News 04.06.2014 Willkürliche Gewinnverlagerungen

Damit Unternehmen ihre Steuerlast nicht künstlich senken, wurde die "Zinsschranke" eingeführt. Nach Zweifeln des BFH könnte sie gekippt werden. Was nicht nur der Fiskus spüren würde. Auch der Kampf gegen Steuertricks großer Konzern würde schwieriger.mehr

no-content
News 02.06.2014 EU-Kommission

Die EU-Kommission hat am 28.5.2014 den Abschlussbericht der hochrangigen Expertengruppe zum Thema "Besteuerung der digitalen Wirtschaft" erhalten.mehr

no-content
News 28.05.2014 Thüringen

Der Thüringer Landtag hat Änderungen des Kirchensteuergesetzes beschlossen. Damit wird unter anderem dem automatisiertem Kirchensteuerabzug zur Kapitalertragsteuer ab 2015 Rrechnung getragen.mehr

no-content
News 27.05.2014 Reform der Mehrwertsteuer

Die Forderung nach einem einheitlichen Steuersatz bei der Mehrwertsteuer wurde von einer Sprecherin des BMF mit Hinweis auf die entstehenden Mindereinnahmen zurückgewiesen.mehr

no-content
News 26.05.2014 Bundesrat

Der Bundesrat möchte internationale "Steuergestaltungen" bekämpfen, durch die den EU-Staaten schätzungsweise eine Billion Euro jährlich verloren gehen sollen.mehr

no-content
News 26.05.2014 Bundesrat

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 23.05.2014 den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur steuerlichen Gleichbehandlung von Lebenspartnern beraten und hierzu Stellung genommen.mehr

no-content
News 26.05.2014 Vorsitzende des BT-Finanzausschusses

Einen einheitlichen Mehrwertsteuersatz von 16 % fordert die Vorsitzende des Finanzausschusses im Bundestag, Ingrid Arndt-Brauer (SPD).mehr

no-content
News 23.05.2014 Besteuerung von Kapitalerträgen

Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine von der SPD geforderte höhere Besteuerung von Kapitalerträgen ab und will an der sogenannten Abgeltungsteuer vorerst festhalten. mehr

no-content
News 19.05.2014 Existenzgründung

Kanzlerin Angela Merkelwill Start-Ups besser fördern und dafür die steuerlichen Rahmenbedingungen bei der Anfangsfinanzierung junger und innovativer Unternehmen verbessern.mehr

no-content
News 14.05.2014 Abschaffung der Abgeltungsteuer

Lieber 25 Prozent von x als 42 Prozent von nix. So hatte Ex-Minister Steinbrück die in der SPD ungeliebte Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge begründet. Sie dürfte hinfällig werden, da immer mehr Länder gegen Steuerbetrug vorgehen. CDU/CSU halten daran fest.mehr

no-content
News 13.05.2014 Lizenzeinkünfte

Eigentlich wollen die Top-Wirtschaftsmächte legale Steuertricks global agierender Unternehmen abschaffen. Mehrere EU-Länder locken stattdessen mit neuen Vorzugsbedingungen - auch zum Unmut Berlins.mehr

no-content
News 13.05.2014 Bundesregierung

Die Bundesregierung will den Standort Deutschland noch attraktiver machen und den "Investitionszuschuss Wagniskapital" (neuer Name: INVEST-Zuschuss für Wagniskapital) durch Einführung einer Steuerbefreiung attraktiver machen. mehr

no-content
News 12.05.2014 Finanzministerkonferenz

Von Stralsund soll nach dem Willen der Länderfinanzminister ein Signal an Steuersünder ausgehen: "Macht jetzt reinen Tisch." Vom kommenden Jahr an werden die Folgen von erkannter Steuerflucht deutlich härter sein.mehr

no-content
News 12.05.2014 CSU über SPD erbost

In der großen Koalition geraten CSU und SPD wegen unterschiedlicher Aussagen über Steuerentlastungen aneinander. Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer warf den Sozialdemokraten eine "unehrliche Diskussion" vor.mehr

no-content
News 08.05.2014 Kampf gegen Steuerbetrug

Gemeinsam mit zahlreichen weiteren Ländern hat die Schweiz den OECD-Standard zum automatischen Informationsaustausch unterzeichnet.mehr

no-content
News 07.05.2014 Steuerhinterziehung

NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans geht davon aus, dass die geplanten schärferen Bestimmungen zur strafbefreienden Selbstanzeige schon zu Beginn des nächsten Jahres in Kraft treten.mehr

no-content
News 05.05.2014 Besteuerung von Zinserträgen

Der Rat der europäischen Union hat die sog. Zinsrichtlinie verschärft. Hintergrund ist, dass sich die bisherige Richtlinie zwar dem Grunde nach als wirksam erwiesen hat, diese zugleich aber nicht alle Zielsetzungen erreichen konnte. Insbesondere einige neue Finanzinstrumente und bestimmte indirekte Formen des Eigentums an verzinslichen Wertpapieren wurden bisher nicht erfasst. Dies soll sich nun ändern.mehr

no-content
News 02.05.2014 Steuerhinterziehung

Vertreter der Länder und des Bundes einigten sich am Mittwoch auf eine Verschärfung der umstrittenen strafbefreienden Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung.mehr

no-content
News 02.05.2014 Hessisches Finanzministerium

Das Bundeskabinett hat am 30.4.2014 die von den Ländern Hessen und Rheinland-Pfalz zusammen mit Bremen und Schleswig-Holstein vorgelegten und vom Bundesrat beschlossenen Vorschläge zur Steuervereinfachung abgelehnt. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung der Finanzminister der Länder Hessen und Rheinland-Pfalz, Thomas Schäfer und Carsten Kühl, hervor.mehr

no-content
News 30.04.2014 Elektronische Dienstleistungen

Auf Anbieter, die elektronische Dienstleistungen an Privatpersonen im EU-Ausland erbringen, kommen massive Änderungen zu. Diese Unternehmen und ihre Berater müssen sich frühzeitig vorbereiten. Aber wie viele Unternehmen sind überhaupt betroffen? Lexware hat bei seinen Kunden nachgefragt.mehr

no-content
News 29.04.2014 G5-Finanzminister

Im Kampf gegen die Steuerflucht wollen bis 2017 mehr als 40 Länder automatisch ihre Finanzdaten austauschen. mehr

no-content
News 29.04.2014 Bundeskanzlerin Angela Merkel

Arbeitnehmer können auf keinen raschen Abbau heimlicher Steuererhöhungen durch die sogenannte kalte Progression hoffen.mehr

no-content
News 24.04.2014 Bundesregierung

Trotz sich abzeichnender Rekord-Steuereinnahmen können Arbeitnehmer auf keine raschen Entlastungen und mehr Kaufkraft durch einen Abbau heimlicher Steuererhöhungen hoffen.mehr

no-content
News 22.04.2014 DStV

Der Deutsche Steuerberaterverband äußert sich in einer Pressemitteilung kritisch zu den Vorschlägen des rheinland-pfälzischen Finanzministers für eine Selbstveranlagung von Arbeitnehmern.mehr

no-content
News 17.04.2014 Höhere Zinsbesteuerung

Die SPD-regierten Bundesländer wollen zur Minderung der "kalten Progression" die Zinsen höher besteuern und dafür das Bankgeheimnis aufheben.mehr

no-content
News 09.04.2014 Streitpunkt Gegenfinanzierung

Den Abbau der kalten Progression befürworten beide Seiten, allein die Gegenfinanzierung ist und bleibt umstritten.mehr

no-content
News 09.04.2014 Gesetzentwurf

Härtere Strafen für Banken, die ihre Kunden beim Steuerbetrug unterstützen, fordern einige Bundesländer. Sie haben daher einen Gesetzentwurf aus der letzten Legislaturperiode nochmals eingebracht.mehr

no-content
News 04.04.2014 Gabriel bremst Vorstoß aus SPD

Privathaushalte können vorerst weiter auf den Handwerker-Steuerbonus setzen. Wirtschaftsminister und SPD-Chef Sigmar Gabriel erteilte Forderungen auch aus der eigenen Partei nach Abschaffung der steuerlichen Absetzbarkeit von Handwerkerleistungen eine klare Absage.mehr

no-content
News 03.04.2014 SPD-Finanzpolitiker

Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Carsten Schneider hat die steuerliche Absetzbarkeit von Handwerkerarbeiten infrage gestellt. Die mit der Vergünstigung verbundenen Ziele würden teilweise verfehlt, sagte der Haushalts- und Finanzexperte der "Süddeutschen Zeitung".mehr

no-content
News 02.04.2014 Richter

Der Deutsche Richterbund sieht Straffreiheit für Steuersünder bei Selbstanzeige trotz geplanter schärferer Regelungen kritisch. Das Prinzip des Strafrechts sei an Gerechtigkeit ausgerichtet, sagte der Vorsitzende Christoph Frank am Dienstag in Weimar. Dies müsse auch im Steuerrecht so bleiben.mehr

no-content
News 31.03.2014 EU-Kommission

Die EU-Kommission hat nach entsprechender Prüfung festgestellt, dass Pläne des Vereinigten Königreichs, Herstellern von Videospielen bestimmte Steuerermäßigungen zu gewähren, mit den EU-Vorschriften für staatliche Beihilfen im Einklang stehen.mehr

no-content
News 28.03.2014 Steuerverfahrensrecht

Zu mehr Rechtssicherheit, einer einfacheren Handhabung und einer größeren Transparenz des Systems soll ein Maßnahmenkatalog zur Modernisierung des Steuerverfahrensrechts führen, den die Spitzenorganisationen der deutschen gewerblichen Wirtschaft vorgelegt haben.mehr

no-content
News 28.03.2014 Steuerhinterziehung

Die Finanzminister der Länder verständigten sich am Donnerstag in Berlin darauf, die Regeln für die umstrittene strafbefreiende Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung nochmals deutlich zu verschärfen. mehr

no-content
News 27.03.2014 "Hoeneß-Effekt" und neues Gesetz

Vor den von Bund und Ländern geplanten strengeren Regeln für Selbstanzeigen nutzen Steuerbetrüger noch die geltenden, weniger scharfen Vorgaben für eine Strafbefreiung. Alle Bundesländer melden für die ersten Wochen des Jahres einen starken Anstieg sowie teils neue Monats-Höchststände bei den Selbstanzeigen reuiger Steuerhinterzieher. mehr

no-content
News 26.03.2014 DStV adressiert Praxisprobleme

Anlässlich des sich in Planung befindlichen Gesetzgebungsvorhabens „Modernisierung des Besteuerungsverfahrens“ trat der DStV jüngst mit dem BMF in einen fachlichen Austausch. mehr

no-content
News 26.03.2014 Bundesfinanzminister

Die Steuerpflichtigen können auf keine raschen Entlastungen und mehr Kaufkraft durch einen Abbau der kalten Progression hoffen.mehr

no-content
News 25.03.2014 Kampf gegen Steuerflucht

Nach sechs Jahre währenden Verhandlungen haben die EU-Mitgliedsstaaten am Montag die Verschärfung der Zinssteuerrichtlinie verabschiedet.mehr

no-content
News 25.03.2014 BStBK

Mit ihren jeweils 6 Hinweisen an den Gesetzgeber und die Finanzverwaltung legt die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) eine fundierte Analyse der aktuellen Praxisprobleme in der Umsatzsteuer vor.mehr

no-content
News 24.03.2014 Referentenentwurf

Im Stile eines Jahressteuergesetzes will das BMF etliche Vorschriften anpassen und vereinfachen. Dazu hat es am 21.3.2014 den Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur EU und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften veröffentlicht.mehr

no-content
News 24.03.2014 SPD-Forderung

Die SPD-Bundestagsfraktion pocht auf umfassende Maßnahmen der neuen EU-Kommission gegen Steuerdumping in EU-Staaten. In Deutschland gebe es ein Defizit von 160 Milliarden Euro durch Gewinnverlagerung und Steuervermeidung, sagte Fraktionschef Thomas Oppermann am Samstag am Rande einer Klausurtagung der Abgeordneten in Berlin. mehr

no-content
News 21.03.2014 Steuerhinterziehung

Die Steuerflucht in andere Länder soll weiter erschwert werden. Zu diesem Zweck haben zahlreiche Staaten einen automatischen Informationsaustausch vereinbart. Im Jahr 2017 soll er starten.mehr

no-content
News 17.03.2014 Rerentenentwurf

Ein neuer Referentenentwurf soll den noch verbliebenen Anpassungsbedarf zur steuerlichen Gleichbehandlung von Lebenspartnern umsetzen.mehr

no-content
News 17.03.2014 Nach dem Hoeneß-Urteil

Die Regelungen zur Selbstanzeige sollen verschärft werden. Was schon im Koalitionsvertrag angedeutet wurde, hat durch den Hoeneß-Prozess nochmal an Bedeutung gewonnen. Auch reuige Steuersünder sollen härter bestraft werden.mehr

no-content
News 17.03.2014 Bundesrat

Der Bundesrat schlägt in einem am 14. März 2014 beschlossenen Gesetzentwurf mehrere Einzelmaßnahmen vor, um das Steuerrecht zu vereinfachen.mehr

no-content
News 14.03.2014 Finanz-Staatssekretär

Der Freibetrag für Alleinerziehende wird voraussichtlich ebenso wie das Kindergeld erst 2016 angehoben.mehr

no-content
News 13.03.2014 Bundesregierung

Seit dem 1. Januar 2014 sind 1.430 Mitarbeiter der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) steuerpflichtig. Von der Besteuerung seien Mitarbeiter in 122 Ländern betroffen.mehr

no-content
News 10.03.2014 Steuertarif

Die sog. kalte Progression wird erneut zum Thema. Von verschiedenen Seiten wird einmal mehr eine Abmilderung dieser schleichenden Steuererhöhung gefordert. Auch SPD-Chef Sigmar Gabriel hält die kalte Progression für ungerecht.mehr

no-content
News 07.03.2014 Steuerhinterziehung

Bund und Länder wollen Ernst machen mit strengeren Vorgaben für die strafbefreiende Selbstanzeige. Die Finanz-Staatssekretäre einigten sich am Donnerstag in Berlin nach Angaben von Teilnehmern im Grundsatz darauf, die Verjährungsfrist zu verlängern und den Strafzuschlag bei schwerer Steuerhinterziehung zu erhöhen.mehr

no-content
News 05.03.2014 Stellungnahme des DStV

Nach Abschluss des Koalitionsvertrags hätte man meinen können, dass 2014 ein steuerpolitisch ruhiges Jahr wird. Aber der Schein trügt: mehr

no-content
Unsere themenseiten