Bewerbermanagement umfasst den Prozess von der Ausschreibung einer Stelle über die Verwaltung der Bewerberdaten bis hin zur endgültigen Personalauswahl und dem Aufbau eines Bewerberpools. Hier finden Sie eine allgemeine Definition und einen Überblick zu verschiedenen Bewerbermanagementsystemen.

Das Bewerbermanagement trägt zur Zeit- und Kostenersparnis bei, indem alle internen Prozesse systematisiert und automatisiert werden. Der Workflow aus Zusagen, Absagen sowie Eingangs- und Terminbestätigungen wird abgebildet. Außerdem wird der Datenschutz über den gesamten Prozess hinweg gewährleistet.

Ein gutes Bewerbermanagement wirkt damit positiv auf die Arbeitgebermarke (Employer Brand). Denn, wenn der Bewerbungsprozess reibungslos abläuft, die Kommunikation gelingt und auch vertraulich bleibt, wird HR seiner Rolle als Dienstleister gegenüber den Bewerbern gerecht: Die Kandidaten bleiben über den Stand ihrer Bewerbung informiert, fühlen sich respektiert und das wiederum spricht für den Arbeitgeber.


News 13.11.2018 Studienaufruf

News 19.10.2018 Personalbeschaffung

Was ist Bewerbermanagement: Definition

Bewerbermanagement ist ein Sammelbegriff, der die verschiedenen Etappen im Bewerbungsprozess unter Maßgabe eines effektiven Personalmanagements beschreibt. In diesem Sinne hat der Begriff zwei wesentliche Dimensionen: Einerseits geht es um Kosteneffizienz, schlanke Prozesse und transparente Abläufe in der Personalgewinnung. Andererseits um eine gelungene Kommunikation mit den Bewerbern und damit auch um die Außenwahrnehmung des Unternehmens.

Bewerbermanagement wird oft synonym zum Begriff E-Recruiting verwendet, der allerdings die Technologie-Dimension der Personalgewinnung noch etwas stärker betont. Der Kerngedanke ist jedoch per Definition derselbe: Es geht jeweils darum, die Kandidaten mit nutzerfreundlichen und zeitgemäßen Kommunikationsmitteln anzusprechen – und zwar dort, wo sie sich bewegen. Gleichzeitig helfen Bewerbermanagementsysteme dabei, die Verwaltungsabläufe im Hintergrund möglichst effizient abzuwickeln. So profitieren nicht nur die Kandidaten, sondern auch das Human Resources Management.

Bewerbermanagement Aufgaben: Bewerbermanagement vs. Talentmanagement

Ein gutes Bewerbermanagement schlägt die Brücke zwischen konkreten Recruiting-Ansätzen, wie etwa dem Social Media Recruiting, und anderen, eher strategisch orientierten HR-Disziplinen – zum Beispiel dem Employer Branding und Talent Management. So geht es im Bewerbermanagement auch nur teilweise darum, den administrativen Aufwand der Personalgewinnung und -auswahl zu reduzieren. Die übergeordnete Aufgabe liegt vielmehr darin, die richtigen Mitarbeiter für erfolgskritische Aufgaben zu gewinnen – eine langfristige Herausforderung, von der letztlich die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens abhängt.

In diesem Verständnis sind die Schnittmengen zwischen Bewerbermanagement und Talent Management freilich sehr groß. Das Bewerbermanagement zielt jedoch stärker auf den konkreten Umgang mit den Kandidaten: Es geht hier eher darum, die Kommunikation zwischen den Bewerbern und dem Unternehmen sowie auch den Wissensaustausch zwischen den einzelnen Unternehmensbereichen zu verbessern – etwa durch HR-Software. Damit kann das Bewerbermanagement gewissermaßen als praxis- und prozessorientierte Teildisziplin im Talent Management gelten. Dies wird am konkreten Ablauf des Bewerbermanagements deutlich.

Bewerbermanagement: Prozess und Ablauf

Der Bewerbermanagement-Prozess beginnt in der Regel damit, die Aufgaben zu durchdenken, die ein künftiger Mitarbeiter erfüllen soll. Dabei gilt es, möglichst konkret zu sein. Die wichtigsten Fragen in diesem Zusammenhang:

  • Was sind die wesentlichen Herausforderungen, die der Mitarbeiter bewältigen soll?
  • Welche Kompetenzen, Fähigkeiten und welches Fachwissen benötigt der Bewerber, um bei diesen Aufgaben erfolgreich zu sein?

Sind beide Fragen beantwortet, liegen bereits einige wichtige Hinweise auf die relevante Zielgruppe vor. Fraglich ist nun allerdings, wo sie zu finden ist und wie sie am besten erreicht werden kann. Hier geht es dann bereits um konkrete Software-Tools, Kommunikationsmittel und HR-Strategien, die Personaler einsetzen können.

Die "Wahl der Waffen" ist der nächste Schritt im Bewerbermanagement-Prozess. Hierbei kann es durchaus sinnvoll sein, die relevante Zielgruppe zum Beispiel mithilfe sogenannter "Kundenpersonas" weiter auszudifferenzieren. Hinweise auf die Vorlieben der in Frage stehenden Bewerbergruppe lassen sich außerdem in einschlägigen Studien finden. Insgesamt geht es jedoch darum, sich anhand einer detaillierten Zielgruppenanalyse bestmöglich in die Kandidaten hineinzuversetzen. Denn das Vorgehen und auch die entsprechenden HR-Tools und Softwareanwendungen sollten sich im Bewerbermanagement stets nach den Kandidaten richten – nicht umgekehrt.

Nachdem die passenden Maßnahmen und Instrumente gefunden sind, beginnt der konkrete Bewerbungsablauf: Es wird eine Stellenausschreibung geschaltet, die gegebenenfalls durch weitere Maßnahmen ergänzt werden kann – etwa durch eine gezielte Ansprache von Bewerbern im Sinne des sogenannten Active Sourcing oder auch durch Social-Media-Aktivitäten.

Anschließend müssen die eingehenden Bewerbungen erfasst, bestätigt, ausgewertet und an die richtige Stelle im Unternehmen weitergeleitet werden. Danach gilt es, Termine mit den Kandidaten zu vereinbaren, gegebenenfalls diagnostische Tests durchzuführen und schließlich einen Arbeitsvertrag aufzusetzen. Bei all diesen Schritten, die hier bei Weitem nicht vollständig dargestellt sind, kann Bewerbermanagement-Software oder eine digitale Bewerberdatenbank helfen. Denn Mittlerweile kann fast jeder Schritt im Bewerbermanagement-Prozess mit Software ergänzt werden.

Software im Bewerbermanagement: Bewerberportal einrichten, Bewerberpool aufbauen und die Bewerberdatenbank führen

Neben Anwendungen, die bei der Verwaltung von Bewerberdaten helfen, gibt es inzwischen zahlreiche Kommunikationslösungen und Reporting-Tools für beinahe alle Punkte (Touchpoints), an denen die Kandidaten mit dem Unternehmen in Kontakt kommen.

So gibt es zum Beispiel HR-Software, die es ermöglicht, Bewerbungen direkt über die eigene Karriereseite anzunehmen und unmittelbar in einen Bewerberpool zu überführen. Diese Anwendungen sind oft um weitere Funktionen ergänzt. Beispielsweise versenden einige HR-Software-Anwendungen automatisch Eingangsbestätigungen oder Zwischenstandsmeldungen an die Bewerber.

Außerdem kann die Karriereseite auf die Mediennutzung bestimmter Zielgruppen abgestimmt werden. So stellen beispielsweise IT-Dienstleister aus dem Mobile-Recruiting-Bereich Lösungen zur Verfügung, die den Bewerbungsprozess auf mobile Endgeräte optimieren. Zusätzlich bieten einige Bewerbermanagementsysteme die Möglichkeit, die Karriereseite mit Funktionen auszustatten, über die die Bewerber ihre Angaben aus vorhandenen Social-Media-Profilen übernehmen können.

Bewerbermanagementsyteme: Ein Bewerberprofil per CV-Pasing erstellen

Andere Bewerbermanagementsysteme enthalten wiederum ergänzende Analyse-Tools. Ein Beispiel dafür sind etwa sogenannte CV Parser, die auf dem gleichnamigen Verfahren, dem sogenannten CV Parsing, aufbauen. Dabei handelt es sich um HR-Software-Anwendungen, die eingehende Lebensläufe automatisiert auswerten und die wesentlichen Angaben erfassen. Dadurch lassen sich beispielsweise umständliche Eingabeformulare auf der Karriereseite ersetzen. Denn die Bewerber müssen nur noch einen Lebenslauf hochladen, den das Bewerbermanagementsystem automatisch erfasst und zu einem Bewerberprofil verdichtet. Mit diesen und anderen Funktionen vereinfachen Bewerbermanagementsysteme den Recruiting-Prozess für Kandidaten und Personaler.

News 24.09.2018 HR-Software

Ein Bewerbermanagement-System, das für ein Unternehmen sehr gut passt, ist für eine andere Firma womöglich nicht die Ideallösung. Dennoch: Es gibt Software, die im Kundenurteil besser abschneidet als andere. Welche Lösungen das sind, ermittelte der ICR E-Recruiting Software Report 2018/2019.mehr

no-content
News 05.09.2018 Recruitingprozess

Knapp zwei Drittel der Unternehmen haben Probleme, neue Mitarbeiter zu finden. Ein Viertel erhält häufig noch während des Auswahlverfahrens eine Absage, weil sich die Bewerber für eine andere Stelle entscheiden. Eine Studie zeigt, wie wichtig Schnelligkeit für das Recruiting ist.mehr

no-content
News 11.07.2017 Recruiting

Die Xing AG übernimmt den Bewerbermanagement-Anbieter Prescreen. Mit dessen cloudbasierter Software können Arbeitgeber Karriereseiten anlegen, Stellenanzeigen veröffentlichen und Bewerbungen verwalten. Die Software soll 2018 in das E-Recruiting-Portfolio des Business-Netzwerks integriert werden.mehr

no-content
Serie 21.06.2017 Kolumne Recruiting

In den USA ist nun "Google for Jobs" online. Ab sofort werden Stellenanzeigen direkt in der Google-Suche angezeigt. Unser Kolumnist Henner Knabenreich meint, dass damit die Zukunft des Recruitings begonnen hat - wenn man die passende Software nutzt.mehr

no-content
News 12.06.2017 Diskriminierung vermeiden

Diskriminierungen widersprechen nicht nur der Compliance, sie können folgenschwer sein. Das ruft gelegentlich auch Goldgräber auf den Plan. Stellenausschreibungen und Bewerbungsverfahren sind Situationen, in denen sich auch gewissenhafte Personaler leicht in die Nesseln setzen können, indem ihnen eine möglicherweise diskriminierende Äußerung unterläuft, zumal die Rechtsprechung in diesem Bereich immer in Bewegung ist.mehr

no-content
News 16.05.2017 Haufe Convention

Exklusive Einblicke, aktuelle HR-Trends und Gespräche mit Gleichgesinnten: Das bietet die erste "Haufe Convention" am 22. Juni 2017. Anwender von Haufe Suite, Haufe umantis Talent Management und Haufe Zeugnis Manager Premium können sich noch bis 31. Mai kostenfrei dafür anmelden.mehr

no-content
News 09.02.2017 Bewerbermanagement

Für den ersten Bewerbungscheck bleibt in den Personalabteilungen wenig Zeit: 40 Prozent der Personaler investieren fünf Minuten oder weniger. Weitere Einblicke in das Bewerbermanagement liefert eine aktuelle Studie.mehr

no-content
News 17.01.2017 Anonyme Bewerbung

Im Buch „Chance für Alle – anonyme Bewerbung“ fasste er vor drei Jahren die Ergebnisse eines bundesweiten Pilotprojekts zur anonymen Bewerbung zusammen. Im Interview erläutert Rocco Thiede, welche Entwicklungen die anonyme Bewerbung seitdem erfahren hat. mehr

no-content
News 03.01.2017 Data Driven Recruiting

Eine neue Software von SAP Successfactors soll unbewusste Voreingenommenheit im Recruiting vermeiden. Joachim Förderer von SAP erläutert die Funktionsweise der Software, die im Frühjahr 2017 herauskommen soll, und gibt in einen Ausblick in die Zukunft des datenbasierten Recruitings.mehr

no-content
News 16.12.2016 Infografik

Bewerbungen per E-Mail, Administration per Bewerbermanagement-System: Was heute zum Standard in deutschen Personalabteilungen zählt, war im Jahr 2000 noch ganz neu. Wie sich die Geschichte des Recruiting seither entwickelt hat, zeigt eine Infografik des HR-Software-Anbieters Talention.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
Serie 15.12.2016 HR-Trends 2017

Moderne Technik – von Chatbots bis Matching-Algorithmen – bringt mehr Effizienz in das Recruiting. Das sogenannte Data Driven Recruiting bietet gerade Großunternehmen mit hohem Bewerberzulauf viele Möglichkeiten. Es wird aber die Form einer Bewerbung erheblich verändern.mehr

no-content
News 31.10.2016 Infografik

Bewerber bevorzugen nach wie vor die konventionelle Bewerbung: Ganz klassisch auf Papier und per Post, elektronisch per E-Mail oder Online-Bewerbungsformular und im persönlichen Vorstellungsgespräch. Nur eine Minderheit nutzt Business-Netzwerke, um einen neuen Job zu finden und sich zu bewerben.mehr

no-content
News 05.08.2016 Candidate Experience

Die „Candidate Experience“ im Bewerbungsprozess spielt eine wichtige Rolle beim Recruiting. Eine Auswertung der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu zeigt, wie Bewerber die einzelnen Schritte in den Bewerbungsprozessen bewerten – und wo es Verbesserungsbedarf im Bewerbermanagement gibt.mehr

no-content
News 28.06.2016 Anonyme Bewerbung

Seit Jahren wird das Thema "Anonyme Bewerbung" diskutiert, durchgesetzt hat sie sich in Deutschland bislang nicht. Jetzt facht Siemens-Personalchefin Janina Kugel die Debatte erneut an. Sie verkündete vergangene Woche, dass ihr Konzern erwäge, Fotos im Bewerbungsprozess abzuschaffen.mehr

no-content
News 25.05.2016 Candidate Experience

Die Candidate Experience im Recruiting-Prozess gilt als Erfolgskriterium im Wettbewerb um Talente. Wie sieht aus Bewerbersicht ein ideales Bewerbungsverfahren aus? Und wie sieht demgegenüber die  Praxis in den Unternehmen aus? Eine Umfrage von Softgarden und dem Personalmagazin gibt Aufschlussmehr

no-content
News 13.05.2016 Absageschreiben

Absageschreiben sind unbeliebt. Personaler fürchten rechtliche Konsequenzen, wenn sie Gründe für die Absage nennen, Bewerber beklagen den nichtssagenden Serienbriefcharakter. Eine Umfrage von Softgarden und dem Personalmagazin offenbart die große Lücke zwischen Personalerpraxis und Bewerberwunsch.mehr

no-content
Special 21.03.2016 Recruiting Barometer

Ein exzellentes Recruiting und ein professioneller Bewerbungsprozess ist entscheidend für Ihren Unternehmenserfolges. Denn wer die richtigen Mitarbeiter gewinnt, sichert sich den entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Stellen Sie jetzt im kostenlosen Selbsttest die Performance Ihres Recruitings auf die Probe.mehr

no-content
News 12.02.2016 HR-Start-up

Start-ups mit klugen, digitalen Produkten und Dienstleistungen für HR schießen allerorts aus dem Boden. Das Personalmagazin stellt sie in einer Serie vor. Heute: das Start-up Talents Connect mit einer Online-Plattform, die Unternehmen und Bewerber zusammen bringt.  mehr

no-content
News 21.12.2015 Recruiting

Viele Karriere-Websites sind noch nicht durchgängig mobil optimiert. Auch die Verknüpfung in soziale Netzwerke ist noch ausbaufähig. Das ergab eine aktuelle Studie der Hochschule Rhein-Main zur Digitalisierung im Recruiting.mehr

no-content
News 11.11.2015 Personalauswahl

Zu viele Bewerbungen pro offener Stelle erschweren den Recruiting-Prozess in vielen Unternehmen. Das zeigt ein Studie der Unternehmensberatung Hay Group. Zudem fällt es vielen Betrieben nicht leicht, neue Mitarbeiter zu finden, die sich längerfristig binden wollen.mehr

no-content
Serie 03.11.2015 Candidate Experience Management

28,8 Tage dauert es durchschnittlich in Deutschland von der Bewerbung bis zu einem Jobangebot – das ist kein positives Erlebnis für den Bewerber. Doch die Dauer ist nicht der einzige Ansatzpunkt für das Candidate Experience Management in der Bewerbungsphase.mehr

no-content
Serie 28.10.2015 Kolumne Recruiting

Der Arbeitsmarkt hat sich gewandelt. In vielen Bereichen entscheiden die Bewerber längst über Wohl und Wehe eines Arbeitgebers. Dass diese nun die Initiative ergreifen und sich um das rar gewordene Gut qualifizierter Bewerber bemühen – sprich „bewerben“ – müssen, ist leider in der breiten Masse noch nicht angekommen. Aus diesem Grunde hier ein paar wesentliche Bewerbungstipps – für Arbeitgeber.mehr

no-content
Serie 23.09.2015 Kolumne Recruiting

Jeder kennt und nutzt sie - die Stellenanzeige. Manch Zeitung trauert um sie, manch Jobbörse wetteifert um sie. Doch der Erfolg der Stellenanzeige hängt nicht nur vom Medium ab, sondern auch von Inhalt und Aufmachung. Kolumnist Henner Knabenreich beleuchtet die Fehler.mehr

no-content
News 12.08.2015 IT-Fachkräftemangel

Der Fachkräftemangel ist im IT-Bereich besonders groß. Viele Unternehmen tun sich schwer, geeignete Software-Entwickler, Programmierer oder andere IT-Fachkräfte zu finden. Eine aktuelle Studie zeigt, was Unternehmen im Recruiting-Prozess verbessern können, um IT-Experten für eine ausgeschriebene Stelle zu begeistern.mehr

3
News 30.07.2015 Ressourcenfresser in HR

Wo liegen die Ressourcenfresser in Ihrer HR-Arbeit? Die Antwort der 362 Personaler, die an der Haufe-Kurzumfrage im Juni teilgenommen haben: Das Bescheinigungswesen ist mit Abstand der größte Zeitfresser. Das könnte sich lösen lassen. Wie – darin sind sich die Befragten auch einig.mehr

no-content
News 08.07.2015 Dauer des Bewerbungsprozesses

Der Bewerbungsprozess von der Bewerbung bis zum Jobangebot dauert in Deutschland durchschnittlich fünf Tage länger als in anderen westlichen Industrienationen. Das ergibt eine Analyse der Nutzerdaten auf Glassdoor.com, die auch zeigt, wovon die Dauer des Bewerbungsprozesses abhängt.mehr

no-content
Special 05.06.2015 Bewerbermanagement

Erfolgreiches E-Recruiting vom Antrag über die Genehmigung bis hin zur Ausschreibung einer Stelle. Nutzen Sie die Zeit für den persönlichen Kontakt mit Bewerbern und gewinnen so Top-Kandidaten für Ihr Unternehmen. Hierbei unterstützt Sie unsere Bewerbermanagement Software perfekt.mehr

no-content
News 14.05.2014 Bewerbermanagement

Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes verkürzen viele Unternehmen ihr Absageschreiben an Bewerber auf das Notwendigste. Dabei stellt der Brief ein wichtiges Employer-Branding-Instrument dar. Ein Award soll darauf aufmerksam machen: Die besten Absageschreiben werden prämiert.mehr

no-content
News 22.04.2014 Recruiting

Die jüngste Arbeitsmarktgeneration leitet derzeit einen Medienwechsel bei der Jobsuche ein, so das Hauptergebnis einer Studie von Absolventa und LMU München: Smartphones und Tablets sind verstärkt im Einsatz – und sogar mobile Bewerbungen kommen für die jungen Menschen in Betracht.mehr

no-content
Serie 16.12.2013 Kolumne Talent Management

"Parsing" ist ein neuer Trend im Bewerbermanagement. Talent-Management-Experte Martin Claßen hat eine Parsing-Anwendung getestet - mit dem Lebenslauf unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel. Das Ergebnis überrascht.mehr

1
Serie 25.11.2013 Kolumne Talent Management

Talente finden, fördern, binden – dieser Dreiklang birgt viele Zwischentöne und sorgt auch für Missklänge in Unternehmen. Talentmanagement-Experte Martin Claßen gibt in seiner Kolumne Ein- und Ausblicke in die Talentwelt. Heute: Die entscheidenden Minuten vor dem Vorstellungstermin.mehr

no-content
News 11.11.2013 Bewerbermanagement

Ein schlechter Lebenslauf ist für alle Personaler weltweit ein Absagegrund an den Kandidaten. Darüber hinaus achten sie aber noch auf viele weitere Kriterien, die von Land zu Land sehr unterschiedliche Bedeutung haben.mehr

no-content
Serie 06.11.2013 Kolumne Stellenmärkte

Der Fachkräftemangel mischt die Stellenmärkte auf. Was sich auf dem Markt tut, beobachtet unsere Expertin Daniela Furkel. In ihrer monatlichen Kolumne bewertet sie die Trends. Heute: Globale Recruiting-Trends treffen nicht zwangsweise auch auf Deutschland zu. Hier läuft einiges anders.mehr

no-content
News 31.10.2013 Bewerbermanagement

Bewerbungsunterlagen gehören zu den zentralen Bausteinen der Personalauswahl. Egal ob sie per Post oder E-Mail verschickt oder auf Karriereplattformen hochgeladen werden, sie sind immer anhand nachvollziehbarer Kriterien zu bewerten. Welche dies sind, soll eine neue Studie aufzeigen.mehr

no-content
News 21.10.2013 Recruiting

Viele Unternehmen lassen sich einiges einfallen, um Bewerber auf sich aufmerksam zu machen. Speeddating und Segeltouren sind inzwischen bekannt. Die beiden Agenturen Denkwerk und IQ Consult haben sich etwas Neues ausgedacht und lassen nun potenzielle Bewerber zum Event "Brains for Good" antreten.mehr

no-content
News 10.10.2013 Recruiting

Mehr als jedes zweite Unternehmen will in den kommenden zwölf Monaten Fach- und Führungskräfte aus dem Ausland rekrutieren, so eine repräsentative Studie der Bitkom Research GmbH. Dabei läuft die Rekrutierung im europäischen Ausland bisher überraschend schnell.mehr

no-content
News 08.10.2013 Recruiting

Wie fit sind die Unternehmen im "Mobile Recruiting"? Sie kennen die grundlegende Technik und setzen sie auch vermehrt ein, zeigt eine Studie der Hochschule Rhein-Main. Aber die Funktionalitäten sind durchaus ausbaufähig und die Erfolgskontrolle steckt noch in den Kinderschuhen.mehr

no-content
News 23.09.2013 Mitarbeitersuche

Einer Umfrage zufolge haben vier von zehn Deutschen schon Jobangebote erhalten, obwohl sie nicht aktiv auf der Suche waren. Meist läuft der Kontakt per E-Mail, doch auch die persönliche Ansprache – etwa über einen Bekannten, der im rekrutierenden Unternehmen arbeitet - sollte nicht vernachlässigt werden.mehr

no-content
News 13.08.2013 Manager-Rekrutierung

Nahezu täglich muss ein Top-Manager vorzeitig das Unternehmen verlassen. Mangelnde Führungskompetenzen sind dafür der Hauptgrund, zeigt eine Studie der Personalberatung Intersearch Executive Consultants. Die Personalverantwortlichen geben im Rekrutierungsprozess kein gutes Bild ab.mehr

2
News 25.07.2013 Recruiting

Gute Nachrichten für Recruiter: Wenn Arbeitnehmer einen guten Job in Aussicht haben, würde jeder Zweite für ihn umziehen - auch ins Ausland. Das ist den meisten zumindest lieber, bevor sie über weite Strecken pendeln müssen, zeigt eine Umfrage.mehr

no-content
News 11.07.2013 Recruiting

Obwohl es für viele Unternehmen schwierig ist, qualifizierte neue Mitarbeiter zu finden, sind ihre Rekrutierungsprozesse noch vielfach unstrukturiert. Das lässt sich zumindest aus einer Studie von Hays ablesen: Fast die Hälfte der Befragten hat keine Rekrutierungsstrategie.mehr

no-content
News 08.07.2013 Mitarbeiter finden

Eine Stellenanzeige schalten und tausende Bewerbungen erhalten – diese Zeiten sind lange vorbei. Das wurde auch auf der Xing-Veranstaltung "Alle Mann an Bord" deutlich. Die jeweils rund 130 teilnehmenden Personaler bekamen verschiedene Lösungsmöglichkeiten für diese Situation geboten.mehr

no-content
News 03.07.2013 Recruiting

Auf der Online-Plattform "Hireart.com" können Unternehmen Bewerber über Videos kennenlernen und sich Arbeitsproben nach eingereichten Jobprofilen erstellen lassen. Doch wie nützlich sind solche Angebote im Recruiting-Prozess? Eignungsdiagnostiker Professor Martin Kersting klärt auf.mehr

no-content
News 25.06.2013 Talentmanagement

Wer Studenten frühzeitig ans Unternehmen binden möchte, kann ihnen gute Praktika anbieten. Laut der "Talent Relationship Management Studie 2013" halten sie dies für eine wichtige Erfahrung. Wer danach den Kontakt halten will, sollte auf Talent Communities setzen.mehr

no-content
News 13.06.2013 Social Media

Die sozialen Netzwerke bergen ein großes Potenzial, um zielgenau Kandidaten für das eigene Unternehmen anzusprechen. Wer jedoch mit der Gießkanne die Jobangebote verteilt, sorgt schlicht für Ärger bei den Bewerbern. Dieses Problem sehen nun verstärkt auch die Personalberater.mehr

2
News 11.06.2013 Recruiting

Die meisten offenen Stellen gibt es in Betrieben mit weniger als 50 Mitarbeitern. Diese haben aber überdurchschnittlich oft Probleme, ihre Stellen zu besetzen, zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Die Forscher leiten daraus Tipps für die kleinen Betriebe ab.mehr

no-content
News 10.06.2013 Social Media

Social Media sind nun schon lange auch ein Talentmanagement-Thema. Doch bislang werden soziale Netzwerke wenig für die Karriere genutzt: Nur neun Prozent der Internetnutzer in Deutschland haben bereits eine Karriereseite in einem sozialen Netzwerk besucht. Die Tendenz ist aber steigend.mehr

no-content
News 24.04.2013 Recruiting

Was sind die Erwartungen eines typischen, online-affinen Bewerbers? Eine aktuelle Umfrage zeigt: Der potenzielle Mitarbeiter bewirbt sich am liebsten per E-Mail und erwartet nach spätestens zwei Wochen die erste Resonanz - anderes hat negative Folgen für das Unternehmen.mehr

no-content