestützte Kassen, sog. PC-Kassen sind immer häufiger im Einsatz. Im Unterschied zu den elektronischen Registrierkassen ist ihre Speicherfähigkeit nahezu unbeschränkt. Sie ist lediglich von der Größe der Festplatte des PCs abhängig. So ist es bei diesen Kassensystemen möglich, über Jahre hinweg die Einzelbuchungen der Bargeschäfte in den Speichern zu belassen. Wie die Kassenführung mit PC-Kassen ausgewertet und beurteilt wird und was hinsichtlich der Dokumentationspflichten beachtet werden muss, beleuchtet der 3. Serienteil.mehr

no-content
Serie 17.07.2015 Wie Kasseneinnahmen und -ausgaben erfasst werden können

Elektronische Registrierkassen haben die manuelle Kassenführung in vielen Betrieben verdrängt. Wie hier die einzelnen Berichtsformen für Bargeschäfte beurteilt werden, zeigt Serienteil 2.mehr

no-content
Serie 13.07.2015 Wie Kasseneinnahmen und -ausgaben erfasst werden können

Noch vor einigen Jahren führten viele Unternehmen ein Kassenbuch, in dem sie handschriftlich alle Vorgänge erfassten. Aber auch einzelne Kassenberichte waren an der Regel. Auch heute wird diese Art der Kassenführung für Bargeschäfte zur Dokumentation angewendet. Die Vorgehensweise stellt der Serienteil 1 dar.mehr

no-content
News 07.07.2015 Kassenführung

Die richtige Kassenführung ist eine Herausforderung. Besonders in Branchen mit vielen Bargeschäften. Fachleute diskutieren häufig darüber, ob die Kassenvorgänge täglich geführt werden müssen und wo die Grenzen sind, wenn das nicht getan wird.mehr

no-content