Arbeitszeugnis

Ein Arbeitszeugnis enthält Informationen über die Art und die Dauer des Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses sowie gegebenenfalls über die Leistung und das Verhalten des Arbeitnehmers.

Ein Arbeitszeugnis kann unterschiedlich umfangreich sein. Man unterscheidet zwischen einem einfachen und einem qualifizierten Zeugnis. Das einfache Arbeitszeugnis beinhaltet Informationen über Art und Dauer der Beschäftigung. Das qualifizierte Arbeitszeugnis gibt darüber hinaus Auskunft über die Leistung und das soziale Verhalten des Arbeitnehmers und wird auf Verlangen des Arbeitnehmers in dieser Form ausgestellt.


Top-Thema 16.05.2019 Ausbildungsvergütung: Wie Auszubildende zu bezahlen sind

News 28.08.2019 Einigungsgebühr

Arbeitszeugnis zu verschiedenen Anlässen

Arbeitszeugnisse können zu unterschiedlichen Zeitpunkten ausgestellt werden: Ein sogenanntes Zwischenzeugnis wird im bestehenden Arbeitsverhältnis ausgestellt, zum Beispiel in Zusammenhang mit einem Wechsel des Vorgesetzten. Vor Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann ein vorläufiges Arbeitszeugnis ausgestellt werden, zum Beispiel zum Zeitpunkt der Vereinbarung eines Aufhebungsvertrags. Ein Endzeugnis wird zum Ende eines Arbeitsverhältnisses ausgestellt, zum Beispiel mit Ablauf der Kündigungsfrist.

Ende des Arbeitsverhältnisses

Bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses gehört neben dem Arbeitszeugnis auch eine Ausgleichsquittung zu den Dingen, die geregelt werden sollten. Darin wird festgelegt, dass der Arbeitnehmer keine weiteren Ansprüche gegen den Arbeitgeber hat. Auch eine Urlaubsbescheinigung hat der Arbeitgeber auszustellen. Darin bescheinigt er die im laufenden Urlaubsjahr bereits gewährten oder abgegoltenen Urlaubstage, die Höhe des Urlaubsanspruchs und gegebenenfalls übertragene Urlaubstage vom vorangegangenen Jahr.

News 08.03.2019 Auslegung

Was ist unter "Karnevalszeit" oder im Unterschied dazu unter "Karnevalstage" zu verstehen? In einem Rechtsstreit um ein Arbeitszeugnis hat sich das Arbeitsgericht Köln nun ausführlich mit diesen Fragen beschäftigt – und zumindest für das Rheinland keinen Zweifel an der Auslegung der Begriffe gelassen.mehr

no-content
News 07.03.2018 Allgemeiner Zeugnisbrauch

Um Zeugnisformulierungen streiten Anwälte nicht nur für ihre Mandanten, sondern auch gegen ehemalige Kanzleiangestellte, die sich mit einzelnen Beurteilungen oder Formulierungen nicht richtig gewürdigt fühlen. Ein Urteil des LAG Düsseldorf informiert über typische Zeugnisinhalte bei der Partnerassistentin eine internationalen Kanzlei.mehr

no-content
News 22.02.2018 LAG-Urteil

Ein Arbeitszeugnis, das per Post verschickt wird, darf gefaltet und zusammengeheftet werden. Der Arbeitgeber genügt mit einer kopierfähigen Form völlig den Vorschriften für die Zeugniserteilung, urteilte das LAG Rheinland-Pfalz - und erkannte im Tackern auch keinen Geheimcode.mehr

no-content
Download 24.01.2018

Das Thema Arbeitszeugnisse ist in deutschen Unternehmen ein Dauerbrenner. Auf der einen Seite hat es in vielen Firmen keine große strategische Bedeutung, auf der anderen Seite schlummert in dem gesamten Prozess mit allen Beteiligten ein nicht zu unterschätzendes Potential. Erfahren Sie in dem kostenfreien Download worauf es ankommt!mehr

no-content
Download 22.01.2018

Kaum ein anderer Bereich führt so häufig zu Unstimmigkeiten zwischen Mitarbeitern und Arbeitgebern wie das Arbeitszeugnis. Dabei lässt sich ein Großteil der Konflikte bereits im Keim ersticken. Erfahren Sie in dem kostenfreien Whitepaper, worauf Sie achten sollten.mehr

no-content
News 18.01.2018 Arbeitszeugnis

Im Arbeitszeugnis müssen bestimmte Eigenschaften der Mitarbeiter ausdrücklich bescheinigt werden - sofern dies in ihrem Berufskreis üblich ist. Im Fall einer Assistentin einer internationalen Anwaltskanzlei hatte das LAG Düsseldorf zu entscheiden, ob eine selbstständige Arbeitsweise erwähnt werden muss. mehr

no-content
PERSONALquarterly   01.01.2018

Kann Diversity zu einem Wettbewerbsvorteil für Unternehmen werden? Oder ist Diversität eher eine Aufgabe, die es zu bewältigen gilt?mehr

no-content
Serie 05.11.2017 Colours of law

Was alles kann ein Arbeitszeugnis verunstalten? Ist eine wahllose Silbentrennung ein Manko, das die Qualität eines Arbeitszeugnisses beeinträchtigen kann? Oder ist eine unrichtige Schreibweise oder gar ein negativer Smiley ein hinreichender Grund für einen Zeugnisberichtigungsanspruch des Arbeitnehmers?mehr

no-content
Special 13.07.2017 Haufe Shop

Erstellen Sie schnell und effektiv rechtssichere Arbeitszeugnisse. Dieses Buch bietet Ihnen viele Musterzeugnisse für Angestellte des Bundes, der Länder und Kommunen.mehr

no-content
Special 13.07.2017 Haufe Shop

Schnell ein gut formuliertes und rechtssicheres Arbeitszeugnis erstellen - hier erfahren Sie, wie es geht. Die Autoren beantworten alle Fragen zum Thema Arbeitszeugnis und bieten über 2.000 Textbausteine auf Deutsch und auf Englisch zur direkten Übernahme.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
Special 01.07.2017 Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnisse zu erstellen ist oftmals sehr mühsam, dauert lange und führt bei allen Beteiligten zu einem hohen Aufwand und letztlich nicht selten zur Frustration. Erfahren Sie hier, wie Sie Arbeitszeugnisse mit wenigen Klicks und 100% rechtssicher erstellen. Entwickelt für größere Unternehmen und Firmen mit hohem Zeugnisaufkommen.mehr

no-content
News 16.05.2017 Haufe Convention

Exklusive Einblicke, aktuelle HR-Trends und Gespräche mit Gleichgesinnten: Das bietet die erste "Haufe Convention" am 22. Juni 2017. Anwender von Haufe Suite, Haufe umantis Talent Management und Haufe Zeugnis Manager Premium können sich noch bis 31. Mai kostenfrei dafür anmelden.mehr

no-content
Serie 30.04.2017 Colours of law

Ein Arbeitszeugnis mit polemischem bis ironischem Inhalt, das den Arbeitnehmer der Lächerlichkeit preisgibt, ist kein qualifiziertes Zeugnis im Rechtssinn. Der Arbeitnehmer hat einen Anspruch auf ein Zeugnis ohne persönlichkeitsverletzende Inhalte.mehr

no-content
kostenpflichtig HR Newsservice   02.03.2017

Das Arbeitszeugnis ist für Arbeitnehmer noch immer ein wichtiges Dokument, da es bei künftigen Bewerbungen eine entscheidende Rolle spielen kann. Für den Personaler wiederum stellt das Erstellen des Zeugnistextes eine Pflichtaufgabe dar, bei der zahlreiche inhaltliche und formale Anforderungen zu beachten sind.mehr

no-content
News 10.02.2017 LAG-Urteil

Kann ein Arbeitszeugnis zu gut ausfallen? In einem Streit vor dem Landesarbeitsgericht Hamm klagte ein Arbeitnehmer, weil ihm das übertriebene Lob in seinem Arbeitszeugnis missfiel. Die Richter gaben ihm recht. mehr

no-content
News 11.11.2016 Arbeitszeugnis

Zu krakelig oder zu schief: Wie hat eine Unterschrift korrekterweise auf einem Arbeitszeugnis auszusehen? Mit dieser Frage musste sich das LAG Hamm im Fall einer technisch-kaufmännischen Angestellten befassen.mehr

no-content
News 29.08.2016 Online-Literaturforum

Arbeitszeugnisse sind von einer Aura des Geheimnisvollen und Suspekten umgeben – fast wie Pilze. Was steht wirklich drin? Sind verschlüsselte Mitteilungen enthalten? Fördern oder behindern sie die weitere berufliche Entwicklung? Die Neuauflage eines Ratgebers verspricht Klarheit.mehr

no-content
Special 31.03.2016 Haufe Shop

Der erfahrene Fachanwalt für Arbeitsrecht entschlüsselt kurz und prägnant die Codes der Zeugnissprache. So interpretieren Sie Bewerbungsunterlagen korrekt und können schnell über die Eignung des Kandidaten entscheiden. Dadurch sparen Sie Zeit und Kosten bei der Personalauswahl!mehr

no-content
Special 31.03.2016 Haufe Shop

Fundiertes Basiswissen für Ihre Personalarbeit: Rechtssicherer Rat rund um die Themen Tarifvertrag, Arbeitsvertrag, Personalakte, Arbeitszeugnis, Abmahnung, Kündigung u.v.m. Für Neu- und Quereinsteiger!mehr

no-content
News 03.03.2016 Studie

Was sind die Schlüsselfaktoren im Trennungsmanagement? Wie gestalten Unternehmen ihre Trennungsprozesse? Wie zeigen sie ausscheidenden Mitarbeitern Perspektiven auf? Zu diesen Fragen führt die Beratungsgesellschaft Kienbaum derzeit eine Studie durch. Eine Teilnahme ist noch bis 16. März möglich.mehr

no-content
News 19.10.2015 Arbeitszeugnis

Endet das Arbeitsverhältnis hat der Arbeitnehmer Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Bei der Erstellung sollte der Arbeitgeber stets sehr sorgfältig vorgehen- denn ein falsches Zeugnis kann ihn gegenüber dem Arbeitnehmer und dem neuen Arbeitgeber schadensersatzpflichtig machen.mehr

no-content
News 05.10.2015 Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnisse sind oft Streitgegenstand zwischen Arbeitgebern und (ehemaligen) Arbeitnehmern. Damit das Zeugnis rechtlich keine Angriffsfläche bietet, gibt es bei der Erstellung einiges zu beachten. Die wichtigsten Beurteilungsgrundsätze im Zeugnisrecht im Überblick.mehr

no-content
News 23.09.2015 Arbeitszeugnis

Die Sachbearbeiterin einer Partei wehrte sich kürzlich vor dem Arbeitsgericht Düsseldorf gegen ihre Kündigung. Dabei verlangte sie unter anderem die Berichtigung ihres Arbeitszeugnisses - doch ohne Erfolg. Wir zeigen, wann ein Arbeitnehmer Anspruch auf Zeugnisberichtigung hat.mehr

no-content
Download 04.08.2015

Das Thema Arbeitszeugnisse ist in deutschen Unternehmen ein Dauerbrenner. Oftmals fühlen sich Personalverantwortliche und Führungskräfte schlecht informiert oder vermissen eine transparente und zentrale Verwaltung von Zeugnissen. Der Wunsch nach mehr Unterstützung im Zeugniserstellungsprozess ist groß.mehr

no-content
kostenpflichtig Personalmagazin   01.01.2015

Die Idee, Unternehmen demokratisch aufzubauen, ist nicht neu. Sie lebt aber gerade neu auf. Die Frage ist, ob sie sich dieses Mal in der Praxis durchsetzen wird. Mehr dazu im Titelthema.mehr

no-content
kostenpflichtig HR Newsservice   19.12.2014

Das Elterngeld Plus ist beschlossene Sache. Durch die Neuregelungen wird Teilzeitarbeit während der Elternzeit lukrativer. Außerdem kann die Elternzeit ab 2015 noch flexibler verteilt werden.mehr

no-content
News 19.11.2014 Arbeitszeugnis

Zwar formulieren Arbeitgeber Arbeitszeugnisse häufig äußerst wohlwollend. Dennoch bleibt das BAG bei seiner Einschätzung, wie nun ein Urteil zeigt: Durchschnittliche Leistungen bekommen die Note befriedigend. Für ein besseres Zeugnis müssen Beschäftigte den Nachweis erbringen.mehr

no-content
News 16.09.2013 Arbeitszeugnis

Wird eine Umschulung nicht im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses, sondern auf der Grundlage eines Berufsbildungsvertrags durchgeführt, folgt der Zeugnisanspruch aus § 630 BGB.mehr

no-content
News 21.03.2013 Arbeitszeugnis

Ein Zeugnis ist am Ende des Arbeitsverhältnisses im Betrieb abzuholen, sofern nicht ausnahmsweise besondere Umstände dieses unzumutbar machen. Diesen Grundsatz hat das LAG Berlin-Brandenburg in einem aktuellen Fall bestätigt.mehr

no-content
News 08.03.2013 Abfindungsvergleich

Kündigungsschutzprozesse enden nicht selten mit einem Abfindungsvergleich. Hierbei wird häufig die Verpflichtung des Arbeitgebers zur Erteilung eines wohlwollenden Zeugnisses aufgenommen. Die rechtliche Bedeutung der Verpflichtung ist gering.mehr

no-content
News 04.03.2013 Arbeitszeugnis

Wer in einem Arbeitszeugnis eine überdurchschnittliche Bewertung haben möchte, muss beweisen, dass er Leistungen weit über der Norm erbracht hat. Doch was gilt als überdurchschnittlich? Nur die Note „Sehr gut“ oder bereits ein „Gut“?mehr

no-content
News 12.12.2012 Arbeitszeugnis

Der Arbeitgeber ist gesetzlich nicht verpflichtet, das Arbeitszeugnis mit Formulierungen abzuschließen, in denen er dem Arbeitnehmer für die geleisteten Dienste dankt, dessen Ausscheiden bedauert oder ihm für die Zukunft alles Gute wünscht. So entschied am 11.12.2012 das Bundesarbeitsgericht.mehr

no-content
News 20.08.2012 Arbeitszeugnis

Über die Wortwahl in einem Arbeitszeugnis entscheidet grundsätzlich der Arbeitgeber. Das geht aus einem Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt hervor.mehr

no-content
Serie 09.07.2012 New Media für Personaler

Apps, Social Games und soziale Netzwerke: Inzwischen können auch Personaler auf zahlreiche New-Media-Angebote zurückgreifen. Unser Enterprise-2.0-Experte Stephan Grabmeier testet jede Woche eine Anwendung. Heute: Tipps und Tricks zum Thema "Arbeitszeugnis".mehr

no-content
Special 03.05.2012 Haufe Shop

Seit 1996 das bewährte Basispaket für erfolgreiche Personalarbeit. Mit Haufe Personal Office Standard erhalten Sie stets aktuelle, grundlegende Fachinformationen für das Personalwesen: Sie profitieren u.a. von einem umfangreichen Lexikon mit Schnelleinstieg in alle Themen der Personalarbeit, einer Rechtsquellen- und Entscheidungsdatenbank sowie praktischen Arbeitshilfen.mehr

no-content
kostenpflichtig Personalmagazin   01.01.2012

Kandidaten wollen sich im Auswahlprozess optimal darstellen. Doch effektive Auswahlinstrumente ermöglichen es, hinter die Maske zu blickenmehr

no-content